Autor Thema: Spielen als Millonäre ?  (Gelesen 4029 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Supersöldner

  • Gast
Spielen als Millonäre ?
« am: 24.10.2017 | 17:02 »
Spielen als Millionäre ? Was ich mich heute gefragt habe Gibt es Pan and Paper die von Setting und Regel her drauf angelegt sind das alle SC Millionäre  oder Milliardär sind und sich deren  Leben wittmät  ?  Braucht man so was überhaupt ? will das überhaupt wer ? und was sollte die den ganze Tag machen die SC? wie als SL  Abwechselung und Spannung  erschaffen ? Das ging mir heute Ganz Plötzlich durch den Kopf. Nur so halt.

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 14.119
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: Spielen als Millonäre ?
« Antwort #1 am: 24.10.2017 | 17:05 »
Abgesehen von Geld ist nicht das Problem - wo wäre da der Unterschied zum sonstigen RPG Standard Abenteurer?
“Uh, hey Bob?”
“What Steve?”
“Do you feel like we’ve forgotten anything?”
Sigh. “No Steve. I have my sword and my bow, and my arrows and my cloak and this hobbit here. What could I have forgotten?”
“I don’t know, like, all of our stuff? Like the tent, the bedroll, my shovel, your pot, our cups, the food, our water, your dice, my basket, that net, our spare nails and arrowheads, Jim’s pick, my shovel, the tent-pegs…”
“Crap.”

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.476
  • Username: LushWoods
Re: Spielen als Millonäre ?
« Antwort #2 am: 24.10.2017 | 17:05 »
So lange es für die Millionäre immer anspruchsvolle Aufgaben gibt, is es eigentlich egal wie viel Geld die Charaktere haben.
Darauf kommt es an.

Online Maarzan

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.753
  • Username: Maarzan
Re: Spielen als Millonäre ?
« Antwort #3 am: 24.10.2017 | 17:15 »
Zählen Goldmünzenmillionäre auch?
Storytellertraumatisiert und auf der Suche nach einer kuscheligen Selbsthilferunde ...

Offline nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.252
  • Username: nobody@home
Re: Spielen als Millonäre ?
« Antwort #4 am: 24.10.2017 | 17:27 »
Millionär zu sein, heißt ja erst mal nur, daß man sich auch locker mal an Orten ins Abenteuer stürzen kann, an die andere Leute aus derselben Ortschaft im Leben nicht mal kommen. ;)

Mir fällt zwar spontan auch gerade kein Spiel ein, das sich gezielt auf das Leben und Lebenlassen der "oberen Zehntausend" einschießt (okay, nach kurzer Netzrecherche gab's wohl um 1980 ein "Dallas"-Spiel...soll sich wohl nicht mit Ruhm bekleckert haben), aber der reiche Abenteurer, dessen Millionen nur eine Nebenrolle spielen, während er seinen eigentlichen Interessen nachgeht, paßt grundsätzlich schon in viele Settings. Schön, den kann man dann vielleicht nicht gerade ausgerechnet mit zwanzig Euro auf die Kralle "damit du heute abend mal was Warmes essen kannst" dazu motivieren, im Keller der Witwe Müller mal den komischen Geräuschen nachzugehen...aber wem auch nach zwei Minuten Nachdenken absolut kein besserer Beweggrund einfällt, der einen SC doch noch irgendwie dorthinbringen könnte, auf daß er den geheimen Eingang zum Ghoulnest entdecke, der hat's dann auch nicht anders verdient. >;D

Offline CAA

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 825
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: CAA
Re: Spielen als Millonäre ?
« Antwort #5 am: 24.10.2017 | 17:30 »
In Mutants & Masterminds ist man für 5 Kaufpunkte (Wertigkeit: in 1 Talent gut sein) Multimilliardär. Gehen tut das also problemlos  ;D


Und wie Tony Stark und Bruce Wayne zeigen, kann man auch als Mitglied der oberen 0,1% noch Abenteuer erleben.

Online Maarzan

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.753
  • Username: Maarzan
Re: Spielen als Millonäre ?
« Antwort #6 am: 24.10.2017 | 17:33 »
Wenn es kein (pseudo)vorindustrieller Adel oder Selfmadedespoten sein soll(en) hätte ich eien Handelssimulation vor Augen oder ein Superheldenspeil mit Typen wie "Ironman, Batman und Ozymandias fighting together against crime and with each other regarding style."
Storytellertraumatisiert und auf der Suche nach einer kuscheligen Selbsthilferunde ...

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 34.253
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: Spielen als Millonäre ?
« Antwort #7 am: 24.10.2017 | 17:35 »
Eine simple Motivation wie "Da gibt's Geld zu finden" oder "Wenn ihr X macht zahle ich euch Y Geld" ziehen da im Normalfall nicht.

Bei vielen Superheldensystemen (oder solchen die vorgeben theoretisch "alle" Arten von Superhelden spielbar zu machen) ist sowas nicht unueblich, da dort das Geld das ein Charakter hat ja eher sekundaer ist.
Viele Superheldencharaktere sind ja stinkreich (mir fallen da spontan mal ein: Batman, Green Arrow, Iron Man, Iron Fist um nur mal die "kuerzlich" in Film oder Serie umgesetzten zu listen), aber all ihr Geld bringt nix wenn man es mit Leuten zu tun hat die andere Motivationen (oder Prioritaeten) haben.

In Champions (dem Superheldensystem/-setting des Hero System) kostet z.B. der Multimillionaer auch gerade mal 10 Punkte (von den 250-350 die ein normaler Charakter hat), allerdings koennen dort "Powers" (oder Gegenstaende die Powers simulieren) nicht mit Geld gekauft werden sondern kosten den Superhelden auch Punkte.

In anderen Settings (z.B. dem alten AD&D-Setting Birthright wo es sein kann, dass jeder Charakter Herrscher eines Reiches ist - oder zumindest mit anderen Charakteren zusammen ein Reich beherrscht) gibt es z.B. fuer die ganzen "Reichsausgaben" die neue Waehrungsgroesse Goldbarren (der einen Wert von 2000 GM hat) mit denen z.B. die Kosten fuer die Heere und sonstige Staatsausgaben bezahlt werden.
Einnahmen durch erfolgreichen Handel usw. werden allerdings dann auch wieder in Goldbarren gerechnet.

Ist im Prinzip aber doch fast dasselbe wie mit "normalem" Geld, es heisst nur anders und ist mehr wert.

Dann gibt es wieder ganz andere Systeme (wie z.B. Amber Diceless oder dessen Nachfolger Lords of Gossamer and Shadow) in denen man gleich etwas "gottgleiches" spielt und problemlos die Welten wechseln kann und so mit ein wenig Arbeit an alles kommt was man braucht... ("Ich will in eine Welt die sich von meiner normalen Welt nur durch das Detail unterscheidet, dass genau an dieser Stelle ein Koffer mit 1 Mio.  Dollar vergraben wurde und nachdem ich den ausgegraben habe gehe ich wieder in meine normale Welt zurueck...")

Aber auch da hat man ganz andere Ziele, Motivationen, ... als simpler schnoeder Mammon oder "wer die meisten/besten/coolsten/... Spielzeuge hat"
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline KhornedBeef

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.917
  • Username: KhornedBeef
Re: Spielen als Millonäre ?
« Antwort #8 am: 24.10.2017 | 17:41 »
Also entweder suchst du den Donald Trump Simulator oder "Reich " ist einfach kein ausreichender Inhalt für ein eigenes Spiel.
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Wer Fehler findet...soll sie verdammt nochmal nicht behalten, sondern mir Bescheid sagen, damit ich lernen und es besser machen kann.

Online Maarzan

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.753
  • Username: Maarzan
Re: Spielen als Millonäre ?
« Antwort #9 am: 24.10.2017 | 17:45 »
Oder das ultimative Barbiespiel: Einkaufen und Häuschen/Garderobe/Fotoausrüctung/Vehikel der Wahl einrichten mit richtig fetter Brieftasche.
Wenn es eh immer mehr spezialsierte Kurzspiele gibt ... .
Storytellertraumatisiert und auf der Suche nach einer kuscheligen Selbsthilferunde ...

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 14.119
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: Spielen als Millonäre ?
« Antwort #10 am: 24.10.2017 | 17:47 »
aber wem auch nach zwei Minuten Nachdenken absolut kein besserer Beweggrund einfällt, der einen SC doch noch irgendwie dorthinbringen könnte, auf daß er den geheimen Eingang zum Ghoulnest entdecke, der hat's dann auch nicht anders verdient. >;D
das hilft mir auch nicht, wenn der Meister so inkompetent ist.
“Uh, hey Bob?”
“What Steve?”
“Do you feel like we’ve forgotten anything?”
Sigh. “No Steve. I have my sword and my bow, and my arrows and my cloak and this hobbit here. What could I have forgotten?”
“I don’t know, like, all of our stuff? Like the tent, the bedroll, my shovel, your pot, our cups, the food, our water, your dice, my basket, that net, our spare nails and arrowheads, Jim’s pick, my shovel, the tent-pegs…”
“Crap.”

Offline Der Läuterer

  • Mythos
  • ********
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 8.700
  • Username: Der Läuterer
Re: Spielen als Millonäre ?
« Antwort #11 am: 24.10.2017 | 19:31 »
Cerulean Halo [Cthulhu] wurde von uns mal mit super reichen Schnöseln als Chars gespielt.
In diesem Fall haben wir ausschliesslich mit leeren Charakterblättern gespielt.
Somit standen den Spielern bei ihren Chars nur die Grundwerte zur Verfügung, aber natürlich hatten die Chars besondere Fähigkeiten; sehr lässige sogar; z.B.
"jederzeit gut aussehen",
"Bedienstete schikanieren",
"sich chauffieren lassen",
"immer nur den teuersten Wein trinken",
"Hummer essen, ohne Sauerei zu machen" und
"Tausende Dollars ausgeben, ohne mit der Wimper zu zucken".
Power Gamer: 38% | Butt-Kicker: 8% | Tactician: 67% | Specialist: 38%
        Method Actor: 96% | Storyteller: 83% | Casual Gamer: 13%

Nur wenige Menschen sind stark genug, um die Wahrheit zu sagen und die Wahrheit zu hören.
- Luc de Clapiers Marquis de Vauvenargues -

trendyhanky

  • Gast
Re: Spielen als Millonäre ?
« Antwort #12 am: 24.10.2017 | 19:39 »
Zitat
und was sollte die den ganze Tag machen die SC? wie als SL  Abwechselung und Spannung  erschaffen ?

Du kannst doch einfach "Die Geissens - Eine schrecklich glamouröse Familie" als Inspiration  nehmen. Das sind 197 Folgen und jede kann dir als Oneshot dienen.
Da geht es um eine Kombination als Milliardär-Dasein und Drama

System? Natürlich Fate, is doch klar

Offline vanadium

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 990
  • Username: vanadium
Re: Spielen als Millonäre ?
« Antwort #13 am: 24.10.2017 | 20:10 »

- Bruce Wayne/Batman (andere reiche "Superhelden" kenn ich nicht - wobei ich Batman mag, weil er ja eigntl. nicht "super" ist [Kryptonit und so'n Quatsch], sondern technische Gimmicks hat)

- Hart aber Herzlich !!! (Serie / org. "Hart to Hart")
"Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen."

"Meister, was darf’s sein?"
"Ein kleines Omelett, bitte!"
"Mit einem oder zwei Eiern?"
"Mit Zwanzig!"

Online Runenstahl

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.815
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Runenstahl
Re: Spielen als Millonäre ?
« Antwort #14 am: 24.10.2017 | 21:05 »
Ich kenne jetzt kein RPG bei dem "Reichtum" der Grundsatz für alle Charaktere ist. Es gibt aber sehr wohl einige bei denen Reich zu sein zumindest Regeltechnisch kein Problem ist. Einfach auch weil die Abenteuer (oder gar das ganze Setting) halt Probleme bieten bei denen Geld allein nicht ausreicht um es zu lösen.

Superhelden RPG's wurden ja schon genannt, aber auch Vampire bietet einfache Möglichkeiten sich einen reichen Charakter zu basteln. Und bei Game of Thrones spielt man halt ein Adliges Haus das normalerweise auch über Mittel verfügt die weit über das hinausgehen was ein einfache Söldner so zur Verfügung hat. In all diesen Fällen ist der Reichtum jedoch letztlich mehr "Fluff" ...was mMn auch der richtige Weg ist. Ganz besonders wenn eh jeder Charakter Reich sein soll.
"Reading is for morons who can't understand pictures"
   Gareth (aus der Serie "Galavant")

Offline fivebucks

  • Adventurer
  • ****
  • http://www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Ffc
  • Beiträge: 967
  • Username: fivebucks
Re: Spielen als Millonäre ?
« Antwort #15 am: 24.10.2017 | 21:10 »
In TORG gab es einen Startcharakter Megacorporation CEO der hat mit 1000000000¥ angefangen.
:)

Supersöldner

  • Gast
Re: Spielen als Millonäre ?
« Antwort #16 am: 24.10.2017 | 21:19 »
CEO ?da würde ich sofort ein Paar Söldner an heuern.

Offline fivebucks

  • Adventurer
  • ****
  • http://www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Ffc
  • Beiträge: 967
  • Username: fivebucks
Re: Spielen als Millonäre ?
« Antwort #17 am: 24.10.2017 | 21:22 »
Chief Executive Official oder so was   :-X

Supersöldner

  • Gast
Re: Spielen als Millonäre ?
« Antwort #18 am: 24.10.2017 | 21:23 »
ja ich weiß. wie gesagt da würde ich Söldner anheuern die mir folgen wenn ich der Typ wehre.

Offline Tarin

  • Famous Hero
  • ******
  • Rollenspielminimalistischer Traditionskartist
  • Beiträge: 2.712
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tarin
Re: Spielen als Millonäre ?
« Antwort #19 am: 24.10.2017 | 21:24 »
Batman erlebt eine ganze Menge Abenteurerkram, obwohl er in Geld schwimmt.
Es verstößt gegen die Hausordnung, aus dem Necronomicon zu zitieren.

Offline Der Läuterer

  • Mythos
  • ********
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 8.700
  • Username: Der Läuterer
Re: Spielen als Millonäre ?
« Antwort #20 am: 24.10.2017 | 21:29 »
Chief Executive Official oder so was
= Direktor - das O steht für Officer.
Power Gamer: 38% | Butt-Kicker: 8% | Tactician: 67% | Specialist: 38%
        Method Actor: 96% | Storyteller: 83% | Casual Gamer: 13%

Nur wenige Menschen sind stark genug, um die Wahrheit zu sagen und die Wahrheit zu hören.
- Luc de Clapiers Marquis de Vauvenargues -

Offline Der Nârr

  • Legend
  • *******
  • "@[=g3,8d]\&fbb=-q]/hk%fg"
  • Beiträge: 5.303
  • Username: seliador
Re: Spielen als Millonäre ?
« Antwort #21 am: 24.10.2017 | 22:35 »
Hart aber herzlich gäbe schon ein tolles Konzept ab. So etwas wie Gossip Girl sicher auch.

Denkbar wäre auch eine Kampage, in der reiche Wirtschaftsbosse sich gegen feindliche Firmenübernahmen, Skandale, Zivilklagen wegen sexueller Belästigung usw. zur Wehr setzen müssen. Oder eine Kampagne, in der Lottomillionäre in einen Geheimbund eintreten...

Wie wäre es mit Buffy - aber zufällig ist die neue Jägerin eine Millionärin und so richtig in der High Society unterwegs? Und die Scooby Gang werden ihre reichen Freunde.

Oder was ist mit lauter reichen Säcken, die sich ein Ticket ins Weltall kaufen - doch während sie ihre teuer gekauften 90 Tage in der ISS um die Erde kreisen, bricht unten der Dritte Weltkrieg aus. Wenn sie zurückkehren, finden sie eine veränderte Erde vor...
Spielt aktuell Deadlands reloaded
Spielleitet aktuell gar nix
In Planung Fate Core, Pendragon

Eulenspiegel

  • Gast
Re: Spielen als Millonäre ?
« Antwort #22 am: 24.10.2017 | 22:56 »
1. Idee:
Die Reichen Schnösel werden entführt und 1 Million Lösegeld verlangt. Das Geld hätten sie. Aber ihre Ehefrauen denken sich: Wozu das Lösegeld zahlen? Ich wollte mich eh scheiden lassen. Also müssen die reichen Geiseln selber versuchen zu entkommen.

2. Idee:
Wirtschaftsintrigen.

3. Idee:
Game of Thrones: Gerade die Lannister sind relativ reich. Aber auch Daenerys Targaryen ist nicht gerade arm.

4. Idee:
Superhelden: Batman wurde schon genannt. Iron Man oder Arrow wäre eine andere Möglichkeit.

Offline nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.252
  • Username: nobody@home
Re: Spielen als Millonäre ?
« Antwort #23 am: 24.10.2017 | 23:48 »
5. Idee: Die SC sind reich und auch anderweitig privilegiert, aber wahlweise gelangweilt oder folgen der Devise "Status verpflichtet", und stürzen sich daher einfach deshalb mit mehr oder weniger edlen Vorsätzen ins Abenteuer, weil sie das aus ihrer Position heraus und mit ihren Mitteln eben können.

trendyhanky

  • Gast
Re: Spielen als Millonäre ?
« Antwort #24 am: 25.10.2017 | 00:31 »
Hier noch extrem viele Abenteuerideen mit dem Geissens-Episodenguide

https://www.fernsehserien.de/die-geissens-eine-schrecklich-glamouroese-familie/episodenguide