Tanelorn.net

Autor Thema: Die erste Runde mit 'Malmsturm - Die Fundamente' und Fate Core  (Gelesen 3210 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline LordBorsti

  • Adventurer
  • ****
  • Malmsturm Regelfuzzi
  • Beiträge: 845
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LordBorsti
Das liest sich wie ein "Alaska-Western"  ;D

Hast du Manfred die "lokaler Champion" Belohnung als direkte Auswirkung eines gut gelungen Wurfes gegeben oder ist das etwas, was ihr euch nach der Spielrunde überlegt habt?
Malmsturm Regelfuzzi
www.Malmsturm.de

Offline Moonmoth

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 132
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Moonmoth
Das liest sich wie ein "Alaska-Western"  ;D
Volltreffer - das war auch eine Inspiration. Ich finde oft, dass klassische Sword and Sorcery etwas von einem (ggf. mehr Italo-)Western hat - der wortkarge Fremde kommt in eine Stadt und... Sachen (TM) passieren, egal ob der Fremde nun Kane oder Conan sein mag. Irgendwann, vorzugsweise nach einer Menge Blutvergiessen, reitet man eben wieder in den Sonnenuntergang.

Natürlich ist nicht alles so, wie es scheint. Aber sonst wäre es ja auch langweilig.

Hast du Manfred die "lokaler Champion" Belohnung als direkte Auswirkung eines gut gelungen Wurfes gegeben oder ist das etwas, was ihr euch nach der Spielrunde überlegt habt?
Das haben wir spontan in der Runde beschlossen, nach dem die Sache gewürfelt und als Wettstreit mit dem unansehnlichen Herausforderer ausgespielt war.
▲ Dungeons & Dragons ▼ Pathfinder ▲Malmsturm ▼ All Das Andere Zeug ▲

"Sei still, Verstümmler der Rhetorik!"

Offline nobody@home

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.327
  • Username: nobody@home
Volltreffer - das war auch eine Inspiration. Ich finde oft, dass klassische Sword and Sorcery etwas von einem (ggf. mehr Italo-)Western hat - der wortkarge Fremde kommt in eine Stadt und... Sachen (TM) passieren, egal ob der Fremde nun Kane oder Conan sein mag. Irgendwann, vorzugsweise nach einer Menge Blutvergiessen, reitet man eben wieder in den Sonnenuntergang.

Stimmt insbesondere fast buchstäblich für Robert E. Howards diverse Werke. Der Mann hat neben Fantasy und anderem eben auch Western-, Boxer-, und quasihistorische Geschichten geschrieben, und speziell seine mehr oder weniger ausdrücklich "barbarischen" Charaktere sind eigentlich idealisierte Western-Pioniere: weder direkt "primitive Wilde" (die's bei ihm ja auch gibt) noch dekadente Zivilisten wie die Städtertypen von der Ostküste, sondern eben einfach harte Kerle, die es mit allem aufnehmen.

Offline Moonmoth

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 132
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Moonmoth
Stimmt insbesondere fast buchstäblich für Robert E. Howards diverse Werke. Der Mann hat neben Fantasy und anderem eben auch Western-, Boxer-, und quasihistorische Geschichten geschrieben, und speziell seine mehr oder weniger ausdrücklich "barbarischen" Charaktere sind eigentlich idealisierte Western-Pioniere: weder direkt "primitive Wilde" (die's bei ihm ja auch gibt) noch dekadente Zivilisten wie die Städtertypen von der Ostküste, sondern eben einfach harte Kerle, die es mit allem aufnehmen.
Ich gestehe: Als ich die Idee zu dieser Sandbox hatte, las ich gerade eine Biographie von Howard und einige seiner frühesten Stories. Sein Conan ist ja tatsächlich auch kein Dummkopf, sondern ziemlich gerissen  - er lebt eben in einer Gesellschaft, in der eine gewisse Brutalität zum Überleben notwendig ist.

Der Norden in der Welt vom Malmsturm eignet sich echt für Western-Style Abenteuer.
▲ Dungeons & Dragons ▼ Pathfinder ▲Malmsturm ▼ All Das Andere Zeug ▲

"Sei still, Verstümmler der Rhetorik!"

Offline LordBorsti

  • Adventurer
  • ****
  • Malmsturm Regelfuzzi
  • Beiträge: 845
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LordBorsti
...
Natürlich ist nicht alles so, wie es scheint. Aber sonst wäre es ja auch langweilig.
Das haben wir spontan in der Runde beschlossen, nach dem die Sache gewürfelt und als Wettstreit mit dem unansehnlichen Herausforderer ausgespielt war.

Cool  :)

Insbesondere, wenn die Charaktere bei einer Überwinden Aktion einen Herausragenden Erfolg hinlegen, kannst du bei Malmsturm statt dem Schub (Boost) auch einfach mal eine Belohnung springen lassen. (Zusätzlich zu den Belohnungen, die die Charaktere bei einem kleinen Meilenstein sich überlegen können)

Wie kommt die Belohnungsmechanik denn allgemein zu an bei deinen Spielern?

...
Der Norden in der Welt vom Malmsturm eignet sich echt für Western-Style Abenteuer.

Das Imperium ebenfalls, wie du im demnächst erscheinenden Abenteuer-Band sehen wirst.  8]
Malmsturm Regelfuzzi
www.Malmsturm.de

Offline Moonmoth

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 132
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Moonmoth
Wie kommt die Belohnungsmechanik denn allgemein zu an bei deinen Spielern?
Generell ziemlich gut, man muss sie aber bei den eher Story-mässig gewichteten Belohnungen auch daran erinnern, dass sie sie auch einsetzen. Das tun sie aber inzwischen durchaus auch von selbst, wie man an der Schuppe des Waldwurms von ein paar Wochen sieht, die Manfred in Firnheim zur Schmiede tragen will. Ich habe inzwischen das Gefühl, dass spontan herausgespielte Belohnungen wie die beim Armdrücken am besten funktionieren, verglichen mit dem Gespräch nach der Sitzung.

Das Imperium ebenfalls, wie du im demnächst erscheinenden Abenteuer-Band sehen wirst.  8]
Mmmh. Stimmt, wir haben ja auch so eine Art Sandsiedler in der Gruppe - kann ich mir denken, dass der "Western"-Style funktioniert. Nun bin ich aber noch gespannter auf das neue Buch. Neben dem Weltband, die erste Ausgabe habe ich ja noch nicht.
▲ Dungeons & Dragons ▼ Pathfinder ▲Malmsturm ▼ All Das Andere Zeug ▲

"Sei still, Verstümmler der Rhetorik!"

Offline Kardinal

  • Hero
  • *****
  • Malmsturm: Weltenspinner
  • Beiträge: 1.598
  • Username: Kardinal
    • Rollenspiel im Bergischen...
 :d hmmm... interessant. Wenn man nach Westernkategorien geht, dürfte der Norden tatsächlich am ehesten für "Alaska"-Western, "Mountain Men" und Frontier-Western im Stil von Lederstrumpf und anderen Stories etwa aus der Zeit der French&Indian Wars geeignet sein. Das Imperium ist außerhalb der wenigen Metropolen gut für dreckige Italo-, bzw. Spaghetti-Western --- und es wäre vielleicht auch möglich, in der Waismark Abenteuer im Stil eher "klassischer" Western zu spielen (je nach Geschmack mit klar verteilten "White Hat / Black Hat" Rollen oder gern auch als Spätwestern mit gebrocheneren Figuren wie The Naked Spur und anderen Mann/Stewart Western oder The Magnificent Seven)...
The Future: Transhumanism is what all the rich people are doing - and Cyberpunk is what they are doing to the rest of society.

“That's what I do — I drink and I know things.” - Tyrion Lannister

Offline LordBorsti

  • Adventurer
  • ****
  • Malmsturm Regelfuzzi
  • Beiträge: 845
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LordBorsti
Generell ziemlich gut, man muss sie aber bei den eher Story-mässig gewichteten Belohnungen auch daran erinnern, dass sie sie auch einsetzen. Das tun sie aber inzwischen durchaus auch von selbst, wie man an der Schuppe des Waldwurms von ein paar Wochen sieht, die Manfred in Firnheim zur Schmiede tragen will. Ich habe inzwischen das Gefühl, dass spontan herausgespielte Belohnungen wie die beim Armdrücken am besten funktionieren, verglichen mit dem Gespräch nach der Sitzung.
...

Mit den herausgespielten Belohnungen kannst du durchaus liberal sein. Wir gehen davon aus, dass sich nach so einem halben dutzend Spielsitzungen eine "Belohnungs-Sättigung" einstellt, d.h. die Charaktere haben dann viele ihrer Belohnungsplätze gefüllt. Dadurch, dass die Charaktere nur eine gewisse Anzahl an Belohnungen aufsparen können, sollte das dann einigermaßen fair für alle Spieler sein. Am effektivsten ist natürlich so mit 3-4 belegten Plätzen in den Spielabend zu starten. Dann hast du als Spieler ein gutes Polster aber gleichzeitig noch genug freie Plätze um keine erspielten Belohungen zu verschwenden. :)
Malmsturm Regelfuzzi
www.Malmsturm.de

Offline Moonmoth

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 132
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Moonmoth
:d hmmm... interessant. Wenn man nach Westernkategorien geht [...]
Da kennt sich jemand aus. Hmmm... gut weitergedacht.

Mal etwas ab von den Western: Es ist oft eine gute Idee, sich ein Inspiration aus anderen Genres zu holen - ich glaube, das habe ich ähnlich mal bei Terry Pratchett gelesen:"Wenn du Fantasy schreiben willst, lies alles - nur keine Fantasy!" (oder so.). Das ist sicher etwas überspitzt formuliert, aber trotzdem... es hilft mir, gelegentlich mal die Genrescheuklappen hinter mir zu lassen. Gerade die Sword and Sorcery Charaktere sind so oft so starke ausdefinierte Persönlichkeiten, dass sie einiges an artfremden Biotopen ertragen - ich erinnere mich an Fafhrd und den Mausling, die sich auch mal im Kleinasien unserer Erde fernab von Nehwon zurechtfinden mussten oder an einige Marvel Comics, in denen Conan auch mal (ich glaube in einer Ausgabe von "What if?") als Gangster in den 30s  auch im Nadelstreifen eine gute Figur machte.  So weit würde ich vielleicht als Spielleiter für Malmsturm nicht gehen, aber die Ideen helfen weiter  >;D





« Letzte Änderung: 19.09.2017 | 16:05 von Moonmoth »
▲ Dungeons & Dragons ▼ Pathfinder ▲Malmsturm ▼ All Das Andere Zeug ▲

"Sei still, Verstümmler der Rhetorik!"

Offline LordBorsti

  • Adventurer
  • ****
  • Malmsturm Regelfuzzi
  • Beiträge: 845
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LordBorsti
...
Mal etwas an von den Western: Es ist oft eine gute Idee, sich ein Inspiration aus anderen Genres zu holen - ich glaube, das habe ich ähnlich mal bei Terry Pratchett gelesen:"Wenn du Fantasy schreiben willst, lies alles - nur keine Fantasy!" (oder so.). Das ist sicher etwas überspitzt formuliert, aber trotzdem... es hilft mir, gelegentlich mal die Genrescheuklappen hinter mir zu lassen. Gerade die Sword and Sorcery Charaktere sind so oft so starke ausdefinierte Persönlichkeiten, dass sie einiges an artfremden Biotopen ertragen - ich erinnere mich an Fafhrd und den Mausling, die sich auch mal im Kleinasien unserer Erde fernab von Nehwon zurechtfinden mussten oder an einige Marvel Comics, in denen Conan auch mal (ich glaube in einer Ausgabe von "What if?") als Gangster in den 30s  auch im Nadelstreifen eine gute Figur machte.  So weit würde ich vielleicht als Spielleiter für Malmsturm nicht gehen, aber die Ideen helfen weiter  >;D

Eine prise Sci-Fi (Genre: Sword & Planet) oder Cosmic Horror geht auch gut.  :)
Malmsturm Regelfuzzi
www.Malmsturm.de

Offline Kardinal

  • Hero
  • *****
  • Malmsturm: Weltenspinner
  • Beiträge: 1.598
  • Username: Kardinal
    • Rollenspiel im Bergischen...
Eine prise Sci-Fi (Genre: Sword & Planet) oder Cosmic Horror geht auch gut.  :)

siehe z.B. die Dinge unter dem Eis des Nordens, auf oder in den Monden, bzw. überall im Imperium
The Future: Transhumanism is what all the rich people are doing - and Cyberpunk is what they are doing to the rest of society.

“That's what I do — I drink and I know things.” - Tyrion Lannister

Offline Moonmoth

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 132
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Moonmoth
Wir spielen bald weiter, sind aber in einer kleinen lern- und prüfungsbedingten Pause. Haben vielleicht andere "Newbies" Fragen an mich? Ich kann das auch gern an die Gruppe weiterleiten.
▲ Dungeons & Dragons ▼ Pathfinder ▲Malmsturm ▼ All Das Andere Zeug ▲

"Sei still, Verstümmler der Rhetorik!"