Autor Thema: Allgemeine Regeln und Kampfregeln aufteilen oder mischen?  (Gelesen 231 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Metamorphose

  • Moderator
  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 541
  • Username: Metamorphose
    • vonallmenspiele
Für mein eigenes Rollenspiel Keys habe ich jetzt ein paar Diskussionen zum Regelwerk geführt und brauche noch ein paar mehr Meinungen.

Keys ist so aufgebaut, dass es die Regeln in vier Komplexitätsstufen (ich nenne sie K1-K4) bricht, so können unterschiedliche Spielstile abgebildet werden: Vom erzählorientierten Spiel bis hin zu den taktischen Gefechten auf einer Map. Bis jetzt war der Ansatz dann so, dass jede Komplexitätsstufe allgemeine Regeln hat und Kampfregeln. Die aufteilung in Allgemeine und Kampf ist daraus entstanden, dass die Regeln einen unterschiedlichen Fokus haben: Allgemeine Spielbarkeit und kampforientierte Handlungen/Kämpfe.

Durch den Motivations-Thread von ArneBab bin ich mir nun am überlegen, ob ich die Allgemeinen Regeln komplett als einzelnes Kapitel und die Kampfregeln auch als einzelnes Kapitel umschreiben soll. Darin gäbe es dann wieder die Komplexitätsstufen 1-4.

Der Aufbau des Buches würde sich also folgt ändern:
  • K1 (Allgemein, Kampf)
  • K2 (Allgemein, Kampf)
zu
  • Allgemeine Regeln (K1, K2, K3, K4)
  • Kampfregeln (K1, K2, K3, K4)
Dadurch kann jemand einfach die Allgemeinen Regeln lesen und weiss wie das Spiel per Se funktioniert, hat also ein Erfolgserlebnis. Danach liest er die Kampfregeln und hat ein Erfolgserlebnis.
ANSTATT
Er liest K1 zusammenhängend und hat mehr Seiten gelesen als bei einer abspaltung.

Ich hab die Überlegung mit ein paar Leuten geteilt, das Echo ist sehr unterschiedlich. Manche bevorzugen K1 komplett zu kennen und geben an, bei anderen Rollenspielen nach so einer aufteilung in Kampf und Allgemein nach den Allgemeinen Regeln einfach nicht mehr so Aufmerksam zu sein. Andere finden es sinnvoll, da es kürzere Leseabstände hat.

Wie tickt ihr so was so eine Aufteilung angeht und was haltet ihr generell für eine gute Lösung?

Wichtig ist mir dabei, dass wenn ein Regelwerk den Kampf oder generell Konflikte gleich löst wie allgemeine Proben/Checks, dann ist eine vermischung total nachvollziehbar. Mir geht es nicht um solche Systeme.
« Letzte Änderung: 6.01.2022 | 12:54 von Metamorphose »
Keys RPG - Durchgeknalltes Universalrollenspiel in verschiedenen Welten
ZweiKopfDämon - Kreatives Erzählrollenspiel für zwei Personen
vonallmenspiele - Rollenspiele aus der Schweiz
Instagram vonallmenspiele

Online CK

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 659
  • Username: CK
    • Dungeonslayers
Re: Allgemeine Regeln und Kampfregeln aufteilen oder mischen?
« Antwort #1 am: 6.01.2022 | 13:00 »
Das solltest Du imho definitiv trennen, da es A.) zwei unterschiedliche Spielmodi bedient und B.) es dadurch möglich wird, die Komplexitätsstufen zu mischen -> Extremfall: Eine Gruppe bevorzugt es, die allgemeinen Regeln total regelarm und mehr erzählerisch zu lösen (K1), legt aber extremen Wert auf Kampftaktik und Battlemap (K4). Eine Mischung würde solche Gruppen ausschließen.

Offline Metamorphose

  • Moderator
  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 541
  • Username: Metamorphose
    • vonallmenspiele
Re: Allgemeine Regeln und Kampfregeln aufteilen oder mischen?
« Antwort #2 am: 6.01.2022 | 13:37 »
Die Komplexitätsstufen sind verbunden, also die allgemeinen Regeln K3 sind auch mit den Kampfregeln K3 verbunden. Dies ist bedingt dadurch, dass neue Elemente eingeführt werden die in beiden Regelformen zitiert werden. Beispiel: Elementschaden (Beispielsweise Feuer) wird in den Allgemeinen Regeln K3 eingeführt, da beispielsweise die Umgebung brennen kann. In den Kampfregeln K3 kann dann auch Feuer-Elementschaden verwendet werden, beispielsweise durch ein Feuerschwert.

So könnte der*die Leser*in dann Allgemeine Regeln bis und mit K3 und die Kampfregeln bis und mit K3 lesen. Jetzt, aktueller Stand, sind es einfach die Regeln von K1-K3.
« Letzte Änderung: 6.01.2022 | 13:41 von Metamorphose »
Keys RPG - Durchgeknalltes Universalrollenspiel in verschiedenen Welten
ZweiKopfDämon - Kreatives Erzählrollenspiel für zwei Personen
vonallmenspiele - Rollenspiele aus der Schweiz
Instagram vonallmenspiele

Offline Erbschwein

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 55
  • Username: Erbschwein
Re: Allgemeine Regeln und Kampfregeln aufteilen oder mischen?
« Antwort #3 am: 6.01.2022 | 13:52 »
Hallo,

ich glaube es zu verstanden zuhaben.
Wenn man das Erzählspiel nehmen will, müsste man für den Feuerschaden die Spalten nehmen und lesen. Also ich sage spalte 14, aber es gibt nur z.B.: 10 Spalten und fange oben wieder an. Das würde leichter sein. Dann würde es gehen. Sofern man als SPL nicht weiß wieviel spalten es gibt. Oder der SL muss eine Startpalte haben und Rechnen müssen.

Wenn ich es falsch verstanden habe. Bitte dann ignorieren.

Offline Metamorphose

  • Moderator
  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 541
  • Username: Metamorphose
    • vonallmenspiele
Re: Allgemeine Regeln und Kampfregeln aufteilen oder mischen?
« Antwort #4 am: 6.01.2022 | 13:56 »
Erbschwein: Ich fänds echt klasse, wenn du selber ein Rollenspiel designen würdest. Diese fast schon dadaistischen oder surrealen elemente würden mich bei den Regeln zum schmunzeln bringen. Falls du eine Diskussion darüber haben möchtest, gerne per PM, da es leicht OT wäre
« Letzte Änderung: 6.01.2022 | 14:00 von Metamorphose »
Keys RPG - Durchgeknalltes Universalrollenspiel in verschiedenen Welten
ZweiKopfDämon - Kreatives Erzählrollenspiel für zwei Personen
vonallmenspiele - Rollenspiele aus der Schweiz
Instagram vonallmenspiele

Offline Erbschwein

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 55
  • Username: Erbschwein
Re: Allgemeine Regeln und Kampfregeln aufteilen oder mischen?
« Antwort #5 am: 6.01.2022 | 14:02 »
Hallo,
@Metamorphose

Erbschwein: Ich fänds echt klasse, wenn du selber ein Rollenspiel designen würdest. Diese fast schon dadaistischen oder surrealen elemente würden mich bei den Regeln zum schmunzeln bringen.

Ich habe schon genug 99prob´s mit Rolemaster.

Offline Zed

  • Hero
  • *****
  • Sommerschwede
  • Beiträge: 1.531
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zed
Re: Allgemeine Regeln und Kampfregeln aufteilen oder mischen?
« Antwort #6 am: 6.01.2022 | 14:53 »
Hm, schwierige Entscheidung: Entweder machst Du es denen einfach, die ein schlankes System möchten, oder Du machst es denen einfach, die sich ein modulares System wünschen.

Ich meine, die erste Zielgruppe ist größer. Also denke ich, dieser Aufbau wäre am besten:

Grundregeln K1 (Allgemein und Kampf)
Expertenregeln K2-K4 (Aufbau wie er sich anbietet)
« Letzte Änderung: 6.01.2022 | 14:57 von Zed »
・Forum schöner nutzen: Links, Tabellen, Bilder, Suchen
・Zeitreise-Anleitung
・Dein System konkret!
・Ideensteinbruch aus meinem D20


Storyteller 88%; Method Actor 63%; Power Gamer 58%; Tactician 58%; Butt-Kicker 38%; Specialist 38%; Casual Gamer 29%