Autor Thema: Star Wars 8 war ein Box Office Erfolg. Ist er auch ein Publikumsliebling?  (Gelesen 13888 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Samael

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.949
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samael
Auf Wunsch der Moderation. Bitte passende Beiträge hierhin verschieben.
RPG-Interessen: Warhammer RPG, Dungeons & Dragons, OSR games
Aktuell aktiv mit: Swords and Wizardry

Online Samael

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.949
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samael
Replik meinerseits zu Chiungallas Meinung -- "2 Punkte sind nicht schlecht" (in der Umfrage hierzuboards): Ich meine, wenn ich aufgefordert bin einem Film 0 bis 5 Punkte zu geben, dann sind 2 bestenfalls "hat mich null berührt, gähn".
Und drei sind nicht "überdurchschnittlich", sondern "reißt mich nicht vom Hocker, hatte aber ein paar ganze nette Momente". Dementsprechend würde ich die Tabelle eben anders aufmachen als du, Chiu. Eher an Schulnoten orientiert, wo eine 4 (~ 2 Punkte) ja auch nicht so doll ist.

Aber so etwas ist ja sehr subjektiv und darüber ausführlich zu streiten macht wohl wirklich wenig Sinn. Und, da ich nicht der Euli bin, verkneife ich mir auch deine Tabelle zu "korrigieren".

Worauf man sich einigen kann ist, dass die Bewertung (hierzuboards) vielleicht "gemischt, aber überwiegend positiv" ausgefallen ist.

« Letzte Änderung: 31.12.2017 | 10:21 von Samael »
RPG-Interessen: Warhammer RPG, Dungeons & Dragons, OSR games
Aktuell aktiv mit: Swords and Wizardry

Offline Settembrini

  • Famous Hero
  • ******
  • AK20 des guten Geschmacks
  • Beiträge: 2.234
  • Username: Settembrini
    • le joueur de Prusse en exil
Der aktuelle Deltastand:

Durch das "Debakel" am Freitag hat sich der Abstand nochmal erhöht:

15-Day Total:
$483,762,228   

15-Day Total:
$686,361,421

Nach 15 Tagen liegt also TLJ 200 Millionen Dollar hinter dem Ergebnis von TFA. Die weltweiten Zahlen sind nicht so aktuell verfügbar, folgten aber bisher der selben Verlaufskurve. Aus Aktionärssicht liegt derzeit TLJ also ungefähr 400 Millionen Dollar hinter den Einnahmen von TFA.

Warum da keine Köpfe rollen sollten, soll mir mal einer erklären.
caveat lusor, sie befinden sich in einer Gelben Zone - Der PESA RHD warnt!

Abenteuerpunkt. das fanzine des autorenkollektivs.
--------------------------------------
Blog
PESA-FAQ[url]

Offline Issi

  • Patin der Issi Nostra
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.324
  • Username: Issi
Zitat
Warum da keine Köpfe rollen sollten, soll mir mal einer erklären.
Ich finde es eher interessant, dass das Thema so emotional aufgeladen ist (Wie bei keinem anderen Film), dass es von ent-täuschten Fans zu solchen Forderungen kommt.
Sind wir jetzt wieder im Mittelalter?
Fakt ist doch , wenn man TFA mal ausklammert (da Startfilm) läuft er so gut wie andere Star Wars Streifen davor auch.
Und zumindest nicht schlechter. Dabei ist er in China noch nicht mal angelaufen.  ;)

Offline Irian

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.378
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Irian
Ich halte das auch für mehr als lächerlich. Der Film wird ein dickes Plus einspielen, da beißt die Maus keinen Faden ab und den Aktionären ist es völlig furzegal, was die Fans vom Film halten, solange sie nur Dividenden oder Aktienkurssteigerungen bekommen.

Irgendeinen zweiten Teil mit dem ersten zu vergleichen ist doch völlig hirnrissig. Natürlich lockt der erste große Film (nach langer Zeit) wieder mehr Leute ins Kino. War doch z.B. bei Herr der Ringe auch so, da stanken die Teile 2&3 im Vergleich zu Teil 1 auch völlig ab, was die Einnahmen anging - trotzdem war die Trilogie ingesamt ein Mega-Erfolg.

Und ehrlich gesagt, mir ist das auch völlig egal: Die Filme sind gut genug, dass ich auch in Teil IX reingehen würde - aber selbst wenn es keinen Teil IX geben würde, wäre es mir egal, dafür waren die Filme dann auch nicht gut genug, dass ich da ne Träne nachweine, es kommen andere ;-)
Hinweis: Wenn ich schreibe "X ist toll" oder "Y ist Mist", dann ist das meine persönliche Meinung und beinhaltet keinerlei Aufforderung, X zu kaufen oder Y zu boykottieren. Im Zweifelsfall denkt euch einfach vor jeden Satz "Meiner Meinung nach..." dazu. Und nur weil ihr X für schlecht und Y für toll findet, bedeutet das nicht, dass wir uns nun hassen müssen. Jedem das seine. Ansonsten stehe ich für Duell-Forderungen (oder auch "drüber reden") jederzeit per PM zur Verfügung.

Offline Der Nârr

  • Legend
  • *******
  • "@[=g3,8d]\&fbb=-q]/hk%fg"
  • Beiträge: 5.286
  • Username: seliador
Ich halte das auch für mehr als lächerlich. Der Film wird ein dickes Plus einspielen, da beißt die Maus keinen Faden ab und den Aktionären ist es völlig furzegal, was die Fans vom Film halten, solange sie nur Dividenden oder Aktienkurssteigerungen bekommen.
Hast du dir die Entwicklung der Disney-Aktie mal angesehen?
Spielt aktuell Arcane Codex, Traveller (MgT2)
Spielleitet gelegentlich MgT2
In Planung Fate Core

Chiungalla

  • Gast
Hast du dir die Entwicklung der Disney-Aktie mal angesehen?

Ja. Sie hat Anfang Dezember einen großen Satz nach oben gemacht, davon in der Zwischenzeit eine Menge wieder verloren, wird aber trotzdem den Dezember stärker abschließen als sie ihn begonnen hat. Und sie hat damit in den letzten 3 Monaten > 5% zugelegt.

Was soll also die Frage?

Edit:
Für mich bedeutet dies, dass die Börse und die Aktionäre sehr wohl grundsätzlich zufrieden sind mit dem Einspielergebnis. Am Ende haben sie alle fetten Profit gemacht und ziemlich sicher auch nicht (viel) mehr als die aktuell realisierte Summe erwartet. Der eine oder andere wird sich mehr erhofft haben und seine Anteile abgestoßen haben, aber es war wohl sehr viel Nachfrage für die frei werdenden Aktien da, weshalb der Kurs trotzdem grundsätzlich gestiegen ist.
« Letzte Änderung: 31.12.2017 | 11:56 von Chiungalla »

Offline Der Nârr

  • Legend
  • *******
  • "@[=g3,8d]\&fbb=-q]/hk%fg"
  • Beiträge: 5.286
  • Username: seliador
Ähm, Fragen gehören zu einer Diskussion dazu, z.B. wenn man genauer wissen möchte, wie jemand etwas meint. Irian hat über die Aktienentwicklung geschrieben, da wollte ich mir seine Expertise dazu anhören.

Ich bin da aber auch nicht auf dem aktuellen Stand hinsichtlich der Steuerreform. Ist die jetzt durch?

Einen riesigen Star Wars FILM Bonus für die Aktie sehe ich da aber nicht (ich weiß aber auch nicht, wie man das ausrechnen kann, wie groß der Einfluss eines singulären Ereignisses auf eine Aktie wie die Disney-Aktie ist). Aber darum meine ich ja, dass man das Komplettpaket sehen muss, nicht nur die doofen Einspielergebnisse. (Oder gar den Aktienkurs.) Von denen ich gar nicht beurteilen kann, ob die wirklich so schlecht sind. Auch wenn der Film nicht so viel einspielt wie Die Schöne und das Biest (ein solches Ergebnis im Jahr reicht ja auch), mir fehlt da ein bisschen der Vergleich zu anderen Filmreihen. Aber man kann den Film ja auch kaum für sich betrachten, Star Wars ist ja eine Marke und der Film vielleicht augenscheinlich der wichtigste Teil der Marke, aber ehrlich gesagt werde ich täglich öfter mit vielen anderen Star Wars Artikeln konfrontiert als dem Film. Die Aufgabe des Films ist es, dazu beizutragen, dass Star Wars unser ganzes Leben durchzieht. Sei es beim Müsli, der Darth Vader-Kaffeetasse oder der Bettwäsche.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Spielt aktuell Arcane Codex, Traveller (MgT2)
Spielleitet gelegentlich MgT2
In Planung Fate Core

Offline Irian

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.378
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Irian
Ah, es war keine rethorische Frage. Klang auch für mich so, als wolltest du was andeuten. ;-) Tatsächlich scheint TLJ die Aktienkurse wieder angekurbelt zu haben, aber auf das Hoch von Anfang des Jahres kommt Disney trotzdem nicht wieder, dafür war der Abstieg seit damals einfach zu groß (und der Anstieg nun zu gering). Insgesamt scheint (für mich, als Laien) TLJ ein wenig was gebracht zu haben, kursmäßig, aber keine plötzlichen Höhenflüge.
Hinweis: Wenn ich schreibe "X ist toll" oder "Y ist Mist", dann ist das meine persönliche Meinung und beinhaltet keinerlei Aufforderung, X zu kaufen oder Y zu boykottieren. Im Zweifelsfall denkt euch einfach vor jeden Satz "Meiner Meinung nach..." dazu. Und nur weil ihr X für schlecht und Y für toll findet, bedeutet das nicht, dass wir uns nun hassen müssen. Jedem das seine. Ansonsten stehe ich für Duell-Forderungen (oder auch "drüber reden") jederzeit per PM zur Verfügung.

Chiungalla

  • Gast
@ Der Narr:
Hatte die Frage auch als rhetorisches Stilmittel betrachtet. Daher meine Antwort. Sorry wenn sie nicht so gemeint war.

Beim Aktienkurs sollte man stets beachten, dass der Film ja schon vor seinem Erscheinen im Hinblick auf sein Potential eingeschätzt wird. Rechnen die Aktionäre damit, dass der Film eine Milliarde einspielt, dann ist das schon Monate vorher im Kurs enthalten. Teilweise schon seit Ankündigung des Films und dann jeweils angepasst in Folge von News zur Produktion u.s.w.

Und natürlich wird es attraktiver auf das fette Plus durch den Film zu "wetten", wenn der Film unmittelbar bevor steht, weil das Geld nicht für so lange Zeit gebunden wird. Das könnte den Kursverlauf im Dezember teilweise erklären. Viele Aktionäre werden sich noch kurz vor Filmstart Aktien gekauft haben, und die abgestoßen haben sobald die ersten Erfolgsmeldungen vom Startwochenende den Aktienkurs gepushed haben. Sell on good news halt.

Steigt der Aktienkurs infolge des Einspielergebnisses, dann deshalb, weil die Spekulanten den Ertrag zu konservativ geschätzt haben.
Fällt er hinterher, dann deshalb weil sie ihn zu positiv bewertet hatten.

Beides ist hier wohl nicht wirklich im gravierenden Umfang geschehen.

Und was die Steuerreform angeht:
Das begünstigt ja die gesamte US-Wirtschaft. Und der Dow Jones Index ist nicht so stark gestiegen wie Disney.
« Letzte Änderung: 31.12.2017 | 12:59 von Chiungalla »

Offline Settembrini

  • Famous Hero
  • ******
  • AK20 des guten Geschmacks
  • Beiträge: 2.234
  • Username: Settembrini
    • le joueur de Prusse en exil
Ich finde es eher interessant, dass das Thema so emotional aufgeladen ist (Wie bei keinem anderen Film), dass es von ent-täuschten Fans zu solchen Forderungen kommt.
Sind wir jetzt wieder im Mittelalter?
Fakt ist doch , wenn man TFA mal ausklammert (da Startfilm) läuft er so gut wie andere Star Wars Streifen davor auch.
Und zumindest nicht schlechter. Dabei ist er in China noch nicht mal angelaufen.  ;)

Nö, so meinte ich das nicht, mittelalterlich.

Einfach nur als Beobachtung was beim DCEU passiert ist.
caveat lusor, sie befinden sich in einer Gelben Zone - Der PESA RHD warnt!

Abenteuerpunkt. das fanzine des autorenkollektivs.
--------------------------------------
Blog
PESA-FAQ[url]

Offline Issi

  • Patin der Issi Nostra
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.324
  • Username: Issi
@
Settenbrini

Dir hat 7 nicht gefallen und Dir hat 8 nicht gefallen.
Und der Regisseur von Teil 7 wird Teil 9 drehen.
Der Regisseur von Teil 8 bekommt eine neue Triologie.
Ist bis jetzt irgendein Kopf gerollt?
Scheinbar nicht.
Die Chance , dass dir Teil 9 gefallen könnte, geht damit wohl gegen Null.
Damit ist diese Triologie also für Dich verloren. Was regst Du Dich dann noch drüber auf?
Für Teil 9, den Du Dir sowieso nicht anschauen willst?
Macht doch gar keinen Sinn.

Disney tut das sicher nicht. Es gibt genug neue Fans, die die alten Fans ersetzen werden, so,  dass man ein Bisschen Schwund sicherlich vertragen kann.

 
« Letzte Änderung: 31.12.2017 | 14:14 von Issi »

Offline Settembrini

  • Famous Hero
  • ******
  • AK20 des guten Geschmacks
  • Beiträge: 2.234
  • Username: Settembrini
    • le joueur de Prusse en exil
Das bißchgen Schwund sind hier derzeit 400 Millionen Dollar Wert. Tendenz steigend.

Was interessiert Dich überhaupt meine Meinung, kann ich genauso fragen. In einem Forum...

Mal ein anderer Blickwinkel:https://www.youtube.com/watch?v=lE-j1J1du2U
caveat lusor, sie befinden sich in einer Gelben Zone - Der PESA RHD warnt!

Abenteuerpunkt. das fanzine des autorenkollektivs.
--------------------------------------
Blog
PESA-FAQ[url]

Offline Issi

  • Patin der Issi Nostra
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.324
  • Username: Issi
@
Settembrini

In einer Sache hast Du natürlich Recht: So interessant sind einzelne Meinungen nicht.  :)

Offline Ein Dämon auf Abwegen

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.625
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Ein Dämon auf Abwegen
    • Derische Sphaeren
Geld wird der Film wohl genug machen, Gefahr ist wohl ehr dass die Einnamen für zukünftiger Filme darunter leiden (bzw. angepisste fans weniger anderes Star Wars Zeug kaufen).

Publikumsliebling ist schwer zu sagen, aber es gibt definitiv weit mehr negative Videos über Last Jedi auf Youtube o.ä. als sagen wir mal über die Marvel Filme.

Merke: Neue Regeln zu erfinden ist nicht schwer, unnötige Regeln zu erkennen und über Bord zu werfen erfordert bedeutend mehr Mut und Sachverstand.

Butt-Kicker 100%, Tactician 83%, Power Gamer 75%, Storyteller 75%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Method Actor 17%

alexandro

  • Gast
Es ist keine Statistik, es ist einfach Fakt: Viel weniger Tickets werden verkauft.
Und wer das leugnet, vergeht sich an der grundlage jedweder Diskussion. Wer nichtmal simpelste Fakten anerkennt, wie soll ich mit denen über Sachen reden, wo man tatsächlich interpretieren muß?

Du hast dich auf Drop bezogen und damit auf statistische Daten (welche du dann nach Gonzo umgedeutet und bei denen du die Werte mal eben um ein paar Prozentpunkte korrigiert hast (damit es zu "OMG, mehr als die Hälfte der ersten Woche/der ersten Woche von TFA" passt) und Korrelationen abgeleitet hast, wo keine sind) - das kann hier jeder hier nachlesen.

Wenn dir das nicht klar ist, dann ist dir nicht zu helfen (deine Beschimpfung nehme ich nicht ernst, da du dies schon mehrfach behauptet hast - und dich selbst doch nie dran halten konntest - wer jemanden als mehrfach als "nicht satisfaktionsfähig" bezeichnet, diesen jemand dann aber immer wieder und wieder zum Duell fordert, der hat sich die Bezeichnung "Diederich Heßling, ehrenhalber" redlich verdient :-X ).
« Letzte Änderung: 1.01.2018 | 06:25 von alexandro »

alexandro

  • Gast
Hier in Worten (weil ihr vor Zahlen Angst habt, oder sie nicht ertragt???):

Auch am Freitag sinken die Besucherzahlenfür TLJ. Das ist eine sehr ungewöhnliche Entwicklung, daß an einem WE weniger Leute ins Kino gehen.

Schauen wir uns doch mal die Zahlen an:
Freitag 29. 12.2017 (15. Tag): $19,064,000 (-2.2% / -23%)
Samstag 30.12.2017 (16. Tag): $19,943,000 (+4.6% / -31.6%)
Sonntag 31.12.2017 (17. Tag): $13,439,000 (-32.6% / -23.8%)

Wir sehen einen leichten Verlust am Freitag, einen leichten Gewinn am Samstag und einen deutlichen Verlust an Silvester (aber: wer geht da ins Kino?).

Schauen wir uns im Vergleich die korrespondierenden Zahlen von TFA an:
Freitag 1.1.2016 (15. Tag): $34,394,152 (+50% / -30.3%)
Samstag 2.1.2016 (16. Tag): $34,368,250 (-0.1% / -39.4%)
Sonntag 3.1.2016 (17. Tag): $21,479,271 (-37.5% / -50.2%)

Hier sehen wir am Freitag ein Plus gegen dem Vortag (wie gesagt: im Vergleich zu Silvester muss das Ergebnis am nächsten Tag besser sein), aber ein deutlicheres Defizit zur Vorwoche, als bei TLJ. Schaut man sich den Drop in der dritten Woche von TFA an, dann ist dieser Film der Kurzstreckensprinter, der mit Tempo vorlegte und welchem schnell die Puste ausging, während TLJ eher gemächlich loslegte, aber auf lange Sicht deutlich mehr Kondition zu zeigen scheint.

Wulfhelm

  • Gast
Ich weiß nicht genau, welche Zahlen hier bisher diskutiert wurden: Aber dass TLJ finanziell erheblich weniger erfolgreich sein wird als TFA, ist ja wohl hoffentlich jedem klar.

TFA (was ja auch mal innerhalb der USA der finanziell erfolgreichste Film - ohne Inflationsbereinigung allerdings - aller Zeiten war) hat weltweit etwa 2 Milliarden Dollar eingespielt.
TLJ hat nach 2 Wochen Laufzeit etwa eine Milliarde eingespielt. Und solche "legs", dass er nach den ersten zwei Wochen nochmal so viel verdient wie er in dieser Zeit eingespielt hat, hat kein Film. Und TLJ dem Anschein nach bestimmt nicht.

Ich denke mal, so 1,3 Milliarden weltweit kommen dabei letzten Endes herum.

Offline Ein Dämon auf Abwegen

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.625
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Ein Dämon auf Abwegen
    • Derische Sphaeren
TLJ hat nach 2 Wochen Laufzeit etwa eine Milliarde eingespielt. Und solche "legs", dass er nach den ersten zwei Wochen nochmal so viel verdient wie er in dieser Zeit eingespielt hat, hat kein Film. Und TLJ dem Anschein nach bestimmt nicht.
In China ist er noch nicht angelaufen, da dürfte er schon noch eine größere Summe einnehmen, aber ich bin auch irgendwie skeptisch das er wirklich die 1,6 Mio schafft die momentan prognostiziert werden.
Merke: Neue Regeln zu erfinden ist nicht schwer, unnötige Regeln zu erkennen und über Bord zu werfen erfordert bedeutend mehr Mut und Sachverstand.

Butt-Kicker 100%, Tactician 83%, Power Gamer 75%, Storyteller 75%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Method Actor 17%

Offline Archoangel

  • superkalifragilistigexpialigetisch
  • Legend
  • *******
  • Stimme der Vernunft
  • Beiträge: 4.299
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Archoangel
Also wenn man schon den Aktienkurs miteinbeziehen möchte, dann sollte man sich den langfristig anschauen ... Episode 7 Start => 2 Wochen später: 89 auf 112 ; Episode 8 Start => 2 Wochen später: 92 auf 90. Insofern kann man schon sagen, dass der wahrgenommene Erfolg (durch die Shareholder) von TFA deutlich höher liegt, als der vom 8er. Obwohl letzterer (in meinen Augen) der bessere Film war. Wobei bei Disney natürlich nicht nur SW den Kurs beeinflusst.

Nach handelsblatt setzt Disney ja geradezu auf Star wars, da das TV-geschäft ziemlich "mau" läuft und sie gegen NetFlix sowas von abkacken. Deshalb wird Rian Johnson ja auch eine neue Star Wars Trilogie drehen (10-12?) und sie wollen eine StarWars Fernsehserie auf den Markt schmeißen. Seit der Ankündigung im November hat das der Aktie einen relativen Höhenflug beschert, insofern scheinen die Aktionäre wohl ganz zufrieden mit der Entwicklung zu sein. gerade wenn man die Börse als Ganzes betrachtet kann Disney aktuell recht zufrieden sein. Klar; zur Zeit von 7 hat die Aktie besser gezogen, aber man darf bei Aktien eben die langfristige Entwicklung nicht aus den Augen lassen; und da geht es eben beständig nach oben.
4E Archoangel - Love me or leave me!

Methuselah-School GM

Ideologie ist der Versuch, den Straßenzustand durch Aufstellung neuer Wegweiser zu verbessern.

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 16.586
  • Username: Rhylthar
Und im Vergleich mit Netflix erstmal 2019 abwarten, wenn Disney-Filme dort nicht mehr gezeigt werden dürfen, sondern Disney seinen eigenen Streaming-Dienst hat.

Ansonsten, was Archo sagt. Ich halte die Zahlen bezogen nur auf den Film eh etwas für überbewertet, da man sich besser die Franchise im Ganzen ansehen sollte. Was für Star Wars noch über den Tisch gehen wird, immer schön mit Geld für Disney, ist sicherlich nicht wenig und wird die Aktionäre schon beruhigen (wenn Zahlen veröffentlicht werden).
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Kowalski

  • Hero
  • *****
  • Hinterm Mond
  • Beiträge: 1.695
  • Username: Kowalski
Also wenn man schon den Aktienkurs miteinbeziehen möchte, dann sollte man sich den langfristig anschauen ... Episode 7 Start => 2 Wochen später: 89 auf 112 ; Episode 8 Start => 2 Wochen später: 92 auf 90. Insofern kann man schon sagen, dass der wahrgenommene Erfolg (durch die Shareholder) von TFA deutlich höher liegt, als der vom 8er. Obwohl letzterer (in meinen Augen) der bessere Film war. Wobei bei Disney natürlich nicht nur SW den Kurs beeinflusst.

Nach handelsblatt setzt Disney ja geradezu auf Star wars, da das TV-geschäft ziemlich "mau" läuft und sie gegen NetFlix sowas von abkacken. Deshalb wird Rian Johnson ja auch eine neue Star Wars Trilogie drehen (10-12?) und sie wollen eine StarWars Fernsehserie auf den Markt schmeißen. Seit der Ankündigung im November hat das der Aktie einen relativen Höhenflug beschert, insofern scheinen die Aktionäre wohl ganz zufrieden mit der Entwicklung zu sein. gerade wenn man die Börse als Ganzes betrachtet kann Disney aktuell recht zufrieden sein. Klar; zur Zeit von 7 hat die Aktie besser gezogen, aber man darf bei Aktien eben die langfristige Entwicklung nicht aus den Augen lassen; und da geht es eben beständig nach oben.

Und, und das sollte man nie vergessen, Disney hat viele Einnahmetöpfe, es ist immer das Gesamtergebnis und die jeweiligen Ausblicke die den Kurs mitbestimmen.
Aktien sind selten monokausal getrieben. Gut, bei Firmen wie Apple mit einer überschaubaren Produktpalette sind es die iPhones, früher die iPads und noch früher die iMacs die fast vollständig den Kurs und den Erfolg bestimmten. Gerade bei Filmen kommt es auch darauf an wie die finanziert sind. Da ist manchmal die Abschreibung das einzige was zählt. Plus, wenn man gut verhandelt hat, die Rechte mit dem Franchise zu werben. So nach dem Motto: Gebt uns 5 Millionen als Beteiligung für den Film und dafür dürft ihr mit dem Film werben wenn ihr gebratene Buletten im Pappbrötchen verkauft.

Wenn z.B. VW mit Kid im Darth Vader Kostüm wirbt, dann flossen bestimmt Gelder in Richtung Lucas/Disney.
Als Marke ist Star Wars schon lange nicht mehr nur auf Filme angewiesen.
Bitcoin = Drown the poor

Chiungalla

  • Gast
Das bißchgen Schwund sind hier derzeit 400 Millionen Dollar Wert. Tendenz steigend.

Nur wenn überhaupt zu erwarten gewesen wäre, dass Episode VIII genau so erfolgreich wird wie Episode VII.
Das ist die Annahme die fast allen Deinen Überlegungen zu Grunde liegt. Warum? Wie begründest Du diese Annahme?

Star Wars VII war ein außergewöhnlich erfolgreicher Film. Es ist der dritterfolgreichse Film aller Zeiten.
Wieso ist Deine Erwartungshaltung solche außergewöhnlichen Erfolge in Serie zu produzieren?
Und warum ist das der Maßstab den Du anlegst um Episode VII so darzustellen als wäre es ein Misserfolg.

Disney macht mit Episode VII wahrscheinlich mehrere hundert Millionen Gewinn.
Das ist ein Erfolg. Alltäglicher in seinen Ausmaßen als Episode VII. Aber dennoch ein beachtlicher wirtschaftlicher Erfolg.

Wulfhelm

  • Gast
Denkt ihr eigentlich auch mal daran, dass Disney für die Star Wars-Rechte auch erst mal 4,3 Milliarden auf den Tisch legen musste? Sowas verschiebt die Erwartungshaltung bzgl. der Einspielergebnisse auch ein ganz klein wenig...

Chiungalla

  • Gast
Die 4,3 Milliarden haben sie, so weit ich weiß, nicht nr für die Rechte bezahlt, sondern auch für alle Firmen von George Lucas. Und auch für die Rechte an den alten Filmen, die über DVDs und Blurays ja immer noch Geld in die Kasse spülen.

Und Du vertauschst da gerade meiner Einschätzung nach Ursache und Wirkung:

Die hohen Erwartungen waren der Grund für den Preis.
Der Preis ist nicht Ursache für übertrieben hohe Erwartungen.

Und die Erwartungen die man für den Preis an das Franchise stellt wurden von Episode VII ziemlich sicher meilenweit übertroffen und von Episode VIII wahrscheinlich erfüllt.

Letztendlich spielen die Filme über Blurays, Fernsehrechte, Lizenzen für Online-Anbieter u.s.w. ja auch nochmal richtig Geld in die Kassen. Und es ist gut möglich, dass sich Disney so langsam schon der Gewinnzone bei dem Kauf nähert. Mit Han Solo und Episode IX dürften sie die wohl erreichen.
« Letzte Änderung: 1.01.2018 | 22:12 von Chiungalla »