Autor Thema: [Film] Captain Marvel  (Gelesen 7954 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Vash the stampede

  • KEN-SL
  • Titan
  • *********
  • Love & Peace! König der Kackn00bier!
  • Beiträge: 12.061
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vash the stampede
Re: [Film] Captain Marvel
« Antwort #50 am: 3.03.2019 | 15:57 »
hat der eigentlich Nachfolger ?

Anscheinend schon
Machen -> Projekte: PDQ# - FreeFate - PtA Zapped - Fiasko - FateCore - Durance - Machtspiele - SRAP
-> Diary nWoD: 212 - Mysteriöse Fälle

Ich sitze im Bus der Behinderten und Begabten und ich sitze gern darin.

Offline Talasha

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.271
  • Username: Talasha
Re: [Film] Captain Marvel
« Antwort #51 am: 3.03.2019 | 20:56 »
Batman würde auch als schwarzer funktionieren, Superman ja sowieso. Black Panther wohl nicht, wobei so ein weisser Südafrikanischer Panther, der mit Krügerrand bezahlt... >;D
Ich kenne den Familienhintergrund nur aus den Filmen und Serien, und da sind die Waynes eine jahrhundertalte (einfluß-)reiche Familie quasi das was in den Staaten als Erbadel durchgeht, da wird es schwer eine andere Hautfarbe ein zu bauen, und Clark Kent kommt aus dem weißesten Teil der USA und aus dem weißesten erzkonservativen Teil der dortigen Bevölkerung und so weiter und so fort, der dann aber über seine eigentlich Herkunft eine tolle Hippiegeschichte nebst passenden Eso-namen bekommt. Das bricht einfach so schön.
"Haben Sie Bücher zu Pawlows Hunden und Schrödingers Katze?"
"Da klingelt was bei mir, aber ich kann nicht sagen ob sie da sind oder nicht"

Offline TaintedMirror

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 520
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: TaintedMirror
Re: [Film] Captain Marvel
« Antwort #52 am: 3.03.2019 | 21:25 »
Den Film vom weissen Black Panther gibt es schon seit Jahren

Warum der weiße Black Panther? The Phantom gibts doch bereits seit den 30ern und Black panther erst seit den 60ern. Und auch sonst haben die recht wenig miteinander zu tun.

Offline Exar

  • 1337-Experte
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.371
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Exar
Re: [Film] Captain Marvel
« Antwort #53 am: 4.03.2019 | 10:49 »
Ich bin mir noch unschlüssig, ob ich Captain Marvel im Kino schauen soll.
Die Trailer haben mich bisher noch nicht abgeholt. Erinnert mich ein wenig an Green Lantern.

Werde wohl erstmal ein paar Meinungen abwarten.

Offline Fezzik

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 768
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Fezzik
    • Sinister Stronghold - Gedanken zum Pen & Paper
Re: [Film] Captain Marvel
« Antwort #54 am: 4.03.2019 | 11:16 »
Warum der weiße Black Panther?

Da gibts doch bei  Marvel schon den White Tiger, allerdings ist der glaub von der Nationalität her Mexikaner oder Latino. Obs von denen mal ein Team Up gab ? Gleich mal googeln. ~;D
SL: Labyrinth Lord, Mutant Future
Spieler: Hollow Earth Expedition

"Falls du mich meinst: Ich spiele Regelwerke und Settings, keine Bilder" - Weltengeist

Offline Ein Dämon auf Abwegen

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.563
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Ein Dämon auf Abwegen
    • Derische Sphaeren
Re: [Film] Captain Marvel
« Antwort #55 am: 4.03.2019 | 12:35 »
In den comics hat Black Pather soweit ich weiß einen weißen Adoptivbruder namens White Wolf.
Merke: Neue Regeln zu erfinden ist nicht schwer, unnötige Regeln zu erkennen und über Bord zu werfen erfordert bedeutend mehr Mut und Sachverstand.

Butt-Kicker 100%, Tactician 83%, Power Gamer 75%, Storyteller 75%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Method Actor 17%

Offline Kurna

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 773
  • Username: Kurna
Re: [Film] Captain Marvel
« Antwort #56 am: 4.03.2019 | 20:12 »
In den comics hat Black Pather soweit ich weiß einen weißen Adoptivbruder namens White Wolf.

Ist dessen Superkraft das Storytelling? ;)
"Only the good die young. The bad prefer it that way." (Goblin proverb)

Offline lowfyr

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 286
  • Username: lowfyr

Online tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 6.625
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: tartex
Re: [Film] Captain Marvel
« Antwort #58 am: 7.03.2019 | 13:59 »
http://www.spiegel.de/kultur/kino/captain-marvel-mit-brie-larson-oh-captain-meine-captain-filmkritik-a-1256499.html

Klingt doch schon mal nicht schlecht.

So spaßig wie die Schlammschlachten im Internet kann der Film gar nicht sein.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 18.675
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: [Film] Captain Marvel
« Antwort #59 am: 7.03.2019 | 14:29 »
Ich bin ja mal gespannt, hab ne Karte für Heut Abend ^.^
Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

Auch im RL gebe ich mich nicht mit Axxxxxxxxxx ab #RealLifeFilterBlase

Offline lowfyr

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 286
  • Username: lowfyr
Re: [Film] Captain Marvel
« Antwort #60 am: 7.03.2019 | 14:40 »
Ich bin ja mal gespannt, hab ne Karte für Heut Abend ^.^

Viel spass. Für mich geht es erst morgen los^^

Offline Alexandro

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 538
  • Username: Alexandro
Re: [Film] Captain Marvel
« Antwort #61 am: 7.03.2019 | 15:49 »
Bei mir dauert es noch bis Montag (dann läuft er in der OV), aber freue mich auch schon wie Bolle.

Offline Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 18.675
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: [Film] Captain Marvel
« Antwort #62 am: 8.03.2019 | 14:04 »
Ich war gestern Abend im Kino und fand den Film "Gut".
 
Im Rahmen der Marvel-Disney-Film würde ich ihn sogar ein solides "Sehr Gut" geben. Der Film kommt für mich nicht zu dem "Exzellent" von Black Panther heran, steht aber über dem "Gut" das ich Spiderman: Homecoming gebe.
Ich werde mir den Film wahrscheinlich nicht 3x ansehen wie Wonder Woman oder 2x wie aktuell Alita: Battle Angel (den ich überlege nochmal mit meinen Augen zu beglücken).
 
Was mir gefallen hat war das erste Drittel und das letzte Drittel.
Der Teil dazwischen war grundsolide, wirkte für mich aber eher wie ein TV-Film, respektive eine Folge Agents of Shield. Nicht schlecht gemacht, und bezogen auf die Serie eine solidere Folge, aber doch für mich ein stückweit irritierend.
Die verschiedenen Wendungen waren in Ordnung, jedoch ein bis drei Meilen gegen den Wind daher telegraphiert. Das CGI ist als solches fand ich auch absolut in Ordnung, in Bezug auf Nick Fury und Coulson sogar ziemlich genial da nicht aufgefallen.
 
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Daneben verwendet der Film erstaunlich viel Energie drauf das "Lächel Mal"-Ding zu erklären und zu thematisieren, was mich ein klein wenig genervt hat.
Nun und abgesehen von Nirvanas "Come as you are" war die Musik-Auswahl imho eher ein suboptimal, was jetzt nicht dran lag das es keine bessere Musik gab. Ich mein, da wird noch kommentiert, das Carol ausschaut wie durch einen Grunge-Shop gefallen, und dann dudelt zu 90% nur seichte Pop-Musik. Wobei es nicht schlimm war, eher enttäuschend.

Wie gesagt, alles in allem ein guter Film. Bereue mein Eintrittsgeld nicht.
Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

Auch im RL gebe ich mich nicht mit Axxxxxxxxxx ab #RealLifeFilterBlase

Offline zaboron

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 477
  • Username: zaboron
Re: [Film] Captain Marvel
« Antwort #63 am: 9.03.2019 | 00:06 »
Die verschiedenen Wendungen waren in Ordnung, jedoch ein bis drei Meilen gegen den Wind daher telegraphiert.
Also gerade dass die Skrull nicht die Bösen sind kam für mich schon überraschend und überhaupt nicht telegraphiert. Wo wurde das im Film vorher angedeutet?
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Naja, Thanos wartet. Und niemand ausser Fury kannte Captain Marvel, und Fury war bei Infinity Wars aussen vor und hatte keine Ahnung was gerade passiert. Also einfach fehlende Kommunikation...
 
Dafür wäre ich nicht abgeneigt zu erfahren was nun mit ihrer Freundin und der Tochter der Freundin passiert.
Wäre nicht überrascht wenn Monica Rambeau in Endgame auftaucht, ist ja in den Comics auch eine Superheldin..
 
Daneben verwendet der Film erstaunlich viel Energie drauf das "Lächel Mal"-Ding zu erklären und zu thematisieren, was mich ein klein wenig genervt hat.
Gerade das fande ich das beste am Film (Auch am Ende das "I don't owe you anything", hammer.). Auch gut dass Mar-Vell nun weiblich ist, ich hoffe die scheiss MRA-Nerds fallen haufenweise mit nem Herzinfarkt um. Es ist echt super dass mit Captain Marvel nun auch endlich weibliche Superhelden gibt die auch für Frauen bedingungslos akzeptabel sind.

Mein eigenes Fazit:
Ich fand die Story gut genug dass sie nie langweilig wurde, genug coole Momente, bei der Hauptdarstellerin hatte ich zu Beginn (als die ersten Trailer noch rauskamen) noch Zweifel ob sie die richtige Wahl war bzw. meinem Bild von Cpt. Marvel entspricht, aber im Nachhinein war es die perfekte Wahl. (Auch wenn Katee Sackhoff wie hier vorgeschlagen auch genauso gut gepasst hätte). Unter den Solo-Superhelden-Filmen würde ich den Streifen mit Black Panther und Thor:Ragnarok in die erste Klasse einsortieren wollen.

Offline Pyromancer

  • General Deckblatt
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.687
  • Username: Pyromancer
    • Pyromancer Publishing auf dtrpg
Re: [Film] Captain Marvel
« Antwort #64 am: 9.03.2019 | 00:20 »
Es ist echt super dass mit Captain Marvel nun auch endlich weibliche Superhelden gibt die auch für Frauen bedingungslos akzeptabel sind.

Wenn mir als Mann die Frage erlaubt ist: Was war denn aus Frauensicht an Wonder Woman als Superheldin nicht akzeptabel?

Edit: Eine Antwort passt wahrscheinlich besser in den Wonder Woman Thread: https://www.tanelorn.net/index.php/topic,99219.0.html
« Letzte Änderung: 9.03.2019 | 00:24 von Pyromancer »

Offline zaboron

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 477
  • Username: zaboron
Re: [Film] Captain Marvel
« Antwort #65 am: 9.03.2019 | 00:45 »
Selbst Wonder Woman wurde in ihrem Film nicht ganz den Eye-Candy Anteil ihrer Vergangenheit los.
Finde dieser Artikel erklärt das ganz gut:
https://www.vox.com/platform/amp/the-goods/2019/3/8/18256424/captain-marvel-brie-larson-suit-costume

Offline Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 18.675
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: [Film] Captain Marvel
« Antwort #66 am: 9.03.2019 | 01:07 »
Also gerade dass die Skrull nicht die Bösen sind kam für mich schon überraschend und überhaupt nicht telegraphiert. Wo wurde das im Film vorher angedeutet?
"Die haben bei deiner Konditionierung volle Arbeit geleistet" neben dem Umstand das sie vergleichsweise zurückhaltend aggressiv waren beim Versuch sie wieder einzufangen und dem Umstand das die Kree sie offenbar belogen hatten. Respektive ihr Commander da später sehr offensichtlich herum log.

Zitat
Naja, Thanos wartet. Und niemand ausser Fury kannte Captain Marvel, und Fury war bei Infinity Wars aussen vor und hatte keine Ahnung was gerade passiert.
Das Fury außen vor war, Angesichts des Umstands das er mit Maria unterwegs ist, sehe ich nicht so.
Ebenso wie Thanos plus Kollegen bereits vorher eindrucksvoll auf der Erde waren, mit dem Ring in New York, der Jagd nach Scarlett Witch und dem Angriff auf Wakanda. Sowie dem Umstand das er als Mad Titan eine ziemliche Rep hat. Das heißt, von allen seinen Stärken, Subtilität zählt nicht dazu.

Zitat
["Lächel mal"-Szene]
Gerade das fande ich das beste am Film
Ich fand es belanglos, und gerade mit der kompletten Nicht-Reaktion durch Carol schon etwas ärgerlich.
Da kam kein Quip, keine Reaktion, nur stoiisches über sich ergehen lassen. Meh, sowas kann ich auch im echten Leben haben.
Und nein, ich setzte da keinen Bezug zu, dass sie das Motorrad geklaut hat. Schließlich hat sie sich auch im Klamottenladen kostenlos bedient - soweit wir wissen ohne das es da dumme Sprüche gab.

Ich fand auch die "I don't owe you"-Szene nicht besonders hammer.
Sie war okay, aber mit der Subtilität eines Phasma-Strahl ins Gesicht.

Naja, und ohne in die Comics gelesen zu haben, Mar-Vell hat mich als Charakter nicht gerade beeindruckt.
Ich mein, nett das sie eine Frau ist. Aber so wirklich mit viel Charakter ausgestattet, wirkte sie auf mich nicht.
Technisch gesehen, könnte man sogar mopern das sie nur für Carols Kühlschrank da war. Wenn man den will.

Zitat
Es ist echt super dass mit Captain Marvel nun auch endlich weibliche Superhelden gibt die auch für Frauen bedingungslos akzeptabel sind.
Erm, danke. Aber da nehme ich als Frau wesentlich lieber Wonder Woman.
Nun, oder wenn man sie mit etwas Kreativität in die Schublade "Superheldin" packt, Alita.

Selbst Wonder Woman wurde in ihrem Film nicht ganz den Eye-Candy Anteil ihrer Vergangenheit los.
Ich fand der Aspekt wurde in Wonder Woman nicht hervorgehoben.
Das mit Justice League war ein Bauchklatscher in den Pool, allerdings kein Problem von dem Wonder Women bzw. Patty Jenkins Inszenierung. Naja, und wenn man jetzt das Design der Rüstung bei Wonder Woman kritisieren muss, ist es dann auch sexistisch das Carol in seinem sehr brustbetonten T-Shirt rumläuft? Find ich absurd.
« Letzte Änderung: 9.03.2019 | 01:16 von Teylen »
Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

Auch im RL gebe ich mich nicht mit Axxxxxxxxxx ab #RealLifeFilterBlase

Offline Fezzik

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 768
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Fezzik
    • Sinister Stronghold - Gedanken zum Pen & Paper
Re: [Film] Captain Marvel
« Antwort #67 am: 9.03.2019 | 09:47 »
Wir waren gestern drin und ich fand ihn recht unterhaltsam. Hat mir besser gefallen als Black Panther.

Was ist so besonders an der "Lächel mal" - Szene ? Und will ich das überhaupt wissen ?

Wir haben gestern diskutiert ob die Tochter von Talos (dem Skrull Commander) vielleicht Nebula ist, bzw. später zu Nebula wird.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
SL: Labyrinth Lord, Mutant Future
Spieler: Hollow Earth Expedition

"Falls du mich meinst: Ich spiele Regelwerke und Settings, keine Bilder" - Weltengeist

Online Darkling

  • Rorschach jr.
  • Legend
  • *******
  • Now less nice
  • Beiträge: 4.701
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Darkling
Re: [Film] Captain Marvel
« Antwort #68 am: 9.03.2019 | 10:03 »
@ zaboron:
Könntest du Post #63 vielleicht etwas umformulieren? So wie du deine Meinung zur weiblichen Mar-Vell formuliert hast hätte ich beinahe SC-würdig geantwortet...  :-X
Der Weg zum Herzen eines Menschen führt durch den Brustkorb!

I`m just a soul whose intentions are good.
Oh Lord, please dont`let me be misunderstood!

Offline Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 18.675
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: [Film] Captain Marvel
« Antwort #69 am: 9.03.2019 | 11:32 »
Was ist so besonders an der "Lächel mal" - Szene ? Und will ich das überhaupt wissen ?
Es gab vor dem Film einen Zwergen-Aufstand von MRA Fräggels die herum mopperten das Brie Larson als Captain Marvel nicht (genug) lächelt.
Worauf Brie Larson sinngemäß mit "Ihr könnt mich kreuzweise, ich lächel halt nicht" antwortete, woraufhin die MRA Fräggels vor verletzten Gefühlen rumexplodierten.
Zwischen drin hat sie noch verschiedene männlichen Helden ein Lächeln auf die Promos gephotoshopped, um zu zeigen wie absurd die Forderung ist.
Brie Larson Has Perfect Response to Trolls Complaining Captain Marvel Doesn't Smile Enough


Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

Auch im RL gebe ich mich nicht mit Axxxxxxxxxx ab #RealLifeFilterBlase

Offline Ein Dämon auf Abwegen

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.563
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Ein Dämon auf Abwegen
    • Derische Sphaeren
Re: [Film] Captain Marvel
« Antwort #70 am: 9.03.2019 | 12:03 »
Ich bin mir noch unschlüssig, ob ich Captain Marvel im Kino schauen soll.
Ich auch. Den meisten Reviews die ich so gesehen hab zufolge ist der wohl ehr so auf den Niveau der schwächeren MCU Filme aus der Anfangs Phase (sowas wie Captain America 1 oder Thor 1), also nichts was einem jetzt vom Hocker reißen würde.
Merke: Neue Regeln zu erfinden ist nicht schwer, unnötige Regeln zu erkennen und über Bord zu werfen erfordert bedeutend mehr Mut und Sachverstand.

Butt-Kicker 100%, Tactician 83%, Power Gamer 75%, Storyteller 75%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Method Actor 17%

Offline Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 18.675
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: [Film] Captain Marvel
« Antwort #71 am: 9.03.2019 | 12:11 »
Imho lohnt sich das Anfangs-Drittel und das End-Drittel durchaus im Kino.
Wobei ich ihn auch deutlich besser fand, als Captain America 1.
Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

Auch im RL gebe ich mich nicht mit Axxxxxxxxxx ab #RealLifeFilterBlase

Offline Fezzik

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 768
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Fezzik
    • Sinister Stronghold - Gedanken zum Pen & Paper
Re: [Film] Captain Marvel
« Antwort #72 am: 9.03.2019 | 12:28 »
@Teylen: Danke. Das Promo vom lächelnden Ironman ist ziemlich creepy.  ;D
Aber mal wieder typisch, irgendwelche Spinner gibts immer.
SL: Labyrinth Lord, Mutant Future
Spieler: Hollow Earth Expedition

"Falls du mich meinst: Ich spiele Regelwerke und Settings, keine Bilder" - Weltengeist

Online tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 6.625
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: tartex
Re: [Film] Captain Marvel
« Antwort #73 am: 9.03.2019 | 12:31 »
auf den Niveau der schwächeren MCU Filme aus der Anfangs Phase (sowas wie Captain America 1 oder Thor 1), also nichts was einem jetzt vom Hocker reißen würde.

Interessanterweise fand ich die beiden Filme noch fast am besten. (Okay, bei Captain America 1 hauptsächlich die erste Hälfte.)  Wahrscheinlich habe ich einfach Abnützungserscheinungen.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Skele-Surtur

  • Münchhausen der Selbstauskunft
  • Titan
  • *********
  • Skeletor Saves!
  • Beiträge: 26.665
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Surtur
Re: [Film] Captain Marvel
« Antwort #74 am: 9.03.2019 | 13:32 »
Kann mir kurz wer auf die Sprünge helfen, wofür die Abkürzung MRA steht?
Doomstone ist die Einheit in der schlechte Rollenspiele gemessen werden.

Korrigiert meine Rechtschreibfehler!