Autor Thema: ist Zombi/Survival/Postapocalypse ein Nischenrollenspiel ?  (Gelesen 2244 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline charapo

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 69
  • Username: charapo
Re: ist Zombi/Survival/Postapocalypse ein Nischenrollenspiel ?
« Antwort #50 am: 25.01.2019 | 15:01 »
Hallo zusammen.

Möchte natürlich nicht diesen Thread verfremden, doch welche Rollenspiele in Deutsch gibt es den für die Postapocalypse?
Zombies müssen nicht sein.

Vielen Dank

Offline YY

  • Taktischer Charakterblattbeschwerer
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.745
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: ist Zombi/Survival/Postapocalypse ein Nischenrollenspiel ?
« Antwort #51 am: 25.01.2019 | 15:12 »
Mit einer so offenen Frage werden dir auch die Antworten nicht viel bringen.

Was schwebt dir denn genau vor?
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Medizinmann

  • grosser Tänzer!
  • Legend
  • *******
  • Pastafari des fliegenden Spaghetti-Monsters
  • Beiträge: 4.392
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Medizinmann
Re: ist Zombi/Survival/Postapocalypse ein Nischenrollenspiel ?
« Antwort #52 am: 25.01.2019 | 15:19 »
Ich schliesse mich YY da an .
RPG gibts seit fast 50 Jahren.
Das erste das mir einfällt ist Morrow Projekt , das letzte ist No Future
Wieso Deutsch und was willst Du genau wissen ?

mit Postapokalyptischem Tanz
Medizinmann

Offline Dirk Remmecke

  • Adventurer
  • ****
  • Dragon Master
  • Beiträge: 692
  • Username: Dirk Remmecke
    • Record of Dragon War! Kickstarter!!
Re: ist Zombi/Survival/Postapocalypse ein Nischenrollenspiel ?
« Antwort #53 am: 25.01.2019 | 15:40 »
Möchte natürlich nicht diesen Thread verfremden, doch welche Rollenspiele in Deutsch gibt es den für die Postapocalypse?
Zombies müssen nicht sein.

Das kann man auch beantworten und im Thema des Threads bleiben:

Bei der Fragestellung des Threadtitels ist mir sofort die Gegenfrage gekommen: Wieso Nische? Postapokalypse ist doch das "deutsche" Rollenspielthema! Wenn man sich mal anschaut, wie viele deutsche (publizierte) Eigenentwicklungen dieses Genre bedienen:
  • Endland
  • Engel
  • Heredium
  • Lodland
  • NoReturn
  • DeGenesis
  • DeGenesis Rebirth
  • Maddrax (zwei verschiedene)
  • Dunarion
Und gab es da nicht noch eine Vorversion zu entweder Endland oder DeGenesis unter dem Namen Endzeit?

Viele davon gibt es heute nicht mehr, aber wenn es ein Genre (außer Fantasy) gibt, das deutsche Entwickler so weit treibt, dass sie schreiben, illustrieren lassen und veröffentlichen, dann scheint das doch Endzeit/Apokalypse zu sein. (Gut, keine Zombies.)

Ich finde das um so erstaunlicher, als die englischsprachigen Vertreter dieses Genres hier nie so richtig Fuß fassen konnten - da stimmt "Nischenspiel".

Offline YY

  • Taktischer Charakterblattbeschwerer
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.745
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: ist Zombi/Survival/Postapocalypse ein Nischenrollenspiel ?
« Antwort #54 am: 25.01.2019 | 15:42 »
Die deutschen Vertreter sind doch auch Nischenspiele.
Sie sind zwar verhältnismäßig zahlreich, aber weit verbreitet ist definitiv anders...
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Dirk Remmecke

  • Adventurer
  • ****
  • Dragon Master
  • Beiträge: 692
  • Username: Dirk Remmecke
    • Record of Dragon War! Kickstarter!!
Re: ist Zombi/Survival/Postapocalypse ein Nischenrollenspiel ?
« Antwort #55 am: 25.01.2019 | 15:50 »
Die deutschen Vertreter sind doch auch Nischenspiele.
Sie sind zwar verhältnismäßig zahlreich, aber weit verbreitet ist definitiv anders...

Ja, das hat ja bei mir auch schon angeklungen, dass die englischen Spiele bei einer weitverbreiteten Liebe zum Genre eigentlich auch verbreiteter sein müssten.
Da stellt sich mir die Anschlussfrage:

Warum wollen das so viele entwickeln/schreiben, aber so wenige spielen?

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Administrator
  • Titan
  • *****
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 35.188
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: ist Zombi/Survival/Postapocalypse ein Nischenrollenspiel ?
« Antwort #56 am: 25.01.2019 | 16:04 »
Ich kann da nur für mich sprechen:
Alles apokalyptische ist für mich zu destruktiv im Ansatz.
„die Welt geht den Bach runter umd wir kämpfen darum möglichst lange davon zu kommen“ ist ein Konzept, das für mich nicht interessant ist. Wenn es eh hoffnungslos ist, warum will ich den Kampf um die Frage durchspielen, wann es zu Ende geht.
Daran reizt mich wirklich überhaupt nichts. Mag daran liegen, dass mich selbst auch eher konstruktive Denkstrukturen beherrschen.

Post-Post-Apokalypse finde ich hingegen äußerst interessant, weil man da aus den Trümmern hervorkrabbelt und den Aufbau wieder beginnt. Earthdawn und Fragged Empire hat dieses Konzept beispielsweise.
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Power Gamer: 38% / Butt-Kicker: 83% / Tactician: 88% / Specialist: 29% / Method Actor: 58% / Storyteller: 81% / Casual Gamer: 58%

Offline Luxferre

  • Gott, der den Drachen mit seinen zwei Füßen tritt
  • Mythos
  • ********
  • streunendes Monster
  • Beiträge: 9.350
  • Username: Luxferre
Re: ist Zombi/Survival/Postapocalypse ein Nischenrollenspiel ?
« Antwort #57 am: 25.01.2019 | 16:06 »
Ich kann da nur für mich sprechen:
Alles apokalyptische ist für mich zu destruktiv im Ansatz.
„die Welt geht den Bach runter umd wir kämpfen darum möglichst lange davon zu kommen“ ist ein Konzept, das für mich nicht interessant ist. Wenn es eh hoffnungslos ist, warum will ich den Kampf um die Frage durchspielen, wann es zu Ende geht.
Daran reizt mich wirklich überhaupt nichts. Mag daran liegen, dass mich selbst auch eher konstruktive Denkstrukturen beherrschen.

Post-Post-Apokalypse finde ich hingegen äußerst interessant, weil man da aus den Trümmern hervorkrabbelt und den Aufbau wieder beginnt. Earthdawn und Fragged Empire hat dieses Konzept beispielsweise.

Ich sekundiere das mit 2 +1  :d besser hätte ich es nicht ausdrücken können.
ina killatēšu bašma kabis šumšu
---
The truth behind the truth, is the monster we abhor
The light behind the light... is black

Offline YY

  • Taktischer Charakterblattbeschwerer
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.745
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: ist Zombi/Survival/Postapocalypse ein Nischenrollenspiel ?
« Antwort #58 am: 25.01.2019 | 16:14 »
Warum wollen das so viele entwickeln/schreiben, aber so wenige spielen?

Ich sehe den Spielermangel primär als Umsetzungsfrage.

Wenn man "richtige" Postapokalypse spielen will, fallen Engel und Dunarion raus, Maddrax ist Gonzo für Liebhaber und Altfans, Lodland ist ebenfalls ziemlich speziell und dann muss man tendentiell schon Dreadlocks-und-Lendenschurz-Wüstenkrieger-Optik in seiner Postapokalypse wollen, um settingmäßig noch fündig zu werden.
Und da hat man noch nicht über Regeln gesprochen...

Am Ehesten reizen würde mich da noch ein gut recherchierter systemneutraler Settingbaukasten mit vielen Stellrädchen von bodenständigen Szenarien bis zu richtig abgefahrenem Kram von "5 Minuten danach" bis "vor vielen hundert Jahren begab es sich...".
Aber das ist auch wieder ein Mammutprojekt für eine winzig kleine Zielgruppe.

Post-Post-Apokalypse finde ich hingegen äußerst interessant, weil man da aus den Trümmern hervorkrabbelt und den Aufbau wieder beginnt. Earthdawn und Fragged Empire hat dieses Konzept beispielsweise.

Mach dir doch nicht unnötig neue Begriffe auf.
Was du beschreibst, ist auch "nur" Postapokalypse bzw. mit Postapokalypse abgedeckt - die Frage "Wie geht es jetzt weiter" ist doch in den meisten Genrevertretern ziemlich zentral oder stellt sich umgekehrt erst gar nicht, weil sich zu Spielbeginn schon längst neue stabile Strukturen gebildet haben.

Welches Setting betreibt denn wirklich das beschriebene garantierte Ende von Allem?
Davon ab, dass es dann definitionsgemäß ein apokalyptisches Setting ist und kein post-apokalyptisches  ;)
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Medizinmann

  • grosser Tänzer!
  • Legend
  • *******
  • Pastafari des fliegenden Spaghetti-Monsters
  • Beiträge: 4.392
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Medizinmann
Re: ist Zombi/Survival/Postapocalypse ein Nischenrollenspiel ?
« Antwort #59 am: 25.01.2019 | 16:22 »
Zitat
„die Welt geht den Bach runter umd wir kämpfen darum möglichst lange davon zu kommen“ ist ein Konzept, das für mich nicht interessant ist. Wenn es eh hoffnungslos ist, warum will ich den Kampf um die Frage durchspielen, wann es zu Ende geht.
Daran reizt mich wirklich überhaupt nichts
man kann es auch anders machen.
ICH mache es anders .
Ich habs schonmal gesagt/geschrieben und tue es weiter .
(Post)apokalypse MUSS nicht unbedingt Dystopie sein !

Zitat
Post-Post-Apokalypse finde ich hingegen äußerst interessant, weil man da aus den Trümmern hervorkrabbelt und den Aufbau wieder beginnt.

Stimmt .
Ich hätte auch mal wieder Lust Morrow Project zu spielen ( Ich hab ja jetzt meine eigenen besseren Regeln :) )

mit Projekttanz
Medizinmann

Offline charapo

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 69
  • Username: charapo
Re: ist Zombi/Survival/Postapocalypse ein Nischenrollenspiel ?
« Antwort #60 am: 25.01.2019 | 16:50 »
Halt nochmals ich.

Gibt es den ein Vertreter, der zum Beispiel den Filmen Book of Eli und The Road am nächsten kommen würde?

Vielen Dank und Sorry für die Einmischung ;)


Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Administrator
  • Titan
  • *****
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 35.188
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: ist Zombi/Survival/Postapocalypse ein Nischenrollenspiel ?
« Antwort #61 am: 25.01.2019 | 16:52 »
Mach dir doch nicht unnötig neue Begriffe auf.

Der Begriff stammt nicht von mir, sondern aus Fragged Empire.
Und ich finde ihn gut, denn er trennt sehr gut die für mich interessanten und ansprechenden Konzepte von den postapokalyptischen Rollenspiele, mit denen ich gar nicht umgehen kann.
Und vorher konnte ich das nämlich nicht exakt formulieren...

Und im übrigen beschäftigen sich Rollenspiele wie „all flesh must be eaten“ oder „Endland“ nicht mit einem „wie geht es weiter“. Da gibt es kein „jetzt geht es wieder bergauf“.
« Letzte Änderung: 25.01.2019 | 17:03 von Boba Fett »
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Power Gamer: 38% / Butt-Kicker: 83% / Tactician: 88% / Specialist: 29% / Method Actor: 58% / Storyteller: 81% / Casual Gamer: 58%

Offline YY

  • Taktischer Charakterblattbeschwerer
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.745
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: ist Zombi/Survival/Postapocalypse ein Nischenrollenspiel ?
« Antwort #62 am: 25.01.2019 | 17:13 »
Der Begriff stammt nicht von mir, sondern aus Fragged Empire.
Und ich finde ihn gut, denn er trennt sehr gut die für mich interessanten und ansprechenden Konzepte von den postapokalyptischen Rollenspiele, mit denen ich gar nicht umgehen kann.

Ich finde ihn wie gesagt unnötig.
Entweder die Apokalypse ist noch relevant, sprich wirkt noch nach - dann ist es Postapokalypse.
Oder sie ist "nur" noch ferner Teil der Historie, dann braucht man mMn auch nicht mit solchen verwässerten Begriffen um sich werfen, um noch ein paar Postapokalypse-Fans abzugreifen.

Gibt es den ein Vertreter, der zum Beispiel den Filmen Book of Eli und The Road am nächsten kommen würde?

Gegenfrage: Was braucht man dafür groß an vorbereitetem Setting?
Da nimmt man ein System, welches das Ganze halbwegs unterstützt und der Rest geht doch leicht von der Hand.

Man sollte nur vorher wissen, ob man das postapokalyptische Thema nur als Atmosphäre und Kulisse will oder ob man das simulieren will - dann wird das zwar auch elend, aber völlig anders als bei den genannten Vorlagen ;)
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Dirk Remmecke

  • Adventurer
  • ****
  • Dragon Master
  • Beiträge: 692
  • Username: Dirk Remmecke
    • Record of Dragon War! Kickstarter!!
Re: ist Zombi/Survival/Postapocalypse ein Nischenrollenspiel ?
« Antwort #63 am: 25.01.2019 | 17:46 »
Und im übrigen beschäftigen sich Rollenspiele wie „all flesh must be eaten“ oder „Endland“ nicht mit einem „wie geht es weiter“. Da gibt es kein „jetzt geht es wieder bergauf“.

In Endland wird IIRC zu Beginn mit einem w100 gewürfelt, in wie vielen Jahren das Setting endgültig den Bach runtergeht. (Wobei es in dem Spiel glaube ich keinen weiterführenden Mechanismus gab, der dies beförderte - das war reiner Fluff, den der SL in seinem eigenen Metaplot herbeierzählen musste.)

Ich bin zwiegespalten, ob es "post-post" als Begriff geben muss. Auch in The Walking Dead, wo die Apokalypse noch in vollem Gange ist, oder in Jericho (erinnert sich noch jemand daran?), wo die Apokalypse jenseits des Horizontes stattfand und sofort wieder vorbei war, geht es doch um die Frage, wie das normale Leben weitergehen kann (und wie böswillige Nachbarn oder generell das Faustrecht das behindern).

Offline YY

  • Taktischer Charakterblattbeschwerer
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.745
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: ist Zombi/Survival/Postapocalypse ein Nischenrollenspiel ?
« Antwort #64 am: 25.01.2019 | 17:55 »
All flesh must be eaten ist doch gerade apokalyptisch ausgerichtet - eben wie die meisten Zombiefilme, die einen ziemlich starken Fokus auf die eigentliche Apokalypse haben und i.d.R. gerade mal den Übergang in die "richtig" postapokalyptische Phase andeuten.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Fezzik

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 698
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Fezzik
Re: ist Zombi/Survival/Postapocalypse ein Nischenrollenspiel ?
« Antwort #65 am: 25.01.2019 | 17:59 »
Also ich hab jetzt gerade eine Mutant Future Runde laufen, die Spieler wollten nicht Beyond the wall spielen. Ich benutze das Gammazoikum Setting aus Gammaslayers (das Regelwerk nutze ich nicht, die gonzoness von MT ist einfach besser) und bisher gefällts.
Ich werde soweit möglich keine Zombies oder Untote verwenden, da gibt das Setting genug anderes her.
Viel schwieriger ist es sich zu überlegen wie man einen Region in der man jetzt lebt im Jahr 2282 beschreibt, zumal wir in einem Ballungsraum (Rhein-Neckar-Kreis) leben, d.h. da ist bereits Infrastruktur da, nur die Machtverhältnisse sind vage und genau da werden die Spieler jetzt tätig.
Ohne Aufbau bzw. nur rumlaufen im Ödland und nie ändert sich was, wäre ja langweilig.
SL: Labyrinth Lord, Mutant Future
Spieler: Hollow Earth Expedition

"Falls du mich meinst: Ich spiele Regelwerke und Settings, keine Bilder" - Weltengeist

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 4.589
  • Username: Der Läuterer
Re: ist Zombi/Survival/Postapocalypse ein Nischenrollenspiel ?
« Antwort #66 am: 25.01.2019 | 19:15 »
Hast Du Dir eigentlich schon Gedanken um die Rahmenbedingungen gemacht, Medizinmann?
Wie lange liegt die Apokalypse bereits zurück? Und was hat sie ausgelöst?
Don't touch anything! Don't attack anything! Don't screw around or get curious!
GARY GYGAX 'TOMB OF HORRORS'

We don't go anywhere! We don't inherit anything! And we definitely don't read any books!
CTHULHU INVESTIGATOR

Never explain anything!
H.P. LOVECRAFT

Power Gamer: 17% +4 | Butt-Kicker: 17% -4 | Tactician: 63% +17 | Specialist: 13% -8
     Method Actor: 92% +34 | Storyteller: 79% -9 | Casual Gamer: 21% -25

Offline Greifenklaue

  • Titan
  • *********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 12.087
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: ist Zombi/Survival/Postapocalypse ein Nischenrollenspiel ?
« Antwort #67 am: 25.01.2019 | 20:14 »
  • Endland
  • Engel
  • Heredium
  • Lodland
  • NoReturn
  • DeGenesis
  • DeGenesis Rebirth
  • Maddrax (zwei verschiedene)
  • Dunarion
Und gab es da nicht noch eine Vorversion zu entweder Endland oder DeGenesis unter dem Namen Endzeit?

Eines der aktuellen und imho besonders reizvollen vergessen: Gammaslayers und wer im Weihnachtskalender wühlt, findet auch eine Metro 2033-Setting dazu.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline Luxferre

  • Gott, der den Drachen mit seinen zwei Füßen tritt
  • Mythos
  • ********
  • streunendes Monster
  • Beiträge: 9.350
  • Username: Luxferre
Re: ist Zombi/Survival/Postapocalypse ein Nischenrollenspiel ?
« Antwort #68 am: 26.01.2019 | 12:43 »
Post-Post-Apokalypse wäre übrigens Forbidden Lands.
Man spielt in einer Zeit, in der sich der dämonische Blutnebel -aus welchen Gründen auch immer- gerade zurückzieht und den Menschen wieder Raum zum Leben, Erkunden und Abenteurern bietet.
ina killatēšu bašma kabis šumšu
---
The truth behind the truth, is the monster we abhor
The light behind the light... is black

Offline Buddz

  • Adventurer
  • ****
  • Für mehr Bart
  • Beiträge: 547
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Leto II.
Re: ist Zombi/Survival/Postapocalypse ein Nischenrollenspiel ?
« Antwort #69 am: 26.01.2019 | 14:11 »
Ist ein bisschen off-topic.

Also, das goldene Zeitalter ist vorbei; Hochtechnologie kann nicht mehr hergestellt, sondern nur noch gefunden werden; Machtzentren existieren nur noch als Ruinen; es gibt keine funktionierende Regierung mehr (legitimer Herrschaftsanspruch, Gewaltmonopol des Staates, Erbringung öffentlicher Versorgungsleistungen, usw.), statt dessen dringen fremde Mächte in das ehemalige Hoheitsgebiet ein; in dieser lebensfeindlichen Umgebung droht einem der Hungertod wenn man nicht gut genug vorbereitet ist und/oder keine entsprechenden Fähigkeiten hat; statt vernunftbegabten Bürgern, welche sich an die Grundsätze der Rechtsstaatlichkeit halten gibt es Zombies.

Hochtechnologie = Magie
Machtzentren = Burgen
Regierung = König
Fremde Mächte = Goblins und Orks
Zombies = Zombies (+ Skelette, Ghoule, Vampire, Liche, usw.)

+ als Bonus gab es oftmals in (naher) Vergangenheit eine sprichwörtlichen Krieg der Götter (Apokalypse)

Sind daher nicht irgendwie alle generischen Fantasy Settings post-apokalyptisch?

Von daher wäre meine Antwort: "Nein sind sie nicht, sie sind Mainstream, man muss sie nur entsprechend verpacken!"
If you wanna start makin' moves on the street, have no attachments, don't get yourself into anything you cannot walk out on in 30 seconds flat if you spot the heat around the corner.

Offline nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.610
  • Username: nobody@home
Re: ist Zombi/Survival/Postapocalypse ein Nischenrollenspiel ?
« Antwort #70 am: 26.01.2019 | 14:32 »
Nun, zumindest die meisten offiziellen D&D-Settings haben definitiv schon die eine oder andere Apokalypse hinter sich -- man muß gegebenenfalls einfach nur lange genug in der Vorgeschichte wühlen, dann findet man sie schon. :) Sind sie also "postapokalyptisch"? Im allerwörtlichsten Auslegungssinne des Begriffs sicherlich; inwieweit sie bzw. auch schon mal einzelne ausgewählte Regionen dann auch das von PA-Fans gewünschte Spielgefühl liefern, variiert natürlich mit der Spielwelt und eventuell, so man sich nicht ausdrücklich an die "offizielle Gegenwart" gebunden fühlt, mit der als konkrete Spielzeit ausgewählten Epoche.

Offline ungeheuer

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 210
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: ungeheuer
Re: ist Zombi/Survival/Postapocalypse ein Nischenrollenspiel ?
« Antwort #71 am: 1.02.2019 | 13:47 »
Wie lange liegt die Apokalypse bereits zurück? Und was hat sie ausgelöst?
Da musst ich jetzt unweigerlich lachen und an unsere Homebrew-Fallout Runde denken.

Ich spiele wie schon einige andere hier auch erwähnt haben auch gerne mal in der Postapokalypse. Die Apokalypse selbst, wo du von vorherein weißt, dass du auf verlorenem Posten stehst, reizt mich nicht so sehr. Aber das mag ich zB auch nicht an Spielen wie CoC oder 10 Kendles...
« Letzte Änderung: 1.02.2019 | 13:52 von ungeheuer »
Sabine - Kassierin vom Rollenspielverein Athenaes Siegel & Advocatus Diaboli
Multiple exclamation marks are a sure sign of a diseased mind!!!
Meine alternativen Ich's