Autor Thema: [Coriolis] Smalltalk  (Gelesen 75156 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 16.666
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: [Coriolis] Smalltalk
« Antwort #200 am: 15.08.2020 | 13:04 »
Och, es kommt meiner Erfahrung nach bei den Spielern besser an, wenn man ein bis drei Punkte aus dem Pool verbraucht, um Situationen zu eskalieren. ;)

Ausserdem wirkt der Pool auch als Hemmschwelle, unwichtige Würfe zu pushen, nur weil man z.B. auf Mutationen hofft.
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Achamanian

  • Gast
Re: [Coriolis] Smalltalk
« Antwort #201 am: 15.08.2020 | 13:06 »

Ausserdem wirkt der Pool auch als Hemmschwelle, unwichtige Würfe zu pushen, nur weil man z.B. auf Mutationen hofft.

Mutationen? In Coriolis? Ist das nicht Mutant?

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 16.666
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: [Coriolis] Smalltalk
« Antwort #202 am: 15.08.2020 | 13:30 »
Mutationen? In Coriolis? Ist das nicht Mutant?
Ja. Eben.

In M:YZ pushen Spieler teilweise mit voller Absicht auch Würfe, bei denen wenig bis nichts auf dem Spiel steht, um Mutationen zu forcieren, die ihnen halt knallharte regelmechanische Vorteile bringen.

In Coriolis sind Spieler da eher zurückhaltend(er), weil das Beten dazu führt, dass in der Zukunft Bad Thingstm passieren können.

Was ich als Regelelement deutlich gelungener finde.
Es ist ein Deal. Bekomme jetzt was Gutes, aber nimm dafür spätere Unannehmlichkeiten in Kauf.
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Achamanian

  • Gast
Re: [Coriolis] Smalltalk
« Antwort #203 am: 15.08.2020 | 13:34 »
Ja. Eben.

In M:YZ pushen Spieler teilweise mit voller Absicht auch Würfe, bei denen wenig bis nichts auf dem Spiel steht, um Mutationen zu forcieren, die ihnen halt knallharte regelmechanische Vorteile bringen.

In Coriolis sind Spieler da eher zurückhaltend(er), weil das Beten dazu führt, dass in der Zukunft Bad Thingstm passieren können.

Was ich als Regelelement deutlich gelungener finde.
Es ist ein Deal. Bekomme jetzt was Gutes, aber nimm dafür spätere Unannehmlichkeiten in Kauf.

Ah, jetzt hab ich's kapiert, danke!
An sich ist das Prinzip auch einleuchtend, und ich bin schon mal froh, dass es keine Punkteökonomie gibt, bei denen dauernd Gummipunkte hin- und hergeschoben werden. Ich denke, ich werde mindestens damit zurechtkommen, und vielleicht gefällt's mir am Ende sogar.

Offline 10aufmW30

  • Famous Hero
  • ******
  • 3,33% Chance
  • Beiträge: 2.532
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 10aufmW30
Re: [Coriolis] Smalltalk
« Antwort #204 am: 15.08.2020 | 16:28 »
Das tun die Spieler nur dann nicht, wenn man auch knallhart eskaliert und die DP benutzt um ihnen schlechte Dinge passieren zu lassen, die ihnen auch unfair vorkommen.
Verstärkung oder Wiederholung haben diesen Effekt eher weniger.

Achamanian

  • Gast
Re: [Coriolis] Smalltalk
« Antwort #205 am: 15.08.2020 | 16:32 »
Das tun die Spieler nur dann nicht, wenn man auch knallhart eskaliert und die DP benutzt um ihnen schlechte Dinge passieren zu lassen, die ihnen auch unfair vorkommen.

Und wenn man bei den weitgehend symmetrischen und klar verregelten Effekten (Reaktion für Feinde, Pushen für Feinde) bleibt? Das dürfte sich doch eigentlich nicht unfair anfühlen.
Ich habe mir allerdings auch noch nicht die Kreaturen angesehen, und was die evtl. für durch DP triggerbare Fähigkeiten haben. Das ist ein Bereich, in dem ich so was tatsächlich sogar mag (hat mir ja auch beim Cypher System gefallen, wo es umgekehrt funktioniert): Der Drache muss halt irgendwelche Storypunkte bezahlen, um seinen Feueratem einzusetzen, was einem als SL viel Kopfzerbrechen über den Einsatz besonders harter Gegnerfähigkeiten ersparen kann.

Mal sehen, wenn ich merke, dass mir das nicht gefällt, kann man ja wahrscheinlich auch Ansätze wie aus Vaesen übernehmen, wo Pushen schlicht und einfach Schaden beim SC macht (bzw. eine Konsequenz verursacht).

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 16.666
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: [Coriolis] Smalltalk
« Antwort #206 am: 15.08.2020 | 18:33 »
Das tun die Spieler nur dann nicht, wenn man auch knallhart eskaliert und die DP benutzt um ihnen schlechte Dinge passieren zu lassen, die ihnen auch unfair vorkommen.
Verstärkung oder Wiederholung haben diesen Effekt eher weniger.
Joa, wenn die Zelle des Merkuriumschwertes mitten im Kampf leer ist, wenn die Gruppe ganz plötzlich von der Übermacht der Kollegen der Gegner umringt wird, wenn der wichtige Antagonist beim Hinterhalt der Gruppe a) doch vor den Spielern dran ist und b) das auch noch dazu nutzt, um sang- und klanglos zu verduften ... dann ärgern sich die Spieler schon, dass da so ein großer Stapel Finsternis-Chips vor dem SL liegt.

Zu gnädig darf man definitiv nicht sein. Wobei ich zugebe, dass ich Finsternispunkte hauptsächlich in Actionszenen nutze. Wenn man den Spielern bei irgendwelchen Recherchen oder Verhandlungen ständig Stöcke zwischen die Beine schmeisst, geht die Story ja auch nicht so recht voran.
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline Sgirra

  • Adventurer
  • ****
  • Geschichtenerzähler
  • Beiträge: 749
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sgirra
Re: [Coriolis] Smalltalk
« Antwort #207 am: 16.08.2020 | 09:16 »
Auf eine gewisse Art sind die DP eine umgekehrte GM Intrusion des Cypher Systems. Dort greift die SL ein und belohnt mit XP, hier erkaufen sich die Spieler einen Vorteil, dass die SL zukünftig eingreifen darf. Warum ich den Vergleich ziehe? GM Intrusions sollen etwa einmal pro Spielstunde stattfinden – und das ist ein guter Richtwert, der auch für DP funktioniert, wenn es um kleine "Missgeschicke" geht.

Entweder das – oder die Finsternis anwachsen lassen und dann im (Semi-)Finale zuschlagen. Gerade wenn es wirklich gegen Wesen der Dunkelheit zwischen den Sternen geht, verwende ich das gerne.
Aktiv (SL): Coriolis • Invisible Sun • Mausritter • Cypher System One Shots
Aktiv (Spieler): The One Ring • Vaesen
Ruhend: Numenera • Eclipse Phase: Year Zero • Dune • Humblewood
Demnächst: Swords & Wizardry • Dolmenwood
Geduldig wartend: City of Mist

Achamanian

  • Gast
Re: [Coriolis] Smalltalk
« Antwort #208 am: 23.08.2020 | 19:34 »
Kurz Frage: Im Regelbuch ist immer wieder die Rede davon, dass der dritte Horizont aus dreiundsechzig Sternensystemen bestehe - ich zähle auf der Karte allerdings nur sechsunddreißig. Ist das ein Übersetzungsfehler?

Offline 10aufmW30

  • Famous Hero
  • ******
  • 3,33% Chance
  • Beiträge: 2.532
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 10aufmW30
Re: [Coriolis] Smalltalk
« Antwort #209 am: 23.08.2020 | 21:43 »
Kannst du ein Beispiel geben?

HEXer

  • Gast
Re: [Coriolis] Smalltalk
« Antwort #210 am: 23.08.2020 | 21:54 »
Soweit ich weiß, sind 36 Systeme richtig.

Offline aikar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.662
  • Username: aikar
Re: [Coriolis] Smalltalk
« Antwort #211 am: 24.08.2020 | 06:50 »
Kurz Frage: Im Regelbuch ist immer wieder die Rede davon, dass der dritte Horizont aus dreiundsechzig Sternensystemen bestehe - ich zähle auf der Karte allerdings nur sechsunddreißig. Ist das ein Übersetzungsfehler?
Ist ein ein Übersetzungsfehler. Überall wo 36 Sternensysteme als Zahl ausgeschrieben ist passt es. Ich habe mit pdf durchsuchen zwei Stellen gefunden, wo dreiundsechzig ausgeschrieben steht. Im englischen Original steht thirty-six.
Für Fans von Aventurien, denen DSA zu komplex ist: Aventurien 5e: https://aventurien5e-fanconversion.de/

Offline Sgirra

  • Adventurer
  • ****
  • Geschichtenerzähler
  • Beiträge: 749
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sgirra
Re: [Coriolis] Smalltalk
« Antwort #212 am: 15.10.2020 | 13:07 »
Uhrwerk-Patreons haben (inoffiziellen) Nachschub für Coriolis bekommen.
Aktiv (SL): Coriolis • Invisible Sun • Mausritter • Cypher System One Shots
Aktiv (Spieler): The One Ring • Vaesen
Ruhend: Numenera • Eclipse Phase: Year Zero • Dune • Humblewood
Demnächst: Swords & Wizardry • Dolmenwood
Geduldig wartend: City of Mist

Achamanian

  • Gast
Re: [Coriolis] Smalltalk
« Antwort #213 am: 27.10.2020 | 19:30 »
GRRR!
Ich habe jetzt zwei kurze Abenteuer für Coriolis gelesen - "Dunkle Blumen" und "Die Schneiderin von Mira", und beide leiden an dieser typischen Krankheit, schöne Ideen schlecht aufzubereiten ... Bei der "Schneiderin" z.B. ein Auftraggeber, der den SC ohne erkennbaren Grund Informationen vorenthält, die sie in den ersten beiden Schritten der Recherche ohnehin ermitteln müssen, um seinen Auftrag auszuführen.
Das Schlimmste in dem Abenteuer ist allerdings der Randtext, den ich hier mal sinngemäß zitiere, um ihn zur Kenntlichkeit zu entstellen:

Zitat
"Leute, man braucht für das Abenteuer DRINGEND eine Karte von dem Zug. Aber die selbst zu machen war uns echt zu viel Hassle, überlegt mal, wie viel Arbeit so was macht. Nee, die könnt ihr euch selbst zeichnen, wird aber sicher nicht leicht, höhö und ätschibätsch!"

Ich meine, geht's noch? Ich kaufe mir doch Kaufabenteuer, damit die mir den nervigen Teil ABNEHMEN, nicht, damit sie mich mit ihren brillanten, aber schlecht umgesetzten Ideen blenden!

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 16.666
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: [Coriolis] Smalltalk
« Antwort #214 am: 27.10.2020 | 21:50 »
Gibt nen Grund,warum ich die offiziellen Abenteuer nur als Steinbrüche verwende.

Ein paar schöne Ideen drin, aber die Implementierung in ein rundes Abenteuer sucht man vergebens.

Die Schreiber scheinen auch große Anhänger übelsten Railroadings zu sein, angesichts der Tatsache, dass in den Abenteuern auf selbst die naheliegendsten Alternativlösungen nicht oder so gut wie gar nicht eingegangen wird.

Oder sie sind dermaßen fantasielose Gesellen, dass es schmerzt.  :think:

In meiner 95% Homebrew Runde nervt mich neben solchen Sachen auch das komplette Fehlen einer verregelten Ökonomie. Angesichts Gruppen- und Spielerkonzepten wie Freihändler und Anfangsschulden fürs Raumschiff und horrenden Portalgebühren fehlt mir da deutlich ein Abschnitt zum Thema "Was kostet wo wieviel".
Und vor allem, was sind Leute bereit für Ware zu bezahlen, die man aus fernen Systemen heranschaffen muss. Prinzipiell müsste sich so ein Handel entweder nur mit Großfrachtern lohnen oder aber die Schulden fürs Raumschiff werden trivial.
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

HEXer

  • Gast
Re: [Coriolis] Smalltalk
« Antwort #215 am: 27.10.2020 | 22:03 »
Zum Handel gabs doch mal nen Fanartikel, der das abdeckt, IIRC...?

Offline Bombshell

  • Zonen-Stefan
  • Helfer
  • Legend
  • ******
  • Beiträge: 5.623
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bombshell
Re: [Coriolis] Smalltalk
« Antwort #216 am: 28.10.2020 | 08:05 »
Zum Handel gabs doch mal nen Fanartikel, der das abdeckt, IIRC...?

Hast du einen Link zu dem Artikel?
Kurze klare Worte

HEXer

  • Gast

Offline Bombshell

  • Zonen-Stefan
  • Helfer
  • Legend
  • ******
  • Beiträge: 5.623
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bombshell
Kurze klare Worte

Achamanian

  • Gast
Re: [Coriolis] Smalltalk
« Antwort #219 am: 29.10.2020 | 06:44 »
So, nach dem Abenteuer-Frust wird jetzt heute Abend Numenera gespielt. Da ärgere ich mich zwar genauso über die schlampig ausgearbeiteten Abenteuer, aber da habe ich mit Regeln und Setting Erfahrung und habe schon eine ganze Menge umgeschrieben, sodass es brauchbar wird.
Coriolis muss wohl warten, bis ich Zeit habe, mehr Mühe zu investieren. Schade.

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 16.666
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: [Coriolis] Smalltalk
« Antwort #220 am: 11.11.2020 | 23:37 »
Zum Handel gabs doch mal nen Fanartikel, der das abdeckt, IIRC...?
Habs mir jetzt endlich mal durchgelesen.

Ganz hartes Urteil: Narrativer Müll.
Das ist halt ganz genau in dem gleichen Stil geschrieben wie die bereits existierenden Infos über Handel im Dritten Horizont, nur etwas intensiver. Ein echtes System zur Abwicklung von Handel oder Informationen, WIEVIEL man für eine Ladung Blubb von A nach F bekommt, wenn man die durchschnittlichen Portalkosten einbezieht, sucht man vergebens. Viel Historie und Lokalkolorit, aber kein Satz darüber, WIE der interstellare Handel im Dritten Horizont nun eigentlich funktionieren soll.
Stattdessen: Plothooks für Freihändler.

Nix für ungut, aber davon kann man sich Dröflhundert in 5 Minuten selber ausdenken.
Der Untertitel des Dokumentes lautet "Buy low, sell high and grease the wheels of the third horizon". Mit Geschichten geht das aber nicht. Dafür bräuchte man wenigstens ein paar handfeste Informationen über Preise im interstellaren Handel, Zahlen und Fakten.
Die bekommt man aber genauso wenig wie im GRW.

Schade.
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline Arkam

  • Fadennekromant
  • Legend
  • *******
  • T. Meyer - Monster und mehr!
  • Beiträge: 4.840
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Arkam
    • Paranoia Discord Runde sucht neue Mitspieler!
Re: [Coriolis] Smalltalk
« Antwort #221 am: 12.11.2020 | 06:31 »
Hallo zusammen,

allen die auf der Suche nach Zugplänen sind kann unter https://drive.google.com/drive/folders/1ZSwFxyNDJby0ZNafMVeHETG3oGNy3VE3 geholfen werden. Die Pläne waren auf der FanPro Seite zum Downloaden bereitgestellt. Mit FanPro ging leider auch die Seite unter. Aber ich hatte die Dateien noch auf der Platte. Die Zugpläne findet man, wenig überraschen im Directory Zug.
Schade das es ausgerechnet mit dem Handel nicht so klappt. Denn ansonsten habe ich bisher Nichts in den Regeln vermisst. Da hätte ich eigentlich einen Regelsatz in einem Sourvebook erwartet.

In unserer letzten Runde ist tatsächlich mein Charakter an einem kritischen Treffer gestorben. Das passiert in meiner Gruppe eigentlich nur selten oder nie. Jetzt habe ich einen neuen und sehr viel konzentrierteren Charakter. Der erste Charakter war Spion, Face der Gruppe und ich habe ihm noch Fertigkeiten gegeben die den Hintergrund mit den Portalerbauern angespielt hat.
Jetzt ist es ein Flüchtling - Verbrecher und als solcher auch das Face der Gruppe.

Da ich gerade privat an einem Abenteuer, allerdings für Paranoia nicht für Coriolis, schreibe kann ich inzwischen einige Mängel bei Abenteuern besser verstehen. Es ist eben sehr viel einfacher sich einen klaren Handlungspfaden zu überlegen und den dann aufzuschreiben als sich dazu noch Alternativen zu überlegen. Ich lann denn Inpüut meiner Spieler ja aufnehmen und meinen Text noch anpassen. Aber bei einem kommerziellen Abenteuer habe ich ja Abgabetermine zu beachten. Grafiken sind auch mein persönlicher Schwachpunkt. Für mich bedeutet das Einarbeitungszeit in ein entsprechendes Programm. Bei einem kommerziellen Abenteuern sind da wahrscheinlich noch zusätzliche Kosten mit verbunden.Mich nerven schlecht ausgearbeitete Abenteuer, vor allen kommerzielle, auch aber inzwischen habe ich eine etwas genauere Vorstellung davon wie solche Schwächen aufkommen.

Gruß Jochen
Paranoia Discord Runde sucht neue Mitspieler:

https://discord.gg/RuDqVSFYtC

Offline 10aufmW30

  • Famous Hero
  • ******
  • 3,33% Chance
  • Beiträge: 2.532
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 10aufmW30
Re: [Coriolis] Smalltalk
« Antwort #222 am: 12.11.2020 | 09:16 »
Ja, leider ist das Thema Ausgaben gut beschrieben, das Thema Einnahmen überhaupt nicht. Ich glaube, der Wert des Handels unterscheidet sich stark, je nachdem, wie man den Fokus der Kampagne legt. Soll das reichen, um das Schiff und seine Crew mit allen Wartungen, Portalkosten bei einer üblichen Marge zu erhalten oder dient es wirklich zu Bereicherung?
Grundsäztlich müssten die Charaktere richtig dicke Kohle für jeden Auftrag bekommen, alleine für den Transport. Dann könnten sie aber schon nach dem ersten Auftrag so viel Kohle besitzen, dass die Listenpreise für alle Ausrüstungsgegenstände kippen.

Am besten man arbeitet mit unterschiedlichen Kostenstellen und rechnet nur die charakterrelevanten. Aber für mich als Spieler wäre es total unbefriedigend im mit einer unbekannten Pseudosumme arbeiten zu müssen.

Aber bei einem kommerziellen Abenteuer habe ich ja Abgabetermine zu beachten.

Deadline sollten niemals eine Entschuldigung für halbgares Abenteuer-Design sein. Je enger du den Pfad für die Spieler machst, desto eher bringst du die SL in Schwierigkeiten.

Offline aikar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.662
  • Username: aikar
Re: [Coriolis] Smalltalk
« Antwort #223 am: 12.11.2020 | 09:33 »
Gibt es überhaupt ein System mit einem sinnvollen UND unterhaltsamen Handelssystem (wie unterhaltsam kann Handel sein)?

Traveller ist ja wahrscheinlich die allgemeine Referenz, aber auch da hat bei uns der Handel nur so halbgar funktioniert.

Und es hat nicht umsonst auch den Ruf, dass es Abenteuer erstickt, weil Handel finanziell einfach mehr bringt.
Dazu dann gleich die zweite Frage: Wozu braucht ihr ein voll ausgearbeitetes Handelssystem?

Wir haben schon mehrfach in verschiedenen Kampagnen mit Handel oder Resourcen-Management (Siedlungsaufbau o.Ä.) experimentiert, sind aber immer wieder davon weggegangen, weil das Micro-Management einfach nur mühsam wurde und eigentlich keinen spielerischen Mehrwert gebracht hat.
« Letzte Änderung: 12.11.2020 | 09:36 von aikar »
Für Fans von Aventurien, denen DSA zu komplex ist: Aventurien 5e: https://aventurien5e-fanconversion.de/

Offline Arkam

  • Fadennekromant
  • Legend
  • *******
  • T. Meyer - Monster und mehr!
  • Beiträge: 4.840
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Arkam
    • Paranoia Discord Runde sucht neue Mitspieler!
Re: [Coriolis] Smalltalk
« Antwort #224 am: 12.11.2020 | 10:05 »
Hallo zusammen,

es müsste ja gar kein komplexes Handelssystem sein. Aber eine Angabe was man als Gewinn für ein Modul Frachtraum pro eingesetzter Summe Geld + Boni oder Mali je nach Wurf auf Manipulation erwarten darf wäre schon nett.
Dieselbe Angabe wäre nützlich wenn es um den Transport von Waren ginge.
Ein wenig mit Sinn und Verstand gerechnet würden nicht alle Spieler zu Milliardären aber es würde ein Flug in ein anderes System auch nicht zum Streitpunkt werden.
Denn man hat ja reichlich feste Kosten und will sie wieder rein bekommen. Ansonsten ist das eigene Schiff nämlich keine interessante Basis die neue Möglichkeiten öffnet sondern nur etwas um Spieler klein zu halten. Oder es wird einfach ignoriert und oder gehandwedelt.

Gruß Jochen
Paranoia Discord Runde sucht neue Mitspieler:

https://discord.gg/RuDqVSFYtC