Tanelorn.net

Autor Thema: [Serie] Legends of Tomorrow  (Gelesen 578 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline JollyOrc

  • Masochistischer Teflonbilly mit Dramatendenzen
  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 481
  • Username: JollyOrc
    • Die Orkpiraten
[Serie] Legends of Tomorrow
« am: 11.04.2018 | 11:31 »
Legends of Tomorrow ist ja die, naja, bunteste aus dem Arrowverse. Und nach anfänglicher Skepsis ("ah, ein Dr. Who Abklatsch in mehr oder weniger witzig"), bin ich mittlerweile kompletter Fanboy - SO muss buntes TV-Superheldenzeug sein!

Ich behaupte: LoT ist der legitime Nachfolger des 60er Jahre Batmans. Der hat nämlich den Film so eingeleitet:







Und mit genau dieser Haltung legt LoT los. Die lassen John Noble den Season-Badass sprechen um dann kurz vorm Finale John Noble am Set von Two Towers zu besuchen um mit Denethor-Stimme eine Ablenkung einzusprechen. Die singen mitten in der NASA-Zentrale während der Mondlandung den Banana-Boat Song. Selbstreferentielle Titanic Witze? Aber Hallo!

Legends hat eine in jeder Hinsicht bunte Cast, schafft bei allem Klamauk dennoch immer wieder Charakter-Drama unterzubringen und hat es geschafft, nicht in den ewig immergleichen Plotfallen wie Arrow (Oliver hat gelogen, Drama, Oliver verspricht anderen mehr zu vertrauen, oh, nein, Oliver lügt wieder!) oder Flash (Barry ist nicht schnell genug. Jetzt ist er schneller. Oh, verdammt, nicht schnell genug!) zu verfallen. Die Serie versteht, wie ihr Ensemble funktioniert und fügt immer gerade genug Variationen ein, damit es nicht langeweilig wird.

Und das Season Finale diese Woche? #PraiseBeebo!
Ich mache Tipp- und Schreibfehler und korrigiere diese wenn ich sie (auch gerne noch Monate später) sehe. Daher sind meine Posts häufig editiert. :)

Offline Selganor

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 32.056
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: [Serie] Legends of Tomorrow
« Antwort #1 am: 11.04.2018 | 13:27 »
Und besonders schoen: "Legends" nimmt gerne alle moeglichen anderen Leute aus dem "Arrowverse" (und theoretisch ja auch bei Supergirl) auf die fuer die "normale" Serie vielleicht etwas zu seltsam sind (wobei ja Grodd auch schon ein ziemlicher Faktor bei Flash ist)

Auf die naechste Staffel (die ja am Ende der aktuellen Season) darf man besonders gespannt sein, da es jetzt ja noch "mystischer" wird... inklusive einem neuen Series Regular "John Constantine"
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Supersöldner

  • Legend
  • *******
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 6.477
  • Username: Supersöldner
Re: [Serie] Legends of Tomorrow
« Antwort #2 am: 11.04.2018 | 13:46 »
sicherlich die am wenigsten Ernste der DC Serien .
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Offline Frau Kleinert

  • Famous Hero
  • ******
  • Kleinert - Ich mache hier sauber.
  • Beiträge: 2.633
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Noir
Re: [Serie] Legends of Tomorrow
« Antwort #3 am: 11.04.2018 | 14:04 »
Finde die Serie auch super. Auch wenn mein liebster Charakter nur in Staffel 1 als regular dabei war. Auch mag ich die Fokussierung auf Sara Lance nicht so sehr. Mehr Rip Hunter und weniger Lance und ich würds wohl noch mehr abfeiern. Aber okay ... ich hab bisher auch nur 2 Staffeln gesehen und freue mich sehr darauf, John Constantine als Regular in Staffel 4 zu sehen!
Good news, everyone!

- Prof. Farnsworth

Offline Destroy all Monsters

  • Storytellerpetausbrüter
  • Legend
  • *******
  • Meet the creeper
  • Beiträge: 5.372
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tümpelritter
Re: [Serie] Legends of Tomorrow
« Antwort #4 am: 11.04.2018 | 17:51 »
Ich mag sie auch. Ok, ich mag alle DC-Serien, weil ich DC-Fanboy bin und über einiges hinwegsehen kann, was ich bei anderen Serien schmerzhaft fände (vgl. Sons of Anarchy...), aber Legends hat was besonderes. JollyOrc hat das gut getroffen: Richtige Mischung aus Drama, Story, Humor und Action.

Momentan glaub ich, nur Gotham gefällt mir besser.
Don`t you know I`m paranoid of blondes?

Offline Supersöldner

  • Legend
  • *******
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 6.477
  • Username: Supersöldner
Re: [Serie] Legends of Tomorrow
« Antwort #5 am: 11.04.2018 | 18:00 »
Warum ist Gotham eigentlich von den andern getrennt ?
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Offline Quill

  • Adventurer
  • ****
  • Ja, nun.
  • Beiträge: 797
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Quill
Re: [Serie] Legends of Tomorrow
« Antwort #6 am: 11.04.2018 | 18:45 »
Ich hab das Staffelfinale noch nicht gesehen, aber ich liebe Legends. Tatsächlich die einzige DC-Serie die ich gucke, hab auch nur damit angefangen, weil ich wissen wollte, was Arthur Darvill nach Doctor Who so treibt ;) .
Die erste Staffel fand ich noch etwas naja (blöder Antagonist und Rip war echt der schlechteste Captain der Welt), aber seit Staffel 2 liebe ich die Serie total. Vor allem wegen Sarah und wegen der 700 Meta-Anspielungen, Genre-Klischees und Popculture-Gags. Das mit John Noble war soooo unfassbar witzig... aber auch andere Gags wie in Staffel 2 Tolkien und Star Wars ... großartig.
Außerdem ist die Serie schon echt super, was so Diversity angeht - gerade seit Amaya und Zari dabei sind. Daumen hoch.

Wenn ichs richtig im Kopf habe, gibt es ne 4. Staffel und Ava und Constantine sind ab jetzt als Main Cast dabei - yay!
The whole world is a disaster waiting to happen.

Offline Selganor

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 32.056
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: [Serie] Legends of Tomorrow
« Antwort #7 am: 11.04.2018 | 21:33 »
Warum ist Gotham eigentlich von den andern getrennt ?
Because... Batman. (Der soll ruhig seine eigene Spielkiste kriegen und nicht im Arrowverse rumpfuschen ;D )

Zumal ja auch nicht so genau klar ist wann Gotham denn ueberhaupt spielt. Legends hat klare Jahreszahlen (auch wenn die dank Zeitreise kreuz und quer gehen...)
« Letzte Änderung: 11.04.2018 | 21:47 von Selganor »
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Supersöldner

  • Legend
  • *******
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 6.477
  • Username: Supersöldner
Re: [Serie] Legends of Tomorrow
« Antwort #8 am: 11.04.2018 | 22:00 »
Zumindest die Stadt Gotham gibt es auch bei Supergirl aber das wird wohl nicht die selbe sein .     
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Offline Selganor

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 32.056
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: [Serie] Legends of Tomorrow
« Antwort #9 am: 11.04.2018 | 22:06 »
Supergirl ist aber auch nicht im Arrowverse sondern in einem Paralleluniversum. Und dort ist ja auch ein erwachsener Clark Kent/Superman. Also vermutlich erst ein paar Jahrzehnte nach Gotham (Supergirl ist waehrend Gotham noch nichtmal auf der Erde)
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 17.452
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: [Serie] Legends of Tomorrow
« Antwort #10 am: 11.04.2018 | 22:57 »
Gotham ist nicht bei den Legends weil nicht auf dem CW Network sondern einem anderen.
Das Themisk..Themy... der Platz wo Wonder Woman herkommt dürfte auch ein anderer sein als im Film.

Ansonsten, hammerhart cooles Staffelfinale.
Sowas muss man sich auch erstmal trauen  :headbang:
Teylen's RPG Corner (Mein Blog)]

Armut bringt außer Weisheit auch Verdruß, und Kühnheit außer Ruhm auch bittre Mühn.
Jetzt warst du arm and einsam, weis and kühn, Jetzt machst du aber mit der Größe Schluß.

Offline JollyOrc

  • Masochistischer Teflonbilly mit Dramatendenzen
  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 481
  • Username: JollyOrc
    • Die Orkpiraten
Re: [Serie] Legends of Tomorrow
« Antwort #11 am: 12.04.2018 | 08:28 »
Because... Batman. (Der soll ruhig seine eigene Spielkiste kriegen und nicht im Arrowverse rumpfuschen ;D )

Zumal ja auch nicht so genau klar ist wann Gotham denn ueberhaupt spielt. Legends hat klare Jahreszahlen (auch wenn die dank Zeitreise kreuz und quer gehen...)

Gotham ist ja interessant ambivalent was die zeitliche Einordnung angeht. Das sieht man ja schon bei der Kombination 70er/80er Straßenkreuzer plus Klapphandys (aber keine Smartphones!). Und auch wenn man sich da von Staffel zu Staffel näher an buntes Superheldenfernsehen ranrobbt, ist der Tonfall doch ein komplett anderer als beim Arrowverse.

Und nicht zuletzt haben sie bei Arrow ja sehr großzügige Anleihen bei Bats gemacht, immerhin war Ras al'Ghul ursprünglich Batmans Feind.

Im Endeffekt sind es wahrscheinlich Lizenzgründe, die Batman vom Arrowverse fernhalten. Und obwohl ich den Anführer des dynamischen Duos auf meinem Arm tätowiert habe - schade finde ich das nicht :)
Ich mache Tipp- und Schreibfehler und korrigiere diese wenn ich sie (auch gerne noch Monate später) sehe. Daher sind meine Posts häufig editiert. :)

Offline Frau Kleinert

  • Famous Hero
  • ******
  • Kleinert - Ich mache hier sauber.
  • Beiträge: 2.633
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Noir
Re: [Serie] Legends of Tomorrow
« Antwort #12 am: 12.04.2018 | 15:48 »
Die erste Staffel fand ich noch etwas naja (blöder Antagonist und Rip war echt der schlechteste Captain der Welt), aber seit Staffel 2 liebe ich die Serie total. Vor allem wegen Sarah ...

Wie man einfach KOMPLETT unterschiedlicher Meinung sein kann ~;D Vandal Savage fehlte mir schon hart in der zweiten Staffel (wenngleich ich Damien Darhk sehr cool finde) und Sarah Lance empfinde ich als den schwächsten Charakter aller DC TV-Serien :D
Good news, everyone!

- Prof. Farnsworth

Offline Quill

  • Adventurer
  • ****
  • Ja, nun.
  • Beiträge: 797
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Quill
Re: [Serie] Legends of Tomorrow
« Antwort #13 am: 12.04.2018 | 16:51 »
Da lässt sich über Geschmack wohl mal wieder nicht streiten. ;)

Ich fand halt, Staffel 1 hat noch so versucht, eher ernst und dramatisch zu sein und hat das aber nicht wirklich hinbekommen. Und seit Staffel 2 machen sie nur noch abgefahrene Scheiße mit tausend Nerd-Anspielungen und ich liebe es *g*.
Wobei ich schon in der ersten Staffel die Charaktere alle total mochte, trotz der nicht so richtig tollen Story. Sonst hätte ich ja gar nicht weitergeschaut.

Das Finale hab ich jetzt auch gesehen. Was ein geiler Shit. ^^
The whole world is a disaster waiting to happen.

Offline Destroy all Monsters

  • Storytellerpetausbrüter
  • Legend
  • *******
  • Meet the creeper
  • Beiträge: 5.372
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tümpelritter
Re: [Serie] Legends of Tomorrow
« Antwort #14 am: 13.04.2018 | 18:02 »
Da ich bekennender Fan der uralten Superschurken aus dem Golden Age bin, hat mir Vandal Savage als Staffelantagonist richtig gut gefallen. Im Arrow/Flash-Crossover fand ich ihn zu sehr in einer Nebenrolle, darum war ich froh über seine Hauptrolle in der ersten Staffel von Legends. Das ist diesem Charakter angemessen.

Don`t you know I`m paranoid of blondes?

Offline Supersöldner

  • Legend
  • *******
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 6.477
  • Username: Supersöldner
Re: [Serie] Legends of Tomorrow
« Antwort #15 am: 19.07.2018 | 09:21 »
Fand den Anfang von Staffel 3 ganz Gut. heil dir Cäsar.     
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Offline JollyOrc

  • Masochistischer Teflonbilly mit Dramatendenzen
  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 481
  • Username: JollyOrc
    • Die Orkpiraten
Re: [Serie] Legends of Tomorrow
« Antwort #16 am: 19.07.2018 | 10:23 »
PREISET BEEBO!
Ich mache Tipp- und Schreibfehler und korrigiere diese wenn ich sie (auch gerne noch Monate später) sehe. Daher sind meine Posts häufig editiert. :)

Offline BobMorane

  • Hot Pink Motorblockschläger
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.701
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: BobMorane
Re: [Serie] Legends of Tomorrow
« Antwort #17 am: 19.07.2018 | 11:12 »
Durch die erste Staffel habe ich mich durch gekämpft. Ich wollte sie ja mögen, aber ...

Rip fand ich leider echt unerträglich, viele der anderen Charaktere haben auch nicht so richtig gezündet.

Die Stories dümpelten so vor sich hin. Die Folge in den 50ern und die Westernfolge fand ich gut und dachte OK jetzt haben sie ihren groove gefunden, aber ...

Auch hat mich genervt das die Serie über ein Team, was durch die Zeit reist um den bösen Tyrannen zu stoppen fast ausschließlich im 20ten Jahrhundert spielt. Das man sich dann in jeder 2ten Folge mit Savage boxen musste für keinen Effekt war auch unnötig. Da hätte man die Stories auch eher so aufziehen können, dass man erst mal versucht ihn am aufbauen seiner Machtbasis zu hindern. H. Enchman ist angefressen weil jemand seine Katze überfahren hat und wird deshalb zum üblen Handlanger von Savage, also retten wir seine Katze.

Wenn ich irgendwann die Muße habe gebe ich Staffel 2 noch eine Chance.

Offline Uwe-Wan

  • Legend
  • *******
  • Selbstreflexionsman
  • Beiträge: 5.697
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
    • metalinside.de
Re: [Serie] Legends of Tomorrow
« Antwort #18 am: 19.07.2018 | 11:15 »
Geht mir auch so.
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | metalinside.de | negativeblack.net | Ulisses Spiele

Offline Selganor

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 32.056
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: [Serie] Legends of Tomorrow
« Antwort #19 am: 19.07.2018 | 11:37 »
Wenn ich irgendwann die Muße habe gebe ich Staffel 2 noch eine Chance.
Also ich habe es nicht bereut... die Serie "erfindet" sich (durch veraenderten Cast und Grundsituation) nahezu jede Staffel mehr oder minder neu und hat keine Skrupel den "Spass"-Faktor entsprechend hochzufahren ("Was passiert mit dem Wissenschafts-Nerd der von Star Wars angefixt wurde und dem Geschichts-Nerd der von Indiana Jones angefixt wurde wenn George Lucas sein Filmstudium abbricht und was ganz anderes macht?")

Was Zeitparadoxons, kontinuierliche Regeln zu Zeitreise usw. angeht... https://io9.gizmodo.com/legends-of-tomorrow-thrives-when-there-are-no-rules-sa-1825413114
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline tantauralus

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 324
  • Username: tantauralus
Re: [Serie] Legends of Tomorrow
« Antwort #20 am: 19.07.2018 | 12:52 »
"Was passiert mit dem Wissenschafts-Nerd der von Star Wars angefixt wurde und dem Geschichts-Nerd der von Indiana Jones angefixt wurde wenn George Lucas sein Filmstudium abbricht und was ganz anderes macht?"
Die zweite Staffel ist mMn besser als die erste und das nicht nur wegen dieser absolut genialen Folge.

Offline lowfyr

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 138
  • Username: lowfyr
Re: [Serie] Legends of Tomorrow
« Antwort #21 am: 19.07.2018 | 13:13 »
Habe gerade mit der dritten Staffel angefangen und gefällt mir auch wieder sehr gut.

Offline Supersöldner

  • Legend
  • *******
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 6.477
  • Username: Supersöldner
Re: [Serie] Legends of Tomorrow
« Antwort #22 am: 14.08.2018 | 14:00 »
bin in der dritten Staffel habe zuletzt die ,,Vampir ,, von London folge gesehen.      Was mir auf gefallen ist der Staffel Boss/Bösewicht scheint sich sehr für Magie zu interessieren.    Und mal eine Frage zu dem großen Typ mit der Flamen Waffe den sie vom Flash übernommen haben dem Ex Schurken.   Was macht der da eigentlich ? Warum hängt der mit dieser Truppe immer noch ab ? Er ist immer noch ein Killer und hasst Regeln und Menschen .      Was will er auf dem zeit Schiff ? 
Auf Gruppen suche in Göttingen.