Tanelorn.net

Autor Thema: Welches Superheldensystem/-setting wofuer?  (Gelesen 668 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Selganor

  • Schon länger nicht mehr
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 30.925
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Welches Superheldensystem/-setting wofuer?
« am: 11.06.2017 | 21:16 »
Da unsere Freitagsrunde demnaechst wohl mal einen Abstecher ins Superheldengenre macht (wir uns aber noch nicht so wirklich auf System/Setting geeinigt haben) waere es schon praktisch mal eine Liste zu haben welche Superhelden Systeme/Settings es denn gibt und welche davon in welche Richtung gehen (bzw. entsprechend gut/schlecht geeignet) sind.

Damit ich das alles nicht alleine machen muss, stelle ich die Frage doch mal offen und jeder kann mal was zu den Systemen/Settings schreiben die er kennt...

Danke im Vorraus :D
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Online 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 16.035
  • Username: 1of3
    • 1of3's
Re: Welches Superheldensystem/-setting wofuer?
« Antwort #1 am: 14.06.2017 | 09:09 »
Masks: Teenage-Superhelden im Stil von Young Justice, Teen Titans. Geht viel ums Selbstbild.
With Great Power: Silver Age, Villains wollen immer was von den Helden.
Capes: Vielköpfig, actionreich, Helden und Villains im Wechsel. Ich sag mal: Justice League, die dritte Staffel.


Und :d für die Fragestellung:

Zitat
...und welche davon in welche Richtung gehen (bzw. entsprechend gut/schlecht geeignet)
Ac²E - Rollenspiel um heroische Action - Der total viel tollere Nachfolger von B&B. Kostenlos, CC-Lizenz.

Online alexandro

  • Held für Zwischendurch
  • Legend
  • *******
  • Devourer of BANANAS!
  • Beiträge: 6.574
  • Username: alexandro
    • Threefold Gaming Exercises
Re: Welches Superheldensystem/-setting wofuer?
« Antwort #2 am: 14.06.2017 | 09:32 »
Smallville: Origin-Stories und Geschichten mit hohen persönlichen Stakes (z.B. Invincible oder Astro City)
Marvel Heroic: Klassische, actionbetonte Geschichten (Marvel-Filme; fast alle modernen Superhelden-Comics; auch gut für Geschichten mit wechselndem Roster, z.B. Justice League Unlimited und Avengers: Earths' mightiest heroes)
DC Heroes: Genre-Dekonstruktionen (Stormwatch, The Authority) und Weltraum/Zukunfts-Geschichten (Legion of Superheroes, Guardians of the Galaxy).
« Letzte Änderung: 14.06.2017 | 10:00 von alexandro »
"In 60% der Fälle ist GURPS immer realistisch." -Paul Rudd

"Aiiiii...a nautical vessel over 15 meters in length - my only weakness! Curse you, second mate Gustaf Johansen! I shall have my revenge!"
- The Great Cthulhu

Offline KhornedBeef

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.941
  • Username: KhornedBeef
Re: Welches Superheldensystem/-setting wofuer?
« Antwort #3 am: 14.06.2017 | 09:34 »
Mir bekannt: Superpowers Companion für Savage Worlds
mittelgroßer Fähigkeitenkatalog, basierend auf Powerpunkt-Kosten je Fähigkeitsanwendung, Modifikation (Reichweite, Zusatzeffekte, notwendige Aktivierung, etc.) modifizieren Kosten. Nachbauen bekannter Repertoires relativ einfach (z.B. Iron Man - Rüstung als alternative Form, mit Aktivierung, und verknüpft mit weiteren Powers). trappings (=Quelle des Effekts) etwas erweitert gegenüber Standardregeln, glaube ich
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, Bolter&Chainsword Forum


Ich vergeige, also bin ich.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Online Supersöldner

  • Legend
  • *******
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 4.188
  • Username: Supersöldner
Re: Welches Superheldensystem/-setting wofuer?
« Antwort #4 am: 14.06.2017 | 21:13 »
welche die erst nächstes Jahr komme zähl wohl nicht ?
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Offline Der Rote Baron

  • Sugar Daddy
  • Adventurer
  • ****
  • Kryptonit ist gut für den Teint!
  • Beiträge: 862
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Der Rote Baron
Re: Welches Superheldensystem/-setting wofuer?
« Antwort #5 am: 14.06.2017 | 21:25 »
ICONS: FATE-nahes, einfaches und sehr flexibles System mit zufälliger Superheldenerschaffung (zum schnellen Speieln zwischendurch, gibt aber auch optionale Regeln zum gezielten Erschaffen)
Champions: HERO-System; eher knusprige Regeln, die eine Erschaffung ganz nach den Vorstellungen des Spielers erlauben. Allerdings kann das dauern. Man würfele mit VIELEN W6 im Kampf!
Mutants & Masterminds: auch in DC-Variante verfügbar. Ähnlich knusprig wie Champions, in manchen Dingen etwas vierfarbiger vielleicht. man nehme einen W20 im Kampf!
Silver Age Sentinels: schon nicht mehr im Druck, dafür aber zu kleinem Preis zu haben, wenn verfügbar. Gibt es als D20-Variante (doof) oder TRI-Stat-Version (gut). Punktebasierende Erschaffung, eher freier als M&M oder Champions im Spiel.
Heroes Unlimited: von Palladium nach dem Palladium-System. Nur für Leute, die Palladium mögen. Sehr viele Powers zur Auswahl. Charakterklassen- und stufenbasierendes System.

Offline Selganor

  • Schon länger nicht mehr
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 30.925
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: Welches Superheldensystem/-setting wofuer?
« Antwort #6 am: 14.06.2017 | 22:54 »
welche die erst nächstes Jahr komme zähl wohl nicht ?
Da das hier eher eine "Wenn ich Superhelden in der Geschmacksrichtung X spielen will sollte ich System/Setting Y nehmen"-Empfehlung ist bringt "Vaporware" (also Dinge die es noch nicht gibt) nicht sonderlich viel.

Und damit von mir auch noch was konkretes kommt:

Mein All-Time-Favorite:

Champions: Granddaddy der Superheldensysteme und mit wenigen Modifikationen ist es kein Problem selbst die Supplements aus den 80ern (1. Auflage) mit der aktuellen Version (6. Auflage) zu verwenden.
"Klassisches" System bei dem so ziemlich alles durchdefiniert ist. Was man bauen will kann man (mit genuegend Punkten) auch bauen, "Handwedelei" waehrend dem Spiel ist nicht vorgesehen.
Von "Street Level" bis hin in den Kosmischen Bereich ist alles moeglich, allerdings merkt man es vermutlich stark wenn die Powerlevel "gemischt" werden (Streetlevel gegen Kosmisch), da die "Schwaecheren" sich schon sehr anstrengen muessen um ueberhaupt mal was zu reissen...

Das Setting hat auch schon 30+ Jahre auf dem Buckel inklusiver zahlreicher "ikonischer" Charaktere usw., man kann aber auch problemlos andere Settings damit spielen (und es gibt tonnenweise Fankonvertierungen)
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Online Nomad

  • Facette von Jiba
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.350
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Nomad
Re: Welches Superheldensystem/-setting wofuer?
« Antwort #7 am: 14.06.2017 | 23:13 »
Von Greg Stolze gibt es da ja einiges:

Godlike, Superhelden im 2. Weltkrieg.

Grimwars, wie Superhelden die Timeline verändern können, oder so ähnlich. Lang her das ich mal durchgeblättert habe.
Mal gegoogelt: Grim War features a world of spirit-controlling magic, super power wielding mutants, and the social organizations they gravitate towards.
https://www.rpg.net/reviews/archive/14/14794.phtml

Wild Talents, ist eher ein allgemeines Regelwerk aber mit viel Theorie, was für Auswirkungen Superhelden haben oder auch nicht.

"The Kerberos Club" is a "Wild Talents" sourcebook for superheroic roleplaying in Victorian London.

Ist halt alles ORE. Aber wenn man es mag, kann man verdammt viel damit machen und auch sehr ungewöhnliche Dinge umsetzen.
Streite dich nie mit Idioten. Erst ziehen sie dich auf ihr Niveau herab und dann schlagen sie dich durch Erfahrung.

"Aubert" Oft kopiert, nie erreicht.

Offline Tigerbunny

  • Strahlemann
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.727
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Saulus Traiton
Re: Welches Superheldensystem/-setting wofuer?
« Antwort #8 am: 15.06.2017 | 08:05 »
Da es noch keiner erwähnt hat...

GURPS in Kombination mit GURPS Super Powers. Ist, wie meistens, das reine Regelsystem ohne Setting, bietet durch die offene Skala von GURPS die Möglichkeit, tatsächlich alles zwischen Street Level und Cosmic Beings auch in einer Gruppe zu spielen und lässt sich mit beliebigem Detailreichtum zwischen grobauflösend und superdetailreich spielen.

Valiant Universe. Zum Regelsystem kann ich nicht wirklich was sagen, da das schon eine Weile auf meiner Festplatte verstaubt. Settingseitig wirkt es handlicher und geschlossener als die beiden Platzhirsche, weil das Universum nicht so inflationär gewachsen ist. Und es gibt drei oder vier Quickstarter, die jeweils verschiedene Comics als Basis haben.
Warum Kinder im Nebenzimmer beim Rollenspiel schwierig sind: "Der alte Magier blickt erwartungsvoll von einem zum anderen, ihr wisst bereits was er fragen will, als er ansetzt: Kann ich was Süsses?"

"Optimisten machen Sudoku mit Kugelschreiber."
"Ein Freund ist jemand, der die Melodie in Deinem Herzen kennt, und Dich daran erinnern kann, wenn Du sie vergessen hast." - Eckhardt von Hirschhausen

Offline Skyrock

  • Squirrelkin
  • Legend
  • *******
  • Excise the tumor!
  • Beiträge: 4.939
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Skyrock
Re: Welches Superheldensystem/-setting wofuer?
« Antwort #9 am: 15.06.2017 | 17:11 »
Marvel Super Heroes (TSR): Mein persönlicher Goldstandard für Superheldenrollenspiele.

Objektive Stärken:
- einheitlicher W100-Mechanismus mit universaler Skala für Attribute, Superkräfte und physikalische Eigenschaften (z.B. Härte von Mauern, Geschwindigkeit von Fahrzeugen oder Hitze)
- Karmaregeln, die die Genreemulation unterstützen und auch Verpflichtungen des privaten Alter Egos mechanisch relevant machen
- Kampfsystem, bei dem alle vier physischen Attribute auf unterschiedliche Art und Weise einsetzbar sind sind (je nach Distanz zum Gegner) und entsprechend viel Bewegung auf der Battlemap stattfindet
- große Anzahl fertiger Abenteuer
- eine Menge Marvel-Helden und -Schurken sind bereits spielfertig aufbereitet... und die Fans haben seit der Einstellung des Spiels eine Menge weiterer Statblocks beigetragen
- kostenlos als Abandonware erhältlich, da weder TSR noch Marvel die direkten Rechte daran gehalten haben

Meine Empfehlung geht dabei an die Original-Basic-Version. Advanced und Revised Basic waren eher Verschlimmbesserungen.
Täglich frische Geschichtsanekdoten gefällig? (Achtung, neue Heimat!)
:T:-Speakers-Corner auf Voat

Ein freier Mensch muss es ertragen können, dass seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muss es sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
- Ludwig von Mises

Online aingeasil

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 221
  • Username: aingeasil
Re: Welches Superheldensystem/-setting wofuer?
« Antwort #10 am: 15.06.2017 | 19:15 »
Ich werfe als Setting und Weltbeschreibung mal wieder Aberrants in den Raum aus der White Wolf Trinity-Reihe - die Würfelsysteme (D10-White Wolf oder D&D 3.x) und deren Möglichkeiten, das im Spiel gewünschte umzusetzen, will ich jetzt nicht weiter bewerten; sie lohnen aber definitiv einen Blick in die Kräftebeschreibung.

Ich finde das Setting sehr interessant und ziemlich "X-Men-esque", wenn auch mittlerweile etwas Retro (das Hauptabenteuer spielt von 2008-2015 und wurde Prä-Smartphone geschrieben):
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Ein Thema ist auch die immer weitere Entfremdung der immer stärker werdenden Novas von den normalen Menschen (und teilweise auch von ihren Mitnovas) und die Welt eignet sich hervorragend für Barbiespiel - edit: also der Erkundung der eigenen Moral im Sinne von "Mit großer Macht kommt tatsächlich große Verantwortung?" etc.
« Letzte Änderung: 15.06.2017 | 19:20 von aingeasil »

Offline jcorporation

  • Anti-Rollenspieler
  • Koop-Guide
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.467
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: jcorporation
    • jcgames - freie rollenspiele
Re: Welches Superheldensystem/-setting wofuer?
« Antwort #11 am: 16.06.2017 | 16:39 »
Wenn es klein, bunt und erzählerisch sein darf: Lite - Supers
jcgames - meine freien Rollenspiele

Offline tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 4.647
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: tartex
Re: Welches Superheldensystem/-setting fuer diese Power?
« Antwort #12 am: 1.07.2017 | 07:20 »
Setting: Synnibarr: Superhelden mal nicht auf der Erde, sondern auf einer abgedrehten Sciencefantasy-Welt, die 80ies-Style mit D&Dismen mixt.

Egos Planet aus GotG2 kommt recht genau hin. Allerdings mit Milliarden von Bewohnern, von denen die meisten Monster sind. Z.B. 12 Meter große Riesen-Grizzlys, oder feuerspuckende Muscheln. Oder Ninjas und Amazone und Cyborgs und Drachen. Oder Midnight-Sunstone-Bazookas. Oder Blutorangen.

Wir haben es mit Savage Worlds Superhelden-Regeln bespielt und extrem viel Spass gehabt.

Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays