Tanelorn.net

Autor Thema: KURO/KURO Tensei  (Gelesen 259 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe
  • Gamemaster
  • Titan
  • *****
  • Bekennender Nicht-SR-Spieler.
  • Beiträge: 14.258
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
KURO/KURO Tensei
« am: 11.08.2017 | 09:56 »
Vorweg: Ich habe trotz intensiver Suche hier keinen allgemeinen Thread zu KURO gefunden. Es findet zwar immer mal wieder in irgendwelchen anderen Threads, in denen es um Horror und Cyberpunk geht, Erwähnung, aber einen allgemeinen Thread gibt es dazu nicht. Und der 2 Jahre alte Thread zu KURO:Tensei ist nicht wirklich der Rede wert. Daher habe ich nun diesen neuen, allgemeinen Thread aufgemacht, in dem es um KURO allgemein, aber auch um KURO: Makkura und KURO:Tensei gehen.

Ich habe diesen Thread natürlich nicht ohne Hintergedanken eröffnet: In Kürze möchte ich eine Runde KURO leiten. Geplant ist ein One Shot, um Setting & System mal kennen zu lernen. KURO wird für die meisten von uns neu bzw. Neuland sein. Ich biete das Ganze auf einer Hütte an, daher weiß ich noch nicht 100%ig , wen ich als Mitspieler haben werde. Vorerfahrung in Sachen Cyberpunk dürften die meisten Beteiligten von uns wohl haben , Vorerfahrung in Sachen Japan-Horror dürfte wohl nicht so ausgeprägt sein (ist aber nur eine Vermutung).

Ich habe jetzt gelesen, dass man bei KURO sowohl mit KURO als auch (direkt) mit KURO:Tensei starten kann. Muss aber dazu sagen, dass ich KURO:Makkara und KURO:Tensei bislang noch nicht gelesen habe. Und bis zur Hütte werde ich vermutlich auch nicht die Zeit haben, mir sowohl KURO als auch KURO:Tensei durchzulesen. Daher die Frage an diejenigen, die KURO schon (etwas) besser kennen und evtl. auch schon gespielt/geleitet haben: Womit soll ich anfangen? KURO oder KURO:Tensei? Und wodurch unterscheiden sich die beiden?
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Bentley Silberschatten

  • Redaktion Fantasyherold
  • Famous Hero
  • Beiträge: 2.069
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bentley
    • Antiquariat der Kleinodien
Re: KURO/KURO Tensei
« Antwort #1 am: 11.08.2017 | 11:06 »
Hi Blizzard.

Ich hab mir die KURO Werke auch schon vor längerem zugelegt. Im Prinzip ist es eine durchgehende Kampagne die einige Weltbewegende Änderungen durchmacht. Jedes der Bücher hat dadurch ein anderes Setting das aber aufeinander aufbaut.

In KURO steht mehr der Horror Aspekt im Vordergrund. In KURO TENSAI eher der Aktion Aspekt.
Meine RPG Runden 20016 |  Iron Kingdoms RPG 2d6 dt. Facebook Gruppe Google Community
MTM Steampunk Con 30.03.-02.04.2017 Homepage | Forum

Offline LushWoods

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.443
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LushWoods
Re: KURO/KURO Tensei
« Antwort #2 am: 11.08.2017 | 12:39 »
KURO und KURO Tensei sind zwei ziemlich verschiedene Dinge.
KURO ist Cyberpunk/J-Horror / KURO:MAKKURA ist Cyberpunk/J-Horror/Urban Fantasy / KURO:TENSEI ist Cyberpunk/Urban Fantasy.

Alle 3 Bücher bauen aufeinander auf und bilden ein Ganzes, eine Kampagne, ähnlich wie die ORPHEUS Bücher von WW.
Makkura beinhaltet nur Abenteuer und bildet den Übergang zwischen den beiden Gschmäckle, die Kuro und Tensei anbieten.
Das Powerlevel der Charaktere ist in Tensei viel höher als das der Charaktere in Kuro und Tesei bietet wenig Horror, dafür mehr Action und eben Urban Fantasy.
Einen OneShot spielen kannst du mit beiden, kommt darauf an welches Genre du präsentieren möchtest.

Vom Setting her finde ich Kuro als Ganzes und Kuro/Makkura im Speziellen großartig.

Das System gefällt mir jetzt eher weniger, v.a. die abartige Flut an Skills ist erschlagend. Das hätte man wie z.B. bei The Void handhaben können in dem es optionale Skillsysteme gibt: Das eine mit vielen speziellen Skills (die der Übersicht halber in Gruppen unterteilt sind) und das andere nur mit gerade erwähnten Skillgruppen.
"I can take all you bitches on!"

Hosting: Honor+Intrigue, Symbaroum
Playing: /

Offline Deep_Impact

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.904
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Deep_Impact
Re: KURO/KURO Tensei
« Antwort #3 am: 11.08.2017 | 13:12 »
Ich hab damals nach dem ersten Band gespielt. so wirklich geistert hat es mich das System damals nicht (alt und ganz schlimm...) und in der Retrospektive wurde auch nicht besser. Setting als solches ist aber interessant. Muss muss einfach dazu Bock haben "Beteiligte wider Willen" zu spielen, von Helden will ich gar nicht reden. Ich muss aber auch zugeben, dass CoC und andere Horror-RPGs nicht so richtig mein Fall sein. Und Japan-Horror ist nicht einfacher.
Zufall ist das Pseudonym Gottes, wenn er nicht selbst unterschreiben will. (Anatole France)

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe
  • Gamemaster
  • Titan
  • *****
  • Bekennender Nicht-SR-Spieler.
  • Beiträge: 14.258
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: KURO/KURO Tensei
« Antwort #4 am: 11.08.2017 | 15:42 »
Zunächst mal vielen Dank für den Aus-bzw. Überblick über die 3 verschiedenen KURO's.

Alle 3 Bücher bauen aufeinander auf und bilden ein Ganzes, eine Kampagne, ähnlich wie die ORPHEUS Bücher von WW.
Makkura beinhaltet nur Abenteuer und bildet den Übergang zwischen den beiden Gschmäckle, die Kuro und Tensei anbieten.
Das hört sich interessant an.

Zitat
Das Powerlevel der Charaktere ist in Tensei viel höher als das der Charaktere in Kuro und Tesei bietet wenig Horror, dafür mehr Action und eben Urban Fantasy.
Einen OneShot spielen kannst du mit beiden, kommt darauf an welches Genre du präsentieren möchtest.
Unter diesen Gesichtspunkten, ist das relativ klar, dass es auf KURO hinauslaufen wird-und (erstmal) nicht auf KURO Tensei.

So wirklich geistert hat es mich das System damals nicht (alt und ganz schlimm...) und in der Retrospektive wurde auch nicht besser.
Also so "ganz schlimm" kommt das System in deiner Rezi ja nicht weg. Im Gegenteil: Es hört sich relativ einfach und intuitiv an. Abgesehen davon werden wir auch erstmal nach dem normalen Regelwerk spielen, da ich schlicht & einfach nicht die Zeit habe, das Teil zu konvertieren. Außerdem will ich es auf jeden Fall erst Mal selber in der Praxis testen, ehe ich mir ein Urteil darüber erlaube oder weiterführende Gedanken dazu mache.
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Deep_Impact

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.904
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Deep_Impact
Re: KURO/KURO Tensei
« Antwort #5 am: 11.08.2017 | 17:20 »
Ganz schlimm meinte das Video :)
Zufall ist das Pseudonym Gottes, wenn er nicht selbst unterschreiben will. (Anatole France)

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe
  • Gamemaster
  • Titan
  • *****
  • Bekennender Nicht-SR-Spieler.
  • Beiträge: 14.258
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: KURO/KURO Tensei
« Antwort #6 am: 11.08.2017 | 19:19 »
Ganz schlimm meinte das Video :)
Ach so. ;)

Wie handhabt ihr das mit der Startausrüstung für Charaktere ? ich meine "Spieler sagen, was sie haben wollen" ist ja völlig ok, und macht für ein narratives System auch (mehr) Sinn. Aber irgendeine Art von Limitierung/Reglementierung würde ich dann schon sinnvoll finden bzw. hätte ich dann schon sinnvoll gefunden... ::)
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Supersöldner

  • Famous Hero
  • ******
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 3.874
  • Username: Supersöldner
Re: KURO/KURO Tensei
« Antwort #7 am: 11.08.2017 | 19:36 »
wie wird den Gegenehestände wert zu gewissen ? Punkte ,Geld ,Technologiestufen ? da mal rein sehe dann begrenze auf 10 000 Geld oder 17 punkte oder nur bis stufe Technologie 3 .
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Offline Deep_Impact

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.904
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Deep_Impact
Re: KURO/KURO Tensei
« Antwort #8 am: 12.08.2017 | 11:46 »
wie wird den Gegenehestände wert zu gewissen ? Punkte ,Geld ,Technologiestufen ? da mal rein sehe dann begrenze auf 10 000 Geld oder 17 punkte oder nur bis stufe Technologie 3 .

Bitte doch wenigstens ein ganz klein Bisschen auf Verständlichkeit achten...

Du kennst das System gar nicht, oder? Es gibt weder Tech-Stufen, noch Punkte und selbst viele einfache Gegenstände haben keinen Yen-Wert.

Ich habe das immer nach Gutdünken gemacht, es muss zum Charakter und der Situation passen. Wissenschaftlicher tragen im Normalfall eben keine Waffen mit sich rum und selbst Polizisten keine Tonnen an Munition. Meistens werden die ja in eine ungewohnte Situation geschmissen und müssen mit dem auskommen, was sie haben, sich besorgen können oder finden. Geld ist eher abstrakt zu werten.
Zufall ist das Pseudonym Gottes, wenn er nicht selbst unterschreiben will. (Anatole France)

Offline Supersöldner

  • Famous Hero
  • ******
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 3.874
  • Username: Supersöldner
Re: KURO/KURO Tensei
« Antwort #9 am: 12.08.2017 | 11:56 »
stimmt ich kenne es nicht aber ich nahm an des fast alles Systeme irgendwie einen wert zu weisen. Tun ja auch fast alle aber das dann wohl nicht.
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Offline Sal

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 161
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Miriam
    • w6 vs. w12 - mein Rollenspielblog
Re: KURO/KURO Tensei
« Antwort #10 am: 12.08.2017 | 13:15 »
Im Grunde alles, was die Vorredner gesagt haben:

KURO ist das Grundsystem, auf dem der Rest aufbaut. Makkura ist in erster Linie ein Kampagnenbuch, das auf dem Einführungsabenteuer im Grundregelwerk aufbaut und eine Kampagne in Richtung Tensei hinführt - wobei die Spieler am Ende der Kampagne durch ihre Entscheidungen bestimmten, ob sie Tensei weiterspielen oder die Kampagne dort endet.

Das interessante dabei ist, dass diese Metaplot-Kampagne die Geheimnisse aus Kuro aufgreift und die Ereignisse einen gewaltigen Einfluss auf das Setting haben, deshalb auch die unterschiedlichen Genre-Einordnungen von LushWoods. Regeltechnisch bietet Makkura abgesehen von einer knappen Hand voll Skills nicht viel, während Tensei einige neue Regeln einführt, die den Fokus des Spiels verändern.

Ich habe Kuro schon geleitet und mir hat die Mischung aus Cyberpunk und Horror gut gefallen - vom Spielgefühl ist es etwas aktionreicher als Call of Cthulhu, aber im Horror-Aspekt teilweise sowohl sehr ähnlich als auch komplett anders. Ich empfehle einen Crash-Kurs japanische Kultur und Umgangsformen, um das Maximum aus dem Setting herauszuholen, wobei es sicherlich auch so gut spielbar ist.

Was die Startausrüstung betrifft, empfehle ich, Dich an den Geist des Spiels zu halten: Die Regeln sind nicht so stabil, dass sie alles abdecken. Teilweise glaube ich auch, dass sie gar nicht sinnvoll sind. Sie sollen allerdings auch nur ein Leitfaden für den gesunden Menschenverstand sein. Die Grenzen der Startausrüstung muss Du daher als Spielleiter bestimmten: Schau, dass sie einerseits die Selbstverständlichkeiten haben und die spezielle Ausrüstung, die sie logischerweise haben, so wie es ihr Hintergrund vorgibt. Andererseits braucht es halt Augenmaß, wie viel sie bekommen, damit niemand extrem viel hat und andere kaum etwas. Kuro ist am Ende einfach nicht dazu gedacht, dass alles hart auszubalancieren, aber macht seinen Job in meinen Augen extrem gut.

Hoffe, ich konnte irgendwie helfen.

Beste Grüße
Sal
Spielleiterwarnung nach Dürrenmatt: Je planmäßiger du vorgehst, desto wirksamer vermögen deine Spieler dich zu treffen.
Spiellerwarnung nach Dürrenmatt: Ein Abenteuer ist dann zu Ende gedacht, wenn es seine schlimmstmögliche Wendung genommen hat.

Mein Rollenspielblog: w6 vs. w12

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe
  • Gamemaster
  • Titan
  • *****
  • Bekennender Nicht-SR-Spieler.
  • Beiträge: 14.258
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: KURO/KURO Tensei
« Antwort #11 am: 14.08.2017 | 17:29 »
Was die Startausrüstung betrifft, empfehle ich, Dich an den Geist des Spiels zu halten: Die Regeln sind nicht so stabil, dass sie alles abdecken. Teilweise glaube ich auch, dass sie gar nicht sinnvoll sind. Sie sollen allerdings auch nur ein Leitfaden für den gesunden Menschenverstand sein. Die Grenzen der Startausrüstung muss Du daher als Spielleiter bestimmten: Schau, dass sie einerseits die Selbstverständlichkeiten haben und die spezielle Ausrüstung, die sie logischerweise haben, so wie es ihr Hintergrund vorgibt. Andererseits braucht es halt Augenmaß, wie viel sie bekommen, damit niemand extrem viel hat und andere kaum etwas.
Das waren auch mit meine ersten Gedanken, es so zu handhaben-und ich denke, ich werde das auch so machen. Bei der Ausrüstung werde ich mich weitestgehend an dem orientieren, was bei den Archetypen so zu sehen ist. Ich denke, dass ich mich da schon mit den Spielern auf einen -für alle Beteiligten-zufriedenstellenden Kompromiss einigen kann.
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Sal

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 161
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Miriam
    • w6 vs. w12 - mein Rollenspielblog
Re: KURO/KURO Tensei
« Antwort #12 am: 14.08.2017 | 17:37 »
Das waren auch mit meine ersten Gedanken, es so zu handhaben-und ich denke, ich werde das auch so machen. Bei der Ausrüstung werde ich mich weitestgehend an dem orientieren, was bei den Archetypen so zu sehen ist. Ich denke, dass ich mich da schon mit den Spielern auf einen -für alle Beteiligten-zufriedenstellenden Kompromiss einigen kann.

 :d
Damit fährst Du sehr gut, denke ich. Weil die Regeln eher schnell und simpel als ausgefallen und balanciert sind, wäre es in meinen Augen eher ein schlechtes Zeichen, wenn das bereits bei der Ausrüstung schwierig wird.
Spielleiterwarnung nach Dürrenmatt: Je planmäßiger du vorgehst, desto wirksamer vermögen deine Spieler dich zu treffen.
Spiellerwarnung nach Dürrenmatt: Ein Abenteuer ist dann zu Ende gedacht, wenn es seine schlimmstmögliche Wendung genommen hat.

Mein Rollenspielblog: w6 vs. w12