Autor Thema: FrostCast + Winstersturm Team  (Gelesen 12557 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Frosty

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 524
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Frostgeneral
    • Frosty Pen&Paper
Re: FrostCast
« Antwort #50 am: 18.06.2019 | 23:10 »
Mutant Jahr Null: Die sicheren Tage sind vorüber. Der Fraß wird knapp, und die Kämpfe um das, was noch da ist, werden immer gewalttätiger. Ihr verhungert. Es bilden sich Parteien, mit Bossen an der Spitze und Sklaven ganz unten. In der Mitte stehen die Hehler, die versuchen, aus jedem Einzelnen einen Profit zu schlagen. Und der Älteste kann nicht mehr alleine aufstehen. Sie sagen, er könnte ohne Hilfe noch nicht einmal mehr pissen gehen. Jetzt seid ihr euch selbst überlassen. Es ist Zeit, nach draußen zu gehen. Zeit, die Zone zu erkunden, nach Artefakten und verlorenem Wissen zu suchen. Zu bauen, das Land zu bestellen, andere zu suchen, eine neue Zivilisation auf den Ruinen der alten aufzubauen.

Findet heraus, wo ihr herkommt. Dem Volk werden keine Kinder geboren – wenn ihr nichts tut, werdet ihr unweigerlich untergehen. Vielleicht findet ihr eines Tages das legendäre Eden, die Zuflucht der Ahnen vor der näher rückenden Hölle. Dort, so sagen die Geschichten, warten Erlösung und Wahrheit auf euch.
Vielleicht sind das alles nur Märchen, aber es ist nicht von Bedeutung. Ihr habt ohnehin keine Wahl, denn dies ist der Anfang. Dies ist das Jahr Null.



Gemeinsam mit Felixilius wagen wir uns heraus ins Ödland und versuchen die Arche zu retten. Wie kommen wir an Fraß, Wasser und tollen Schrott? Wo finde ich Artefakte und was ist dieses mysteriöse Eden? Folgt uns auf der Reise durch zerbombte Städte und das Säuregras. Wir sind Mutanten mit Feueratem, wildem Fell und Schmetterlingsflügel.

Wir erkunden: Mutant Jahr Null.

Hier ist Folge 13 des Frostcast: Mutant



Offline Frosty

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 524
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Frostgeneral
    • Frosty Pen&Paper
Re: FrostCast
« Antwort #51 am: 28.06.2019 | 14:55 »
Beyond the Wall: Jedes Zuhause braucht seine Helden!

Euer Dorf scheint der sicherste Ort der Welt zu sein. Doch jenseits der Mauer drohen Gefahren: Bösartige Feen verbergen sich im Alten Wald, Banditen lauern auf den Straßen, schreckliche Monster sind überall. Und manchmal findet das Böse sogar einen Weg in die Herzen der anständigsten Dorfbewohner. Ihr seid zwar jung und unerfahren, aber bereit das zu schützen, worauf es ankommt – Euer Zuhause!

Komm mit uns hinter die Mauer…

Wir spielen Beyond the Wall von System Matters. Das Abenteuer entsteht gemeinsam während des Charakterbaus und wird mit den Spielern gemeinsam gebaut. Sie erschaffen dabei ihr Dorf mit den Gebäuden, ich als Spielleitung lasse mir von ihnen Nichtspielercharaktere an die Hand geben, die ich benutzen kann. Alles was passiert ist improvisiert, die Abenteuer selbst sind grob vier Seiten lang und haben ein paar Tabellen mit Ideen für den Ablauf. Die Entwicklung des Dorfes könnt ihr in dem dazugehörigen Video weiter unten finden und kann noch ganz nützlich sein, um die Abläufe zu verfolgen. Entdeckt auf der Reise mit uns die zahlreichen Abenteuer, die uns und euch erwarten. Komm mit uns hinter die Mauer – Beyond the Wall…


Hier ist Folge 3.1 des Actual Play Frostcast: Beyond the Wall



Offline Frosty

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 524
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Frostgeneral
    • Frosty Pen&Paper
Re: FrostCast
« Antwort #52 am: 1.07.2019 | 22:15 »
Engel: Im Jahre 2654 hat sich das Bild Europas gravierend verändert. Die Landmasse wurde durch den Anstieg des Meeresspiegels drastisch verkleinert,
es herrscht ein tropisches Klima und Regen fällt quasi ununterbrochen. Der Veitstanz, eine schreckliche Seuche, hat vor vielen hundert Jahren über 80% der Menschheit dahingerafft
und nur die Kinder zurückgelassen, die auf sich allein gestellt eine neue Ordnung aufbauen mussten. Die Welt befindet sich in einer Art Neomittelalter, Technologie ist strengstens verboten,
und über allem thront die angelitische Kirche unter Führung des ewig kindlichen Papstes Pontifex Maximus Petrus Secundus. Gigantische Flammensäulen,
die sogenannten Fegefeuer verwüsten das Land und hinterlassen die unüberwindbaren Brandlandkorridore, aus welchen sich Insektendämonen der Traumsaat ergießen
und die Menschen tyrannisieren. Aus diesem Grund hat der Herr seine Engel auf Erden gesandt um den Menschen in dieser schweren Zeit beizustehen und seine Schöpfung zu bewahren.



Ich habe mir Freundin und Expertin Chembael geladen und wir sprechen gemeinsam über das mysteriöse Spiel Engel.
Ehemals nur mit Tarotkarten soll es nun mit dem Regelaufsatz Fate ergänzt werden. Ein Kickstarter vom Uhrwerk-Verlag war geplant,
ob wir diesen noch zu Gesicht bekommen, wird die Zukunft entscheiden. Die Welt von Engel ist allerdings unabhängig davon unglaublich interessant
und die Besprechung lohnt! Wir erkunden die verschiedenen Orden und Städte. Die Kräfte der Wesen, die sie gegen die Dämonen ins Feld führen können.


Hier ist Folge 14 des Frostcast: Engel

Offline Frosty

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 524
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Frostgeneral
    • Frosty Pen&Paper
Re: FrostCast
« Antwort #53 am: 27.07.2019 | 12:13 »
Hexxen 1733: 93 Jahre sind vergangen, seitdem ein Trupp unachtsamer
Söldner in einem verlassenen Kloster im Schwarzwald das Tor zur Hölle öffnete. In dieser Zeit hat sich das Antlitz der Welt vollständig verändert: Vampire, Hexen, Dämonen, Werwölfe und andere Kreaturen der Nacht sind über die Menschheit hergefallen, um sie mit Furcht und Schrecken zu erfüllen. Schauermärchen wurden bittere Realität. In dunklen Wäldern hausen Hexen, Werwölfe oder Alben. In den bedeutsamen Städten halten Vampire oder Dämonenkulte die Zügel in der Hand, bestimmen Politik und Gesellschaft – ohne, dass die einfachen Bürger etwas davon bemerken. Viele Veränderungen spielen sich im Verborgenen ab, schleichend und unsichtbar. Aber es gibt auch sichtbare Auswirkungen: Flutwellen zerstörten Küstenregionen an der Nordsee, große Königreiche und Nationen zerfielen in Kleinstaaten, ganze Provinzen gerieten den Schatten eines dunklen Herrschers, während sich im Schwarzwald die Horden der Hölle sammeln.

Hoffnung?
Doch 93 Jahre nach der Katastrophe ist ein neuer Schlag Menschen herangewachsen, eine Generation, der der Widerstand im Blut liegt. Diese Menschen heben sich von ihren Mitbürgern ab; sie sind tapfer und scheuen keine Mühen und keine Gefahren, um das Böse zu bekämpfen, wo immer sie es auf ihren Reisen antreffen. Sie tragen das Schwert in die Schlupfwinkel der Kreaturen der Nacht und kämpfen mit donnernden Musketen, heiligem Eifer sowie dem Mut echter Helden gegen die finstere Bedrohung. Da sie alleine wenig ausrichten können, schließen sie sich zu kleinen, schlagkräftigen Gruppen zusammen. Einige nennen sie Wahnsinnige. Andere nennen sie Jäger.

Wir brauchen mehr Seelenlicht!

Gemeinsam mit Meister Beli erkunden wir das Europa in einer alternativen Zeitlinie und schauen zu, was passiert, wenn unvorsichtige Söldner ein Höllenloch öffnen. Macht eure Flinten und Säbel bereit. Hexxen 1733 wurde von Mirko Bader entwickelt und wird im Ulisses Verlag herausgegeben. Wir wünschen viel Spaß auf der Reise durch den Krieg und die Jagd.


Hier ist Folge 15 des Frostcast: Hexxen 1733

Offline Frosty

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 524
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Frostgeneral
    • Frosty Pen&Paper
Re: FrostCast
« Antwort #54 am: 27.08.2019 | 23:34 »
KULT: Von der Machete getroffen, brach der Baumstumpf mit einem schmatzenden Geräusch auf wie ein verrottender Kadaver und aus der zerschlagenen Rinde rann blutrotes Harz, in dem sich Insektenlarven wanden. Das Geräusch eines peitschenden Astes riss ihren Blick von dem fürchterlichen Schauspiel weg und sie blickte argwöhnisch in das Dunkel des Dschungels. Für einen Sekundenbruchteil glaubte sie die Silhouette eines kleinen Jungen zwischen den Büschen zu erkennen. Aber als sie ihre Sinne auf die Stelle konzentrierte, war da nichts. Ihr Verstand musste ihr Streiche spielen. Oder doch nicht? Der blutende Baumstumpf war schließlich noch da.

Island of the Dead ist ein Survival-Horror-Szenario, in dem vier Menschen auf dem Heimweg in ihr gewohntes Leben in einen verzweifelten Kampf ums Überleben auf einer tropischen Insel gestürzt werden. Der Tod ist für die vier kein Unbekannter, vielleicht sind sie also besser auf diese Herausforderung vorbereitet, als es auf den ersten Blick scheint…


Hier ist Folge 1 des Actual Play Frostcast: Kult

Offline Frosty

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 524
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Frostgeneral
    • Frosty Pen&Paper
Re: FrostCast
« Antwort #55 am: 9.09.2019 | 12:08 »
KULT: Am 27.08.2012 verschwindet Thai Airways Flug 356 von Bangkok nach New York spurlos irgendwo über dem südchinesischen Meer.
Aufgrund eines Unwetters war es gezwungen sehr tief zu fliegen. Der Kontakt riss plötzlich ab.
Das Schicksal der 396 Passagiere und 16 Crewmitglieder bleibt bis heute ungeklärt…


Island of the Dead ist ein Survival-Horror-Szenario, in dem vier Menschen auf dem Heimweg in ihr gewohntes Leben
in einen verzweifelten Kampf ums Überleben auf einer tropischen Insel gestürzt werden. Der Tod ist für die vier kein Unbekannter,
vielleicht sind sie also besser auf diese Herausforderung vorbereitet, als es auf den ersten Blick scheint…Flug 356

Ein jäher Ruck erfasst das Flugzeug, wirbelt Menschen wie Puppen durcheinander. Chaos. Verletzte. Etwas (eine Rakete?) hat das Flugzeug erwischt.
Erst geht ein Triebwerk in Flammen auf, dann ein zweites. Trümmer durchschlagen die Außenhülle. Die Boeing muss in der sturmgepeitschten See notwassern.
Unzählige Menschen sterben. Adam wird von einem Arzt namens Gabriel gerettet. Amber von einer jungen Mutter, die kurz darauf ihren Sohn verliert.
Simon wird von seinen Erinnerungen eingeholt und ertrinkt beinahe. Er ist verletzt. Amber kann Jennifer nicht finden. Adam hat Gan verloren.
Mit vereinten Kräften gelingt es ihnen ein Rettungsboot auszuwerfen und einen Nothilfekasten zu bergen. Adam, Amber, Simon, Gabriel
und die namenlose Frau schaffen es auf das Boot. In der stürmischen See treiben unzählige Verletzte und Verstorbene. Ein Rettungsschiff naht.
Aber das Gummiboot der Gruppe wird von der Flut und dem Sturm zu einer Insel getragen. Mit letzter Kraft erreichen sie das Land:
Adam hat innere Verletzungen, Simon eine Platzwunde am Kopf, Gabriel kann sich kaum auf den Beinen halten, Jane Doe wurde von einem Metallteil aufgespießt.
Als Amber, die völlig von Sinnen ist, bemerkt, dass auch sie ein Schrapnell erwischt hat, geschieht etwas… Außergewöhnliches?


Hier ist Folge 2 des Actual Play Frostcast: Kult

Offline tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 9.212
  • Username: tartex
Re: FrostCast
« Antwort #56 am: 10.09.2019 | 16:24 »
Island of the Dead hat mich gepackt und ist wohl das zweitbeste deutsche Actual Play, das ich je gehört habe. Ich fange ja sehr viel Zeug an, klinke mich aber meist nach 20 Minuten aus.

Respekt!
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Frosty

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 524
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Frostgeneral
    • Frosty Pen&Paper
Re: FrostCast
« Antwort #57 am: 10.09.2019 | 21:10 »
Island of the Dead hat mich gepackt und ist wohl das zweitbeste deutsche Actual Play, das ich je gehört habe. Ich fange ja sehr viel Zeug an, klinke mich aber meist nach 20 Minuten aus.

Respekt!

Da würde mich interessieren, was du noch besser fandest :-)

Dein Lob geb ich dem SL und der Grp weiter =)

Offline Frosty

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 524
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Frostgeneral
    • Frosty Pen&Paper
Re: FrostCast
« Antwort #58 am: 21.09.2019 | 19:17 »
KULT: Island of the Dead: Auf der Lichtung stand ein überwachsener Pfahlbau. Adam hielt zielstrebig darauf zu, die Anderen folgten vorsichtig.
In der Forschungsstation fanden sich Spuren zivilisierter Bewohner und allerhand Material. Adam wurde von seinem Siebten Sinn zu einem alten Tagebuch geführt:
Es handelte von Anne Smith, einer Anthropologin aus Oxford, die 1951 mit dem Ethnologie-Professor William Chainsworth,
seinem Assistenten Rickard Alderton und dem angeheuerten Großwildjäger Raymond Bolton, zu einer Expedition nach Bapingeba,
der verfluchten “Insel der Toten” aus der Mythenwelt Indonesiens, aufgebrochen war.


Island of the Dead ist ein Survival-Horror-Szenario, in dem vier Menschen auf dem Heimweg in ihr gewohntes Leben
in einen verzweifelten Kampf ums Überleben auf einer tropischen Insel gestürzt werden. Der Tod ist für die vier kein Unbekannter,
vielleicht sind sie also besser auf diese Herausforderung vorbereitet, als es auf den ersten Blick scheint…Flug 356




Hier ist Folge 3 des Actual Play Frostcast: Kult

Offline Frosty

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 524
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Frostgeneral
    • Frosty Pen&Paper
Re: FrostCast
« Antwort #59 am: 12.10.2019 | 16:44 »
Midgard: Niemand hat das Gesicht Midgards in den letzten Jahrtausenden so geprägt wie die Seemeister von Valian und der von ihnen angezettelte Krieg der Magier.
Von Nahuatlan im Westen bis nach KanThaiPan im Osten kam es zu Umstürzen der herrschenden Ordnung, und die Länder rings um das Meer der Fünf Winde,
die mit wenigen Ausnahmen Provinzen Valians waren, sind aus der Asche des Imperiums der Seemeister aufgestiegen. Der Ursprung der Seemeister liegt im damals wärmeren Norden,
wo vor mehr als 3000 Jahren die barbarische, aber in vieler Hinsicht schon hochentwickelte Kultur von Hy-Aquilon blühte.
Ihre Reiche zerbrachen vor rund 2500 Jahre während eines neuen Vorstoßes des Eises. 
Wer nicht getötet oder von Thursen, Eishexern und Trollen versklavt wurde, floh nach Süden über das Meer.



Mein Podcast Kollege Steamtinkerer hat sich gemeinsam mit mir aufgemacht nach Vesternesse um die Welt von Midgard zu erkunden.
Dabei verfügt er über ausgeprägtes Wissen, hat er doch schon seit einiger Zeit einen eigenen Podcast zu diesem Thema.
Vor einiger Zeit gab es bereits 2 Episoden zu der Welt und ein langes Interview mit Jürgen Franke, dem Erschaffer der Welt.
Diese könnt ihr bei meinen Freunden vom Eskapodcast bestaunen.

Hier ist Folge 16 des Frostcast: Midgard

Offline Frosty

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 524
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Frostgeneral
    • Frosty Pen&Paper
Re: FrostCast
« Antwort #60 am: 21.10.2019 | 17:04 »
The Island of the Dead: An einem nahen Strand, demjenigen auf dem sie angelandet waren nicht unähnlich,
plündern einige Ureinwohner das angespülte Gepäck und einige Leichen. Ohne lange zu fackeln stürzen sich die mit dem Messer bewaffnete Amber
und die anderen auf die Eingeborenen: Am Ende entkommt nur eines der Kinder. Auf dem Strand liegen zwei tote Frauen,
ein von Simon (mehr oder weniger versehentlich) ersticktes Kind – und Gabriel. Einer der Wilden gelang es, mit verzweifelten Mutterinstinkten,
den Angreifer abzuwehren und ihn mit einer aus geschliffenem Stein gefertigten Klinge zu erstechen. Adam, Amber und Simon lassen seinen Leichnam –
und die der Eingeborenen – auf dem Strand zurück und gehen ohne ihn weiter.




The Island of the Dead ist ein Survival-Horror-Szenario, in dem vier Menschen auf dem
Heimweg in ihr gewohntes Leben in einen verzweifelten Kampf ums Überleben auf einer
tropischen Insel gestürzt werden. Der Tod ist für die vier kein Unbekannter, vielleicht sind
sie also besser auf diese Herausforderung vorbereitet, als es auf den ersten Blick scheint…

Hier ist Folge 4 des Frostcast: KULT

Offline Frosty

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 524
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Frostgeneral
    • Frosty Pen&Paper
Re: FrostCast
« Antwort #61 am: 29.10.2019 | 16:17 »
Ende Februar 2019:
Grob eine Woche ist vergangen nachdem Amanda D Garrett die Leichen entdeckt hat. Gemeinsam mit ihrer Kollegin Christina hat sie in den Slums von Harlem ermittelt und dabei einen Anwalt aufgescheucht. Die Kanzlei Robinson war nicht sonderlich erfreut über ihren Besuch und das Verhalten von Christina Mac Mahoy. Mit einem zwielichtigen Grund wurde sie so suspendiert und macht unbezahlt Urlaub. Eine alte Fallakte wurde dafür wieder geöffnet und nun musst auch Amanda um ihren Job bangen.



Schreie und Flüstern aus der Horror Americana von Pegasus. Wir spielen gemeinsam mit Melora als A. Garett und stuntschaf als N. Lafferty. Dies ist Teil Vier der neuen Frostcast-Folge, den Teil Eins und Teil Zwei findet ihr jeweils als Link hinterlegt. Endlich geht es weiter, wir wünschen viel Spaß auf der Suche nach Baba Jaga

Hier ist Folge 4 des Frostcast: Schreie und Flüstern

Offline Frosty

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 524
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Frostgeneral
    • Frosty Pen&Paper
Re: FrostCast
« Antwort #62 am: 31.10.2019 | 07:36 »
Ph’nglui mglw’nafh Cthulhu R’lyeh wgah’nagl fhtagn: “Das älteste und stärkste Gefühl ist Angst, die älteste und stärkste Form der Angst ist die Angst vor dem Unbekannten.“

Fhtagn, das bedeutet Träumend oder Schlafend. Es ist das Gefühl von Unberechnebarkeit und Mangel.
Fhtagn ist der Kontrollverlust und die Enttäuschung. Es ist das Gefühl von Hilflosigkeit. Willkommen in der Welt von Howard Phillips Lovecraft.

Ia Ia Cthulhu R’lyeh
Julia und Volker nehmen uns mit auf eine Reise zwischen die Sterne.
In die Welt von Bloggern, Podcastern und Studenten. Apps auf dem Handy, die euch in Versuchung führen und in einen Strudel ziehen,
aus dem ihr nicht mehr entkommt. Wir entdecken die Welt von Fhtagn, die von der deutschen Lovecraft Gesellschaft entwickelt worden ist und nun den Cthulhu-Mythos der Jetzt-Zeit beherrscht.



Hier ist Folge 17 des Frostcast: Fhtagn


Happy Halloween  :ctlu:  :t:

Offline Frosty

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 524
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Frostgeneral
    • Frosty Pen&Paper
Re: FrostCast
« Antwort #63 am: 12.12.2019 | 13:15 »
Wintersturm: Welchen Einfluss hat Vergangenheit im Rollenspiel? Wie wirkt sich die Historie im Pen and Paper auf Personen,
Orte und Geschichten aus? Gemeinsam mit Martin, Tobi und Torsten gehen wir auf die Suche nach Antworten.
Was können wir über Luke lernen, wenn wir seinen Speeder sehen und kann das Bild auch etwas über Tatooine sagen?
Wieviel transportiert eine Zeichnung und kann die Spielleitung sich auf andere Sinne konzentrieren?

Viele Fragen die wir stellen, auf Einige finden wir auch Antworten oder geben sie weiter an euch.
Beschäftige ich mich mit der Geschichte eines Ortes, dann fällt es mir eventuell einfacher meinen
Plot anzupassen und auf die Spieler*innen und ihre Ideen einzugehen. Wir geben zahlreiche Beispiele
in unserem neuen Format und philosophieren etwas über Rollenspieltheorie. Macht gerne mit und blogt,
twittert oder podcastet selbst etwas dazu.



Hier ist Folge 1 des Wintersturms: Wie Bilder mit uns sprechen

« Letzte Änderung: 12.12.2019 | 13:20 von Frosty »

Offline Frosty

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 524
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Frostgeneral
    • Frosty Pen&Paper
Re: FrostCast
« Antwort #64 am: 3.01.2020 | 20:27 »
Hat ein "Experte " morgen spontan Zeit und Lust zu podcasten?
Gerne PM an mich

Offline Frosty

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 524
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Frostgeneral
    • Frosty Pen&Paper
Re: FrostCast
« Antwort #65 am: 11.01.2020 | 19:02 »
Living City: Wie kann ich Schauplätze lebendig erscheinen lassen?
Das Konzept der Living City wurde schon von vielen diskutiert, unter anderem den Freunden von System Matters.
John Wick hat es in seinen Werken weiter ausgebaut, doch was ist eine Living City eigentlich?


Living nightmare: Nichtspielercharaktere müssen so interessant für die Spieler sein, dass sie sich mit ihnen beschäftigen.
Sie brauchen Charakter, eine Motivation und vielleicht auch ein Geheimnis. Sie müssen sich aus der Menge abheben und hervorstechen.
In einer riesigen Stadt kann ich nicht jeden einzelnen Bauern oder Handwerkerin beschreiben.
Ich muss die Kamera auf spezifische Typen lenken und sie mit wenigen Worten ausmalen.



Hier ist Folge 2 des Wintersturms: Living City


Offline Frosty

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 524
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Frostgeneral
    • Frosty Pen&Paper
Re: FrostCast
« Antwort #66 am: 21.01.2020 | 18:53 »
Magus: Magie lebt. Du glaubst nicht daran? Sieh dich nur um. Wir fliegen über die Meere
und blicken durch die Zeit. Die Entfernung zwischen Dallas und Tokyo passt in deine Westentasche.
Du kannst ganze Welten durch Zahlen auf einem Bildschirm erschaffen und Afrika besuchen,
ohne deinen bequemen Sessel zu verlassen. Also, wenn das keine Magie ist, weiß ich auch nicht.
Magie, das ist nicht Hexen auf Besen oder des Nachts beschworene Dämonen. Na gut, das kann es auch sein,
aber es ist nicht darauf beschränkt. Magie ist die Macht der Möglichkeiten …
Und heute, vielleicht mehr als je zuvor, scheint es, als ob alle Dinge möglich wären.
Und dennoch sagt man uns, dass das Zeitalter der Wunder vorbei wäre. Scheiß drauf.

Mit dabei: 1o3 aus dem Tanelorn Forum


Hier ist Folge 18 des Frostcast: Magus


Offline Frosty

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 524
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Frostgeneral
    • Frosty Pen&Paper
Re: FrostCast
« Antwort #67 am: 2.02.2020 | 11:54 »
Kurze Schatten des Krieges: Wie wirkt sich Krieg auf Land und Leute aus?
Was sind die Folgen, wenn die Spielercharaktere selbst nicht teilnehmen und wie kündigt sich ein
Krieg gegen Dämonische Horden oder den feindlichen König an? Wofür brauche ich diese Motivation
und was kann spannend sein in so einem Setting zu spielen?

Wir stellen uns all diese Fragen und beantworten sie im gemeinsamen Gespräch.
Wintersturm 3 geht der Frage nach kurzen Schatten des Krieges nach und wird im Folgenden auch auf andere Randgebiete kommen.


Die Armee kommt!
Wieder einmal habe ich mir Martin, Tobi und Torsten vom Donnerhaus geschnappt
und wir philosophieren und fachsimpeln über ein doch recht vertracktes Thema.
Es ist weitläufig und kann auf die verschiedensten Aspekte hin analysiert werden.
Wir begeben uns auf eine Reise durch die Zeit und betrachten Römer, Ritter und Raubmörder.
Von Feuerball-werfenden Fantasy über Panzer hin zu Raumschiffen beleuchten wir Settingübergreifend all dies…


Hier ist Folge 3 des Wintersturms: Kurze Schatten des Krieges


Offline Frosty

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 524
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Frostgeneral
    • Frosty Pen&Paper
Re: FrostCast
« Antwort #68 am: 29.02.2020 | 10:18 »
Mitten im Krieg: Mittlerweile ist der Konflikt eskaliert und die fremden Parteien stehen sich auf dem Schlachtfeld gegenüber.
Egal ob digital oder physisch, aber die Waffen sind in der Hand. Unsere Protagonisten aber stehen abseits dieses Scharmützels
und müssen mit ihren eigenen Mitteln mitten im Krieg überleben…

Welche Aufgaben haben Spione und Diplomaten? Ab wann kann man von einem Geheimdienst sprechen und wieso war Watergate so erfolgreich?
Wir sprechen im Wintersturm über binäre Lösungen im Krieg und wieso sie nicht so spannend sind wie der Rückzug oder das jahrelange Verharren im Feindesland

Wieder einmal habe ich mir Martin, Tobi und Torsten vom Donnerhaus geschnappt
und wir philosophieren und fachsimpeln über ein doch recht vertracktes Thema.
Wie geht es um den Krieg, doch dieses mal ist er direkt neben uns, während wir ohne Waffen in der Hand
und nur auf uns gestellt uns behaupten müssen! Wie kann das Drama mitten im Krieg weiter forciert werden
und welche einfachen Regeln kann man beherzigen um aus der Geschichte zu lernen?

Hier ist Folge 4 des Wintersturms: Mitten im Krieg


Offline Frosty

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 524
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Frostgeneral
    • Frosty Pen&Paper
Re: FrostCast
« Antwort #69 am: 25.03.2020 | 17:08 »
Ziviles Leben im Imperium: Trooper Bremer konnte sein Grinsen nicht verbergen,
als der Frachttransport nach dem Muster des langen Marsches aus den Festungstoren schlingerte.
Selbst die ständigen Unebenheiten konnten seine Begeisterung nicht dämpfen, als der Lastwagen an Bunkern,
Aegis-Linien und Rasiermesser-Drahtlinien vorbeifuhr. Der Soldat stellte sich wieder zwischen
die leeren Fässer auf der Rückseite des Lastwagens. Er hatte drei Monate damit verbracht, Stiefel zu polieren,
um diesen 48-Stunden-Pass zu bekommen, und er war mit dem ersten Fahrzeug rausgefahren.
Er verbrachte die nächste Stunde damit, an Staub zu ersticken, bis die Lichter von Puerto d’Morsus am Horizont erschienen...


Mit meinem Freund Seishiroa habe ich mich für euch das dritte Mal in die Settingvorstellung zu Warhammer 40.000 gewagt.
Nachdem unsere erste Folge einen Überblick über das Imperium der Menschheit gegeben hat, kam auch die zweite Folge bei euch gut an.
Wir haben uns bereits um die Inquisition und deren drei Ordos gekümmert. Nun blicken wir auf die einfachen Menschen und deren Leben.
Was unterscheidet die Todeswelt von einem Bergbaustollen? Wieso bleiben die Dschungel eines Urzeitplaneten bestehen
und was verbirgt sich in den Untermakropolen von den Milliarden-Hives? Wir sprechen über das zivile Leben der Imperator-treuen Bürgerinnen und Bürger.


Hier ist Folge 19 des Frostcast: Ziviles Leben im Imperium


Offline Frosty

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 524
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Frostgeneral
    • Frosty Pen&Paper
Re: FrostCast
« Antwort #70 am: 4.04.2020 | 13:21 »
Lange Schatten des Krieges:
Ein Krieg wirkt länger nach, als er geführt wird. Auch wenn das Klirren des Stahls auf den Schlachtfeldern verklungen ist
und die Schreie der Kämpfenden und Sterbenden verstummt sind, prägt er noch lange das Land und die Menschen.
So kann ein Krieg sich auch dann auf das Rollenspiel auswirken, wenn die Geschichte nach dem Krieg spielt und direkt nichts mit ihm zu tun hat.
Auch eine Kampagne, die im Ruhrgebiet der 50er Jahre spielt, hat mit den Folgen des Krieges zu tun
und sogar der Vietnamesisch-Unterricht an einer Berliner Universität hat auch heute noch den Ballast des Vietnamkrieges zu tragen.
In Fantasywelten ist das nicht anders, wie uns bereits Tolkien bewiesen hat. Obgleich der Ringkrieg am Ende geschlagen war, dauerte es doch lange,
bis das Auenland sich von den Kriegsfolgen erholt hatte.


Mit unserer dreiteiligen Serie über den Krieg. Gemeinsam mit Martin, Tobi und Torsten vom Donnerhaus sprechen wir ein weiteres Mal über den Schatten.
Was passiert mit der Wirtschaft und den Vorräten. Wenn der lange Schatten des Krieges alle Nahrung aufgebraucht hat, dann Hungern die Überlebenden.
Veteranen kommen zurück nach Hause zu ihrer Familie und vielleicht hat auch sie sich verändert. Plünderungen und Räuber machen die Lande unsicher,
Geister sitzen in den Ruinen und Götter müssen besänftigt werden.


Hier ist Folge 5 des Wintersturm: Nach dem Krieg

« Letzte Änderung: 18.04.2020 | 17:34 von Frosty »

Offline Frosty

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 524
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Frostgeneral
    • Frosty Pen&Paper
Re: FrostCast
« Antwort #71 am: 18.04.2020 | 17:34 »
Powergaming: Was ist dieses geflügelte Wort und wieso wird es allzu oft negativ konnotiert?
Wo sind die Abgrenzungen zum Min-Maxen oder dem Optimieren von Charakteren?
Ist das Powergaming abgeschlossen mit der Charaktergenerierung oder zieht es sich durch lange Kampagnen hin zu einem Ziel?
Wir sprechen über viele Aspekte und geben euch auch Beispiele aus der Realen Welt.
Welches Gewehr ist das bessere, wenn eine M16 der Amerikaner und die AK47 der Vietcongs aufeinander treffen.
Würdet ihr den Rosa Plastikhelm mit eurem Krieger aufsetzen, wenn er +2 Rüstungsschutz gibt oder kennt ihr schon den Rattenbeutel aus DnD3.5?
Auch Nichtspielercharaktere können Verhaltensweisen der Spieler adaptieren und dazulernen! Was genau wir damit meinen hört ihr im Podcast.


Gemeinsam mit Martin, Tobi und Torsten sprechen wir über das Phänomen Powergaming. Wann wird es schädlich, wann kann es nützlich sein?
Was treibt die Mitspielerinnen und Mitspieler dazu die Regelwerke so zu lesen und zu beugen?


Hier ist Folge 6 des Wintersturm: Powergaming

« Letzte Änderung: 2.05.2020 | 10:32 von Frosty »

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 16.452
  • Username: Rhylthar
Re: FrostCast
« Antwort #72 am: 18.04.2020 | 19:17 »
Oha....5 min gehört, schon Konfliktpotenzial bei mir vorhanden!

Da muss ich den Rest hören!  :d
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Frosty

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 524
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Frostgeneral
    • Frosty Pen&Paper
Re: FrostCast
« Antwort #73 am: 18.04.2020 | 22:24 »
Wir sind auf Feedback von euch angewiesen ^^

was war gut, wo würdest du uns widersprechen?
Konnten wir alle Meinungen abdecken oder fehlt ein Advocatus Diaboli?

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 16.452
  • Username: Rhylthar
Re: FrostCast
« Antwort #74 am: 18.04.2020 | 22:57 »
Hier dann hin?

Mir fehlen noch ein paar Minuten, dann aber gerne. :)
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.