Tanelorn.net

Autor Thema: Das perfekte Finale eure Meinung ist gefragt?!  (Gelesen 595 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline sleepybra

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 8
  • Username: sleepybra
Wie der Titel schon sagt eure Meinung ist gefragt

Ich leite nun schon seit 2 Jahren eine Gruppe von 5 Helden welche nun das 20. Level erreichen und alles läuft auf das große Finale hinaus.

Alles soll in einer phänomenalen Schlacht enden welche über das Schicksal von Faerun entscheidet. Jeder von ihnen hat an seiner Seite eine eigene Armee gestellt bekommen, welche jeweils auf ihren Helden massgeschneidert ist. (Piratin - Geisterflotte und Knochenschiff / Paladin - fanatische Kleriker auf Streitrössern / Magierin - eine Armee aus Kriegsmagiern so wie einem Untoten Drachen...) Jede Armee hat seine eigenen NPCs und Spezialfähigkeiten. Meine Spieler lieben ihre Gefolgsleute und würde im Zweifel selbst für Sie sterben. Und jetzt kommt der Punkt an dem ich eure Hilfe brauche....

Denn ich habe vor fast all ihre Truppen auszulöschen!!! Aber lest bitte erst zu Ende bevor ihr mich mit mahnenden "unfair" Kommentaren bombadiert.

Ich stelle mir das Ganze so vor die Helden ziehen in eine bombastische Schlacht gegen ihre Erzfeinde die roten Magier von Thay. Sie hatten genau 1.5 Jahre (ingame) um sich auf die heranbahnende Schlacht vor zubereiten. (Upgrades für ihre Armee zu besorgen / Allianzen zu schmieden etc.) und freuen sich imens auf den Kampf.
Für diese epische Schlacht habe ich einen Karte gezeichnet welche ungefähr DIN 1 Maße hat mit Punkten welche eingenommen werden können, Szenen die an bestimmten Stellen passieren und so weiter. Und natürlich auch um den Maßstab des Kampfes besser visualisieren zu können. Ein jeder der Helden tritt in diesem Kampf gegen seinen Erzfeind an und soll diesen auch vernichten, um genau zu sein sollen die Helden sogar die gesamte Schlacht gewinnen. Mein Ziel ist es das die Helden sich tatsächlich wie Stufe 20 Helden fühlen sollen und all ihre Möglichkeiten ausschöpfen können um die Armeen der Thay und ihre über die Jahre gesammelten Feinde zu zerschmettern.

Doch dann kommt der Haken denn gerade als die Helden siegreich auf den Leichnamen ihrer Feinde stehen stürzt ein gigantischer Kristall aus dem schwarzen wolkenverhangenen Himmel hinunter und reißt den Boden unter ihren Füßen auf. Flammen und Lava schießen aus den kolosallen Rissen empor und ein Dämon ja fast schon ein Halbgott des Feuers erscheint auf dem Schlachtfeld welcher nach und nach alles Leben zerreißt das sich ihm in den Weg stellt. (Sprich die Armeen meiner Helden + Npcs) Denn der gesamte Landstrich für Schlacht war nur eine riesige Beschwörungsplattform der Thay. Jede Seele welche in der Schlacht gefallen ist, wurde automatisch in einem gigantischen Seelenkristall gefangen. Der über dem Schlachfeld schwebt verborgen im wolkenverhangenen Himmel.

Die Helden sollten an diesem Punkt schon geschwächt und ausgepowert sein. So ist zumindestens mein Plan und ein direkter Kampf gegen den Dämon -  Halbgott ist selbst für Sie fast unmöglich zu überleben. An Flucht ist auch nicht zu denken da um das gesamte Schlachtfeld eine Kuppel aus Magie gewebt wurde welche von Minute zu Minute kleiner wird und Teleportation und andere Reisezauber verhindert. Jeder der von der Kuppel berührt wird ist dem Zauber Auflösung ausgesetzt. Quasi eine immer kleiner werdende Kuppel der Auflösung und ein Feuerdämon mit den Ausmaßen einer Stadt welcher darin wütet PURES CHAOS.

Das Ziel der Helden ist es nun die Enklave der Thay zu stürmen und mit ihren letzten vereinten Kräften den Anführer der Thay und seine Elitegarde zu besiegen, während ihre treuen NPCs + Armee versuchen den Dämon aufzuhalten. Dabei werden 90% aller Npcs und Soldaten getötet, kaufen den Helden jedoch Zeit.
Als die Helden dann endlich den Beschwörer besiegen zerfällt mit ihm auch der Körper des Dämons zu Asche und Faerun ist gerettet. Doch jetzt kommt der Clou !!!

Genau in diesem epischen Moment verlangsamt sich die Welt um die Helden herum und sie treffen auf den Hüter der Zeit welcher ihnen gratuliert Sie haben es endlich geschafft. ( Meine gesamte Kampagne beeinhaltete Zeitreisen und ebendiesen "Gott" welcher ihnen immer wieder begegnet ist ja ihnen sogar schon das ein oder andere Mal geholfen hat. Am Ende jeder dieser Begegnungen hat er folgenden Satz zu den Helden gesagt " Die Zeit ist ein Kreis!" Und Sie Rätseln schon seid Jahren was er damit meint.

Er stellt die Helden vor die Wahl.  Denn der Gott der Zeit erklärt ihnen dass dies schon ihr 1034. Versuch ist Faerun zu retten doch Sie es bis dato noch nie geschafft haben und auch dieses Mal mit großen Verlusten. Er stellt Sie nun wie jedes Mal vor die Wahl ob Sie zurückreisen wollen und öffnet vor ihnen zwei Türen in der Zeit.

Die eine zeigt Sie in der Vergangenheit als Stufe 1 Helden in exakt der gleichen Szene mit der unserer Spielrunde begonnen hat, jedoch mit einem winzigen Unterschied ein jüngeres Selbst ihres Paladins marschiert nun mit ihnen (dieser Spieler ist später zu unserer Gruppe gestoßen) und zwei ihrer damaligen Gefährten fehlen (diese haben die Gruppe verlassen da Sie ein Kind bekommen haben)

Die zweite Türe zeigt ihnen ihre Zukunft sprich Szenen wo Sie als alte Helden mit ihren Kindern am Feuer sitzen. Doch all ihre damaligen Freunde sind in der Schlacht gefallen. Die Helden müssen nun die Entscheidung treffen ob ein Krieg nun mal Opfer fordert oder Sie durch die andere Türe gehen und noch einmal alles durchleben zurückversetzt auf Stufe 1 und gelöschten Erinnerungen jedoch auch mit anderen Möglichkeiten das Schicksal zu beeinflussen. Egal wie die Helden sich entscheiden die Kampagne ist danach beendet und die Helden müssen nicht alle Abenteuer noch einmal spielen ich möchte nur sehen ob Sie diesen Weg einschreiten um ihre NPCs zu retten.

Was haltet ihr davon?
Habt ihre selber Vorschläge zur Verbesserung oder Anmerkungen?
Ich freue mich auf jede Art von Kritik! Legt los! und Ich entschuldige mich schon mal dass das Ganze so lang geworden ist. 



Online viral

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.013
  • Username: viral
Re: Das perfekte Finale eure Meinung ist gefragt?!
« Antwort #1 am: 12.06.2018 | 22:10 »
klingt ziemlich heroisch.... ist für meinen Geschmack zu stark geskriptet. Sprich wäre nicht meins ... aber es ist deine, wenn deine Spieler auf so Scripting stehen passt es ja

Offline sleepybra

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 8
  • Username: sleepybra
Re: Das perfekte Finale eure Meinung ist gefragt?!
« Antwort #2 am: 12.06.2018 | 22:28 »
Was denkst Du könnte man ändern um das scripting zu umgehen bzw. das Ganze ein wenig auf zu lockern. Bin auch eigentlich ein großer Freund der Improvisation aber bei einem Finale finde ich das immer ein wenig schwierig.

Online viral

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.013
  • Username: viral
Re: Das perfekte Finale eure Meinung ist gefragt?!
« Antwort #3 am: 12.06.2018 | 23:03 »
Ich streich mal, was mir nicht so gefällt.

Wie der Titel schon sagt eure Meinung ist gefragt

Alles soll in einer phänomenalen Schlacht enden welche über das Schicksal von Faerun entscheidet. Jeder von ihnen hat an seiner Seite eine eigene Armee gestellt bekommen, welche jeweils auf ihren Helden massgeschneidert ist. (Piratin - Geisterflotte und Knochenschiff / Paladin - fanatische Kleriker auf Streitrössern / Magierin - eine Armee aus Kriegsmagiern so wie einem Untoten Drachen...) Jede Armee hat seine eigenen NPCs und Spezialfähigkeiten. Meine Spieler lieben ihre Gefolgsleute und würde im Zweifel selbst für Sie sterben. Und jetzt kommt der Punkt an dem ich eure Hilfe brauche....

Denn ich habe vor fast all ihre Truppen auszulöschen!!! Aber lest bitte erst zu Ende bevor ihr mich mit mahnenden "unfair" Kommentaren bombadiert.

Ich stelle mir das Ganze so vor die Helden ziehen in eine bombastische Schlacht gegen ihre Erzfeinde die roten Magier von Thay. Sie hatten genau 1.5 Jahre (ingame) um sich auf die heranbahnende Schlacht vor zubereiten. (Upgrades für ihre Armee zu besorgen / Allianzen zu schmieden etc.) und freuen sich imens auf den Kampf.
Für diese epische Schlacht habe ich einen Karte gezeichnet welche ungefähr DIN 1 Maße hat mit Punkten welche eingenommen werden können, Szenen die an bestimmten Stellen passieren und so weiter. Und natürlich auch um den Maßstab des Kampfes besser visualisieren zu können. Ein jeder der Helden tritt in diesem Kampf gegen seinen Erzfeind an und soll diesen auch vernichten, um genau zu sein sollen die Helden sogar die gesamte Schlacht gewinnen. Mein Ziel ist es das die Helden sich tatsächlich wie Stufe 20 Helden fühlen sollen und all ihre Möglichkeiten ausschöpfen können um die Armeen der Thay und ihre über die Jahre gesammelten Feinde zu zerschmettern.

Doch dann kommt der Haken denn gerade als die Helden siegreich auf den Leichnamen ihrer Feinde stehen stürzt ein gigantischer Kristall aus dem schwarzen wolkenverhangenen Himmel hinunter und reißt den Boden unter ihren Füßen auf. Flammen und Lava schießen aus den kolosallen Rissen empor und ein Dämon ja fast schon ein Halbgott des Feuers erscheint auf dem Schlachtfeld welcher nach und nach alles Leben zerreißt das sich ihm in den Weg stellt. (Sprich die Armeen meiner Helden + Npcs) Denn der gesamte Landstrich für Schlacht war nur eine riesige Beschwörungsplattform der Thay. Jede Seele welche in der Schlacht gefallen ist, wurde automatisch in einem gigantischen Seelenkristall gefangen. Der über dem Schlachfeld schwebt verborgen im wolkenverhangenen Himmel.

Die Helden sollten an diesem Punkt schon geschwächt und ausgepowert sein. So ist zumindestens mein Plan und ein direkter Kampf gegen den Dämon -  Halbgott ist selbst für Sie fast unmöglich zu überleben. An Flucht ist auch nicht zu denken da um das gesamte Schlachtfeld eine Kuppel aus Magie gewebt wurde welche von Minute zu Minute kleiner wird und Teleportation und andere Reisezauber verhindert. Jeder der von der Kuppel berührt wird ist dem Zauber Auflösung ausgesetzt. Quasi eine immer kleiner werdende Kuppel der Auflösung und ein Feuerdämon mit den Ausmaßen einer Stadt welcher darin wütet PURES CHAOS.

Das Ziel der Helden ist es nun die Enklave der Thay zu stürmen und mit ihren letzten vereinten Kräften den Anführer der Thay und seine Elitegarde zu besiegen, während ihre treuen NPCs + Armee versuchen den Dämon aufzuhalten. Dabei werden 90% aller Npcs und Soldaten getötet, kaufen den Helden jedoch Zeit.
Als die Helden dann endlich den Beschwörer besiegen zerfällt mit ihm auch der Körper des Dämons zu Asche und Faerun ist gerettet. Doch jetzt kommt der Clou !!!

Genau in diesem epischen Moment verlangsamt sich die Welt um die Helden herum und sie treffen auf den Hüter der Zeit welcher ihnen gratuliert Sie haben es endlich geschafft. ( Meine gesamte Kampagne beeinhaltete Zeitreisen und ebendiesen "Gott" welcher ihnen immer wieder begegnet ist ja ihnen sogar schon das ein oder andere Mal geholfen hat. Am Ende jeder dieser Begegnungen hat er folgenden Satz zu den Helden gesagt " Die Zeit ist ein Kreis!" Und Sie Rätseln schon seid Jahren was er damit meint.

Er stellt die Helden vor die Wahl.  Denn der Gott der Zeit erklärt ihnen dass dies schon ihr 1034. Versuch ist Faerun zu retten doch Sie es bis dato noch nie geschafft haben und auch dieses Mal mit großen Verlusten. Er stellt Sie nun wie jedes Mal vor die Wahl ob Sie zurückreisen wollen und öffnet vor ihnen zwei Türen in der Zeit.

Die eine zeigt Sie in der Vergangenheit als Stufe 1 Helden in exakt der gleichen Szene mit der unserer Spielrunde begonnen hat, jedoch mit einem winzigen Unterschied ein jüngeres Selbst ihres Paladins marschiert nun mit ihnen (dieser Spieler ist später zu unserer Gruppe gestoßen) und zwei ihrer damaligen Gefährten fehlen (diese haben die Gruppe verlassen da Sie ein Kind bekommen haben)

Die zweite Türe zeigt ihnen ihre Zukunft sprich Szenen wo Sie als alte Helden mit ihren Kindern am Feuer sitzen. Doch all ihre damaligen Freunde sind in der Schlacht gefallen. Die Helden müssen nun die Entscheidung treffen ob ein Krieg nun mal Opfer fordert oder Sie durch die andere Türe gehen und noch einmal alles durchleben zurückversetzt auf Stufe 1 und gelöschten Erinnerungen jedoch auch mit anderen Möglichkeiten das Schicksal zu beeinflussen. Egal wie die Helden sich entscheiden die Kampagne ist danach beendet und die Helden müssen nicht alle Abenteuer noch einmal spielen ich möchte nur sehen ob Sie diesen Weg einschreiten um ihre NPCs zu retten.


Nimm die NSCs und Gegenspieler und lass die Spieler entscheiden wer gegen wen Kämpft, lass sie taktische Überlegungen anstellen wie sie die Schlacht möglichst zu ihren Gunsten drehen können. Ressourcenplanung UND NIMM IHNEN NICHT IHREN KRAM (auch nicht Truppen und Armeen)

Nutze einen Schlachtfeld-Encouter-Generator => Beispiel siehe Ghoultunnel

Dreh die Ereignisse, Verluste, Ressourcen nicht so hin, dass sie deinem Skript im Kopf entsprechen und damit DEINE Schlüsselszenen erzeugt/getriggert werden ... ich hab mal aus meiner Sicht schlimme stellen Fett markiert.

Du formulierst oft so, als ob du die Helden spielen würdest z. b. "die Helden sollen" das klingt für mich als ob du die Figuren spielen willst und nicht deine Spieler.

Auch ist die gesamte Schlacht fürn Arsch, weil das Ergebnis eh fest steht. Der Zeitonkel taucht deus ex machina mäßig auf, erklärt, dass sie zum wiederholten mal alles verkackt haben (genauer gesagt mehr als 1000 x verkackt) und sie ne Drama-Selbstaufopferungs-Binärwahlmöglichkeit haben (also eigentlich auch keine echte Freiheit). Jede Option ist irgendwie scheisse und deine Spieler haben keine Chance was zu reissen oder mit kreativen Ideen die Schlacht wirklich zu gewinnen

Als SPieler käm ich mir verarscht vor. Wenn du sowas machen willst, dann erzähle es gleich ohne Pseudowürfelei etc. Das spart Zeit keiner kommt sich total an der Nase herumgeführt vor und man kommt schneller zum richtigen Spielen.

Ich hab das Gefühl du willst DEINE Geschichte erzählen und die Figuren der Spieler sind nur Mittel zum Zweck. Ihr scheint hier nicht EURE Geschichte zu erzählen (Spieler + Spielleiter)

Tipp: Gibt allen NSCs/Gegnern realisitische Stats und keine Spieler-Arsch-Fick-Stats. Spiele ergebnisoffen überlege dir was sind die Alternativen und lass die ggf. mit allen Konsequenzen passieren. Ohne echtes endgültiges Scheitern, kann es auch keinen echten Sieg im Spiel geben ...

Nur mein Eindruck. Kann ja in der Praxis alles anders sein oder ich interpretiere den Post einfach falsch.

Online viral

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.013
  • Username: viral
Re: Das perfekte Finale eure Meinung ist gefragt?!
« Antwort #4 am: 12.06.2018 | 23:11 »
PS: ich finde eigentlich noch viel mehr Stellen zum fett Markieren ... aber ich denke was ich sagen will ist klar genug. Und sorry, will dich nicht fertigmachen oder so ... ist nur meine Meinung und subjektiv so eingefärbt wie ich mich als Spieler fühlen würde .... bei deinen Jungs/Mädels kann es ja alles anders sein. Theaterspiel oder so ...

Offline sleepybra

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 8
  • Username: sleepybra
Re: Das perfekte Finale eure Meinung ist gefragt?!
« Antwort #5 am: 12.06.2018 | 23:20 »
Ok ok finde ich schon mal alles gut was Du gesagt hast. Vielleicht bin ich tatsächlich ein bisschen festgefahren in der Schlüsselszene am Ende.
 
Zu Punkt 1
Die Helden werden selber entscheiden gegen wen Sie antreten oder wie sie sich auf dem Feld positionieren Bewegen etc.
Encounter und Situationen habe ich mir schon für die Schlacht überlegt zb haltet die Katapulte auf sonst geschieht dies .... bzw wenn ihr sie erobert könnt ihr sie selber nutzen und und und.

Zu den anderen Punkten finde ich hast Du recht im Grunde genommen ist es dann scheiss egal wie die Schlacht ausgeht da eh alles zu dem einen Punkt führt. Hmm eventuell sollte ich mir 4 verschiedene Szenarien überlegen die eintreten können z.B. Was passiert wenn Helden siegreich sind? Oder die Möglichkeit geben den Kristall zu entdecken ? Irgendwie bin ich gerade so festgefahren auf mein Ende das mir nichts weiteres einfällt vielleicht noch irgendwelche Vorschläge.

Und schon mal danke für die furchtlose Kritik !!!

Offline Lemming

  • Famous Hero
  • ******
  • Forumshaustier
  • Beiträge: 2.650
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: TheLemming
    • Lemmi
Re: Das perfekte Finale eure Meinung ist gefragt?!
« Antwort #6 am: 12.06.2018 | 23:22 »
Ich find die Story sehr gelungen.
Mir wäre das Finale allerdings auch zu stark vorprogrammiert.
Ich würde mir "Meilensteine" zurechtlegen und den Spielern tatsächlich die Möglichkeit geben diese Probleme aus dem Weg zu räumen, vielleicht sie sogar aktiv um das Opfer ihrer Armeen bemühen. (Tausche Setze den Drachen gegen magischen Kristall ein oder tausche setze die Streitrösser gegen Thaymagier Division oder tausche setze die Geisterflotte ein um die Schwäche eines Dämonenprinzens zu finden usw.)
Ehrlich gesagt gefällt mir der Ansatz in einem Finale sehr gut, dass die Helden zu einem Ende kommen. Aber das vorprogrammierte Scheitern würde ich Ihnen nehmen. Ganz im Gegenteil (mein) Dein Ziel sollte lauten: Der Wächter der Zeit sagt: 1034 Ansätze habt ihr gebraucht, Euren Seelen sind abgenutzt und leer, Eure Körper bluten und nur noch der letzte Hauch Leben hängt an Ihnen, aber letztendlich habt ihr es geschafft. Nun - kommt mit mir - "Fugue Plane" is waiting. Ich habe mich wohl geirrt, nach so vielen Zyklen hatte ich selbst schon geglaubt, dass die Zeit ihre Kreise zieht. Aber ihr habt ihn durchbrochen, den Zyklus des Leids und des Schreckens...

oder so ähnlich.
Ich würde in der Vorbereitung Deine "Zeitreisen" nutzen um vielleicht noch 1-5 Hints zu verstecken, warum die jeweiligen Verbündeten hier oder dort so gut geeignet sind. Oder es den Spielern jeweils out-game noch erklären. Damit sie den Vorteil den sie sich über Jahrhunderte erkämpft haben nicht verloren geht.
« Letzte Änderung: 12.06.2018 | 23:25 von Lemming »
Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.

Online viral

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.013
  • Username: viral
Re: Das perfekte Finale eure Meinung ist gefragt?!
« Antwort #7 am: 12.06.2018 | 23:28 »
Die sind Stufe 20, die müsssen was können. Mag. Gegenstände haben, krasser Zauber können. Mal ins Unreine gedacht

z. B. mit Dispel Magic eine temporäre Schwachstelle im Kristall erzeugen, wenn der Wurf gelingt. Mag+2 oder +3 Waffe können den Gegenstand verletzten/beschädigen. Der Dämon ist gegen Mag. Waffen, bestimmte Zauber, Materialien (kalt geschmiedetes Eisen, Säure, usw.) etc. anfällig. Evtl kann der Priester ihn ja vertreiben/bannen z. B. für einen Tag, damit die Spieler ihre Figuren/Armeen neue aufstellen und neue Taktiken überlegen. Analysen + Aufklärung fahren.

Wie gesagt die hochstufen Zauber für MU  und das Arsenal an mag. Waffen sollten eigentlich ein ausreichend große Werkzeugkasten sein mit dem man ggf. auch gewinnen kann. Man muss dem ganzen Kram im Spiel nur echte und sinnvolle Werte geben.

so muss nun ins Bett seit 3:30 wach und mental durch ;)
« Letzte Änderung: 12.06.2018 | 23:30 von viral »

Offline sleepybra

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 8
  • Username: sleepybra
Re: Das perfekte Finale eure Meinung ist gefragt?!
« Antwort #8 am: 12.06.2018 | 23:32 »
Vielen Dank für dein Kommentar deine Idee mit dem Tauschen finde ich genial um neue Situationen Vorteile etc. zu erschaffen.
Hinweise habe ich zu Hauf versteckt und die Helden haben dadurch auch schon zahlreiche Dinge verhindert 2 von ihnen sind sogar schon einmal in der Zeit zurück gereist um den Tod der beiden anderen zu verhindern.

Was hältst Du von der Idee das deine Möglichkeit sprich die Helden gewinnen die Schlacht und folgen dem Wächter der Zeit ins Jenseits  da Sie tatsächlich den Kreis des Schicksals durchbrochen haben. Als 3. Option an zu bieten ? Und man denn Armeen der Helden tatsächlich die Möglichkeit gibt den Feuerdämonen zu besiegen mit vereinter Kraft so das wirklich nur die sterben  die auch sterben und nicht alle ?

Offline Lemming

  • Famous Hero
  • ******
  • Forumshaustier
  • Beiträge: 2.650
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: TheLemming
    • Lemmi
Re: Das perfekte Finale eure Meinung ist gefragt?!
« Antwort #9 am: 12.06.2018 | 23:42 »
Vielen Dank für dein Kommentar deine Idee mit dem Tauschen finde ich genial um neue Situationen Vorteile etc. zu erschaffen.
Nix zu danken, gerne :) - ich mag diese Gedankenspiele ja sehr gerne. Und über die *hust* Jahrzehnte, hatte ich exakt solche Finale schon geleitet und meine Schlüsse gezogen was ich verbessern konnte (und ich bin noch weit weg von perfekt). Aber wie viral schon so schön ausgeführt hat - es ist EUER Spiel und nicht (nur) DEINS. Das ist für mich immer wieder die wichtigste Lektion.
Zitat
Hinweise habe ich zu Hauf versteckt und die Helden haben dadurch auch schon zahlreiche Dinge verhindert 2 von ihnen sind sogar schon einmal in der Zeit zurück gereist um den Tod der beiden anderen zu verhindern.
Was hältst Du von der Idee das deine Möglichkeit sprich die Helden gewinnen die Schlacht und folgen dem Wächter der Zeit ins Jenseits  da Sie tatsächlich den Kreis des Schicksals durchbrochen haben. Als 3. Option an zu bieten ? Und man denn Armeen der Helden tatsächlich die Möglichkeit gibt den Feuerdämonen zu besiegen mit vereinter Kraft so das wirklich nur die sterben  die auch sterben und nicht alle ?
Ich würde keine Optionen anbieten, sondern das einzige was ich tatsächlich vorab bestimmen würde wäre was notwendig ist um was schaffen zu können. (Und auch da nicht festgefahren NEIN sagen - sondern kreative Ideen der Spieler aufgreifen, auch der Level xx Gefolgsmann kann gute Ideen des Spielers weiter befähigen.)
Was ich noch von der Spielrunde abhängig machen würde wäre der Umgang mit den "Tauschszenarien" - es gibt die Möglichkeit diese zu skripten. Das kann mitunter reizvoll sein, weil Du perfekt vorbereitet bist was passiert. Die Beschreibung, Stimmung / Musik / Licht usw. können deswegen gut abgestimmt sein. Oder Du lässt den Zufall (bzw. die Würfelwürfe) entscheiden. Da bin ich tendenziell sogar eher ein Fan von skripten, aufgrund von ein paar verhauten Würfelwürfen eine Kampagne scheitern zu lassen wäre auch nicht meins.
Also würde ich die (10?) Meilensteine auflisten, was hat die Gruppe schon geschafft und wieviele und welche müssen für ein positives Ende stimmen. Was ist das "need to succeed" und darauf würde ich auch den Fokus legen.

@Viral: Den Spielern etwas vorsätzlich wegnehmen - ja, das ist fragwürdig. Aber ich denke in einem 2 Jahresfinale können die Helden das ruhig in kleinerer Runde auskosten und müssen nicht mit 4.162 anderen feiern :)
Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.

Offline Mouncy

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 580
  • Username: Mouncy
Re: Das perfekte Finale eure Meinung ist gefragt?!
« Antwort #10 am: 13.06.2018 | 00:22 »
Also ich finde das Ende toll. Die Schlacht an sich musst du ja nicht skripten, wichtig ist nur dass möglichst viele NPC oder sogar SC ins Gras beißen. Den Kristall als eine Art Super Objective das es gilt zu zerstören einbauen und den Dämon ausspielen und du hast ein mega geiles Ende.

Offline Data

  • Famous Hero
  • ******
  • Kleinert - Ich mache hier sauber.
  • Beiträge: 2.775
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Noir
Re: Das perfekte Finale eure Meinung ist gefragt?!
« Antwort #11 am: 13.06.2018 | 08:51 »
Also erst einmal muss ich sagen, dass ich viral fast 1 zu 1 zustimme. In einem Roman wäre deine Idee gar nicht so übel. Episch, spannend ... aber als Rollenspiel ... gerade als FINALE einer 2 Jahre andauernden Kampagne ... schwierig. Ich glaub, ich wäre als Spieler hier eher sauer als begeistert. Also ... sofern man wegen eines Spiels "sauer" sein kann.

Es ist zu geskriptet. Egal was die Helden machen: Es passiert XYZ. Sie treffen ihre Erzfeinde. Töten sie. Jubeln. Der Dämon kommt. NIEMAND hat eine Chance gegen ihn. Die Helden müssen jetzt zu Punkt X und da Y tun. Ende. Ich meine es ist das Finale! Es sollte alles möglich sein. Die Helden sollten eine realistische Chance haben, das beste Ergebnis zu erzielen. Sprich: Die Helden planen. Die Helden gewinnen die Schlacht. Die Helden vernichten den Kristall bevor er Schaden zufügen kann. Die Helden besiegen ihre Erzfeinde.

EBENSO sollte aber eine realistische Chance bestehen, dass die Helden völlig versagen. Sprich: Die Helden verlieren die Schlacht. Die Erzfeinde siegen. Der Dämon erscheint. Die Helden sterben.

Und jetzt kommts: Auch sollte jede Abstufung zwischen diesen beiden Extremen drin sein. Vielleicht gewinnen die Helden die Schlacht. Aber leider sterben dabei 2 der 5 Helden. Oder die Helden gewinnen die Schlacht, können aber das Auftauchen des Dämons nicht verhindern. Wie halten sie ihn auf? Auf keinen Fall solltest du hier auf deinem Zettel stehen haben: "Ist unbesiegbar und wird alle vernichten die sich ihm in den Weg stellen." - Gib hier ein paar Anhaltspunkte, was doch getan werden kann und im besten Fall auch ohne alle Freunde der Helden töten zu müssen. Es kann Opfer geben. Es kann KNAPP werden. Aber auch hier sollten die Helden eine realistische Chance bekommen.

Vielleicht machst du dir tatsächlich ein paar "Milestones", die die Helden erreichen können, die den Ausgang der Schlacht beeinflussen. Vielleicht können sie mit Hilfe des Sprengstoffs der Piraten eine Schlucht mit Steinen verschließen und so den Truppennachschub des Feindes verhindern? Vielleicht können sie sich einen Weg zu einem Zirkel der Magier freikämpfen und der Drache schafft es den Ritualkreis zu vernichten, der den Dämon rufen soll? Irgendwie solche Dinge.

Gefährlich ist halt auch, dass du dir selbst einige Flaschenhälse baust, wenn du es so machst, wie du geplant hast. Zum Beispiel der Dämon, der die Armeen deiner Helden vernichtet, während er selbst nicht zu besiegen ist. Du schreibst selbst:

Meine Spieler lieben ihre Gefolgsleute und würde im Zweifel selbst für Sie sterben.

Das klingt für mich nach TPK-Trigger. Du musst dir immer vor Augen halten, dass Helden nie - oder nur selten - genau das tun, was man geplant hat. Das Wichtigste und das - wie ich finde - fast schon schwierigste für einen Spielleiter ist, ergebnisoffen zu leiten. Vor allem weil das bedeutet, dass ein Finale eben tatsächlich vielleicht nicht so mega episch wird, wie man sich das selbst ausmalt. Das ist ein Preis, den man zahlen muss.
« Letzte Änderung: 13.06.2018 | 09:09 von Professor Farnsworth »
Good news, everyone!

- Prof. Farnsworth

Offline ghoul

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 327
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Re: Das perfekte Finale eure Meinung ist gefragt?!
« Antwort #12 am: 13.06.2018 | 09:57 »
Nutze einen Schlachtfeld-Encouter-Generator => Beispiel siehe Ghoultunnel
Viral meint diesen hier:
https://ghoultunnel.wordpress.com/2012/03/01/schlachten-in-fantasy-settings-teil-iii-high-fantasy/
Der Artikel ist Teil III einer Artikelserie über Schlachten im Fantasy-RPG.
Tactician: 96%
PESA hilft!

Offline sleepybra

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 8
  • Username: sleepybra
Re: Das perfekte Finale eure Meinung ist gefragt?!
« Antwort #13 am: 13.06.2018 | 15:30 »
Also erstmal vielen Dank für die ganzen Rückmeldungen ihr habt mir wirklich weiter geholfen denke ich war einfach so begeistert von meiner Idee das ich mich festgefahren habe bin normalerweise ein 50/50 Meister sprich 50% Vorbereitung 50% Improvisation! Und ich denke ich gehe auch in dem Finale zurück zu diesem System und lasse mich von den taten der Helden inspirieren um dann spontan Situationen zu schaffen.

Zusammengefasst gesagt:
Die Ankunft der Helden wird als einziges Gescripted um diese gebührend vor zu stellen!
Es gibt die Möglichkeit den Kristall zu bannen / zerstören etc...
Der Dämon wird angepasst so das er auch besiegbar ist oder die Möglichkeit besteht in auszutricksen oder oder oder...
Das Ende überlasse ich den Helden bzw mache eine Mischung aus allem denke ich.
Am wichtigsten ist mir einfach nur das die Helden sich episch fühlen und ihren Charakter ausspielen können.

Hätte jedoch dann noch ein paar andere Fragen an euch wie ihr mit bestimmten Sachen im High- End Level umgeht!

1. "Save or die" sprich schaff den Rettungswurf oder stirb! Ich finde es einfach mega unepisch wenn ein Stufe 20 Held zu dem man eine Bindung aufgebaut hat einfach mit einem Fingerschnipsen stirbt und umgekehrt wenn es der Endgegner tut.  Wie handhabt ihr solche Zauber?

2. "Dimensionsreisen im Kampf" Wie geht ihr mit Helden um die mitten im Kampf die Ebene wechseln oder sich wegteleportieren. Klar man kann einen Dimensionsanker legen aber auch irgendwie langweilig wenn der in jedem Endkampf besteht.

3.Schadenspotential im Highlevel jeder meiner Helden haut bestimmt über 200 Schaden pro Runde raus wie fangt ihr so was auf insbesondere wenn die Monster das gleiche Schadenspotential pro Runde auf einen Helden übertragen ist dieser in einer Runde tod. Würde mich mal interressieren wie ihr das ausbalanciert...

Also Vielen Dank noch einmal an alle die sich beteiligt haben ihr wart mir jetzt schon eine große Hilfe.

Offline Boba Fett (away)

  • Kopfgeldjäger
  • Administrator
  • Titan
  • *****
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 34.332
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Das perfekte Finale eure Meinung ist gefragt?!
« Antwort #14 am: 13.06.2018 | 15:38 »
Was hälst Du denn davon, dass die Erzfeinde der Spielerfiguren bis zum Schluß der Schlacht existieren, und diese dann den Dämon beschwören, um die sichere Niederlage zu umgehen...
Der Dämon sagt aber "Hah, mit Loosern verhandel ich nicht!", wendet sich an die Spielerfiguren und stellt sie vor die Wahl:

"Ihr könnt jetzt Eure Erzfeine besiegen, aber dann vernichte ich eure Armee.
Oder ihr schont Eure Armee, aber dann bringe ich Euren Erzfeind in Sicherheit!
Oder ich verschone Eure Armee und ihr vernichtet Euren Erzfeind, aber dann sauge ich Euch die Seele aus dem Leib!
Ihr habt die Wahl. Entscheidet Euch schnell!"


Ob die Entscheidung im Kollektiv gefällt werden muss, oder jeder für sich, das wäre noch zu überlegen...

Das wäre eine echt moralisches Dilemma - und eine echt dämonische Zwickmühle.
Will ich überleben oder opfer ich mich für mein Gefolge und wie viel ist mir der Tod meiner Nemesis wert...?
« Letzte Änderung: 13.06.2018 | 15:41 von Boba Fett »
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Power Gamer: 54% / Butt-Kicker: 38% / Tactician: 88% / Specialist: 29% / Method Actor: 58% / Storyteller: 83% / Casual Gamer: 58%

Offline ghoul

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 327
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Re: Das perfekte Finale eure Meinung ist gefragt?!
« Antwort #15 am: 13.06.2018 | 15:42 »
Hätte jedoch dann noch ein paar andere Fragen an euch wie ihr mit bestimmten Sachen im High- End Level umgeht!

1. "Save or die" sprich schaff den Rettungswurf oder stirb! Ich finde es einfach mega unepisch wenn ein Stufe 20 Held zu dem man eine Bindung aufgebaut hat einfach mit einem Fingerschnipsen stirbt und umgekehrt wenn es der Endgegner tut.  Wie handhabt ihr solche Zauber?

2. "Dimensionsreisen im Kampf" Wie geht ihr mit Helden um die mitten im Kampf die Ebene wechseln oder sich wegteleportieren. Klar man kann einen Dimensionsanker legen aber auch irgendwie langweilig wenn der in jedem Endkampf besteht.

1. Mach es doch einfach so, wie Ihr es bisher gemacht habt (wie auch immer das aussieht).

2. Ich bin mir sicher, die Gegner machen es genau so. Und möglicherweise haben die Gegner Wissen (Ruhm, Erkenntnismagie) über die Taktik der SC. An den typischen Rückzugsorten der SC wartet vielleicht schon der nächste Trupp Gegner. Eine High-Level-Schlacht findet eben auf mehreren Ebenen statt (s.o. Ghoultunnel).

3. s. 1.
« Letzte Änderung: 13.06.2018 | 15:44 von ghoul »
Tactician: 96%
PESA hilft!

Offline sleepybra

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 8
  • Username: sleepybra
Re: Das perfekte Finale eure Meinung ist gefragt?!
« Antwort #16 am: 13.06.2018 | 16:00 »
Hier ist übrigens ein Bild zu meiner Karte die ich gebastelt habe evtl. fällt euch dazu ja auch noch etwas ein?! (Konnte das Bild leider nicht anhängen warum auch immer sorry)

http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=123390-1528898124.jpg


Offline Harlekin78

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 429
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Harlekin78
Re: Das perfekte Finale eure Meinung ist gefragt?!
« Antwort #17 am: 13.06.2018 | 16:12 »

1. "Save or die" sprich schaff den Rettungswurf oder stirb! Ich finde es einfach mega unepisch wenn ein Stufe 20 Held zu dem man eine Bindung aufgebaut hat einfach mit einem Fingerschnipsen stirbt und umgekehrt wenn es der Endgegner tut.  Wie handhabt ihr solche Zauber?

Wo gibt es den in D&D5E Save or die?

“Fairy tales do not tell children the dragons exist. Children already know that dragons exist. Fairy tales tell children the dragons can be killed.” - G.K. Chesterton

Spielt: grundsätzlich zu wenig; D&D5, D&D3.5, SR5, Numenera, V:tM(V20)
Brennt gerade für: Shadow of the Demon Lord, immer wieder mal Numenera
Hat früher viel gespielt: DSA(2,3,4), SR2&3

Offline sleepybra

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 8
  • Username: sleepybra
Re: Das perfekte Finale eure Meinung ist gefragt?!
« Antwort #18 am: 13.06.2018 | 16:14 »
Gibt es nur bei Pathfinder ist unser jetziges System habe nur DnD geschrieben da dies hier ein Dnd Forum ist! Sorry dafür...

Offline Harlekin78

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 429
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Harlekin78
Re: Das perfekte Finale eure Meinung ist gefragt?!
« Antwort #19 am: 13.06.2018 | 16:18 »
Auch ich stimme mit viral grundsätzlich überein. Ich formuliere es mal so: Schön, dass du die Schlussszene für eine Kette von Optionen hast. Aber verabschiede dich von ihr. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass die Spieler die ich kenne und inklusive mir selber, nichts mehr hassen als das Entscheidungen/Ereignisse im Nachhinein entwertet werden. Wie bereits von einem Vorredner geschrieben, der "Gott der Zeit" ist eine coole Szene, aber er relativiert alle bisherigen Entscheidungen der Spieler/Charaktere. Das aller wichtigste, für mich ist aber, der Ausgang der Schlacht sollte allein von den Erfolgen oder Misserfolgen der Charaktere (inkl. ihrer Gefolge und damit auch von den Charakterwerten und den Würfelergebnissen) abhängen, nur dann wird es episch für die Spieler! Und die Entscheidungen, Erfolge, Schmerz und Leid sollten bleiben für die Ewigkeit! (Amen)
« Letzte Änderung: 13.06.2018 | 16:20 von Harlekin78 »
“Fairy tales do not tell children the dragons exist. Children already know that dragons exist. Fairy tales tell children the dragons can be killed.” - G.K. Chesterton

Spielt: grundsätzlich zu wenig; D&D5, D&D3.5, SR5, Numenera, V:tM(V20)
Brennt gerade für: Shadow of the Demon Lord, immer wieder mal Numenera
Hat früher viel gespielt: DSA(2,3,4), SR2&3

Offline Harlekin78

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 429
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Harlekin78
Re: Das perfekte Finale eure Meinung ist gefragt?!
« Antwort #20 am: 13.06.2018 | 16:19 »
Gibt es nur bei Pathfinder ist unser jetziges System habe nur DnD geschrieben da dies hier ein Dnd Forum ist! Sorry dafür...

Ok, das erklärt die Frage.. :D
“Fairy tales do not tell children the dragons exist. Children already know that dragons exist. Fairy tales tell children the dragons can be killed.” - G.K. Chesterton

Spielt: grundsätzlich zu wenig; D&D5, D&D3.5, SR5, Numenera, V:tM(V20)
Brennt gerade für: Shadow of the Demon Lord, immer wieder mal Numenera
Hat früher viel gespielt: DSA(2,3,4), SR2&3

Offline sleepybra

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 8
  • Username: sleepybra
Re: Das perfekte Finale eure Meinung ist gefragt?!
« Antwort #21 am: 13.06.2018 | 16:27 »
Ja wie gesagt eure Kommentare haben mir die Augen geöffnet werde das ganze jetzt auf mich zukommen lassen ohne das es gescriptete Szenen gibt auch wenn es dann evtl nicht ganz so episch wird aber dafür freier / realistischer für die Helden!

Offline Justior

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 385
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Justmourne
Re: Das perfekte Finale eure Meinung ist gefragt?!
« Antwort #22 am: 13.06.2018 | 16:32 »
Gibt es nur bei Pathfinder ist unser jetziges System habe nur DnD geschrieben da dies hier ein Dnd Forum ist! Sorry dafür...
OT: In diesem Fall plädiere ich dafür, dass dieser Faden in das "Pathfinder/3.x/D20"-Forum zu verschieben, es wurden ja auch regelbezogene Fragen gestellt.

TOPIC: Ansich finde ich deine Idee echt gut, nur habe ich persönlich wie viele Vorredner auch meine Probleme mit dem festgelegten Tod der Gefährten. Ich denke, es wäre spannender die Gruppe vor die Wahl zu stellen.
"Das schwierige an der Kokosnussernte ist, die Frau auf die Palme zu bringen"
-Momed aus der Waste of Time (Deponia Doomsday)