Autor Thema: Beste zeit  (Gelesen 46337 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.291
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Beste zeit
« Antwort #25 am: 9.01.2003 | 11:55 »
Ich bevorzuge, den Namen gar nicht aussprechen zu müssen... 8)
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Dash Bannon

  • Sultan des Cave of Wonders
  • Titan
  • *********
  • Was würde Dash Bannon tun?
  • Beiträge: 14.047
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dorin
Re: Beste zeit
« Antwort #26 am: 9.01.2003 | 12:48 »
warum?
früher oder später fallen ja alle Chars dem Wahnsinn anheim.
Iäh!Iäh!

habe mal gelesen dass mans tatsächlich Cutulu ausspricht, aber da gibts glaube ich mehrer Möglichkeiten
Es gibt drei Arten etwas zu tun. Die richtige Art, die falsche Art und die Dash Bannon Art.

Offline 6

  • Der Rote Ritter
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 30.236
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re: Beste zeit
« Antwort #27 am: 9.01.2003 | 13:17 »
In TOON wird es Katschulu ausgesprochen. ("Crawl of Catchoolu") ;)
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Gast

  • Gast
Re: Beste zeit
« Antwort #28 am: 15.01.2003 | 08:35 »
Für ausgiebige cthuloide Diskussionen empfehle ich auch das http://www.cthulhu-forum.de

Offline Vale waan Takis

  • antik und dekadent
  • Legend
  • *******
  • Zeit für eine Challenge
  • Beiträge: 4.784
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vale waan Takis
Re: Beste zeit
« Antwort #29 am: 13.02.2003 | 11:48 »
Eigentlich kann man aus allen Epochen was machen.
Bei Cthulhu now ist es vielleicht etwas schwieriger die richtige Atmosphäre aufkommen zu lassen (bzw. es ist mir noch nicht 1oopro gelungen). Auch spielt die Charaktermotivation eine wichtige Rolle.
Ein Char der sich in seinen vier Wändne verschanzt umgeben von einem mächtigen Sicherheitsdienst der ihn Rund um die Uhr bewacht ist schwer zu motivieren (aber ich laß mir für nächstes mal was einfallen  ;D HAR HAR) Seid ihr nicht willig so brauch ich Gewalt  ;)
Ich denke das auch die heutige moderne Welt verdammt unheimlich sein kann. Sogar die Straßen einer Großstadt des Nachts...
Back

Offline Jessil

  • Survivor
  • **
  • Was soll schon passieren?
  • Beiträge: 83
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jessil
Re: Beste zeit
« Antwort #30 am: 4.04.2003 | 14:15 »
Für Cthulhu-Now gibt es auch noch die Möglichkeit, die Delta Geen bietet. Da ist es auch ganz leicht die Motivation für die Charaktere zu finden. Es ist schließlich ihr Job. ;)

Ansonsten ist es auch so recht leicht eine Cthulhu-Now Kampagne zu spielen mit allen schon genannten Vorteilen ohne eine extra dunkle Gegenwart zu erschaffen, wie Lord Tarel das vorgeschlagen hat.

Ich persönlich kann für Cthulhu-Now die Nocturnum (ich hoffe das ist richtig geschrieben) Kampagne empfehlen. Allerdings gibt es die bis jetzt nur auf englisch aber als D100 UND D20 Version.

Ansonsten sind die 20er Jahre natürlich die Haupperiode für Cthulhu. Nur sollte man ab und zu über den Tellerrand blicken und bekommt dort vieles geboten.
Fürchtet nicht mich, fürchtet Denjenigen, der nach mir kommt!

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.291
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Beste zeit
« Antwort #31 am: 4.04.2003 | 15:21 »
Ich überlege grade eine Cyberthulu Kampagne zu machen...
Erst ein paar ganz normale Cyberpunk Abenteuer..
Und dann wenn keiner damit rechnet gehts los...
Am Anfang noch nette Andeutungen, dann ein bisschen Virtual Reality, so dass niemand weiss, obs real war oder nicht. Dann noch ein Abenteuer, was ihnen keiner glaubt...
Und dann gehts richtig zur Sache...
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Gast

  • Gast
Re: Beste zeit
« Antwort #32 am: 4.04.2003 | 15:25 »
Cool! 8)

Halt mich unbedingt auf dem laufenden.

BTW: In der CW4 ist ein Katzulhu-Abenteuer drin, mit einem bösen Rollenspieler als Antagonisten...

Offline Bitpicker

  • /dev/gamemaster
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.506
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bitpicker
    • Nyboria - the dark side of role-playing
Re: Beste zeit
« Antwort #33 am: 12.06.2003 | 13:34 »
Bisher habe ich Cthulhu nur 1890 / 1920 gespielt. Mit der modernen Zeit werde ich hier nicht warm - weil es in 1890 / 1920 schon eine gewisse Technikgläubigkeit gibt, aber es noch auf den geographischen und wissenschaftlichen Landkarten genug weiße Flecke gibt, wo sich Große Alte verbergen können. Heutzutage könnte R'lyeh für keine fünf Sekunden aus dem Pazifik dippen, ohne dass wir es alle binnen kurzem wüssten...

Was es noch gibt: Cthulhupunk von Gurps. Cyberpunk-/Cthulhu-Crossover. Habe ich aber noch nicht gespielt, weil die obigen Gründe in der Zukunft natürlich noch gravierender sind.

Robin
Wie heißt das Zauberwort? -- sudo

(Avatar von brunocb, http://tux.crystalxp.net/)

Offline Vale waan Takis

  • antik und dekadent
  • Legend
  • *******
  • Zeit für eine Challenge
  • Beiträge: 4.784
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vale waan Takis
Re: Beste zeit
« Antwort #34 am: 12.06.2003 | 13:39 »
Für Cthulhu-Now gibt es auch noch die Möglichkeit, die Delta Geen bietet. Da ist es auch ganz leicht die Motivation für die Charaktere zu finden. Es ist schließlich ihr Job. ;)

Und grade das stört mich persönlich. Der Reiz an Cthulhu ist doch gerade die Unwissenheit. Das langsame eintauchen in den Mythos.

Deswegen habe ich es abgelehnt delta green zu spielen. Da fehlt mir einfach das wichtigste am SPiel.
Back

Gast

  • Gast
Re: Beste zeit
« Antwort #35 am: 12.06.2003 | 16:38 »
Vielleicht meinen die Jungs ja auch nur alles zu wissen ;).

Ich denke ich werdem ir DG zulegen, aber erst wenn es auf deutsch erschienen ist.
Pegasus ist einfach besser als die Amerikaner.

Offline Vale waan Takis

  • antik und dekadent
  • Legend
  • *******
  • Zeit für eine Challenge
  • Beiträge: 4.784
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vale waan Takis
Re: Beste zeit
« Antwort #36 am: 12.06.2003 | 17:58 »
Vielleicht meinen die Jungs ja auch nur alles zu wissen ;).

Sie wissen immerhin "etwas" und das ist mir schon zuviel. Aber hey jedem das seine
Back

Gast

  • Gast
Re: Beste zeit
« Antwort #37 am: 12.06.2003 | 19:46 »
Aber "etwas" weiß jeder Charakter nach seinem ersten Abenteuer...

Offline Bitpicker

  • /dev/gamemaster
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.506
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bitpicker
    • Nyboria - the dark side of role-playing
Re: Beste zeit
« Antwort #38 am: 13.06.2003 | 10:06 »
Also meine Charaktere wissen auch nach unzähligen Abenteuern selten mehr als 'es gibt da draußen wirklich eklige Sachen, und ich will sie nie mehr sehen'. Es ist doch fast unmöglich, irgendwelche Tatsachen zu erfahren... Jedenfalls wenn man danach noch leben will.

Idealerweise, finde ich, sollten die SC erst nach einer ganzen Reihe Abenteuer überhaupt in der Lage sein, auch nur ansatzweise einen theoretischen Mythos zu entwerfen. Dafür leben sie bei mir aber auch lang genug.

Robin
Wie heißt das Zauberwort? -- sudo

(Avatar von brunocb, http://tux.crystalxp.net/)

Offline Dash Bannon

  • Sultan des Cave of Wonders
  • Titan
  • *********
  • Was würde Dash Bannon tun?
  • Beiträge: 14.047
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dorin
Re: Beste zeit
« Antwort #39 am: 13.06.2003 | 11:34 »
man muss halt nen Weg finden, dass die Chars etwas ahnen, aber wirklich wissen sollten sie erstmal nix.
Regeltechnisch ausgedrückt: um nen Wert auf Cthulhu-Mythos zu bekommen sollte es ein bisserl dauern und das sollte dann auch immer nur um, sagen wir ein-zwei Punkte ansteigen.
Viel Mysterie sollte dem blanken Horror gegenüber stehen (der dann aber richtig). Bei einem CoC One Shot kann man natürlich voll reinhauen, was auch mal schön ist.
Es gibt drei Arten etwas zu tun. Die richtige Art, die falsche Art und die Dash Bannon Art.

Offline Felixino

  • Bikini-Model 2009
  • Legend
  • *******
  • Aligne Aligne! Aligne Aligne!
  • Beiträge: 4.438
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Felix
Re: Beste zeit
« Antwort #40 am: 3.03.2004 | 11:07 »
So, nun ist es soweit, kürzlich wurde mir der Chtullu auftrag erteilt. Termin: Sommer 2004.
Wünsche: Viel Horror und spaß

So, ich wollte mal fragen, welche Zeit die geschickteste ist zum spielen, ich selbst habe bisher nur in den 20-ern des letzten Jahrhunderts gespielt, das war recht geil. Nur frage ich mich, wieviele andere Zeiten es gibt, und was vielleicht die stimmungsvollste ist.

Ich denke, dass es sicherlich nütztlich ist, nciht allzu weit ind er vergangenheit zu spielen, da es den leuten sicherlich leichter fällt in näherer Vergangenheit zu spielen (vom vorstellen) und außerdem, ist dann der Gruselfaktor größer, wenn zum beispiel in den 60-ern (oder wann auch mmer im letten jahrhudnert) etwas übersinnliches geschieht, wogegen man eiegntlich machtlos ist, wie vor vielleicht 500-1000 Jahren, wo es den leuten sichelrich schwerer fällt sich reinzuversetzen, und in dem der persönlcihe Grusel auch nciht so groß ist.

Wozu würdet hr mir raten?
"In meiner Peter-Pan Welt ist alles möglich!"

Offline Dash Bannon

  • Sultan des Cave of Wonders
  • Titan
  • *********
  • Was würde Dash Bannon tun?
  • Beiträge: 14.047
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dorin
Re: Beste zeit
« Antwort #41 am: 3.03.2004 | 16:16 »
ganz einfach...nimm die 20er!!
es gibt imho keine 'bessere' oder stimmungsvollerer Zeit für CoC.
Zumindest bei einer längereren Kampagne sind die 20er am interessantesten.
Für nen one-shot geht auch jeder andere Zeit (warum nicht mal die 70er?), aber für lange anhaltenden CoC-Spaß empfehle ich die 20er.
Die Mischung stimmt, die Menschen glauben an die Technologien die aufkommen, diese sind aber noch nicht überall verbreitet (nicht jeder hat ein Auto und auch Telephone sind nicht gerade weit verbreitet), aber es gibt derlei Dinge schon. In abgelegenen walisischen Dörfern allerdings nicht. Die Welt erholt sich gerade vom grossen Krieg und es herscht Aufbruchsstimmung, alles in allem eine interessante Zeit zum spielen, also sag ichs nochmal...
die 20er!! :D
Es gibt drei Arten etwas zu tun. Die richtige Art, die falsche Art und die Dash Bannon Art.

Preacher

  • Gast
Re: Beste zeit
« Antwort #42 am: 3.03.2004 | 16:25 »
Ich befürworte auch die 20er - zumal das die Zeit war, ni der der olle H.P. seine Geschichten geschrieben hat und in der sie demzufolge alle spielen. Richtiges Cthulhu-Feeling kommt bei mir nur in den 20ern auf.

Offline Jestocost

  • Famous Hero
  • ******
  • even if it's sunday may i be wrong
  • Beiträge: 3.294
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jestocost
    • Unknown Armies - Ein Rollenspiel um Macht und Konsequenzen
Re: Beste zeit
« Antwort #43 am: 3.03.2004 | 16:30 »
Ich wäre auch für die Goldenen Zwanziger. Ganz interessant könne natürlich auch der Anfang der 30er Jahre sein, wenn man ein paar böse Nazis haben will oder sein Wissen über okkulte Einflüsse auf die Nazi-Bewegung einfließen lassen möchte. Oder die Karotechia einführen will.

"When I became a man, I put away childish things, including the fear of being childish, and the desire to be very grown up."
--C.S. Lewis, 1947

Komm in den okkulten Untergrund - das UA Forum!
www.unknown-armies.de

Offline Felixino

  • Bikini-Model 2009
  • Legend
  • *******
  • Aligne Aligne! Aligne Aligne!
  • Beiträge: 4.438
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Felix
Re: Beste zeit
« Antwort #44 am: 3.03.2004 | 20:24 »
Cool danke, eigentlich habt ihr mich in meinem bisherigem Glauben bestätigt, nun noch weitere fragen: WOher kriege ich genug zeitgenössiches Material um genug wissend arüber zu haben, denn die Schulbildung der 11 Klasse bringt zwar ein paar Grundsätzliche Dinge mit sich, jedoch nichts wirklich greifbares und erst recht nichts, um das Flair zu beschreiben(kalr, jeder kennt die Geschichte der golden twenties mit nachtleben und allem, aber das richtige Flair vermitteln zu können ist ja wieder was anderes).
"In meiner Peter-Pan Welt ist alles möglich!"

Preacher

  • Gast
Re: Beste zeit
« Antwort #45 am: 3.03.2004 | 20:31 »
Nun - ich würde zuallererst mal alle von Lovecraft lesen, was du in die Finger bekommen kannst ;)

Und ansonsten würde ich zum Beispiel mal bei http://www.zwanziger-jahre.de mal nachsehen ;)
(Das ist kein Witz - die Site gibt es)

Abgesehen davon: Als wir zum ersten mal Cthulhu gespielt haben wollten wir ständig in Droschken rumfahren und so. Busse sind schon recht verbreitet zu der Zeit. Ganz allgemein haben wir (als Spieler) den Techlevel viel zu tief angesiedelt. Unser Spielleiter hatte aber zum Glück ein Buch, eine Art Lexikon der Erfindungen, wo immer drin stand, wann das aufkam. Kann ich gerne mal in Erfahrung bringen, was das war.

Die Chronik-Bücher sollten dazu auch gute Dienste leisten, sowie allgemein Geschichtswerke. Sollte genug zu finden sein.

Offline Alrik

  • eiskaltes Händchen!
  • Famous Hero
  • ******
  • gerd
  • Beiträge: 3.389
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Murajian
    • Mein Blog
Re: Beste zeit
« Antwort #46 am: 3.03.2004 | 21:48 »
Erst einmal: 20er Jahre ist Pflicht für Cthulhu!!!  ;)
Mir gefallen die 20er natürlich auch am besten. Das Material besorgst du dir am Besten aus dem Netz. Hier ein Links aus der Cthulhoiden Welten #2:
http://www.cityofshadows.stegenga.net/
Enthält Material über London usw.

Aber viel besser (wenn man genug Knete hat) sind die Hintergrundmaterialien von Pegasus Press. Wenn du in Deutschland der 20er spielen willst, dann sei dir die Deutschlandbox empfohlen. Der Preis von 45 TEuros ist zwar enorm, jedoch ist der Inhalt ebenfalls super riesig. Die Box geht dabei weniger auf den Mythos ein, als vielmehr auf das Leben und Leiden in den Goldenen Zwanzigern der Weimarer Republik. Nur zu empfehlen...
today we are superheroes
but tonight we'll just be tired

Offline Felixino

  • Bikini-Model 2009
  • Legend
  • *******
  • Aligne Aligne! Aligne Aligne!
  • Beiträge: 4.438
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Felix
Re: Beste zeit
« Antwort #47 am: 5.03.2004 | 15:18 »
Danke, danke für die Hilfe, aber es gibt ja ziemlich viel Werke von Lovecraft und leider ist mein Geldbeutel etwas eng, aber ich muss mal schauen, weil wir eh erst im Sommer Chtullu spielen wollen...
"In meiner Peter-Pan Welt ist alles möglich!"

Offline Alrik

  • eiskaltes Händchen!
  • Famous Hero
  • ******
  • gerd
  • Beiträge: 3.389
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Murajian
    • Mein Blog
Re: Beste zeit
« Antwort #48 am: 6.03.2004 | 11:47 »
Dann hast du ja noch genug Zeit, um für tolles Quellenmaterial zu sparen!!  ;)
today we are superheroes
but tonight we'll just be tired

Offline Der Nârr

  • Legend
  • *******
  • "@[=g3,8d]\&fbb=-q]/hk%fg"
  • Beiträge: 5.286
  • Username: seliador
Re: Beste zeit
« Antwort #49 am: 8.03.2004 | 11:42 »
Ich kann drei Bücher von Lovecraft sehr empfehlen, alle im suhrkamp-Verlag:

- "Lovecraft Lesebuch" (verschiedene Geschichten, u.a. auch Cthulhus Ruf)
- Der Fall Charles Dexter Ward
- Berge des Wahnsinns

Meiner Meinung nach bekommst du damit einen sehr guten Eindruck, was so alles möglich ist.

Lovecraft hat seine Geschichten in den 1920ern spielen lassen, weil es die aktuelle Zeit war - so gesehen wäre unsere heutige Zeit die eigentliche Lovecraft-Zeit. Der Horror kann so bedeutend näher rübergebracht werden, außerdem hat man nicht damit zu kämpfen, sich in die doch teils fremdartige Zeit der 1920er zu versetzen. Mir z.B. fällt es recht schwer, was man sonst so über die 20er liest mit Lovecraft in Verbindung zu setzen. Ich würde daher die Jetzt-Zeit nicht so schnell als mögliche Spielzeit abtun.

Als ich das erste mal Cthulhu geleitet habe, wollten meine Spieler alle irgendwie Charaktere mit Macken spielen... Also Macken im Sinne von gestört, die waren alle schon psychisch labil, geradezu irre. Mein Fehler war, sie gewähren zu lassen. Solche Charaktere von Anfang an zu spielen trägt überhaupt nicht zur Atmosphäre bei, eher im Gegenteil. Die Charaktere sollten bei guter geistiger Gesundheit sein und überhaupt "gewöhnlich".
Spielt aktuell Arcane Codex, Traveller (MgT2)
Spielleitet gelegentlich MgT2
In Planung Fate Core