Autor Thema: Fernkampf und WW:Abwehr  (Gelesen 5267 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline felixs

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.941
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: Fernkampf und WW:Abwehr
« Antwort #50 am: 25.10.2017 | 11:41 »
Du benennst es doch selbst: Das enorme Ungleichgewicht zwischen Nah- und Fernkampf stört (mich). Einerseits aus Plausbilitätsgründen, andererseits auch, weil es, m. E., Fernkampf doch ziemlich entwertet.

Das Midgard keine Simulation sein will, habe (zumindest ich) nie vergessen. Die Diskussion um realweltliche Geschichte etc. finde ich auch vergleichsweise wenig nützlich und hätte sie auch lieber nicht geführt.

Vom Spielwert her gedacht, ist es keineswegs so, dass der Fernkämpfer nichts zu befürchten hat: Der Gegner wird ihn sehr bald erreicht haben (wenn ich nach dem ersten Schuss flüchte, bleibt es bei einem Schuss). Und dann kommt es doch wieder auf den Nahkampf an. Wenn man das so spielen möchte, ist das ok. Kein Problem. Ich hätte halt gern etwas mehr Rumms im Fernkampf.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Issi

  • Patin der Issi Nostra
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.319
  • Username: Issi
Re: Fernkampf und WW:Abwehr
« Antwort #51 am: 25.10.2017 | 12:04 »
@
felix
Jetzt nur so Pi mal Daumen:
Ich glaube, ich würde einfach
den Schaden für einen normalen Pfeil(Bogen) etwas erhöhen.
Vielleicht 1W6 +2?
Dann macht man schlechtesten Falls 3 Schaden, das bleibt in manchen Rüstungen hängen und besten Falls 8 Schaden, das kann schon mal bei einem Ungerüsteten die Hälfte der LP wegnehmen. Und bei einem gut geruesteten macht es wenigstens Aua.
Finde ich jetzt nicht unheftig. Noch so ein Pfeil und das war`s.

Der beste Weg um Midgard tödlicher zu machen, ist es mMn.  den Helden nicht so starke Waffen, Rüstungen und Artefakte zu schenken.(+?)Oder Feinde die auch was können und im Köpfchen haben (List, Intrigen, Hinterhalt und ja auch Gruppentrennung  >;D). Aber bitte nicht (nur )durch Artefakte. Denn die gehören sonst den Helden sobald die Gegner besiegt sind.  ;)

Absolute Notlösungen:
Eine Artefakte- Abspeckprogramm.
(z. B.  durch Antimagische Zonen- und Poeff und weg damit)
Ein Gegner- Rettungsprogramm.
(Schlaue Gegner lassen sich nicht einfach abschlachten. Sie kommen wieder und warten ausserdem auf eine passende Gelegenheit )
Das" endlich Allein" Programm.
Gib den Figuren ihren persönlichen Gegner und fordere sie auch mal alleine zum Duell. Das ist ein ganz anderes Gefuehl   als mit Backup.
« Letzte Änderung: 25.10.2017 | 12:30 von Issi »

Offline felixs

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.941
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: Fernkampf und WW:Abwehr
« Antwort #52 am: 25.10.2017 | 12:13 »
Artefakte gibt es bei mir kaum, daran liegt es nicht.
Und bei den Waffen haben die Spieler laut Regelbuch ziemlich freie Auswahl (Ausnahme vielleicht Kompositbogen etc.) Finde ich auch ok so.

Pauschal +2 bei Fernkampfwaffen könnte man versuchen.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Issi

  • Patin der Issi Nostra
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.319
  • Username: Issi
Re: Fernkampf und WW:Abwehr
« Antwort #53 am: 25.10.2017 | 12:23 »
Artefakte gibt es bei mir kaum, daran liegt es nicht.
Und bei den Waffen haben die Spieler laut Regelbuch ziemlich freie Auswahl (Ausnahme vielleicht Kompositbogen etc.) Finde ich auch ok so.

Na dann! :D
Ich dachte da auch nicht an die normalen Waffen aus dem Kodex. Die finde ich auch Ok.

Sondern an die hochmagischen Superwaffen, die man so finden kann. Damit würde ich zumindest auch recht sparsam sein.
Die koennen mMn. das Spielgleichgewicht uU. schon ganz schoen durcheinander bringen.

Offline koschkosch

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 783
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: koschkosch
Re: Fernkampf und WW:Abwehr
« Antwort #54 am: 25.10.2017 | 14:32 »


Artefakte gibt es bei mir kaum, daran liegt es nicht.
Und bei den Waffen haben die Spieler laut Regelbuch ziemlich freie Auswahl (Ausnahme vielleicht Kompositbogen etc.) Finde ich auch ok so.

Pauschal +2 bei Fernkampfwaffen könnte man versuchen.

Aber nur im Nahbereich würde ich sagen. Für normal +0 und Fern die bekannten -2.


Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk


Offline Eleazar

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 294
  • Username: Eleazar
Re: Fernkampf und WW:Abwehr
« Antwort #55 am: 25.10.2017 | 14:58 »

Aber nur im Nahbereich würde ich sagen. Für normal +0 und Fern die bekannten -2.


Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Es geht ja wohl um Schaden. Da wird im Fernbereich überhaupt nichts abgezogen. So weit zu altbekannt.

Offline felixs

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.941
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: Fernkampf und WW:Abwehr
« Antwort #56 am: 25.10.2017 | 18:28 »
Ich würde auch nichts abziehen (außer, das steht bereits anders in den Regeln und ich habe das überlesen...)
Der Grund ist, dass ich einerseits davon ausgehe, dass die Regeln sich eh auf effektive Reichweiten beziehen (man kann sicher noch weiter schießen oder werfen, aber dann hat man tatsächlich nicht mehr soviel Durchschlag) und da ich es andererseits gern simpel hätte. Wir vergessen das sonst eh wieder alles  ;)
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline schoguen

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 154
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: schoguen
Re: Fernkampf und WW:Abwehr
« Antwort #57 am: 25.10.2017 | 19:02 »
Bei mir hat sich meine Gruppe anfangs auch über den geringen Schaden gewundert.
Aber dann wurde die Seite 192 im Arkanum entdeckt und gute Beziehungen zu den Zwergen bzw. einem Zauberladen geknüpft. Dann flogen die Pfeile mit Feuerkugel, Fesselbann und Todeshauch den Feinden entgegen.

Der geringe Schaden war bei uns nie ein Problem. In den niedrigen Stufen hatten die Gegner selten mehr als Leder an, höchstens mal das Kettenhemd.
Und als die Charaktere höhere Stufen hatten, hatten die Pfeile mehr Schaden durch die Runen.

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 13.518
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: Fernkampf und WW:Abwehr
« Antwort #58 am: 25.10.2017 | 19:48 »
Du meinst ein Gambeson, oder? Also eine wattierte Unterrüstung?
Ich denke, die Quellen, welche annehmen, dass die Kombination aus (guter, schwerer) Kettenrüstung und Gambeson sehr effektiv sei, meinen damit vor allem, dass man gute Chancen hat, einen Treffer zu überleben.
Nein.
Zitat
Die meinen nicht, dass man danach einfach so weiterkämpfen kann.
doch genau das meinen Sie.Helm im Sommer IIRC war es der Connetable oder Marschall, der bei Agincourt seinen Helm vergass aufzusetzen.
Ich würde eher auf den Helm als auf den Schild verzichten wollen, aber danach kommt der Helm, btw ein ziemlich häufiges Artefakt findet sich öfter als Rüstungen und mit der richtigen Technik und Mitteln geht da wohl auch was gegen Sonne und Hitze

“Uh, hey Bob?”
“What Steve?”
“Do you feel like we’ve forgotten anything?”
Sigh. “No Steve. I have my sword and my bow, and my arrows and my cloak and this hobbit here. What could I have forgotten?”
“I don’t know, like, all of our stuff? Like the tent, the bedroll, my shovel, your pot, our cups, the food, our water, your dice, my basket, that net, our spare nails and arrowheads, Jim’s pick, my shovel, the tent-pegs…”
“Crap.”

Offline dabba

  • Adventurer
  • ****
  • Mıᴅɢᴀʀᴅ-Fan-Brille+2
  • Beiträge: 518
  • Username: dabba
Re: Fernkampf und WW:Abwehr
« Antwort #59 am: 26.10.2017 | 21:30 »
Ein Punkt wird immer bei dieser Diskussion vergessen: Midgard will keine Simulation sein, d.h. ein Vergleich eines Details aus der Realität wird immer im Zweifel hinter dem Gesamtmechanismus zurück stehen.
Als Fernkämpfer ist das Risiko deutlich geringer als für einen Nahkämpfer, d.h. der Schaden braucht nicht so groß zu sein wie im Nahkampf um einen vergleichbaren Nutzen zu bringen (dies an die Adresse eines Fernkampfspezialisten). Auch wollen zwar die Spieler eines Fernkämpfers mehr austeilen, aber wenn mal eingesteckt wird, dann reduziert es sich doch gleich sehr schnell.
...oder wenn das Friendly Fire zuschlägt. ;)

Wie geschrieben: Dass Fernkämpfer in der Praxis oft eher selten agieren können, liegt daran, dass viele Reibereien auf engem Raum stattfinden. Dies sehe ich der typischen Mach-Art von Fantasy-Rollenspiel-Kampf-Situationen geschuldet: Dungeons, Waldlichtungen, in Gebäuden, auf der Straße in einer Stadt. Wirklich über große Distanzen wird allgemein selten gekämpft.
Wenn der Gegner dann mehr Nahkämpfer hat, als die eigenen Nahkämpfer kontroll(bereich)ieren können, dann bekommen die Fernkämpfer und auch die Zauberer schnell ungebetenen Besuch.

Wird denn in anderen Fantasy-Systemen (nicht Science-Fiction oder Gegenwart!) mehr geballert?

Offline fivebucks

  • Adventurer
  • ****
  • http://www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Ffc
  • Beiträge: 796
  • Username: fivebucks
Re: Fernkampf und WW:Abwehr
« Antwort #60 am: 26.10.2017 | 21:39 »
Also in Dungeons kann man schon gestaffelte Formation ein nehmen. Zum Beispiel ein 2,5m breiter Gang als Schlachtfeld.

Offline nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 9.202
  • Username: nobody@home
Re: Fernkampf und WW:Abwehr
« Antwort #61 am: 26.10.2017 | 21:41 »
Wird denn in anderen Fantasy-Systemen (nicht Science-Fiction oder Gegenwart!) mehr geballert?

Je nach genauem Spiel eventuell mehr oder weniger mit Zaubersprüchen, denke ich. Längere Gefechte, bei denen der ausgesprochene Schwerpunkt auf "konventionellen" Schuß- und Wurfwaffen liegt? Fallen mir im Moment nicht viele Beispiele ein...okay, bei D&D3.x war's für Anfänger-Magier so ziemlich Tradition, zusätzlich zu ihren paar Sprüchen auch noch 'ne Armbrust mitzuschleppen, damit sie sich nützlich machen konnten, ohne in vorderster Front ohne Rüstung und mit ihren paar Trefferpunkten schnell abgemurkst zu werden, aber die eigentlichen Kämpfertypen waren doch gleich wieder lieber im Nahkampf zu finden.

Offline fivebucks

  • Adventurer
  • ****
  • http://www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Ffc
  • Beiträge: 796
  • Username: fivebucks
Re: Fernkampf und WW:Abwehr
« Antwort #62 am: 26.10.2017 | 21:47 »
In Ars Magica haben die Zauberer einen eigenen "Schildgrog" dessen einziger Zweck ist sie vor Fernangriffen zu schützen.
(Und eventuell noch das Wappen zu präsentieren.)

Offline dabba

  • Adventurer
  • ****
  • Mıᴅɢᴀʀᴅ-Fan-Brille+2
  • Beiträge: 518
  • Username: dabba
Re: Fernkampf und WW:Abwehr
« Antwort #63 am: 26.10.2017 | 23:14 »
Also in Dungeons kann man schon gestaffelte Formation ein nehmen. Zum Beispiel ein 2,5m breiter Gang als Schlachtfeld.
Das Problem sind ja die oft engen Räume in Dungeons.

Fernkampfwaffen machen ja v. a. dann Spaß, wenn man über 30, 50 oder 100 Meter Pfeile und Bolzen in die Heide geben kann. Bei 10 Metern Abstand kann man ja auch einfach zum Gegner hinrennen. ;)

Offline Eleazar

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 294
  • Username: Eleazar
Re: Fernkampf und WW:Abwehr
« Antwort #64 am: 26.10.2017 | 23:19 »
Bei mir hat sich meine Gruppe anfangs auch über den geringen Schaden gewundert.
Aber dann wurde die Seite 192 im Arkanum entdeckt und gute Beziehungen zu den Zwergen bzw. einem Zauberladen geknüpft. Dann flogen die Pfeile mit Feuerkugel, Fesselbann und Todeshauch den Feinden entgegen.
/quote]

Siehste, und genau darauf habe ich keinen Bock (Auflösungs-Bolzen gehören erst recht noch mit dazu): Normale Pfeile usw. interessieren nicht, aber die fliegenden Runenstäbe sind der Mega-Hammer. So was möchte ich nicht in der Hand der Gegner wissen. Und eigentlich auch nicht in den Abenteurerköchern.

Offline fivebucks

  • Adventurer
  • ****
  • http://www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Ffc
  • Beiträge: 796
  • Username: fivebucks
Re: Fernkampf und WW:Abwehr
« Antwort #65 am: 26.10.2017 | 23:20 »
Hm,  meine Überlegung war das die Frontkämpfer Nahkampfattacken aus führen und die Fernkämpfer zusätzlich schießen da durch hat eine Gruppe mit Fernkämpfern zB doppelt so viele Attacken wie eine Gruppe wo die Nahkämpfer "Schlange stehen müssen" bis die erste Schlachtreihe "frei" wird.
« Letzte Änderung: 26.10.2017 | 23:21 von fivebucks »

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 18.058
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Fernkampf und WW:Abwehr
« Antwort #66 am: 26.10.2017 | 23:56 »
Wird denn in anderen Fantasy-Systemen (nicht Science-Fiction oder Gegenwart!) mehr geballert?

Klar - je nachdem, ob das Regelwerk einem den Fernkampf schmackhaft macht oder nicht.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer