Autor Thema: [3pCC Challenge 2019] Bewertungsfaden  (Gelesen 970 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Der Oger (Im Exil)

  • Moderator
  • Hero
  • *****
  • Marvin Kesselspringer, Ein Halbling In Larm
  • Beiträge: 1.705
  • Username: Der Oger
[3pCC Challenge 2019] Bewertungsfaden
« am: 8.07.2019 | 12:46 »
Hier stellen wir in den  kommenden Tagen unsere Bewertung rein.

Ich bitte im Vorraus um Verzeihung, wenn alles etwas abgehackt klingt, aber ich tippe alles per Bildschirmtastatur, das ist echt kein Spaß.
« Letzte Änderung: 1.10.2019 | 08:22 von Blechpirat »
Oger ist jetzt nicht mehr traurig. Oger darf jetzt seinen Blog in die Signatur aufnehmen: www.ogerhoehlen.blogspot.com


Welche Lösung bleibt da noch? - Ruft die Murderhobos!

Offline Der Oger (Im Exil)

  • Moderator
  • Hero
  • *****
  • Marvin Kesselspringer, Ein Halbling In Larm
  • Beiträge: 1.705
  • Username: Der Oger
Re: [Challenge 2019] Bewertungsfaden
« Antwort #1 am: 8.07.2019 | 17:20 »
Teil 1: Quantität
Dieser Aspekt soll die reine Spielzeit abdecken, die ich mir mit diesem Modul vorstelle. Dabei rechne ich mit etwa 5 Stunden am Tisch pro Sitzung, und eine gefundene Idee ist immer mindestens eine Sitzung wert. Ideen,  die Konzepte wie "Krieg" und "Dungeon" ausdrücken, entsprechend mehr. Es wird immer mindestens eine Sitzung für die Orientierung mitgezählt.

Entscheidend für mich ist aber, was
tatsächlich im Dokument genannt wurde, nicht, was man sich ja hätte denken können usw.

Die Wertung nach Plätzen und Stunden:
1. Das verdorbene Land (120h)
2. Exodus (100h)
3. The Mental Frontier (95h)
4. Allmacht und Wildnis (90h)
5. Tal der Götter (85h)
6. Legenden des Multiversums (80h)
7. Traumland (50h)

Das verdorbene Land profitiert hier von einer verzahnten Hexcrawl - und Dungeonstruktur, die es für mich fassbarer macht. Exodus hat die Session-Anzahl mit eingebaut, auch wenn ich selbst noch mal gezählt habe. Bei The Mental Frontier sehe ich eigentlich mindestens 2 Kampagnen. Die Struktur und der Schreibstil bei Allmacht und Wildnis haben es mir etwas schwer gemacht,  die einzelnen Punkte zu identifizieren, also wenn ich Potential für Sitzungen übersehen habe, mea culpa. Tal der Götter hat Potential für viel viel mehr - in den Zwischenräumen der Rahmenhandlung, ebenso Legenden des Multiversums.Bei Traumlande ist die Dauer der Kampagne schon eingebaut,  und landet aufgrund dieser hier leider auf dem letzten Platz.
« Letzte Änderung: 11.07.2019 | 17:02 von Der Oger »
Oger ist jetzt nicht mehr traurig. Oger darf jetzt seinen Blog in die Signatur aufnehmen: www.ogerhoehlen.blogspot.com


Welche Lösung bleibt da noch? - Ruft die Murderhobos!

Offline Der Oger (Im Exil)

  • Moderator
  • Hero
  • *****
  • Marvin Kesselspringer, Ein Halbling In Larm
  • Beiträge: 1.705
  • Username: Der Oger
Re: [Challenge 2019] Bewertungsfaden
« Antwort #2 am: 8.07.2019 | 17:21 »
Teil Zwei: Umsetzung der Bilder
Ich habe mir folgenden Bewertungsschlüssel überlegt:
Bild nicht verwendet 0 Punkte,  "Es ist drin" 1 Punkt, an kritischer Stelle umgesetzt oder besonders gut umgesetzt 2 Punkte,  3 Punkte für ein Bild, das ich für an kritischer Stelle und besonders gut umgesetzt halte.

Wieder in Rangliste und mit Punktwert :
1. Mental Frontier (17 Punkte)
2. Allmacht und Wildnis (12 Punkte)
3. Traumland UND Tal der Götter (11 Punkte)
4. Exodus (9 Punkte)
5. Legenden des Multiversums (8 Punkte)
6. Das Verdorbene Land (7 Punkte)

Bei Mental Frontier wären noch mehr Punkte herausgekommen, hätte ich die Bilder meines Beispiels mit einfließen lassen. Ich halte sie jedoch für gut im Text abgebildet und miteinander verknüpft. Allmacht verwendet manche Bilder mehrfach (was auch eine gute Idee war). Die beiden drittplatzierten setzen eher wenige Bilder gut um, während die Beiträge auf den hinteren Plätzen die Bilder eher nur zitieren. Legenden macht es da etwas besser als das Verdorbene Land,  die Portraits nehmen eine starke Stellung im Modulkonstrukt ein.
« Letzte Änderung: 11.07.2019 | 21:14 von Der Oger »
Oger ist jetzt nicht mehr traurig. Oger darf jetzt seinen Blog in die Signatur aufnehmen: www.ogerhoehlen.blogspot.com


Welche Lösung bleibt da noch? - Ruft die Murderhobos!

Offline Der Oger (Im Exil)

  • Moderator
  • Hero
  • *****
  • Marvin Kesselspringer, Ein Halbling In Larm
  • Beiträge: 1.705
  • Username: Der Oger
Re: [Challenge 2019] Bewertungsfaden
« Antwort #3 am: 8.07.2019 | 17:22 »
Teil Drei: Inspirative Kraft und Abschlussranking
Ein Wort vorab: Ich fand die Beiträge alle nicht schlecht,  und gebe hier mein rein subjektives Geschmackserleben wieder. Für mich lagen die Beiträge alle dicht beieinander.

1. Mental Frontier
2. Legenden des Multiversums und sowie Das Verdorbene Land
3. Allmacht und Wildnis und Tal der Götter
4. Traumland und Exodus

Wie Ihr an den Doppelplatzierungen seht,  mir ist die klare Zuordnung und Bewertung nicht leicht gefallen.

Klarer Favorit ist Mental Frontier. Ich fand, der Autor hat die Idee eines in sich stimmigen Science - Fiction - Settings abgegeben, das ich wahrscheinlich irgendwie für meine Pläne mit Stars Without Numbers kopieren werde.
(MindFuck-Technologie! Ha! Nach dem 2. Lesen musste ich sehr laut lachen.)

Legenden des Multiversums: Die Idee der Metakampagne ist klasse. Ich weiß nicht,  ob das jemand schon einmal gemacht hat, aber eine Spielsystem- und settingübergreifende Kampagne mit Anspielungen auf Star Gate,  Sliders, und auch Elric klingt sehr interessant für mich.

Tal der Götter: Handwerklich gut gemachte Präsentation einer Parallelerde mit angeschlossener Kampagne. Indiana Jones meets Risiko und Erich von Däniken. Ein kleiner Wermutstropfen ist vielleicht, am Ende eine leere Schatzkammer vorzufinden, und das die Kampagne an sich etwas Perlenkettenartig präsentiert ist.

Das Verdorbene Land: Klassische Fantasy - Schnitzeljagd durch Waben und Dungeons, nichts aufregend Neues, aber handwerklich sehr schön gemacht.
Mir gefallen die Tabellen sehr. Ich würde es gerne einmal leiten und/oder spielen wollen.

Allmacht und Wildnis: Ich musste es mehrfach lesen, aber irgendwann klickerte es. Encounter Critical! Mutant Future! Numenera! Sehr schöne, wenn auch wirre transhumane Kampagnenidee,  in der Cyborgs und fliegende Städte sowie Drachen und verrückte Götter vorkommen...

Traumland: In sich stimmig,  aber ich habe schlechte Erfahrungen mit Traumland-Szenarien gemacht, das ist nicht meins, da zündet bei mir nichts.

Exodus: An sich eine schöne Idee,  erinnert an Sword und Planet und die Tage,  in denen Fantasy und Sci-fi noch nicht so getrennt waren wie heute. Irgendwas am Schreibstil hat mich eher ermüdet, zudem wirkt es für mich wenig freizügig in den Handlungsverläufen.

Rechne ich nun die Listenplätze als Punkte zusammen und ordne von unten nach oben,  komme ich in der Gesamtbewertung auf folgendes Ergebnis:

1. Mental Frontier (5 Punkte)
2. Verdorbenes Land und Allmacht und Wildnis  (je 9 Punkte)
3. Exodus (10 Punkte)
4. Tal der Götter (11 Punkte)
5. Legenden des Multiversums (13 Punkte)
6. Traumland (14 Punkte)

Ich bedanke mich bei allen Teilnehmern. Ich fand es spannend und lehrreich zugleich, diese Challenge bauen zu dürfen.
 
« Letzte Änderung: 12.07.2019 | 12:52 von Der Oger »
Oger ist jetzt nicht mehr traurig. Oger darf jetzt seinen Blog in die Signatur aufnehmen: www.ogerhoehlen.blogspot.com


Welche Lösung bleibt da noch? - Ruft die Murderhobos!

Offline Pyromancer

  • General Deckblatt
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 15.183
  • Username: Pyromancer
    • Pyromancer Publishing auf dtrpg
Re: [Challenge 2019] Bewertungsfaden
« Antwort #4 am: 11.07.2019 | 07:29 »
Die Spannung steigt!

Offline tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 7.503
  • Username: tartex
Re: [Challenge 2019] Bewertungsfaden
« Antwort #5 am: 11.07.2019 | 21:01 »
"Unverständlich, aber schön" fasst mein Leben und Wirken eigentlich generell gut zusammen.  8]
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Grimtooth's Little Sister

  • Gamemistress & Timelady
  • Moderator
  • Legend
  • *******
  • Aspie United
  • Beiträge: 4.285
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Grimtooths Little Sister
Re: [Challenge 2019] Bewertungsfaden
« Antwort #6 am: 12.07.2019 | 13:21 »
Meine Wertung kommt morgen,ich habs geschafft alles auf dem Lappi zu haben mit dem dann mein Mann in den Urlaub ist. Hab gradalles neu runtergeladen und fang von vorne an.
Fliegen bei einem Scientologen im Schampusglas - wenn Insekten in Sekten in Sekt enden.

"Fallschirmspringen ist in SR 4 von Konstitution abhängig. Könnte dazu jemand der sich mit Fallschirmspringen auskennt was sagen insbesondere welches Attribute er dafür für das Passende halten würde ? So im Realen Rahmen ."-Supersöldner
"Ich wäre ja bei CHA. Fallschirm springen nutzt ja nix, wenn man nicht gut dabei aussieht..." -Flamebeard

Offline First Orko

  • DSA-Supermeister auf Probe
  • Legend
  • *******
  • Trollanischer Spielleiter
  • Beiträge: 5.610
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Orko
Re: [Challenge 2019] Bewertungsfaden
« Antwort #7 am: 23.07.2019 | 22:53 »
Will kein Stress machen... aber gespannt bin ich dann doch noch  ^-^
It's repetitive.
And redundant.

Discord: maniacator#1270
Ludo Liubice - Der lübecker Brett- und Rollenspielverein

Offline Grimtooth's Little Sister

  • Gamemistress & Timelady
  • Moderator
  • Legend
  • *******
  • Aspie United
  • Beiträge: 4.285
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Grimtooths Little Sister
Re: [Challenge 2019] Bewertungsfaden
« Antwort #8 am: 17.09.2019 | 18:12 »
So, nach dusseliger Fussverletzung (auf der Treppe raus beimArzt gestürzt,muss man erstmal schaffen) bin ich auch wieder da.


Ich hab mir für die Bewertung auch ein Punktesystem ausgedacht,mit maximal 10 Punkten.


1. Traumlande 9 Punkte

Etwas was ich unbedingt mal leiten will. Die Idee von Traumwelten ist ja nicht neu, aber die Idee des Sandmanns und den Traumfragmenten finde könnte auch von Michael Ende stammen. Die Geschichte ist auch ausbaubar falls man noch weitere Träume einbauen möchte.

3. Tal der Götter 7 Punkte

Ich mag Geschichten in denen alte Legenden wahr werden. Die Schatzkammer am Ende kann der SL bei Bedarf füllen, und man muss nicht mal unbedingt den alternativen Geschichtshintergrund verwenden. Unterwegs kann man bei Bedarf auch noch kleine Nebenschauplätze einbauen ohne den Spielfluss zu stören. Vermutlich werde ich da lange nicht die passende Gruppe für haben.

3. Das kranke Land + Legenden des Multiversums + The Mental Frontier je 6 Punkte

Die Geschichte um den Druiden und seine Liebe ist zwar auch nicht neu, aber stimmig, und für Beyond the Wall sicher sehr gut umsetzbar. Ich denke das könnte ich mal leiten so ich Zeit für das System habe. Legenden des Multiversums hab ich so ähnlich schon geleitet und werde es auch wieder tun, eventuell genau mit dieser Idee. Einen guten Plot zu haben, die Leute in diverse Welten zu schicken ist ja nicht immer einfach.

The Mental Frontier ist zwar nicht unbedingt meins vom Thema her, aber die Geschichte ist einfach zu gut um keine Punkte zu bekommen.




Fliegen bei einem Scientologen im Schampusglas - wenn Insekten in Sekten in Sekt enden.

"Fallschirmspringen ist in SR 4 von Konstitution abhängig. Könnte dazu jemand der sich mit Fallschirmspringen auskennt was sagen insbesondere welches Attribute er dafür für das Passende halten würde ? So im Realen Rahmen ."-Supersöldner
"Ich wäre ja bei CHA. Fallschirm springen nutzt ja nix, wenn man nicht gut dabei aussieht..." -Flamebeard

Offline Zed

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 234
  • Username: Zed
Re: [Challenge 2019] Bewertungsfaden
« Antwort #9 am: 17.09.2019 | 23:52 »
*Räusper: Die Bewertung eines Beitrags steht noch aus  ::) ...
« Letzte Änderung: 18.09.2019 | 21:40 von Zed »

Offline tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 7.503
  • Username: tartex
Re: [Challenge 2019] Bewertungsfaden
« Antwort #10 am: 20.09.2019 | 04:53 »
Ja, mein "Allmacht & Wildnis" wurde wohl leider übersehen. Habe leider nicht in den Abgabefaden gepostet. Das PDF findet man in meinem entsprechenden Thread.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Zed

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 234
  • Username: Zed
Re: [Challenge 2019] Bewertungsfaden
« Antwort #11 am: 20.09.2019 | 15:16 »
*Korrektur: Die Bewertung zweier Beitrags steht noch aus   ;)  ...

Offline BBB

  • Hero
  • *****
  • endlich 5* User ;)
  • Beiträge: 1.802
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: BBB
Re: [Challenge 2019] Bewertungsfaden
« Antwort #12 am: 26.09.2019 | 19:13 »
*Korrektur: Die Bewertung zweier Beitrags steht noch aus   ;)  ...

Ach quatsch, das ist wie bei Olympia. Zum Schluss geht es nur um die Medaillen, alles, was nach Platz drei kommt, ist Blech und damit nicht der Rede wert...

(und nein, das meine ich nicht ernst :-) Ich mach nur Spaß  ~;D)
Power Gamer: 33% Butt-Kicker: 21% Tactician: 67% Specialist: 42% Method Actor: 88% Storyteller: 75% Casual Gamer: 42%

Offline Blechpirat

  • FAteexpeRT
  • Administrator
  • Mythos
  • *****
  • My life is an adventure game by Douglas Adams.
  • Beiträge: 11.313
  • Username: Karsten
    • Richtig Spielleiten!
Re: [Challenge 2019] Bewertungsfaden
« Antwort #13 am: 1.10.2019 | 15:08 »
*Korrektur: Die Bewertung zweier Beitrags steht noch aus   ;)  ...

Welcher Beitrag ist das denn?

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 29.688
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: [3pCC Challenge 2019] Bewertungsfaden
« Antwort #14 am: 2.10.2019 | 14:46 »
In meiner Eigenschaft als Ersatz-Juror hier nun meine Ersatz-Bewertungen aller 7 eingereichten Beiträge:

Vorweg zu meiner Methode:
- Quantität: ich versuche, in Sitzungen à ca 4h zu überschlagen, wieviel Stoff die Kampagne bereithält, in einem vielleicht relativ flotten Pacing das mir gefallen würde. Daraus leite ich einen Punktwert bis 20 ab, der sich stark an der errechneten Sitzungszahl orientiert.

- Bilder: 5 Punkte für die Erfüllung der Mindestanforderung. Besonders schön umgesetzte Bilder geben nochmal bis zu 5 Extrapunkte.

- Inspiration: hier gebe ich meine Gedanken zum Beitrag zum Besten, wobei mein letztendliches - und natürlich sehr subjektives - Kriterium ist "Will ich das spielen oder leiten?". Auch hier verteile ich eine Wertung von 1-20 Punkten.

Insgesamt sind also bei meiner Bewertung bis zu 50 Punkte erreichbar, daraus errechne ich am Schluss ein Ranking. Wie dieses dann mit den anderen Bewertungen verquickt wird, sehe ich mir später an. Um mir meine Unbefangenheit zu bewahren habe ich bisher die anderen Bewertungen nicht gelesen.

--

Die Beiträge (in alphabetischer Reihenfolge)

Allmacht und Wildnis

Quantität:
Dieser Beitrag stellt eigentlich keine Kampagne dar, sondern ein Setting. 2 von 3 Seiten dienen der Settingbeschreibung, lediglich die letzte Seite ist 5 Abenteuervorschlägen gewidmet, die jedoch in keinem Bezug zueinander stehen.
Man könnte dies als Themaverfehlung werten, aber ich will mal nicht so sein und werte jeden Abenteuervorschlag mit 2 Sitzungen.
10

Bilder:
Soweit ich sehe, wurden alle Bilder in den Fließtext eingeflochten (verlinkt).
10

Inspiration:
Wir haben Wahre Menschen, die sowohl Instruktoren als auch Neue Menschen erschaffen, mit dem Zweck dass die Instruktoren die Neuen Menschen unterweisen. Das ist quasi eine Analogie zu Göttern, Engeln und Sterblichen, wobei die Spieler in die Rolle der "Engel" schlüpfen sollen. Mir erschließt sich aber leider nicht so richtig, was genau die Spieler in diesen Rollen tun sollen.
Der gesamte Beitrag kann quasi nur der Inspiration dienen, da konkretere Inhalte nicht geboten werden.
9
Gesamt 29

Exodus

a) Quantität
Vom Verfasser angegeben: 13 Sessions, danach Abschluss oder Eskalation.
Das finde ich zu hoch gegriffen -- der für einzelne Sessions vorgegebene Stoff wäre mir zu dünn, insbesondere da hier etliche Rote Heringe und Sackgassen enthalten sind. Ich schätze, man sollte die Spielzeit entweder um die Hälfte komprimieren oder zusätzliche Inhalte einfügen. _Aber_ die erweiterten Szenarien eröffnen nochmal Raum für nahezu beliebig viele Sitzungen.
13

b) Umsetzung der Bilder
Im Hauptteil werden erst im letzten Abschnitt 3 der Bilder eingebunden. Erst im Anhang (Ausblick auf weitere Abenteuer) werden die restlichen 6 Bilder verwendet. Dafür gibt es keinen Bonuspunkt. ;)
9

c) Inspiration
Die Grundidee ist gut und macht Lust zu spielen. Der Einstieg mit der Amnesie ist nicht ganz unverbraucht, aber in Anbetracht der Auflösung legitim. Erfahrene Spieler könnten recht früh Lunte riechen, aber werden den wahren Hintergrund wohl eher nicht zufällig erraten. Die Dimensions-Powers sind ein schöner Twist, an dem Spieler bestimmt ihre Freude haben. Der "Ausblick" gibt einige interessante Hooks für weitere Abenteuer, mit der die Kampagne sich tatsächlich lange Zeit tragen lassen dürfte.

Allerdings gibt es auch ein paar kleinere Schwachpunkte:
Ich vermisse Vorschläge, für welche Systeme die Kampagne geeignet sein dürfte. Will man die Kampagne z.B. mit einer D&D-Version bespielen, fehlt jegliche Erklärung, warum König und/oder Prinz nicht einfach wiederbelebt wurden, oder warum das Fehlschlagen der Wiederbelebungsversuche nicht schon viel früher üble Intrigen vermuten ließen. Und das, obwohl an anderer Stelle auf Wiederbelebungsmagie eingegangen wird.
Im Fließtext wird manchmal zu selbstverständlich von bestimmten Reaktionen der SC oder Szenenabläufen ausgegangen. Etwa, wer welche Kämpfe gewinnt.
Es wird ferner angenommen, dass die Spieler sich am "Ende" (des ausgeführten Abschnitts) geschlossen für eine Seite entscheiden.

Gesamtwertung: Gut. Ich würde sie tatsächlich zum selber leiten in die engere Wahl ziehen.
17
Gesamt 39

--

Das Kranke Land

Quantität:
Es gilt wohl insgesamt 7 Tempel zu besuchen und auszuputzen. Nehmen wir einmal 2-3 Sitzungen pro Tempel an, haben wir zusammen mit Intro und Denouement Stoff für etwa 20 Sitzungen. Oder mehr, wenn man die Reisen zwischen den Tempeln auch noch auswalzen will.
20

Bilder:
4 Bildausschnitte sind direkt in den Text eingeflochten, mindestens ein weiteres Bild stand erkennbar für einen Textabschnitt Pate - Kriterien erfüllt.
5

Inspiration:
Die erste eingereichte Kampagne mit klarem Systembezug - nur leider von einem System, das ich nicht kenne. Die Kampagne als solche ist sehr klassische, um nicht zu sagen Standardkost: klappere der Reihe nach X Dungeons ab und sammle die Macguffins ein, die dir ermöglichen den Endbosse (bzw die Bosse) zu besiegen und die Welt zu retten.
Das ist okay, aber andererseits kickt es nicht besonders.
10
Gesamt 35

--

Legenden des Multiversums

Quantität:
Wird nicht näher erörtert, aber da es um insgesamt 7 Kristallsplitter geht, dürfte es nach einer Einführungssitzung wohl in jedem Abschnitt für 1-2 Sitzungen um einen Splitter gehen, gefolgt von einem Showdown. --> 9 bis 16 Sitzungen? Ich wähle einen Mittelwert.
12

Bilder:
In der eigentlichen Beschreibung wird nur ein Bild erkennbar verwendet. Der Rest wird lediglich als Anhang nachgereicht. Das finde ich jetzt nicht sehr liebevoll gemacht. Genau genommen sind die Formalanforderung als nicht erfüllt zu werten.
0

Inspiration:
Leider ließ mich dieser Abriss relativ kalt. Zu wenige Informationen, zu unsortiert, zu wenig Anleitung. Dabei wäre mit einer etwas kleineren Schriftart deutlich mehr Information auf den 3 Seiten unterzubringen gewesen.
7
Gesamt 20

--
Mental Frontier

Quantität:
Anzahl der Sitzungen würde ich so einschätzen: Einführung und Tutorial 2, Vier Teammitglieder je 2, "Finale" gut und gerne 4-6 -> 16 Sitzungen.
16

Bilder:
Vorhanden und direkt ins Narrativ eingeflochten, sehr gut.
10

Inspiration:
Die Idee erinnert an Inception, Sucker Punch oder diesen alten Dagobert Duck-Comic von Don Rosa. Abenteuer im Unterbewusstsein anderer Menschen zu bestreiten ist aber auch ein sehr machtvolles Tool. Als Bonus werden noch mehrere Ebenen miteinander verquickt.
Das ganze Szenario möchte ich unter "Krasser Scheiss" einsortieren -- cool, aber auch sehr speziell. Durch die Wahl des Systems kann man auch Feeling und Fokus der Kampagne verschieben -- der Autor schlägt vor, ein "regelleichtes charakterzentriertes" System zu wählen; ich könnte mir aber auch mit einem stark actionlastigen System sehr gute Resultate vorstellen (und hätte darauf deutlich mehr Bock).
13
Gesamt 39
--

Das Tal der Götter

Quantität:
Schwer einzuordnen -- die Kampagne besteht im Prinzip aus einem kürzeren und einem umfangreicheren Abenteuer. Grob geschätzt würde ich etwa 6-8 Sitzungen erwarten, wenn man sich an die vorgestellten Inhalte hält und ein wenig Dampf macht.
11

Bilder:
insgesamt 7 Bilder per Fußnoten im Haupttext referenziert -- Formalkriterium erfüllt.
7

Inspiration:
Eine recht interessante Alternativhistorie um das Jahr 1900 mit Däniken-esquer "Antiker Hightech", die Luftschiffe, Plasmakanonen und dergleichen Anachronismen ermöglicht. Also eine recht cool "Weird Science" Welt. Die Kampagne ist eine Schnitzeljagd durch mehrere Länder hin zu einem weißen Fleck auf der Landkarte.
Das vorgesehene Ende läuft leider ins Leere - hier hätte ich mir noch einen Kicker oder eine Auflösung gewünscht.
Ich kann mir momentan zwar nicht vorstellen, diese Kampagne zu leiten, aber mitspielen würde ich.
13
Gesamt 31

--

Die Traumlande

Quantität:
Es gilt 6 Träume zu durchwandern. Mit Intro und Outro würde ich ungefähr 14 Sitzungen veranschlagen.
14

Bilder:
sind nicht physisch im Dokument plaziert, aber den Fließtexten eindeutig zuzuordnen.
5

Inspiration:
Eine weitere Geschichte à la Inception. Die Parallelen zu Mental Frontier sind wohl den Assoziationen geschuldet, die die Vorgabe-Bilder erwecken. Mir fehlt allerdings das gewisse Etwas.
8
Gesamt 27
--


Mein persönliches Ranking:

1. Exodus
   Mental Frontier
3. Das Kranke Land
4. Tal der Götter
5. Allmacht & Wildnis

Für die beiden übrigen Beiträge habe ich heute leider keine Rose.

Nun werde ich mir die anderen Wertungen durchlesen und mal überlegen, wie man möglichst fair einen Sieger küren kann.
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat