Autor Thema: [Serie] The Witcher (Netflix)  (Gelesen 22305 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Issi

  • Patin der Issi Nostra
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.043
  • Username: Issi
Re: [Serie] The Witcher (Netflix)
« Antwort #25 am: 21.07.2019 | 10:35 »
@Issi: Ich bin einer der in Büchern früher das Ende gelesen und dann das ganze Buch gelesen hat oder sich hart spoilert und trotzdem den Film schaut.
Für manche ist ein Trailer in dem so ziemlich nix passiert genauso mies, wie einer in dem zu viel zu sehen ist.
Die Grenze ist da glaub ich sehr individuell und für jeden einzelnen schwer genau zu treffen.
Ich habe das schon öfter gehört, und finde das hoch interessant.
Mich würden ja die Gründe dafür interessieren.
Warum spoilert man sich vor?

Neulich hat ein Bekannter erst gesagt: Er mag keine tragischen Enden.
Bzw. bevorzugt Happy Ends.
Ist das auch dein Beweggrund ?

Edit. Mir geht es manchmal selbst so, dass ich mir denke: Wenn ich gewusst hätte, wie doof das ausgeht, dann hätte ich nicht vorher so mitgefiebert. Vielleicht hätte ich mir die Serie nicht mal angeschaut.
(Vielleicht ärgert man sich auch über die Zeitverschwendung )
Aber vorspoilern würde ich mich trotzdem nicht,  wegen der Überraschung.

Jetzt kann eine Überraschung natürlich auch enttäuschen. Aber das nehme ich jetzt lieber in Kauf,  als gar nicht überrascht zu werden.

Edit. Gerade bei Serien(Auch Buchreihen) wird ja mit den Gefühlen der Zuschauer gespielt. Man will immer wissen, wie es weiter geht. Und ich kenne das Gefühl schon auch: Und für das Ende, habe ich jetzt so lange durchgehalten?
 ~;D

Jetzt sieht man in Trailern ja aber das Ende nicht. Nur die grobe Handlung.
Also kann es beim Trailer vorspoilern jetzt nicht darum gehen.
Um was dann?
« Letzte Änderung: 21.07.2019 | 11:42 von Issi »

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 17.885
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: [Serie] The Witcher (Netflix)
« Antwort #26 am: 21.07.2019 | 10:54 »
Gerade bei Serien(Auch Buchreihen) wird ja mit den Gefühlen der Zuschauer gespielt. Man will immer wissen, wie es weiter geht. Und ich kenne das Gefühl schon auch: Und für das Ende, habe ich jetzt so lange durchgehalten?

Gute Enden zu schreiben scheint mir mehr und mehr zur verlorenen Kunst zu werden. Das fällt um so mehr auf, wenn stark auf Cliffhanger und Mystery Boxes gesetzt wird.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Issi

  • Patin der Issi Nostra
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.043
  • Username: Issi
Re: [Serie] The Witcher (Netflix)
« Antwort #27 am: 21.07.2019 | 11:03 »
Gute Enden zu schreiben scheint mir mehr und mehr zur verlorenen Kunst zu werden. Das fällt um so mehr auf, wenn stark auf Cliffhanger und Mystery Boxes gesetzt wird.
Da muss ich dir Recht geben.
Davon ab.
Tragische Enden scheinen, zumindest unter Schreibern, beliebter zu sein als Happy Endings.
Als ob Happy Ends zu ausgelutscht , banal etc. wären, was man ja auf keinen Fall sein will.
Dabei ist Fantasy ja auch Märchen.
Und in Märchen gibt es die eigentlich ja schon öfter: Und sie lebten glücklich und zufrieden, bis an ihr Lebensende.
Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute...

Edit.
Einem guten Happy End geht vorher allerdings eine ordentliche Portion Dramatik voraus. Der Leser/ Zuschauer zweifelt stark, ob es überhaupt noch gut ausgehen kann. Und ist dann überrascht, dass es doch noch überwiegend gut ausgeht.
Ein bittersüßes Ende ist noch eine größere Kunst. Das haben sie bei einigen aktuellen Serien auch ordentlich vermurkst.
« Letzte Änderung: 21.07.2019 | 11:10 von Issi »

Offline Heinzelgaenger

  • Hero
  • *****
  • -rollt seinen Wonzling in Richtung Küche-
  • Beiträge: 1.401
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Einzelgaenger
Re: [Serie] The Witcher (Netflix)
« Antwort #28 am: 21.07.2019 | 15:18 »
Die Multikultisierung der Serie ist eine absolute Frechheit. Hollywood könnte sich mal an die eigene Nase packen und zur Abwechlsung slavische Ästhetik (eg SCHAUSPIELER!) verarbeiten als europäische Mythen insgesamt ein weiteres Mal zu vergewaltigen.
Dabei kommt einem der Hexer ja schon entgegen- es ist bereits ein dekonstruktives Werk!

Kleinere Schnitzer, welche viele Fans stören fallen einem da schon kaum noch auf (Geralt ist zB viel zu muskulös, der Schaupspieler hat sich zuviel mit Kraft- und zu wenig mit Kampfsport beschäftigt).

Offline BBB

  • Famous Hero
  • ******
  • Teilzeitforist... leider
  • Beiträge: 2.384
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: BBB
Re: [Serie] The Witcher (Netflix)
« Antwort #29 am: 21.07.2019 | 20:25 »
Kleinere Schnitzer, welche viele Fans stören fallen einem da schon kaum noch auf (Geralt ist zB viel zu muskulös, der Schaupspieler hat sich zuviel mit Kraft- und zu wenig mit Kampfsport beschäftigt).

Mir ist schon aufgefallen, dass Geralt für das, was ich mir unter ihm vorstelle,
a) viel zu steif ist
b) viel zu langsam ist und
c) viel zu sehr mit Kraft kämpft als, wie ich erwartet hätte, mit Schnelligkeit und Gewandheit.
Eben Katzengleich.

Aber wer Henry Cavill castet, der gerade erst aus der Superman Reihe kommt und auch selbst von sich sagt, dass er gerne Bodybuildert, der nimmt solche Dinge in Kauf.

Kann ich mit leben :-)
Power Gamer: 33% Butt-Kicker: 21% Tactician: 67% Specialist: 42% Method Actor: 88% Storyteller: 75% Casual Gamer: 42%

Offline Fezzik

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.026
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Fezzik
    • Sinister Stronghold - Gedanken zum Pen & Paper
Re: [Serie] The Witcher (Netflix)
« Antwort #30 am: 22.07.2019 | 17:23 »
Ich habe das schon öfter gehört, und finde das hoch interessant.
Mich würden ja die Gründe dafür interessieren.
Warum spoilert man sich vor?

Ich würde ja ungern den Thread zu weit vom Thema weg führen. Aber...

Ich glaube bei mir ist es so das ich a) echt ungeduldig bin, wenn ich etwas richtig toll finde
und b) es mich überhaupt nicht stört und mein erleben des Mediums (Buch, Film) gar nicht mindert, das Ende schon zu wissen.

Mittlerweile ist es sogar so, nehmen wir als Beispiel den neuen Spiderman, das ich ja die Comics kenne und mir 100% sicher war, das
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Also wusste ich ja im Prinzip einen Kernteil der Handlung, bzw. die Auflösung recht genau und trotzdem fand ich es total spannend wie das umgesetzt war.

Bei Büchern ist es ähnlich, ich will dann wissen wie es sich auflöst und bin dann gespannt, wie der Weg dorthin gelöst ist.
Vielleicht baue ich deshalb auch als SL meine Abenteuer so auf. Anfang, Hintergrund, NPC, Komplikationen. Zünde die Lunte und dann schau was passiert. Es gibt nix was festgelegt ist.
SL:
Spieler:
Genres: Pulp, (Dark) Fantasy, Horror, Steampunk

"Falls du mich meinst: Ich spiele Regelwerke und Settings, keine Bilder" - Weltengeist

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 14.986
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: [Serie] The Witcher (Netflix)
« Antwort #31 am: 22.07.2019 | 23:28 »
Mir ist schon aufgefallen, dass Geralt für das, was ich mir unter ihm vorstelle,
a) viel zu steif ist
b) viel zu langsam ist und
c) viel zu sehr mit Kraft kämpft als, wie ich erwartet hätte, mit Schnelligkeit und Gewandheit.
Eben Katzengleich.
Wo ist eigentlich der Trailer, in dem man das sehen kann?

Die Kampfszenen mit Geralt im verfügbaren Trailer sind exakt 3 mit einer Gesamtlänge von etwa 5-6 Sekunden. Ein Kampfstil ist nicht zu erkennen. Dass Geralt sein Schwert auch mal mit Wucht schwingt liegt in der Natur eines Schwertkampfes mit Zweihändern. Er reist ja nicht mit einem Stahl- und Silberrapierdurch die Gegend. Steif und langsam kann man da auch nicht sehen, zumal eine der drei Szenen obendrein auch noch in Zeitlupe gezeigt wird.

Also entweder hast du noch anderes Material, dann immer her damit. Oder du interpretierst da imho ein bisschen viel rein. ;)
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline Dark Stone Cowboy

  • Schrödingers Auktionator
  • Legend
  • *******
  • Data
  • Beiträge: 4.207
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Noir
Re: [Serie] The Witcher (Netflix)
« Antwort #32 am: 22.07.2019 | 23:41 »
Wo ist eigentlich der Trailer, in dem man das sehen kann?

Die Kampfszenen mit Geralt im verfügbaren Trailer sind exakt 3 mit einer Gesamtlänge von etwa 5-6 Sekunden. Ein Kampfstil ist nicht zu erkennen. Dass Geralt sein Schwert auch mal mit Wucht schwingt liegt in der Natur eines Schwertkampfes mit Zweihändern. Er reist ja nicht mit einem Stahl- und Silberrapierdurch die Gegend. Steif und langsam kann man da auch nicht sehen, zumal eine der drei Szenen obendrein auch noch in Zeitlupe gezeigt wird.

Also entweder hast du noch anderes Material, dann immer her damit. Oder du interpretierst da imho ein bisschen viel rein. ;)

+1

Kommt mir etwas so vor, als ob manche schon wieder ein Scheitern herbeisehnen. Ganz ehrlich: Ich finde nicht, dass da sehr viel falsch gemacht wurde beim Trailer. Ich habe ein paar Bücher gelesen. Hab die Spiele gespielt ... aber immer mit ordentlich Zeit dazwischen. War nie ein RIESIGER Witcher Fan ... und ich kann im Trailer definitiv nicht die Story vorhersehen ... die Stimmung ist sehr gut getroffen ... und Henry Cavill funktioniert wunderbar als Geralt ... sieht in einigen Bildern sogar so aus wie im Videospiel ...

Also echte die hard Fans finden da sicherlich Dinge, die man kritisieren kann ... aber man sollte so etwas echt nicht kaputtinterpretieren. Da zerstört man sich selbst nur eine tolle Serienerfahrung im Vorfeld. Wenns hinterher scheiße ist, kann man immer noch aufhören zu gucken ...

Offline BBB

  • Famous Hero
  • ******
  • Teilzeitforist... leider
  • Beiträge: 2.384
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: BBB
Re: [Serie] The Witcher (Netflix)
« Antwort #33 am: 23.07.2019 | 12:43 »
Also entweder hast du noch anderes Material, dann immer her damit. Oder du interpretierst da imho ein bisschen viel rein. ;)

Letzteres ;-)
Ich kann auch nur nehmen, was jeder gesehen hat, und in diesen Szenen wirkt es für mich nicht wie ein Kampfstil, den ich mit Geralt verbinde.
Das heißt nicht, dass das die ganze Serie über so bleiben muss oder dass das repräsentativ ist. Kann durchaus sein, dass in der Serie der Stil dann viel eher dem entspricht, was ich mir erhofft habe - dann wären nur die Szenen im Trailer schlecht gewählt :-)
Und wenn die 6 Sekunden doch repräsentativ waren, ist es auch nicht schlimm ;-)
Werde die Serie trotzdem schauen und freue mich drauf.

Kommt mir etwas so vor, als ob manche schon wieder ein Scheitern herbeisehnen.

Keineswegs. Ich sagte ja selbst, dass ich auf solche Sachen wie Kampfstil viel zu viel AUgenmerk lege und dass ich mich trotzdem auf die Serie freue. Kaputtreden/schreiben will ich sie auf keinen Fall und nichts läge mir ferner, als ihr ein Scheitern zu wünschen. Dafür mag ich den Stoff zu sehr und auch Cavill mag ich als Schauspieler eigentlich. Finde eben nur, dass sein Schauspiel (in vergangenen Filmen und Serien) nicht zu dem passt, wie ich mir Geralt vorstelle, auch wenn er optisch nicht die schlechteste Wahl war.

Aber nochmal: Alles das sind Kritikpunkte, mit denen ich gut leben kann und ich freue mich weiterhin auf die Serie, in der Hoffnung dass sie gut ist und ich meine Kritikpunkte dann letztendlich vergessen kann.
Power Gamer: 33% Butt-Kicker: 21% Tactician: 67% Specialist: 42% Method Actor: 88% Storyteller: 75% Casual Gamer: 42%

Offline Darius der Duellant

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.189
  • Username: Darius_der_Duellant
Re: [Serie] The Witcher (Netflix)
« Antwort #34 am: 26.07.2019 | 14:04 »
Ich finde den Schauspieler von Geralt fürchterlich unpassend, da hätten sie echt jemand nehmen können der slawischer und sehniger aussieht.
Der Typ hat einfach ne stereotype Football-Jock Visage und Figur und sieht viel zu geleckt aus.

Ich weiß dass der Vorschlag ja ursprünglich aus der Trollecke stammt, aber auch Idris Alba wäre mir lieber gewesen.

Der Rest vom Cast ist das von Netflix zu erwartende.
Yennefer dementsprechend ein Griff ins Klo, wenn man auf ihre Beschreibung im Buch zurückgreift, aber sie ist eine recht attraktive Frau. Das ist mehr als ich erwartet hätte.


/Edit:
Jetzt habe ich noch mal recherchiert und Himmel, was hat die denn bei der Auswahl von Triss geritten?
Ich habe manchmal das Gefühl dass Rotschöpfe in Hollywood niemand sehen will...
« Letzte Änderung: 26.07.2019 | 14:10 von Darius der Duellant »
Butt-Kicker 100% / Tactician 83% /Power Gamer 83% / Storyteller 83% / Specialist  75% / Method Actor  50% / Casual Gamer 33%

Offline Luxferre

  • Gott, der den Drachen mit seinen zwei Füßen tritt
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.683
  • Username: Luxferre
Re: [Serie] The Witcher (Netflix)
« Antwort #35 am: 26.07.2019 | 14:08 »
Mir ist schon aufgefallen, dass Geralt für das, was ich mir unter ihm vorstelle,
a) viel zu steif ist
b) viel zu langsam ist und
c) viel zu sehr mit Kraft kämpft als, wie ich erwartet hätte, mit Schnelligkeit und Gewandheit.
Eben Katzengleich.

Ganz kleiner Einwurf: Schnellkraft sind große Muskeln ;) Schau Dir mal Sprinter an.

Aber ich habe mir Geralt auch etwas weniger wuchtig vorgestellt. Costa-Waldau mäßig. Selbst ein Fassbender wäre mir persönlich zu viel.
‘Consider the seed of your generation:
You were not born to live like animals
But to pursue virtue and possess knowledge.’

Offline Der Tod

  • wählt aus!
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.034
  • Username: Der Tod
Re: [Serie] The Witcher (Netflix)
« Antwort #36 am: 26.07.2019 | 14:31 »
Man muss ihnen aber zugestehen, dass der Videospiel-Witcher (und an der Ästhetik haben sie sich ja doch stark orientiert, ob sie das nun zugeben oder nicht) auch ein brachialer Klopskerl war. Insofern passt.
Was Yennefer angeht bin ich von Haus aus sehr anspruchsvoll ... die muss ich mir mal längerfristig ansehen.

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 14.986
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: [Serie] The Witcher (Netflix)
« Antwort #37 am: 26.07.2019 | 15:28 »
Aber ich habe mir Geralt auch etwas weniger wuchtig vorgestellt. Costa-Waldau mäßig. Selbst ein Fassbender wäre mir persönlich zu viel.
Ein routinierter Schwertkämpfer, der Monster jagt. Da kommt mir irgendwie kein Schlaks in den Kopf.

Mich stört bei Cavill komischerweise sein glattrasiertes Kinn. Der Geralt in meinem Kopf hat meistens Dreitagebart und rasiert sich nur zu besonderen Anlässen. ;D
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline BBB

  • Famous Hero
  • ******
  • Teilzeitforist... leider
  • Beiträge: 2.384
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: BBB
Re: [Serie] The Witcher (Netflix)
« Antwort #38 am: 26.07.2019 | 15:48 »
Ganz kleiner Einwurf: Schnellkraft sind große Muskeln ;) Schau Dir mal Sprinter an.

Aber ich habe mir Geralt auch etwas weniger wuchtig vorgestellt. Costa-Waldau mäßig. Selbst ein Fassbender wäre mir persönlich zu viel.

Genau das ist das, was ich meine.
Cavill ist sehr offensichtlich auf Optik trainiert - was er bei seinem Job und seinen bisherigen Engagements auch sein muss. Von daher kein Vorwurf. Aber Nutzmuskulatur eines Kämpfers sieht anders aus.
Wie gesagt: Mäkeln auf sehr hohem Niveau und letztlich ist es mir dann für mein Serienvergnügen auch egal. Mir fällt soetwas nur leider auf.

Man muss ihnen aber zugestehen, dass der Videospiel-Witcher (und an der Ästhetik haben sie sich ja doch stark orientiert, ob sie das nun zugeben oder nicht) auch ein brachialer Klopskerl war. Insofern passt.
Was Yennefer angeht bin ich von Haus aus sehr anspruchsvoll ... die muss ich mir mal längerfristig ansehen.

Das stimmt.
Ich hätte auch nichts dagegen gehabt, wenn sie einen deutlich älteren Geralt genommen hätten, eben wie in den Spielen. Hätte ich sogar sehr gut gefunden. Der vorgeschlagene Costa-Waldau zum Beispiel hätte für mich auch gut besser gepasst.

Ein routinierter Schwertkämpfer, der Monster jagt. Da kommt mir irgendwie kein Schlaks in den Kopf.

Mich stört bei Cavill komischerweise sein glattrasiertes Kinn. Der Geralt in meinem Kopf hat meistens Dreitagebart und rasiert sich nur zu besonderen Anlässen. ;D

Naja, Costa-Waldau ist nun beileibe kein Hänfling.
Aber ja, der Dreitagebart fehlt mir auch :-)
Power Gamer: 33% Butt-Kicker: 21% Tactician: 67% Specialist: 42% Method Actor: 88% Storyteller: 75% Casual Gamer: 42%

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 17.885
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: [Serie] The Witcher (Netflix)
« Antwort #39 am: 26.07.2019 | 19:36 »
Man muss ihnen aber zugestehen, dass der Videospiel-Witcher (und an der Ästhetik haben sie sich ja doch stark orientiert, ob sie das nun zugeben oder nicht) auch ein brachialer Klopskerl war.

Joah...als Kampfkoloss habe ich den jetzt nicht so wahrgenommen.

Der Geralt in meinem Kopf hat meistens Dreitagebart und rasiert sich nur zu besonderen Anlässen. ;D

Das ist wohl in den Büchern anders, hab ich jüngst irgendwo gehört - da ist der immer frisch rasiert.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Wizz_Master

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 294
  • Username: balrog_master
Re: [Serie] The Witcher (Netflix)
« Antwort #40 am: 31.10.2019 | 22:41 »
Jawohl, der 20.12. wird gleich mal im Kalender geblockt: The Witcher Trailer 2

Offline BBB

  • Famous Hero
  • ******
  • Teilzeitforist... leider
  • Beiträge: 2.384
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: BBB
Re: [Serie] The Witcher (Netflix)
« Antwort #41 am: 31.10.2019 | 23:23 »
Mir gefällt der zweite Trailer auch nochmal besser.
Hab richtig Lust drauf.
Da werd ich wohl mal ein paar Monate Netflix abonnieren müssen :-)
Power Gamer: 33% Butt-Kicker: 21% Tactician: 67% Specialist: 42% Method Actor: 88% Storyteller: 75% Casual Gamer: 42%

Offline BBB

  • Famous Hero
  • ******
  • Teilzeitforist... leider
  • Beiträge: 2.384
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: BBB
Re: [Serie] The Witcher (Netflix)
« Antwort #42 am: 13.11.2019 | 20:24 »
So wie es aussieht, feiert die Serie schon vor dem offziellen Release ihren ersten Erfolg: Netflix hat gerade eine zweite Staffel geordert:
https://thenerdy.com/netflix-season-2-renewal/

Macht mich ja gleich nochmal ein bisschen neugieriger...
Jedenfalls scheinen sie sehr überzeugt zu sein.
Power Gamer: 33% Butt-Kicker: 21% Tactician: 67% Specialist: 42% Method Actor: 88% Storyteller: 75% Casual Gamer: 42%

Offline Seraph

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.471
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Seraph
Re: [Serie] The Witcher (Netflix)
« Antwort #43 am: 14.11.2019 | 08:51 »
So wie es aussieht, feiert die Serie schon vor dem offziellen Release ihren ersten Erfolg: Netflix hat gerade eine zweite Staffel geordert:
https://thenerdy.com/netflix-season-2-renewal/

Macht mich ja gleich nochmal ein bisschen neugieriger...
Jedenfalls scheinen sie sehr überzeugt zu sein.

Das sind gute Nachrichten! :)
Wenn sie jetzt die Charakterentwicklung hinkriegen, die Welt von Staffel zu Staffel etwas vergrößern und vielleicht auch noch mal die Ballsack-Armor überdenken, bin ich schon etwas gehyped  ^-^

(Ich hoffe ja immer noch, dass "Jaskier" in der deutschen Synchro mit Rittersporn übersetzt wird. Und dass Markus Pfeiffer Geralt spricht. Aber das wird wohl Wunschdenken bleiben)
I had a dream, which was not all a dream.
The bright sun was extinguish'd, and the stars
Did wander darkling in the eternal space,
Rayless, and pathless, and the icy earth
Swung blind and blackening in the moonless air;
Morn came and went--and came, and brought no day,
And men forgot their passions in the dread

- Lord Byron: Darkness -

Offline Issi

  • Patin der Issi Nostra
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.043
  • Username: Issi
Re: [Serie] The Witcher (Netflix)
« Antwort #44 am: 17.12.2019 | 15:39 »
Diesen Freitag gibt es die erste Staffel !
(Werde aber vermutlich erst über die Feiertage zum Schauen kommen. )

Offline Dark Stone Cowboy

  • Schrödingers Auktionator
  • Legend
  • *******
  • Data
  • Beiträge: 4.207
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Noir
Re: [Serie] The Witcher (Netflix)
« Antwort #45 am: 17.12.2019 | 15:58 »
Und dass Markus Pfeiffer Geralt spricht. Aber das wird wohl Wunschdenken bleiben

Bitte, bitte nicht. Ich bin ja immer ein großer Freund von Synchronisation ... aber die deutsche Synchro von Witcher 3 war eine Zumutung ...  :-X

Offline Issi

  • Patin der Issi Nostra
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.043
  • Username: Issi
Re: [Serie] The Witcher (Netflix)
« Antwort #46 am: 17.12.2019 | 16:05 »
Dann kann ich Dich beruhigen!
 Er hat seine normale Henry Cavill  Synchro.

Offline BBB

  • Famous Hero
  • ******
  • Teilzeitforist... leider
  • Beiträge: 2.384
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: BBB
Re: [Serie] The Witcher (Netflix)
« Antwort #47 am: 17.12.2019 | 16:14 »
Dann kann ich Dich beruhigen!
 Er hat seine normale Henry Cavill  Synchro.

Was mich persönlich tatsächlich irritiert, aber hey, was solls.
Bin schon sehr gespannt. Am 23.12. hab ich Zeit zum Schauen...
Power Gamer: 33% Butt-Kicker: 21% Tactician: 67% Specialist: 42% Method Actor: 88% Storyteller: 75% Casual Gamer: 42%

Offline Seraph

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.471
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Seraph
Re: [Serie] The Witcher (Netflix)
« Antwort #48 am: 17.12.2019 | 16:16 »
Dann kann ich Dich beruhigen!
 Er hat seine normale Henry Cavill  Synchro.

Woher hast du die Info?

Bitte, bitte nicht. Ich bin ja immer ein großer Freund von Synchronisation ... aber die deutsche Synchro von Witcher 3 war eine Zumutung ...  :-X
Bitte was?? Die Synchro von Geralt war perfekt! :O
I had a dream, which was not all a dream.
The bright sun was extinguish'd, and the stars
Did wander darkling in the eternal space,
Rayless, and pathless, and the icy earth
Swung blind and blackening in the moonless air;
Morn came and went--and came, and brought no day,
And men forgot their passions in the dread

- Lord Byron: Darkness -

Offline Issi

  • Patin der Issi Nostra
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.043
  • Username: Issi
Re: [Serie] The Witcher (Netflix)
« Antwort #49 am: 17.12.2019 | 16:37 »
Woher hast du die Info?
Ich hab mir den Trailer angesehen. (mit Ton)
 ;)