Tanelorn.net

Autor Thema: [Arwaan] Religionen - Konzept - Ideen  (Gelesen 196 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Fasuhl

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 45
  • Username: Fasuhl
[Arwaan] Religionen - Konzept - Ideen
« am: 4.01.2018 | 09:17 »
Götter definieren sich nach dem Glauben, umso mehr Wesen an einen Gott glauben umso Mächtiger wird dieser. Ob die „acht“ nun Götter oder ehemalige sterblichen sind weis man nicht zu sagen. Der Prophet ist der auch ein Gott?

Glaube ist auf Arwaan vielfältig, und alle Wissen das er existiert, die Götter existieren. Nur welche Lehren sind damit verbunden? Das ist der Kern der Sache, wir haben zwar sieben Götter haben aber dazu 72 Auslegungen. In den Göttern liegt jede Gesinnung verankert, es sind unsterbliche und sie stehen für eine Sache und schon längst habe sie sich über Moral erhoben.

Die acht Götter dienen dem Kosmischen ganzen (Dies ist wohl der einzige echte Gott), den dieser existierte schon immer, wobei es könnte auch die heißen, es weis ja niemand welches Geschlecht der Kosmos hat, manchmal ist es eine Mutter, manchmal ist es ein Vater und manchmal ist es ein Ding.

Die drei großen Propheten waren alle „Gesanden des Kosmos“. Sie hatten Diener und Jünger, man weis aber auch das die Propheten keinen Glauben benötigen ganz wie ihr Schöpfer, aus diesem Grund wissen alle von deren Existenz, aber dienen den anderen Götter.

Es kommt durchaus in Arwaan vor dass es Tempel mehrere Götter gibt. Sie alle haben Schnittmengen (was man an der Gesinnung erkennt), manchmal ist es fast wichtiger die Gesinnung des Tempels zu kennen statt den eigentlichen Gott.

Die acht Götter (diesen Götter sind die Wochentage benannt, da jede religiöse Richtung den Verräter sucht ist diesem kein Wochentag gewidmet) – Götter die als Verräter in machen Kulturen und Religionen betrachtet werden sind hier mit einem „X“ gekennzeichnet.

1.Baum (w)– Pflanzen, Tiere, Ackerbau,
2.(X) Hammer (m)– Handwerk, Wissenschaft,
3.(X) Liebe (m & w)– Kunst, Schönheit, Eifersucht, Verlustangst, Sexualität, Lust, Feste, Freude
4.Schwert (m) – Schutz, Krieg, Kampf, Wettstreit, Hass, Wut
5.Reichtum (w)– Schätze, Gold, Glück, Diebstahl, Handel, Betrug, Neid, Adel
6.(X) Magie (m) – die vier Elemente, Rätsel
7.(X) Erneuerung und Tod (w)– Heilung, Untot, Tod, Auferstehung, Gift, Trauer, Krankheit
8.(X) Der Planet(m & w) – Meere, Berge, Wüsten, Sonne, die Monde

Ordnung und Chaos sind Aspekte jeder Gottheit.

Das derzeitige Schisma besteht darin das der letzte Prophet Arwaan, acht Gefolgsleute hatte, einer dieser Gefolgsleute erschlug ihn. Bis heute ist es umstritten wer dies war. So hat jede Glaubensrichtung einen Verräter, dieser wird anerkannt, aber aus dem Pantheon gestrichen (hat also auch keinen Wochentag). Zudem hat jede Region kulturelle Ausprägungen der Götter. Zudem gibt es einen Streit der Religionen wer der Legitime Nachfolger des Propheten ist. Denn nach dem Mord war das Misstrauen untereinander so groß das alle acht sich trennten. Manche trafen sich auch wieder, was heute so ausgelegt wird (von manchen Religionen, das dies nicht die Verräter sein könnten, aber vielleicht gab es auch mehrere Verräter, wobei die meisten Religionen von einem Verräter ausgehen)

Wohin gingen sie?

Reichtum und Schwert sind heute in Septor beigsetzt
Hammer ist in Flekten zu finden
Der Planet soll direkt am Nordpol seine Ruhestätte gefunden haben
Magie zog weit in den Osten
Baum wanderte rastlos durch die Welt
Erneuerung wurde das letzte mal in Skrik gesehen
Liebe wandert auch rastlos durch die Welt

 Religiöse Prägungen und Streitigkeiten

 Die Wissenden
Orte: Krüsten, Nebelinseln und Teile vom Middenreich
Verräter: Die Liebe – sie macht träge verwirrt die Sinne und ist das verlogene ungehorsame Weib

Septonen
Orte: Große Teile vom Middenreich, Ordensland, Shephanim, Septor
Verräter: Magie, wollte der Eigentliche Herrscher sein

 Die Wahrhaften
Orte: Teile von Lustria, Babten, Liarek, Korsarenreiche und Teile von Ruotsen
Verräter: Sie glauben das Arwaan ein falscher Prophet war, deswegen wurde er von allen erschlagen. Die Wahrhaften können deswegen keine anderen Religionen tolerieren weil immer ein Aspekt von den anderen Verachtet wird. Der Kalender der Wahrhaften hat 8 Tage. Sie warten auf den „echten“ Propheten der wiedergeboren wird

 Die Zeitlosen
Orte: Palis, Teile von Seepten, teile von Lustria
Verräter: Der Glaube an den Planeten ist Frevelhaft, da er ein Teil vom Kosmos ist, ist er Unnütz, er muss es gewesen sein, den nur so hatte seine Existenz einen Grund

 Die Alten
Orte: ganz Arwaan
Verräter: alle, Arwaan war ein Täuscher, nach dem zweiten Propheten konnte kein mehr kommen, den sie erwarten die Erlösung dieser hat Arwaan nicht gebracht, deswegen ist dieser Glaube nicht richtig – dieser Glaube wird in vielen Ländern verfolgt und nur im Geheimen ausgeübt. Auch hier hat der Kalender acht Tage

Die Gegenwärtigen
Orte: Sonnenfeld, Teile von Seepten, und Teile von Shephanim
Verräter: Erneuerung und Tod – sie wäre doch in der Lage gewesen Arwaan zurück zu holen, da sie das nicht getan hat muss sie die Verräterin sein

 Die Elementaren
Orte: Balen, Teile von Liarek, Teile von den Korsarenreiche
Verräter: es gibt nur einen Gott und das ist die Magie, es war schon immer klar das alle anderen der Magie dienen, den sie ist die einzig wahrhafte Kraft, alle anderen sind nur Illusionen und Täuschungen und somit auch ein Aspekt der Magie.

 Der Ursprung
Orte: Barbarenreiche (Niemandsland), Vikten und Ruotsen
Verräter: Der Hammer, er ist schwach, ein Krieger schmiedet selbst sein Schwert, ein Bauer baut sich sein Haus und alles lässt sich mit Hilfe von Magie errichten. Der Hammer wollte seinen eigenen Gesetze schaffen, basierend auf Logik und Kausalität dies ist Frevelhaft da wir niemals die Welt verstehen werden und dies als Sterbliche auch nicht sollen.

Nun habt ihr Ideen, Kritik, Änderungsvorschläge, usw.
ich habe das noch in ein anderes Forum bhgier geschrieben, wobei es mir hier weniger um Regeln geht (das ist eher der andere Eintrag) sondern eher um den Inhalt.

Gerade die acht Götter und deren Aspekte machen mich noch nicht so Glücklich (also die Zahl ist verhandelbar und die Aspekte auch)
« Letzte Änderung: 4.01.2018 | 09:22 von Fasuhl »

trendyhanky

  • Gast
Re: [Arwaan] Religionen - Konzept - Ideen
« Antwort #1 am: 13.01.2018 | 13:16 »
Zitat
Nun habt ihr Ideen, Kritik, Änderungsvorschläge, usw.

Kommt darauf an  unter welchem Gesichtspunkt man das betrachtet

Aus der Perspektive eines Weltenbauers ist dein Text wohl eine nützliche Rohskizze, von der man dann weitergehen kann

Aus der Perspektive eines Spielers/Lesers ist dein Text uninteressant und hat 0 Mystik

Du müsstest dir überlegen, wer dein Publikum is:
Geht es dir nur darum, hier im Forum Ideenkonstrukte und Memos/Skizzen zu posten, dann ist das passend

Willst du aber eher Texte posten für Leser/Spieler, dann wäre eine andere Herangehensweise besser
Mehr Fleisch auf den Knochen, z.B. coole, spannende Mythologien, Göttergeschichten oder so
Irgendwelche blutleeren, staubtrockenen Listen, die außerdem jedes Geheimnis der Götter im Fließtext offenbaren, sind dann nicht so passend

Viel Spaß beim Basteln!  ;)