Autor Thema: Gesucht: Sehr einfaches Fantasy Rollenspielsystem  (Gelesen 2181 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline felixs

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.915
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: Gesucht: Sehr einfaches Fantasy Rollenspielsystem
« Antwort #50 am: 18.06.2018 | 23:15 »
zumal wir sowieso eher mehr wert auf die Story als auf Kämpfe legen.

Hört sich so an, als wären fast alle "klassischen" Fantasysysteme dann raus.

Du schreibst auch, dass ihr euch die Zauber nicht merken könnt (kann ich gut verstehen).

Mir geht es in vieler Hinsicht mit Midgard ähnlich. Die Lösung dafür ist bei uns, dass wir viel improvisieren, Regeln notfalls aus dem Stand festlegen (und ggfs. später nachschauen) und ansonsten mangelnde Regelkenntnis nicht einer schönen Geschichte im Weg stehen lassen.

Midgard möchte ich aber auch nicht empfehlen. Zwar ist das Grundsystem gut zu überblicken, die Magie empfinde ich aber ob der Vielzahl von Sprüchen (die auch ständig für Gegenstände, Gegner, Umgebungen u. Ä. angewandt werden) als geradezu sperrig. Zwar mag ich die Auswahl an vorgefertigten Sprüchen und nehme dafür auch die Sperrigkeit in Kauf - aber ihr wollt das wahrscheinlich eher nicht.

Man könnte auch versuchen, D&D einfach so zu spielen, wie es euch Spaß macht. Wobei mir D&D wirklich nicht optimal vorkommt, wenn ihr eigentlich nicht so gern kämpft.

Seid ihr denn sicher, dass es weiterhin Fantasy sein soll?
Bei Fantasy-Systemen und den dazugehörigen (meist gehört es ja dann doch zusammen) gibt es eine starke Tendenz, entweder D&D-ähnlich, oder DSA-ähnlich oder aber ziemlich abgedreht zu sein.

Die Idee, ein älteres DSA oder aber das System "Basic Roleplaying" (Call of Cthulhu basiert darauf) anzuschauen, finde ich auch ziemlich gut.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline HEXer

  • Prophet der Lust
  • Famous Hero
  • ******
  • Ubiquity-Boardsäule & Kummerkasten
  • Beiträge: 2.920
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: eldaen
Re: Gesucht: Sehr einfaches Fantasy Rollenspielsystem
« Antwort #51 am: 18.06.2018 | 23:16 »
Ich stimme Samael da zu. savage Worlds ist sicher ein ganz lustiges System für one-shots, weil der Grundmechanismus (!) (zu) einfach ist. Er hat mir aber auch zu viele Macken, als dass ich es „ernsthaft“ und längerfristig spielen würde. Hinzu kommt, dass gerade die Talente dann mit Fortschreitendem Spiel stark verschachtelt sind, so dass man einiges an system Mastery braucht, um da durchzusteigen. Die Lernkurve kommt also nicht gleich am Anfang, aber wenn sie kommt, dann richtig. Gerade in Settings für SaWo haben Talente dann gerne mal fünf (!) verschieden Voraussetzungen, die erfüllt sein müssen, um sich ein Talent zulegen zu können - darunter u.a. wiederum Talente mit ihren eigenen Voraussetzungen...

Ähnlichs gilt meiner Erfahrung nach für Dungeonslayers, das im weiteren Spielverlauf vieles ist, aber sicher nicht simpel.

Ich bleibe dabei: wenn ihr ein Klassen- und Stufenbasiertes Rollenspiel wollt, zu dem ihr als DnD Spieler Leicht Zugang findet, aber es gerne etwas freier und storylastiger wollt, wenn ihr einfache Magieregeln, die aber trotzdem (durch Stunts) flexibel sind wollt, dann nehmt Fantasy Age.

...und das sag ich nicht, weil es mein Lieblingssystem ist! ;)
« Letzte Änderung: 18.06.2018 | 23:18 von HEXer »
"You can take the geek out of the hood but you can't take the hood out of the geek." -Ron Leota

Typographieschöngeist und Ästhetikjammerlappen

50% Storyteller | 30% Specialist | 10% Casual Gamer | 10% Power Gamer | 0% Butt Kicker

Offline felixs

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.915
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: Gesucht: Sehr einfaches Fantasy Rollenspielsystem
« Antwort #52 am: 18.06.2018 | 23:19 »
Ähnlichs gilt meiner Erfahrung nach für Dungeonslayers, das im weiteren Spielverlauf vieles ist, aber sicher nicht simpel.

Kann ich bestätigen. Da hängt dann doch vieles zusammen und man muss das auch konsequent nach Buch spielen, damit man was davon hat.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline sangeet

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.039
  • Username: sangeet
Re: Gesucht: Sehr einfaches Fantasy Rollenspielsystem
« Antwort #53 am: 19.06.2018 | 00:59 »
https://www.teilzeithelden.de/2016/06/25/ersteindruck-earthdawn-the-age-of-legend/

Ich empfehle mal Age of Legend, weil es wirklich einfach ist, und eine wirklich Phantastische Hintergrundwelt hat, die vieles der Klassischen Fantasy aufgreift, aber dennoch so eigen ist - das die Welt sehr gut auch über einen langen Zeitraum funktioniert weil hier viele coole Konflikte gibt.
Alles schließt Nichts mit ein.

Offline Destroy all Monsters

  • Storytellerpetausbrüter
  • Legend
  • *******
  • Meet the creeper
  • Beiträge: 5.438
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tümpelritter
Re: Gesucht: Sehr einfaches Fantasy Rollenspielsystem
« Antwort #54 am: 19.06.2018 | 07:00 »

Für uns wäre auf jeden Fall wichtig das es ein komplettes System ist, also wo Monster mit Fähigkeiten und Werten beschrieben sind genauso wie Ausrüstung etc.



Jetzt bin ich mir nicht sicher, was du meinst. Ein komplettes System,das Werte für Monster und Ausrüstung enthält, ist eigentlich jedes hier genannte System, aber die Unterschiede liegen im Detail. Savage Worlds ist in der Beziehung D&D3.x sehr ähnlich: Monster und Charaktere werden mit den gleichen Bauelementen gebaut, Waffen und Ausrüstung haben recht detaillierte Wirkungen. Allerdings gibts bei SW weniger Talente/Feats, weniger Zauber und weniger Fertigkeiten - nur so viele, wie nötig sind, um in einem Abenteuersetting eine Geschichte zu erspielen. Dadurch wird es überschaubarer als D&D3.x.

Solltest du dich für Savage Worlds entscheiden, wäre dir neben dem GRW auch noch das Fantasy-Kompendium zu anzuraten, denn das enthält viele klassische Monster, und eine ganze Reihe magischer Schätze.

13th Age, teilweise auch 5E, gehen einen anderen Weg. Die Monster werden nach anderen Regeln gebaut als die SCs, wodurch sie auch merklich einfacher zu managen sind, wenn es zu kämpfen kommt. Ausrüstung und Waffen (außer den magischen Waffen) spielen bei 13th Age kaum eine Rolle. 5E ist da traditioneller, da haben Waffengattungen stärkere Auswirkungen.

Bei beiden Systemen reicht das GRW/Spielerhandbuch allein nach meinem Eindruck nicht fürs Spielen aus. Bei 5E brauchst du auf jeden Fall den Dungeon Masters Guide und das Monster Manual, bei 13th Age würde ich 13 True ways und ebenfalls ein Monster Manual empfehlen. 

Wenn du dagegen speziell nach Rollenspielen sucht, in denen ein GRW alle wichtigen Aspekte abdeckt (also auch ein ausführliches Monsterhandbuch und eine Liste mit magischen Schätzen enthält), wären Fantasy Age und Dungeonslayers empfehlenswert. Da braucht man, so mein Eindruck, keine Zusatzbücher für ein komplettes Rollenspielerlebnis.

Don`t you know I`m paranoid of blondes?

Offline Grubentroll

  • Famous Hero
  • ******
  • trinkt viel Trollinger..
  • Beiträge: 2.454
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grubentroll
Re: Gesucht: Sehr einfaches Fantasy Rollenspielsystem
« Antwort #55 am: 19.06.2018 | 07:24 »
Hm, ich glaube, daß wir Gevatter gerade total erschlagen haben mit der Fülle an Vorschlägen und Möglichkeiten.
:D

Nebenbei: Ulisses hat doch auch DSA 1 oder 2 wieder aufgelegt, oder? Das ist ja auch funktionell und nicht gerade ein Regelbrett.

Glaub ich auch... :D

Offline JS

  • Legend
  • *******
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 6.321
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Gesucht: Sehr einfaches Fantasy Rollenspielsystem
« Antwort #56 am: 19.06.2018 | 09:32 »
Bei 13A ist das Grundregelwerk absolut ausreichend, bei 5E in der Tat nicht.
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Porträt der zivilisierten, aufgeklärten Menschen im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."