Autor Thema: Shadowrun, 6th Edition  (Gelesen 122900 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Clawdeen

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 243
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: TanjaT
    • Clawdeen spielt
Shadowrun, 6th Edition
« am: 1.05.2019 | 10:29 »
Hat mich heute früh sehr überrascht, diese Nachricht. Und statt offizieller Infos von Catalyst selbst gab es ein Youtubevideo und einen Podcast.

Schon zur Gencon soll es die 6. Edition geben, (mal wieder) ganz doll streamlined.

Beispiele:
Keine Marken mehr, keine Limits mehr, keine Waffenmodifikatoren mehr, nur noch eine Initiative (wobei das durch "mehr minor actions möglich bei höherer Ini" meiner Meinung nach schon wieder direkt verwässert erscheint) ...

Ich hab mal zusammengefasst, nämlich >>>hier<<<.

Die Quellen hab ich im Text natürlich auch alle verlinkt.
In der Macht der Dunkelheit liegt ein Hauch von Dämlichkeit.

Online Mr. Ohnesorge

  • Mythos
  • ********
  • Nordlicht
  • Beiträge: 9.174
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Re: Shadowrun, 6th Edition
« Antwort #1 am: 1.05.2019 | 10:37 »
Da bin ich echt mal gespannt. Merkwürdiges Announcement-Verhalten, btw. Es macht doch für CGL gar keinen Sinn, die Nachricht einer 6th Edition nicht auf allen Kanälen anzukündigen.
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | negativeblack.net

Mein Verkaufs-Thread

Offline Orlock

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 723
  • Username: Orlock
Re: Shadowrun, 6th Edition
« Antwort #2 am: 1.05.2019 | 10:41 »
Wird wohl Zeit, meine 5th Edition Sammlung zu vervollständigen. Da habe ich jetzt schon genug Material um die 6th und wahrscheinlich auf eine 7th Edition zu überspringen.

(Wenn ich doch nur meine Gruppe mehr zum Spielen bringen könnte...)

Offline AlucartDante

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 836
  • Username: AlucartDante
Re: Shadowrun, 6th Edition
« Antwort #3 am: 1.05.2019 | 10:47 »
Oh wow, vielen Dank für die Info. Ich bin gespannt.

Auf der einen Seite mochte ich die 5. Edition nicht und war großer Fan der 4. Da gab es zu viele Rückschritte. Alles etwas schneller und einfacher zu machen gefällt mir gut.

Auf der anderen Seite finde ich es ziemlich komisch so schnell verschiedene Editionen rauszuhauen. Das motiviert nicht zum Kauf, wenn ich weiß, es kommt eh bald die nächste Edition.

Edit: War die 5. Edition überhaupt kürzer auf dem Markt als andere?
« Letzte Änderung: 1.05.2019 | 10:50 von AlucartDante »

Online schneeland

  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Cogito ergo possum
  • Beiträge: 9.071
  • Username: schneeland
Re: Shadowrun, 6th Edition
« Antwort #4 am: 1.05.2019 | 10:48 »
Wirklich schräg. Ich hätte auch erwartet, dass so eine Neuigkeit mit großem Tamtam angekündigt wird.
Jetzt mache ich mir zwar keine großen Hoffnungen, dass Shadowrun 6 das wird, was ich mir erhoffen würde, aber ein wenig neugierig bin ich schon.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 18.972
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Shadowrun, 6th Edition
« Antwort #5 am: 1.05.2019 | 11:05 »
Auf der anderen Seite finde ich es ziemlich komisch so schnell verschiedene Editionen rauszuhauen.

Laufzeit/"Lebensdauer":
1. Edition - 3 Jahre
2. Edition - 6 Jahre
3. Editon - 7 Jahre
4. Edition - 8 Jahre
5. Edition - ~ 6 Jahre

Ein bisschen früher als andere und speziell die 4., aber durchaus im Rahmen. Die 1. verzerrt natürlich die Zahlen, aber mit 6 Jahren ist die 5. Edition genau im Schnitt ;)


So misslungen wie die 5. mMn ist, tut es mir auch nicht weh, wenn der nächste Versuch nicht ganz so lang auf sich warten lässt.
Wie immer kommt es auf die konkrete Umsetzung an, aber die Richtung sieht bisher ganz gut aus.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Irian

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.678
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Irian
Re: Shadowrun, 6th Edition
« Antwort #6 am: 1.05.2019 | 11:21 »
Da ich mit irgendwo in der zweiten Edition angefangen habe (teilweise noch mit 1. Edition Büchern drin), bin ich dieses dauernde Rebooten der Grundregeln mit anschließendem Raushauen der üblichen "Standard"-Quellenbücher irgendwie leid. Vielleicht werde ich aber auch nur alt und cranky ;-)
Hinweis: Wenn ich schreibe "X ist toll" oder "Y ist Mist", dann ist das meine persönliche Meinung und beinhaltet keinerlei Aufforderung, X zu kaufen oder Y zu boykottieren. Im Zweifelsfall denkt euch einfach vor jeden Satz "Meiner Meinung nach..." dazu. Und nur weil ihr X für schlecht und Y für toll findet, bedeutet das nicht, dass wir uns nun hassen müssen. Jedem das seine. Ansonsten stehe ich für Duell-Forderungen (oder auch "drüber reden") jederzeit per PM zur Verfügung.

Supersöldner

  • Gast
Re: Shadowrun, 6th Edition
« Antwort #7 am: 1.05.2019 | 11:26 »
Tod .Oder Wiedergeburt ? Ist das das Ende oder ein Neuanfang ? Werden sie sich diesmal endlich stärker darauf Konzentrieren das Magie und Umweltverschmutzung sich Vermischen ? ich Mochte 5 auch nicht Grade. 4 war da doch besser.   Aber wenn die Seltsamkeit nicht nur bei Regeln sonder auch Hintergrund (Naniten die Leute ersetzen ,Götter aus andern Magie gebieten wo auch andere regeln für Magie gelten usw ) sich Fortsetzen nun wird 6 kaum besser. oder sie denken sich noch mehr  Verrücktheit s Sachen aus.

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 18.972
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Shadowrun, 6th Edition
« Antwort #8 am: 1.05.2019 | 11:33 »
Vielleicht werde ich aber auch nur alt und cranky ;-)

Wahrscheinlich ;D

Grundsätzlich ist das halt der Preis, den man für ein aktuelles und gut unterstütztes System zahlen muss: Da kommt dann jede Menge Material raus und bei der Schlagzahl an Veröffentlichungen für ein "lebendiges" System ist es quasi unmöglich, das alles spielmechanisch 100% rund zu machen.

Man vergleiche das mal mit
1) Brettspielen
2) mit Indies oder anderen Rollenspielen, die mit GRW plus einigen wenigen Erweiterungen (wenn überhaupt) abgeschlossen sind.

Da kommt dann nach Jahren oder Jahrzehnten eine einzige Folgeedition, bei der man die gemachten Erfahrungen mit einfließen lässt und das wars.
Freilich funktioniert das so auch, aber damit wird (oder bleibt) man eben kein Platzhirsch. Das kann man machen, wenn man als Hobby oder zweites Standbein nebenher Spiele entwickelt, aber alle anderen müssen entweder viele verschiedene Spiele raushauen oder ihren dicken Brummer am Zappeln halten.


Als Endverbraucher muss man den Zirkus nicht mitmachen und kann sogar gezielt abstufen. Oder eher: man könnte - viele knicken dann aber aus verschiedenen Gründen doch irgendwann ein ;)
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Online Mr. Ohnesorge

  • Mythos
  • ********
  • Nordlicht
  • Beiträge: 9.174
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Re: Shadowrun, 6th Edition
« Antwort #9 am: 1.05.2019 | 12:04 »
Ist ja auch nicht so, als würden viele Spieler & Käufer gerne wenig Material für das System & Setting ihrer Wahl haben wollen.
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | negativeblack.net

Mein Verkaufs-Thread

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 18.972
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Shadowrun, 6th Edition
« Antwort #10 am: 1.05.2019 | 12:13 »
Eben - wenn das ein grundsätzlich dysfunktionales Modell wäre, gäbe es die ganzen Schwergewichte längst nicht mehr.

Andersrum darf man sich als Einzelner natürlich an den weitgehend unvermeidlichen Nebenwirkungen stören, aber die Konsequenz ist dann entweder nur das GRW zu kaufen (und da eventuell noch mit dem Rotstift drüberzugehen) oder es komplett selbst so zu machen, wie man sich das vorstellt - was auch heißen kann, "nur" einen Editionswechsel zu verweigern.

Ein in sich geschlossenes, "endgültiges" SR von CGL zu fordern, heißt letztlich, dass die ihren Laden mittelfristig zu machen sollen. Wird in dieser Form nicht passieren.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Online Mr. Ohnesorge

  • Mythos
  • ********
  • Nordlicht
  • Beiträge: 9.174
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Re: Shadowrun, 6th Edition
« Antwort #11 am: 1.05.2019 | 12:15 »
"Ich bestreite meinen Lebensunterhalt mit dem Verkäufen eines P&P-Spiels. Am Besten bringe ich nur ein Buch dazu heraus". - Ex-Verleger, neuzeitlich.

 ;D
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | negativeblack.net

Mein Verkaufs-Thread

Offline OldSam

  • Maggi-er
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.904
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: OldSam
Re: Shadowrun, 6th Edition
« Antwort #12 am: 1.05.2019 | 12:18 »
Ja genau, spielbar ist es auf jeden Fall, wenn es auch für Kenner anderer Systeme, wie praktisch alle hier im Tanelorn, an verschiedenen Stellen oftmals etwas "schmerzt" ;)

Aber der Selling Point ist ja IMHO auch kaum die Mechanik, sondern a) das coole Setting und b) die Tatsache, dass die ganze Technik, Zauber usw. spezifisch für die Welt angepasst spielbereit hingelegt werden...

Supersöldner

  • Gast
Re: Shadowrun, 6th Edition
« Antwort #13 am: 1.05.2019 | 12:20 »
wird Pegasus das ganze dann wieder nach Deutschland bringen ?

Online Mr. Ohnesorge

  • Mythos
  • ********
  • Nordlicht
  • Beiträge: 9.174
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Re: Shadowrun, 6th Edition
« Antwort #14 am: 1.05.2019 | 12:22 »
wird Pegasus das ganze dann wieder nach Deutschland bringen ?

Ernsthaft, woher soll das jetzt jemand wissen?
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | negativeblack.net

Mein Verkaufs-Thread

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 18.972
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Shadowrun, 6th Edition
« Antwort #15 am: 1.05.2019 | 12:24 »
Ich frage anders rum:
Warum sollte das nicht so sein?
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Online Mr. Ohnesorge

  • Mythos
  • ********
  • Nordlicht
  • Beiträge: 9.174
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Re: Shadowrun, 6th Edition
« Antwort #16 am: 1.05.2019 | 12:34 »
Ich wünsche mir für SR6, dass die Cyberwarepreise sich an die 4E anpassen. Und bin gespannt, ohne dass ich viel erwarte, wie die Matrixregeln aussehen werden.
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | negativeblack.net

Mein Verkaufs-Thread

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 18.972
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Shadowrun, 6th Edition
« Antwort #17 am: 1.05.2019 | 12:37 »
Immerhin hat man schon mal erkannt, dass der Marker-Krempel weg muss und das Ganze aktionsbasiert sein sollte.
Wenn das dann auch in der Praxis bedeutet, dass funktionale Spielmechanik den höheren Stellenwert gegenüber der Simulation einer fiktiven Matrixarchitektur hat, wäre das schon mal ein Riesenschritt nach vorne.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Online schneeland

  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Cogito ergo possum
  • Beiträge: 9.071
  • Username: schneeland
Re: Shadowrun, 6th Edition
« Antwort #18 am: 1.05.2019 | 12:41 »
Ein in sich geschlossenes, "endgültiges" SR von CGL zu fordern, heißt letztlich, dass die ihren Laden mittelfristig zu machen sollen. Wird in dieser Form nicht passieren.

Wobei das D&D5-Modell von WotC ja zeigt, dass man - zumindest mit genug Marketing-Brimborium - auch mit vergleichsweise wenigen Veröffentlichungen, die dazu sogar noch sehr weniger Regelmaterial enthalten, auskommen kann (nicht, dass ich dort die Produktpolitik uneingeschränkt gutheißen würde, aber der Markterfolg scheint da zu sein). Das Modell, die Welt mit jeweils an die aktuelle Edition angepassten Versionen von dutzenden Regelerweiterungen zu beglücken, ist also zumindest nicht ganz alternativlos. Kann aber natürlich sein, dass die Shadowrun-Community das ein Stück weit auch so erwartet (da bin ich leider zu lange raus/nur noch interessierter Beobachter, um das noch qualifiziert zu beantworten).
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 18.972
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Shadowrun, 6th Edition
« Antwort #19 am: 1.05.2019 | 12:48 »
Wie die Veröffentlichungsfrequenz im Vergleich ist, kann ich so auf Anhieb nicht beurteilen.
Mein Eindruck ist (ebenfalls), dass D&D viel mehr Nippes, optionale "Guides" und Kampagnen am Start hat als fest verankerte Regelerweiterungen.

Aber andersrum geifern die SR-Spieler in jeder Edition nach dem Arsenal und den "vollständigen" Magieregeln...also ja, ein signifikanter Anteil will das genau so.
Erst wenn die "Pflichtveranstaltungen" abgearbeitet sind, macht man sich an das Drumherum wie Breaking Bad u.Ä. - das läuft aber mEn auch nicht wirklich schlecht.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline OldSam

  • Maggi-er
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.904
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: OldSam
Re: Shadowrun, 6th Edition
« Antwort #20 am: 1.05.2019 | 12:51 »
Immerhin hat man schon mal erkannt, dass der Marker-Krempel weg muss und das Ganze aktionsbasiert sein sollte.
Wenn das dann auch in der Praxis bedeutet, dass funktionale Spielmechanik den höheren Stellenwert gegenüber der Simulation einer fiktiven Matrixarchitektur hat, wäre das schon mal ein Riesenschritt nach vorne.

Ja, in der Tat, Gott sei dank vereinfachen Sie das wieder! Wir haben bei uns in der Gruppe zuletzt hart mit den SR5-Matrix-Regeln gekämpft, aber das ist echt nicht spielbar, keiner konnte sich genug merken von den ganzen Details und trotz Cheat Sheets waren wir ständig am suchen, so dermaßen kleinteilig... Haben es dann letztlich einfach hart vereinfacht per handwedeln, aber dafür braucht man dann keinen Hersteller...

Online schneeland

  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Cogito ergo possum
  • Beiträge: 9.071
  • Username: schneeland
Re: Shadowrun, 6th Edition
« Antwort #21 am: 1.05.2019 | 13:23 »
Wie die Veröffentlichungsfrequenz im Vergleich ist, kann ich so auf Anhieb nicht beurteilen.
Mein Eindruck ist (ebenfalls), dass D&D viel mehr Nippes, optionale "Guides" und Kampagnen am Start hat als fest verankerte Regelerweiterungen.

So viele "Guides" gibt's gar nicht mehr - D&D5 bringt im Schnitt zwei Abenteuerpublikationen (eine im Frühjahr, eine im Herbst) - manchmal zwei Kampagnen, manchmal eine Kampagne und eine Abenteuersammlung. Außerdem kommt üblicherweise ein Buch pro Jahr, das zumindest teilweise Regeln enthält (der D&D-Spieler liebt offensichtlich sein Monsterhandbuch, deshalb sind zwei dieser Art dabei). So langsam zeichnet sich ab, dass vielleicht auch Settingbände kommen (Eberron - bisher nur als PDF -, und Ravnica - auch gedruckt - sind schon da und es soll wohl noch ein weiteres dieses Jahr kommen).

Aber im Endeffekt hast Du schon recht: wenn die Leute wie wild "Waffenhandbuch 4 - noch mehr Waffen" kaufen, wird Waffenhandbuch 5 vermutlich nicht lange auf sich warten lassen.

Dass ich dann grummelnd dasitze und mir denke, dass die Dinger doch sowieso regeltechnisch zu 90% identisch sind, ist wirtschaftlich betrachtet halt relativ irrelevant, zumindest solange bis sie eine Shadowrun-Retro-Edition bringen, mit der ich (mit aufgeräumten Regeln) in der 2050er Zeitlinie spielen kann, und die dann auch noch von hinreichend vielen anderen Leuten mit langsam ergrauenden Haaren gekauft wird.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018


Offline Clawdeen

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 243
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: TanjaT
    • Clawdeen spielt
Re: Shadowrun, 6th Edition
« Antwort #23 am: 1.05.2019 | 17:51 »
Pegasus hat es nun auf deutsch angekündigt für Oktober, bei Twitter zumindest: Link.

Tja, im Podcast hieß es, am Anfang hätte bei Catalyst schon die Idee gestanden, statt der bislang 464 Seiten unbedingt 300 Seiten als Grenze zu haben.
Pegasus wirbt jetzt mit "weit über 300 Seiten stark".  :D
In der Macht der Dunkelheit liegt ein Hauch von Dämlichkeit.

Online schneeland

  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Cogito ergo possum
  • Beiträge: 9.071
  • Username: schneeland
Re: Shadowrun, 6th Edition
« Antwort #24 am: 1.05.2019 | 17:58 »
Mal schauen, was am Ende alles drin ist, aber irgendwie ist "weit über 300 Seiten stark" keine Werbebotschaft, die mich stark anspricht (immerhin nicht so schlimm wie bei Pathfinder 2).
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018