Autor Thema: Ghosts of Saltmarsh  (Gelesen 1169 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Mhyr

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.032
  • Username: Mhyr
    • Tintenteufel
Ghosts of Saltmarsh
« am: 5.06.2019 | 13:30 »
Habe keinen Thread hierzu gefunden, also:

Ich bin echt zufrieden damit. 7 Abenteuer in die aktuelle Edition gebracht; Saltmarsh als Starter Town; Regeln für Seefahrt; Tabellen zum Ausschmücken maritimer Schauplätze; mehr Monster und Inklusion alter Welten (Greyhawk, Eberron, Mystara und wieder die Realms).

Passt gut auf unseren Spieltisch, auch wenn zunächst nur eines der sieben Abenteuer miteingeplant ist.
Spiele derzeit D&D 5E.
Auf meinem Blog Tintenteufel findet ihr Spielberichte, Inspirationsquellen und ein paar Rezensionen.
Und natürlich auch mehr zu meinem kleinen Weltenbau-Projekt Avalon.
Zudem sind auf Instagram ein paar Impressionen unserer Spielabende festgehalten.

Offline Talwyn

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 920
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Talwyn
Re: Ghosts of Saltmarsh
« Antwort #1 am: 5.06.2019 | 16:11 »
Ich bevorzuge persönlich ja sowieso das Anthologie-Format massiv gegenüber den Endlos-Kampagnen. Ich will nicht schon auf Stufe 1 festlegen, wo die Gruppe auf Stufe 10 zu sein hat. Das maritime Thema sagt mir persönlich auch sehr zu - habe ja in der 3E als Spielleiter jahrelang eigentlich nur in Freeport (und Umgebung, logischer Weise) spielen lassen. Werde mir das Buch wohl auch holen.
Hjalnir Aronson - Heavy Metal Bard, Cleaving Away at Giant Aristocracy

Playing: D&D 5E - Storm King's Thunder
Hosting: D&D 5E - B2: The Keep on the Borderlands

===

It's all fun and games until someone gates in a Balor.

Offline Mhyr

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.032
  • Username: Mhyr
    • Tintenteufel
Re: Ghosts of Saltmarsh
« Antwort #2 am: 5.06.2019 | 16:25 »
Ja, ich bin auch ein Freund des kleinteiligeren Spiels geworden.

Nur gut, dass in GoS auch noch eine Hand voll mini Adventures drin sind. Glaube 3-4 Adventure Sites mit je ca. 3 Abenteuerchen für One Shot oder Side Trek. IIRC. Habe das Buch gerade nicht zur Hand. Ganz im Stile des Adventure Atlas. Ziemlich geil! :headbang:
Spiele derzeit D&D 5E.
Auf meinem Blog Tintenteufel findet ihr Spielberichte, Inspirationsquellen und ein paar Rezensionen.
Und natürlich auch mehr zu meinem kleinen Weltenbau-Projekt Avalon.
Zudem sind auf Instagram ein paar Impressionen unserer Spielabende festgehalten.

Offline La Cipolla

  • Fate-Scherge
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.559
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: La Cipolla
    • Los Muertos – Ein Rollenspiel mit Skeletten!
Re: Ghosts of Saltmarsh
« Antwort #3 am: 5.06.2019 | 16:29 »
Vom Überfliegen fand ich's auch sehr nett in der Gesamtauswahl, so wenig mich das maritime Thema auch anspricht.

Mich würde jetzt nur interessieren, wie gut sich die älteren Abenteuer für Menschen ohne Nostalgie halten; bei Tales from the Yawning Portal hatte ich so einige dabei, die mich kalt gelassen haben (lustigerweise nicht mal nur die älteren).

Also gerne noch mal Detailfeedback!

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Legend
  • *******
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 6.531
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Ghosts of Saltmarsh
« Antwort #4 am: 5.06.2019 | 18:51 »
Mich würde jetzt nur interessieren, wie gut sich die älteren Abenteuer für Menschen ohne Nostalgie halten; bei Tales from the Yawning Portal hatte ich so einige dabei, die mich kalt gelassen haben (lustigerweise nicht mal nur die älteren).

Also gerne noch mal Detailfeedback!

Dem schließe ich mich an - vor allem, was die Abenteuer selbst angeht!
(Auf der "wahrscheinlich kaufen"-Liste steht es bei mir schon, aber ich warte noch auf mehr Infos)
Über Geschmack kann man nicht streiten. Aber auf Tanelorn hindert das niemanden daran, es trotzdem zu tun.

Spielleitermotto: Ein Kaufabenteuer ist eine Geschichte, wie sie hätte passieren können, wenn man keine Spieler darauf losgelassen hätte.

Spielt derzeit: -
Bereitet vor: Die Türme von London (Ubiquity)
Liest derzeit: Diverse Stadtabenteuer, London-Bücher

Offline Mhyr

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.032
  • Username: Mhyr
    • Tintenteufel
Re: Ghosts of Saltmarsh
« Antwort #5 am: 6.06.2019 | 00:38 »
Gibt es konkrete Fragen, die ich beantworten kann?

Bisher habe ich mir nur Tammeraut‘s Fate wirklich genauer angeschaut, weil es zunächst das einzige ausgewachsene Abenteuer ist das vom Stufenbereich noch in unsere Kampagne passt.

The Final Enemy würde auch noch gehen, aber das will ich nicht aus der Trilogie brechen.

Insgesamt muss man sagen, dass es keine Funhouse Dungeons sind wie manche in Tales.

GoS-Spoilers ahead!

Gerade die ursprüngliche Saltmarsh-Trilogie hat starke Themen und Atmosphäre:
U1: Schmuggler/Piraten
U2: Lizardfolks
U3: Sahuagin

Und dabei ist anzumerken:
U1: Es ist nicht immer alles so wie es den Anschein hat.
U2: Die monströsen NPCs sind nicht immer die „bösen“.
U3: Tür eintreten und alle „Monster“ töten führt nicht immer zum Sieg.

Insgesamt scheint Social Interaction in der U-Serie ein zentrales Element zu sein.

Eigentlich schon recht fortschrittlich für die frühen 1980er...
« Letzte Änderung: 6.06.2019 | 15:44 von Mhyr »
Spiele derzeit D&D 5E.
Auf meinem Blog Tintenteufel findet ihr Spielberichte, Inspirationsquellen und ein paar Rezensionen.
Und natürlich auch mehr zu meinem kleinen Weltenbau-Projekt Avalon.
Zudem sind auf Instagram ein paar Impressionen unserer Spielabende festgehalten.

Offline tassander

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 65
  • Username: tassander
Re: Ghosts of Saltmarsh
« Antwort #6 am: 6.06.2019 | 15:27 »
Vom Überfliegen fand ich's auch sehr nett in der Gesamtauswahl, so wenig mich das maritime Thema auch anspricht.

Mich würde jetzt nur interessieren, wie gut sich die älteren Abenteuer für Menschen ohne Nostalgie halten; bei Tales from the Yawning Portal hatte ich so einige dabei, die mich kalt gelassen haben (lustigerweise nicht mal nur die älteren).

Also gerne noch mal Detailfeedback!

Bis auf die lahmen Vorlesetexte (This room was once a library) hat sich die U-Serie gut gehalten. Isle of the Abbey ist ein wirklich nettes kleines Abenteuer. Die Sachen aus der 3E Zeit, nun... denen merkt man viel stärker ihr Alter an, finde ich. Forced Combat guten Tag.
Tammeraut's Fate ist dementsprechend in Ordnung, bräuchte aus meiner Sicht Arbeit. Salvage Operation ist kurz und habe ich noch nicht im Detail durch. The Styes mochte ich damals im Dungeon gerne - mittlerweile hat unter dem Titel "The Blight" ja Frog God eine ganze Halde von Produkten sehr gemischter Qualität auch für die 5E produziert, die alle in "The Styes" spielen. Stimmungsvoll ist The Styes allemal.

Wirklich super finde ich Saltmarsh selbst, besonders die Ereignistabellen für die einzelnen Fraktionen, die vielen Adventure Hooks im Ort und die Infos über das Umland, insbesondere den Dreadwood. So gut hat mir schon lange keine vorgefertigte Stadt mehr gefallen. Erinnert mich vom Flair an einen Fischerort in Cornwall.

Das ganze ist wirklich liebevoll und stimmig in Greyhawk lokalisiert. Bis hin zur netten Idee, wie Iuz in Saltmarsh eingebaut wurde. Ich bin, trotz meiner Skepsis gegenüber den 3E -Abenteuern, recht begeistert.

Offline tassander

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 65
  • Username: tassander
Re: Ghosts of Saltmarsh
« Antwort #7 am: 6.06.2019 | 15:32 »
Ach ja, und ich mag zwar Dyson Logos, aber die Karten sind echt kein Heldenstück. Dass zudem uneinheitlich genordet bzw. gewestet und geostet wurde ist wirklich dämlich. Dafür gefallen mir die Bilder.

Offline Mhyr

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.032
  • Username: Mhyr
    • Tintenteufel
Re: Ghosts of Saltmarsh
« Antwort #8 am: 6.06.2019 | 15:47 »
Ja, ich werde TF auch nicht so direkt aus dem Buch leiten.

Und JA, The Styes ist echt stimmig. Hätte bei den Encountern nur echt sorgen, dass es eine Reihe von Push Overn auf der Stufe für meine Gruppe wird. (Denglish ahoi!)
Spiele derzeit D&D 5E.
Auf meinem Blog Tintenteufel findet ihr Spielberichte, Inspirationsquellen und ein paar Rezensionen.
Und natürlich auch mehr zu meinem kleinen Weltenbau-Projekt Avalon.
Zudem sind auf Instagram ein paar Impressionen unserer Spielabende festgehalten.

Offline Mhyr

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.032
  • Username: Mhyr
    • Tintenteufel
Re: Ghosts of Saltmarsh
« Antwort #9 am: 6.06.2019 | 17:03 »
Oh, und: ich bin auch ziemlich begeistert von der Siedlung Saltmarsh an sich, wie sie Greyhawk zurück auf die Bühne bringt und die kleine Samdbox drum herum. Ziemlich perfekt was da WotC für die erste Hälfte des Stufenbereichs geschaffen hat!

Ich mag die wenigen, wohl platzierten und simplen Tables, Generatoren und Skill Challenges, die das Ding in ein tickendes, lebendiges Uhrwerk verwandeln.
Spiele derzeit D&D 5E.
Auf meinem Blog Tintenteufel findet ihr Spielberichte, Inspirationsquellen und ein paar Rezensionen.
Und natürlich auch mehr zu meinem kleinen Weltenbau-Projekt Avalon.
Zudem sind auf Instagram ein paar Impressionen unserer Spielabende festgehalten.

Offline Antariuk

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.943
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Antariuk
    • Fallschaden
Re: Ghosts of Saltmarsh
« Antwort #10 am: 6.06.2019 | 17:16 »
Unterscheidet sich das neue Saltmarsh groß von dem, dass es im DMG II für 3.5 gab?
"Ein Zauberer mag noch so raffiniert sein, ein Messer im Rücken wird seinen Stil ernsthaft versauen." - Steven Brust

Offline Mhyr

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.032
  • Username: Mhyr
    • Tintenteufel
Re: Ghosts of Saltmarsh
« Antwort #11 am: 6.06.2019 | 17:35 »
Unterscheidet sich das neue Saltmarsh groß von dem, dass es im DMG II für 3.5 gab?

Das kenne ich leider nicht.
Spiele derzeit D&D 5E.
Auf meinem Blog Tintenteufel findet ihr Spielberichte, Inspirationsquellen und ein paar Rezensionen.
Und natürlich auch mehr zu meinem kleinen Weltenbau-Projekt Avalon.
Zudem sind auf Instagram ein paar Impressionen unserer Spielabende festgehalten.

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Legend
  • *******
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 6.531
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Ghosts of Saltmarsh
« Antwort #12 am: 6.06.2019 | 17:48 »
Bis auf die lahmen Vorlesetexte (This room was once a library) hat sich die U-Serie gut gehalten. Isle of the Abbey ist ein wirklich nettes kleines Abenteuer. Die Sachen aus der 3E Zeit, nun... denen merkt man viel stärker ihr Alter an, finde ich.

Klingt, als seien die Sachen inhaltlich gar nicht überarbeitet / modernisiert, sondern nur mit neuen Werten versehen worden?
Über Geschmack kann man nicht streiten. Aber auf Tanelorn hindert das niemanden daran, es trotzdem zu tun.

Spielleitermotto: Ein Kaufabenteuer ist eine Geschichte, wie sie hätte passieren können, wenn man keine Spieler darauf losgelassen hätte.

Spielt derzeit: -
Bereitet vor: Die Türme von London (Ubiquity)
Liest derzeit: Diverse Stadtabenteuer, London-Bücher

Offline tassander

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 65
  • Username: tassander
Re: Ghosts of Saltmarsh
« Antwort #13 am: 6.06.2019 | 17:57 »
Unterscheidet sich das neue Saltmarsh groß von dem, dass es im DMG II für 3.5 gab?

Die beiden haben nichts miteinander zu tun. DMGII Saltmarsh ist eine 0815 Stadt für 3.5, die alles erfüllt, was man in einer typischen 3.5-Stadt erwartet. Die Idee war, glaube ich, Saltmarsh ein paar Jahrzehnte nach der U-Serie zu präsentieren, als typische Ren-Faire Fantasy-Stadt mit Stadtmuseum und Echsenmenschen-Botschaft. Überhaupt nicht mein Geschmack.

Saltmarsh in GoS ist ein stimmiges, kleines Fischerdorf, wo es wichtig ist, wie der Fang am Tag war (und ja, dafür gibt es eine Tabelle).

Offline tassander

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 65
  • Username: tassander
Re: Ghosts of Saltmarsh
« Antwort #14 am: 6.06.2019 | 18:01 »
Klingt, als seien die Sachen inhaltlich gar nicht überarbeitet / modernisiert, sondern nur mit neuen Werten versehen worden?

Unterschiedlich. Bei The Styes ist sogar die original artwork aus dem Dungeon-Magazine verwurstet worden. Bei Final Enemy ist hingegen ein weiterer Teil hinzugefügt worden. Und Saltmarsh als Ort ist definitiv nicht das Original.

Edit: Ich sollte hinzufügen, dass Saltmarsh in der U-Serie überhaupt nicht ausgestaltet ist.
« Letzte Änderung: 6.06.2019 | 18:07 von tassander »

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 28.303
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Ghosts of Saltmarsh
« Antwort #15 am: 7.06.2019 | 05:54 »
 Sieht ganz putzig aus. Das Format scheint mir sehr geeignet für 5E. Käme ich mal wieder in die Verlegenheit, 5E zu spielen, stünde das oben auf der Liste. ^^
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Mhyr

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.032
  • Username: Mhyr
    • Tintenteufel
Spiele derzeit D&D 5E.
Auf meinem Blog Tintenteufel findet ihr Spielberichte, Inspirationsquellen und ein paar Rezensionen.
Und natürlich auch mehr zu meinem kleinen Weltenbau-Projekt Avalon.
Zudem sind auf Instagram ein paar Impressionen unserer Spielabende festgehalten.

Offline Talwyn

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 920
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Talwyn
Re: Ghosts of Saltmarsh
« Antwort #17 am: 11.07.2019 | 17:21 »
Ich hab's mir auch gekauft und bin jetzt am Überlegen, es wie im Buch vorgeschlagen mit Tales from the Yawning Portal zu kombinieren und daraus dann eine hübsche Sandbox zu machen. In meinem Kopf ist das alles ganz einfach: Man nehme Ghost of Saltmarsh und werfe ein paar Dungeons aus TftYP auf die Karte. Ein paar Verknüpfungen und passende Hinweise zwischen Saltmarsh und den TftYP Dungeons sind auch schnell zusammengeschraubt. Dann bastele man noch ein paar hübsche Fronten a la Dungeon World um den Druck im Kessel zu erhöhen und schon kann's losgehen.
Hjalnir Aronson - Heavy Metal Bard, Cleaving Away at Giant Aristocracy

Playing: D&D 5E - Storm King's Thunder
Hosting: D&D 5E - B2: The Keep on the Borderlands

===

It's all fun and games until someone gates in a Balor.

Offline Mouncy

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 622
  • Username: Mouncy
Re: Ghosts of Saltmarsh
« Antwort #18 am: 11.07.2019 | 18:13 »
Ich hab's mir auch gekauft und bin jetzt am Überlegen, es wie im Buch vorgeschlagen mit Tales from the Yawning Portal zu kombinieren und daraus dann eine hübsche Sandbox zu machen. In meinem Kopf ist das alles ganz einfach: Man nehme Ghost of Saltmarsh und werfe ein paar Dungeons aus TftYP auf die Karte. Ein paar Verknüpfungen und passende Hinweise zwischen Saltmarsh und den TftYP Dungeons sind auch schnell zusammengeschraubt. Dann bastele man noch ein paar hübsche Fronten a la Dungeon World um den Druck im Kessel zu erhöhen und schon kann's losgehen.
Würde ich spielen wollen.  :d

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.914
  • Username: Rhylthar
Re: Ghosts of Saltmarsh
« Antwort #19 am: 11.07.2019 | 18:16 »
Ich mag die viele Abenteuer im TftYP nicht sonderlich. Wobei ich mir "Against the Giants", "Forge of Fury" und "White Plume Mountain" durchaus vorstellen könnte.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Mhyr

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.032
  • Username: Mhyr
    • Tintenteufel
Re: Ghosts of Saltmarsh
« Antwort #20 am: 11.07.2019 | 22:57 »
Ich hab's mir auch gekauft und bin jetzt am Überlegen, es wie im Buch vorgeschlagen mit Tales from the Yawning Portal zu kombinieren und daraus dann eine hübsche Sandbox zu machen. In meinem Kopf ist das alles ganz einfach: Man nehme Ghost of Saltmarsh und werfe ein paar Dungeons aus TftYP auf die Karte. Ein paar Verknüpfungen und passende Hinweise zwischen Saltmarsh und den TftYP Dungeons sind auch schnell zusammengeschraubt. Dann bastele man noch ein paar hübsche Fronten a la Dungeon World um den Druck im Kessel zu erhöhen und schon kann's losgehen.

Jau, klingt nicht übel. Vieles könnte in so einer Kampagne und wenig müsste. Wobei U1, U2 und U3 schon zusammen gehört.
Spiele derzeit D&D 5E.
Auf meinem Blog Tintenteufel findet ihr Spielberichte, Inspirationsquellen und ein paar Rezensionen.
Und natürlich auch mehr zu meinem kleinen Weltenbau-Projekt Avalon.
Zudem sind auf Instagram ein paar Impressionen unserer Spielabende festgehalten.

Offline Talwyn

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 920
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Talwyn
Re: Ghosts of Saltmarsh
« Antwort #21 am: 12.07.2019 | 11:59 »
Ich mag die viele Abenteuer im TftYP nicht sonderlich. Wobei ich mir "Against the Giants", "Forge of Fury" und "White Plume Mountain" durchaus vorstellen könnte.

Ja, da sind schon auch Gurken dabei. Tatsächlich hätte ich jetzt auch primär an die von dir genannten gedacht. Einige der anderen lassen sich auch gar nicht mal so ohne weiteres integrieren: Hidden Shrine of Tamoachan wäre mit einer langwierigen Reise in tropische Gefilde verbunden und ist IMO ein äußerst merkwürdiges Abenteuer. Dead in Thay hat mir persönlich zu viel Realms-Bezug und eine blöde Geschichte. Tomb of Horrors will ich zwar irgendwann nochmal leiten - nur der Vollständigkeit halber - aber nicht im Rahmen einer Kampagne.
Hjalnir Aronson - Heavy Metal Bard, Cleaving Away at Giant Aristocracy

Playing: D&D 5E - Storm King's Thunder
Hosting: D&D 5E - B2: The Keep on the Borderlands

===

It's all fun and games until someone gates in a Balor.

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 16.062
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: Ghosts of Saltmarsh
« Antwort #22 am: 12.07.2019 | 12:13 »
[OT] Ich werde das vermutlich nie spielen/leiten, da ich kein D&D spiele. Aber ich finde das Cover absolut großartig! :d
Das musste ich mal loswerden. Und vielleicht
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
[/OT]
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Talwyn

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 920
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Talwyn
Re: Ghosts of Saltmarsh
« Antwort #23 am: 12.07.2019 | 12:30 »
Volle Zustimmung, das Cover gefällt mir von allen 5E Abenteuern von WotC bislang mit Abstand am besten.
Hjalnir Aronson - Heavy Metal Bard, Cleaving Away at Giant Aristocracy

Playing: D&D 5E - Storm King's Thunder
Hosting: D&D 5E - B2: The Keep on the Borderlands

===

It's all fun and games until someone gates in a Balor.

Offline Mhyr

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.032
  • Username: Mhyr
    • Tintenteufel
Re: Ghosts of Saltmarsh
« Antwort #24 am: 12.07.2019 | 13:28 »
Über welches Cover redet ihr? Normal oder Special Edition? Das "normale" finde ich super, das "special" eher weniger. Aber das hat mehr mit dem Layout, der Typo etc. als mit der Cover-Illu. Ziemlich geil finde ich, dass das "special" den Sahuagin aus dem Blickwinkel der Bogenschützin zeigt.
Spiele derzeit D&D 5E.
Auf meinem Blog Tintenteufel findet ihr Spielberichte, Inspirationsquellen und ein paar Rezensionen.
Und natürlich auch mehr zu meinem kleinen Weltenbau-Projekt Avalon.
Zudem sind auf Instagram ein paar Impressionen unserer Spielabende festgehalten.