Autor Thema: "Forenstöckchen"  (Gelesen 5724 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sir Markfest

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 501
  • Username: Sir Markfest
Re: "Forenstöckchen"
« Antwort #25 am: 25.11.2016 | 17:22 »
1) Welches war das erste Rollenspiel das du gespielt hast? Ist das dasselbe, das du zuerst "länger" gespielt hast? Hat das Spiel für dich heute noch irgendeine Bedeutung?
DSA, ja, länger gespielt, heute noch eine nostalgische Bedeutung a la erste Liebe :)

2) Welches Rollenspielprodukt war das erste, das du gekauft hast? Und das Zweite? Hast du die Sachen noch? Wenn ja: Noch in Gebrauch?
Die DSA Box "Die Helden des Schwarzen Auges" 1988, danach ein paar Abenteuer dazu. Heute nur noch Fragmente im Archiv, nicht mehr im Gebrauch.

3) Erzähl mir von deinem Lieblingssetting. Wenn du dich nicht entscheiden kannst: Wähle nicht mehr als drei. Was ist daran besonders?
Mittelerde, nachdem Der Herr der Ringe für mich in den späten 1970er Jahren das Tor zur Fantasy für mich war.

4) Das beste "Kaufabenteuer", das du je gespielt hast ist? Warum?
Smaskrifter. Darum.

5) Dein liebstes Rollenspiel, das du weder gespielt hast noch voraussichtlich spielen wirst ist?
Gibts eigentlich nicht, wenns eine gewisse Beliebtheit auslöst, will ichs auch spielen.

6) Wenn du nur ein einziges Rollenspielsystem (in seiner Basis-Ausstattung1) behalten/haben könntest: Welches wäre das?
Runequest.

7) Wenn du nur ein einziges Quellenbuch/Erweiterungsbuch/... behalten/haben könntest: Welches?
Bin mehr als unschlüssig da.

8 ) Was war das einschneidendste Erlebnis mit einer Rollenspielrunde?
Einschneidend nicht direktes, aber wahnsinnig schöne Kampagnen und Spielabende mit einer Gruppe wo halt alles zusammen gepasst hat. Wird nie wieder erreicht werden.

9) Welche Rollenspiele/Systeme hast du "weitergegeben" - im Sinn von: Leute, die das mit dir gespielt haben, haben das in anderer Konstellation weitergespielt oder haben als SL eigene Runden damit angefangen?
DSA, MERS, Sturmbringer, Cthulhu, 7te See, Arcane Codex, Degenesis, Pathfinder, Splittermond, Dungeonslayers, und noch ein paar kleinere


10) Was ist das nützlichste RPG-Zubehör ohne das du nicht spielen wolltest?
(Edit zur Klarstellung: "Wolltest" meint nicht Kram, den man zum Spielen für gewöhnlich braucht. "Würfel" käme in dem Sinn nur dann in Frage, wenn ihr die immer haben wollt und z.B. Kartenregeln dafür umschreibt oder Würfelapps, die vom Spiel standardmäßig vorgesehen sind, nicht nutzen möchtet.)

Fällt mir keins ein, ein SL Schirm ist immer gerne dabei um vorne Stimmungsbilder für die Spieler und hinten meine Schnellreferenzen zu verwalten.

Offline Morgi

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 125
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Morgi
Re: "Forenstöckchen"
« Antwort #26 am: 3.12.2016 | 08:20 »
1) Welches war das erste Rollenspiel das du gespielt hast? Ist das dasselbe, das du zuerst "länger" gespielt hast? Hat das Spiel für dich heute noch irgendeine Bedeutung?
Das erste war AD&D2nd, nee keine Bedeutung mehr. Aber D&D3.0 dann länger

2) Welches Rollenspielprodukt war das erste, das du gekauft hast? Und das Zweite? Hast du die Sachen noch? Wenn ja: Noch in Gebrauch?
Ähm das waren wohl Würfel, hab ich sicher noch in Gebrauch weil Würfel wirft man ja nicht weg, kann aber nicht mehr sagen welche das waren. Das zweite war wohl der Würfelbeutel.

3) Erzähl mir von deinem Lieblingssetting. Wenn du dich nicht entscheiden kannst: Wähle nicht mehr als drei. Was ist daran besonders?
Forgotten Realmes - weil ich mich da am besten Auskenne, Engel - mir gefällt Postapokalypse gut - Malmsturm - Fucking Heavy Metal ;-)

4) Das beste "Kaufabenteuer", das du je gespielt hast ist? Warum?
Die Rote Hand des Unheils - fand es eine gute Geschichte.

5) Dein liebstes Rollenspiel, das du weder gespielt hast noch voraussichtlich spielen wirst ist?
Ich will unbedingt Fragged Empire Spielen - mal sehen ob ich dazu jemand anfixen kann

6) Wenn du nur ein einziges Rollenspielsystem (in seiner Basis-Ausstattung1) behalten/haben könntest: Welches wäre das?
Engel

7) Wenn du nur ein einziges Quellenbuch/Erweiterungsbuch/... behalten/haben könntest: Welches?
Engel

8) Was war das einschneidendste Erlebnis mit einer Rollenspielrunde?
Joah da ich mit Angus Verheiratet bin und in der gleichen Gruppe mit gespielt hab, war das so ziemlich das krasseste was ich je erlebt hab - weil sich wie gesagt danach auch die Runde aufgelöst hat und wir erste mal ne neue Suchen mussten, von dem ganzen Real Life Zirkus mal abgesehen den das nach sich gezogen hat.

9) Welche Rollenspiele/Systeme hast du "weitergegeben" - im Sinn von: Leute, die das mit dir gespielt haben, haben das in anderer Konstellation weitergespielt oder haben als SL eigene Runden damit angefangen?
Ich glaub keins...

10) Was ist das nützlichste RPG-Zubehör ohne das du nicht spielen wolltest?
(Edit zur Klarstellung: "Wolltest" meint nicht Kram, den man zum Spielen für gewöhnlich braucht. "Würfel" käme in dem Sinn nur dann in Frage, wenn ihr die immer haben wollt und z.B. Kartenregeln dafür umschreibt oder Würfelapps, die vom Spiel standardmäßig vorgesehen sind, nicht nutzen möchtet.)
Tablet




« Letzte Änderung: 3.12.2016 | 08:34 von Morgi »
"Wüste ist schwacher Fels"


Morgi im Spielerverzeichnis

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 16.452
  • Username: Rhylthar
Re: "Forenstöckchen"
« Antwort #27 am: 3.12.2016 | 08:50 »
Ach, guck mal....dieser Thread ist mir ja durchgegangen.

1) Welches war das erste Rollenspiel das du gespielt hast? Ist das dasselbe, das du zuerst "länger" gespielt hast? Hat das Spiel für dich heute noch irgendeine Bedeutung?
Da bin ich ein wenig unsicher.
Entweder war es "Stormbringer"; dann war es aber wirklich nur kurz und hat auch keinerlei Bedeutung mehr für mich.
Oder es war D&D BECMI, was definitiv länger gespielt wurde und mich sehr D&D-sozialisiert hat. Ich besitze außer "Castle Ember" und "Isle of Dread" nichts davon, aber sehr viel von allem, was danach kam.

2) Welches Rollenspielprodukt war das erste, das du gekauft hast? Und das Zweite? Hast du die Sachen noch? Wenn ja: Noch in Gebrauch?
Wenn man ganz genau ist: DSA-Box: Der Geheimbund des Schwarzen Auges. Ein wenig mit herumgespielt und gelesen (ohne Mitspieler), müsste bei meinen Eltern noch auf dem Dachboden rumfliegen.
Das zweite Buch müsste das AD&D 2nd Spielerhandbuch gewesen sein. Hat aber diverse Umzüge nicht überlebt und ist durch den Neudruck ersetzt worden.

3) Erzähl mir von deinem Lieblingssetting. Wenn du dich nicht entscheiden kannst: Wähle nicht mehr als drei. Was ist daran besonders?
Och, das ist einfach.  ~;D
Eindeutig die Forgotten Realms. Ich besitze nahezu alles zu dem Setting, inkl. fast aller erschienenen Romane. Bei aller Kritik, die manchmal durchaus berechtigt ist, ist es für mich das Setting, in dem ich immer am liebsten spielen bzw. leiten würde.

Fürs Protokoll:
Platz 2 würde Planescape einnehmen, Platz 3 als quasi Newcomer Mittelerde mit TOR.

4) Das beste "Kaufabenteuer", das du je gespielt hast ist? Warum?
Das beste Kaufabenteuer, das ich je gespielt habe, ist wahrscheinlich keines, dass ich unbedingt empfehlen würde by-the-book. Aber unsere SR-"Brainscan"-Kampagne schlägt doch die meisten anderen Sachen, an denen ich als Spieler teilgenommen habe.

5) Dein liebstes Rollenspiel, das du weder gespielt hast noch voraussichtlich spielen wirst ist?
Hm, enges Rennen zwischen Dragon Age und Iron Kingdoms.

6) Wenn du nur ein einziges Rollenspielsystem (in seiner Basis-Ausstattung1) behalten/haben könntest: Welches wäre das?
The One Ring

7) Wenn du nur ein einziges Quellenbuch/Erweiterungsbuch/... behalten/haben könntest: Welches?
Puuuh...Forgotten Realms Campaign Setting 3.0

8 ) Was war das einschneidendste Erlebnis mit einer Rollenspielrunde?
Nichts besonderes, außer "The Long Winter Night". Nachdem Wuppertal mal wieder so richtig im Schneechaos versunken ist und wirklich nichts mehr ging, wurde aus einer normalen 6 Stunden-Sitzung mal ein Spielen bis in den Morgen bei sehr cooler Atmosphäre.

9) Welche Rollenspiele/Systeme hast du "weitergegeben" - im Sinn von: Leute, die das mit dir gespielt haben, haben das in anderer Konstellation weitergespielt oder haben als SL eigene Runden damit angefangen?
Hm, vielleicht ein wenig D&D und evtl. Shadowrun.

10) Was ist das nützlichste RPG-Zubehör ohne das du nicht spielen wolltest?
Wüsste ich nichts.
« Letzte Änderung: 3.12.2016 | 09:02 von Rhylthar »
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Swafnir

  • Manowar-Model
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.363
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Swafnir
Re: "Forenstöckchen"
« Antwort #28 am: 7.12.2016 | 15:36 »
1) Welches war das erste Rollenspiel das du gespielt hast? Ist das dasselbe, das du zuerst "länger" gespielt hast? Hat das Spiel für dich heute noch irgendeine Bedeutung?

Das war DSA 3 und wir haben das über Jahre gespielt. Heute hat es keine Bedeutung mehr für mich.


2) Welches Rollenspielprodukt war das erste, das du gekauft hast? Und das Zweite? Hast du die Sachen noch? Wenn ja: Noch in Gebrauch?
Das erste war DSA 3 und anschließen MERS. Beides habe ich noch, beides ist aber nicht im Gebrauch.


3) Erzähl mir von deinem Lieblingssetting. Wenn du dich nicht entscheiden kannst: Wähle nicht mehr als drei. Was ist daran besonders?
Deadlands. Cowboys, Indianer, Monster, verrückte Wissenschaftler und Huckster – noch Fragen?


4) Das beste "Kaufabenteuer", das du je gespielt hast ist? Warum?

„Der Zorn des Bären“ für DSA 3. Die Story ist einfach schön märchenhaft und eigentlich auf jedes Setting übertragbar.

5) Dein liebstes Rollenspiel, das du weder gespielt hast noch voraussichtlich spielen wirst, ist?

Mumien – Die Wiedergeburt

6) Wenn du nur ein einziges Rollenspielsystem (in seiner Basis-Ausstattung1) behalten/haben könntest: Welches wäre das?

Legend Of The Five Rings

7) Wenn du nur ein einziges Quellenbuch/Erweiterungsbuch/... behalten/haben könntest: Welches?

Cyberpunk - Chromebook

8 ) Was war das einschneidendste Erlebnis mit einer Rollenspielrunde?

Einer meiner ganz jungen Spieler beim GRT hat bei „Der Eine Ring“ als Belohnung ein Haus in Seestadt bekommen und durfte es sich auf der Karte aussuchen. Diese Freude gepaart mit dem kindlichen Sense Of Wonder war einfach phantastisch.

9) Welche Rollenspiele/Systeme hast du "weitergegeben" - im Sinn von: Leute, die das mit dir gespielt haben, haben das in anderer Konstellation weitergespielt oder haben als SL eigene Runden damit angefangen?

Wenn das so war, dann hab ich es nicht mitbekommen.


10) Was ist das nützlichste RPG-Zubehör ohne das du nicht spielen wolltest?
(Edit zur Klarstellung: "Wolltest" meint nicht Kram, den man zum Spielen für gewöhnlich braucht. "Würfel" käme in dem Sinn nur dann in Frage, wenn ihr die immer haben wollt und z.B. Kartenregeln dafür umschreibt oder Würfelapps, die vom Spiel standardmäßig vorgesehen sind, nicht nutzen möchtet.)
Mir reicht die Grundausstattung.
« Letzte Änderung: 13.04.2017 | 16:03 von Swafnir »
Rollenspielverein Kurpfalz - aleam inter seria exercemus

Die Bedürfnisse vieler sind wichtiger als die Bedürfnisse weniger oder eines einzigen. (Mr. Spock)

Der Sündenbock ist kein Herdentier. (Peer Steinbrück)

Offline Maarzan

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.851
  • Username: Maarzan
Re: "Forenstöckchen"
« Antwort #29 am: 7.12.2016 | 16:15 »

1) Welches war das erste Rollenspiel das du gespielt hast? Ist das dasselbe, das du zuerst "länger" gespielt hast? Hat das Spiel für dich heute noch irgendeine Bedeutung?
Die erste Runde war D&D, dann gab es als Geschenk die erste DSA-Box. Aber da D&D schonbekannt war, blieb es nichtlange original.

2) Welches Rollenspielprodukt war das erste, das du gekauft hast? Und das Zweite? Hast du die Sachen noch? Wenn ja: Noch in Gebrauch?

Die DSA-Ausbaubox. Habe ich noch. Wird aber nicht mehr benutzt. 

3) Erzähl mir von deinem Lieblingssetting. Wenn du dich nicht entscheiden kannst: Wähle nicht mehr als drei. Was ist daran besonders?

Wir haben uns nie an irgendwelche Settings gehalten. Das erste Aventurien war aber auch leer genug, dass es eh aus- udn damit auch umgebaut werden musste.

4) Das beste "Kaufabenteuer", das du je gespielt hast ist? Warum?
"Verschwörung von Gareth"- dem Namen nach. Vom Abenteuerablauf selbst ist nach einem frühen "Unfall" aber so gar nichts übrig geblieben.

5) Dein liebstes Rollenspiel, das du weder gespielt hast noch voraussichtlich spielen wirst ist?
"liebstes" für ein ungespieltes System hört sich für mcih etwas hoch gegriffen an. Und wenn es soo gut wäre, würde ich wohl zumindest für eine Testrunde Leute finden. 

6) Wenn du nur ein einziges Rollenspielsystem (in seiner Basis-Ausstattung1) behalten/haben könntest: Welches wäre das?
Basisausstattung? Eigentlich egal, denn ich würde dann wieder selber anfangen bis zur Unerkenntlichleit zu ändern udn zu erweitern. Volle Ladung: Rolemaster2.

7) Wenn du nur ein einziges Quellenbuch/Erweiterungsbuch/... behalten/haben könntest: Welches?
Aria Worlds.

8 ) Was war das einschneidendste Erlebnis mit einer Rollenspielrunde?
?.

9) Welche Rollenspiele/Systeme hast du "weitergegeben" - im Sinn von: Leute, die das mit dir gespielt haben, haben das in anderer Konstellation weitergespielt oder haben als SL eigene Runden damit angefangen?

DSA, AD&D, Rolemaster von denen ich weis.


10) Was ist das nützlichste RPG-Zubehör ohne das du nicht spielen wolltest?
Würfel!
Storytellertraumatisiert und auf der Suche nach einer kuscheligen Selbsthilferunde ...

Offline aingeasil

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 406
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: aingeasil
Re: "Forenstöckchen"
« Antwort #30 am: 7.12.2016 | 17:19 »
1) Welches war das erste Rollenspiel das du gespielt hast? Ist das dasselbe, das du zuerst "länger" gespielt hast? Hat das Spiel für dich heute noch irgendeine Bedeutung?
AD&D, AD&D und jain - ich spiele das ursprüngliche zwar nicht mehr, aber alle Jubeljahre taucht mal was auf, wofür man das alte Regelwissen doch noch verwenden kann.

2) Welches Rollenspielprodukt war das erste, das du gekauft hast? Und das Zweite? Hast du die Sachen noch? Wenn ja: Noch in Gebrauch?
Shadowrun 3 Grundregelwerk - noch in Besitz
PP&P (keine Ahnung mehr welche Edition) - noch in Besitz

3) Erzähl mir von deinem Lieblingssetting. Wenn du dich nicht entscheiden kannst: Wähle nicht mehr als drei. Was ist daran besonders?
- Changeling: The Dreaming  - weil es ein Hoffnungsschimmer in einer unglaublich düsteren Welt ist, der zum Scheitern (in vielerlei Hinsicht, in- wie outplay) verurteilt ist
- Pulpsetting im Allgemeinen - im Speziellen Adventure! (d10 Version), weil es für mich ne Art perfekte Erklärung liefert für "besondere Menschen", ohne übermächtig oder aufgesetzt zu wirken

4) Das beste "Kaufabenteuer", das du je gespielt hast ist? Warum?
Shadowruns "Fressen oder gefressen werden" - wobei das sehr an meiner Spielrunde lag, die einfach nur wollte.

5) Dein liebstes Rollenspiel, das du weder gespielt hast noch voraussichtlich spielen wirst ist?
Uff, schwer - keine Ahnung, was sich in nächster Zeit entwickelt. Bis vor Kurzen hätte ich noch Fate und deren Derivate gesagt

6) Wenn du nur ein einziges Rollenspielsystem (in seiner Basis-Ausstattung1) behalten/haben könntest: Welches wäre das?
Die Adventure-Aberrant-Trinity-Reihe, weil ich da den Fluffteil so toll finde.

7) Wenn du nur ein einziges Quellenbuch/Erweiterungsbuch/... behalten/haben könntest: Welches?
Changeling: The Dreaming Autumn People

8 ) Was war das einschneidendste Erlebnis mit einer Rollenspielrunde?
Positiv beim Spielen:
Ich war auf einem Con etwas später dran und wusste schon, dass Shadowrun gespielt wird und gewünscht war, dass ich mit einem meiner schon bestehenden Charaktere mitspiele. Der Spielleiter hatte der Gruppe schon den Auftrag gegeben, als ich dazu kam. Und dann entbrannte eine Diskussion unter zwei Spielern ingame, welcher meiner beiden Charaktere angerufen wird. Ich hatte schon öfter mit beiden gespielt und es ging runter wie Öl, als sie vor den anderen Mitspielern, die mich nicht kannten, die Vorzüge meiner Charaktere auflisteten. So lass ich auch gerne von anderen meinen Charakter aussuchen.

Negativ beim Spielen:
Spielleiter, die das "Spotlight" nur bei einem (Teil der) Spieler lassen, weil sie die Ereignisse dort so toll finden und erwarten, dass die Spieler, die ignoriert werden (oder alle 15-30 Minuten 1 Würfelwurf machen dürfen, einen Satz bekommen und dann wieder ignoriert werden) das auch noch hinnehmen und "den Plot der/des anderen" genauso toll finden, selbst wenn es nur "dummes" Kampfgewürfle ist.

9) Welche Rollenspiele/Systeme hast du "weitergegeben" - im Sinn von: Leute, die das mit dir gespielt haben, haben das in anderer Konstellation weitergespielt oder haben als SL eigene Runden damit angefangen?
7th Sea

10) Was ist das nützlichste RPG-Zubehör ohne das du nicht spielen wolltest?
--
« Letzte Änderung: 7.12.2016 | 17:21 von aingeasil »

Offline Phantar

  • Dreary Heston
  • Adventurer
  • ****
  • Fear me, if you dare!
  • Beiträge: 827
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Colin McShade
Re: "Forenstöckchen"
« Antwort #31 am: 7.12.2016 | 17:36 »
1) Welches war das erste Rollenspiel das du gespielt hast? Ist das dasselbe, das du zuerst "länger" gespielt hast? Hat das Spiel für dich heute noch irgendeine Bedeutung?
Mechwarrior. Hatte ich mir gemeinsam mit Freunden angeschafft und danach etwa 1-2 Jahre lang regelmäßig gespielt. War dann auch jahrelang Fan der Computerspiele aus der Reihe. Habe ich aber seit Jahren nicht mehr angefasst. Überlege mir immer wieder mal die Box wieder herauszukramen und noch einmal ein Spielchen zu wagen, komme aber irgendwie nie dazu.

2) Welches Rollenspielprodukt war das erste, das du gekauft hast? Und das Zweite? Hast du die Sachen noch? Wenn ja: Noch in Gebrauch?
"Battletech: Kampfkolosse des 4. Jahrtausends". Eigentlich die Einsteigerbox zum BattleTech-Tabletop, aber ich wurde darauf auf das Rollenspiel selber aufmerksam. Das Zweite war dann (sinnigerweise) Mechkrieger - Das Battletech-Rollenspiel". Letzteres ist irgendwann bei einem Umzug verlorengegangen, aber die Battletech-Box habe ich noch.

3) Erzähl mir von deinem Lieblingssetting. Wenn du dich nicht entscheiden kannst: Wähle nicht mehr als drei. Was ist daran besonders?
Deadlands. Ich mag die spezielle Kombination dieses Settings - Western ist bereits eines meiner Lieblings-Filmgenres. Die darin liegenden Konflikte (Zivilisation vs. Freiheit; Technologie vs. Wildnis; Reiz und gleichzeitig Angst vor dem Unbekannten) werden durch die mystischen Horror- und Steampunk-Elemente schön komplementiert.

4) Das beste "Kaufabenteuer", das du je gespielt hast ist? Warum?
Call of Cthulhu - Die Froschkönig-Fragmente. Weil es deutsche Märchen bzw Sagen wunderbar aufgreift und in eine eigene, durchaus spannende Horror-Story verknüpft. Bin idR. kein großer Fan von Kaufabenteuern; das ist eines der wenigen, das mich überzeugt hat (dafür aber richtig).

5) Dein liebstes Rollenspiel, das du weder gespielt hast noch voraussichtlich spielen wirst ist?
PtA - Primetime Adventures. Ich habe oft mit mehreren Leuten darüber gesprochen einmal eine Runde zu starten, geklappt hat es bislang aber aus diversen Gründen leider nie. Hoffentlich bald mal. Ähnliches gilt für Polaris.

6) Wenn du nur ein einziges Rollenspielsystem (in seiner Basis-Ausstattung1) behalten/haben könntest: Welches wäre das?
Schwer zu sagen.  Also im Sinne von "Einfach auspacken und gleich loslegen", wahrscheinlich Savage Worlds. Ja, es hat so seine Krankheiten, aber man kann (relativ) schnell damit loslegen, und selbst wenn man ursprünglich andere Regelsysteme gewohnt ist kommen selbst unterschiedliche Spieler schnell damit klar.

7) Wenn du nur ein einziges Quellenbuch/Erweiterungsbuch/... behalten/haben könntest: Welches?
Rolemaster - Nightmares of Mine. Tolles Buch, das Systemunabhängig verwendet werden kann und ziemlich coole Plothooks und Storytelling-Methoden beschreibt.

8.) Was war das einschneidendste Erlebnis mit einer Rollenspielrunde?
Also es gab sehr viele tolle Einzelmomente. Das "einschneidendste" im Sinne von "hat meine Sicht auf Rollenspiel und wie man Rollenspielrunden abhalten kann" war noch in meinem ersten "Spielerjahr", als ich das erste Mal einen eigenen Abend Mechwarrior leiten wollte. Ich hatte zu dem Zeitpunkt schon drei verschiedene Systeme (mit drei verschiedenen SLs) probiert und wollte mich einmal selber daran wagen. Dafür habe ich mich zum einen von einem erfahreren anderen Spielleiter Tipps zum Leiten und zum anderen unseren regulären Mechwarrior-SL als Spieler-Verbündeten an Bord geholt: Er sollte einen Verräter in der Gruppe mimen, wusste aber nicht, dass ihn seine NSC-Verbündeten im Gegenzug ebenfalls verraten würden. Auch wenn der Spielabend selbst teilweise etwas holprig verlief (wie gesagt, war mein erstes Mal als SL), war das Abenteuer doch letzten Endes recht gut gelungen und kam gut an. Und mir wurde im Verlauf des Abends klar, dass mir Atmosphäre, Characterplay und Entwicklung einer Geschichte im Grunde wichtiger sind als Rätselknacken, Gegner plätten oder auch, ein Abenteuer zu "gewinnen".
edit: Nach längerem Nachdenken war glaube ich ein anderes Ereignis einschneidender, das (glaube ich) in meinem dritten Jahr als Rollenspieler stattgefunden hat: Eine auf einer Con spontan zustande gekommene Mitternachtsrunde GURPS-Horror, in der fünf Leute, die die ganze Con nur geleitet hatten und auch mal was spielen wollten, sich spontan zu einer Runde mit vorgefertigten Charakteren zusammenfanden. Keiner der Beteiligten hatte vorher miteinander gespielt. Das Setting war kein Vorgefertigtes. Es ist auch plotmäßig eigentlich nicht viel passiert. Und es wurde in den gesamten vier Stunden, die das Abenteuer währte, nur ein einziges Mal gewürfelt. Und doch war das Erlebnis extrem intensiv: Jeder Spieler zog spontan einen ersten Eindruck des Charakters hoch, doch im Spielverlauf kristallisierte sich dieser bei jedem nur als eine Fassade heraus, die nach und nach bröckelte - und das, obwohl sich keiner diesen Charakter im Vorfeld vorbereitet hatte. Es kam bei jedem zu einer echten Charakterentwicklung, obwohl die Spieldauer selbst nur sehr kurz war und keine Erfahrungspunkte oder Level-Ups in Aussicht standen. Echte, dichte Horroratmosphäre, ohne eine konkrete Bedrohung, Konflikte (und deren Bewältigung), ohne dass ein Skillwurf nötig gewesen wäre. Allianzen wurden geschmiedet und zerbröckelten. Und am Ende hatte man doch als Gruppe das Gefühl, sich richtig gut zu kennen, auch wenn sowohl Spieler als auch Charaktere den Abend als völlig Unbekannte begonnen hatten. Es war ein Abend, der mich in meiner Spiel- und Leitweise sehr geprägt hat.

9) Welche Rollenspiele/Systeme hast du "weitergegeben" - im Sinn von: Leute, die das mit dir gespielt haben, haben das in anderer Konstellation weitergespielt oder haben als SL eigene Runden damit angefangen?
Paranoia, Deadlands, Mage: The Ascension und Vampire: The Masquerade (letzteres indirekt, da ich eine Zeitlang Vampire Live-SL war und einige Spieler darüber zum P&P gekommen sind). Außerdem war ich mit "BdL - Bewahrer des Lichts" an der Entwicklung eines Heartbreakers beteiligt, der zumindest eine Zeitlang auch als Buch zu kaufen war und den ich an ein paar Gruppen, zumindest für eine gewisse Zeit, weitergeben konnte. Hatte zumindest einige Zeitlang losen Kontakt zu einer Gruppe, die das unabhängig von uns "Systemautoren" mindestens ein Jahr lang gespielt hat.

10) Was ist das nützlichste RPG-Zubehör ohne das du nicht spielen wolltest?
(Edit zur Klarstellung: "Wolltest" meint nicht Kram, den man zum Spielen für gewöhnlich braucht. "Würfel" käme in dem Sinn nur dann in Frage, wenn ihr die immer haben wollt und z.B. Kartenregeln dafür umschreibt oder Würfelapps, die vom Spiel standardmäßig vorgesehen sind, nicht nutzen möchtet.)
Brauch ich eigentlich nichts. Hatte auch schon tolle, reine "Erzählspielrunden" ohne Würfel, Stift, Zettel oder gar Regelwerk.
« Letzte Änderung: 7.12.2016 | 18:02 von Phantar »
What doesn't kill me, makes me stranger!

Offline Grubentroll

  • Famous Hero
  • ******
  • trinkt viel Trollinger..
  • Beiträge: 2.952
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grubentroll
Re: "Forenstöckchen"
« Antwort #32 am: 7.12.2016 | 18:37 »

1) Welches war das erste Rollenspiel das du gespielt hast? Ist das dasselbe, das du zuerst "länger" gespielt hast? Hat das Spiel für dich heute noch irgendeine Bedeutung?
Das war bei mir DSA1.
Ein Freund hat mir das Regelbuch (er hatte noch die unzensierte Version) damals am Ende der Sommerferien 1986 mitgegeben. Ich war schon auf dem Weg nach Hause laufend und lesend komplett hin und weg.
Das haben wir dann bis ca 1989 gespielt. Dann schnell rüber nach Tharun, dann aus Ermangelung neuer Tharunabenteuer plus Entdeckung der zwei örtlichen Rollenspielläden ("Games In" und "Jürgens ComicStore") auf MERS umgesattelt.

2) Welches Rollenspielprodukt war das erste, das du gekauft hast? Und das Zweite? Hast du die Sachen noch? Wenn ja: Noch in Gebrauch?
Das erste war "Wagenzug durchs Nebelmoor". Finde ich immer noch absolut genial, von der Stimmung her. Eigentlich ist es nichts besonderes, aber es hat mich mein Leben lang geprägt.


3) Erzähl mir von deinem Lieblingssetting. Wenn du dich nicht entscheiden kannst: Wähle nicht mehr als drei. Was ist daran besonders?
Ich glaub ich würde sagen Tharun. Und zwar das in meinem Kopf. Durch das lange Lesen des Regelbuches (das Abenteuer hat ja jemand anders geleitet, also hab ich erstmal nur ein Jahr das Regelbuch gelesen) ist da eine total fantastische krasse Welt in meinem Kopf damals entstanden. Die hat aber leider nix mit dem wiederaufgelegten Tharun dieser Tage zu tun, oder sogar der damals erschienenen zweiten Box. War mehr so ein John Carter meets Conan meets Masters of the Universe plus Dark Sun mit tribalistischen Elementen aus allen Teilen der realen Welt.

Ich hätte da so verrückte Ideen zu dem Setting.

Mit etwas Abstand dann die mystischen nebligen klassischen Grey Box Realms von 1988.
Dann Dragonlance. Ich mochte immer diesen sehr amerikanischen romantischen Ansatz des Settings. Hat mich als 14-Jährigen der dauernd verliebt war in irgendwelche Schönheiten im Viertel damals sehr geprägt.


4) Das beste "Kaufabenteuer", das du je gespielt hast ist? Warum?
Selber als Spieler "Wagenzug durchs Nebelmoor". Da war bei uns alles drin. Freundschaft, Kameradschaft, Abenteuer, Spaß, Spannung, Schokolade. Und das mit einer Horde 11-Jähriger anno 1986.

Als Spielleiter "Drachen der Verzweiflung". Finde ich immer noch eine wahnsinnig gute "Semi Sandbox". Und ist eben Dragonlance. Siehe oben. Da waren wir aber schon 14, und ganz andere Leute dabei.

Generell war ich aber nie ein Kaufabenteuer-Spieler oder -Leiter. Ich habe damals aber nicht begriffen, warum ich diese Abenteuer nicht mochte. Heutzutage dank Tanelorn weiß ich, dass es das oftmals brutale Railroading war.


5) Dein liebstes Rollenspiel, das du weder gespielt hast noch voraussichtlich spielen wirst ist?
Glaub das wäre momentan Torchbearer. Weiß nicht wer sich das antun möchte.
Aber stelle ich mir irre spaßig vor. Vielleicht sogar mit dem DSA-1-Aventurien als Setting. Das stelle ich mir so wahnsinnig gut vor.

Zweiter Platz: Dungeon World & Old School Hack teilen sich den.


6) Wenn du nur ein einziges Rollenspielsystem (in seiner Basis-Ausstattung1) behalten/haben könntest: Welches wäre das?
Das wäre Savage World:Explorer Edition.
Mehr Regeln und Gedöns geht nicht in so einem kleinen Format. Da ist einfach alles drin, und passt zur Not in den Rucksack mit dem man um die Welt reist.

Meine Wahl ist umso schräger, als dass ich leider Savage Worlds noch nie spielen konnte. Klingt aber wie das perfekte System für mich.


7) Wenn du nur ein einziges Quellenbuch/Erweiterungsbuch/... behalten/haben könntest: Welches?
Ich bescheiß jetzt mal, und sag die Original Dark Sun Box. Das ist einfach das schönste Rollenspielprodukt das jemals raus kam.
Platz zwei wäre die Old Grey Box von Forgotten Realms (verdammt, hab schon wieder beschissen). Da sind Ideen für ein ganzes Rollenspielleben drin.


8 ) Was war das einschneidendste Erlebnis mit einer Rollenspielrunde?
Neben dieser "Wagenzug im Nebelmoor"-Runde das ich weiter oben beschrieben habe, war das glaub ich auch bei einer DSA-Runde, wo der Spielleiter heulend aufgestanden und gegangen ist, weil wir ihn verarscht haben. Wir kamen in eine Höhle, wo lauter riesige Drachen drinwaren, aber kein Eingang wo die hätten reinkommen können.
Mit dieser Tatsache konfrontiert wars vorbei für ihn.

Wir waren schon blöde 11-Jährige Penner damals.


9) Welche Rollenspiele/Systeme hast du "weitergegeben" - im Sinn von: Leute, die das mit dir gespielt haben, haben das in anderer Konstellation weitergespielt oder haben als SL eigene Runden damit angefangen?
Wahrscheinlich DSA. War damals recht missionarisch unterwegs, und habe jedem einen Charakter gebaut der nicht bei drei auf dem Baum war.
Ein paar von meinen "Opfern" haben dann in eigenen Runden gespielt irgendwann.


10) Was ist das nützlichste RPG-Zubehör ohne das du nicht spielen wolltest?
(Edit zur Klarstellung: "Wolltest" meint nicht Kram, den man zum Spielen für gewöhnlich braucht. "Würfel" käme in dem Sinn nur dann in Frage, wenn ihr die immer haben wollt und z.B. Kartenregeln dafür umschreibt oder Würfelapps, die vom Spiel standardmäßig vorgesehen sind, nicht nutzen möchtet.)
Würfel, Papier, Kugelschreiber.

Das ist ja das tolle an dem Hobby.

Eigentlich ist es fast umsonst.
« Letzte Änderung: 7.12.2016 | 22:33 von Grubentroll »

Offline Yamira

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 55
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Yamira
    • Biggis Rollenspiel Forum
Re: "Forenstöckchen"
« Antwort #33 am: 23.03.2017 | 23:51 »
Zitat
1) Welches war das erste Rollenspiel das du gespielt hast? Ist das dasselbe, das du zuerst "länger" gespielt hast? Hat das Spiel für dich heute noch irgendeine Bedeutung?

DSA 2  nö, nur noch um in Erinnerungen zu schwelgen

Zitat
2) Welches Rollenspielprodukt war das erste, das du gekauft hast? Und das Zweite? Hast du die Sachen noch? Wenn ja: Noch in Gebrauch?

DSA 2 (?) - Das Basisspiel,  kurz darauf DSA3...  Haben wir alles noch und hab für n paar Zitate sogar drin gestöbert...DSA 3 spielen wir noch immer...4 u 5 waren nur für Regelgurus

Zitat
3) Erzähl mir von deinem Lieblingssetting. Wenn du dich nicht entscheiden kannst: Wähle nicht mehr als drei. Was ist daran besonders?

Bei mir definitiv Fantasy...so richtig klassisch mit Magie,  Feengrotten, Helden wie innem schönen Märchen,  gut gegen böse am besten mit Happy End... Und wenn sie nicht gestorben sind...Mit Trollen, Orks und Goblins, tapferen Kriegern, nordischen Hünen, unterstützt von magisch Begabten und irgendwelchen verschlagenen, unscheinbaren, mutigen Helden...voll meine Welt!

Zitat
4) Das beste "Kaufabenteuer", das du je gespielt hast ist? Warum?
Puh...Piratenblut aus den Basargeschichten ist toll, aber das liegt vll auch daran, dass es mein Mann geschrieben hat ::)
Und ich fand Abenteuer von Thomas Finn immer recht geil...Rückkehr zum schwarzen Keiler, über den greifenpass,  namenlose Dämmerung,  grenzenlose macht... Spitzen Autor!

Zitat
5) Dein liebstes Rollenspiel, das du weder gespielt hast noch voraussichtlich spielen wirst ist?

Hmmm...Keine Ahnung,  wünsch mir immernoch Plüsch, Power & Plunder, aber das ist nicht unmöglich,  hab ich gehört,  dank Swafnir ;)

Zitat
6) Wenn du nur ein einziges Rollenspielsystem (in seiner Basis-Ausstattung1) behalten/haben könntest: Welches wäre das?

Bin n DSA -Kind... Möchte ich nach 17 Jahren nicht ganz missen, auch wenn es seine Schwächen hat...Auch wenn wir im alten Aventurien irgendwann hängen geblieben sind...Noch vor dem Jahr des greifen (oder wie der ganze Gareth -Umschwung hieß)
 
Zitat
7) Wenn du nur ein einziges Quellenbuch/Erweiterungsbuch/... behalten/haben könntest: Welches?

Muss es ein gekauftes sein? Ich habe fast zwei Jahre bei unserer G7 ein Tagebuch mitgeschrieben... Das würde ich behalten wollen....wenn es aber n richtiges sein soll, dann  ::) die Reiter von Rohan vom einen Ring.... Ich mag einfach die Rohirrim ;)

Zitat
8 ) Was war das einschneidendste Erlebnis mit einer Rollenspielrunde?

Ouh da gibt es drei!
1. Einmal mit Kassettenrecorder nachts im Wald am lagefeuer gespielt und wir ham uns bald in die Hosen gemacht vor gruseliger Stimmung!  War hammergeil!
2. Der epische Abgang meiner Kriegerin am Ende der G7 *konnte die Tränchen nicht zurückhalten*
3. Eine Gruppenverschwörung in der G7, als nach ewigem Zoff und wir am Ende unserer Kräfte...ein Mitspieler aufstand, voll die hammer Rede raus haute und wir quasi eine Blutsbrüderschaft "spielten" - war n saugeiler Moment!!!

Zitat
9) Welche Rollenspiele/Systeme hast du "weitergegeben" - im Sinn von: Leute, die das mit dir gespielt haben, haben das in anderer Konstellation weitergespielt oder haben als SL eigene Runden damit angefangen?

Noch keine, aber ich bin dabei...Nach zwei Präsentationen in einer Fachschule für Sozialwesen,  hab ich einige geimpft und werde im Juni vermutlich auch mal ein AB leiten...und zwei meiner Mitschüler spielen mit unserer grp derzeit cthulhu!  Mal sehen...Ich kriege sie alle ;)

Zitat
10) Was ist das nützlichste RPG-Zubehör ohne das du nicht spielen wolltest?

Hmmm....wenn Würfel schon inbegriffen sind, dann eigentlich Musik und Kerzen,  aber darauf muss ich meist außerhalb verzichten und spiele trotzdem ;) aber eigentlich gehört das Ambiente für mich echt wichtig dazu! Haben für Maraskan bsw. grünes Licht gehabt, etc. Stimmung ist für mich extrem wichtig... Zumindest in meiner festen privaten stammgruppe!

Aber grundsätzlich immer dabei sein muss: Bleistift und Radiergummi!
« Letzte Änderung: 24.03.2017 | 00:23 von Yamira »
Kindern reicht als Erklärung "weil es Spaß macht!"  und wir glauben größenwahnsinnig Ihnen die Welt erklären zu müssen!

Offline 8t88

  • Mr. Million
  • Titan
  • *********
  • The only true 8t
  • Beiträge: 16.868
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 8t88
    • 8t88's Blog
Re: "Forenstöckchen"
« Antwort #34 am: 16.04.2017 | 09:45 »
1) Welches war das erste Rollenspiel das du gespielt hast? Ist das dasselbe, das du zuerst "länger" gespielt hast? Hat das Spiel für dich heute noch irgendeine Bedeutung?
DSA 3, erstes mal spielen und dann 7 Jahre am stück gespielt, und fast ausschließlich.
Es hängen viele Erinnerungen dran, aber ich denke nicht dass es heute für mich noch relevanz hat, außer für Nostalgie und Regelvergleichsdiskussionen. auch alle meine Spieler von damals sind nicht mehr in meinen Kreisen.


2) Welches Rollenspielprodukt war das erste, das du gekauft hast? Und das Zweite? Hast du die Sachen noch? Wenn ja: Noch in Gebrauch?
2 DSA Sets, ich denke Mantel Schwert und Zauberstab, und Götter magier und Geweihte. In teilen noch vorhanden.
Gebraucht werden die nie. Manchmal blättere ich noch im Mysteria Arkana.

3) Erzähl mir von deinem Lieblingssetting. Wenn du dich nicht entscheiden kannst: Wähle nicht mehr als drei. Was ist daran besonders?
Hunter the Vigil: Das leite ich am liebsten, finde aber kaum Spieler.
Aeon Trinity: Eine sehr Runde und GLaubwürdige welt in der man alles spielen kann ohne dass Sie überfrachtet wirkt.


4) Das beste "Kaufabenteuer", das du je gespielt hast ist? Warum?
Habe wenig Kaufabenteuer gespielt.  DamalsKrieg der Magier und heute Curse of Strahd.

5) Dein liebstes Rollenspiel, das du weder gespielt hast noch voraussichtlich spielen wirst ist?
Reign

6) Wenn du nur ein einziges Rollenspielsystem (in seiner Basis-Ausstattung1) behalten/haben könntest: Welches wäre das?
D&D5

7) Wenn du nur ein einziges Quellenbuch/Erweiterungsbuch/... behalten/haben könntest: Welches?
Hunter: the Vigil

8.) Was war das einschneidendste Erlebnis mit einer Rollenspielrunde?
Die Feststellung dass das ganze beschäftigen mit RPG-Theorie sich ausgezahlt hat.

9) Welche Rollenspiele/Systeme hast du "weitergegeben" - im Sinn von: Leute, die das mit dir gespielt haben, haben das in anderer Konstellation weitergespielt oder haben als SL eigene Runden damit angefangen?
Eine ganze Menge. unter anderem Wushu, Liquid, New World of Darkness (mit allem). Dark Heresy wären die Prominentesten.

10) Was ist das nützlichste RPG-Zubehör ohne das du nicht spielen wolltest?
Würfelbrett.
Live and let rock!

Klick den Spoiler Button!!
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 15.021
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: "Forenstöckchen"
« Antwort #35 am: 16.04.2017 | 22:56 »
1) Welches war das erste Rollenspiel das du gespielt hast? Ist das dasselbe, das du zuerst "länger" gespielt hast? Hat das Spiel für dich heute noch irgendeine Bedeutung?
DSA. Ja. Ist für mich das Wie-man-möglichst-viel-falsch-macht-in-einem-System-System.

Zitat
2) Welches Rollenspielprodukt war das erste, das du gekauft hast? Und das Zweite? Hast du die Sachen noch? Wenn ja: Noch in Gebrauch?
DSA-Basisbox 2te Edition. DSA Magiebox. Da beide gegen ihre 3er Nachfolger ausgetauscht wurden, habe ich die Sachen nicht mehr. Aber die Nachfolger hab ich noch.

Zitat
3) Erzähl mir von deinem Lieblingssetting. Wenn du dich nicht entscheiden kannst: Wähle nicht mehr als drei. Was ist daran besonders?
Puh! Ein echtes Lieblingssetting habe ich nicht. Ich mag viele Settings für ihre (manchmal auch innerhalb des Settings einzelne) Besonderheiten, aber kann und will oft keine Hierarchie erstellen.
Bei Dark Sun mag ich den Survivalaspekt. Bei Shadowrun (Pink Mohawk Style) mag ich den Streetlevel. Und so weiter. Oft benutze ich aber nur Versatzstücke um daraus eigene Welten zu schaffen, die meine Vorlieben noch stärker herausarbeiten.

Zitat
4) Das beste "Kaufabenteuer", das du je gespielt hast ist? Warum?
Kaufabenteuer habe ich (bewusst) nur geleitet. Und da fiele mir keines ein, dem ich einen ersten Platz einräumen würde.

Zitat
5) Dein liebstes Rollenspiel, das du weder gespielt hast noch voraussichtlich spielen wirst ist?
Das Angel-Rollenspiel aus dem Buffyverse.

Zitat
6) Wenn du nur ein einziges Rollenspielsystem (in seiner Basis-Ausstattung1) behalten/haben könntest: Welches wäre das?
Jetzt derzeit und zu diesem Tage: Itras By, weil die Karten einfach komplett universell sind. Alle anderen laufen Gefahr, sich abzunutzen. Oder haben das bereits getan.

Zitat
7) Wenn du nur ein einziges Quellenbuch/Erweiterungsbuch/... behalten/haben könntest: Welches?
Keine Antwort. Jedes Quellenbuch egal welchen Systems kann per Definition nur ein bestimmtes Spiel unterstützen, sodass ich sowieso dann für andere Sachen eigenes entwickeln müsste. Dann nehm ich erst gar keines und gehe von vornherein den DIY-Weg.

Zitat
8 ) Was war das einschneidendste Erlebnis mit einer Rollenspielrunde?
DAS einschneidenste Erlebnis mit einer Rollenspielrunde gibt es nicht. Dafür hatte ich zuviele, für sich jeweils aussergewöhnliche, Spielmomente.
Das Neueste war auf jeden Fall meine letzte Rollenspielrunde, wo meine undisziplinierte Blödeltruppe fast 5,5 Stunden am Stück konzentriert in Character Rollenspiel betrieben hat.

Zitat
9) Welche Rollenspiele/Systeme hast du "weitergegeben" - im Sinn von: Leute, die das mit dir gespielt haben, haben das in anderer Konstellation weitergespielt oder haben als SL eigene Runden damit angefangen?
Meiner Kenntnis nach Keines. Die Leute, die bei/mit mir gespielt haben, haben danach entweder keine Ambitionen gehabt, weiter Rollenspiel zu betreiben oder kannten das System sowieso schon vorher ohne mich.

Zitat
10) Was ist das nützlichste RPG-Zubehör ohne das du nicht spielen wolltest?
Knabberkram und Cola. ;D
Durch Itras By habe ich entdeckt, dass man (ich) ganz extrem geiles Rollenspiel haben kann, ohne auch nur ein klassisches Rollenspielzubehör am Tisch zu haben. Und andere Systeme haben mir gezeigt, dass selbst Zufallsgeneratoren (wie die Entscheidungskarten von Itras By) nicht notwendig sind.
Ergo bleiben die einzigen Konstanten an meinem Spieltisch: Knabberkram und Cola. ;D
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D