Autor Thema: [IScdP] 1. Kapitel - In Tunis  (Gelesen 8483 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Conan der Barbier

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 528
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Conan der Barbier
Re: [IScdP] 1. Kapitel - In Tunis
« Antwort #150 am: 30.06.2017 | 15:46 »
"Lloyd, Arthur Lloyd, Miss Yezda" stellt sich der Abenteurer mit einer leichten Verbeugung vor. Dann winkt er nachlässig ab. "Gefahr? Nonsense! Kleidet Euch nur, wie es einer Dame zukommt, Miss – ich will den sehen, der es wagt, Euch dann unter den Augen eines Lloyd zu nahe zu kommen!" Mit einem verlegenen Räuspern fügt er leiser hinzu: "Ist mir völlig klar, wie unangenehm es Euch sein muss, in so kompromittierender Garderobe... aber wir werden etwas angemessenes besorgen, sobald möglich. Habt mein Wort darauf." Schließlich kommt ihm dann wohl noch ein Gedanke, denn der Britishman mustert sie noch einmal genauer und fragt dann: "Aber sagt, wie kommt es, dass Ihr ohne männlichen Schutz reist? Das ist doch höchst riskant."
Furztrocken!

Mein neuer Favorit der Reihe "Freud im Rollenspiel": "Nur ein toter Zombie ist ein guter Zombie!" - "...wart mal. ALLE Zombies sind tot..."

Offline Agonira

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 303
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Agonira
Re: [IScdP] 1. Kapitel - In Tunis
« Antwort #151 am: 30.06.2017 | 16:07 »
Damit erwischt der Engländer die junge Kurdin auf dem falschen Fuß, denn dafür hatte sie sich noch keine Ausrede parat gelegt. Sie überlegt einen kurzen Moment und entschließt sich dann, sich nicht zu weit von der Wahrheit zu entfernen, denn früher oder später würde sie ihre Worte Lügen strafen. Fast ein wenig zu selbstsicher antwortet sie "Oh Arthur, Ihr werdet überrascht sein! Meistens kann ich ganz gut auf mich selbst aufpassen, möchte ich zu behaupten wagen."

"Nicht zuletzt deswegen wurde ich dafür ausgewählt, die Reise zum Wekil auf mich zu nehmen. Wenngleich nicht die ganze bisherige Reise so lief, wie ich mir das gewünscht hätte...", plaudert sie, angeregt durch den freundlichen Umgangston Arthurs aus dem Nähkästchen und kommt regelrecht aus sich heraus. Mit den letzten Worten versucht sie unterschwellig, ihre unbezahlte Überfahrt zu entschuldigen.
Die Insel der Stürme (inkl. WOPC-Gewinner 2016 in der Kategorie "Vor Urzeiten" und 2017 in der Kategorie "On the Road")
Meine Spielberichte: Dungeonslayers-Kampagne und Starslayers-Kampagne

Offline Conan der Barbier

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 528
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Conan der Barbier
Re: [IScdP] 1. Kapitel - In Tunis
« Antwort #152 am: 5.07.2017 | 10:23 »
Arthurs Augenbrauen wandern in die Höhe. Man sieht ihm deutlich an, was er von der angeblichen Wehrhaftigkeit der jungen Frau hält. "A Lady?! Incredible! Inconceivable! Seid doch kein Mann! Werdet Euch also künftig von Gefahren hübsch fernhalten, Miss!" sagt er in einem Ton, der keinen Widerspruch duldet. "Müssten uns ja in Grund und Boden schämen, ein Frauenzimmer nicht schützen zu können!"

Dann grübelt er sichtlich, streicht sich mehrmals über den Schnurrbart und meint schließlich: "Werde höchstpersönlich dafür sorgen, dass Ihr sicher ankommt und dem Wekil würdig gekleidet unter die Augen treten könnt. Würde sonst einen denkbar schlechten Eindruck machen." Als ihm noch ein Gedanke kommt, inspiriert von Geschichten, die er gelesen hat, fragt er mit einem verlegenen Räuspern: "Seid aber nicht zum Wekil unterwegs, um, hm... als, hmmm... für seinen Harem, no? Ich meine... gegen Euren Willen? Könnte es sonst nicht verantworten, Euch mitzunehmen!"
« Letzte Änderung: 5.07.2017 | 12:14 von Conan der Barbier »
Furztrocken!

Mein neuer Favorit der Reihe "Freud im Rollenspiel": "Nur ein toter Zombie ist ein guter Zombie!" - "...wart mal. ALLE Zombies sind tot..."

Offline Agonira

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 303
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Agonira
Re: [IScdP] 1. Kapitel - In Tunis
« Antwort #153 am: 5.07.2017 | 13:43 »
Yezdas Miene verdunkelt sich und die Schamesröte steigt ihr ins Gesicht. Ihre Antwort schluckt sie hörbar hinunter und entgegnet nur "Keineswegs, Arthur, keineswegs."

Den ersten Teil seiner Aussage lässt sie zugunsten ihrer Integrität und der Stimmung der neu gewonnenen Reisegefährten lieber unkommentiert - ist ja nicht das erste Mal, dass sie sich vor Männern erst noch beweisen muss. Ihr Blick wandert beiläufig zu Pierre, um abzuschätzen, wie er das Verhalten des Engländers findet.
Die Insel der Stürme (inkl. WOPC-Gewinner 2016 in der Kategorie "Vor Urzeiten" und 2017 in der Kategorie "On the Road")
Meine Spielberichte: Dungeonslayers-Kampagne und Starslayers-Kampagne

Offline Greifenklaue

  • Koop - Fanziner
  • Titan
  • **
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 13.907
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: [IScdP] 1. Kapitel - In Tunis
« Antwort #154 am: 5.07.2017 | 15:40 »
Pierre ist sich etwas unschlüssig, guckt zwischen beiden hin- und her und meint schließlich, "Oui, Arthur, ihr dürft nicht vergessen, dass sich eine Dame hierzulande anders kleidet als wir es gewohnt sind in Europa. Ähh, ich meine, alleine das Wetter und so ..."
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline Conan der Barbier

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 528
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Conan der Barbier
Re: [IScdP] 1. Kapitel - In Tunis
« Antwort #155 am: 6.07.2017 | 10:16 »
Anscheinend ohne Yezdas Tonfall und Zögern zu bemerken, nickt der Englishman Pierre zu: "Unzweifelhaft. Werden der jungen Lady natürlich die Gelegenheit verschaffen, sich landestypische Damenkleidung zu besorgen. Versteht sich." Womit er das Thema als abgehakt anzusehen scheint, seinem energischen Nicken nach zu urteilen. Dafür wendet er sich einem anderen zu: "Müssen allerdings überlegen, wo wir sie unterbringen. Habt Euch heimlich an Bord geschlichen, Miss, eh?" meint er mit einem Augenzwinkern und droht ihr angedeutet mit dem Finger. "Da sie die einzige Frauensperson an Bord ist, hmm... müssen den Skipper fragen, ob es eine kleine Kammer gibt, oder zur Not ein Boudoir mit Tüchern abteilen."
Furztrocken!

Mein neuer Favorit der Reihe "Freud im Rollenspiel": "Nur ein toter Zombie ist ein guter Zombie!" - "...wart mal. ALLE Zombies sind tot..."

Offline Agonira

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 303
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Agonira
Re: [IScdP] 1. Kapitel - In Tunis
« Antwort #156 am: 14.07.2017 | 13:26 »
Yezda beantwortet Arthurs richtige Vermutung, indem sie erneut ihr zuckersüßes Lächeln aufsetzt und sich größte Mühe gibt, einen möglichst unschuldigen Blick vorzutäuschen.
"Die Reisekasse hat leider nichts anderes mehr zugelassen.", sagt die leise und mit einem bedauernden Tonfall. Ihr plötzlich laut knurrender Magen unterstreicht diese Aussage.
« Letzte Änderung: 14.07.2017 | 13:38 von Agonira »
Die Insel der Stürme (inkl. WOPC-Gewinner 2016 in der Kategorie "Vor Urzeiten" und 2017 in der Kategorie "On the Road")
Meine Spielberichte: Dungeonslayers-Kampagne und Starslayers-Kampagne

Deep_Impact

  • Gast
Re: [IScdP] 1. Kapitel - In Tunis
« Antwort #157 am: 27.07.2017 | 07:24 »

Als sie in den Hafen einfahren empfängt sie das typische Lärmen und Leben des Kais. Mit Hilfe von Seilen wird das Schiff durch die teils engen Wege gezogen und dann von fremdartig anmutenden und vor Dreck und Kohle starrenden Arbeitern festgemacht.

Karim steht an der Rehling und beobachtet das Treiben argwöhnisch, als ein vom Wind getriebenes Objekt seine Aufmerksamkeit auf sich zieht. Wie von einer unsichtbaren Hand geführt bewegt es sich zielstrebig von rechten zum linken Rand seines Blickfeldes, nur um dann - wie um seine eigene Bedeutungslosigkeit noch zu betonen - über den Rand der Kaje ins Hafenbecken zu stürzen.

Verwirrt tippt Karim den weitgereisten Engländer neben sich an. "Sir, war das nicht Kali tragus aus der Familie der Amaranthaceae? Ich dacht immer das käme nur in den Weiten des Mittleres Westens vor."

Offline Conan der Barbier

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 528
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Conan der Barbier
Re: [IScdP] 1. Kapitel - In Tunis
« Antwort #158 am: 27.07.2017 | 08:01 »
Nachdem er sich um Unterbringung und Verköstigung der neuen Mitreisenden gekümmert, nach einer angemessenen Garderobe zumindest erkundigt hat – man ist ja schließlich Gentleman – beschäftigt sich der Brite damit, seine Langeweile auf der Reise zu vertreiben. Leider verläuft die Überfahrt noch ohne die großen erhofften Abenteuer, so dass er im Wesentlichen auf Gespräche mit seinen Reisegefährten beschränkt ist. Yezda behandelt er derweil zuvorkommend, lässt sie aber größtenteils in Ruhe. Man sollte doch einer Dame nicht die Erniedrigung antun, sie ständig aufzusuchen, wenn sie sich nur in Männerkleidung präsentieren kann...

Bei der Einfahrt in den Zielhafen hat es Arthur ebenfalls an Deck gezogen, und er tritt neben Karim an die Reling. "Mh... bin kein Botaniker, Mr. Karim, meine aber gelesen zu haben, dass das Zeug hier heimisch ist. Werden wohl noch allerhand kurioses zu sehen bekommen – und hoffentlich aufregenderes als ein paar Büsche. Spekuliere auf Beduinen, Karawanenräuber und Raubtiere" schließt er hoffnungsvoll.
Furztrocken!

Mein neuer Favorit der Reihe "Freud im Rollenspiel": "Nur ein toter Zombie ist ein guter Zombie!" - "...wart mal. ALLE Zombies sind tot..."

Offline Waylander

  • Moderator
  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 947
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Waylander*
Re: [IScdP] 1. Kapitel - In Tunis
« Antwort #159 am: 27.07.2017 | 11:06 »
So habt ihr nun endlich nach fünf Tagen auf See den Golf von Gabès erreicht.

Als Kapitän Karim Abu Mawja von der bliden Passagierin, die sich auf sein Schiff geschlichen hatte, erfuhr, bekam er zunächst einen fürchterlichen Wutanfall. Erst als Arthur Lloyd einige Pfundnoten zückte, beruhig er sich langsam wieder. Er ließ sich sogar von dem Engländer  davon überzeugen, dass man für Yezda Hêvîndar eine eigene kleine Schlafkammer herrichtet und irgendwo eine angemessene Gadarobe für sie auftrieb.
Guter Wind geleitete den "Fliegenden Affen" schnell in Richtung Süden. Die Tage auf dem Schiff waren nicht sehr abwechslungsreich, aber ihr meintet an Bord eine gewisse Spannung zu verspüren. Nur Kapitän Abu Mawja schien bester Laune zu sein und lud euch regelmäßig abends zum Nachtmahl in seine Kabine.
 
Jetzt verlast ihr das Schiff im Hafen von Gabès. Bereits die Phönizier errichteten in dieser Küstenoase einen Handelsplatz. Überall sieht man Dattelpalmen und Granatapfelbäume.
Von hier aus ist die Oase Kebili noch etwas über 100 km entfernt und der Weg führt in östliche Richtung zum großen Salzsee, dem Schott el Dscherid.



In Gabes gibt es genügend Karawansereien, wo ihr euch mit Reittieren und Proviant versorgen könnt, um die letzt Etappe eurer Reise anzutreten.
In der Karawanserei trefft ihr auf einen Amerikaner. Der großgewachsene füllige Mann mit den dichten blonden Haarschopf stellt sich euch als Ronald J. Coombs vor.
Auch er will in östlicher Richtung in die Sahara weiterreisen und hat drei arabische Führer dabei. Die beiden Brüder Hashim und Abdullah und den großen dunklen schweigsamen Najib.

"Ein großes Vergnügen, kultivierte Menschen hier zu treffen", begrüßt er euch und schüttelt jedem lange und fest die Hand.
"Die Araber sind nämlich alles Schufte und Lügner, very bad. Ich bin auf einer großartigen Expedition. Das wird eine richtig große Sache und eine Sensation in Amerika und er ganzen Welt werden. Kann aber leider noch nichts im Detail dazu sagen, weil es top secret ist. Aber es wird GREAT!"

"Wollen wir nicht das erste Stückchen zusammen reisen? Ich will zwar nicht nach Kebilli, aber auch erst einmal zwei Tagesreisen nach Osten. Meine Führer kennen die Gegend sehr gut. Das sollten sie auch, denn sonst würde ich sie sofort feuern."
Ronald Coombs lächelt euch jovial an.


Offline Agonira

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 303
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Agonira
Re: [IScdP] 1. Kapitel - In Tunis
« Antwort #160 am: 27.07.2017 | 11:50 »
Yezda ist heilfroh, endlich von diesem fürchterlichen Schiff herunter zu sein. Zwar konnte der liebe Arthur ihre Anwesenheit auf dem Schiff mit seiner großzügigen Spende legalisieren, wirklich wohl hatte sie sich in den letzten Tagen aber dennoch nicht in ihrer Haut gefühlt. Noch dazu diese Klamotten... aber da musste sie jetzt wohl einfach durch. Beim Umkleiden hatte sie allerdings peinlichst genau darauf geachtet, dennoch ihre Messer immer griffbereit zu haben, sie aber gleichzeitig möglichst gut unter den weiten Stoffen zu verbergen.

Während des Gesprächs mit dem Amerikaner hält sie sich mit einem aufgesetzten, milden Lächeln im Hintergrund und gibt sich als bescheidene und unaufdringliche Dame. Die drei Araber mustert sie allerdings mit eindringlichen Blicken und versucht, ihren Charakter einzuschätzen, um mögliche Gefahrenquellen für ihren eigenen Auftrag von vornherein auszuloten, denn selbst wenn diese kurzweilige Begleitung nicht bis zum eigentlichen Zielort Kebilli dabei sein wird, sind ihr zusätzliche Mitreisende nur bedingt willkommen. Nach außen hin gibt sie sich aber stets zurückhaltend höflich und schüchtern.
« Letzte Änderung: 27.07.2017 | 11:52 von Agonira »
Die Insel der Stürme (inkl. WOPC-Gewinner 2016 in der Kategorie "Vor Urzeiten" und 2017 in der Kategorie "On the Road")
Meine Spielberichte: Dungeonslayers-Kampagne und Starslayers-Kampagne

Offline Waylander

  • Moderator
  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 947
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Waylander*
Re: [IScdP] 1. Kapitel - In Tunis
« Antwort #161 am: 27.07.2017 | 12:16 »
[Bitte eine Bemerkenprobe für Yezda als sie die Araber mustert. Du bekommst dabei +2 für geschäftstüchtig und nochmal +2 für Heimlichkeit]

Offline Waylander

  • Moderator
  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 947
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Waylander*
Re: [IScdP] 1. Kapitel - In Tunis
« Antwort #162 am: 27.07.2017 | 13:36 »
Yezda betrachte die drei Araber aufmerksam. Hashim ist Ende 20 trägt einen schwarzer Vollbart und hat ein ständiges Grinsen, welches seine großen Zähne entblößt. Sein jüngerer Bruder Abdullah ist kräftig und hat eine schiefe Nase. Najib hat tiefschwarze Haut und ist ein wahrer Hüne. Er wirkt jedoch geistig etwas abwesend.

Die drei Araber geben vor unbeteiligt dem Gespräch zu folgen. Yezda bemerkt aber, dass die Augen von Hashim gefährlich aufblitzen als Ronald Coombs vorschlägt, gemeinsam zu reisen. Offensichtlich scheint ihm dies nicht Recht zu sein. Seine Hand gleitet instinktiv an den Griff seines Dolches. Diese drei Männer machen auf Yezda einen verschlagenen und gefährlichen Eindruck.

Offline Conan der Barbier

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 528
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Conan der Barbier
Re: [IScdP] 1. Kapitel - In Tunis
« Antwort #163 am: 27.07.2017 | 13:53 »
Ein wenig indigniert wirkt Arthur angesichts des lautstarken und jovialen Auftretens von Coombs, doch als britischer Gentleman bewahrt er natürlich Contenance und nickt dem Amerikaner auf sein Anerbieten knapp zu. "Wäre uns ein Vergnügen, Sir" verkündet er, wobei seine Miene ein paar Nuancen reservierter wirkt als seine Worte. Natürlich hat er Yezda vorgestellt, auf der sein Blick deutlich wohlwollender ruht, nachdem sie sich nun auch äußerlich in eine Lady verwandelt hat. Seinen männlichen Begleitern überlässt er es, sich selbst vorzustellen.

Die drei Führer mustert er ebenfalls und murmelt dabei in englischer Sprache: "Seid Ihr Euch dieser Kerle sicher? Habt ja anscheinend auch schon gehört, dass hier alle stehlen wie die Raben... Wäre höchst unangenehm, ständig auf unseren Besitz achten zu müssen. Bin schließlich auch für die Unversehrtheit der jungen Dame verantwortlich" meint er mit einem Nicken in Yezdas Richtung. Verteufelt, warum hat er nicht früher daran gedacht, einen zuverlässigen Diener aus good old England mitzubringen?
Furztrocken!

Mein neuer Favorit der Reihe "Freud im Rollenspiel": "Nur ein toter Zombie ist ein guter Zombie!" - "...wart mal. ALLE Zombies sind tot..."

Offline Agonira

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 303
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Agonira
Re: [IScdP] 1. Kapitel - In Tunis
« Antwort #164 am: 27.07.2017 | 14:09 »
Während Arthur über Yezda redet und diese gleichzeitig die Reaktion Hashims bemerkt, wird die junge Frau etwas unruhig und blickt verlegen zu Boden, als ihr die fremden Männer einen Blick zuwerfen. Wie selbstverständlich, um den Redefluss der anderen nicht zu stören, wendet sich mit dem Rücken zu den Sprechenden leise flüsternd an Pierre, von dem sie Verständnis für ihre Bedenken erhofft: "Diese Reiseführer sind mir unsympathisch, Pierre. Guck nur den mit dem Vollbart an, wie er grinst und sich verhält. Irgendetwas liegt hier im Argen..."
Die Insel der Stürme (inkl. WOPC-Gewinner 2016 in der Kategorie "Vor Urzeiten" und 2017 in der Kategorie "On the Road")
Meine Spielberichte: Dungeonslayers-Kampagne und Starslayers-Kampagne

Offline Waylander

  • Moderator
  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 947
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Waylander*
Re: [IScdP] 1. Kapitel - In Tunis
« Antwort #165 am: 27.07.2017 | 14:10 »
"Sie können sicher sein, dass ich mir für meine Expedition nur die allerbesten Männer ausgesucht habe", entgegnet Ronald.
"Ich habe sie in Tunis gefunden. Wie gesagt, sie sind sehr ortskundig und bisher sehr loyal. Great Team. Mit ihnen werde ich die fantastischste Entdeckung aller Zeiten machen.
Wissen Sie drüben in Amerika sagt man mir nach, zu impulsiv zu sein. Aber das sind Fake News." 

Offline Greifenklaue

  • Koop - Fanziner
  • Titan
  • **
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 13.907
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: [IScdP] 1. Kapitel - In Tunis
« Antwort #166 am: 28.07.2017 | 00:36 »
"Wird ihnen nicht gefallen, dass sie Gesellschaft bekommen. Wir sollten sie abwechselnd im Auge haben. Sobald die Arthurs Pfundnoten wittern ...", flüstert Pierre zu Yezda zurück.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline Waylander

  • Moderator
  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 947
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Waylander*
Re: [IScdP] 1. Kapitel - In Tunis
« Antwort #167 am: 28.07.2017 | 07:18 »
Ihr besorgt euch in der Karawanserei Kamele und Proviant für eure Reise. Da ihr einerseits noch die Reisebörse von Krüger Bei besitzt und andererseits den spendablen Engländer bei euch habt, könnte seid ihr nun recht gut beritten.

[Ihr habt jetzt auch noch Gelegenheit eure persönliche Ausrüstung aufzustocken. In Gabès kann man grundsätzlich alles erwerben, was in OS den Vermerk Kleinstadt hat (z.T. etwas überteuert). An Waffen kann man alle Handwaffen finden. Als Schusswaffen lassen sich Araberflinten (wie Indianermusketen) und Revolver und zu sehr hohen Preisen auch Karabiner und Gewehre erwerben.
Ich solltet auch überlegen, mit welcher Kleidung ihr in der Wüste reisen wollt. In Gabès kann man vor allem traditionelle Beduinenkleidung, wie Burnus, lange Arabergewänder und Turbantücher finden.]

Offline Conan der Barbier

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 528
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Conan der Barbier
Re: [IScdP] 1. Kapitel - In Tunis
« Antwort #168 am: 28.07.2017 | 15:35 »
Arthur, den die Abenteuerlust nun erst so richtig packt, versucht sich gleich in landestypischer Tracht einzukleiden, um so eine möglichst authentische Erfahrung zu machen. Für Yezda ordert er entsprechende Damengarderobe, die er auch gleich großzügig bezahlt. Während er noch mit dem Turbantuch kämpft, meint er wohlgelaunt: "Werden mächtig Eindruck schinden - wie die reinsten Beduinenhäuptlinge!"

Seine Waffen aus neuester britischer Fertigung zu ersetzen, kommt natürlich nicht in Frage. Dafür gönnt er sich noch einen ordentlichen Tabakvorrat für unterwegs und mustert die Reittiere sehr eingehend. Kein englisches Vollblut, aber immerhin...
Furztrocken!

Mein neuer Favorit der Reihe "Freud im Rollenspiel": "Nur ein toter Zombie ist ein guter Zombie!" - "...wart mal. ALLE Zombies sind tot..."