Autor Thema: Dice Men: Games Workshop 1975 to 1985  (Gelesen 486 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Dr. Clownerie

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.047
  • Username: Dr. Clownerie
    • System Matters Verlag
Dice Men: Games Workshop 1975 to 1985
« am: 3.12.2017 | 10:45 »
Das ist ein interessantes Projekt:




Zitat
A full colour, highly illustrated hardback over 300 pages long, A4 (210mm x 297mm) printed on 140gsm gloss art stock, colour printed endpapers and bookmark ribbon.

Ian Livingstone, Steve Jackson and John Peake were the three games geeks who founded Games Workshop in their flat in Shepherd’s Bush. Not being a fan of D&D, John left the company, and Ian and Steve turned Workshop into a fantasy games specialist.

And that's what this book is about. A history of Games Workshop, not just the business narrative but the story of its founders and their journey, along with all the people they picked up along the way.

How did Ian and Steve do it? How did they get to that first Workshop store? What's the story behind Dungeons & Dragons coming to the UK, starting a whole new hobby? How did Games Workshop grow after that? It's now so big that it spans the globe. And along the way they invented an entirely new book publishing genre, too!

https://unbound.com/books/games-workshop/


Leider steht nirgendwo wieviel Geld sie benötigen und von der Plattform hab ich auch nie gehört. Ich hoffe aber es kommt genug zusammen!

Offline Timo

  • Bärenmann
  • Mythos
  • ********
  • Thoughtful
  • Beiträge: 10.683
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ChaosAptom
    • ChaosAptoms Homepage
Re: Dice Men: Games Workshop 1975 to 1985
« Antwort #1 am: 3.12.2017 | 11:14 »
Ich bezweifle, dass da steht, wie sie es wirklich geschafft haben so mächtig zu werden, allerdings kann es auch sein, dass das erst nach 1985 so losging.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
"The bacon must flow!"

Offline D. Athair

  • Mythos
  • ********
  • Spielt RollenSPIELE, ROLLENspiele und ROLLENSPIELE
  • Beiträge: 8.112
  • Username: Dealgathair
    • ... in der Mitte der ZauberFerne
Re: Dice Men: Games Workshop 1975 to 1985
« Antwort #2 am: 3.12.2017 | 11:45 »
Spannendes Projekt - auch wenn es mit WFRP (1986) eigentlich nicht viel zu tun hat.
Wäre interessant zu wissen, ob ein Epilog enthalten ist, der das Managent-Buy-Out, kurz darauf folgende Entwicklungen, ... skizziert.
Denn: Mit dem kommenden Ende von TSR-UK (Herbst 1985) und den schon vorher von Board gehenden Schreiberlingen wurde das Team für WFRP erst komplett.

Andererseits: Wäre cool, wenn Bryan Ansell nachziehen würde.
... eigentlich sind ja alle GW-Ären interessant - auch die "the reign of the shareholders" (ca. 2008 - 2016).

Ich bezweifle, dass da steht, wie sie es wirklich geschafft haben so mächtig zu werden, allerdings kann es auch sein, dass das erst nach 1985 so losging.
Beides. Man darf halt auch nicht vergessen, dass sie die ersten waren - und kommerziell erfolgreich. Das trägt. TSR/D&D und Fantastic Shop/FanPro/DSA haben ebenfalls mindestens ihre Heimat-Community nachhaltig geprägt.
« Letzte Änderung: 3.12.2017 | 11:53 von D. Athair »
Robin's Laws:   T 92%   MA 75%   Sp 55%   BK 50%  PG 50%   CG 42%   St 33%


Schweiß, Hoffnung, Wahnsinn, Verdammnis.
Die Alte Welt - das offizielle wfrp/40k-Fanforum