Tanelorn.net

Autor Thema: Shadowrun - Systemfrage bzw. Systemsuche  (Gelesen 421 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Wellentänzer

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.414
  • Username: Wellentänzer
Shadowrun - Systemfrage bzw. Systemsuche
« am: 4.12.2017 | 13:11 »
Hallo Leute,

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

suche ein System für Shadowrun. Das Original ist mir editionsunabhängig nämlich zu umfangreich.* Es muss eine Komplexitätsreduktion her. Eigentlich genau den richtigen Umfang hat für mein Empfinden das Computerspiel. Das ist offensichtlich von Leuten mit tiefer System- und Settingkenntnis geschrieben worden. Gefällt mir sehr gut auch in diversen Details.** Sowas suche ich. Ein paar Versuche mit Google nach den genauen Mechaniken des Spiels ergab aber nix. Habt Ihr gute Ideen? Willkommen!

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline KhornedBeef

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.256
  • Username: KhornedBeef
Re: Shadowrun - Systemfrage bzw. Systemsuche
« Antwort #1 am: 4.12.2017 | 13:18 »
Savage World mit Interface Zero hätte ich mir jetzt überlegt, einfach weil auch das Spiel ja in den Kämpfen mit wenigen, aber taktisch relevanten Manövern auskommt.
Fate ist dir vermutlich auch zuviel "Laberspiel"? Das wäre zumindest sehr gnädig bei der Reduktion vom Komplexität, weil sich viel an Ausrüstung, Cyber- und Astralaktionen auf ein Extra-System herunterbrechen lässt, indem man fragt, was eine Aktion erreichen soll (Statt konkreten Regeln für Hardware-Hacking kannst du einfach mit deinem Hack-Skill Vorteile gegen Ausrüstung erschaffen, wenn es von der Fiktion her Sinn macht, oder so)
Eventuell schlägt hier ja jemand mit einem d20-System für Cyberpunk auf..
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, Bolter&Chainsword Forum


Ich vergeige, also bin ich.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Kaskantor

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.072
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaskantor
Re: Shadowrun - Systemfrage bzw. Systemsuche
« Antwort #2 am: 4.12.2017 | 13:25 »
Dann tue ich das mal. DnD5 Regeln gibt es da mit dem Setting NeuroSpasta.
SL: Tödliche Fragmente
Spieler: Savage Worlds A!C
Liest: SR, SW, SpliMo
Bereitet vor: -

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Administrator
  • Titan
  • *****
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 32.664
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Shadowrun - Systemfrage bzw. Systemsuche
« Antwort #3 am: 4.12.2017 | 13:30 »
D&D5 und Neurospasta

d20 modern und d20 Urban Arcana und d20 future

WARS (ein d20/OGL System mit futuristischen Setting. Hat alleringds PSI statt Magie. von mongoose Publishing)

Corporations
Der Inhalt meiner Beiträge repräsentiert meine Meinung und erhebt keinen Anspruch auf universelle Wahrheit!
Wertungen resultieren aus meiner Meinung, meinen Erfahrungen und sind subjektiv!
Es möge bitte jeder nach seiner Façon glücklich werden und sich durch meine subjektive Sichtweise nicht diskriminiert oder herabgesetzt fühlen,
denn dass entspricht weder meiner Intention noch meiner Einstellung.


Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline LushWoods

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.765
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LushWoods
Re: Shadowrun - Systemfrage bzw. Systemsuche
« Antwort #4 am: 4.12.2017 | 14:23 »
Schade das The Sprawl raus is.
Mit den Shadowrun Fan-Playbooks lässt sich da nämlich einiges machen.
Erst letzte Woche haben wir die erste Session mit Matrix gespielt. Ich stand dran und hab wortwörtlich gemeint "das spielt sich haargenau so wie das Hacken aus den SR-PC-Spielen".

Ansonsten würde ich auch zu Savage Worlds und Interface ZERO 2.0 raten. Oder einen der Shadowrun Hacks.
"I can take all you bitches on!"

Hosting: Honor+Intrigue, The Sprawl
Playing: /

Offline Medizinmann

  • grosser Tänzer!
  • Famous Hero
  • ******
  • Pastafari des fliegenden Spaghetti-Monsters
  • Beiträge: 3.905
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Medizinmann
Re: Shadowrun - Systemfrage bzw. Systemsuche
« Antwort #5 am: 4.12.2017 | 14:42 »
SR Anarchy !
Das ist meine Default Lösung wenn man SR spielen will aber das Vanille SR zu komplex/kompliziert ist

Ansonsten ....das "Obi der Rollenspiele" GURPS

mit Universaltanz
Medizinmann

Offline Grimtooth's Little Sister

  • Gamemistress & Timelady
  • Famous Hero
  • ******
  • Aspie United
  • Beiträge: 3.218
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Grimtooths Little Sister
Re: Shadowrun - Systemfrage bzw. Systemsuche
« Antwort #6 am: 4.12.2017 | 14:46 »
Wir haben das früher mit d20 bespielt, macht aber nur Sinn wenn man d20 schon kennt sonst ist es genauso komplex.
Fliegen bei einem Scientologen im Schampusglas - wenn Insekten in Sekten in Sekt enden.

"Opa, wir essen jetzt!" (Aktion: Sprich Leute direkt an und spar die Satzzeichen!)

Zitat von: Slayn
Das ist ungefähr so als sollte eine Nutte auf Einhorn-Jagt gehen, das klappt auch nicht.

Offline Daheon

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 485
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Daheon
Re: Shadowrun - Systemfrage bzw. Systemsuche
« Antwort #7 am: 4.12.2017 | 14:54 »
Wenn's ganz simpel sein darf, es gibt auch einen Cyberpunk-Hack auf Black Hack Basis: http://www.drivethrurpg.com/product/182598/The-Black-Hack-CyberHacked
"There's no wrong way to play!" - S. John Ross

Offline Wellentänzer

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.414
  • Username: Wellentänzer
Re: Shadowrun - Systemfrage bzw. Systemsuche
« Antwort #8 am: 6.12.2017 | 09:57 »
Danke für die vielen Tips! Ich habe mir nun alles angeschaut, bin aber wider Erwarten nicht fündig geworden. Nun werde ich die Engine des Computerspiels aufbohren für unsere P&P-Runde. Ein besseres Regelwerk für SR sehe ich für für die Ansprüche unserer Runde nicht. Aber gut, das macht ja auch Spaß sowas und außerdem macht ein Freund mit ;-) Wir müssen mal schauen, ob und wie wir das runterschreiben. Sollte das Ergebnis mit überschaubarem Aufwand aufzubereiten und der Text dann für Außenstehende gut zu verdauen sein, können wir das gerne bei Interesse hier posten.

Offline bolverk

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 770
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bolverk
Re: Shadowrun - Systemfrage bzw. Systemsuche
« Antwort #9 am: 6.12.2017 | 15:12 »
Ich möchte noch einen Tipp unter Vorbehalt hier lassen. Unter Vorbehalt deshalb, weil ich das Spiel bisher nicht gespielt, ja nicht einmal das Regelwerk gelesen habe. Es handelt sich um Genesys von Fantasy Flight Games, ein ganz frisch erschienenes settingloses System mit starken Baukastenansätzen. Genesys ist aus dem FFG-eigenen Starwarsregelwerk entstanden (Edge of the Empire, Age of Rebellion und Force and Destiny). Ich habe EotE öfter gespielt und geleitet, besitze das Regelwerk und einige Splatbooks und habe die Veröffentlichung von Genesys mit Interesse verfolgt, unter anderem deshalb, weil ich es selbst gerne für Shadowrun benutzen möchte.

Das System ist von der Komplexität her vergleichbar mit Savage Worlds, würde ich schätzen - es verwendet allerdings Spezialwürfel, das ist nicht jedermanns Sache. Die Würfel zeigen Symbole (Erfolg, Misserfolg, etc.), welche gegeneinander aufgerechnet werden, was im Spiel nach ein oder zwei Kämpfen ganz flüssig von der Hand geht. Genesys verfügt ganz offenbar über Subsysteme für Hacking, Magie, Soziale Konflikte und über einen Stapel Anleitungen und Hilfen zum Anpassen und erstellen von Völkern, Zaubern, Talenten, Fertigkeiten, Ausrüstung, und so weiter. Etwas Arbeit wird man da wohl reinstecken müssen, es handelt sich, wie gesagt, im Wesentlichen um einen Baukasten.

Hier (Reddit) gibt es eine Zusammenfassung, was das Buch bietet, die zwar eher für Leute interessant ist, die das System schon aus Starwars kennen, aber um einen Überblick über den Inhalt zu gewinnen reicht es aus.
« Letzte Änderung: 6.12.2017 | 15:18 von bolverk »
"Anyone can be a winner if their definition of victory is flexible enough."
- DM of the Rings

Offline Erdgeist

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.111
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Erdgeist
Re: Shadowrun - Systemfrage bzw. Systemsuche
« Antwort #10 am: 6.12.2017 | 15:49 »
Interessant! Ich hatte schon fast das FFG-System selbst als Vorschlag in den Raum geworfen, weil ich damit als Konvertierung für Near-Future-Settings sehr gute Erfahrung gemacht habe, doch speziell der Teil der Magie würde halt fehlen (Ki-Adepten könnt man noch mit Machtfähigkeiten abdecken) und für Shadowrun müsste man sich da bislang zuviel selbst aus den Fingern saugen. Genesys könnte diese Lücken füllen.

Offline Wellentänzer

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.414
  • Username: Wellentänzer
Re: Shadowrun - Systemfrage bzw. Systemsuche
« Antwort #11 am: 6.12.2017 | 16:32 »
Allerdings. Das ist ne klasse Idee und könnte funktionieren. Ich habe Warhammer 3 und Star Wars EotE jeweils gespielt und finde das System gut. WH3 wäre mir für Shadowrun zu umfangreich, aber sowas wie Star Wars würde ich mir gefallen lassen. Habe direkt mal unseren Regelfuchser darauf angesetzt. Der spielt erst mal Shadowrun Returns durch und leitet daraus die mutmaßlichen Regeln für den Kampf ab. Danach knöpft er sich Genesys vor und macht einen Vergleich für die Bedürfnisse unserer Gruppe. Danke schön!

Offline YY

  • Taktischer Charakterblattbeschwerer
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.109
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Shadowrun - Systemfrage bzw. Systemsuche
« Antwort #12 am: 6.12.2017 | 19:00 »
Nun werde ich die Engine des Computerspiels aufbohren für unsere P&P-Runde. Ein besseres Regelwerk für SR sehe ich für für die Ansprüche unserer Runde nicht.

Den Gedanken haben wir hier vor einiger Zeit schon mal durchs Forum getreten - da hatte halt keiner akuten Bedarf, deswegen hat sich keiner in Bewegung gesetzt.
Die Idee finde ich aber immer noch gut und würde das persönlich EotE bzw. GeneSys entschieden vorziehen.


Was die konkreten Regelmechaniken des PC-Spiels angeht:
Es ist schon länger her, aber ich hatte den Eindruck, dass die Prozentwerte im Kampf ziemlich einfach berechnet wurden.
Fertigkeit stellt den Grundwert, modifiziert durch Entfernung, Deckung und Manöver, fertig. Und das alles in jeweils recht groben Schritten.

An deiner Stelle würde ich einfach mal Jordan Weisman bzw. Harebrained Schemes anschreiben, wie das mit den Fertigkeitswerten und der Schadensbestimmung konkret läuft.
Der ganze Rest ist ja ziemlich selbsterklärend.

"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

"Ich hack ein Loch in unser Raumschiff; ich weiß, das ist nicht klug!
Scheiß drauf, solang es Spaß macht - goodbye und guten Flug!"

FoodforAdventure.de - Nahrung für autarke Reisen und Expeditionen

Offline Wellentänzer

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.414
  • Username: Wellentänzer
Re: Shadowrun - Systemfrage bzw. Systemsuche
« Antwort #13 am: 6.12.2017 | 19:48 »
Was die konkreten Regelmechaniken des PC-Spiels angeht:
Es ist schon länger her, aber ich hatte den Eindruck, dass die Prozentwerte im Kampf ziemlich einfach berechnet wurden.
Fertigkeit stellt den Grundwert, modifiziert durch Entfernung, Deckung und Manöver, fertig. Und das alles in jeweils recht groben Schritten.

Ja und nein. Schnelldurchlauf: Die Wahrscheinlichkeit steigt durch Kreuze in Quickness + Ranged Arms bzw. Strength + Nahkampf. Die Kreuze in den Spezialisierungen schalten nur Spezialangriffe sowie bessere Waffen frei. Der Wert in Dodge wird abgezogen von den Kreuzen im Angriff.

Hier mal ein paar der Dinge, die ich gerne besser verstehen würde: wie verhält es sich mit den Waffen? Ne Sniper Rifle leidet beispielsweise zunehmend mit sinkender Entfernung, bei Shotguns isses umgekehrt. Wie entstehen Crits (die gibts nach meinem Eindruck in 3 Stufen)? Wie wirkt sich Deckung aus und wann wird wie geblockt? Welche Spezialangriffe verursachen AP-Schaden? Wie modellieren die Abweichung bei AoE-Angriffen? Und so weiter. In Summe nicht viel, aber das System von SRR funktioniert ja sehr gut. Die werden da schon recht viel justiert haben.

Im Prinzip kann man das aber vermutlich auch selbst ganz gut erschließen. Unser Regelfuchser ist nen ziemlich quantitativ orientierter Physiker. Dem wird da schon was Schlaues einfallen. Sonst ist der Tip, den Jordan Wiseman zu kontaktieren, aber vermutlich wirklich ne gute Idee. Die Mailadresse hab ich sogar zufällig und könnte nen Telefonat über gemeinsame Freunde einstielen. Ist ja auch nicht so, dass der nen Milliardenkonzern leiten würde und keinerlei Zeit hat. Wenn man den freundlich anhaut, fachsimpelt der womöglich sogar ganz gerne ein bisschen. Danke für die Idee! Aber lassen wir erst mal unseren Regelfuchser sein Werk verrichten  ;)
« Letzte Änderung: 6.12.2017 | 19:50 von Wellentänzer »