Autor Thema: DSA5 Erzählregeln [Neues GRW]  (Gelesen 14110 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline TeichDragon

  • kann Hänflinge betreuen
  • Moderator
  • Famous Hero
  • *****
  • Beiträge: 3.607
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: TeichDragon
Re: DSA5 Erzählregeln [Neues GRW]
« Antwort #50 am: 26.12.2016 | 22:03 »
Die PDFs im richtigen Format zuzuliefern ist ja letztlich das Problem der entsprechenden Kleinverleger und nicht von Ulisses - Ulisses müsste nur mit DriveThru abstimmen, dass die Option freigeschaltet wird :)

Wenn Du es nicht selber machst, hau ich morgen mal Michael an. :)

Offline Nick-Nack

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 394
  • Username: Nick-Nack
    • Spannende Videos zu Rollen-, Gesellschafts- und Computerspielen
Re: DSA5 Erzählregeln [Neues GRW]
« Antwort #51 am: 26.12.2016 | 23:09 »
Mach ruhig schon Mal - ich hab noch ein paar Themen mehr, aber habe sowieso dieses Jahr keine Zeit mehr, mich darum zu kümmern :)
DSA5 Erzählregeln

Spannende Videos zu Rollen-, Gesellschafts- und Computerspielen:
http://www.nick-nack.de/

Offline TeichDragon

  • kann Hänflinge betreuen
  • Moderator
  • Famous Hero
  • *****
  • Beiträge: 3.607
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: TeichDragon
Re: DSA5 Erzählregeln [Neues GRW]
« Antwort #52 am: 27.12.2016 | 09:54 »
Antwort von Michael was PoD angeht:
Zitat
Ist angedacht, aber noch nicht freigeschaltet. Wird aber hoffentlich Anfang nächsten Jahres kommen können.

Offline Nick-Nack

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 394
  • Username: Nick-Nack
    • Spannende Videos zu Rollen-, Gesellschafts- und Computerspielen
Re: DSA5 Erzählregeln [Neues GRW]
« Antwort #53 am: 27.12.2016 | 21:38 »
Danke! Sobald das freigeschaltet ist, werde ich dann auch eine PoD-Version vorbereiten :)
DSA5 Erzählregeln

Spannende Videos zu Rollen-, Gesellschafts- und Computerspielen:
http://www.nick-nack.de/

Offline tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 9.207
  • Username: tartex
Re: DSA5 Erzählregeln [Neues GRW]
« Antwort #54 am: 4.07.2017 | 18:35 »
Eine '1' am W20 sollte im ein großer Erfolg sein.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Nick-Nack

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 394
  • Username: Nick-Nack
    • Spannende Videos zu Rollen-, Gesellschafts- und Computerspielen
Re: DSA5 Erzählregeln [Neues GRW]
« Antwort #55 am: 4.07.2017 | 18:58 »
Wo ich den Thread gerade sehe: Leider wird es von Seiten OBS/Ulisses erst Mal keine Möglichkeit für PoD geben. Ich habe aber die nötigen Dateien beigelegt und ein kurzes Erklärungsvideo gedreht, wie man sich das PDF selbst drucken lassen kann, und weiß auch schon von mindestens einer Person (außer mir xD ), die das getan hat :)
DSA5 Erzählregeln

Spannende Videos zu Rollen-, Gesellschafts- und Computerspielen:
http://www.nick-nack.de/

Offline Blechpirat

  • MinMax-Anwalt
  • Administrator
  • Titan
  • *****
  • My life is an adventure game by Douglas Adams.
  • Beiträge: 12.436
  • Username: Karsten
    • Richtig Spielleiten!
Re: DSA5 Erzählregeln [Neues GRW]
« Antwort #56 am: 4.07.2017 | 23:11 »
Wo ich den Thread gerade sehe: Leider wird es von Seiten OBS/Ulisses erst Mal keine Möglichkeit für PoD geben. Ich habe aber die nötigen Dateien beigelegt und ein kurzes Erklärungsvideo gedreht, wie man sich das PDF selbst drucken lassen kann, und weiß auch schon von mindestens einer Person (außer mir xD ), die das getan hat :)

Das Exemplar von DieFalkin? https://richtig.spielleiten.de/2017/04/08/soon-to-be-discussed/

Offline Jiba

  • SL-Overajiba
  • Mythos
  • ********
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 9.337
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: DSA5 Erzählregeln [Neues GRW]
« Antwort #57 am: 4.07.2017 | 23:18 »
Uhhhh, das ist wirklich mal interessant. Da guck ich bei Gelegenheit doch mal rein.
Robin's Laws Game Style: Storyteller 100%, Specialist 83%, Method Actor 67%, Tactician 33%, Casual Gamer 25%, Power Gamer 25%, Butt-Kicker 25%

Offline aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.792
  • Username: aikar
Re: DSA5 Erzählregeln [Neues GRW]
« Antwort #58 am: 23.09.2017 | 12:02 »
Hallo Nick-Nack

Wird es zum Erzählregelwerk eigentlich irgendwann noch weitere Playbooks geben?

Viele sachen lassen sich gut durch "Einfärben" der bestehenden Klassen abdecken (Kundschafter durch Jäger, Dieb durch Streuner...), aber was ich mir wirklich noch wünschen würde:

  • Druide/Geode (Wäre doch lustig, wenn du letzteren vor Ulisses rausbringst  ~;D)
  • Schelm
  • Barde (Magisch und Profan)

Eine Möglichkeit für (Elementar-)Beschwörungen wäre auch noch toll.

Würde für ein Addon mit diesen Sachen durchaus auch nochmal zahlen.

Danke im Voraus

Offline Nick-Nack

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 394
  • Username: Nick-Nack
    • Spannende Videos zu Rollen-, Gesellschafts- und Computerspielen
Re: DSA5 Erzählregeln [Neues GRW]
« Antwort #59 am: 23.09.2017 | 12:34 »
Huhu!

Im Prinzip steht es jedem offen, eigene Playbooks zu entwerfen (und ich helfe dann auch gerne dabei). Dadurch ist beispielsweise auch ein Schelm entstanden, den es bereits im Scriptorium gibt:
http://www.ulisses-ebooks.de/product/210365/DSA5-Erzahlregeln--Die-Schelmin-PDF
Beschwörungen werden aktuell über die Fähigkeit "Ritual wirken" beim Magier abgedeckt. Aber natürlich könnte man da auch mehr ins Detail gehen.

Im Moment liegt mein rollenspielerischer Fokus allerdings auf einem anderen Projekt und ich weiß nicht, wann ich selbst wieder dazu komme, größere Änderungen an den Erzählregeln vorzunehmen. Ich habe allerdings ohnehin noch eine angefangene Version der nächsten Edition hier liegen, bei der man Charaktere auch freier ohne vorgegebene Charakterbögen zusammenstellen kann. Und um anderen bei Projekten ähnlich der Schelmin zu helfen, sollte sich immer Zeit finden lassen :)
DSA5 Erzählregeln

Spannende Videos zu Rollen-, Gesellschafts- und Computerspielen:
http://www.nick-nack.de/

Offline aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.792
  • Username: aikar
Re: DSA5 Erzählregeln [Neues GRW]
« Antwort #60 am: 26.09.2017 | 07:35 »
Im Prinzip steht es jedem offen, eigene Playbooks zu entwerfen (und ich helfe dann auch gerne dabei).
Danke für das Angebot, aber ich bin momentan selbst zeitlich etwas eingeschränkt und hatte eben gehofft, gegen Geld etwas Fertiges bekommen zu können  ;)
Aber ich komme darauf zurück, wenn ich etwas Zeit finde, mich selbst damit zu beschäftigen.

Offline Nick-Nack

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 394
  • Username: Nick-Nack
    • Spannende Videos zu Rollen-, Gesellschafts- und Computerspielen
Re: DSA5 Erzählregeln [Neues GRW]
« Antwort #61 am: 26.09.2017 | 13:40 »
Das Angebot gilt natürlich nicht nur für dich. Ich überlege gerade, ob ich nicht mal einfach einen Wettbewerb für Erzählregel-Heldenbögen machen soll. Mit mehr als 100 Downloads und dem ersten Fan-Heldenbogen gäbe es da ja durchaus Chancen auf 2-3 Einsendungen :)
DSA5 Erzählregeln

Spannende Videos zu Rollen-, Gesellschafts- und Computerspielen:
http://www.nick-nack.de/

Offline Lars

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 5
  • Username: Lars
Re: DSA5 Erzählregeln [Neues GRW]
« Antwort #62 am: 22.03.2021 | 09:21 »
Hi zusammen,

auf der Suche nach schlankeren Regeln, die im besten Fall auch das Erklären und Interaktion fördern, bin ich schliesslich auch auf Daniels DSA5-ERZÄHLREGELN gestoßen. Zuvor hatte ich nur rudimentär mit PbtA zu tun gehabt und das Konzept auch noch nicht so ganz verstanden. Aber ich muss sagen: Meine lese- und regelfaulen Spieler könnten sich austoben, ich wollte ihnen sowieso gänzlich das Würfeln überlassen und sie müssten eher erzählerisch spielen. Das trifft für mich voll ins Schwarze!  8)

Dennoch habe ich ein paar Bedenken bzw. Fragen, die ich einmal gerne mit Euch teilen würde: :think:

- Auf das Fehlen von Lebensenergie/Hitpoints könnte ich verzichten, weil ich die Leidenszustände an den Eigenschaften dafür als sehr coolen Ersatz empfinde, aber wie ist das mit den unterschiedlich starken Waffen? Am Ende ist es doch ein Unterschied, ob man mit einem Knüppel, Dolch oder Zweihänder ein´s übergebraten bekommt?

- Sind die Werte von Waren/Gütern auch "rebootet" (S. 11)? Wenn nicht, wieso gibt es dann diese Übersicht?

- Ich finde es total legitim, dass man nicht gleich 10 verschiedene Playbooks erwarten kann. @Nick-Nack: Wettbewerb wäre supercool! Auch um den RW zu promoten. Ich verstehe aber nicht, wo man den konkret eigene Backstory eintragen kann/soll? Oder einfach auf einen Notizzettel?

Gibt es aus Eurer Sicht noch Ideen, Warnungen oder Hinweise, wenn ich jetzt einfach mal meine Gruppe auf Eichendorffs Großkampagne damit loslasse (wie weit wir auch immer kommen)? :headbang:

P.S.: Ich würd mich über Antworten sehr freuen. Auch wenn der Thread mittlerweile recht alt ist, hoffe ich das das Projekt überhaupt noch ein Thema ist...
« Letzte Änderung: 22.03.2021 | 10:34 von Lars »

Offline aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.792
  • Username: aikar
Re: DSA5 Erzählregeln [Neues GRW]
« Antwort #63 am: 22.03.2021 | 09:55 »
wie ist das mit den unterschiedlich starken Waffen? Am Ende ist es doch ein Unterschied, ob man mit einem Knüppel, Dolch oder Zweihänder ein´s übergebraten bekommt?
Kurz: Nein, es macht keinen Unterschied.

Lang:
Das erfordert bei PbtA-Systemen (oder auch bei anderen erzählerischen Systemen wie Fate) ein bisschen Umdenken von klassischen Systemen.
Am einfachsten ist es, wenn du nicht nur die reine Schadenswirkung eines einzelnen Treffers vergleichst, sondern, dass ein erfolgreicher Spielzug weitaus mehr umfassen kann. Und ja auch länger als nur die übliche "Kampfrunde" von ein paar Sekunden dauern kann.

Wo der Barbar mit einem wilden Hieb den Gegner quer über die Brust trifft, hat der Streuner mit der selben Handlung gezielt den Dolch zwischen die Rippen oder ins Auge getrieben.
Und der Ganove mit dem Knüppel hat ihn dem Gegner über den Kopf gezogen und dann, nachdem der am Boden lag, noch dreimal nachgeschlagen.
Das Ergebnis der Probe ist die Gleiche. Der Gegner erhält einen Zustand oder ist ausgeschalten.

Was du aber machen kannst (und solltest), ist die Erlaubnis überhaupt würfeln zu dürfen, an schlüssige Voraussetzungen zu koppeln.
So steht bei "Überwinden" nicht umsonst:
Wenn du ein Merkmal eines Hindernisses überwinden möchtest, die nötigen Voraussetzungen erfüllst, ...

Wer nur einen Dolch hat, wird einen Drachen nicht ernsthaft verletzen können, außer er schafft es, vorher, eine Schwachstelle ausfindig zu machen und heranzukommen (wie z.B. ein Auge).

Mit einem Knüppel schaut es gegen einen vollgerüsteten Ritter auch eher düster aus. Da muss man schon vorher den Ritter zu Fall zu bringen und ihm den Helm vom Kopf zu ziehen, bevor man mit dem Knüppel zuschlägt.

Um mit einem Kurzschwert einen Speerkämpfer zu attackieren, muss man zuerst am Speer vorbei (Gefahr trotzen)


Ich verstehe aber nicht, wo man den konkret eigene Backstory eintragen kann/soll? Oder einfach auf einen Notizzettel?
Ich kenne ehrlich gesagt nicht viele Systeme, wo die Backstory direkt am Charakterbogen steht. Wenn du die schriftlich brauchst, mach doch einfach ein (Word...)dokument?


Gibt es aus Eurer Sicht noch Ideen, Warnungen oder Hinweise, wenn ich jetzt einfach mal meine Gruppe auf Eichendorffs Großkampagne damit loslasse?"
Ich musste jetzt erstmal "Eichendorffs Großkampagne" googeln. Wenn ich das richtig verstehe umfasst es so ziemlich alle geschichtsträchtigen DSA-Abenteuer bis inkl. der 7G?
Falls du das meinst: Lass es.

PbtA-Systeme wie die Erzählregeln sind hervorragend für kurze Kampagnen oder Einzelabenteuer mit wenigen Vorbereitungen und viel Freiraum für spontane Entwicklungen geeignet.
Bei einer klassischen DSA-Großkampagne wirst du damit wahrscheinlich nicht glücklich werden.
Mal ganz abgesehen davon, dass die Charaktere das Ende der Entwicklungsleiter erreicht haben werden, lange bevor du auch nur die Hälfte der Abenteuer durch hast.

Wenn du mit den Erzählregeln spielen willst, würde ich dir empfehlen, du schnappst dir einen der Hintergrundbände mit einigen Abenteueraufhängern, schmeißt die Gruppe dort rein und lässt es sich einfach entwickeln.
« Letzte Änderung: 22.03.2021 | 10:18 von aikar »

Online Kreggen

  • Koop - Fanziner
  • Hero
  • **
  • Beiträge: 1.366
  • Username: Kreggen
    • Elfenwolf.de
Re: DSA5 Erzählregeln [Neues GRW]
« Antwort #64 am: 22.03.2021 | 11:49 »
PtbA-Systeme funktionieren nach der Prämisse Play to find out. Will heißen, eine festgelegte Kampagne kannst du damit never ever spielen, vor allem keine DSA-Kampagnen, bei denen das Ende festgelegt ist. Schauder! Aber du kannst damit dein eigenes Aventurien erschaffen. Ich bin zB in Havena gestartet, es ging zunächst nur um eine Schatzsuiche nach einem Feenschatz. Ende vom Lied: ein abgefackelter Feenwald, ein durch einen Dämonenkopf gesprengten Praios-Tempel, eine Gargyl-Armee über Havena, Besetzung der Boronsinsel durch einen Lindwurm, und viele Biber- und Eichhörnchen-Menschen, geläuterte Mini-Dämonen-Hunde, ein Zwergenkrieger-Riesengeist, garstige Meerjungfrauen, das Laybrinth der 7 Elemente ... war supercool und superlustig
- spielt + spielleitet im Verein "Die Traumjäger"  [ http://www.die-traumjaeger.de/ ] .. noch ..
- erwägt, das Hobby an den Nagel zu hängen

Offline Lars

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 5
  • Username: Lars
Re: DSA5 Erzählregeln [Neues GRW]
« Antwort #65 am: 22.03.2021 | 11:57 »
Danke für Deine schnellen Erklärungen und sorry, ich habe die Regeln offensichtlich noch nicht verinnerlicht. Das mit den Voraussetzungen bzw. Verhältnis der sich gegenüberstehenden Waffen macht natürlich Sinn.
Bei Rüstungen würde es sich dann wohl ähnlich verhalten, oder? Ein Kampfstab hat nicht die nötige Voraussetzung jemanden in einem Plattenpanzer ernsthaft zu verletzen?

Zitat
PbtA-Systeme wie die Erzählregeln sind hervorragend für kurze Kampagnen oder Einzelabenteuer mit wenigen Vorbereitungen und viel Freiraum für spontane Entwicklungen geeignet.
Bei einer klassischen DSA-Großkampagne wirst du damit wahrscheinlich nicht glücklich werden.
Mal ganz abgesehen davon, dass die Charaktere das Ende der Entwicklungsleiter erreicht haben werden, lange bevor du auch nur die Hälfte der Abenteuer durch hast.

Ok, das kann ich nachvollziehen. danke für den Hinweis. Vielleicht lasse ich es drauf ankommen und wer weiss wie weit wir überhaupt kommen. Geht im gründe nur darum, eine sinnvolle Abfolge von alten Abenteuern zu berücksichtigen mit sehr abgespeckten Regeln und Fokus auf Rollenspiel und Erzählen. Alles andere muss sich ergeben. Bleibt evtl. nur noch das Ausprobieren oder der Wechsel auf andere Hacks oder Hausregeln (bspw. DSA1 oder DSA Legenden)

Offline Lars

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 5
  • Username: Lars
Re: DSA5 Erzählregeln [Neues GRW]
« Antwort #66 am: 22.03.2021 | 12:00 »
PtbA-Systeme funktionieren nach der Prämisse Play to find out. Will heißen, eine festgelegte Kampagne kannst du damit never ever spielen, vor allem keine DSA-Kampagnen, bei denen das Ende festgelegt ist. Schauder!

Aber könnte man nicht auch die Probenmechaniken über die Eigenschaften und den Teil-/Vollerfolgen einfach nutzen, um die Spielern mal selber erzählen zu lassen, was passiert oder Kämpfe kürzer und cineastischer zu machen? Aber ich kann dein Argument voll nachvollziehen. Danke dafür!

Offline aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.792
  • Username: aikar
Re: DSA5 Erzählregeln [Neues GRW]
« Antwort #67 am: 22.03.2021 | 13:13 »
Geht im gründe nur darum, eine sinnvolle Abfolge von alten Abenteuern zu berücksichtigen mit sehr abgespeckten Regeln und Fokus auf Rollenspiel und Erzählen.
Es spricht nichts dagegen, die alten Abenteuer als Startpunkt und Inspiration herzunehmen.
Nimm eines davon her, mach dir ein paar Notizen zur Ausgangssituation und leg los.

Ich würden nur nicht versuchen, einen bestimmten Abenteuerablauf oder Abenteuerfolge zu erzwingen, sonst entgeht dir die große Stärke der pbtA-Spiele.
Wenn ihr ein Abenteuer durch habt, kannst du ja wieder in deine Sammlung schauen, was einen interessanten neuen Aufhänger ergibt. Oder du schaust eben, was sich aus den Handlungen der Charaktere ergeben hat und machst aus dem heraus einfach weiter.

Danke für Deine schnellen Erklärungen und sorry, ich habe die Regeln offensichtlich noch nicht verinnerlicht.
Beim Umstieg von klassischen Systemen, vor allem DSA, zu erzählerischen Systemen wie den Erzählregeln geht es nicht wirklich um das Verinnerlichen der Regeln. Sondern vor allem um ein Umdenken. Es ist einfach eine andere Herangehensweise an Rollenspiel.

Evtl. wirfst du ja mal einen Blick auf Dungeon World von System Matters (Das die Vorlage für die DSA Erzählregeln war), da finden sich sehr viel Erklärungen dazu, wie das Spiel gedacht ist. Die Erzählregeln sind dahingehend leider sehr knapp (Und ehrlich gesagt, bevor ich Dungeon World gelesen und geleitet habe, habe ich die DSA Erzählregeln auch nicht kapiert).
Auch der System Matters-Podcast zu Dungeon World hilft sehr, diese Art des Rollenspiels zu verstehen: https://podcast.system-matters.de/category/systeme/dungeon-world/

Was auch sehr hilft, falls du sie dir noch nicht angeschaut hast, sind die Videos auf Nick-Nacks (des Authors der Erzählregeln) Youtube-Kanal:
https://www.youtube.com/watch?v=o3U28Zr-NYY&list=PLGNYLa2EV3Bf4DCLIxzPwFKUOt_B4tTtp

Allgemein: Probiert einfach mal ein paar Runden mit den Erzählregeln aus. Selbst wenn ihr euch dann entscheiden solltet, wieder zu klassischen Systemen zurückzukehren, lernt man beim Leiten und Spielen von pbtA-Systemen sehr viel, was man auch anderswo gebrauchen kann (Als SL vor allem Improvisieren, als Spieler "Out-of-the-box"-Denken und freies Rollenspiel).
« Letzte Änderung: 22.03.2021 | 13:19 von aikar »

Offline Lars

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 5
  • Username: Lars
Re: DSA5 Erzählregeln [Neues GRW]
« Antwort #68 am: 22.03.2021 | 13:19 »
Danke, aikar! Das hilft mir sehr!

Toller Einstieg in dieses Forum (Musste ich jetzt mal loswerden.) ^-^

Zitat
Es spricht nichts dagegen, die alten Abenteuer als Startpunkt und Inspiration herzunehmen.
Nimm eines davon her, mach dir ein paar Notizen zur Ausgangssituation und leg los. Ich würden nur nicht versuchen, einen bestimmten Abenteuerablauf oder Abenteuerfolge zu erzwingen, sonst entgeht dir die große Stärke der pbtA-Spiele.
Genau so stelle ich es mir in der Theorie sowieso vor. Auch bei alten Abenteuern versuche ich eher ein sandboxiges Spiel zu ermöglichen.
« Letzte Änderung: 22.03.2021 | 13:29 von Lars »

Offline Melander

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 77
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Melander
Re: DSA5 Erzählregeln [Neues GRW]
« Antwort #69 am: 22.03.2021 | 13:42 »
Zitat
Aber könnte man nicht auch die Probenmechaniken über die Eigenschaften und den Teil-/Vollerfolgen einfach nutzen, um die Spielern mal selber erzählen zu lassen, was passiert oder Kämpfe kürzer und cineastischer zu machen?

Hallo Lars,

genauso kannst du es machen!
Ich habe mit meiner Gruppe die letzten Jahre genauso DSA mit PbtA gespielt. Einfach die Moves und das Würfelsystem als Regelsystem  genommen und damit ganz normale DSA-Kaufabenteuer geleitet. Zuletzt tatsächlich mit den Erzählregeln von Nick Nack.
Hat super funktioniert und genau das geleistet, was du angesprochen hast.

Ich habe mit denen auch einige Runden Dungeon World ganz im Sinne von "Play to find out" gespielt, von Session Zero an. Aber meine Mitspieler (wir wechseln uns ab und zu als SL ab) tun sich eher schwer damit, zu improvisieren und Settings oder Stories selbst zu erschaffen. Das ist nicht für jeden etwas.
Aber jeder konnte sich ein Kaufabenteuer nehmen und sie auf Grundlage der PbtA-Moves leiten. Geht problemlos und kann ich sehr empfehlen.
magic is the art of getting results

Offline samu

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 89
  • Username: samu
Re: DSA5 Erzählregeln [Neues GRW]
« Antwort #70 am: 22.03.2021 | 15:49 »
Widerspricht sie hier ein wenig irgendwie? Auf der einen Seite machen die Erzaehlregel angeblich keinen Sinn fuer laengere Kampagnen oder Kaufabenteuer. An anderer Stelle funktioniert es dann doch?
Ich habe die Erzaehlregeln nicht gelesen, bin noch dabei mir DW zu erarbeiten, faende es aber interessant das DSA Regelwerk runterzubrechen. Nur frag ich mich wie das dann funktionieren soll wenn man nicht gerade einiges an Hintergrundwissen zum DSA Setting hat bzw. warum man sich dann ueberhaupt auf dieses Setting versteifen sollte und nicht gleich zu einem "freien" Pbta Abeleger wie DW greift?

Offline aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.792
  • Username: aikar
Re: DSA5 Erzählregeln [Neues GRW]
« Antwort #71 am: 22.03.2021 | 16:15 »
Widerspricht sie hier ein wenig irgendwie? Auf der einen Seite machen die Erzaehlregel angeblich keinen Sinn fuer laengere Kampagnen oder Kaufabenteuer. An anderer Stelle funktioniert es dann doch?
Wie immer "es wird nicht so heiß gegessen wie es gekocht wird.
pbtA ist gut für improvisiertes, freies Spiel. Wenn ich ein klassisches DSA-Abenteuer mit relativ starrem Ablauf und Ende damit spiele, verliere ich diese Stärke. Das heißt aber nicht, dass es nicht machbar ist. Man hat halt nur evtl. nicht so viel vom Regelsystem, wie man haben könnten.

Bei einer durchgeplanten Kampagne gilt das gleiche. Wenn ich die Abenteuer A-F in genau dieser Reihenfolge spielen will, müssen die Spieler sich innerhalb bestimmter Grenzen bewegen.
Das kann ich natürlich machen, wie bei anderen Rollenspielen auch, aber wiederum ist es nicht der übliche Spielstil, bei dem pbtA-Systeme am stärksten sind.

Bei einer längeren/Großkampagne gibt es aber tatsächlich handfeste Grenzen. Während ich DSA-Charaktere über zig Jahre kleinteilig weiterentwickeln kann, sind Erzählregeln (oder Dungonworld)-Charaktere nach einer gewissen Zeit "ausgelevelt" (Bei DW nach 10, bei den Erzählregeln nach 12 Stufen). Das System sieht einfach nicht vor, dass sie ewig gespielt werden.
Und durch die geringe Auswahl beim Stufenaufstieg, verliert das (regeltechnische) Weiterentwickeln eines einzelnen Charakters auch irgendwann deutlich an Reiz.

Ich habe die Erzaehlregeln nicht gelesen, bin noch dabei mir DW zu erarbeiten, faende es aber interessant das DSA Regelwerk runterzubrechen. Nur frag ich mich wie das dann funktionieren soll wenn man nicht gerade einiges an Hintergrundwissen zum DSA Setting hat bzw. warum man sich dann ueberhaupt auf dieses Setting versteifen sollte und nicht gleich zu einem "freien" Pbta Abeleger wie DW greift?
Die Erzählregeln sind definitiv für Spieler/Leiter die ein leichtes, erzählerisches System FÜR AVENTURIEN haben wollen, weil sie diesen Hintergrund kennen und mögen.

Wenn ich komplett frei spielen und Weltenbau betreiben will, würde ich aber gleich zu Dungeon World greifen, da hast du recht.
« Letzte Änderung: 22.03.2021 | 16:20 von aikar »

Offline Nick-Nack

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 394
  • Username: Nick-Nack
    • Spannende Videos zu Rollen-, Gesellschafts- und Computerspielen
Re: DSA5 Erzählregeln [Neues GRW]
« Antwort #72 am: 22.03.2021 | 19:17 »
Freut mich, dass immer wieder neue Leute zum storylastigeren Spiel mittels PbtA/Erzählregeln finden! Kann eigentlich allem, was geschrieben wurde, nur zustimmen, vielleicht noch ein paar mehr Erfahrungen, die ich selbst gemacht habe, dazu:

Ich habe die Erzählregeln auch mal als Basis genutzt, um Das Jahr des Greifen zu leiten. Es waren nicht ganz die Erzählregeln, wie sie online stehen, sondern ein Experiment, dass dann zu den Erzählregeln 2.0 hätte werden sollen, aber inzwischen dabei ist, in ein ganz eigenes Rollenspiel unabhängig von DSA zu wachsen. Folgendes war dabei entscheidend:
1. Statt die Kampagne zu leiten, wie sie ist, habe ich sie erst "übersetzt". Du findest in den Regeln im Kapitel Abenteuer einen Überblick zu Gefahren, Szenen und Hindernissen. Die habe ich genutzt, um die Kampagne runterzubrechen und besser reagieren zu können, wenn etwas unvorhergesehens passiert (was gegenüber traditionellem DSA die Norm ist).
2. Bei der Charakterentwicklung habe ich bewusst auf eine Konstellation hingearbeitet, die gut in die Kampagne passt, statt offen alles den Spielern zu überlassen.
3. Ich habe ein paar kampagnenspezifische Regeln entwickelt, die Fortschritt über die Charakterentwicklung heraus ermöglichen (ohne zu viel zu spoilern: Fähigkeiten der Stadtbewohner).

Die Kampagne ist aber insgesamt auch sehr sandboxig, da hat man bei den anderen Abenteuern etwas mehr Vorbereitungsaufwand. Die alten Abenteuer haben meist sehr genaue Vorstellungen davon, was genau wie zu funktionieren hat.

Das Thema "ausleveln" wird dir auch begegnen. Aus allgemeiner PbtA-Erfahrung kann es helfen, wenn man zum Einen das Powerlevel erzählerisch anzieht (am Anfang hat der Dieb mit einem Dolch gegen einen Ritter in Plattenrüstung keine Chance, aber Alriko der Gewandte, der schon viele Abenteuer erlebt hat, erfüllt selbst nackt und mit verbundenen Augen die Voraussetzung, um eine Stadtwache zu überwinden), und zum Anderen, in dem man ab und zu Helden Fähigkeiten wieder wegnimmt (das muss dann aber auch in einer passenden, dramatischen Szene passieren, und das Konzept, dass das passieren kann, in der Session 0 abgestimmt sein), so dass die Helden ihre Fähigkeiten im Laufe der Zeit ändern.
DSA5 Erzählregeln

Spannende Videos zu Rollen-, Gesellschafts- und Computerspielen:
http://www.nick-nack.de/

Offline Lars

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 5
  • Username: Lars
Re: DSA5 Erzählregeln [Neues GRW]
« Antwort #73 am: 23.03.2021 | 09:20 »
Hey Daniel und danke für die Hintergrundinfos! :D

Sind die Kampfregeln denn grundsätzlich unterschiedlich bei DungeonWorld? Ich bin da noch nicht ganz so weit, aber ich lese da etwas von "W6 Schaden auswürfeln" usw.

Zitat
...fügst du dem Gegner Schaden zu und weichst dessen Attacke aus. Wenn du willst, kannst du +1W6 Schaden anrichten...
https://www.system-matters.de/spiele/dungeon-world/dungeon-world-srd/

« Letzte Änderung: 23.03.2021 | 10:20 von Lars »

Offline Ninkasi

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.241
  • Username: Ninkasi
Re: DSA5 Erzählregeln [Neues GRW]
« Antwort #74 am: 23.03.2021 | 10:01 »
1. Statt die Kampagne zu leiten, wie sie ist, habe ich sie erst "übersetzt". Du findest in den Regeln im Kapitel Abenteuer einen Überblick zu Gefahren, Szenen und Hindernissen. Die habe ich genutzt, um die Kampagne runterzubrechen und besser reagieren zu können, wenn etwas unvorhergesehens passiert (was gegenüber traditionellem DSA die Norm ist).

Wie groß ist denn dabei der Aufwand?
Vielleicht wäre das ein Thema im PbtA Strang wert.
Ein beleuchtetes Praxisbeispiel, wie dieses, könnte einige erhellende Momente hervorbringen.