Autor Thema: Lesebegleitthread Midgard 5: Der Kodex  (Gelesen 13862 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Rumpel

  • Mythos
  • ********
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 8.817
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Lesebegleitthread Midgard 5: Der Kodex
« am: 23.12.2017 | 14:25 »
Ich lese mich gerade langsam durch den Kodex, habe gestern mit einem groben Überfliegen und Vergleich zur zweiten Edition angefangen. Tatsächlich hat sich überraschend wenig geändert (das Kampfkapitel scheint mir zu weiten Teilen wortgleich zu sein). Die Rolle des Würfelglücks bei der Erschaffung und beim Steigern ist offenbar deutlich reduziert, aber nicht eliminiert worden. Geschicklichkeit wurde wohl aus Balancing-Gründen in zwei Eigenschaften aufgeteilt (Gewandtheit und Geschicklichkeit), na ja, von mir aus ... (ich hätte lieber Wahrnehmung als vernünftige neue Eigenschaft gehabt). Fertigkeits-Lernbeschränkungen sind weggefallen, die Erfahrungsregeln vereinfacht. Insgesamt ist mein Eindruck, dass man jedenfalls nicht versucht hat, mit jeder neuen Edition irgendwelch tollen neuen Ideen aufzufahren, sondern nur da geschraubt, wo es wirklich nötig erschien. Eine Folge davon ist auch, dass erst mal viele Sachen, die auf den ersten Blick wenig eingängig und eher unsexy sind erhalten geblieben sind (Berechnung von Eigenschaften wie pA und Willenskraft z.B.). Ist aber andererseits auch sympathisch, bei der Überarbeitung allein auf die Funktionalität zu schauen.

Was mich immer noch nervt, ist der oft buchhalterische Ton - besonders in den Kampfregeln, wo extrem detaillierte Bewegungsregeln mit Bildbeispielen vorgelegt werden, eigentlich nur mit der Begründung, dass die Spieler andernfalls die "Erst Bewegen, dann Zuschlagen"-Abstraktion der Kampfregeln "missbrauchen" könnten, um Beispielsweise einfach am Oger-Leibwächter vorbeizulaufen. Ich meine, mal ehrlich,  wenn man Spieler hat, die ohne jede Rücksicht auf Spielweltwirklichkeit in Berufung auf die Regeln Ringelreihen um den Oger tanzen wollen, dann hat man doch Probleme, die eh kein Regelwerk für einen lösen kann ... aber sei's drum, mein Eindruck ist, dass man sich diese Bewegungsregeln eh ganz gut sparen kann.

Erfahrungskapitel ist erst mal schwer durschaubar mit den Lerneinheiten, die man sich über EP kauft ... rückwärts gedacht kapier ich es aber: Ich schaue, wie viel LE meine Steigerung braucht, und multipliziere das dann mit den pro LE benötigten kosten, um rauszufinden, wie viele EP ich brauche. Kann man schon mit zurechtkommen, allerdings immer noch etwas frickeliger, als ich mir das wünsche.
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline idk80

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 29
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: idk80
Re: Lesebegleitthread Midgard 5: Der Kodex
« Antwort #1 am: 25.12.2017 | 17:19 »
wem das frickeln zu kompliziert ist .. ausm Midgard Forum nen excel sheet zur Berechnung :)
ich hab jetzt mal den Thread nicht verlinkt weil ich nicht weiß ob das ok ist.

Die Exceltabelle ist mit Beispielen befüllt also nicht wundern.
« Letzte Änderung: 26.12.2017 | 10:44 von Abd al Rahman »
Power Gamer: 58% Butt-Kicker: 25% Tactician: 71% Specialist: 17% Method Actor: 71% Storyteller: 75% Casual Gamer: 46%

Offline Abd al Rahman

  • Moderator
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.548
  • Username: Abd al Rahman
Re: Lesebegleitthread Midgard 5: Der Kodex
« Antwort #2 am: 26.12.2017 | 10:46 »
Manche Leute reagieren empfindlich, wenn ihre Sachen woanders hochgeladen werden. Ich hab das Excel im Midgard-Forum gefunden:

http://www.midgard-forum.de/forum/topic/31581-m5-excel-lernbogen/


Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.478
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Lesebegleitthread Midgard 5: Der Kodex
« Antwort #3 am: 26.12.2017 | 10:50 »
Für die Charaktererschaffung und -steigerung finde ich moam.de immer noch unübertroffen.
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Nebula

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.951
  • Username: Nebula
Re: Lesebegleitthread Midgard 5: Der Kodex
« Antwort #4 am: 26.12.2017 | 10:56 »
Du steigst jetzt in Midgard 5 ein? ist ja nimmer so aktuell  ~;D

wobei ich bespiele ja jetzt auch Fireborn von 2004  :ctlu:

Damals als M5 rauskam, wollte das ein damaliger Mitspieler unbedingt leiten, es sei ja der goldene Gral (nur weil er damals mit Midgard angefangen hat, schien mir eine gewisse Objektivität zu fehlen *g*)

Es las sich alles nicht schlecht, aber vieles war so extrem umständlich, das ginge mit bisserl Willen viel einfacher.

das mit den LE hat mich auch tierisch genervt :(

Online Rumpel

  • Mythos
  • ********
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 8.817
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: Lesebegleitthread Midgard 5: Der Kodex
« Antwort #5 am: 26.12.2017 | 11:45 »
Du steigst jetzt in Midgard 5 ein? ist ja nimmer so aktuell  ~;D


Von einsteigen kann nicht die Rede sein, da aktives Spiel derzeit nicht in Aussicht steht ... ich habe nur Lust, mir die Regeln mal näher anzusehen, weil sie eigentlich recht viel von dem erfüllen, was ich mir theoretisch im Spiel wünsche (gerade was LE und Ausdauer angeht). Und von meinem Aktualitätsfetisch versuche ich ja, mich zu lösen.

Was computergestützte Hilfsmittel angeht: Die verwende ich ehrlich gesagt aus Prinzip nicht. Nerven mich einfach. Der Computer ist für mich ein Gerät, an dem ich entweder arbeite oder an dem meine Aufmerksamkeit zerstreut wird, das kann ich beides im RSP nicht gebrauchen.
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline Nebula

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.951
  • Username: Nebula
Re: Lesebegleitthread Midgard 5: Der Kodex
« Antwort #6 am: 26.12.2017 | 11:54 »
Oh, kein aktives spiel in Aussicht :( schade

Ich kenne jetzt Midgard 4 nur vom perry rhodan rpg, macht das ganze ja unspielbar in meinen Augen.

Was gefällt dir an den LE?

Daß man unbegrenzt steigern kann ? Solange man Xp hat?

Online Rumpel

  • Mythos
  • ********
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 8.817
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: Lesebegleitthread Midgard 5: Der Kodex
« Antwort #7 am: 26.12.2017 | 12:03 »
Oh, kein aktives spiel in Aussicht :( schade

Ich kenne jetzt Midgard 4 nur vom perry rhodan rpg, macht das ganze ja unspielbar in meinen Augen.

Was gefällt dir an den LE?

Daß man unbegrenzt steigern kann ? Solange man Xp hat?

Sorry, meinte LP!
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline idk80

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 29
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: idk80
Re: Lesebegleitthread Midgard 5: Der Kodex
« Antwort #8 am: 27.12.2017 | 12:08 »
Für die Charaktererschaffung und -steigerung finde ich moam.de immer noch unübertroffen.

MOAM ist auf jeden Fall spitze, excel ist  aber eine Alternative wenn man Dinge anders handhaben will.
In der erwähnten Tabelle sind die Kosten für Lebensunterhalt und die Kosten für EP z.B.
anpassbar (sicherlich eine der häufigsten Anpassungen)

Und um den Thread hier nicht mit Fremdthemen zu kapern, verrätst du uns auf welcher Seite du bist und welchen Eindruck du hast.
Ich bin tatsächlich neugierig wie die Bücher von Personen aufgenommen werden die midgard unbelastet sind.
« Letzte Änderung: 27.12.2017 | 18:11 von idk80 »
Power Gamer: 58% Butt-Kicker: 25% Tactician: 71% Specialist: 17% Method Actor: 71% Storyteller: 75% Casual Gamer: 46%

Offline Kalimar

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.669
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kalimar
Re: Lesebegleitthread Midgard 5: Der Kodex
« Antwort #9 am: 28.12.2017 | 21:42 »
Ich denke Midgard muss man mal gespielt haben. Ob man das so vom reinen Lesen wirklich erfassen kann? (gilt so natürlich für die meisten Systeme) Nicht alles was auf dem Papier gut aussieht, ist es dann auch in der Praxis und natürlich auch umgekehrt (einiges was umständlich oder blöd aussieht ist es dann aber gar nicht).

Leider liest sich das Regelwerk in etwa so spannend wie die Straßenverkehrsordnung. Ist alles schon irgendwie logisch und sinnvoll, aber boah ist das trocken...

Online Rumpel

  • Mythos
  • ********
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 8.817
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: Lesebegleitthread Midgard 5: Der Kodex
« Antwort #10 am: 28.12.2017 | 21:49 »
Ich denke Midgard muss man mal gespielt haben. Ob man das so vom reinen Lesen wirklich erfassen kann? (gilt so natürlich für die meisten Systeme) Nicht alles was auf dem Papier gut aussieht, ist es dann auch in der Praxis und natürlich auch umgekehrt (einiges was umständlich oder blöd aussieht ist es dann aber gar nicht).

Leider liest sich das Regelwerk in etwa so spannend wie die Straßenverkehrsordnung. Ist alles schon irgendwie logisch und sinnvoll, aber boah ist das trocken...

Habe ich ja, wie gesagt allerdings noch zu Midgard2-Zeiten. Wobei mein Eindruck ist, dass die Regelabläufe im Spiel sehr ähnlich geblieben sind (oder wieder sehr ähnlich sind?).  Viel geändert hat sich eher in Sachen Steigerung, sowie ein wenig in Sachen Erschaffung.

Und ja, ich habe Midgard als ziemlich flüssig und angenehm in Erinnerung, und gerade der Steigerungsteil darf ja auch ruhig etwas frickeliger sein, da er zwischen den Sitzungen stattfindet (wobei es jetzt auch nicht unbedingt ausarten muss).
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline Abd al Rahman

  • Moderator
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.548
  • Username: Abd al Rahman
Re: Lesebegleitthread Midgard 5: Der Kodex
« Antwort #11 am: 28.12.2017 | 23:14 »

Leider liest sich das Regelwerk in etwa so spannend wie die Straßenverkehrsordnung. Ist alles schon irgendwie logisch und sinnvoll, aber boah ist das trocken...

Ich schätze genau das an Regeln. Ein Regelwerk ist für mich ein Arbeitsbuch. Mir sind die Texte stellenweise noch zu fluffig.

Offline koschkosch

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 783
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: koschkosch
Re: Lesebegleitthread Midgard 5: Der Kodex
« Antwort #12 am: 29.12.2017 | 10:44 »
Ich schätze genau das an Regeln. Ein Regelwerk ist für mich ein Arbeitsbuch. Mir sind die Texte stellenweise noch zu fluffig.

Jo muss ich auch sagen. Sozusagen @abd al Rahman: +1  ;)

Ich mag es, dass die Regeln herrlich unaufgeregt daherkommen und in einer Perspektive geschrieben sind, die Abstand vom Spieltisch und den Charakteren zulässt. Ich finde Beschreibungen, die den leser als eine Art Mitspieler auffassen, bzw. das Gefühl vermitteln wollen, als anstrengend - als ob ich noch überzeugt werden müsste, wie toll das Spiel ist! Ich weiß es ja schon und will nur eine bestimmte Crunch-Frage klären.  :)

Online Rumpel

  • Mythos
  • ********
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 8.817
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: Lesebegleitthread Midgard 5: Der Kodex
« Antwort #13 am: 29.12.2017 | 15:11 »
Jo muss ich auch sagen. Sozusagen @abd al Rahman: +1  ;)

Ich mag es, dass die Regeln herrlich unaufgeregt daherkommen und in einer Perspektive geschrieben sind, die Abstand vom Spieltisch und den Charakteren zulässt. Ich finde Beschreibungen, die den leser als eine Art Mitspieler auffassen, bzw. das Gefühl vermitteln wollen, als anstrengend - als ob ich noch überzeugt werden müsste, wie toll das Spiel ist! Ich weiß es ja schon und will nur eine bestimmte Crunch-Frage klären.  :)

Ist natürlich die Frage, ob du aus der Perspektive des Lesers, der ein Spiel durch Lektüre kennenlernt, oder der des Spielers, der die Regeln schon kennt und ein Handbuch braucht, betrachtest. Ich finde aber, beides lässt sich durchaus gut vereinen, und man kann auch Atmosphäre vermitteln und gleichzeitig prägnant und verständlich sein. Unknown Armies 3 reißt mich z.B. in der Beziehung regelrecht vom Hocker - absolut verständlich, knapp und mit Witz. Es gibt einen Unterschied zwischen "den Leser prägnant als Menschen ansprechen" und "den Leser als Antragssteller auf dem Amt ansprechen" (okay, so schlimm ist Midgard natürlich nicht!)
Bei Midgard 5 sehe ich den Handbuchnutzen, für den Erstleser leidet für mein Gefühl aber die Verständlichkeit. Schön, dass z.B. die Berechnung von pA als Formel dasteht, blöd, dass sie nicht noch mal ausformuliert ist (so verstehe ich das nämlich, wenn ich die Formel nicht kenne, auf Anhieb und ohne viel Nachdenken zu müssen). Blöd auch, dass man sich bei den Steigerungsregeln erst klar machen muss, dass sie genau in der entgegengesetzten Richtung des eigentlichen Ablaufs dargelegt sind. Liest man, hat man den Eindruck, dass man sich für seine EP irgendwelche Lerneinheiten in verschiedenen Bereichen kauft - nach welcher Maßgabe auch immer - und dann guckt, was man damit lernen/steigern kann. Praktisch wir man wohl eher sehen, was der gewünschte Fertigkeitswert an LE/TE kostet, das dann mit den EP pro LE (oder TE) multiplizieren und entsprechend EP ausgeben. Wenn man das erst mal weiß, ist mit den Tabellen alles in Butter, aber als Erstleser muss man sich erst mal den Kopf zerbrechen, wenn man nicht zu den Leuten gehört, die Formel- und Tabelleninhalte spontan gut in konkrete Vorgänge übersetzen können.

Ich habe oft den Eindruck, dass im Rollenspielbereich "atmosphärisch" oder "stilistisch ansprechend" mit verschwafelt gleichgesetzt wird. Ich empfinde das eher gegenteilig (weshalb ich z.B. auch diesen zutiefst verschwafelten New World of Darkness-Kram beim besten Willen nicht lesen kann!).
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline Xemides

  • Rattenfänger
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.705
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kazander
    • Mein Blog
Re: Lesebegleitthread Midgard 5: Der Kodex
« Antwort #14 am: 30.12.2017 | 10:45 »
Leider liest sich das Regelwerk in etwa so spannend wie die Straßenverkehrsordnung. Ist alles schon irgendwie logisch und sinnvoll, aber boah ist das trocken...

Das geht mir bei ausnahmlos allen Regeln so  ~;D
Evolution is just a theory? Well so is gravity but I don't see you jumping off of buildings.

trendyhanky

  • Gast
Re: Lesebegleitthread Midgard 5: Der Kodex
« Antwort #15 am: 30.12.2017 | 11:10 »
Zitat
Leider liest sich das Regelwerk in etwa so spannend wie die Straßenverkehrsordnung. Ist alles schon irgendwie logisch und sinnvoll, aber boah ist das trocken...

Kann ich bestätigen
Als wir Midgard 4E gespielt haben wurde mir das Regelwerk ausgeliehen. Ich habe reingelesen und dachte nach paar Seiten "uff, staubtrocken"
Dann dachte ich mir dass da noch mehr Wälzer zu den Regeln gehörten, hatte da mal reingeschaut. Selber Stil

Die Bilder im Buch waren auch nicht wirklich wow

Am Tisch waren die Regelbücher aber ganz nützlich, weil man schnell was gefunden hat. Das ist zB ein Nachteil bei Fate Core. Als wir anfingen, war es manchmal schwer, was sofort im Buch zu finden. Erst als man die Regeln auswendig kannte, ging es ^^

Leider sind auch alle Settingbücher bei Midgard so geschrieben. Ich hatte mal in Alba reingeschaut und diese Hefte zur Wüstenregion. Mann ist das trocken gewesen. Das hatte mir dann die Lust am Schmökern verdorben

Vielleicht lag es daran  dass wir vorher DnD 3.5 gezockt haben, da war Midgard ein extremer Vergleich

Offline Tante Petunia

  • Der Ikosaeder unter den Tanelornies
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.812
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tante Petunia
Re: Lesebegleitthread Midgard 5: Der Kodex
« Antwort #16 am: 30.12.2017 | 18:38 »
Ich schätze genau das an Regeln. Ein Regelwerk ist für mich ein Arbeitsbuch. Mir sind die Texte stellenweise noch zu fluffig.
+1
Slüschwampf

Offline Kalimar

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.669
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kalimar
Re: Lesebegleitthread Midgard 5: Der Kodex
« Antwort #17 am: 31.12.2017 | 21:10 »
Das führt jetzt vielleicht etwas OT, aber so ein Grundregelwerk hat doch 2 Aufgaben: einem Anfänger das Spiel erklären und "verkaufen" (warum will ich gerade DAS spielen?) und während des Spiels als Nachschlagewerk dienen. M5 bedient meiner Meinung nach eben nur den 2. Punkt. Für den 1. Punkt ist es mir zu sachlich langweilig und bietet wenig Beispiele und Motivation...
« Letzte Änderung: 31.12.2017 | 21:12 von Kalimar »

Offline Marduk

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.152
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Marduk
Re: Lesebegleitthread Midgard 5: Der Kodex
« Antwort #18 am: 31.12.2017 | 21:33 »
Ich muss ganz ehrlich sagen, daß mir ein Regelwerk, welches als Nachschlagewerk taugt, lieber ist als eines, daß vor Fluff nur so trotzt. Das Regelwerk wo ich die meisten Ideen beim Lesen bekommen hab, war zum Beispiel Rolemaster Classic und das liest sich jetzt wirklich wie ein Tabletop-Manual... Aber aus der Lektüre sind gleich 2 ganze Weltentwürfe plus zugehöriger Kampagnenideen entstanden (leider kriegt man ja kaum noch jemanden zum Rolemaster spielen  ~;D ).

Deswegen bin ich eigentlich ganz froh, daß Midgard eher ein Nachschlagewerk ist. Regelwerke sollten erstmals praktisch sein und nicht primär als Romanersatz herhalten.
Als SL: Shadowrun, Kult
Als Spieler: Splittermond, Vaesen

Online Rumpel

  • Mythos
  • ********
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 8.817
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: Lesebegleitthread Midgard 5: Der Kodex
« Antwort #19 am: 31.12.2017 | 22:32 »
Ich muss ganz ehrlich sagen, daß mir ein Regelwerk, welches als Nachschlagewerk taugt, lieber ist als eines, daß vor Fluff nur so trotzt.

Nochmal: Ich finde diese Gegenüberstellung unfair. Das Gegenteil von "trocken" ist nicht "überladen". "Fiasko" hat im Regelteil null Fluff und ist höchst unterhaltsam geschrieben. FantasyAGE legt die Regeln sehr ökonomisch dar und ist trotzdem nett zu lesen (mit Ausnahme des missglückten und weitschweifigen SL-Kapitels). Das sind alles Regelwerke, die ich gerne gelesen habe, und dabei in letzterem Falle nicht mal unbeingt aus Begeisterung für die eigentlichen Regeln ... Im Vergleich finde ich Midgard5 da sogar noch deutlich schwafeliger z.B. in den Texten zu nichtmenschlichen Spezies, die insgesamt viel Platz dafür einnehmen, dass sie wenig Neues vermitteln.
Und klar ist es textmengenmäßig ökonomischer, wenn M5 nur eine Formel für pA hinschreibt. Ob es allerdings auch in Sachen Lese- und Verständnisgeschwindigkeit ökonomischer für den Erstleser ist, wage ich dagegen zu bezweifeln.
Beim Lesen von M5 denke ich mir immer mal wieder: "Mensch, Leute, ein Lächeln (im übertragenen Sinne) kostet euch doch nichts, versucht es doch mal." Und dass dann wiederum meine Lesezeit mit Exkursen zu Spielern, die irgendwelche Regeln irgendwie missbrauchen könnten, weshalb man andere Sachen umständlich machen muss, die eigentlich einfach sind, verschwendet wird, ärgert mich dann im Verhältnis ein wenig.

Ich möchte mich da allerdings gar nicht erst in Ärger reinschreiben, denn eigentlich stört es mich auch nicht so sehr. Ich muss mich nur immer wieder darauf besinnen, dass ich diese Regeln gerne mal ausprobieren möchte, um beim Lesen durchzuhalten.
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

trendyhanky

  • Gast
Re: Lesebegleitthread Midgard 5: Der Kodex
« Antwort #20 am: 31.12.2017 | 23:09 »
@Rumpel

Wieso willst du jetzt eigentlich mit Midgard starten?
Steht da irgendwas Großes für 2018 an, dass man da vielleicht genauer hinschauen müsste?

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.478
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Lesebegleitthread Midgard 5: Der Kodex
« Antwort #21 am: 31.12.2017 | 23:21 »
@Rumpel
Wieso willst du jetzt eigentlich mit Midgard starten?
Steht da irgendwas Großes für 2018 an, dass man da vielleicht genauer hinschauen müsste?

Von einsteigen kann nicht die Rede sein, da aktives Spiel derzeit nicht in Aussicht steht ... ich habe nur Lust, mir die Regeln mal näher anzusehen...
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Online Rumpel

  • Mythos
  • ********
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 8.817
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: Lesebegleitthread Midgard 5: Der Kodex
« Antwort #22 am: 31.12.2017 | 23:23 »

Wieso willst du jetzt eigentlich mit Midgard starten?
Steht da irgendwas Großes für 2018 an, dass man da vielleicht genauer hinschauen müsste?

Ich habe einfach festgestellt, das es sehr viel von meiner Regel-Wunschliste erfüllt: Fertigkeitenbasiert, potenziell tödliches Kampfsystem auch auf hohen Graden, relativ flexibel in der Charaktererschaffung, weitgehend einheitlicher Probenmechanismus, der am Tisch relativ leicht von der Hand geht (soweit ich mich an M2 erinnere) ... kleine Kröten wie das umständliche Erfahrungssystem muss man natürlich schlucken. Insgesamt sozusagen die harte Konkurrenz zur RuneQuest-Familie für mich. Deshalb will ich es mindestens mal ernsthaft in der aktuellen Version probiert haben.

Außerdem macht Boba einen immer so neidisch mit seinem "M5 hat mich von der System-ADHS kuriert!"

So, jetzt muss ich aber schnell zu Bett und ins neue Jahr schlafen ...
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline Eleazar

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 294
  • Username: Eleazar
Re: Lesebegleitthread Midgard 5: Der Kodex
« Antwort #23 am: 1.01.2018 | 04:30 »
Fahr doch mal auf einen Midgard-Con.

Offline Sagittarius

  • Experienced
  • ***
  • Papa Bär
  • Beiträge: 403
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sagittarius
Re: Lesebegleitthread Midgard 5: Der Kodex
« Antwort #24 am: 1.01.2018 | 10:44 »
Das führt jetzt vielleicht etwas OT, aber so ein Grundregelwerk hat doch 2 Aufgaben: einem Anfänger das Spiel erklären und "verkaufen" (warum will ich gerade DAS spielen?) und während des Spiels als Nachschlagewerk dienen. M5 bedient meiner Meinung nach eben nur den 2. Punkt. Für den 1. Punkt ist es mir zu sachlich langweilig und bietet wenig Beispiele und Motivation...

Es gab doch mal eine Midgard Einsteiger Box und jetzt gibt es kostenlose Einsteigerhefte. Die sollten doch den 1. Punkt erfüllen.

Bei einem Regelwerk ist es mir wichtig, das dieses klar struktiert ist und auch als schnelles Nachschlagewerk dient. Fluff in Gestalt von Beispielen ist ok.