Tanelorn.net

Autor Thema: [PbtA] Kritik und Remmidemmi  (Gelesen 5698 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.053
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LushWoods
Re: [PbtA] Kritik und Remmidemmi
« Antwort #150 am: 21.11.2017 | 13:26 »
Ja das ist natürlich auch so eine Sache.
Zumindest Spiele wie Blades in the Dark, Bluebeard's Bride, City of Mist oder Undying sollte man nicht unbedingt unreflektiert in den pbtA-Topf werfen.
"I can take all you bitches on!"

Hosting: Honor+Intrigue, diverse One-Shots
Playing: diverse Storygames

Offline Antariuk

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.142
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Antariuk
    • Fallschaden
Re: [PbtA] Kritik und Remmidemmi
« Antwort #151 am: 21.11.2017 | 13:41 »
Zumindest bei BitD steht es aber nicht auf dem Cover oder sonstwie so, dass es eine ganz offensichtliche Verbindung wäre.
"Ein Zauberer mag noch so raffiniert sein, ein Messer im Rücken wird seinen Stil ernsthaft versauen." - Steven Brust

Offline Selganor

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 31.594
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: [PbtA] Kritik und Remmidemmi
« Antwort #152 am: 23.11.2017 | 14:56 »
Daher waere es bei Leuten die Kritik an "pbtA" nehmen auch nicht schlecht wenn sie erwaehnen von welcher Version "pbtA" sie ausgehen.

Waere ja auch so als wuerde jemand "D20" (das es ja auch nicht als "echtes" System sondern nur als Lizenzname gibt) kritisieren dass es da keine Hitpoints gibt (weil derjenige nur M&M gesehen hat) ;D
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 17.124
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: [PbtA] Kritik und Remmidemmi
« Antwort #153 am: 1.12.2017 | 13:09 »
Ich habe D&D für schlechter anstreichbar als pbta, versuch mal Horror, Intrigen oder Investigation mit D&D.
Das geht mit D&D wesentlich einfacher als mit PbtA.
Wenn du ein PbtA Spiel hast musst du erstmal das Genre, das durchaus durch die Auswahl von Moves sehr aggressive im Vordergrund steht, herausbrechen. Bei D&D nimmst du einfach die Regeln, die sich so ziemlich wenig bis gar nicht mit Genre-Emulation befassen, und legst sie auf dein Setting drauf.

Oh ja, das ist natürlich auch so eine Sache. Nicht umsonst hat Baker nach der Gencon dieses Jahr genervt festgestellt
War das nicht die genervte Reaktion auf System Naz.. PbtA-Fanatiker die aufpoppen und Regeln festlegen wollen was sich PbtA nennen darf und was nicht? Obwohl er eigentlich schon von Anfang an gesagt hat "Jeder darf wie er will".
Teylen's RPG Corner (Mein Blog)]

Armut bringt außer Weisheit auch Verdruß, und Kühnheit außer Ruhm auch bittre Mühn.
Jetzt warst du arm and einsam, weis and kühn, Jetzt machst du aber mit der Größe Schluß.

Offline Ucalegon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.002
  • Username: Ucalegon
Re: [PbtA] Kritik und Remmidemmi
« Antwort #154 am: 1.12.2017 | 14:06 »
War das nicht die genervte Reaktion auf System Naz.. PbtA-Fanatiker die aufpoppen und Regeln festlegen wollen was sich PbtA nennen darf und was nicht? Obwohl er eigentlich schon von Anfang an gesagt hat "Jeder darf wie er will".

Genau.

Für mich ist PbtA trotzdem ein - Abweichungen hin oder her - recht gut abgrenzbarer Designtrend.
Ignota obscurae viderunt sidera noctes (Lucan I, 526)

Offline Jiba

  • Mainstream-Jiba
  • Legend
  • *******
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 6.220
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: [PbtA] Kritik und Remmidemmi
« Antwort #155 am: 10.01.2018 | 19:44 »
Okay, jetzt habe ich auch noch etwas: Der Aufbau der Countdowns ist unintuitiv und wirr.

Countdowns sind ja im Prinzip eine prima Sache. Aber die Darstellung mit diesem Kreis und 15:00 und 22:00 und 00:00... das sagt genau gar nichts aus, liest sich im Regelwerk supersperrig (wenn der Countdown auf 00:00 ist)... und dann müssen die Spieler, denen man das kaum verklickern kann, auch noch selbst mit den Schadenscountdown Umgang haben. Warum keine Kästchen, die man abstreicht und dann einfach daneben schreibt, was jede Stufe meint. Oder ein Countdown, der von 5 bis 0 runterzählt, oder was weiß ich. Aber das mit dieser Uhr, die dann auch noch so seltsame Uhrzeiten hat... vielleicht hat das Ganze eine literarische oder psychologische Vorlage oder so, aber sie ist mir nicht bekannt.

Warum denn so eine schnörkelige Repräsentation, wo das Prinzip dahinter doch so einfach ist? Wenn Powered by the Apocalypse doch so viel Wert auf die Konversation legt, warum wählt man dann nicht eine Eskalationsmechanik, die man auch klar und eindeutig kommunizieren kann.
« Letzte Änderung: 10.01.2018 | 19:47 von Jiba »
Robin's Laws Game Style: Storyteller 100%, Specialist 83%, Method Actor 67%, Tactician 33%, Casual Gamer 25%, Power Gamer 25%, Butt-Kicker 25%

Offline Der Tod

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 362
  • Username: Der Tod
Re: [PbtA] Kritik und Remmidemmi
« Antwort #156 am: 10.01.2018 | 19:59 »
Aber das mit dieser Uhr, die dann auch noch so seltsame Uhrzeiten hat... vielleicht hat das Ganze eine literarische oder psychologische Vorlage oder so, aber sie ist mir nicht bekannt.
Vincent Baker erklärt in Apocalypse World, dass er sich damit auf die Atomskriegsuhr bezieht. Er sei eben ein Kind des Kalten Kriegs.  ::)
Frau Himmelhuber auf dem Weg zur Hölle

Offline Jiba

  • Mainstream-Jiba
  • Legend
  • *******
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 6.220
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: [PbtA] Kritik und Remmidemmi
« Antwort #157 am: 12.01.2018 | 11:34 »
Ja, aber für andere Settings ist das doch Grütze.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Robin's Laws Game Style: Storyteller 100%, Specialist 83%, Method Actor 67%, Tactician 33%, Casual Gamer 25%, Power Gamer 25%, Butt-Kicker 25%

Offline Deep_Impact

  • Famous Hero
  • ******
  • May the icons bless you
  • Beiträge: 3.693
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Deep_Impact
Re: [PbtA] Kritik und Remmidemmi
« Antwort #158 am: 12.01.2018 | 11:41 »
Gibt es die Countdowns in anderen Settings? Ich meine doch das ist eine Sprawl-exklusive Sache, oder?

Offline YY

  • Taktischer Charakterblattbeschwerer
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.787
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: [PbtA] Kritik und Remmidemmi
« Antwort #159 am: 12.01.2018 | 11:55 »
Ja, aber für andere Settings ist das doch Grütze.

Grundsätzlich passt das schon ganz gut, aber wie du sagst, ist das - settingunabhängig - in Sachen Useability und Vermittelbarkeit eine mittelschwere Katastrophe.
Wäre mit kleinen Änderungen wesentlich besser.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

"Ich hack ein Loch in unser Raumschiff; ich weiß, das ist nicht klug!
Scheiß drauf, solang es Spaß macht - goodbye und guten Flug!"

FoodforAdventure.de - Nahrung für autarke Reisen und Expeditionen

Offline Tyloniakles

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 600
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zant
Re: [PbtA] Kritik und Remmidemmi
« Antwort #160 am: 12.01.2018 | 11:56 »
Gibt es die Countdowns in anderen Settings? Ich meine doch das ist eine Sprawl-exklusive Sache, oder?

Clocks? Sind z.B. bei Blades in the Dark wichtig, aber auch bei No Country for Old Kobolds.
Der Mainstream spielt einstweilen weiter DSA oder Shadowrun oder Cthulhu und geht als "informiert" durch, wenn er schon mal was von Fiasko gehört hat.

DSA ist Komplexitaet von dargestellten Lebenssituationen.

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.053
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LushWoods
Re: [PbtA] Kritik und Remmidemmi
« Antwort #161 am: 12.01.2018 | 11:57 »
Ich kann mir irgendwie beim besten Willen nicht vorstellen das dieser Kritikpunkt wirklich ernst gemeint ist.  :dftt:
"I can take all you bitches on!"

Hosting: Honor+Intrigue, diverse One-Shots
Playing: diverse Storygames

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 16.348
  • Username: 1of3
    • 1of3's
Re: [PbtA] Kritik und Remmidemmi
« Antwort #162 am: 12.01.2018 | 16:16 »
Gibt es die Countdowns in anderen Settings? Ich meine doch das ist eine Sprawl-exklusive Sache, oder?

Ich hab sie in meinem Star Trek-Hack benannt, aber weder gesagt wie sie aussehen, noch wie lang sie sind. Das muss ich tatsächlich auch nicht vorher wissen. Relevant ist doch, dass ich in jedem Schritt die Situation eskaliere und das irgendwie kommuniziere. Sei es durch Berichte/Gerüchte, Fensterschau oder Cut Scenes. Es scheint mir merkwürdig bei PbtA so ziemlich alles zum improvisieren, aber das ausgerechnet nicht.

Natürlich kann man das aufschreiben, wenn man mag. Bei Urban Shadows fand ich das tatsächlich nützlich um einen Storm zu kreieren, also das was passiert, wenn mehrere Parteien Pläne haben, die ... in interessanter Weise zusammenwirken.

Offline Jiba

  • Mainstream-Jiba
  • Legend
  • *******
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 6.220
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: [PbtA] Kritik und Remmidemmi
« Antwort #163 am: 13.01.2018 | 09:00 »
Ich kann mir irgendwie beim besten Willen nicht vorstellen das dieser Kritikpunkt wirklich ernst gemeint ist.  :dftt:

WAAAAAAS! Also bitte, was soll denn das?. Ich meine das vollkommen ernst. Countdowns sind schwierig vermittelbar mit ihren 00:00, 22:00 etc.
Mich deswegen gleich als Troll zu beschimpfen, ich glaub es hackt.  :(

Spieler: "SL, wieviel Zeit haben wir noch für die Extration?"
SL: "Der Countdown steht bei 22:00?"
Spieler: "Okay, 22:00, wie war das nochmal... gibt es auch 23:00, oder ist das die letzte Stufe vor null Uhr...???"
Robin's Laws Game Style: Storyteller 100%, Specialist 83%, Method Actor 67%, Tactician 33%, Casual Gamer 25%, Power Gamer 25%, Butt-Kicker 25%

Offline Deep_Impact

  • Famous Hero
  • ******
  • May the icons bless you
  • Beiträge: 3.693
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Deep_Impact
Re: [PbtA] Kritik und Remmidemmi
« Antwort #164 am: 13.01.2018 | 11:06 »
Spieler: "SL, wieviel Zeit haben wir noch für die Extration?"
SL: "Der Countdown steht bei 22:00?"
Spieler: "Okay, 22:00, wie war das nochmal... gibt es auch 23:00, oder ist das die letzte Stufe vor null Uhr...???"

SL: Das erkläre ich dir genau einmal : Schau auf dein Playbook!

Offline Uwe-Wan

  • Legend
  • *******
  • Selbstreflexionsman
  • Beiträge: 5.392
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
    • metalinside.de
Re: [PbtA] Kritik und Remmidemmi
« Antwort #165 am: 13.01.2018 | 11:24 »
Clocks? Sind z.B. bei Blades in the Dark wichtig, aber auch bei No Country for Old Kobolds.

Bei BitD sind die doch relativ gut nutzbar, jedenfalls von meinem Leseeindruck her.
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | metalinside.de | negativeblack.net | Ulisses Spiele

Offline Ginster

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.472
  • Username: Ginster
Re: [PbtA] Kritik und Remmidemmi
« Antwort #166 am: 13.01.2018 | 13:28 »
WAAAAAAS! Also bitte, was soll denn das?. Ich meine das vollkommen ernst. Countdowns sind schwierig vermittelbar mit ihren 00:00, 22:00 etc.
Mich deswegen gleich als Troll zu beschimpfen, ich glaub es hackt.  :(

Spieler: "SL, wieviel Zeit haben wir noch für die Extration?"
SL: "Der Countdown steht bei 22:00?"
Spieler: "Okay, 22:00, wie war das nochmal... gibt es auch 23:00, oder ist das die letzte Stufe vor null Uhr...???"

Ich finde das gerade ziemlich leicht zu lernen, weil die Referenz "Uhrzeit/Ziffernblatt" eigentlich weitgehend ohne Erklärungen verstanden wird. Man sagt im Alltag "Guck mal X auf 3 Uhr" und Redewendungen wie "Jetzt schlägt's 12" sind normalerweise auch bekannt. Mit Kästchen hätte man genau dasselbe Problem ("3 Kästchen von wieviel?"). Ich sehe also das Problem nicht. Jegliche alternative Regel müsste genauso gelernt werden.

Offline YY

  • Taktischer Charakterblattbeschwerer
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.787
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: [PbtA] Kritik und Remmidemmi
« Antwort #167 am: 13.01.2018 | 14:44 »
Mit Kästchen hätte man genau dasselbe Problem ("3 Kästchen von wieviel?"). Ich sehe also das Problem nicht.

Mit regelmäßigen Schritten weiß man das nach dem ersten Mal.
So wie die Countdown Clocks aufgebaut sind, muss man ein paar Mal öfter drauf schauen, bis es sitzt - das ist schon alles, aber das hätte eben nicht sein müssen.
Wenn man vier Schritte haben will, wäre es ja z.B. kein Problem gewesen, bei 20:00 anzufangen und stundenweise vorzugehen.
Sogar ein allerletztes "5 vor 12" hätte man da noch intuitiv drin gehabt, aber eben nicht die Progression, wie sie tatsächlich ist.
Ich kann Jiba da gut verstehen, finde das auch sehr seltsam umgesetzt.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

"Ich hack ein Loch in unser Raumschiff; ich weiß, das ist nicht klug!
Scheiß drauf, solang es Spaß macht - goodbye und guten Flug!"

FoodforAdventure.de - Nahrung für autarke Reisen und Expeditionen

Offline Zarkov

  • Ehrengeflügel
  • Hero
  • *****
  • Hat den Waschbären erblickt.
  • Beiträge: 1.447
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zarkov
Re: [PbtA] Kritik und Remmidemmi
« Antwort #168 am: 13.01.2018 | 16:10 »
Es ist eigenwillig, aber im Spiel hat man die entsprechende Uhr ja in der Regel vor Augen – auf einer Karteikarte oder dem eigenen Playbook. Sehr anschaulich.
„… hier wirkt schon uneingeschränkt das sogenannte Lemsche Gesetz (Niemand liest etwas; wenn er etwas liest, versteht er es nicht; wenn er es versteht, vergißt er es sofort) …“*

Offline achlys

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.265
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: achlys
    • Tipareth's Net
Re: [PbtA] Kritik und Remmidemmi
« Antwort #169 am: 13.01.2018 | 18:55 »
In unserer AW Runde hatten meine Spieler keine Probleme mit der Death-Clock und es war allen klar, was passiert, wenn es 12 schlägt.  :muharhar:

Meine Kritik geht speziell an AW: Baker hat eine zum Setting passende Sprache gewählt. Nur lässt er viele Begriffe ungeklärt im Raum stehen, die gerade bei mir als nicht natural Speaker doch einige Fragezeichen hinterließen. Einiges konnte man sich aus dem Zusammenhang herleiten, anderes haben wir in Gruppenübersetzung erschlossen.
Ein weiterer Punkt ist, dass im Regelwerk der klassische Rollenspieler erst mal verloren ist, weil sich pbtA doch erst mal anders spielen. (Es ist ein Gespräch!)  Und wenn er sich dieses Grundaxiom nicht ständig vor Augen hält, machen die Regeln keinen Sinn. Hier wären für mich noch mehr Spielbeispiele funktional gewesen. Dies wurde bei der DW Übersetzung von System Matters (ich habe das englische Original nicht) ganz hervorragend gemacht.

Offline Ginster

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.472
  • Username: Ginster
Re: [PbtA] Kritik und Remmidemmi
« Antwort #170 am: 13.01.2018 | 19:06 »
Hier wären für mich noch mehr Spielbeispiele funktional gewesen. Dies wurde bei der DW Übersetzung von System Matters (ich habe das englische Original nicht) ganz hervorragend gemacht.

... die ja auch einen ergänzenden Guide eingebaut hat. Eines der am besten erklärten pbtA-Spiele ist meines Erachtens Urban Shadows.