Autor Thema: Dungeonteller [Systemvorstellung]  (Gelesen 129 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline SimonSavage

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 37
  • Username: SimonSavage
Dungeonteller [Systemvorstellung]
« am: 15.04.2019 | 22:03 »
Hallo,
um meinen Spielern, bei denen es sich um Neulinge im Hobby handelt, etwas an die Hand zu geben habe ich ein kleines referens PDF zusammengestellt in dem sie die Regeln für mein eigenes System(Dungeonteller) nachschlagen können. Das ist etwas ausgeartet und jetzt ist es ein unvollständiges, nicht lektoriertes, gelayoutetes, illustriertes, kleines Regelheft geworden.
Ich würde mich freuen, würde der Eine oder Andere ein Blick darauf werfen und etwas zu seinen Gedanken schreiben würde.
Es ist ein einfaches System, dessen Inspirationsquellen deutlich zu erkennen sind. Ich bin immer noch am rumprobieren.

Vieleicht hätte ja jemand Anregungen, besonders wie man den erzählerischen Anteil etwas anheben könnte.

Eine Wahrnung zum Schluss, Leuten denen Rechtschreibung SEHR wichtig ist möchte ich von der Lektüre abraten. Ja ich weiss von meiner Schwäche in dem Bereich. Jeden Anderen entschädigen hoffentlich die Illustrationen etwas. 

Auf gehts
https://drive.google.com/open?id=1JCDWGr0y1MFpSXK1q_sv0d6HzlNJl-mC

Offline nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.471
  • Username: nobody@home
Re: Dungeonteller [Systemvorstellung]
« Antwort #1 am: 15.04.2019 | 22:22 »
Der Dungeonteller -- jetzt neu bei McGollum's? :think:

Und das soll nicht mal unbedingt nur ein Witz sein; als allererstes bin ich tatsächlich über den Namen an sich gestolpert, die Regeln selbst habe ich mir dabei noch gar nicht vorgenommen.

Offline pharyon

  • Dreigehörter Versteigerungsdämon
  • Famous Hero
  • ******
  • Wir kümmern uns darum.
  • Beiträge: 2.518
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: pharyon
Re: Dungeonteller [Systemvorstellung]
« Antwort #2 am: 15.04.2019 | 22:31 »
Hallo SimonSavage,

Ich habe das Regelwerk jetzt einmal überflogen. Vielen Dank für die Warnung vor den vielen Schreibfehlern. Sieht auf den ersten Blick slide aus, erinnert mich an Midgard oder D&D. Attribut + Fertigkeit + W20 > 14. Ich werde mir das Ganze erst am Wochenende näher anschauen können (von den 26 Seiten sind ja einige leer geblieben, so dass es im Endeffekt eher 20 Seiten zu lesen sein wird).

Wofür willst du denn im Speziellen Anregungen? Gerade die Einfachheit der Regeln lässt ja viel Platz etwas erzählich zu beschreiben. Willst du Vorschläge für Mechanismen, um da noch einen "erzählerischen Effekt" einbinden zu können?

Kannst du vielleicht ein Beispiel geben, was du dir da vorgestellt hast?

Grüße,

p^^
"Natürlich werden sie ihn foltern - es sind PRAIOS-Geweihte!" (vielen Dank, Kristin ^^)

"Lassen Sie uns die leichten Raumanzüge anziehen - schließlich wollen wir ja nicht ins All." (Danke, Bob Miller und Koloth, Sohn des Rodoth)

Offline SimonSavage

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 37
  • Username: SimonSavage
Re: Dungeonteller [Systemvorstellung]
« Antwort #3 am: 15.04.2019 | 22:53 »
Zitat
Der Dungeonteller -- jetzt neu bei McGollum's? 

Und das soll nicht mal unbedingt nur ein Witz sein; als allererstes bin ich tatsächlich über den Namen an sich gestolpert, die Regeln selbst habe ich mir dabei noch gar nicht vorgenommen.
ist das jetzt gut oder schlecht? Allerdings musste hard über den Witz lachen. Diese Assoziation hatte ich noch gar nicht und sie liegt direkt vor einem  ;D

@pharyon
Ich tue mich immer noch schwer gängige Mechaniken gehen zu lassen. Aber gerade im Bereich der Vorteile hätte ich gerne ein System das eher wie Aspekte funktioniert, ohne gleich komplett auf Fate umzusteigen und das ganze System so auf zu bauen. Etwas das den Charakter beschreibt und ihm einen Vorteil verschafft, womit die Spieler etwas herrum experimentieren können.