Umfrage

Wie hat dir "Königreich der Dornen" gefallen?

Autor Thema: Königreich der Dornen Kampagne (HeXXen 1733)  (Gelesen 1396 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.924
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Königreich der Dornen Kampagne (HeXXen 1733)
« am: 20.09.2018 | 09:35 »
Hier könnt ihr eure Meinung zur HeXXen 1733 Kampagne Königreich der Dornen abgeben und nach Punkten bewerten.



Shop-Artikel
Königreich der Dornen

Abenteuer-Übersicht
Hier gelangt ihr zu der Auswertung und Übersicht bereits bewerteter Abenteuer:
http://www.tanelorn.net/index.php/topic,95570.0.html

Klappentext: 
Eine mysteriöse Macht hat im Grenzgebiet zwischen dem Kurfürstentum Sachsen, dem Königreich Böhmen und dem Königreich Rabenschwarz ein Territorium für sich beansprucht und das Gebiet mit einer unüberwindlichen Dornenmauer abgeriegelt. Die Jäger werden im Städtchen Aue im Erzgebirge auf diese Bedrohung aufmerksam, als sie der geheimnisvollen Heilerin Frieda helfen, einen Mann zu besiegen, der sich vor ihren Augen in ein peitschendes Dornenmonstrum verwandelt. Wenn sie bereit sind, Friedas Auftrag anzunehmen, führt sie das quer durch das Erzgebirge bis zur Dornenmauer, stets verfolgt von den Häschern der mysteriösen Rosenkönigin. Doch damit ende ihre Queste nicht, denn nun müssen sie sich der Freundschaft eines uralten Wesens versichern, um einen Weg durch die Dornenmauer zu finden. Und das verwunschene Königreich der Dornen zu betreten. Die Reise geht durch verfluchte Wälder und finstere Höhlen, durch von Alben belagerte Städte und realen Orten.
Dieses märchenhafte Abenteuer enthält - neben spannenden und herausfordernden Kämpfen - viele Möglichkeiten für soziale Aktivitäten, Recherchen und Abenteuer am Rande des Weges. Wer möchte, kann die Kampagne anhand optionaler Nebenquesten bereichern oder mit den vielen inspirierenden Anregungen ausbauen, die im beiliegenden Regionalband „Erzgebirge“ beschrieben werden.
Die Spielbox enthält neben der Kampagne und dem Regionalband auch eine historische Karte des Erzgebirges und alle Gegnerplättchen und Spezialmarker, die man zur Visualisierung der Kämpfe benötigt.
Spieler, die sich mehr mit dem Erzgebirge beschäftigen wollen, einen einheimischen Charakter oder eine neue auf Gebirgsreisen zugeschnittene Profession ausprobieren wollen, sei der Sonderband zum Crowdfunding empfohlen, in dem entsprechende Ideen und Regeln zu finden sind.

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.924
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Re: Königreich der Dornen Kampagne (HeXXen 1733)
« Antwort #1 am: 21.01.2019 | 13:36 »
Der Dan
Crowdfunding Königreich der Dornen Box #1 |HEXXEN1733 Review
https://www.youtube.com/watch?v=zJ57K6GLd3k
Crowdfunding Königreich der Dornen Box #2 Begleitheft |HEXXEN1733 Review
https://www.youtube.com/watch?v=QC_LdM5aJiM

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.924
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Re: Königreich der Dornen Kampagne (HeXXen 1733)
« Antwort #2 am: 9.07.2019 | 18:54 »
https://ruhrpottspieler.de/2019/06/23/hexxen-1733-koenigreich-der-dornen-ein-fazit/#more-3138
Zitat
Das Kämpfe eine Schwerpunkt bei HeXXen 1733 einnehmen ist nicht von der Hand zu weisen. Mir fehlte ein wenig die Balance im Kräfteverhältnis der Kämpfe, auch würde ich bei meinen nächsten HeXXen 1733 Sitzungen die Häufigkeit von Kämpfen reduzieren. Um an dieser Stelle nicht zu spoilern, möchte ich zur finalen Auseinandersetzung nur sagen, dass sie mir als Abschluss der Kampagne nicht so richtig zugesagt hat, auch hier würde ich zukünftig ein paar Anpassungen vornehmen.

Abschließend lässt sich festhalten, dass wir mit HeXXen 1733 und der Geschichte rund um Frieda und Gerda sehr viel Spaß hatten. Die Jäger wurden schön ausgespielt und man konnte im Laufe der Kampagne gut das wachsende Machtniveau der Spielfiguren beobachten. Ich würde Königreich der Dornen auf jeden Fall auch noch ein zweites Mal leiten, dann jedoch mit ein paar Modifizierungen im Rahmen der einzelnen Erzählstränge und der dazu gehörigen Herausforderungen.