Autor Thema: Rollenspielvorsätze für 2019  (Gelesen 16993 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.969
  • Username: aikar
Rollenspielvorsätze für 2019
« am: 19.11.2018 | 07:58 »
Das Jahr nähert sich dem Ende. Was habt ihr von euren RP-Plänen 2018 geschafft, was sind die Pläne für das nächste Jahr 2019?

Meine Erfolge/Misserfolge:
Unsere Vereins-ShadowCore-Kampagne vorantreiben und endlich die Renraku-Arkologie angehen
Zwei meiner privaten Kampagnen (Eberron D&D und Cypher-System-Space-Opera) zu Ende bringen, die anderen Runden (FFG Star Wars  und Fate Earthdawn) weiterspielen
Mehr Dungeonworld spielen und mal schauen, wie gut es sich für Numenera anpassen lässt
Forbidden Lands ausprobieren, sobald es da ist
Mal den schon lange geplanten Doctor Who-Oneshot leiten
Noch mehr Neulinge ködern

Die ShadowCore-Kampagne ist leider eingeschlafen und wurde abgebrochen.  :(
Die Eberron- und die Cypher-Kampagne wurden wie geplant schön zum Abschluss gebracht. :)
Earthdawn mit Fate ist leider wegen Spielerinnenabwanderung und Terminüberlastung meinerseits abgebrochen worden und bei Star Wars bin ich als Spieler raus, weil die Gruppe häufiger spielen wollte, als ich konnte  :(

Ich habe mehrere Gelegenheiten gefunden, in Dungeon World reinzuspielen und bin begeistert (Danke an System Matters!). Da stehen für 2019 sicher noch einige Runden an.  :)
Der Test mit Numenera als Setting ist noch offen.

Forbidden Lands habe ich gelesen, aber noch nicht gespielt. Da warte ich jetzt wohl auf die deutsche Uhrwerk-Fassung.

Den Doctor Who-Termin hatten wir (war wirklich spaßig).  :)

Mehrere Neulinge wurden erfolgreich geködert und eine Kooperation mit einem neuen örtlichen Hobbyladen wurde aufgebaut.  :)

Und was 2017 noch nicht geplant war: Ich habe mal Degenesis austesten können und ich habe 2018 erfolgreich eine Kampagne gestartet, die ich schon länger in der Pipeline hatte (Aventurien-Wildermark mit D&D5).  :)

Pläne für das nächste Jahr:
Vor allem wiedermal weitere Systeme die ich mal austesten will: Die DSA Erzählregeln von Nick-Nack, Legends of the 5 Rings 5E, Vampire 5E, Legacy 2E, Forbidden Lands, Coriollis, Symbaroum, Malmstrum (Fate).
Schon lange auf der Liste stehen Downfall, Kingdom, Hillfolk, Gods & Monsters (Fate) und Mecha vs. Kaiju (Fate)

Und ich will Savage Worlds nochmal eine Chance geben. Eines meiner ersten Rollenspielsysteme habe ich es dann jahrelang nicht angegriffen. Mal schauen, was die neue Edition bringt.
« Letzte Änderung: 19.11.2018 | 16:51 von aikar »

Offline Bildpunktlanze

  • Bildpunktlanze
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.553
  • Username: Pixellance
    • RPG Pixelart
Re: Jahreswechsel 2018/2019
« Antwort #1 am: 19.11.2018 | 08:43 »
Hier ist er. ggf nennst Du Deinen Thread wg Wiedererkennungswert um und aenderst die Jahreszahl.... :)

https://www.tanelorn.net/index.php/topic,105068.0.html
DUNGEON WORLD FANZINE/SANDBOX DIE GLORREICHE STADT 
Gib Deinem Spiel eine überraschende Wendung  Blaupausen - Zufallstabellen
Pixellance und seine RPG Pixelbilder auf  TWITTER

Online Infernal Teddy

  • Beorn der (Wer-) Knuddelbär
  • Helfer
  • Mythos
  • ******
  • His demonic Personage
  • Beiträge: 8.300
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Infernal Teddy
    • Neue Abenteuer
Re: Jahreswechsel 2018/2019
« Antwort #2 am: 19.11.2018 | 08:56 »
Meine Pläne für dieses Jahr:
  • Meine D&D 5-Runde (Hoard of the Dragon Queen) und meine Scion-Runde (Ragnaröck and Roll) werden fortgesetzt.
  • Bei der Nachfolgerveranstaltung von "Was mal eine Con werden will" wird voraussichtlich Savage Rifts geleitet. Falls mir nicht bis dahin Pi andere Schnapsideen kommen...
  • Ebenfalls auf dem Plan steht eine OSR-Hexcrawl-Geschichte im UPH zu starten, mit einem monatlichen offenen Tisch.

EDIT:
  • Sommertreffen 2019!
  • Verknüfpt mit dem OSR-Dingens: Mehr Spielmaterial anbieten können
« Letzte Änderung: 19.11.2018 | 14:30 von Infernal Teddy »
Rezensionen, Spielmaterial und Mehr - Neue Abenteuer

Ask me anything

Teddy sucht Mage

Offline aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.969
  • Username: aikar
Re: Jahreswechsel 2018/2019
« Antwort #3 am: 19.11.2018 | 09:19 »
Hier ist er. ggf nennst Du Deinen Thread wg Wiedererkennungswert um und aenderst die Jahreszahl.... :)

https://www.tanelorn.net/index.php/topic,105068.0.html
Danke, hab es angepasst.

Offline SirRupert

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 735
  • Username: SirRupert
Re: Rollenspielvorsätze für 2019
« Antwort #4 am: 19.11.2018 | 09:23 »
Dann will ich mal nicht zurückstehen und verraten, dass mein großer Plan für 2019 sehr einfach ist:

Als Spieler mehr Starfinder zocken und als Spielleiter "KULT - The Black Madonna" leiten  :)

Offline Jiba

  • SL-Overajiba
  • Mythos
  • ********
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 9.494
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: Rollenspielvorsätze für 2019
« Antwort #5 am: 19.11.2018 | 09:24 »
Ich will für jedes Spiel, das zu meinen Hauptsystemen gehört ein Impro-Kit im Schrank stehen haben, das großartige Vorbereitung und Schlepperei obsolet macht. Ich arbeite da mit diesen großformatigen Office-Organizer-Mappen. Da rein kommen Würfel, Gummipunkte, Namenslisten, Karten, Regelzusammenfassungen, Gegnerstats, Beispielcharaktere und natürlich ein ausfüllbarer „Lazy Dungeon Master“-Bogen.

Mit „Der Eine Ring“ bin ich dahingehend schon fast fertig.
Robin's Laws Game Style: Storyteller 100%, Specialist 83%, Method Actor 67%, Tactician 33%, Casual Gamer 25%, Power Gamer 25%, Butt-Kicker 25%

Offline bobibob bobsen

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.005
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bobibob bobsen
Re: Rollenspielvorsätze für 2019
« Antwort #6 am: 19.11.2018 | 09:27 »
Für meine Großnichten und Großneffen (7 bis 11 Jahre alt) eine Runde Rollenspiel leiten. Mit Einhörnern, Hexen und allem was dazu gehört.

Offline Hotzenplot

  • geiles Gekröse
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Potz Pulverdampf und Pistolenrauch!
  • Beiträge: 9.564
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hotzenplotz
Re: Rollenspielvorsätze für 2019
« Antwort #7 am: 19.11.2018 | 09:29 »
Ich will für jedes Spiel, das zu meinen Hauptsystemen gehört ein Impro-Kit im Schrank stehen haben, das großartige Vorbereitung und Schlepperei obsolet macht. Ich arbeite da mit diesen großformatigen Office-Organizer-Mappen. Da rein kommen Würfel, Gummipunkte, Namenslisten, Karten, Regelzusammenfassungen, Gegnerstats, Beispielcharaktere und natürlich ein ausfüllbarer „Lazy Dungeon Master“-Bogen.

Mit „Der Eine Ring“ bin ich dahingehend schon fast fertig.

Das ist eine großartige Idee und ein toller Vorsatz!

(an dem ich ansatzlos scheitern würde) ^^

ehrenamtlicher Dienstleistungsrollenspieler

Mein größenwahnsinniges Projekt - Eine DSA-Großkampagne mit einem Haufen alter Abenteuer bis zur Borbaradkampagne:
http://www.tanelorn.net/index.php?topic=91369.msg1896523#msg1896523

Ich habe die G7 in 10 Stunden geleitet! Ich habe Zeugen dafür!

Ich führe meinen Talion von Punin in der Borbaradkampagne im Rollenhörspiel
https://rollenhoerspiel.de/

Online Kaskantor

  • Famous Hero
  • ******
  • Wechselt schneller als sein Schatten
  • Beiträge: 3.774
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaskantor
Re: Rollenspielvorsätze für 2019
« Antwort #8 am: 19.11.2018 | 09:33 »
Ich werde vermutlich dieses Jahr schon damit anfangen.

Nach einer doch recht langwierigen Ära PF & DnD endlich mal wieder was anderes und auch längerfristiges als Fantasy leiten.

Für mich wird es Star Wars D6.
Sollte dies warum auch immer nicht klappen, wird es vielleicht die SW Dawn of Defiance- Kampagne.

Ansonsten habe ich bis auf weiteres tatsächlich nichts anderes in der Pipeline.
"Da muss man realistisch sein..."

Offline Huhn

  • Herrin der Wichtel
  • Famous Hero
  • ******
  • Federtier
  • Beiträge: 3.485
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Huhn
Re: Rollenspielvorsätze für 2019
« Antwort #9 am: 19.11.2018 | 09:41 »
Das Jahr nähert sich dem Ende. Was habt ihr von euren RP-Plänen 2018 geschafft, was sind die Pläne für das nächste Jahr 2019?

Ich hatte 2018 keine konkreten Vorsätze fürs Rollenspiel, weil das in den Jahren vorher eh nie geklappt hat. Insofern hab ich meine Pläne diesbezüglich geschafft. :D

Für 2019 nehm ich mir auch nicht konkret was vor, um Frust zu vermeiden. Ich denke, ich werde damit fortfahren, diese Dungeontiles nach DMG weiterzubasteln, weil das echt Spaß macht und ich dabei Hörbücher hören kann. Und ich hoffe, dass die SotDL-Runde, in der ich mitspiele, weiterläuft - mal wieder eine regelmäßige RL Runde mit real vorhandenen Freunden und einem Tisch zu haben, rockt total.
Wer gackert, muss auch ein Ei legen.

Online Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.292
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Re: Rollenspielvorsätze für 2019
« Antwort #10 am: 19.11.2018 | 09:52 »
Erst einmal der Blick in die Vergangenheit:

2018:
1: Mehr Unperfekthaus-Termine wahrnehmen und auch öfter dort OneShots leiten
2: Neue Systeme kennen lernen; wobei das mit FFG Genesys schon bald erfüllt wird, ansonsten stehen Fiasko, Geh nicht in den Winterwald auf der ToDo-Liste
3: meine restlichen DSA-Abenteuer verscherbeln
4: Meine alte DSA-Stammrunde mit DungeonSlayers Aventurien oder Ilaris wieder beleben
5: Das Bewertungsprojekt hier und in anderen Foren weiter voran bringen
6: Fleißig für DSAnews.de zu schreiben

zu 1: War bei ein paar Stammtisch-Treffen und OneShots hab ich auch ein paar gespielt, wenn auch nicht immer im UPH.
zu 2: Beast the Primordal, Shadowrun Anarchy, pbtA, Mutant Jahr Null, Danger Zone waren so die neuen Systeme für mich. 3 davon auf dem Sommertreffen kennen gelernt.
zu 3: Das hab ich noch nicht geschafft, hat aber auch keine Eile
zu 4: Das hat auch nicht geklappt, im Gegenteil hab mich von meiner alten Gruppe getrennt.
zu 5: Rollenspiel-Bewertungen.de lebt und gedeiht prächtig
zu 6: Hab mich mehr aufs Lektorat konzentriert

2019:
1: mein neues Projekt voran bringen, dass bald das Licht der Welt erblickt  :)

2: mehr OneShots zocken. Mit unserer Kegelbahn haben wir dafür auch ne neue coole Location.
3: Was 'ne Con werden will zu einer richtigen und erfolgreichen Con machen.
4: Meine festen Runden gut terminlich unter einen Hut bringen
5. An allen Tanelorn-Treffen teilnehmen!
6. Wie immer, weiter Rollenspieler aus dem Ruhrgebiet miteinander vernetzen.

Gruß
Thallion

Offline First Orko

  • DSA-Supermeister auf Probe
  • Koop - Fanziner
  • Legend
  • **
  • Trollanischer Spielleiter
  • Beiträge: 6.051
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Orko
Re: Rollenspielvorsätze für 2019
« Antwort #11 am: 19.11.2018 | 10:07 »
Ich wusste gar nicht, dass sowas hier regelmäßig gemacht wird - sehr schöne Sache. Bei ist da mittlerweile ein kleiner Pile-of-Shame angewachsen  :P ^-^ :
  • mein "Abenteuer in Südamerika" als explizites Einsteigersetting für Fate-Anfänger aufbereiten
  • endlich mal meine Beyond the Wall-Sandbox mit Einbindung von Smaskrifter weiterführen..
  • wieder aktiver im Verein werden
Nach meinem Credo "Was im Regal steht muss auch gespielt werden" kommt noch auf die Liste:
  • Cthulhu Now!
  • Malmsturm
  • Opus Anima
  • Beast Hunters
It's repetitive.
And redundant.

Discord: maniacator#1270
Ludo Liubice - Der lübecker Brett- und Rollenspielverein

Online Chiarina

  • Herr Kaleun
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.072
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chiarina
Re: Rollenspielvorsätze für 2019
« Antwort #12 am: 19.11.2018 | 10:14 »
Das waren meine Rollenspielvorsätze für 2018:

1. Wenigstens eine Ars Magica Runde weiterführen.
2. Beide Night´s Black Agents Runden weiterführen.
3. Die Hillfolk-Kampagne weiterführen.
4. Meine kleines S-Bahn-Rollenspiel fertigstellen.
5. Mein selbstgeschriebenes Hillfolk-Setting in welcher Form auch immer veröffentlichen.

Wie ist es gelaufen?

1. Eine Ars Magica Runde läuft noch immer, die andere ist den Bach ´runter. Ziel erfüllt.
2. Beide Night´s Black Agents Runden laufen noch immer. Ziel erfüllt.
3. Die Hillfolk-Kampagne ist nach 5 Sitzungen an einen Punkt gelangt, an dem wir die Runde für abgeschlossen erklärt haben. Da wäre etwas mehr drin gewesen.
4. Mein kleines S-Bahn-Rollenspiel ist fertig geworden und im Pen&Podcast Wettbewerb veröffentlicht. Ziel erfüllt.
5. Mein selbstgeschriebenes Hillfolk-Setting ist auf Google+ veröffentlicht... und hat kaum Beachtung gefunden. Ist o.k., hätte aber auch ein bisschen mehr Resonanz finden können. Die Tage von Google+ sind sowieso gezählt. Beim nächsten Mal versuche ich andere Wege zu finden.

Nun meine Vorsätze für 2019:

1. Meine ewige Ars Magica Runde weiterführen.
2. Beide Night´s Black Agents Runden weiterführen.
3. Unsere Polaris Runde abschließen.
4. Unsere Archipelago Runde weiterführen und/oder abschließen (mal sehen).
5. Ausprobieren, wie gut sich mit meiner neu erstellten Storygamer-email-Liste OneShots und FewShots organisieren lassen.
6. Noch ein paar weitere OneShots bzw. FewShots ausprobieren.
7. Mein Passions-Abenteuer ausprobieren.
8. Mein Zauberberg-Rollenspiel zumindest soweit bringen, dass sich mal eine Testrunde ausprobieren lässt.

Ohje... ich habe zuviel vor!
[...] the real world has an ongoing metaplot (Night´s Black Agents, The Edom Files, S. 178)

Offline Lord Verminaard

  • Gentleman der alten Schule
  • Titan
  • *********
  • Dreiäugiger Milfstiefel
  • Beiträge: 14.161
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lord Verminaard
Re: Rollenspielvorsätze für 2019
« Antwort #13 am: 19.11.2018 | 10:17 »
Ist es nicht noch ein bisschen früh für diesen Thread? Naja egal. ;) Mal sehen:

Nachdem mein Vorsatz seit Jahren eigentlich nur ist, überhaupt (jenseits des Tanelorn-Treffens) mal wieder ein bisschen Rollenspiel zu spielen, war 2017 in dieser Hinsicht erfolgreich! Spiele jetzt immerhin einigermaßen regelmäßig in einer monatlichen Runde, nach Coriolis und Blades in the Dark starten wir jetzt demnächst mit Space 1889. Es könnte sogar noch eine zweite Runde hinzu kommen, falls terminlich machbar, ist aber schwierig. Dennoch, es wird Zeit, den Anspruch zu erhöhen, ohne es gleich zu übertreiben, also, Vorsatz für 2018:

Mal wieder eine Runde für mehr als eine Handvoll Sitzungen durchhalten. :)

Die zweite Runde kam hinzu, und beide laufen auch, damit spiele ich theoretisch 2x im Monat, praktisch fiel der Termin leider auch immer wieder mal aus, trotzdem hat die hinzu gekommene Aborea-Runde es tatsächlich, wenn auch knapp, geschafft: 6 Sitzungen waren es in 2018 bisher, es könnten sogar noch 7 werden. Space 1889 hielt leider nicht so lange, dafür leite ich jetzt sogar selber für dieselben Mitspieler Danger Zone, mit Space Adventures Setting. Auch hier ist die Verfügbarkeit der Mitspieler das größte Problem, aber: Das Leiten macht Spaß, der Kampagnenhintergrund steht, es ist Material für diverse Sitzungen vorhanden. Insofern bin ich guter Dinge. Vorsatz für 2019:

Nicht nachlassen!

Edit: Und, nachdem ich nun doch So nicht, Schurke! gebackt habe: Es mit meinen Kindern spielen.
« Letzte Änderung: 26.11.2018 | 11:54 von Lord Verminaard »
I think it's time you set this world on fire
I think it's time you pushed it to the edge
Burn it to the ground and trip the wire
It may never be this good again


Danger Zone Blog - Vermi bloggt über Rollenspiel und Blood Bowl

Offline Biff

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 100
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Biff
Re: Rollenspielvorsätze für 2019
« Antwort #14 am: 19.11.2018 | 10:21 »
Die laufenden SaWo-Kampagnen East Texas University und 50 Fathoms abschließen.
Endlich Mutant Jahr Null beginnen. Warhammer 4 mit meinen Warhammer-Veteranen testen.
"Die wahren Abenteuer müssen tatsächlich im Kopfe stattfinden. Bei den vielen inneren Beulen, die man sich im Laufe der Zeit so holt!"
- Martin Gerhard Reisenberg

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.683
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Rollenspielvorsätze für 2019
« Antwort #15 am: 19.11.2018 | 11:04 »
Ich zitiere mich von 2017:
- Meine drei Runden pro Monat gewissenhaft weiterführen.
- Star Wars EotE und Splitterage spannend am Laufen halten.
- Mehr DSA 5 spielen und lesen.
- Die blutjunge Splitterage-Runde unterstützen, die meine Frau mit 4 Kolleginnen motiviert ins Leben gerufen hat.
- Offen für Neues bleiben und den Markt im Blick behalten.

Alles check und gut gelaufen. Ein Hoch auf realistische Ziele.
 :d

Für 2019 kommt dazu: Wieder mehr Neues angucken, präsentieren und erschließen.
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline RPGFan

  • Experienced
  • ***
  • Realitätsfluchtwagenfahrer
  • Beiträge: 196
  • Username: RPGFan
Re: Rollenspielvorsätze für 2019
« Antwort #16 am: 19.11.2018 | 11:06 »
Weniger Spielleiten, mehr Spielfigur spielen  ;)

Offline Rumpel

  • Mythos
  • ********
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 8.781
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: Rollenspielvorsätze für 2019
« Antwort #17 am: 19.11.2018 | 11:14 »
Letztes Jahr waren es bei mir:

Zitat
1. Finsterland spielen
2. Midgard spielen
3. Stars Without Number spielen

EDIT: Ach ja, endlich die Mythras-Version eines Abenteuers ins Reine schreiben, dass ursprünglich mal für Numenera geschrieben war, aber viel besser ins Meeros-Setting passt. Und noch drei andere Abenteuer endlich fertigschreiben!

Die drei Spielvorsätze habe ich alle nicht umgesetzt ... Midgard fällt inzwischen für mich wieder raus, da habe ich das Interesse verloren.
Von den drei Abenteuern habe ich immerhin eines ins Reine geschrieben!

Für 2019 mache ich mir mal folgende Vorsätze:

Unsere RQ:Glorantha-Kampagne in Gang halten.
Regelmäßig bei unserer DCC-Kampagne teilnehmen.
Endlich Symbaroum anfangen.
Mal wieder ein neues System als kleine Kampagne leiten (denn bei den drei anderen Runden bin ich "nur" Spieler).

Außerdem: Das schon für 2018 vorgenommene Mythras-Abenteuer ins Reine schreiben. Mein drittes Fantasy-Age-Abenteuer ins Reine schreiben. Ein seit zwei Jahren rumliegendes Ashen-Stars-Expose ins Reine schreiben.
« Letzte Änderung: 19.11.2018 | 11:28 von Rumpel »
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline Rev. Bilk

  • Hero
  • *****
  • Gnampf!
  • Beiträge: 1.379
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Brevlik
Re: Rollenspielvorsätze für 2019
« Antwort #18 am: 19.11.2018 | 11:22 »
Ziel 2019: Eine neue Rollenspielrunde starten, entweder mit D&D Eberron oder SplitterMond, mit wechselndem Einsatz als Spieler bzw. SL. Am EulenCon teilnehmen. Generell Cons besuchen, bei denen ich zum Spielen komme.
Intelligenz und intelligentes Handeln müssen sehr weh tun. Warum sollten sich ansonsten so viele Menschen zwanghaft dumm anstellen, wenn sie damit nicht die Schmerzen vermeiden wollten?

Offline Dark Stone Cowboy

  • Schrödingers Auktionator
  • Legend
  • *******
  • Data
  • Beiträge: 4.250
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Noir
Re: Rollenspielvorsätze für 2019
« Antwort #19 am: 19.11.2018 | 11:25 »
Meine Vorsätze:

1. Die D&D5e Curse of Strahd Kampagne am Laufen halten und auch für alle spaßig zu Ende führen
2. Warhammer 4 als Spieler spielen
3. Star Trek auf den Tisch bringen. Würde am liebsten als Spieler, wird aber wohl Spielleiter werden.
"Und dann fällt der Rest der Dominosteine wie ein Kartenhaus in sich zusammen! Schach matt."

- Cpt. Zapp Brannigan

Offline TheOzz

  • Experienced
  • ***
  • His Evilness of Doom
  • Beiträge: 360
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: TheOzz
Re: Rollenspielvorsätze für 2019
« Antwort #20 am: 19.11.2018 | 11:29 »
Meine neue Cyberpunk 2020 Runde leiten, eine Guardian-Party Gang in Night City.

Starfinder bespielen als Spieler, Technomancer.

Demon WoD bespielen.

Etliche OneShots starten, z.B. Faith RPG, Der Schatten des Dämonenfürsten, Mutant Jahr Null und Hellfrost.
Wer Anderen eine Grube gräbt, gewinnt.

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.361
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Rollenspielvorsätze für 2019
« Antwort #21 am: 19.11.2018 | 11:39 »
Wie immer:
- weniger kaufen,
- mehr spielen,
- wieder mehr in den Produkten lesen, die im Regal stehen.

Retrospektive 2018:
weniger kaufen -  hat nicht geklappt, weil so viel gute Sachen rauskamen. Ausserdem hab ich den Einstieg in Splittermond gefunden, was den Sommer finanziell verdorben hat...
mehr spielen - hat solala geklappt, weil mir gefühlt zu viele Termine ausgefallen sind, aber immerhin - 2 Runden, die wechselnd im 2 Wochen Rythmus spielen. Das ist schon okay.
wieder mehr in den Produkten lesen, die im Regal stehen - Das hat geklappt! Trotzdem: Ich lurke zu viel im Forum, im Youtube, in Netflix. Ich will mehr lesen! Nur ist Abends eben zu oft die Luft raus.

Was nach wie vor gut klappt ist das Unterdrücken meines System ADS.
Im Herbst hatte ich einen kleinen Rückfall, aber da hat Uhrwerk mir zum Glück geholfen, weil mein Augenmerk auf SpliMo gefallen ist und kurz darauf kam die Rettung - Coriolis auf deutsch.
Seit dem lese ich nur noch ein System.

Und, wo ich es gerade lese:
- mehr Conventions
Ich muss gestehen, die Messen reizen mich gar nicht mehr. Die RPC wirds ohnehin nicht mehr werden und wegen Schnäppchen oder Neuerscheinungen ist es inzwischen uninteressant. Da kann ich auch das Geld (Fahrt, Unterkunft, Eintritt) sparen und gleich in Produkte umsetzen. Zumal die meisten Produkte ja es immer erst kurz nach der Messe schaffen und die einschlägigen Shops auch ganz schnell liefern.
Warum also Messen? Eigentlich nur, um Leute zu treffen. Das lohnt aber eigentlich nicht wirklich. Die Leute hinter den Ständen haben keine Zeit, und die anderen latschen sich die Füße platt...
Welche Cons schweben mir vor? Nordcon, Heinzcon in Norden, Feencon und Dreieich. RatCon ist mir zu Ulisses-spezifisch - ich mag Ulisses sehr gern, aber mit zwei :T: Treffen muss ich einfach filtern.
Eigentlich fände ich es langsam an der Zeit, dass sich die ganzen Verlage mal zusammenhocken und zentral gelegen (Kassel?) eine Veranstaltung ausbaldowern, die halb Messe, halb Convention ist, mit viel Talk-Optionen und viel Community-Events, wo man viel schnacken, viel Spielen und auch Workshops oder sowas besuchen kann.
PS: Dracon ist natürlich heimlicher Wunsch...
« Letzte Änderung: 19.11.2018 | 12:01 von Boba Fett »
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Grimtooth's Little Sister

  • Gamemistress & Timelady
  • Legend
  • *******
  • Aspie United
  • Beiträge: 4.285
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Grimtooths Little Sister
Re: Rollenspielvorsätze für 2019
« Antwort #22 am: 19.11.2018 | 11:47 »
Die Anzahl meiner Kampagnen die parallel laufen zu reduzieren (hier künstliches Gelächter einblenden) dafür mit laufenden Kampagnen öfter spielen und schneller abschließen.

Auf meiner To Do Liste stehen so gefühlte 300 Sachen.
Fliegen bei einem Scientologen im Schampusglas - wenn Insekten in Sekten in Sekt enden.

"Fallschirmspringen ist in SR 4 von Konstitution abhängig. Könnte dazu jemand der sich mit Fallschirmspringen auskennt was sagen insbesondere welches Attribute er dafür für das Passende halten würde ? So im Realen Rahmen ."-Supersöldner
"Ich wäre ja bei CHA. Fallschirm springen nutzt ja nix, wenn man nicht gut dabei aussieht..." -Flamebeard

Offline Roach

  • Hero
  • *****
  • Forums-Kakerlake
  • Beiträge: 1.064
  • Username: Roach
    • Roachware
Re: Rollenspielvorsätze für 2019
« Antwort #23 am: 19.11.2018 | 11:48 »
Komisch – ich dachte, ich hätte letztes Jahr etwas geschrieben gehabt, kann jetzt aber nichts finden.

Für 2019 habe ich auf jeden Fall vor:

  • wieder mehr Cons zu besuchen (18 habe ich nur AdCon, DraCon und SPIEL geschafft), auf jeden Fall stehen bei mir EulenCon und, wenn möglich, Krähen Con in der Planung. Feencon ist wegen der Treppen ja genau wie die Nordcon nicht so recht das Wahre für mich.
  • Mehr Fate zu spielen – eventuell auch auf Cons.
  • Mal zu sehen, ob ich meine regelmäßige Runde mit DCC infizieren kann.
  • mehr auf der Drachenzwinge zu unternehmen

Offline Exar

  • 1337-Experte
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.612
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Exar
Re: Rollenspielvorsätze für 2019
« Antwort #24 am: 19.11.2018 | 12:29 »
Meine 3 aktuellen Systeme möchte ich weiterspielen.
Außerdem würde ich gerne mal bei Symbaroum und Torg Eternity reinschauen und das spielen.
Aber ich fürchte, da wird die liebe Zeit etwas dagegen haben.
Also entweder auf bestehende Spiele verzichten, oder anderweitig Freiraum schaffen.