Autor Thema: Abenteuer für Street-Level-Superhelden gesucht  (Gelesen 3038 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Samaritan

  • Bloody Beginner
  • *
  • Realität wird überbewertet
  • Beiträge: 32
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samaritan
Hallo!

Kennt ihr Abenteuer im Netz oder zum Kaufen, die man, mit entsprechenden Änderungen, auch für eine Gruppe von Street-Level-Superhelden verwenden könnte? Das System ist eigentlich egal, solange das Abenteuer interessant ist.

Leider sind die meisten Superhelden-Abenteuer für Kampagnenwelten gedacht, die den bekannten Comic-Universen ähneln, d.h. es gibt schon lange Superhelden und eine Vielzahl von Superschurken und Geheimorganisationen mit Supertechnik, auf die für das Abenteuer zurückgegriffen werden kann.

Meine Spieler spielen Superhelden in unserer Welt von 2004, in der sie die ersten von wenigen Superwesen sind und in der es auch nur die damals existierende Technik gibt. Bei Bedarf könnte ich einen neuen Superschurken entstehen oder benötigte Technik entwickeln lassen, aber nichts, was es schon seit Jahren gibt.

Ideal wären Abenteuer, die für Leute wie Jessica Jones, Luke Cage, Daredevil und Iron Fist aus den Netflix-Serien interessant sein könnten, ohne dass das restliche Marvel-Universum einen Gastauftritt hat.

Ich hoffe, der Eine oder Andere kann mir helfen und bedanke mich schon mal vorab.

Offline KhornedBeef

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.365
  • Username: KhornedBeef
Re: Abenteuer für Street-Level-Superhelden gesucht
« Antwort #1 am: 20.08.2017 | 19:38 »
Vielleicht gibt es was kostenloses für Mutant City Blues? Ansonsten würde ich mich bei den genannten Serien direkt bedienen.
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Wer Fehler findet...soll sie verdammt nochmal nicht behalten, sondern mir Bescheid sagen, damit ich lernen und es besser machen kann.

Offline Supersöldner

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.184
  • Username: Supersöldner
Re: Abenteuer für Street-Level-Superhelden gesucht
« Antwort #2 am: 20.08.2017 | 19:39 »
die Abenteurer aus den oben genannten  Helden Serien anpassen ?
Spielt doch mal die Bösen.

Offline tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 9.356
  • Username: tartex
Re: Abenteuer für Street-Level-Superhelden gesucht
« Antwort #3 am: 20.08.2017 | 20:04 »
die Abenteurer aus den oben genannten  Helden Serien anpassen ?

Direkt eher nicht, aber Abenteuer über irgendwelche Geheimdienste, die die Helden schnappen wollen, sind sehr einfach zu leiten, weil man im Notfall immer noch einen Trupp Men in Black den Helden vor die Füße hauen kann. Bei denen finden die Helden dann Hinweise, wie sie zu deren Stützpunkten gelangen, und dort liegen eventuell noch ein paar andere Superwesen auf Eis. Oder man findet eine Datenbank mit Superwesen, die noch irgendwo frei rumlaufen, und liefert sich einen Wettlauf mit den Geheimdiensten, um die zu finden.

Nebenbei kann man sich dann langsam die Hierarchie hinaufarbeiten.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline CAA

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 721
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: CAA
Re: Abenteuer für Street-Level-Superhelden gesucht
« Antwort #4 am: 20.08.2017 | 20:40 »
Mein liebstes Superhelden Abenteuer ist Time Bomb. Lässt sich denke ich auf jedes "Powerlevel" anpassen. Im zweifelsfall ists am Ende halt keine Raumstation, sondern ein Vulkan o.ä.  ;D

Der Rote Baron

  • Gast
Re: Abenteuer für Street-Level-Superhelden gesucht
« Antwort #5 am: 20.08.2017 | 20:57 »
Ganz hervorragend sit als Kampagne: Hudson City Blues (für 4te Edition)
Ein sehr heißer Sommer in Hudson City wird immer heißer. Super-Kampagne, man sollte aber das Hudson City Quellenbuch haben. Ansonsten ist es sehr low powered (ich habe es seinerzeit mit heroischen Charakteren gespielt - also 150 Punkte (wäre nach  6er Edition 175-200) mit Hit-Locations und ohne Punkte bezahlen für Waffen. Spielte sich super. Es gibt auc enen Mechanismus, wie sich die Reaktion der Polizei ändern, je mehr Tote auf den Straßen liegen, um den SC auch  mal vor Augen zu führen, dass ein Punisher-mäßiges Umsichschießen dann dazu führen kann, dass die Polizei nicht nur die Patroullien erhöht und zur Vigilaten-Jagd Spezialkräfte eingesetzt werden, das geht bis zum Verhänhung des Ausnahmezustandes und der Nationalgarde in den Straßen, wenn man immerzu nur auf den Abzug drückt. Superkampagne über einen heißen Sommer! Sicherlich auch anpassbar für Helden, die mehr drauf haben.

Auch sehr gut: Shadows of the City (ebenfalls 4te Edition)
Eine drak Champions-Kampagen bestehend aus drei abenteuern, die aber in sich verschränkt vorgestelt werden. Das Setting ist irgendeine Großstadt, wobei (wie meist) New York oder Heros Hudson City nahe liegt, aber L.A. oder Chicago (oder London oder Berlin) gehen auch. Die Abenteuer sind aber auch einzeln spielbar (würde ich nicht machen), man muss dann halt ein paar Seiten blättern.
Die Helden sollten da schon Superheldenfähigkeiten haben, sind aber vom Powerlevel definitiv aher draedevil, Luke Cgae oder batman und nicht Green Lantern. Siderman ginge auch noch.

Bad Medicine for Dr. Drugs (Suprerworld/ Champiosn 3te Edition)

Ein Abenteuer über den guten Doktor und seinen Drogenring. Auch mit jugendlichen Vigilanten spielbar. Kam auch sehr gut an.

Im Regelbuch der 4ten Edition von Champions (großes blaues Buch) ist ein Einführungsabenteuer, Mob Rule, das man auf drei Arten spielen kann: Standard vierfarbig, Superhelden-Comedy und Dark Champions. Es funktioniert auf allen drei Ebenen gut, da sich zwar nicht der generelle Plot und die Situationen ändern, wohl aber dei Gegner, ihre Reaktionen und die Härte ihres Vorgehens.

In dem Quellenbuch Dark Champions (4te Edition) sind etliche Kurzabenteuer und Scenarios, inklusive eines Mafiakrieges. Hier muss man allerdings als SL etwas arbeit ins Abenteuer hineinstecken, da der Plotverlauf dargestellt ist, aber eben kein vollständiges Abenteuer.

Vielleicht auch einen Blick wert, aber mit mehr Arbeit verbunden: Bedlam in Bedlam für Superlink: M&M bzw. Savage Worlds: Superwowers. Eine Streetlevel-Kampagne in der fiktiven Stadt Bedlam, eine heruntergekommene Rustbelt-Stadt mit vielleicht 150,000-300,000 Einwohnern - so eine Mischung aus Pittsburgh (von der Größe) und Detroit (vom Grda der Heruntergekommenheit). Spielt sich wegen der Größe anders, das man eben in so einer "kleinen" Großstadt zum einen als Vigilant mehr bewegen kann, denn man ist fast allein (und nicht einer der 40 Vigilanten in Hell's Kitchen) und sooo viele Gangs und Organisationen gibt es nicht - man KANN also tatsächlich die Mafia zerschlagen, den die Mitglieder sind abzählbar. Andererseits kann man bestimmte Plots nicht spielen: Es gibt eben nicht Mafia, Triaden, Yakuza, die Russenmafia,  vietnamesiche Gangs, die Blood, Crips, Outlaws und und und. man muss sich Bescheiden. Das Abenteuer enthält alle spielrelevanten Hinweise zu Bedlam, so dass man es auch ohne das Quellenbuch spielen kann.

Das Bedlam Quellenbuch ist einen Anschaffung wert, wenn man in Bedlamd länger spielen will.
Ich kenne Hudson City, Wellstone City, New Haven:City of Violence und Gotham City als Settings für Vigilanten- oder Streetlevel-Kampagne, aber Bedlam vermittelt wirklich eine Stimmung der heruntergekommenen Verzweiflung und des Verfalls einer Stadt, die seinesgleichen sucht - ohne dabei in Übertreibungen zu verfallen wie New Haven (praktisch ein Verbrecher-Setting, wo sich die SC von den anderen Psychopaten dadurch unterscheiden, dass sie beim Vergewaltigen und Morden die "richtige" Reihenfolge beachten  :puke:) oder eben doch eher einen (wie ich finde SEHR gelungenen) Abenteuerspielplatz für Punisher und Freunde darzustellen wie Hudson City.
Aber eben wegen der genannetn Einschränkungen nichts für eine jahrelange Kampagne. Dafür kann man man was zu Ende bringen.

Da ich sowohl Dark Champion als auch Hudson City Blues geleitet haben, würde ich dir davon abraten, MCB-Abenteuer umstellen zu wollen. Streetlevel-Vigilanten arbeiten außerhalb des Gesetzes und bekämpfen Superschurken, die eben nicht den Mond aus der Umlaufbahn schieben, sondern "nur" den Kokainhandel der Lower East Side unter ihre Kontrolle bekommen wollen. Beamte der "Mutantenpolizei" ermitteln in offiziellen Fällen, in denen Muatnten Täter, Opfer oder biedes sind. Die Täter heißen da nicht Napalm Death und wollen die Stadt niederbrennen, sondern Marc Kowalski und wollten mit Feuerkräften die Versicherung betrügen, töteten aber mit ihre Brandstiftung 8 Mieter ihrer Mietskaserne. Das spielt sich ganz anders.
« Letzte Änderung: 20.08.2017 | 21:00 von Der Rote Baron »

Offline Samaritan

  • Bloody Beginner
  • *
  • Realität wird überbewertet
  • Beiträge: 32
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samaritan
Re: Abenteuer für Street-Level-Superhelden gesucht
« Antwort #6 am: 20.08.2017 | 23:01 »
Vielleicht gibt es was kostenloses für Mutant City Blues?

Das könnte vielleicht etwas für mich sein. Ich werde versuchen, an entsprechende Produkte zu kommen. Mir gefällt, dass es dabei auch um Ermittlungen zu gehen scheint. Danke!

Offline Samaritan

  • Bloody Beginner
  • *
  • Realität wird überbewertet
  • Beiträge: 32
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samaritan
Re: Abenteuer für Street-Level-Superhelden gesucht
« Antwort #7 am: 20.08.2017 | 23:04 »
die Abenteurer aus den oben genannten  Helden Serien anpassen ?

Leider kennen einige Spieler die Serien, so dass ich sie praktisch nicht als Quelle verwenden kann.

Offline Samaritan

  • Bloody Beginner
  • *
  • Realität wird überbewertet
  • Beiträge: 32
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samaritan
Re: Abenteuer für Street-Level-Superhelden gesucht
« Antwort #8 am: 20.08.2017 | 23:07 »
Mein liebstes Superhelden Abenteuer ist Time Bomb. Lässt sich denke ich auf jedes "Powerlevel" anpassen. Im zweifelsfall ists am Ende halt keine Raumstation, sondern ein Vulkan o.ä.  ;D

Eine Zeitreise passt momentan nicht in meine Kampagnenwelt aber vielleicht ja zu einem späteren Zeitpunkt. Auf jeden Fall danke für den Hinweis.

Offline Samaritan

  • Bloody Beginner
  • *
  • Realität wird überbewertet
  • Beiträge: 32
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samaritan
Re: Abenteuer für Street-Level-Superhelden gesucht
« Antwort #9 am: 20.08.2017 | 23:25 »
Auch Dank an den Roten Baron.

Hudson City Blues und Shadows of the City habe ich sogar, wobei ich letzteres noch nicht gelesen habe. Das sollte ich wohl nachholen.

Ich hatte auch schon darüber nachgedacht, HCB zu verwenden hatte aber noch keine gute Idee, wie ich es für Superhelden anpassen kann. Ich muss nochmal reinschauen, danke für die Erinnerung.
Die KI "The Machine" aus HCB habe ich in abgewandelter Form sogar bereits verwendet. Ist Dir übrigens auch die Ähnlichkeit zu der gleichnamigen KI aus der TV-Serie "Person of Interest" aufgefallen?

Der Rote Baron

  • Gast
Re: Abenteuer für Street-Level-Superhelden gesucht
« Antwort #10 am: 21.08.2017 | 07:25 »
Die Serie kenne ich leider nicht - daher: Nein.

Eigentlich sollte eine Anpassung an Superhelden keine Schwierigkeit ein, du musst einfach ein paar Streetlevel-Scgurken einbauen als Verstärkung oder die Böslinge etwas nach oben anpassen - so auf VIPER-Agenten-Niveau (allerdings ohen Blaster und Krams).

Das einzige Problem, was ich sehen könnte, ist, dass HCB sich definitiv an Vigilanten richtet, die sich eher am Punisher als an batman orientieren und natürlich mit normalen Waffen bekämpfbar sein sollten. Also würde ein Speedster (Dex 26, SPD 6, Running 40m plus) ohne Force Field gut funktionieren (eben nicht treffen lassen), ein Brick mit STR 40 auch - allerdings dann höchstens mit 12 rPD. Das lässt sich mit A.P.-Kugeln dann doch noch knacken.
Außerdem vielleicht überlegen, ob man dann doch nicht Hit-Locations verwenden sollte. Eine Eisenstange auf den arm steckt Brickwall dann zwar lockerer weg, aber 8W6 aufs Hirn tut auch bei insgesamt 20 PD weh. Und unser Speedster kann so auch ohne rPD mal einen Gückstreffer ins Bein überstehen.

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.988
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: Abenteuer für Street-Level-Superhelden gesucht
« Antwort #11 am: 21.08.2017 | 11:19 »
Evtl. solltest du fuer die Runde detailiertere Campaign Rules festlegen.

Wenn die Charaktere z.B. auch von "normalen" Leuten verwundbar sein sollen dann koennte z.B. eine Regel sein, dass Defenses (CV und PD/ED sowie rPD/rED) nicht ueber einen bestimmten Wert kommen duerfen.

Was ist denn grob an "Kernstory" fuer diese Runde geplant?

Wie sollte die typische Spielsitzung der Runde aussehen? Was machen die Charaktere, was passiert in der Welt?

Ist den Spielern/Charakteren bekannt was das Auftauchen von Supers ausgeloest hat?
Soll das ueberhaupt Thema der Runde werden?
Wenn ja, soll man es rueckgaengig machen koennen oder kontrollieren koennen?
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Supersöldner

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.184
  • Username: Supersöldner
Re: Abenteuer für Street-Level-Superhelden gesucht
« Antwort #12 am: 21.08.2017 | 11:35 »
Die Filme Kick Ass und Kick Ass 2 könnten vielleicht Helfen .
Spielt doch mal die Bösen.

Offline Samaritan

  • Bloody Beginner
  • *
  • Realität wird überbewertet
  • Beiträge: 32
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samaritan
Re: Abenteuer für Street-Level-Superhelden gesucht
« Antwort #13 am: 21.08.2017 | 21:47 »
Die Filme Kick Ass und Kick Ass 2 könnten vielleicht Helfen .

Den ersten Teil kenne ich, der passt nicht so gut. Aber ich müsste mir mal den Inhalt des Zweiten anschauen, vielleicht kann man ja da was klauen.

Mir geht es ja auch nicht um irgendwelche Gegner, die man bekämpfen muss, sondern um interessante Geschichten, die vielleicht auch Ermittlungen und das Kombinieren von Hinweisen beinhalten. Meine Spieler und ich mögen so was.

Offline Samaritan

  • Bloody Beginner
  • *
  • Realität wird überbewertet
  • Beiträge: 32
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samaritan
Re: Abenteuer für Street-Level-Superhelden gesucht
« Antwort #14 am: 21.08.2017 | 22:00 »
Evtl. solltest du fuer die Runde detailiertere Campaign Rules festlegen.
Ich halte mich mehr oder weniger an die Vorschläge, die im GRW gemacht werden.


Wenn die Charaktere z.B. auch von "normalen" Leuten verwundbar sein sollen dann koennte z.B. eine Regel sein, dass Defenses (CV und PD/ED sowie rPD/rED) nicht ueber einen bestimmten Wert kommen duerfen.
Ich verwende eine Rule of X, mit der ich versuche, die Charaktere ausgewogen zu halten. Leider habe ich sie etwas zu spät eingeführt und sie ist vielleicht auch ein wenig zu kompliziert, aber ich hoffe, dass ich es so fair halten kann.

Ich achte auf jeden Fall darauf, dass normale (oder zumindest gut ausgebildete) Menschen immer noch eine Chance haben, den Helden gefährlich zu werden. Bisher gab es nur vier Kämpfe gegen Superschurken, alles andere waren Gangster, Söldner und Gangmitglieder.

Zum Rest schreibe ich später etwas.

Offline Samaritan

  • Bloody Beginner
  • *
  • Realität wird überbewertet
  • Beiträge: 32
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samaritan
Re: Abenteuer für Street-Level-Superhelden gesucht
« Antwort #15 am: 22.08.2017 | 18:08 »
Wie sollte die typische Spielsitzung der Runde aussehen? Was machen die Charaktere, was passiert in der Welt?

Ich bin nicht sicher, ob ich die Frage richtig verstehe aber eine typische Spielsitzung gibt es nicht wirklich. Ich würde sagen, dass die Charaktere entweder etwas über ihren Hintergrund in Erfahrung bringen, andere Superwesen vor einem verbrecherischen Konzern retten, Verbrecher bekämpfen und Menschen vor irgendwelchen Katastrophen retten. Insbesondere für die letzten beiden Dinge suche ich Abenteuer mit interessanten Ideen.

Ein immer wiederkehrender Gegner der Gruppe ist ein Mann namens Strickler, der versucht das Virus, das Menschen mit der entsprechenden genetischen Disposition in Superwesen verwandelt, für einen Konzern militärisch nutzbar zu machen. Zu Anfang versuchte er die Helden zur Zusammenarbeit zu bewegen und lockte sie mit Geld, Informationen und Ausbildung, was aber nur bei einer Charakter funktionierte, der hinter dem Rücken der anderen an Tests teilnahm. Parallel ließ Strickler seine Leute an dem Virus forschen und schaffte irgendwann auch den Durchbruch, so dass er schon mehrere andere Superwesen erschaffen konnte, die ihm aber wegen der Gruppe alle abhandengekommen sind.
Strickler ist mittlerweile wegen seiner Misserfolge bei seinem Konzern in Ungnade gefallen und musste untertauchen. Er wird sich auf illegalem Weg Geld beschaffen, Leute und Waffen kaufen und damit zwei inhaftierte Superschurken befreien, die er wiederum seinem Konzern für weitere Forschungen übergeben will.

Weiterhin wurde das Virus in der New Yorker Wasserversorgung freigesetzt und konnte sich durch unbemerkte Ansteckung über Touristen auch auf andere Kontinente ausbreiten. So können gelegentlich weltweit neue Superhelden/-schurken auftauchen.

Außerdem hat es die Gruppe geschafft mit Hilfe eines indianischen Rituals Kontakt zu "Göttern" aufzunehmen, die in der Vergangenheit aus unserer Realität ausgesperrt wurden. Diese Wesen sind die Quellen der irdischen Mythologien und wollen befreit werden, indem die Barriere zwischen den Welten niedergerissen wird. Dieses Vorhaben wird von einem Mentor der Gruppe unterstützt. Was die Helden nicht wissen ist, dass es sich bei ihrem Freund um Kojote aus den Mythen der amerikanischen Ureinwohner handelt, der seit Jahrtausenden in der Gestalt eines alten Mannes gefangen ist und, bis auf Unsterblichkeit und ausgezeichnete manipulative Fähigkeiten, praktisch alle seine Kräfte verloren hat. Er hofft, mit dem Niederreißen der Barriere die natürliche Weltordnung wiederherzustellen und dabei auch wieder seine Kräfte wiederzuerlangen. Das wird auch so sein und ist das ultimative Ziel der Kampagne.

Später mehr.
« Letzte Änderung: 22.08.2017 | 22:29 von Samaritan »

Offline Supersöldner

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.184
  • Username: Supersöldner
Re: Abenteuer für Street-Level-Superhelden gesucht
« Antwort #16 am: 22.08.2017 | 18:17 »
die Götter befreien hört sich nicht nach Straßen Abenteuer an .
Spielt doch mal die Bösen.

Offline tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 9.356
  • Username: tartex
Re: Abenteuer für Street-Level-Superhelden gesucht
« Antwort #17 am: 22.08.2017 | 18:45 »
die Götter befreien hört sich nicht nach Straßen Abenteuer an .

Hängt doch nur davon ab, wie mächtig die Götter im Moment sind.

Falls Odin im Moment nur ein obdachloser Säufer ist, könnte er selbst für 1W6 Freunde mehr als spielbar sein.  >;D
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.988
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: Abenteuer für Street-Level-Superhelden gesucht
« Antwort #18 am: 22.08.2017 | 19:12 »
Klingt ja alles schon recht professionell, nur:
Das wird auch so sein und ist das ultimative Ziel der Kampagne.

Klingt mir zu sehr danach, dass - egal was die Charaktere tun - am Ende der Kampagne (von ihnen? Von Koyote weil sie ihm geholfen haben?) die "Goetter" freigelassen werden und die Mythen wieder zurueckkommen.

Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Samaritan

  • Bloody Beginner
  • *
  • Realität wird überbewertet
  • Beiträge: 32
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samaritan
Re: Abenteuer für Street-Level-Superhelden gesucht
« Antwort #19 am: 22.08.2017 | 19:19 »
die Götter befreien hört sich nicht nach Straßen Abenteuer an .

In Spielzeit wird das wahrscheinlich noch ein paar Jahre dauern, bis dahin werden die Charaktere auf einem vollkommen anderen Stand sein.

Wir spielen diese Kampagne jetzt seit ca. 8 Jahren (mit Unterbrechungen wegen SL-Rotation) und in der Spielwelt ist jetzt exakt ein Jahr rum.

Offline Samaritan

  • Bloody Beginner
  • *
  • Realität wird überbewertet
  • Beiträge: 32
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samaritan
Re: Abenteuer für Street-Level-Superhelden gesucht
« Antwort #20 am: 22.08.2017 | 19:36 »
Klingt mir zu sehr danach, dass - egal was die Charaktere tun - am Ende der Kampagne (von ihnen? Von Koyote weil sie ihm geholfen haben?) die "Goetter" freigelassen werden und die Mythen wieder zurueckkommen.

Ich kann nicht wirklich sagen, was letztendlich passieren wird, vorausgesetzt wir spielen überhaupt so lange.

Jedenfalls wird es bis zu diesem Ereignis keine Magie in meiner Kampagnenwelt geben. Es sei denn ich schmeiße die Ideen über den Haufen und mache was anderes. Solange es die Spieler nicht wissen, ist es auch noch nicht wahr.

Offline Samaritan

  • Bloody Beginner
  • *
  • Realität wird überbewertet
  • Beiträge: 32
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samaritan
Re: Abenteuer für Street-Level-Superhelden gesucht
« Antwort #21 am: 22.08.2017 | 23:11 »
Das einzige Problem, was ich sehen könnte, ist, dass HCB sich definitiv an Vigilanten richtet, die sich eher am Punisher als an batman orientieren und natürlich mit normalen Waffen bekämpfbar sein sollten. Also würde ein Speedster (Dex 26, SPD 6, Running 40m plus) ohne Force Field gut funktionieren (eben nicht treffen lassen), ein Brick mit STR 40 auch - allerdings dann höchstens mit 12 rPD. Das lässt sich mit A.P.-Kugeln dann doch noch knacken.

Von diesen Werten sind die Charaktere noch ziemlich weit weg. Nur einer hat SPD 4, und die rPD liegt bei ca. 5. Kämpfe gegen Gegner mit Schusswaffen sind immer noch gefährlich.

Problematisch ist für mich der Flächenangriff des elektrizitätsbasierten Energy Projectors und sein Idee, dass die anderen sich aus dem Kampf raus halten sollen, bis er ein paarmal aus dem Hinterhalt heraus angegriffen hat. Taktisch hat er damit wohl Recht, aber solche Sniper-Angriffe fühlen sich für eine Superhelden-Kampagne irgendwie falsch an. Außerdem wollen sich die anderen ja auch an Kämpfen beteiligen und das im direkten Zweikampf.
Interessanterweise ist dem Spieler selber klar, dass der Angriff eigentlich zu stark ist und glaubt, dass das Spiel dadurch langweiliger wird, er will ihn aber nur ändern, wenn ich darauf bestehe. Ich werde den Angriff wohl so ändern, dass er "aufgeladen" werden muss, so dass er nicht jede Phase mit voller Kraft ausgelöst werden kann. Hoffentlich sind damit dann alle zufrieden.

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.988
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: Abenteuer für Street-Level-Superhelden gesucht
« Antwort #22 am: 23.08.2017 | 00:00 »
Der Beschreibung nach scheint sein Flaechenangriff kein Selective Target zu haben... Dann ist es ja simpel... Einfach zwischen den Leuten noch ein paar Unbeteiligte haben (als Geiseln, weil sie zufaellig gerade da sind, ...)

Und schon kann er sich entscheiden: Superangriff aber Kollateralschaeden (und vermutlich SEHR schlechte Presse) oder etwas mit ein wenig mehr Feinheit.

Wenn du den Angriff aenderst, dass er erst "aufgeladen" werden muss waere das ja Extra-Time. Das macht den Angriff ja effektiv billiger und er hat weitere Punkte um noch mehr Schaden anzurichten ;)
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Der Rote Baron

  • Gast
Re: Abenteuer für Street-Level-Superhelden gesucht
« Antwort #23 am: 23.08.2017 | 21:40 »
Von diesen Werten sind die Charaktere noch ziemlich weit weg. Nur einer hat SPD 4, und die rPD liegt bei ca. 5. Kämpfe gegen Gegner mit Schusswaffen sind immer noch gefährlich.

Problematisch ist für mich der Flächenangriff des elektrizitätsbasierten Energy Projectors und sein Idee, dass die anderen sich aus dem Kampf raus halten sollen, bis er ein paarmal aus dem Hinterhalt heraus angegriffen hat. Taktisch hat er damit wohl Recht, aber solche Sniper-Angriffe fühlen sich für eine Superhelden-Kampagne irgendwie falsch an. Außerdem wollen sich die anderen ja auch an Kämpfen beteiligen und das im direkten Zweikampf.
Interessanterweise ist dem Spieler selber klar, dass der Angriff eigentlich zu stark ist und glaubt, dass das Spiel dadurch langweiliger wird, er will ihn aber nur ändern, wenn ich darauf bestehe. Ich werde den Angriff wohl so ändern, dass er "aufgeladen" werden muss, so dass er nicht jede Phase mit voller Kraft ausgelöst werden kann. Hoffentlich sind damit dann alle zufrieden.

Ich weiß nun ja nicht, wie die Kämpfe genau ablaufen, aber bei einem Kampflevel von SPD 3 und rPD 5 macht doch jedes SWAT-Kommando aus deinen Vigilanten Kleinholz. Kein Vorwurf, bloße Feststellung.

Somit sollte es aber auch für eine Rudel Mafiosi, Gangbanger oder Takuza (mit sagen wir SPD 3, Dex 14, OCV7DCV 5 und vielelicht ein, zwei Level)n eine Kleinigkeit sein, denen unangenehm einzuheizen. Ich habe meine Gruppe (3 Vigilanten mit 200+ Punkten, heroisch) zum Schluss mit einer fingierten Bürgermeisterentführung (durch die Polizei) mit SWAT im Hintergrund ausgelöscht - einer tot, zwei im Knast. Und die waren mindestens so gut wie deine Jungs.
Alles eine Frage, ob die Gegner "klug werden" und sich nach der x-ten blutigen Nase auch mal einen Plan machen.

Was den "Superheldenkampf" angeht:
Mit SPD 3 und rPD5 würde ich auch nicht aus der Deckung springen und rufen: "Erzittert ihr Schurken! Hier ist der mächtige Flächenangriffs-Man!" Der Spieler und Charakter kämpft gemäß des Powerlevels.
Bei SPD 5, DCV 8 und rPD 15+ würde ich das schon ander sehen ...

Wie hoch ist denn der Schaden von Flächi?
« Letzte Änderung: 23.08.2017 | 21:42 von Der Rote Baron »

Offline Samaritan

  • Bloody Beginner
  • *
  • Realität wird überbewertet
  • Beiträge: 32
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samaritan
Re: Abenteuer für Street-Level-Superhelden gesucht
« Antwort #24 am: 27.08.2017 | 11:39 »
Wenn du den Angriff aenderst, dass er erst "aufgeladen" werden muss waere das ja Extra-Time. Das macht den Angriff ja effektiv billiger und er hat weitere Punkte um noch mehr Schaden anzurichten ;)

Die Schadenshöhe habe ich mehr oder weniger unter Kontrolle und er hat schon genug andere Angriffe. Wäre schön, wenn er die Punkte in Kräfte stecken würde, die außerhalb von Kämpfen nützlich sind, aber das ist für ihn leider nicht so wichtig.