Autor Thema: [Year Zero] 4te Edition von Twilight-2000  (Gelesen 10169 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 18.056
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: [Year Zero] 4te Edition von Twilight-2000
« Antwort #125 am: 4.12.2021 | 16:31 »
Gespielt/geleitet habe ich es noch nicht (spiele nicht online und die Präsenzrunden halten grad alle pandemiebedingt den Ball flach), aber intensiv gelesen und mit übersetzt ;)

Natürlich gibts ein paar kleine Macken und Sachen, die ich anders gemacht hätte. Aber das sind eben Kleinigkeiten und insgesamt finde ich es sehr gelungen - das gesteckte Ziel, die alte Atmosphäre zu erhalten und dabei ein wesentlich weniger kleinteiliges bis umständliches System zu nutzen, hat man mMn voll erreicht.


Ansonsten einfach fragen, wenn du was Konkretes wissen willst, sonst verliere ich mich ggf. in Lobhudeleien ;D
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline NurgleHH

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.002
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: NurgleHH
Re: [Year Zero] 4te Edition von Twilight-2000
« Antwort #126 am: 4.12.2021 | 19:14 »
Natürlich gibts ein paar kleine Macken und Sachen, die ich anders gemacht hätte. Aber das sind eben Kleinigkeiten und insgesamt finde ich es sehr gelungen - das gesteckte Ziel, die alte Atmosphäre zu erhalten und dabei ein wesentlich weniger kleinteiliges bis umständliches System zu nutzen, hat man mMn voll erreicht.
Ich finde das ist die perfekte Zusammenfassung. V1+V2 waren sehr kleinteilig und V3 konnte es nicht wirklich auflösen. V4 ist ziemlich gut und erhält die Atmosphäre. Mit dieser Version, sofern die alten Vorurteile ausgeblendet werden, kann es neue Fans geben. Aber man sollte dann wirklich ausblenden was für V1-3 geschrieben wurde…

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 18.056
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: [Year Zero] 4te Edition von Twilight-2000
« Antwort #127 am: 4.12.2021 | 21:31 »
Aber man sollte dann wirklich ausblenden was für V1-3 geschrieben wurde…

Grad die 3. Edition wird ja von Free League eifrig totgeschwiegen ;D

Hab mich hier zu Beginn schon mal kurz dazu geäußert: Meiner Meinung nach ist die 3. Edition spielmechanisch großteils sehr gelungen (aber auch ein ziemlicher Brocken - die Edition muss man sich ganz klar mit etwas Aufwand draufschaffen, wenn das Spiel laufen soll), aber das Setting ist da leider ein Totalausfall. Außerdem fehlen die Sandbox-Elemente und nur mit einem schicken Regelkern ist halt kein Blumentopf zu gewinnen.
Twilight 2013 ist also das D&D4 oder WFRP3 der Twilight-Reihe... ;D



Lustigerweise hat die 4. Edition wieder grob den alternativen Geschichtsverlauf der 2. Edition mit einem erfolgreichen Augustputsch und einer in den 90ern weiterbestehenden Sowjetunion - das hat damals nicht so recht gezündet, weil eben die Realität ständig überdeutlich dagegen stand und man hier und da doch wieder nicht umhin konnte, der realen Entwicklung irgendwie hinterher zu hinken.
Heute kann man das mit dem damit verbundenen Griff in die Vergangenheit gefühlt viel eher so machen. War in meinen Augen auf jeden Fall die richtige Entscheidung, das Ganze nicht ins aktuelle Jahr oder ein kleines Stückchen in die Zukunft zu verpflanzen.
Für diese Art Spiel kommt man um den "richtigen" (wenn auch anders verlaufenen) Kalten Krieg nicht herum.


Beim angekündigten Zusatzmaterial scheint man es auch richtig zu machen: Man orientiert sich an den berühmten alten Erweiterungen, aber "nur" thematisch und macht daraus eher Werkzeugkästen statt fixe Abenteuer oder Quellenbücher.
Gerade letztere waren damals ein echter Mehrwert, weil es deutlich schwerer war, spieltaugliche Materialsammlungen zu finden oder selbst zu erstellen. Heute ist das erstens ganz einfach und zweitens fällt durch das grobkörnigere Regelwerk eh so mancher Unterschied hinten runter (was zugegebenermaßen damals an vielen Stellen auch schon so war, aber die Zielgruppe hat da so was wie "Infantry Weapons of the World" noch begeistert gekauft - für T2K4 glaube ich das eher weniger).

Und Gonzo-Kram wie "Twilight Nightmares" mit Aliens und Sauriern darf auch gerne in der Versenkung bleiben, wenn man mich fragt :-X
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 6.447
  • Username: Waldviech
Re: [Year Zero] 4te Edition von Twilight-2000
« Antwort #128 am: 4.12.2021 | 22:09 »
Es gab Quellenmaterial zu Dinosauriern und Aliens? In Twilight 2000? Boah - wie haben sie denn das eingebaut bekommen? (Obwohl... Aliens wären ja theoretisch noch irgendwie verargumentierbar... ~;D)
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden (oder sowas Ähnliches)!

MALMSTURM !

Online schneeland

  • Moderator
  • Legend
  • *****
  • Cogito ergo possum
  • Beiträge: 7.007
  • Username: schneeland
Re: [Year Zero] 4te Edition von Twilight-2000
« Antwort #129 am: 4.12.2021 | 23:02 »
Um den zwei positiven Wortmeldungen noch eine etwas verhaltenere hinzuzufügen: ich bin ungefähr auf der Hälfte des Regelwerks "versackt". Während das allgemeine Proben- und Fertigkeitssystem noch ziemlich leichtgewichtig ist, ist der Kampfteil schon deutlich kleinteiliger - bezogen, allerdings, auf andere Year Zero-Spiele, nicht auf T2K-Vorgängereditionen. Ich will den Rest trotzdem bei Gelegenheit noch lesen und hoffe, dass sich vielleicht nach der Zombieapokalyse nochmal die Möglichkeit ergibt, T2K 4e auch zu spielen, aber ein Stück weit lässt mich das bisher Gelesene schon mit dem Gefühl eines "Frankenspiels" zurück, bei dem zwei nicht unmittelbar zusammenpassende Teile nur einigermaßen gut zusammengenäht wurden.
Vielleicht bessert sich der Eindruck aber mit weiterer Lektüre auch noch und zumindest was die generelle Produktlinienplanung angeht, stimme ich YY zu und halte das, was Free League bisher verkündet hat, durchaus sinnvoll.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 18.056
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: [Year Zero] 4te Edition von Twilight-2000
« Antwort #130 am: 4.12.2021 | 23:18 »
Boah - wie haben sie denn das eingebaut bekommen?

Wie man das damals eben so gemacht hat:
"Hier habt ihr, ihr Penner"  ;D


Fairerweise sei gesagt, dass das nach Merc: 2000 kam und explizit als "Curveball" gedacht war, um die Gruppe mal aufzurütteln - wobei ich davon auch in antriebslos ausrollenden Kampagnen eher nichts halte.
Der Ausrichtung nach vielleicht vergleichbar mit "Night's Edge" für CP2020, aber längst nicht so bekannt und mit deutlich weniger Substanz. Das waren nur eine Handvoll (auch noch unzusammenhängende) Abenteuer zum Reinwerfen und nichts, was eine Kampagne getragen hätte.

Während das allgemeine Proben- und Fertigkeitssystem noch ziemlich leichtgewichtig ist, ist der Kampfteil schon deutlich kleinteiliger - bezogen, allerdings, auf andere Year Zero-Spiele, nicht auf T2K-Vorgängereditionen.

Ja, das ist wohl auch eine Frage der Erwartungshaltung.
Ich habe das quasi durch die Twilight-Brille gelesen mit T2013 als unmittelbarem Vergleich - dann ist es angenehm leicht bis minimalistisch.
Wenn man es als Y:Z-Spiel betrachtet, kann ich schon nachvollziehen, dass es aufgebläht wirkt; andererseits haben mir die Y:Z-Spiele tendentiell zu wenig "Futter", da ist T2K4 dann eher meine Ecke.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Online schneeland

  • Moderator
  • Legend
  • *****
  • Cogito ergo possum
  • Beiträge: 7.007
  • Username: schneeland
Re: [Year Zero] 4te Edition von Twilight-2000
« Antwort #131 am: 5.12.2021 | 00:58 »
Ich habe das quasi durch die Twilight-Brille gelesen mit T2013 als unmittelbarem Vergleich - dann ist es angenehm leicht bis minimalistisch.
Wenn man es als Y:Z-Spiel betrachtet, kann ich schon nachvollziehen, dass es aufgebläht wirkt; andererseits haben mir die Y:Z-Spiele tendentiell zu wenig "Futter", da ist T2K4 dann eher meine Ecke.

Ich würde jetzt noch nicht mal sagen "es ist aufgebläht" - ich hätte vor dem Hintergrund des T2K-Erbes eher erwartet, dass es mehr Fertigkeiten gibt. Zugegeben wird das über die Spezialisierungen etwas kompensiert - trotzdem schickten mich die 3 Skills pro Attribut erstmal in die Richtung "oh, vielleicht ist das erzählerischer als ich dachte", nur um dann im Kampfkapitel plötzlich sehr viel über "+1" hier und "-2" dort zu lesen :). Mein aktuelles Bauchgefühl sagt auch: Recon ist schon sehr stark - vielleicht eher ein bisschen zu stark.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 18.056
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: [Year Zero] 4te Edition von Twilight-2000
« Antwort #132 am: 5.12.2021 | 09:43 »
Joah, um einen mittelgroßen Haufen Modifikatoren kommt man bei dieser Art Spiel kaum herum - aber ich finde es einigermaßen clever gelöst, dass es i.d.R. nur in eine Richtung geht.
Boni gibt es ja so gut wie keine (bzw. sie kommen ziemlich selten zum Tragen) und selbst Zielen beseitigt erst mal nur den zugehörigen Malus.
Für altgediente SR2/3-Spieler fast wie Urlaub ;D

Mein aktuelles Bauchgefühl sagt auch: Recon ist schon sehr stark - vielleicht eher ein bisschen zu stark.

Zumindest wird häufig drauf gewürfelt und man sollte es halbwegs können, ja.
Andererseits kann man darauf in vielen Situationen mit Ausrüstung und passendem Vorgehen recht großen Einfluss nehmen und das Wichtige ist meist eher die Schutzfunktion (die Auswertung ist dann auch aus gutem Grund zum Vorteil der Beobachterseite geneigt und die Auswirkungen eines Hinterhalts sind im Vergleich zu ähnlichen Spielen eher moderat).
Nur mit Recon alleine erreicht man auch nichts, aber ganz ohne wirds eventuell ziemlich schnell ziemlich doof.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Tegres

  • erfolgreicher Spinneneinsacker
  • Famous Hero
  • ******
  • Rezensent
  • Beiträge: 2.433
  • Username: Tegres
Re: [Year Zero] 4te Edition von Twilight-2000
« Antwort #133 am: 10.12.2021 | 13:43 »
Denkt ihr das System wäre geeignet, um damit die Welt von Metro 2033 zu bespielen? Gibt es Regeln für Strahlung, geistigen Stress, politische Fraktionen/Gruppenzugehörigkeit, Munitionsverwaltung/Munitionsknappheit? Ließen sich leichte übernatürliche Elemente abbilden?
Mach mit bei den Blaupausen - Zufallstabellen, hilfreiche Artikel und mehr - einfach über den Discord-Server von System Matters

Für mich ist Cthulhu eher Ghostbusters meets Akte X in den 1920ern  ;D

Online schneeland

  • Moderator
  • Legend
  • *****
  • Cogito ergo possum
  • Beiträge: 7.007
  • Username: schneeland
Re: [Year Zero] 4te Edition von Twilight-2000
« Antwort #134 am: 10.12.2021 | 13:53 »
Aus dem Bauch raus: teils, teils. Regeln für Stress und Strahlung gibt es; auch Munition(sknappheit) ist ein Thema. Übernatürliche Elemente sind m.W. nicht vorgesehen (müssten also improvisiert werden) und zumindest im Spielerhandbuch habe ich bisher keine Regeln für Fraktionen gesehen - eventuell steht dazu etwas im Spielleiterhandbuch (habe ich bisher absichtlich noch nicht angeschaut).
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 18.056
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: [Year Zero] 4te Edition von Twilight-2000
« Antwort #135 am: 10.12.2021 | 15:53 »
Im Spielleiterhandbuch werden die Fraktionen kurz beschrieben und Personal sowie Großgerät gelistet, das wars dann aber auch.
Irgendwie geartete weiterführende Regeln zur Simulation dieser Fraktionen oder auch "nur" rund um die Zugehörigkeit zu einer Fraktion gibt es nicht.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Tegres

  • erfolgreicher Spinneneinsacker
  • Famous Hero
  • ******
  • Rezensent
  • Beiträge: 2.433
  • Username: Tegres
Re: [Year Zero] 4te Edition von Twilight-2000
« Antwort #136 am: 11.12.2021 | 08:31 »
Danke für die schnelle Antwroten. :)

Ich habe noch zwei Rückfragen: Hat das System Regeln für die Reaktion der Menschen, auf die die Gruppe trifft, also so ähnlich wie die Reaktionswürfe bei altem D&D? Funktioniert das Kampfsystem nur bis circa einem Dutzend Kombattanten oder kann man damit auch gut größere Scharmützel (ich sage mal bis zu 30 Leute) abhandeln?
Mach mit bei den Blaupausen - Zufallstabellen, hilfreiche Artikel und mehr - einfach über den Discord-Server von System Matters

Für mich ist Cthulhu eher Ghostbusters meets Akte X in den 1920ern  ;D

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 18.056
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: [Year Zero] 4te Edition von Twilight-2000
« Antwort #137 am: 11.12.2021 | 09:57 »
Hat das System Regeln für die Reaktion der Menschen, auf die die Gruppe trifft, also so ähnlich wie die Reaktionswürfe bei altem D&D?

Ja, so was ähnliches gibt es.

Die Begegnungen laufen mit Spielkarten, wobei die Zahl die Art der Begegnung (z.B. Wetter, Vertriebene, Militärpatrouille, Siedlung) angibt und die Farbe die Motivation bzw. Grundhaltung (Gewalt, materieller Gewinn usw.). Es gibt also keine lineare Skala von "hasst euch" über "mag euch (nicht)" bis "findet euch toll", sondern über die Motivation eine Grundströmung für die Begegnung.

Die Begegnungen aus dem Begegnungsdeck laufen genau so, da ist dann also z.B. eine 8 immer eine Begegnung mit zivilen Jägern, aber je nach Farbe läuft die komplett anders ab (und ist auch anders aufgebaut).
Man kann also als Spieler nicht direkt zu Beginn der Begegnung sagen: Ha, Jäger hatten wir schon mal, die sind so und so drauf. 



Funktioniert das Kampfsystem nur bis circa einem Dutzend Kombattanten oder kann man damit auch gut größere Scharmützel (ich sage mal bis zu 30 Leute) abhandeln?

Das geht ganz gut, indem man "kleine" NSC zu Gruppen zusammenfasst, die dann gemeinsam auf der selben Ini-Karte agieren und auch unter Nutzung der Hilfe-Regeln in (Unter-)Gruppen angreifen.

Das Ini-Deck hat 10 Karten - die entsprechen dann eben nicht 10 einzelnen Akteuren, sondern insgesamt 10 Manöverelementen, die ein einzelner SC, eine NSC-Gruppe oder ein (NSC-)Fahrzeug sein können.
Klar kann man auch kurzerhand mehr Karten basteln, auf Würfel umstellen o.Ä., aber ich denke, die 10 Manöverelemente sind ein guter Anhaltspunkt dafür, was noch einigermaßen flüssig zu bewältigen ist.
Das können ja auch schon Teilnehmerzahlen im mittleren bis oberen zweistelligen Bereich sein, wenn z.B. die SC jeweils als Gruppenführer eine Handvoll Milizionäre o.Ä. unter sich haben.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Online schneeland

  • Moderator
  • Legend
  • *****
  • Cogito ergo possum
  • Beiträge: 7.007
  • Username: schneeland
Re: [Year Zero] 4te Edition von Twilight-2000
« Antwort #138 am: Gestern um 15:05 »
Free League hat übrigens gerade angekündigt, dass die Vorbestellung für "Urban Operations" demnächst startet.


Quelle: FreeLeague@Twitter


Nicht, dass ich das Grundregelwerk schon fertig gelesen hätte...
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Offline sma

  • Experienced
  • ***
  • a.k.a. eibaan
  • Beiträge: 462
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: sma
Re: [Year Zero] 4te Edition von Twilight-2000
« Antwort #139 am: Gestern um 18:53 »
Danke für die Info. Hoffen wir mal, dass die Wirklichkeit nicht doch noch das Setting dieses Jahr einholt. 30 Jahre ist der kalte Krieg her und ich hätte nicht für möglich gehalten, dass die politische Lage so schnell wieder eskalieren kann. Das nimmt mir aktuell die Lust, TW2K mal auszuprobieren.