Autor Thema: Blizzard rezensiert...  (Gelesen 55435 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 20.321
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: Blizzard rezensiert...
« Antwort #150 am: 17.04.2022 | 08:02 »
...Und damit erhält Overlight den Zuschlag!

Ich werde jetzt also zunächst mal:
  • Black Void
  • Odam RPG
  • Overlight

Ob's tatsächlich auch bei der Reihenfolge bleibt, muss ich mal noch sehen. Sprich: Ich behalte mir das Recht vor, die Chronologie ggf. zu ändern. Es bleibt aber definitiv zunächst bei diesen 3 Titeln.

Fuhre IV wird erst kommen, nachdem mindestens eine Rezension zu einem der gewählten Titel abgeschlossen ist.

An dieser Stelle schon mal ein Danke an alle, die abgestimmt haben- das hat Spaß gemacht.
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 20.321
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: Blizzard rezensiert...
« Antwort #151 am: 11.02.2023 | 11:01 »
Aloha!

Nach fast über einem Jahr Pause melde ich mich hier mal zurück und sende hiermit ein "Rezensions-Lebenszeichen".  Totgesagte leben bekanntlich länger oder so ähnlich...

Diese lange Pause war so nicht geplant...aber in den letzten Monaten kamen einfach ein paar Dinge zusammen...und ja, zugegebenermaßen war auch die "Rezensions-Motivation" da nicht wirklich besonders hoch.  Ganz zu schweigen von der Zeit, die man für sowas braucht und sich dann mehr als 1x gefragt hat: " Woher nehmen, wenn nicht stehlen?"

Aber gut, das war letztes Jahr. Jetzt im neuen Jahr möchte ich zumindest ein paar Sachen rezensieren...und bin Anfang des neuen Jahres auch wieder deutlich motivierter, was das (Rezensieren) anbelangt. Außerdem möchte ich mich an einem neuen Rezensions-Format versuchen. Da Zeit nach wie vor ein knappes Gut ist, habe ich beschlossen, mich vordergründig erstmal mit Schnellstartern zu verschiedenen Systemen zu beschäftigen.
Die Abstimmungen vom letzten Jahr habe ich nicht vergessen, aber für eine Rezension zu einem GRW brauche ich halt einfach (deutlich mehr) Zeit. Zumal, wenn es auf englisch ist.

Zum neuen Format ist noch zu sagen, dass es dann doch wieder eine numerische Wertung enthalten wird. Allerdings- und damit es mehr "rpg-like" ist, werde ich dafür die folgenden verschiedenen forumseigenen Würfelsymbole verwenden. Die Wertung erfolgt dabei in chronologischer Reihenfolge:

 :w4: - Das Produkt hat entweder an vielen Stellen Ausbesserungs-/Verbesserungsbedarf und/oder ist nur was für Hartgesottene bzw. eingefleischte Fans.

 :w6: - Es gibt insgesamt ein paar positive Aspekte, aber leider überwiegen (in der Summe) die Mängel. Man sollte sich das schon etwas genauer anschauen oder sich damit auseinandersetzen, bevor man damit (los)spielt.

 :w8: - Insgesamt solide, recht ordentlich gemachte Durchschnittskost, die jedoch in keinem Bereich heraussticht - bei der man aber guten Gewissens zugreifen kann.

 :w10: - Ein Produkt mit vielen positiven Aspekten. Kleinere (evtl. auch ärgerliche Mängel) schmälern ein bisschen den ansonsten positiven Gesamteindruck.

 :w12: - Ein rundum gelungenes Produkt mit vielen positiven Punkten, bei dem kleinere Mängel vorhanden sind, die insgesamt jedoch nicht stärker ins Gewicht fallen.

 :w20: - Ein in allen Punkten sehr gutes, gelungenes und überzeugendes Produkt, bei dem es nichts zu meckern gibt.


In Kürze wird dann die erste Rezension (zu einem Schnellstarter) hier erfolgen.  :)

 
« Letzte Änderung: 11.02.2023 | 14:19 von Blizzard »
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Klingenbrecher

  • Hero
  • *****
  • Forengnoll
  • Beiträge: 1.159
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Klingenbrecher
Re: Blizzard rezensiert...
« Antwort #152 am: 11.02.2023 | 11:13 »
Willkommen zurück

Freue mich schon darauf wieder deine Rezensionen zu lesen.

Besonders dein neues Format spricht mich an.

 ;)
Die Stimmen bislang unterrepräsentierter ethnischer, religiöser und sexueller Minderheiten und Gruppen wollen nicht nur gehört werden, sie wollen andere zum Schweigen bringen.

- Das Ende der Vernunft, Konrad Paul Liessmann

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 20.321
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: Blizzard rezensiert...
« Antwort #153 am: 13.02.2023 | 08:52 »
Willkommen zurück

Freue mich schon darauf wieder deine Rezensionen zu lesen.

Besonders dein neues Format spricht mich an.

 ;)
Das freut mich (zu hören). :)

Ich wollte mal vorab noch etwas mehr zum angedachten neuen Rezensions-Muster preisgeben:

Wie oben schon erwähnt, wird es -am Ende (der Rezension)- eine (numerische) (Abschluss-)Wertung geben für das gesamte Produkt (in Form des jeweiligen Würfelsymbols). Darüber hinaus wird es Teilwertungen geben, d.h. ich bewerte unterschiedliche Aspekte des Produkts. Darunter fallen dann solche Punkte wie:

  • Optik (Illustrationen & Layout)
  • Regeln
(Umfang, Erklärbarkeit & Verständlichkeit der Regeln, Regelbeispiele, etc.)
  • Setting
(Umfang bzw. Informationsdichte, Atmosphäre, etc.)
  • Sprache (Lesbar-und Verständlichkeit der Texte, Orthographie(fehler),etc.)
  • Einstiegsabenteuer (zumindest im Schnellstarter)

Eine Anmerkung noch zum Punkt 'Sprache': Übersetzungen (und deren Qualität) fallen nicht drunter bzw. werde ich nicht bewerten (können)- aus dem einfachen Grund, dass ich in den allermeisten Fällen das (englischsprachige) Original nicht besitze (um einen Vergleich anstellen zu können). Abgesehen davon hätte ich vermutlich gar nicht die Zeit für sowas.

Jede dieser 'Rubriken' wird dann mit einer (separaten) Teilwertung versehen. Die finale Wertung am Schluss ist/besteht dann aber nicht aus der Summe der einzelnen Teilwertungen (und es wird auf-oder abgerundet). Nein.
Ich will das mal noch kurz an einem Beispiel visualisieren:
Also wenn ich z.B. folgende Teilwertungen für Produkt X vergebe:

-Optik:  :w10:

-Regeln:  :w8:

-Setting:  :w8:

-Sprache:  :w6:

-Einstiegsabenteuer:  :w10:

Dann ist die Endwertung trotzdem nicht  :w8: (Summe aller Teilwertungen: 42:5 = 8,4). Sondern die Endwertung ist mein finaler Gesamteindruck des ganzen Produkts (der selbstverständlich subjektiv ist).

Ein rezensiertes Produkt kann in allen Teilwertungen z.B.  :w10: haben, aber am Ende kann dann trotzdem "nur"  :w6: stehen.

Oder frei nach Aristoteles: " Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile". ;)

In diesem Sinne hoffe ich, dass euch das neue Rezensions-Muster gefällt und würde mich dementsprechend auch über das ein-oder andere Feedback hier freuen. :)

« Letzte Änderung: 13.02.2023 | 08:54 von Blizzard »
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Dimmel

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 975
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dimmel
Re: Blizzard rezensiert...
« Antwort #154 am: 13.02.2023 | 09:00 »
Na, wenn du Feedback willst....

Also ich finde die Idee mit den Würfelsymbol ja sowas von stylisch! Frag mich nur, ob Thallion das für seine Bewertungen auslesen kann.

Und: was machst du mit dem  :wf: Würfel?  ;D

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 20.321
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: Blizzard rezensiert...
« Antwort #155 am: 13.02.2023 | 09:35 »

Also ich finde die Idee mit den Würfelsymbol ja sowas von stylisch! Frag mich nur, ob Thallion das für seine Bewertungen auslesen kann.
Also das hier läuft ja unabhängig zu Thallions Rezensionen-und Bewertungen. Und falls er es doch irgendwie (be)nutzen möchte, dann kann er es ja verlinken. Wobei man bei Thallion iirc Schnellstarter nicht bewerten kann - und darum soll es ja vordergründig bei mir gehen. Die Rezension von GRWs sowie Quellenbüchern wird bei mir eher die Ausnahme sein bzw. werden. Und ansonsten kann ich das für Thallions Bewertungen ja "umrechnen".

Zitat
Und: was machst du mit dem  :wf: Würfel?  ;D
Ich hatte mir ernsthaft ganz zu anfangs überlegt, ihn als "Schrottwürfel" zu benutzen, für Produkte, die ich wirklich mies finde (und von denen man imho die Finger lassen sollte). Denn die Oberseite des Würfels zeigt eine leere Fläche und somit eine Null. Und da ich- wie einigen bekannt sein dürfte- Fate nicht sonderlich mag, hätte Fate damit richtig schön bashen  und 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen können. >;D Frei nach dem Motto: " Alles, wo Fate dran steht, ist schlecht..." - allerdings müsste das dann auch für einige andere Systeme gelten...aber...

...es soll ja nicht Sinn dieses Threads sein, Systembashing zu betreiben. Nein. Zumal ich mir auch vorgenommen habe, möglichst unvoreingenommen und neutral an die Rezensionen heran zu gehen. Ob mir das auch immer gelingt, ist dann eine andere Frage. Und deswegen habe ich beschlossen, den  :wf: nicht für meine Bewertungen zu benutzen. Zumal ich auch der Ansicht bin, dass der  :wf: der unbekannteste von allen (abgebildeten) Würfeltypen sein könnte und manche User dann damit auch gar nichts anfangen können (wenn ich den denn jemals im ursprünglichen Sinn würde verwenden wollen).

Von daher bleibt's beim Bewertungsschema bei der Spanne von  :w4::w20:. Ich denke, das lässt auf der einen Seite genügend Spielraum für (ausreichend) Differenzierung und ist aber auf der anderen Seite nicht zu komplex- aber dafür übersichtlich. Und um das zu gewährleisten und nicht überzustrapazieren habe ich übrigens auch von der Verwendung eines  :w10: :w10: (W 100) abgesehen. ;)
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline flaschengeist

  • Hero
  • *****
  • Systembastler
  • Beiträge: 1.263
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: flaschengeist
    • Duo Decem
Re: Blizzard rezensiert...
« Antwort #156 am: 13.02.2023 | 10:00 »
Also ich finde die Idee mit den Würfelsymbol ja sowas von stylisch!

+1  :d
Perfektion ist nicht dann erreicht, wenn es nichts mehr hinzuzufügen gibt, sondern dann, wenn man nichts mehr weglassen kann (frei nach Antoine de Saint-Exupéry). Ein Satz, der auch für Rollenspielentwickler hilfreich ist :).
Hier findet ihr mein mittelgewichtiges Rollenspiel-Baby, das nach dieser Philosophie entstanden ist, zum kostenfreien Download: https://duodecem.de/

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 20.321
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: Blizzard rezensiert...
« Antwort #157 am: 2.03.2023 | 18:39 »
Bevor es dann demnächst hoffentlich endlich an die erste Rezension nach neuem Muster geht, hätte ich noch 2 Fragen (an euch):

1. Bei meinen vorherigen Rezensionen habe ich immer 3 Gründe angegeben, warum ich mir das jeweilige Produkt gekauft habe. Aber eigentlich sind die doch für euch total irrelevant- oder nicht? Gut, das nahm nie wirklich viel Platz in Anspruch bzw. weg, dennoch
würde ich das in Zukunft weglassen ...und den dadurch frei gewordenen Platz lieber für was Anderes nutzen...z.B. 3,4 Zeilen mehr zu einem der Aspekte wie Regeln oder Setting oder so.
Daher: Die(se) 3 Gründe für den Erwerb des Produktes weglassen oder beibehalten?

2. Ich habe mir überlegt, Bilder des jeweiligen Produkts (abgesehen vom Cover) mit in die Rezensionen einzuarbeiten. Dann bekommt ihr z.B. auch gleich noch einen Blick auf die Optik/Illustrationen. Haltet ihr das für sinnvoll oder (eher) überflüssig und seid der Meinung, dass es auch ohne Bilder des Produkts geht -wie es bisher der Fall war?
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Ma tetz

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.293
  • Username: Ma tetz
Re: Blizzard rezensiert...
« Antwort #158 am: 2.03.2023 | 18:50 »
Zu 1. lass weg

Zu 2. Bilder lockern das Ganze immer etwas auf.  :d
Ihr interessiert Euch für den Schatten des Dämonefürsten? Dann kommt zur Höllenpforte (Discordserver).

Offline Stahlfaust

  • Famous Hero
  • ******
  • Kleiner, knuddeliger Xeno
  • Beiträge: 2.003
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stahlfaust
Re: Blizzard rezensiert...
« Antwort #159 am: 2.03.2023 | 19:49 »
Zu 1. Kann man weglassen

Zu 2. Finde ich cool wenn es einen optischen Eindruck vom Stil des Buchs liefert. Ist aber nicht unbedingt nötig.
With great power comes greater Invisibility.

Offline flaschengeist

  • Hero
  • *****
  • Systembastler
  • Beiträge: 1.263
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: flaschengeist
    • Duo Decem
Re: Blizzard rezensiert...
« Antwort #160 am: 4.03.2023 | 12:42 »
1. Bin auch für weglassen.
2. Ich bin definitiv Fraktion Produkteigenschaften sind viel wichtiger als Produktverpackung. Aber die Verpackung kennen ist trotzdem schön, insofern würde ich es an deiner Stelle machen, falls es relativ wenig Aufwand kostet.
Perfektion ist nicht dann erreicht, wenn es nichts mehr hinzuzufügen gibt, sondern dann, wenn man nichts mehr weglassen kann (frei nach Antoine de Saint-Exupéry). Ein Satz, der auch für Rollenspielentwickler hilfreich ist :).
Hier findet ihr mein mittelgewichtiges Rollenspiel-Baby, das nach dieser Philosophie entstanden ist, zum kostenfreien Download: https://duodecem.de/