Tanelorn.net

Autor Thema: [Fate Anpassung] Das Schicksal alter Schule  (Gelesen 683 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Daheon

  • Verkünder der Einen Großen Wahrheit
  • Adventurer
  • ****
  • OSRzählspieler
  • Beiträge: 766
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Daheon
[Fate Anpassung] Das Schicksal alter Schule
« am: 27.12.2017 | 08:59 »
Ich versuche gerade, zwei Dinge, die ich sehr mag, unter einen Hut zu bringen: Die Freiheit des Fate Systems und den Ideenreichtum der Old School Szenarien von Lamentations of the Flame Princess. Wenn James Raggi und Fred Hicks das wüssten... ;)

Die Idee ist, Charaktere mit It's Not My Fault (I'm Fantastic) zu erstellen und das LotFP-Abenteuer Tower of the Stargazer mit Turbo Fate zu bespielen. Die Anpassung der Fallen und Monster soll mit dem Adversary Toolkit erfolgen.
 
Werde berichten, wie's läuft; aber vielleicht hat ja schon jemand Erfahrungen ähnlicher Art machen können und möchte diese teilen?
Passen Fate und OSR zusammen? Oder rollen sich Euch bei dem Gedanken die Fußnägel auf?
"Fantasy is escapist, and that is its glory. If a soldier is imprisoned by the enemy, don't we consider it their duty to escape? The moneylenders, the knownothings, the authoritarians have us all in prison; if we value the freedom of mind and soul, if we're partisans of liberty, then it's our plain duty to escape, and take as many people with us as we can." - Ursula K. Le Guin

Offline Daheon

  • Verkünder der Einen Großen Wahrheit
  • Adventurer
  • ****
  • OSRzählspieler
  • Beiträge: 766
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Daheon
Re: [Fate Anpassung] Das Schicksal alter Schule
« Antwort #1 am: 28.12.2017 | 08:44 »
Überlegungen, Erwägungen und Kompromisse:

Obwohl Fate und OSR auf proaktive Spieler setzen (ein Aspekt, haha, den ich sehr schätze), gibt es doch reichlich Unterschiede, die bedacht werden wollen.

Die Charaktererschaffung mit It's Not My Fault erscheint mir ähnlich schnell und unproblematisch, wie die von LotFP. Eine Sache, die mit den Spielern besprochen werden muss, ist allerdings, ob außer Menschen noch andere Völker (aus It's Not My Fault I'm Fantastic)gespielt werden dürfen.

Geld und Ausrüstung spielen in OSR-Abenteuern eine große Rolle, Turbo Fate verzichtet gänzlich darauf. Da aber die Möglichkeit besteht, einfach die Ausrüstungs- bzw. Preisliste von LotFP zu übernehmen und die Option von Schadens- bzw. Rüstungswerten aus dem Fate Toolkit. Auch dies wird mit den Spielern abgesprochen werden müssen.

Sehr freier Magie in Turbo Fate stehen Spruchlisten bei LotFP gegenüber. Ein Kompromiss wären die Regeln für High Fantasy Magic für Fate von Nathan Hare. Die Spieler "magischer" Charaktere werden dies entscheiden.

Beim ersten Überfliegen des Abenteuers fällt dessen potentielle Tödlichkeit auf. Viele Save-or-die-Situationen, wenn die Spieler Fehler machen. Da ich persönlich meine Spieler lieber ins Schwitzen bringe, als sie zu töten, entscheide ich mich dafür, diese Fallen mit Hilfe des Fate Adversary Toolkit umzusetzen. Die dort vorgestellten Blocks und Hazards scheinen mir geeignet.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Soweit die erste Gedankensammlung. Kritik und Anregungen sind sehr willkommen.  :D
"Fantasy is escapist, and that is its glory. If a soldier is imprisoned by the enemy, don't we consider it their duty to escape? The moneylenders, the knownothings, the authoritarians have us all in prison; if we value the freedom of mind and soul, if we're partisans of liberty, then it's our plain duty to escape, and take as many people with us as we can." - Ursula K. Le Guin

Offline Wisdom-of-Wombats

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.836
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Murder-of-Crows
Re: [Fate Anpassung] Das Schicksal alter Schule
« Antwort #2 am: 29.12.2017 | 14:30 »
Also, ich würde Ausrüstung in Fate nicht durch Preislisten betonen. Das passt gar nicht zum System.

Ich würde Ausrüstung folgendermaßen betonen:
- Ein Ausrüstungsaspekt, der einen wichtigen Gegenstand des Charakters beschreibt
- Ein Ausrüstungsstunt, der einem Gegenstand eine Stuntfähigkeit gibt (Beispiele gibt es zuhauf bei Masters of Umdaar)
- Man kann "Beute" finden. Jede Beute ist ein +2 Boost, der einmal zum Beschaffen eines Ausrüstungsteils verwendet werden kann
- Besondere Ausrüstung kann als Aspekte per Vorteil erschaffen dargestellt werden

Alternativ: Schaffe einen Ressourcen Track mit coolen Namen wie Rucksack oder Abenteuerausrüstung.
Jeder wichtige Gegenstand kostet einen Punkt des Tracks (z.B. ein Seil oder Murmeln oder Dietrich) und erlaubt es, eine Situation dann mit Würfen zu überwinden
Der Track kann nur durch Beute regeneriert werden.

Magie in Fate ist entweder ein Vorteil, eine Möglichkeit ein Hindernis zu überwinden eine Verteidigung oder ein Angriff. Willst Du Spruchmagie simulieren, dann mach sowas hier:
1) Es gibt eine Magiefertigkeit
2) Für jeden Punkt in der Magiefertigkeit darf der Spieler nach einer erholsamen Nacht Schlaf einen Zauberaspekt formulieren und festlegen, welche der vier Aktionen es ist.
3) Löst der Charakter den Zauber aus, würfelt er die festgelegt Aktion mit der Magiefertigkeit. Der Zauberaspekt gibt einen Boost auf den Wurf. Dann ist der Zauberaspekt weg und das Ergebnis des Wurfes da.
4) Ohne Zauberaspekt keine Aktionen mit Magiefertigkeit.

Voila, Vancian Magic für Fate.
Spiele gelegentlich: derzeit nix
Leite regelmäßig: The Green Hag (OSR in den Midderlands)
Leite gelegentlich: Vampire: The Dark Ages 20th Anniversary Edition, Vampire: The Masquerade 5th Edition
Bereite vor: eine D&D 5e Sandkasten Kampagne

Mein Blog über OSR/O5R: https://beyondthedrowningwoods.blogspot.com/

Offline Chruschtschow

  • HART! aber herzlich
  • Famous Hero
  • ******
  • Fate-Fanatiker
  • Beiträge: 3.513
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chruschtschow
    • Die Rollenspielergilde e.V.
Re: [Fate Anpassung] Das Schicksal alter Schule
« Antwort #3 am: 29.12.2017 | 20:41 »
Mal ins Blaue fabuliert, teilweise Zeug, das in meinem Kopf seit dem Dungeonthread hier im Subforum ungenutzt rum dümpelt.

- Benenne den "Stress" komplett in "Ausrüstung" um.

- Ausrüstung erlaubt zusätzlich den Kauf von Erfolgen. Ein Punkt Ausrüstung erlaubt Überwinden-Proben um +1 pro Stress zu erhöhen. Wenn du also arg daneben liegst, ist mal das 3er Kästchen dran, dann hattest du wohl was echt Wertvolles erworben, das dir hilft.

- Ausrüstung erhält seinen Bonus nicht aus Wille oder Stärke, sondern Ressourcen. Wille und Stärke erhöhen also nur noch die Zahl möglicher Konsequenzen.

- Ausrüstung heilt nicht alleine. Und Beute macht nicht satt oder leuchtet im Dunkeln. Wenn ich im Dungeon Beute für acht Punkte finde, kann ich in der Stadt damit das 1er und das 3er Kästchen an Ausrüstung wieder "heilen". Ich kaufe ein neues Seil und lasse meinen Harnisch flicken. Danach habe ich noch 4 Punkte Beute.

- Wohl dem, der mitten im Verlies über die Lagerräume der Orks stolpert und da dann ein paar Punkte Ausrüstung wieder auffüllen kann.

- Beispiele: Gibt es im Kampf Stress? Dann hat die hochqualitative Rüstung die Konsequenz verhindert oder ein Heiltrank diese direkt weg geheilt. Stress, weil das Klettern in die Tiefe zum Erfolg hoch gekauft wurde? Gut, dass du angeseilt warst, aber der Sturz hat Seil und Haken in Mitleidenschaft gezogen. Falle mit Giftnadel? Gegengift! Im Labyrinth verlaufen? Naja, der Proviant wird schmaler.

Weitere Überlegungen:
Was kann man noch mit Beute anstellen?

Gibt es Gruppenausrüstung?

Gibt es Traglast, z.B. können SC nur zwei Punkte Beute plus die frei gewordenen Kästchen schleppen? Was, die Statue? Klar ist die aus Gold, aber dann schmeiß mal deinen ganzen Kram weg, um das schleppen zu können.

Können SC untereinander Ausrüstung tauschen?

Gibt es spezialisierte Ausrüstung? Der Halbling kann so gut kochen, dass er einen Stunt hat, der ihm zusätzliche Stresskästchen gibt, wenn der Stress was mit Hunger zu tun hat.
« Letzte Änderung: 29.12.2017 | 20:44 von Chruschtschow »
Tolles Setting, würde ich aber mit Fate spielen. Und jeder Thread ist ein potentieller Fate-Thread. :d

Rollenspiel in und um Paderborn - Die Rollenspielergilde e.V. - www.rollenspiel-paderborn.de

Offline Daheon

  • Verkünder der Einen Großen Wahrheit
  • Adventurer
  • ****
  • OSRzählspieler
  • Beiträge: 766
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Daheon
Re: [Fate Anpassung] Das Schicksal alter Schule
« Antwort #4 am: 30.12.2017 | 00:37 »
Danke, das sind ja sehr anregende Gedanken. Jetzt schwirrt mir die Idee im Kopf herum, Ausrüstung und Zauber über ein "Extras-Konto" zu regeln, das bei Erreichen von Meilensteinen erweitert werden kann, analog zum Stufenaufstieg bei LotFP. Ich werde die Vorschläge auf jeden Fall mit der Runde besprechen.  :d
"Fantasy is escapist, and that is its glory. If a soldier is imprisoned by the enemy, don't we consider it their duty to escape? The moneylenders, the knownothings, the authoritarians have us all in prison; if we value the freedom of mind and soul, if we're partisans of liberty, then it's our plain duty to escape, and take as many people with us as we can." - Ursula K. Le Guin

Offline Daheon

  • Verkünder der Einen Großen Wahrheit
  • Adventurer
  • ****
  • OSRzählspieler
  • Beiträge: 766
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Daheon
Re: [Fate Anpassung] Das Schicksal alter Schule
« Antwort #5 am: 2.01.2018 | 14:50 »
Im Sinne des KISS-Prinzips wird das Spiel wohl so ablaufen:

Charaktererschaffung mit It's Not My Fault (I'm Fantastic): Zwei Aspekt/Stunt/Methoden-Karten werden ausgesucht (hierbei ist auch die Wahl eines nicht menschlichen Volkes möglich), eine dritte wird ausgelost.

Gespielt wird "streng" nach Turbo Fate, also ohne spezielle Magieregeln oder lange Ausrüstungslisten; lediglich die Belohnungsregeln von Malmsturm werden drangehängt, um Beute abbilden zu können.

Bin bereits sehr gespannt, ob die Logik eines OSR-Dungeons sich im Spiel mit Fate erschließt?

"Fantasy is escapist, and that is its glory. If a soldier is imprisoned by the enemy, don't we consider it their duty to escape? The moneylenders, the knownothings, the authoritarians have us all in prison; if we value the freedom of mind and soul, if we're partisans of liberty, then it's our plain duty to escape, and take as many people with us as we can." - Ursula K. Le Guin

Offline Daheon

  • Verkünder der Einen Großen Wahrheit
  • Adventurer
  • ****
  • OSRzählspieler
  • Beiträge: 766
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Daheon
Re: [Fate Anpassung] Das Schicksal alter Schule
« Antwort #6 am: 12.01.2018 | 11:02 »
So, die erste Sitzung ist gelaufen (leider nur knapp zwei Stunden Spielzeit, daher haben wir noch nicht allzu viel „geschafft“).

Die Spieler waren zwei alte Hasen, einer mit ein wenig, der andere schon mit ausreichender Fateerfahrung, sowie ein Jugendlicher, der noch relativ wenig Erfahrung mit Pen &Paper und keine mit Fate besitzt.
Nach einem kurzen Abriss der Regeln lief die Charaktererschaffung mit It’s Not My Fault bzw. It’s Not My Fault I’m Fantastic sehr gut. Die Spieler wählten die Aspekte „Beastblooded“ und „Assassin“, „Barbarian“ und „Sorcerer“, sowie „Minotaur“ und „Alchemist“. Diesen Kombinationen wurde noch jeweils ein Aspekt zugelost. Diese waren „Swashbuckler“, „Pirate“, und „Diplomat. Den Aspekten ist jeweils ein Stunt zugeordnet, so dass die Charaktererschaffung in Nullkommanix erledigt war. Insoweit erfüllt Fate hier den OSR-Ansatz. Geholfen hat natürlich auch der Umstand, keine Ausrüstungsliste zu verwenden.
Nach kurzer Zeit waren also Dunkelstern, der Katzenmenschen-Assassine und Haudegen, Andor, der barbarische Hexenmeister und Pirat, sowie Borak der Schwarze, seines Zeichens Minotaurenalchemist und Diplomat, bereit, den Turm des Astrologen zu erkunden.

Regeltechnisch nutzt It’s Not My Fault eine Stressleiste aus sechs Kästchen, die jeweils einen Punkt Stress abfangen, aber beliebig eingesetzt werden können. Die SC haben also ein etwas flexibleres Polster, bevor sie Konsequenzen hinnehmen müssen. Ich habe mich daher entschlossen, die Gegner und Gefahren des Abenteuers mit den Regelvorschlägen aus dem Adversary Toolkit umzusetzen, um die potentielle Tödlichkeit des Szenarios zu erhalten.
Ab jetzt gibt’s Spoiler, für alle, die das Szenario „Tower of the Stargazer“ noch spielen wollen.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Nachdem die Gruppe erfolgreich in den Turm eingedrungen war, blieb leider nur noch genug Spielzeit übrig, um zwei „harmlose“ Räume zu erkunden. Die Erkundung des dritten Zimmers steht für die nächste Sitzung an.
Für ein vorübergehendes Fazit haben wir noch nicht genug gespielt, aber es ließ sich gut an und ich bin gespannt, wie es weitergeht.

"Fantasy is escapist, and that is its glory. If a soldier is imprisoned by the enemy, don't we consider it their duty to escape? The moneylenders, the knownothings, the authoritarians have us all in prison; if we value the freedom of mind and soul, if we're partisans of liberty, then it's our plain duty to escape, and take as many people with us as we can." - Ursula K. Le Guin

Offline Chruschtschow

  • HART! aber herzlich
  • Famous Hero
  • ******
  • Fate-Fanatiker
  • Beiträge: 3.513
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chruschtschow
    • Die Rollenspielergilde e.V.
Re: [Fate Anpassung] Das Schicksal alter Schule
« Antwort #7 am: 12.01.2018 | 11:31 »
Hach, die bizarren Klassenmischungen von INMF. Wunderbar. :)
Tolles Setting, würde ich aber mit Fate spielen. Und jeder Thread ist ein potentieller Fate-Thread. :d

Rollenspiel in und um Paderborn - Die Rollenspielergilde e.V. - www.rollenspiel-paderborn.de

Offline Daheon

  • Verkünder der Einen Großen Wahrheit
  • Adventurer
  • ****
  • OSRzählspieler
  • Beiträge: 766
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Daheon
Re: [Fate Anpassung] Das Schicksal alter Schule
« Antwort #8 am: 12.01.2018 | 14:47 »
Hach, die bizarren Klassenmischungen von INMF. Wunderbar. :)

Ja, nicht wahr?  ;D

Hier lässt sich auch schon ein gravierender Unterschied zu OSR-Spielen feststellen. Sind dort SC erst mal unbeschriebene Papiere (für die sich erst ab der dritten Stufe die Namensfindung lohnt  ;)) sind bei Fate selbst in kurzer Zeit zusammengestellte Figuren schon recht interessant. In diesem Falle würde mich z.B. brennend interessieren, wie Andor, der barbarische Hexenmeister zum Piraten wurde, ob die Kultur der Katzenmenschen eher orientalisch oder Mantel-und-Degen-mäßig angehaucht ist, und ob die Minotauren grundsätzlich als eher intellektuelle Typen gelten. Hach, ich liebe das...
"Fantasy is escapist, and that is its glory. If a soldier is imprisoned by the enemy, don't we consider it their duty to escape? The moneylenders, the knownothings, the authoritarians have us all in prison; if we value the freedom of mind and soul, if we're partisans of liberty, then it's our plain duty to escape, and take as many people with us as we can." - Ursula K. Le Guin

Offline Daheon

  • Verkünder der Einen Großen Wahrheit
  • Adventurer
  • ****
  • OSRzählspieler
  • Beiträge: 766
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Daheon
Re: [Fate Anpassung] Das Schicksal alter Schule
« Antwort #9 am: 19.01.2018 | 13:38 »
So, schon mal ein bisschen weitergespielt.

Obwohl auch diese Sitzung recht unterhaltsam war, komme ich schon mal zu dem Zwischenergebnis, dass eine 1 zu 1 Umsetzung von Old School Dungeon Crawls zwar möglich, aber nicht optimal ist. Obwohl OSR-Spiele und Fate ergebnisoffen orientiert sind, haben sie doch unterschiedliche Methoden, dies zu erreichen. Interessanterweise empfand ich als SL die natürlichen Begrenzungen, die ein Dungeon mit sich bringt, als sehr einschränkend, obwohl ich dieses Gefühl mit den "passenden" OSR Regeln nicht habe.
Es scheint sinnvoller, sich beim Nutzen von OSR Material zu überlegen, welches Ziel ein einzelner Raum, eine Begegnung, eine Falle und so weiter haben, und dies dann mit den Werkzeugen von Fate umzusetzen.

Der "Von-Raum-zu-Raum-Test" wird aber erst noch einmal weitergehen. Im Idealfall entstehen daraus genug Konsequenzen und Aspekte, um eine eigenständige Geschichte zu befeuern.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Es bleibt also spannend. Zumindest für mich.  ;)
« Letzte Änderung: 19.01.2018 | 13:47 von Daheon »
"Fantasy is escapist, and that is its glory. If a soldier is imprisoned by the enemy, don't we consider it their duty to escape? The moneylenders, the knownothings, the authoritarians have us all in prison; if we value the freedom of mind and soul, if we're partisans of liberty, then it's our plain duty to escape, and take as many people with us as we can." - Ursula K. Le Guin