Autor Thema: Star Trek: Picard  (Gelesen 25077 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Der Nârr

  • Legend
  • *******
  • "@[=g3,8d]\&fbb=-q]/hk%fg"
  • Beiträge: 5.286
  • Username: seliador
Re: Star Trek: Picard
« Antwort #25 am: 27.05.2019 | 15:33 »
Ich habe den Teaser gerade gesehen. Sieht sehr gut aus, für mich klingt da eine eher moralische Serie mit Reflektion der Vergangenheit an.
Spielt aktuell Arcane Codex, Traveller (MgT2)
Spielleitet gelegentlich MgT2
In Planung Fate Core

Online schneeland

  • Moderator
  • Legend
  • *****
  • Cogito ergo possum
  • Beiträge: 6.565
  • Username: schneeland
Re: Star Trek: Picard
« Antwort #26 am: 21.07.2019 | 00:43 »
Es gibt einen neuen Teaser-Trailer anlässlich der SDCC - zu finden z.B. auf Youtube
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.397
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Star Trek: Picard
« Antwort #27 am: 21.07.2019 | 01:16 »
Sehr schön, aber... verdammt... ist er alt geworden.
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Online schneeland

  • Moderator
  • Legend
  • *****
  • Cogito ergo possum
  • Beiträge: 6.565
  • Username: schneeland
Re: Star Trek: Picard
« Antwort #28 am: 21.07.2019 | 01:22 »
Sehr schön, aber... verdammt... ist er alt geworden.

Gehe ich danach, dass Star Trek TNG vermutlich DIE Serie meiner Jugend war, dann ja. Andererseits hat er sich für fast 80 noch ziemlich ordentlich gehalten hat, finde ich. Ich fürchte, wir sind also einfach auch alt geworden ;)
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.397
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Star Trek: Picard
« Antwort #29 am: 21.07.2019 | 01:29 »
Mag sein, aber er sieht für mich einfach nicht mehr aus wie ein "stattlicher Rentier" (z.B. wie der dicke Kirk in den späteren Filmen), sondern wie ein zahnloser Greis. Man achte auf die Mundpartie.
Für 80 ist mein Lieblingskapitän vielleicht noch gut in Form, aber für eine coole Serie? Noajoa...
 ::)
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline Kowalski

  • Hero
  • *****
  • Hinterm Mond
  • Beiträge: 1.695
  • Username: Kowalski
Re: Star Trek: Picard
« Antwort #30 am: 21.07.2019 | 01:35 »
Holla die Waldfee.
Also das wird ROCKEN!
Bitcoin = Drown the poor

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 17.885
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Star Trek: Picard
« Antwort #31 am: 21.07.2019 | 09:23 »
Sieht aus wie die übliche Nostalgiesau, die durch ein Dorf mit lieblos drangeklatschten neuen Fassaden* getrieben wird.

*gar mysteriöses Auserwählten-/Prophezeiungsgedöns, Katanavulkanier und auch sonst arg viel "Rule of Cool" (mit ganz großen Anführungszeichen)...wirkt wie ein Abziehbild von Discovery, halt nur mit ein paar TNG-Referenzen.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Prisma

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 489
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Prisma
Re: Star Trek: Picard
« Antwort #32 am: 21.07.2019 | 10:26 »
Hm... das könnte wirklich was werden. :D

Katanavulkanier [...] wirkt wie ein Abziehbild von Discovery, halt nur mit ein paar TNG-Referenzen.
Ein wenig hatte ich das Gefühl mit Discovery auch. Der Katanavulkanier (war das der selbe der aussieht wie ein HdR Elb?) war für mich auch etwas zu viel... aber in der Last Unicorn Games Version des Star Trek Rollenspiels gibt es im Vulkanier Quellenbuch eine Art vulkanische "Ninja" Ausbildung. Ist jetzt kein hardcore Canon, soll mir aber recht sein, sofern es im Resultat nicht saugt.

EDIT: Der Trailer zur Witcher Serie sieht im Vergleich zu Star Trek: Picard regelrecht beschissen aus (imho).
« Letzte Änderung: 21.07.2019 | 10:27 von Prisma »

Offline Kowalski

  • Hero
  • *****
  • Hinterm Mond
  • Beiträge: 1.695
  • Username: Kowalski
Re: Star Trek: Picard
« Antwort #33 am: 21.07.2019 | 13:08 »
Sieht aus wie die übliche Nostalgiesau, die durch ein Dorf mit lieblos drangeklatschten neuen Fassaden* getrieben wird.

*gar mysteriöses Auserwählten-/Prophezeiungsgedöns, Katanavulkanier und auch sonst arg viel "Rule of Cool" (mit ganz großen Anführungszeichen)...wirkt wie ein Abziehbild von Discovery, halt nur mit ein paar TNG-Referenzen.
`

Voyager UND TNG in einem Film. Borg, etc.
Das ist zwar alles altbekannt aber eben keine Reise in die Vergangenheit (meistens), sondern eine in die Zukunft.

Da das eine übergreifende Geschichte hat wir für Streaming üblich ist damit zu rechnen das es gut wird.
Oder auch nicht, aber bisher hat mich nichts am Trailer abgeschreckt, eher neugierig gemacht.

Und ob das ein Vulkanier oder ein Romulaner ist, das wissen wir auch nicht. Oder?
Bitcoin = Drown the poor

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 17.885
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Star Trek: Picard
« Antwort #34 am: 21.07.2019 | 13:10 »
Und ob das ein Vulkanier oder ein Romulaner ist, das wissen wir auch nicht. Oder?

Ich wüsste nicht, was das für einen Unterschied machen sollte, wenn es um überkandideltes Ninjagedöns geht.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Kowalski

  • Hero
  • *****
  • Hinterm Mond
  • Beiträge: 1.695
  • Username: Kowalski
Re: Star Trek: Picard
« Antwort #35 am: 21.07.2019 | 13:14 »
Ich wüsste nicht, was das für einen Unterschied machen sollte, wenn es um überkandideltes Ninjagedöns geht.

Stimmt.
Aber es sieht halt cool und martialisch aus, anders als von TNG gewohnt.
Bitcoin = Drown the poor

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 17.885
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Star Trek: Picard
« Antwort #36 am: 21.07.2019 | 13:27 »
Alle Star Trek-Serien haben Martial Arts-Elemente und mMn hat es keine cool hinbekommen. Das wird hier nicht anders.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Kowalski

  • Hero
  • *****
  • Hinterm Mond
  • Beiträge: 1.695
  • Username: Kowalski
Re: Star Trek: Picard
« Antwort #37 am: 21.07.2019 | 13:31 »
Abrams Trek ging da, ist aber keine Serie, ok.
Discovery ging so halb, da half natürlich das Yeoh mit von der Partie ist.

Hmm.
Welcher SciFi Streifen, AUSSER Matrix, hatte da irgendwas tolles in Petto?

Ist irgendwie kein Teil des Genre. Oder?
Bitcoin = Drown the poor

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 17.885
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Star Trek: Picard
« Antwort #38 am: 21.07.2019 | 14:05 »
Star Wars?  ;D

Ansonsten z.B.:

The One, Dune, Equilibrium, die Riddick-Filme, Serenity und wenn Postapokalypse zählt: The Book of Eli.
Freilich auch mehrheitlich cheesy bis gonzo, aber das funkioniert für mich in seinem jeweiligen Kontext.


Zu Star Trek dagegen passte dieses ganze traditionelle Geschwafel und Gewese mMn nie, von der inhaltlich-technischen Seite ganz abgesehen. Das ist großteils der Entstehungszeit geschuldet, weil man seinerzeit im Westen generell kein gesundes Verhältnis zu Martial Arts hatte - wie hätte es dann ausgerechnet eine SF-Fernsehserie hinbekommen sollen?
Und als man hätte erwarten können, dass es besser gemacht wird, war es schon zu sehr Tradition...da brauchte es schon eine Abklingphase und ein irgendwie-Reboot im Stil von Discovery, aber da hat man das auch wieder verbaselt.

Einerseits verständlich, weil man nach der Zusage für eine neue Star Trek-Serie ja nicht als Allererstes hergeht und einen Martial Arts-Typen kommen lässt, der das ganze Thema mal auf Vordermann bringt.
Andererseits trotzdem immer wieder ärgerlich.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Kowalski

  • Hero
  • *****
  • Hinterm Mond
  • Beiträge: 1.695
  • Username: Kowalski
Re: Star Trek: Picard
« Antwort #39 am: 21.07.2019 | 14:21 »
Ich bin da auf die Culture Serie gespannt.
Wird es je eine BattleTech Serie geben?

Umm
Ja

Ghost in the Shell ging eigentlich.
Alita? (Hatte ich noch nicht gesehen)
Mad Max Fury Road?

Iron Sky 2  ~;D , einfach weil ein MMA Champion cool ist
Bitcoin = Drown the poor

Offline First Orko

  • DSA-Supermeister auf Probe
  • Koop - Fanziner
  • Legend
  • **
  • Trollanischer Spielleiter
  • Beiträge: 6.020
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Orko
Re: Star Trek: Picard
« Antwort #40 am: 22.07.2019 | 11:19 »
Neuen Trailer gesehen. Ich bin Jacks vollständiger Mangel an Begeisterung.   :yawn:
It's repetitive.
And redundant.

Discord: maniacator#1270
Ludo Liubice - Der lübecker Brett- und Rollenspielverein

Offline ManuFS

  • Famous Hero
  • ******
  • En Taro Kardohan!
  • Beiträge: 3.935
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ManuFS
Re: Star Trek: Picard
« Antwort #41 am: 22.07.2019 | 11:29 »
Solange der Plot halbwegs Sinn macht und die Charaktere nicht alle 0,75 Episoden sich in völlig andere/neue/dumme Richtungen drehen bin ich voll dabei und freue mich!  ;D
[Ich bin nicht im Forum aktiv, Anfragen via PM]

Tanelorn Discord Server: Invite Link

Whisky & Wildcards SaWo und Whisk(e)y Reviews (englisch)
Neon City Podcast Tales and Events from Neon City (englisch)

Veiled Fury Entertainment auf DriveThruRPG

Offline Grubentroll

  • Famous Hero
  • ******
  • trinkt viel Trollinger..
  • Beiträge: 2.948
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grubentroll
Re: Star Trek: Picard
« Antwort #42 am: 22.07.2019 | 13:01 »
"Rule of Cool"-00er-Jahre-Bullshit nervt mich auch extremst.
Aber der Rest schaut doch ganz spannend aus.

Aber ja, Patrick Stewart selber wirkt als wüsste er nicht ganz wo er da grad ist.

Offline Nomad

  • Facette von Jiba
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.724
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Nomad
Re: Star Trek: Picard
« Antwort #43 am: 22.07.2019 | 20:51 »
Allen kann man es nie recht machen, nur leider versuchen sie das in Hollywood immer wieder.

Für mich müssen sie mit dieser Serie das Rad nicht neu erfinden. Ich freue mich, wenn ich als Fanboy mit ein paar Elementen bedient werde und wenn das ganze noch eine Story hat der ich folgen kann, ohne das ich Kopfschmerzen bekomme, bin ich zufrieden. Die Schauspieler sind nämlich schon mal vielversprechend.
Streite dich nie mit Idioten. Erst ziehen sie dich auf ihr Niveau herab und dann schlagen sie dich durch Erfahrung.

"Aubert" Oft kopiert, nie erreicht.

Offline Grubentroll

  • Famous Hero
  • ******
  • trinkt viel Trollinger..
  • Beiträge: 2.948
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grubentroll
Re: Star Trek: Picard
« Antwort #44 am: 23.07.2019 | 11:24 »
Ich glaub ich hab alles an Trek gesehen was es gibt.
Und freue mich trotzdem, wenn die Sachen anders gemacht sind als wie früher.

Von der TNG-Ära hab ich ca 500 Folgen und ein paar Filme gesehen, das brauch ich nicht unbedingt genau so wieder.

Also ich freu mich auf Picard.

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.397
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Star Trek: Picard
« Antwort #45 am: 23.07.2019 | 11:40 »
Wobei Picard in seiner Ära immer der große Denker, Diplomat und Philosoph war; das prägte für mich TNG ganz besonders. Es wäre schade, wenn sich das jetzt deutlich ändern würde.
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline Timo

  • Bärenmann
  • Mythos
  • ********
  • Lonesome Traveller
  • Beiträge: 11.359
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ChaosAptom
    • ChaosAptoms Homepage
Re: Star Trek: Picard
« Antwort #46 am: 23.07.2019 | 14:01 »
Ich fand cool, dass 1 of 3 äh Seven of Nine im Trailer ist  ;D
"The bacon must flow!"

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 18.328
  • Username: 1of3
    • Sea Cucumbers and RPGs
Re: Star Trek: Picard
« Antwort #47 am: 23.07.2019 | 19:32 »
Ich möchte festhalten, dass mein Nickname älter ist als jener Kes-Ersatz.

Offline Timber im Herbstmanöver

  • Chicken Pyro-Pyro
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Tanelorns Hauswerwölfin
  • Beiträge: 14.879
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Timberwere
    • Timbers Diaries
Re: Star Trek: Picard
« Antwort #48 am: 9.09.2019 | 20:11 »
Ich habe gerade festgestellt, dass der von mir sehr verehrte Michael Chabon bei "Star Trek: Picard" produziert. Das klingt doch schon mal nicht schlecht.
(Okay, Michael Chabon hat auch das Skript für "John Carter of Mars" geschrieben, aber da ich John Carter of Mars mochte, schreckt mich das nicht. :))
Zitat von: Dark_Tigger
Simultan Dolmetschen ist echt kein Job auf den ich Bock hätte. Ich glaube ich würde in der Kabine nen Herzkasper vom Stress bekommen.
Zitat von: ErikErikson
Meine Rede.
Zitat von: Shield Warden
Wenn das deine Rede war, entschuldige dich gefälligst, dass Timberwere sie nicht vorher bekommen hat und dadurch so ein Stress entstanden ist!

Offline AndreJarosch

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.496
  • Username: AndreJarosch
Re: Star Trek: Picard
« Antwort #49 am: 9.09.2019 | 21:22 »
Ich habe gerade festgestellt, dass der von mir sehr verehrte Michael Chabon bei "Star Trek: Picard" produziert. Das klingt doch schon mal nicht schlecht.
(Okay, Michael Chabon hat auch das Skript für "John Carter of Mars" geschrieben, aber da ich John Carter of Mars mochte, schreckt mich das nicht. :))

"John Carter of Mars" war GROß-AR-TIG!
Nur Disneys Marketing war Scheisse... und die Tatsache, dass in den 100 Jahren seit dem der Roman erschienen ist unendlich viele Autoren, Drehbuchschreiber, Regisseure sind bei John Carter bedient hatten machte die Story natürlich für heutige Zuschauer nicht sehr originell.

Ich freue mich auch auf Picard... umso mehr TNG-Referenzen und um so weniger Kelvin-Timeline- und Discovery-Referenzen um so besser.