Tanelorn.net

Autor Thema: Internal Investigations - Hilfsmittel  (Gelesen 549 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Maischen

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 207
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Maischen
Internal Investigations - Hilfsmittel
« am: 10.04.2018 | 21:08 »
Eine Gruppe von SCs in einem Now-Setting (alles Polizisten in den USA) sollen von einem anderen SC von Internal Investigations während eines Abenteuers überwacht und ggf. ihrer Verbrechen überführt werden (ja, die SCs haben Dreck am Stecken, nämlich Mord während des vorangegangenen Abenteuers, bei dem sie allzu rabiat ermittelt haben). Meine Frage: Über welche besonderen Hilfsmittel könnte der eine interne Ermittler verfügen, um die Schuldigen zu überführen und festzusetzen (eine Knarre und ein Smartphone alleine dürften ja wohl kaum reichen - unauffällig sollte es aber schon sein, geht also wohl eher in Richtung Bond-Gadgets)?
Ok, Spot Hidden auf alles . . .

Offline Der Läuterer

  • Famous Hero
  • ******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 3.429
  • Username: Der Läuterer
Re: Internal Investigations - Hilfsmittel
« Antwort #1 am: 10.04.2018 | 21:38 »
Mind Transfer
Don't touch anything! Don't attack anything! Don't screw around or get curious!
GARY GYGAX 'TOMB OF HORRORS'

We don't go anywhere! We don't inherit anything! And we definitely don't read any books!
CTHULHU INVESTIGATOR

Never explain anything!
H.P. LOVECRAFT

Leitung des   SPAWN OF AZATHOTH   Tanelorn-Forenspiels.

Offline Scimi

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.902
  • Username: Scimi
Re: Internal Investigations - Hilfsmittel
« Antwort #2 am: 10.04.2018 | 22:23 »
An sich sollten die alles können und tun, was normale Polizeiermittler so machen: Zeugen vernehmen, Alibis erfragen, Beweismaterial beschlagnahmen, Verdächtige beschatten, alle Spuren an Whiteboards aufpinnen, mit entsprechender Befugnis Wohnungen durchsuchen, Überwachungstechnik einsetzen, Computer knacken, Deals anbieten, Telefondaten abfragen, diverse Forensik-Experten beauftragen, Lügendetektortests durchführen…

Der wirkliche Vorteil ist wahrscheinlich der Zugriff auf alle möglichen internen Unterlagen und die Dienstrechner der Kollegen, da sollten zu allen Einsätzen und Dienstzeiten Berichte aller beteiligten Beamten und Spezialisten vorliegen, dazu dann Artefakte wie Vernehmungsprotokolle, Beweismittel, Beurteilungen von Vorgesetzten, diverses Video- und Tonmaterial, Listen über entliehenes Arbeitsmaterial, Fahrzeuge, Munition usw.

Polizeiarbeit ist ja nicht privat, interne Ermittler sollen an alles drankommen, was Polizisten während ihrer Dienstzeit getan haben. Wenn da Lücken oder Ungereimtheiten sind, müssen die Verdächtigen das rechtfertigen können, denn es geht ja mindestens darum, dass sie ihre Arbeit nicht oder nicht richtig machen. Und bei Leuten, die man bewaffnet und mit allerlei Sonderrechten ausgestattet herumlaufen lässt, liegen die Anforderungen formell ziemlich hoch. Selbst wenn sich kein Verbrechen nachweisen lässt, kann das Abzug von aktuellen Fällen, Suspendierung, Versetzung, Degradierung oder Entlassung bedeuten.

Der Nachteil ist meistens, dass die wichtigsten Zeugen in diesen Untersuchungen andere Polizeiangestellte sind, bei denen der erste Reflex oft ist, erstmal Kollegen nicht reinzureiten, zumindest, bevor man sich mit denen ausgesprochen hat.

Wenn da kein Verdacht ist, dass die Verdächtigen sehr wahrscheinlich gefährliche Kriminelle sind, ist wahrscheinlich der erste Schritt, sie zu vernehmen, ihre Aussagen einzuholen und sich von ihnen alle relevanten Dokumente übergeben zu lassen. Ausgedehnte Überwachung und ähnliches macht eigentlich nur Sinn, wenn die Aussicht besteht, dass die Verdächtigen in Zukunft noch einmal etwas tun werden, wofür man sie dranbekommt. Bei einem Mord würde ich eher erwarten, dass das wie eine typische Mordermittlung mit Sonderkommission läuft, mit allem, was man aus dem Fernsehen kennt.

Es gibt auch eine Menge Sachen, bei der das FBI involviert wird: Serienmord, Korruptionsfälle, Entführung, Terrorismus, organisiertes Verbrechen (sowohl im Kleinen als auch im Großen), wenn Verbrechen über Bundesstaatsgrenzen hinweg stattfinden oder in Fällen wo Bundesrecht gebrochen wurde (was manchmal überraschend schnell der Fall sein kann). Oder wenn das FBI der Meinung ist, es könnte einer dieser Fälle zutreffen. Meistens werden da erstmal Mulder und Scully vorbeigeschickt, um die Lage einzuschätzen und mit den örtlichen Behörden zusammenzuarbeiten. Allerdings hat das FBI Zugriff auf alle möglichen Arten von Experten, Technik, Waffen, Daten und Ausrüstung. Je nach Fall kann so ein Einsatz fast grenzenlos nach oben eskalieren, wenn es gerechtfertigt ist. Das sind dann die typischen Serienmörder-Ermittlungen, wo Keller voll Spezialisten Briefschnipsel zusammenpuzzeln, hunderte von Telefongespräche abgehört werden und irgendwelche Gebäude mit Hubschraubern und Panzern gestört werden.

Offline Maischen

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 207
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Maischen
Re: Internal Investigations - Hilfsmittel
« Antwort #3 am: 11.04.2018 | 08:00 »
Vielen Dank! - Nur das mit dem mind Transfer verstehe ich nicht ganz . . .
Ok, Spot Hidden auf alles . . .

Offline Der Läuterer

  • Famous Hero
  • ******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 3.429
  • Username: Der Läuterer
Re: Internal Investigations - Hilfsmittel
« Antwort #4 am: 11.04.2018 | 11:56 »
Der Typ von der Internen benutzt Magie - Mind Transfer z.B.
Don't touch anything! Don't attack anything! Don't screw around or get curious!
GARY GYGAX 'TOMB OF HORRORS'

We don't go anywhere! We don't inherit anything! And we definitely don't read any books!
CTHULHU INVESTIGATOR

Never explain anything!
H.P. LOVECRAFT

Leitung des   SPAWN OF AZATHOTH   Tanelorn-Forenspiels.

Offline Maischen

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 207
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Maischen
Re: Internal Investigations - Hilfsmittel
« Antwort #5 am: 11.04.2018 | 13:13 »
Ach so war das gemeint. Ginge, allerdings soll der Internal Investigator nicht über Zauber verfügen, sondern sozusagen Mythos-naiv sein.
Ok, Spot Hidden auf alles . . .

Offline Der Läuterer

  • Famous Hero
  • ******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 3.429
  • Username: Der Läuterer
Re: Internal Investigations - Hilfsmittel
« Antwort #6 am: 11.04.2018 | 19:06 »
Ein Mentat?
Don't touch anything! Don't attack anything! Don't screw around or get curious!
GARY GYGAX 'TOMB OF HORRORS'

We don't go anywhere! We don't inherit anything! And we definitely don't read any books!
CTHULHU INVESTIGATOR

Never explain anything!
H.P. LOVECRAFT

Leitung des   SPAWN OF AZATHOTH   Tanelorn-Forenspiels.

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Mythos
  • ********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 10.270
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Gurk zum anderen Gurk :" Was soll denn das für`ne Schlacht sein?
Wir sind 5000 und die sind zu acht!"
Anderer Gurk : " Du hast Recht: Wir sind verloren! Rennt um euer Leben!"

Offline Maischen

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 207
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Maischen
Re: Internal Investigations - Hilfsmittel
« Antwort #8 am: 12.04.2018 | 17:58 »
Ich erstelle dem Internal Investigator Spieler einen Bürohengst als SC - klein und bissig, mit einem Schuss Selbstüberschätzung. Am Ende werden ihn die anderen sowieso um die Ecke bringen und es wie einen Unfall aussehen lassen . . .
Ok, Spot Hidden auf alles . . .

Offline Mondsänger

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 317
  • Username: Mondsänger
Re: Internal Investigations - Hilfsmittel
« Antwort #9 am: 13.04.2018 | 10:06 »
Scimi hat das oben schon gut ausgeführt. Ein interner Ermittler hat vor allem administrative Möglichkeiten den Chars ans Bein zu fahren. Durchsuchung von Dienstrechnern, Vorladung zu Vernehmungen, Vernehmung von Kollegen, ggf. Suspendierung der SC etc.

Neben dem Zugang der SC zu Mitteln der Polizei wird auch damit auch das Aufrechterhalten einer "sauberen Weste" enorm erschwert. Die Interne ist immer schlecht für die Karriere ;-)
Hans Hermann Lohenstein
Professor für Historische Wissenschaften, 55
Charakter für das Tanelorn-Forenspiel Spawn of Azathoth

Offline Scimi

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.902
  • Username: Scimi
Re: Internal Investigations - Hilfsmittel
« Antwort #10 am: 13.04.2018 | 13:02 »
Ich erstelle dem Internal Investigator Spieler einen Bürohengst als SC - klein und bissig, mit einem Schuss Selbstüberschätzung. Am Ende werden ihn die anderen sowieso um die Ecke bringen und es wie einen Unfall aussehen lassen . . .

Wird der seine Ermittlungen denn dann abgeschlossen haben? Denn die werden ja nicht eingestellt, wenn der zuständige Ermittler ausfällt (sonst müsste jeder Verbrecher einfach nur einen Polizeidetektiv verschwinden lassen und wäre aus dem Schneider). Und spätestens nach dem dritten Polizisten, der beim selben Fall einen "Unfall" hat, wird man misstrauisch werden. Außerdem arbeitet eigentlich kein Ermittler allein, da sollte es Kollegen, Vorgesetzte und Untergebene geben, die mit dem Fall und dem Ermittlungsstand vertraut sind. Außerdem muss auch ein interner Ermittler dokumentieren, was er genau mit seiner Dienstzeit anfängt. Und heute stelle ich mir vor, dass ein Großteil der Berichte, Aufnahmen und Unterlagen digital auf gesicherten Servern mit Backup und Versionskontrolle liegen.

Die erfolgreichere Taktik wäre es m.E., den Ermittler irgendwie zu bestechen, zu täuschen oder unter Druck zu setzen, damit er einem eine weiße Weste bestätigt oder die Ermittlung zumindest als ergebnislos eintellt oder sabotiert. Sonst dauert es keine drei Tage und man hat wieder dieselbe Situation mit einem anderen Ermittler.

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Mythos
  • ********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 10.270
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: Internal Investigations - Hilfsmittel
« Antwort #11 am: 13.04.2018 | 14:37 »
und dann ist es persönlich
Gurk zum anderen Gurk :" Was soll denn das für`ne Schlacht sein?
Wir sind 5000 und die sind zu acht!"
Anderer Gurk : " Du hast Recht: Wir sind verloren! Rennt um euer Leben!"

Offline Maischen

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 207
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Maischen
Re: Internal Investigations - Hilfsmittel
« Antwort #12 am: 13.04.2018 | 15:25 »
Hm, der eigentliche Anlass ist, dass ein Spieler uns besuchen kommt und dann wohl lange nicht wieder mitspielen kann. Bei unserem gegenwärtigen Cthulhu Now Setup mit Polizisten fand ich diese Idee eben gut, um einen Spieler kurz zu integrieren. Und natürlich würde das Konsequenzen haben, wenn dieser interne Ermittler (der durchaus furchteinflössend sein soll) auch das Zeitliche segnen sollte. Aber interessant wäre das - und bei Cthulhu enden Einsätze ja oft mit unerklärlichen Verlusten . . .
Ok, Spot Hidden auf alles . . .

Offline Der Läuterer

  • Famous Hero
  • ******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 3.429
  • Username: Der Läuterer
Re: Internal Investigations - Hilfsmittel
« Antwort #13 am: 13.04.2018 | 19:48 »
der eigentliche Anlass ist, dass ein Spieler uns besuchen kommt und dann wohl lange nicht wieder mitspielen kann.
Sehr passende Idee von Dir den Spieler mit einem 'Wegwerf-Char' auszustatten und auf diese Art einzusetzen. Chapeau, und gutes Gelingen.
Don't touch anything! Don't attack anything! Don't screw around or get curious!
GARY GYGAX 'TOMB OF HORRORS'

We don't go anywhere! We don't inherit anything! And we definitely don't read any books!
CTHULHU INVESTIGATOR

Never explain anything!
H.P. LOVECRAFT

Leitung des   SPAWN OF AZATHOTH   Tanelorn-Forenspiels.

Offline Maischen

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 207
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Maischen
Re: Internal Investigations - Hilfsmittel
« Antwort #14 am: 14.04.2018 | 09:13 »
Ein Wegwerfcharakter soll das nicht sei. Er soll ein weiteres Element der Bedrohung für die anderen SCs einführen, die Dinge verkomplizieren. Da haben einige nämlich wirklich ein schlechtes Gewissen - sogar die Spieler, nicht nur deren SCs. Insofern muss der Interne Ermittler schon in der Lage sein, dem Abenteuer mehr Tiefe und Bedrohung zu verleihen. Nur weil ich von dessen Ableben ausgehe, ist das kein Wegwerfcharakter. Die Bezeichnung Vorgefertigter Charakter wie bei One-Shots gefällt mir da besser.
« Letzte Änderung: 14.04.2018 | 09:23 von Maischen »
Ok, Spot Hidden auf alles . . .

Offline nurdertim

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 44
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: nurdertim
    • www.nurdertim.de
Re: Internal Investigations - Hilfsmittel
« Antwort #15 am: 16.04.2018 | 12:58 »
Und vermeintlich Tote müssen ja nicht tot bleiben...