Autor Thema: 7te See 2. Edition- Ein paar Fragen  (Gelesen 6763 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 6.286
  • Username: Waldviech
Re: 7te See 2. Edition- Ein paar Fragen
« Antwort #25 am: 4.12.2017 | 15:47 »
Dem Urteil muss ich mich doch glatt mal anschließen. Vor allem die AHC find ich "super". Es stresst meine Suspension of Disbelief zwar, dass die es schaffen, den gesamten (!!!) Sklavenhandel zu verheimlichen, aber so insgesamt sind es vortrefflich hassenswerte Arschgeigen, denen man als anständiger Pirat ohne schlechtes Gewissen zeigen kann, wo der Hammer hängt. 😄
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden (oder sowas Ähnliches)!

MALMSTURM !

Offline Swafnir

  • Manowar-Model
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.482
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Swafnir
Re: 7te See 2. Edition- Ein paar Fragen
« Antwort #26 am: 4.12.2017 | 15:54 »
Dem Urteil muss ich mich doch glatt mal anschließen. Vor allem die AHC find ich "super". Es stresst meine Suspension of Disbelief zwar, dass die es schaffen, den gesamten (!!!) Sklavenhandel zu verheimlichen, aber so insgesamt sind es vortrefflich hassenswerte Arschgeigen, denen man als anständiger Pirat ohne schlechtes Gewissen zeigen kann, wo der Hammer hängt. 😄

Das mit dem verheimlichen des Sklavenhandels hab ich nicht so gelesen. Ich hab das eher so gelesen, dass das ein offenes Geheimnis ist.
Rollenspielverein Kurpfalz - aleam inter seria exercemus

Die Bedürfnisse vieler sind wichtiger als die Bedürfnisse weniger oder eines einzigen. (Mr. Spock)

Der Sündenbock ist kein Herdentier. (Peer Steinbrück)

Der Dummheit kann man viel nachsagen, aber nicht dass sie geizig sei. (Sarah Bosetti)

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 6.286
  • Username: Waldviech
Re: 7te See 2. Edition- Ein paar Fragen
« Antwort #27 am: 4.12.2017 | 15:59 »
Würde als offenes Geheimnis IMHO auch wesentlich mehr Sinn machen. Ich hätte das Ganze aber schon so verstanden, dass der Otto-Normal-Theaner tatsächlich nicht weiß, was die AHC wirklich treibt. Schließlich wird recht explizit erwähnt, dass die AHC alle Informationen über Sklavenhandel und den Sklavenaufstand auf Jaraguar deckelt. Und den Punkt find ich halt etwas hart zu schlucken, da sich in der arabischen See ja nicht nur die AHC rum treibt.
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden (oder sowas Ähnliches)!

MALMSTURM !

Offline Swafnir

  • Manowar-Model
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.482
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Swafnir
Re: 7te See 2. Edition- Ein paar Fragen
« Antwort #28 am: 4.12.2017 | 16:03 »
Würde als offenes Geheimnis IMHO auch wesentlich mehr Sinn machen. Ich hätte das Ganze aber schon so verstanden, dass der Otto-Normal-Theaner tatsächlich nicht weiß, was die AHC wirklich treibt. Schließlich wird recht explizit erwähnt, dass die AHC alle Informationen über Sklavenhandel und den Sklavenaufstand auf Jaraguar deckelt. Und den Punkt find ich halt etwas hart zu schlucken, da sich in der arabischen See ja nicht nur die AHC rum treibt.

Der Otto-Normal-Theaner ist am anderen Ende der Welt und hat weder mit dem Atabischen Meer noch den Sklaven was am Hut. Von daher ist das nur realistisch. Ich denke die Leute dort wissen das und auch ein paar in Theah. Aber als Allgemeinwissen der Bevölkerung würde ich das auch nicht sehen.
Rollenspielverein Kurpfalz - aleam inter seria exercemus

Die Bedürfnisse vieler sind wichtiger als die Bedürfnisse weniger oder eines einzigen. (Mr. Spock)

Der Sündenbock ist kein Herdentier. (Peer Steinbrück)

Der Dummheit kann man viel nachsagen, aber nicht dass sie geizig sei. (Sarah Bosetti)

Offline Jiba

  • SL-Overajiba
  • Mythos
  • ********
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 9.484
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: 7te See 2. Edition- Ein paar Fragen
« Antwort #29 am: 10.12.2017 | 08:51 »
"You and me,
Devil Jonah makes three,
In the cold Atabean Sea..."


Ich halte das "Pirate Nations" der 2ten Edition ebenfalls für ein wirklich gelungenes Buch!  :d

Ich gebe aber Waldviech recht, dass Informationen über den Sklavenhandel von Piraten und Händlern eigentlich auch auf Thea verbreitet werden müssten. Jetzt nicht beim montaignischen Winzer im Hinterland. Aber vielleicht durchaus im Handelsviertel von Carleon. Die Frage finde ich, sollte nicht sein: "Warum weiß es niemand?", sondern mehr "Warum unternimmt niemand was?" Da die meisten Theanischen Nationen absolutistische Systeme sind, hängt es sowieso am Herrscher. Da ist es leicht, Gründe zu finden, warum keiner zur riesigen Sklavenbefreiungsaktion aufruft.

- Avalon: Queen Elaine dürfte ja schon einen Prass auf die ATC haben. Vielleicht hat sie die Sea Dogs auf die Sache angesetzt (und der Zuständige könnte korrupt sein)... aber andererseits: Die ATC ist nützlich und erhöht Avalons "standing" auf den westlichen Inseln. Die ATC ist zu stark und entzieht sich ihrer Kontrolle. So ist ein bröckliger Frieden entstanden, der Avalon eine Menge Gulden einbringt.
- Montaigne: L'Empereur s'en fiche. Es kümmert ihn nicht. Oder vielleicht insofern, dass er die Praxis der Unterdrückung selbst für ziemlich effektiv erachtet. Dienstboten aus Jaraguar könnte ich mir in einem gut betuchten montaignischen Haushalt durchaus vorstellen. Allerdings ist das mehr so ein exotischer Tick der Exzentrischen und der Welt vollkommen entrückten.
- Castillien: Die Kirche verbietet es. Aber Cardinal Verdugo hat wenig Interesse daran, dass Castillien da jetzt auch noch Ressourcen auf die Zerschlagung eines Sklavenhändlerrings wirft. Man erholt sich gerade von einem Krieg.
- Eisenlande: Same shit, different country. Auch die Eisenlande sind so ausgeblutet, dass sie nicht gegen die Sklavenhändlerpraktik der ATC vorgehen. Abgesehen vielleicht von den Vitalienbrüdern oder ein paar Amisch-esken religiösen Splittergruppen in Übersee-Kolonien. Auf der anderen Seite könnten einzelne Eisenfürsten auch festgestellt haben, dass einige Waren und vor allem Luxusgüter viel billiger sind, wenn sie von der ATC kommen, anstatt von der Vendelliga.
- Vesten: Die ATC ist eine dicke Konkurrenz. Hier könnte es über Piraten und Kaperer aus dem Land durchaus zu Scharmützeln kommen. Vesten könnte tatsächlich ein Safehaven für geflohene Sklaven sein... ja, ich gebe zu, das klingt sehr nach den Thorwalern aus DSA.
- Vodacce: Die Handelsprinzen sind "realpolitisch" genug unterwegs, um sich einen Dreck darum zu scheren, wo die Ware jetzt herkommt, die sie  weiterverkaufen. Die Geschäfte mit der ATC sind profitabel, das Volk an Unterdrückung gewöhnt. Also, kein Aufschrei. Höchstens vielleicht von den Schicksalshexen. Vielleicht ist eine Splittergruppe der Töchter Sophias dabei, Sklavenrettungsmissionen zu planen und zu finanzieren.
- Ussura: Ussura noch nicht mal einen starken Herrscher, der da etwas durchsetzen könnte. Vielleicht unterstützt einer der Kandidaten die ATC und erhält Zuwendungen, der andere nicht. Trotzdem, die Ussurer dürften die Praktik an sich ziemlich ablehnen. Wahrscheinlich kommen die Waren der ATC sowieso nicht direkt in Ussura an, sondern durch Zwischenhändler.
- Samartischer Bund: Es hat mal jemand einen Gesetzesentwurf für ein definitives Verbot für allen Sklavenhandel in den Hoheitsgebieten und auch Hoheitsgewässern des Bundes ins Sejm eingebracht. Das Gesetz liegt noch irgendwo in der Schublade, ist aber durch die ganzen jüngeren Dringlichkeitssitzungen weit hinten in der Pipeline. Und selbst danach würde es kaum ohne massive Änderungen durchgewunken. Einige Adlige machen gute Geschäfte mit der ATC.

So könnte ich mir das vorstellen: Selbst wenn der kleine Bauer oder Musketier es weiß... er kann nichts wirklich Bewegendes tun, außer er hat die Unterstützung seines Herrschers in der Sache. Also, na gut, er ist ein Held und kann das schon, wenn er andere Helden um sich versammelt. Aber weil es auch die Lebenswelt der meisten Theaner nicht berührt, ist es auch gar nicht so bekannt.

Und selbst wenn es das wäre: Wie viele Bundeswehrdivisionen rücken gerade Sweat Shops in Drittweltländern zu Leibe?

Genau...
« Letzte Änderung: 10.12.2017 | 18:43 von Jiba »
Robin's Laws Game Style: Storyteller 100%, Specialist 83%, Method Actor 67%, Tactician 33%, Casual Gamer 25%, Power Gamer 25%, Butt-Kicker 25%

Offline Marask

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.435
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Maras
Re: 7te See 2. Edition- Ein paar Fragen
« Antwort #30 am: 17.12.2017 | 22:58 »
Im Abenteuer "Die Burg" wird in der deutschen Übersetzung von Fanatiker Schlägertrupps gesprochen.

Okay, aus dem GRW kenne ich Wachen, Assassinen, Duellanten, Piraten und Diebe. Von Fanatikern wird nicht gesprochen.

Gibt es in einer offiziellen Veröffentlichung irgendwo Angaben zu den Fanatikern? Oder hat das Fanatiker nichts (regeltechnisch) zu bedeuten?
Power Gamer: 25% Butt-Kicker: 33% Tactician: 71% Specialist: 38% Method Actor: 75% Storyteller: 92% Casual Gamer: 46%

Offline Swafnir

  • Manowar-Model
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.482
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Swafnir
Re: 7te See 2. Edition- Ein paar Fragen
« Antwort #31 am: 18.12.2017 | 11:08 »
Wo ist denn dieses Abenteuer drin?
Rollenspielverein Kurpfalz - aleam inter seria exercemus

Die Bedürfnisse vieler sind wichtiger als die Bedürfnisse weniger oder eines einzigen. (Mr. Spock)

Der Sündenbock ist kein Herdentier. (Peer Steinbrück)

Der Dummheit kann man viel nachsagen, aber nicht dass sie geizig sei. (Sarah Bosetti)

Offline Marask

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.435
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Maras
Re: 7te See 2. Edition- Ein paar Fragen
« Antwort #32 am: 18.12.2017 | 11:22 »
Bei DriveThru habe ich das gefunden (für ein paar Euro)

http://www.drivethrurpg.com/product/224785/7te-See--Die-Burg
Power Gamer: 25% Butt-Kicker: 33% Tactician: 71% Specialist: 38% Method Actor: 75% Storyteller: 92% Casual Gamer: 46%

Offline Swafnir

  • Manowar-Model
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.482
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Swafnir
Re: 7te See 2. Edition- Ein paar Fragen
« Antwort #33 am: 18.12.2017 | 13:44 »
Ich schätze mal die Fanatiker werden dann bei den Eisenlanden drin sein im zweiten Nationen Theas-Band. Lohnt sich das Abenteuer?
Rollenspielverein Kurpfalz - aleam inter seria exercemus

Die Bedürfnisse vieler sind wichtiger als die Bedürfnisse weniger oder eines einzigen. (Mr. Spock)

Der Sündenbock ist kein Herdentier. (Peer Steinbrück)

Der Dummheit kann man viel nachsagen, aber nicht dass sie geizig sei. (Sarah Bosetti)

Offline Marask

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.435
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Maras
Re: 7te See 2. Edition- Ein paar Fragen
« Antwort #34 am: 18.12.2017 | 14:19 »
Also ich finde es schon gut gelungen. Betrachte ich den Preis, ist es allemal lohnenswert.

Es hat Anfang und Ende und gliedert sich in viele einzelne Episoden mit ausreichend Angaben zu Risiken, Chancen, Konsequenzen usw.

Für jemand wie mich, der das Spiel leiten wird, ohne die Gelegenheit bekommen zu haben es vorab zu spielen, ist es echt ne gute Sache.
Power Gamer: 25% Butt-Kicker: 33% Tactician: 71% Specialist: 38% Method Actor: 75% Storyteller: 92% Casual Gamer: 46%

Offline Supersöldner

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.165
  • Username: Supersöldner
Re: 7te See 2. Edition- Ein paar Fragen
« Antwort #35 am: 21.08.2018 | 13:38 »
Hat jemand Helden und Schurken gelesen und würde ein wenig dazu sagen ?
Spielt doch mal die Bösen.

Offline Rise

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 154
  • Username: Rise
Re: 7te See 2. Edition- Ein paar Fragen
« Antwort #36 am: 11.03.2019 | 09:37 »
Ich teste gerade das erste MAL DIE 2.Edition.
Frage: Ich kann doch bei einem Angriff zusätzliche Steigerungen aufwenden um mehr Wunden zu verursachen. Richtig?
Was ist jetzt wenn ich einen Angriff aus den Fechtschulen mache? Also z.B. den Hieb durchführe. Das kostet mich ja eine Steigerung und macht Waffen-FE Wunden.  Kann ich da dann zusätzliche Steigerungen aufwenden um den Schaden noch weiter zu erhöhen?