Tanelorn.net

Autor Thema: Kombination Myranor, Tharun, Uthuria, Rakshazar  (Gelesen 485 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline hanky-panky

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 247
  • Username: trendyhanky
Durch die News zum Ulisses/Uhrwerk bzgl Tharun & Myranor habe ich wieder Lust bekommen auf diese Welt.

Aventurien ist mir zu öde, die anderen Welten sind aber ziemlich cool.
Habe aktuell kein Material dazu, aber mal die Schwertmeister-Box von einem älteren Kumpel gehabt und auch diese Myranor-Box von anno zopp.
Uthuria kenne ich gar nicht. Rakshazar nur mal so online reingeschnuppert.

Kann man sich eigentlich ein Setting aus dem ganzen Material der vier Kontinente zusammenbauen oder ist das völliger Schwachsinn?

Ich würde Myranor als Kontinentgrundlage nehmen und die anderen Settings da integrieren wollen.


Offline Archoangel

  • Famous Hero
  • ******
  • Stimme der Vernunft
  • Beiträge: 3.892
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Archoangel
Re: Kombination Myranor, Tharun, Uthuria, Rakshazar
« Antwort #1 am: 12.10.2017 | 20:07 »
Bis es soweit ist empfehle ich die Fanmade-Sachen von dem Russen der den Krempel vom Österreicher übernommen hat:

http://aventuria.ru/_ph/7/477721577.jpg
4E Archoangel - Love me or leave me!

Methuselah-School GM

Ideologie ist der Versuch, den Straßenzustand durch Aufstellung neuer Wegweiser zu verbessern.

Offline Megavolt

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 409
  • Username: Megavolt

Offline aikar

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.615
  • Username: aikar
Re: Kombination Myranor, Tharun, Uthuria, Rakshazar
« Antwort #3 am: 12.10.2017 | 21:55 »
http://aventuria.ru/_ph/7/477721577.jpg
Aventurien ist zu groß. Da ist Dere Globus wohl die bessere Quelle.

Offline Archoangel

  • Famous Hero
  • ******
  • Stimme der Vernunft
  • Beiträge: 3.892
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Archoangel
Re: Kombination Myranor, Tharun, Uthuria, Rakshazar
« Antwort #4 am: 13.10.2017 | 08:47 »
Ich glaube ich kenne seit ca. 30 Jahren keine Gruppe mehr, die Aventurien in Originalgröße spielte. Die Insel (Kontinent zu sagen ist ja schon ein Hohn) ist einfach zu klein, im Original etwa so groß wie Skandinavien.
4E Archoangel - Love me or leave me!

Methuselah-School GM

Ideologie ist der Versuch, den Straßenzustand durch Aufstellung neuer Wegweiser zu verbessern.

Offline rillenmanni

  • Schönster Lurch von Nerdistan
  • Hero
  • *****
  • König der Narren
  • Beiträge: 1.370
  • Username: rillenmanni
Re: Kombination Myranor, Tharun, Uthuria, Rakshazar
« Antwort #5 am: 13.10.2017 | 08:53 »
Ich halte Deine Erfahrungen hier dennoch für einen Sonderfall. Ich könnte das nämlich mit einem "fast" dazu einfach umdrehen

Offline Faras Damion

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 32
  • Username: Faras Damion
Re: Kombination Myranor, Tharun, Uthuria, Rakshazar
« Antwort #6 am: 13.10.2017 | 09:40 »
Ich beziehe mich vor allem auf Aventurien, Myranor und Uthuria, da ich die anderen Settings kaum kenne.

Offizielles Beschreibung:
Reisen zwischen Aventurien und Myranor und Riesland sind extremst selten. Bei diesen Abenteuer sind die Figuren in einer völlig fremde Welt, so dass alles fremdartig, neu und kompliziert ist.
Reisen zwischen Aventurien und Uthuria sind seit Neusten wieder häufiger und sollen ein Entdecker-, Besiedlungs- und Eroberungsflair transportieren.

Wenn Du das änderst, solltest Du dir überlegen:
- Sind Reisen nur für auserwählte Gruppen möglich oder für alle? Wie schnell sind die Reisen?
- Zauber und Götterwirken folgenden in Myranor und Aventurien/Uthuria unterschiedlichen Regeln, was eine Ingame-Erklärung hat. Möchtest Du das beibehalten oder ändern?

Beispielsettings:
- Zum Beispiel könnte eine Organisation (Menacoriten oder eine Magierorganisation oder ein mächtiger Drache u.v.m.) über Verbotene Pforten oder Limbustore verfügen und eine begrenzte Anzahl Leute (inklusive deiner Gruppe) reist an die unterschiedlichsten Orte um Missionen zu erledigen. Dann kannst Du die Welten beibehalten.
- Wären regelmässige Reisen zwischen Myranor und Aventurien möglich, hätten sich Kulturen und Traditionen beeinflusst. Würden dann myranische Götter in Aventurien verehrt? Was für einen Einfluss hätte das Imperium in Aventurien? Gäbe es in Myranor Elfen, in Aventurien Katzenmenschen? Und vieles mehr...

Regeltechnisch ist das alles mit relativ wenig Aufwand möglich.


-----------------
Offtopic:
Ich hätte getippt, dass 99% der DSA Spieler Aventurien 1:1 bespielt. Plausibilitätsdiskussionen und Umrechnungen 1:2 oder 1:4 sind doch eher Forengeburten.
Und es ging um die Skalierung auf der Karte, glaube ich.
aikar  hat recht, dere Globus ist eine gute Quelle.

Offline alexandro

  • Held für Zwischendurch
  • Legend
  • *******
  • Devourer of BANANAS!
  • Beiträge: 6.573
  • Username: alexandro
    • Threefold Gaming Exercises
Re: Kombination Myranor, Tharun, Uthuria, Rakshazar
« Antwort #7 am: 13.10.2017 | 12:00 »
Ich glaube ich kenne seit ca. 30 Jahren keine Gruppe mehr, die Aventurien in Originalgröße spielte. Die Insel (Kontinent zu sagen ist ja schon ein Hohn) ist einfach zu klein, im Original etwa so groß wie Skandinavien.

Wenn man sich mal die Britischen Inseln (deutlich kleiner als Skandinavien) anschaut und dann betrachtet, wie viele unterschiedliche Kulturen sich auf diesen entwickelt haben (und wie lange man - selbst heutzutage - in einigen Gegenden wandern kann, ohne eine Menschenseele zu treffen), dann ist die Größe von Aventurien gar nicht sooo unplausibel.

Zumal man bei einem größeren Kontinent die ganzen Siedlungen in die Richtung der nächstgrößeren Stadt verschieben müsste, da ansonsten eine derart breite Steuung einfach keinen Sinn machen würde - fast niemand gründet ein Dorf an einer Stelle, wo er mehrere Wochen Reise vom nächsten Nachbarn weg ist.
« Letzte Änderung: 13.10.2017 | 12:22 von alexandro »
"In 60% der Fälle ist GURPS immer realistisch." -Paul Rudd

"Aiiiii...a nautical vessel over 15 meters in length - my only weakness! Curse you, second mate Gustaf Johansen! I shall have my revenge!"
- The Great Cthulhu

Online Greifenklause

  • nicht (!!!) Greifenklaue
  • Famous Hero
  • ******
  • Wir hätten auch Craftbeer
  • Beiträge: 2.759
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: trollstime
Re: Kombination Myranor, Tharun, Uthuria, Rakshazar
« Antwort #8 am: 13.10.2017 | 12:06 »
Das Problem Aventuriens (anders als bei den britischen Inseln) sind weniger die vielen Kulturen, sondern die vielen exotischen Kulturen.

Aber ansonsten stimme ich Alexandro zu.

Was mich auch stört, sind relativ wenige Mischkulturen und ein Synkretisismus, der kaum der Rede wert ist. Nicht nur in den Regeln, sondern auch im Hintergrund.
Soll doch jeder Spieler selbst entscheiden, ob er was ikonisches spielt oder n Mischimaschi.
Faszinierend ist auch immer wieder, dass alle paar Jahrzehnte irgendwelche  :Ironie: absolut innovativen  :Ironie: Kulturen aufplöppen,
gleichzeitig aber auf anderen Kulturen wie Holberkern und  :Ironie:Rieseneichhörnchen :Ironie: der Deckel drauf gelegt wird, weil angeblich zu exotisch.
Oder es wird mal wirklich was innovatives wie die Beni Geraut Schie/Wüstenelfen erfunden und diese dann gleich ein Jahr später wieder in den Sack gesteckt.

Ich liebe ja DSA und Aventurien, aber sowas hasse ich...
Myranor und Konsorten gingen da mit ihren Exoten konsequenter und ausgewogener um.
Spielt Gnomberserker und Dachgaubenzorros

Offline Archoangel

  • Famous Hero
  • ******
  • Stimme der Vernunft
  • Beiträge: 3.892
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Archoangel
Re: Kombination Myranor, Tharun, Uthuria, Rakshazar
« Antwort #9 am: 13.10.2017 | 17:56 »
Ich denke mal der Hauptunterschied dürfte sein wer Aventurien mit was bespielt. Ich kenne ja seit nahezu ... naja ... sagen wir mal 25 Jahren keine Gruppen mehr (O.K.: eine noch), die Aventurien mit einem DSA jenseits DSA1 bespielen würden, sondern eher Leute die SW, D6, D20 oder was-auch-immer dafür verwenden. Ich kann mir schon denken, dass diejenigen, die DSA die Stange gehalten haben eher zu DSA4/5 neigen und auch relativ vorbehaltlos alles kanonisch bespielen; all jene hingegen, die ohnehin mit der offiziellen Linie gebrochen haben und eben "nur noch" Aventurien bespielen sind - zumindest soweit ich dies überblicken kann, ergo in meinem erweiterten Bekanntenkreis - mittlerweile zu völlig anderen Dimensionen übergegangen, i.d.R. 1 zu 5, also 1km (offiziell) = 5km (inoffiziell). Und zu eben diesem Maßstab passt auch die Karte vom Russen, der sie vom Ösi nahm ganz gut. Wie auch alles andere was dazu gehört, wie die Erklärungen der Sphärenrisse usw.

In meinem Aventurien gibbet ja auch kein Thrahelien, Thorwall-Nivesen-Skjarlskärländer (hoffentlich richtig geschrieben) und andere Auswüchse (Borberl&Co. zum Bleistift), sondern Holberker, Grolme, Rieseneichhörnchen und bärtig-glatzköpfige Diener des Namenlosen. Und Beni-Geraut-Shi ! Ganz wichtig. Und den bösen zauberkönig Mordor mit seinen Krakoniern, Zyliten, Marus usw aus Whajad. Und die Ledermänner aus Borbels Raumschiff und das Tor der welten und und und ... da dürfte der DSA4/5-Fanboy wahrscheinlich größere Probleme mit haben, als mit geänderten Größenmaßstäben. Warum dieser verfechter des "fantastischen Realismus" jedoch gerade bei der Kontinentalgröße und den klimatischen Bedingungen keine Probleme sieht, wird sich mir jedoch wohl nie erschließen ...
« Letzte Änderung: 13.10.2017 | 18:03 von Archoangel »
4E Archoangel - Love me or leave me!

Methuselah-School GM

Ideologie ist der Versuch, den Straßenzustand durch Aufstellung neuer Wegweiser zu verbessern.

Offline alexandro

  • Held für Zwischendurch
  • Legend
  • *******
  • Devourer of BANANAS!
  • Beiträge: 6.573
  • Username: alexandro
    • Threefold Gaming Exercises
Re: Kombination Myranor, Tharun, Uthuria, Rakshazar
« Antwort #10 am: 13.10.2017 | 18:30 »
Warum dieser verfechter des "fantastischen Realismus" jedoch gerade bei der Kontinentalgröße und den klimatischen Bedingungen keine Probleme sieht, wird sich mir jedoch wohl nie erschließen ...

Größe von Skandinavien = Größe eines Teils von Europa, der von Lithauen/Lettland bis Südspanien reicht.

Da ist viel Platz für unterschiedliche klimatische Bedingungen.
« Letzte Änderung: 13.10.2017 | 18:39 von alexandro »
"In 60% der Fälle ist GURPS immer realistisch." -Paul Rudd

"Aiiiii...a nautical vessel over 15 meters in length - my only weakness! Curse you, second mate Gustaf Johansen! I shall have my revenge!"
- The Great Cthulhu

Offline hanky-panky

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 247
  • Username: trendyhanky
Re: Kombination Myranor, Tharun, Uthuria, Rakshazar
« Antwort #11 am: 13.10.2017 | 19:02 »
Okay, der Thread zeigt mir, dass die Ausgangsidee scheiße ist.
Einerseits spricht sie keinen von den DSA-Interessenten sonderlich an, noch hat jemand das mal so in die Wege geleitet.

Stattdessen Diskussionen über Aventurien & Co. Damit weiß ich, dass ich mit der Idee, wenn ich sie mal an DSA-Leute herantragen würde, nur in ein Wespennest greife.

Ein Augenöffner, der mir Arbeit und Geldausgeben für Myranor/Tharun ec.-Produkte abnimmt, die ich wohl sinnlos investiert hätte.

DSA ist echt ein heißes Eisen, von dem ich besser die Finger lasse.


Offline Archoangel

  • Famous Hero
  • ******
  • Stimme der Vernunft
  • Beiträge: 3.892
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Archoangel
4E Archoangel - Love me or leave me!

Methuselah-School GM

Ideologie ist der Versuch, den Straßenzustand durch Aufstellung neuer Wegweiser zu verbessern.

Offline alexandro

  • Held für Zwischendurch
  • Legend
  • *******
  • Devourer of BANANAS!
  • Beiträge: 6.573
  • Username: alexandro
    • Threefold Gaming Exercises
Re: Kombination Myranor, Tharun, Uthuria, Rakshazar
« Antwort #13 am: 13.10.2017 | 19:15 »
Persönlich mag ich die Idee einer solchen Kombination von solchen Settingkombos, es ist allerdings ein Heidenaufwand, weil die Macher - diesen Eindruck hatte ich beim Lesen der Bücher - eher darauf bedacht waren Gründe zu finden, warum es eben NICHT (oder zumindest nur sehr selten) passiert, statt Ideen zu liefern, wie alles (gerade vom mythologischen Überbau her) ineinander greifen kann.

Aventurien mit Myranor zu verknüpfen ist fast so ein großer Aufwand, wie Aventurien mit Faerun zu verknüpfen. Insofern hat jeder der das versucht meinen Respekt und ich lese bei solchen Projekten immer interessiert mit. Selbst würde ich es jedoch nicht versuchen wollen.
« Letzte Änderung: 13.10.2017 | 19:17 von alexandro »
"In 60% der Fälle ist GURPS immer realistisch." -Paul Rudd

"Aiiiii...a nautical vessel over 15 meters in length - my only weakness! Curse you, second mate Gustaf Johansen! I shall have my revenge!"
- The Great Cthulhu

Offline hanky-panky

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 247
  • Username: trendyhanky
Re: Kombination Myranor, Tharun, Uthuria, Rakshazar
« Antwort #14 am: 13.10.2017 | 19:22 »
Zitat
Persönlich mag ich die Idee einer solchen Kombination von Settings, es ist allerdings ein Heidenaufwand, weil die Macher - diesen Eindruck hatte ich beim Lesen der Bücher - eher darauf bedacht waren Gründe zu finden, warum es eben NICHT (oder zumindest nur sehr selten) passiert, statt Ideen zu liefern, wie alles (gerade vom mythologischen Überbau her) ineinander greifen kann.

Aventurien mit Myranor zu verknüpfen ist fast so ein großer Aufwand, wie Aventurien mit Faerun zu verknüpfen. Insofern hat jeder der das versucht meinen Respekt und ich lese bei solchen Projekten immer interessiert mit. Selbst würde ich es jedoch nicht versuchen wollen.

Ich wollte mir eigentlich nur aus den Ideen von den Settings ein neues bauen, aber ohne Aventurien. Weil mich Aventurien nicht rockt.
Wollte hier mal vorfühlen, ob das jmd auch so mal angedacht hat, aber wohl eher nicht.

Wenn ich jetzt aber HIER schon sehe, wie stark aventurienbezogen die Diskussion ist bzw. die ganzen Kriegsplätze... also DSA ist wirklich ein extremer Kram.

Ich sehe also, wenn ich mal auf Spielersuche wäre, und das wäre dann wohl schon Richtung DSA-affin, ich ständig mit Diskussionen konfrontiert wäre. Das will ich vermeiden.

DSA und seine Community (ihr zählt jetzt nicht direkt dazu, glaube ich) wirkt irgendwie hermetisch und man kann sich wohl mit saloppem Umgang/kreativen Umgang mit Settingsetzungen, nur in die Nesseln begeben. Weil ja trotzdem im Hintergrund Aventurien immer da ist.

Wie gesagt, Augenöffner und lasse ich dann Myranor, Tharun usw. lieber in den Händen der DSA-Community.




Offline alexandro

  • Held für Zwischendurch
  • Legend
  • *******
  • Devourer of BANANAS!
  • Beiträge: 6.573
  • Username: alexandro
    • Threefold Gaming Exercises
Re: Kombination Myranor, Tharun, Uthuria, Rakshazar
« Antwort #15 am: 13.10.2017 | 19:54 »
Wie gesagt: geht sicher. Gerade die Kombination von Rakshasar mit Myranor erscheint mir reizvoll (Soword&Sorcery-Barbaren brauchen einfach ein böses Imperium, gegen das sie kämpfen können). Und in Uthuria kann man leicht die Aventurien-Kolonisten durch Myranor-Kolonisten ersetzen (macht imo sogar noch mehr Sinn) und einen Großteil des Materials zweitverwenden.

Tharun ist noch das Schwierigste aus dem Quartett zu integrieren, evtll. könnte man da was mit Sphärenrissen in Rakshasar machen (evtll. dem Setting noch etwas Caracosa-Touch verleihen (die meissten Götter Tharuns sind eher freakig und nicht-menschlich) damit das richtig fies kommt) oder im Dschungel von Uthuria einen Tempel hinsetzen, der einst ein Außenposten Tharuns war (und es wieder werden könnte). Wie ein Aufeinandertreffen von Myranor und Tharun aussehen könnte weiß ich nicht, aber ich denke zwischen einem magieverwendenden, relativ fortschrittlichem, Myranor und einer beinharten Theo- und Autokratie wie Tharun lassen sich schöne Konflikt spinnen.  ^-^
« Letzte Änderung: 13.10.2017 | 19:59 von alexandro »
"In 60% der Fälle ist GURPS immer realistisch." -Paul Rudd

"Aiiiii...a nautical vessel over 15 meters in length - my only weakness! Curse you, second mate Gustaf Johansen! I shall have my revenge!"
- The Great Cthulhu

Offline fivebucks

  • Experienced
  • ***
  • http://www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Ffc
  • Beiträge: 333
  • Username: fivebucks
Re: Kombination Myranor, Tharun, Uthuria, Rakshazar
« Antwort #16 am: 13.10.2017 | 19:59 »
Also für mich wäre es reizvoll in Myranor, Tharun, Rakshazar oder Uthuria zu spielen.
Auch und gerade mit DSA 4 oder 5 Regeln.
Aventurien finde ich nicht mehr sonderlich interessant;  aus den üblichen Gründen.
Auch eine Überfahrt wäre für mich eher azeptabel als wünschenswert.
Wenn also jemand auf den anderen Kontinenten oder in der Hohlwelt spielen möchte könnte ich da für zu gewinnen sein.
;)

Offline alexandro

  • Held für Zwischendurch
  • Legend
  • *******
  • Devourer of BANANAS!
  • Beiträge: 6.573
  • Username: alexandro
    • Threefold Gaming Exercises
Re: Kombination Myranor, Tharun, Uthuria, Rakshazar
« Antwort #17 am: 13.10.2017 | 20:02 »
Ich denke Aventurien hat schon seine Berechtigung als Startpunkt für neue Spieler, um diesen eine möglichst vertraute Umgebung zu liefern. Dann kann man immer noch zu einem der anderen Kontinente wechseln, sobald die Charaktere mächtiger werden. Auf diese Weise muss man auch die aventurischen NSC nicht künstlich aufblasen oder ihnen Plot-Armor geben - irgendwann sind die SC ihnen halt über und dann suchen sie sich größere Herausforderungen in der Ferne.
« Letzte Änderung: 13.10.2017 | 21:06 von alexandro »
"In 60% der Fälle ist GURPS immer realistisch." -Paul Rudd

"Aiiiii...a nautical vessel over 15 meters in length - my only weakness! Curse you, second mate Gustaf Johansen! I shall have my revenge!"
- The Great Cthulhu