Autor Thema: Earthdawn Smalltalk  (Gelesen 125043 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Tantalos

  • Bayrisches Cowgirl
  • Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 7.034
  • Username: J.Jack
Re: Earthdawn Smalltalk
« Antwort #675 am: 22.10.2012 | 15:53 »
Ist das mir Orks und Windlingen ein Raten oder ein Wissen?

Free Karma schlag ich mal vor, ich glaube dass könnte uns gefallen.
Rebellion? Läuft gut!

Offline Uwe-Wan

  • Legend
  • *******
  • Selbstreflexionsman
  • Beiträge: 6.515
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Re: Earthdawn Smalltalk
« Antwort #676 am: 22.10.2012 | 16:21 »
Ändert alles nichts daran, dass ED3R einfach ein unglaublich häßliches Layout hat.  |:((
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | negativeblack.net

Mein Verkaufs-Thread

Offline cancadia

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 36
  • Username: cancadia
Re: Earthdawn Smalltalk
« Antwort #677 am: 22.10.2012 | 18:02 »
Wir spielen auch noch mit LP per Karma, vielleicht sollte man wirklich in Erwägung ziehen, dass ich in meiner Runde ebenfalls davon Abstand nehme ;) Das einige Rassen eine höhere Karma Stufe kriegen finde ich sehr gut. Ich war bei uns mal am überlegen die Karma Regel zu ändern, da ich die alte Regelung ebenfalls durchaus besser fand, das alle Rassen halt mehr und höheres Karma hatten...

Meine Hausregel würde im Prinzip den Modifier durch die Karma Stufe tauschen. D.h. JEDE Rasse hätte gleich viel Karma, aber dann die Stufe des Modifiers... sprich Windlinge hätten Karma Stufe 6, Orks und Menschen STufe 5, Zwerge  und Elfen 4 und Obsis und Trolle Stufe 3. Ich glaube so wäre das Balancing deutlich besser, als das alle Stufe 4 haben aber unterschiedlich viel...

Gruß Cancadia

Chiungalla

  • Gast
Re: Earthdawn Smalltalk
« Antwort #678 am: 22.10.2012 | 19:55 »
Ist das mir Orks und Windlingen ein Raten oder ein Wissen?

Das waren halt zwei der Rassen die früher höhere Karma-Stufen hatten. Zusammen mit den Menschen. Würde mich schon wundern, wenn dieser Vorteil jetzt plötzlich anderen Rassen zugesprochen werden würde.

@ Free Karma:
Mit kostenfreien Karmapunkten wird plötzlich die Karmakapazität auch interessanter. Da bringt es dann wirklich einen Vorteil 30 statt 24 speichern zu können. Solange jeder mit Karma rumgeizt um Legendenpunkte zu sparen ist das mal völlig egal.


Offline sindar

  • feindlicher Bettenübernehmer
  • Famous Hero
  • ******
  • Lichtelf
  • Beiträge: 3.066
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: sindar
Re: Earthdawn Smalltalk
« Antwort #679 am: 23.10.2012 | 15:59 »
Solange jeder mit Karma rumgeizt um Legendenpunkte zu sparen ist das mal völlig egal.
Was ich nie getan habe, schon in der ersten Edition nicht. Ist fuer mich also (wenn ich je mal dazu kommen sollte, es zu spielen :() eine _sehr_ nuetzliche Aenderung. :)
Bewunderer von Athavar Friedenslied

Offline Tantalos

  • Bayrisches Cowgirl
  • Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 7.034
  • Username: J.Jack
Re: Earthdawn Smalltalk
« Antwort #680 am: 25.10.2012 | 09:25 »
Habe ich gestern vorgeschlagen, wie spielen jetzt auch ohne Legendenpunkte Pro Karmapunkt.
Rebellion? Läuft gut!

Offline ragbasti

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 81
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ragbasti
Re: Earthdawn Smalltalk
« Antwort #681 am: 18.01.2013 | 15:12 »
Wollte mal fragen wie es in euren Runden mit der Klassifizierung von magischen bzw. nicht-magischen Tieren aussieht ?
Da es im Regelwerk ja leider nicht genauer erwähnt wird, finde ich viele Zauber wie z.B. Beastform sehr verwirrend.

Mit ist klar, dass Dinge wie Basiliskenund Fire Eagles definitiv als Magisch durchgehen, aber ich hab gestern mit einem Kumpel diskutiert und da kamen wir dann auf die Creature Powers als mögliche Erklärung. Mein Kumpel meinte, dass alles was Talente wie Breath Weapon oder Spellcasting hat, automatisch auch zu den magischen Kreaturen zählt, aber mich überzeugt das irgendwie nicht so.
Giant Spiders haben z.B. Spellcasting eigentlich nur für ihr Spit Venom und das ist für mich eher eine Mechanikfrage als richtige Magie seitens der Spinne. Oder z.B. der Brithan den mein Kumpel für unumstritten magisch hält, aufgrund der Beschreibung als Kreuzung zwischen Bär und einem Elementar der einen schlechten Tag hat. Wo er es wörtlich nimmt, seh ich das vielmehr im übertragenen Sinne, dass ein Brithan, wenn wütend, zu einer wahren Naturgewalt werden kann (Frenzy).
Die ganze Diskussion ist dann etwas ausgeartet und obwohl wir uns bei vielen Kreaturen doch einig waren, gabs da halt zwischendurch immer mal diese Fälle wie Giant Spider oder Brithan wo dann auch keine übereinstimmung gefunden wurde.

Ein Glück sind wir in getrennten Gruppen aber ich würde gerne mal hören wie ihr das in euren Gruppen behandelt.

Chiungalla

  • Gast
Re: Earthdawn Smalltalk
« Antwort #682 am: 18.01.2013 | 15:28 »
Mit Augenmaß. Das entscheidet letztendlich der Spielleiter, wenn es sein muss gibt jeder ein wenig Senf dazu, und dann ist das halt so.

Im Grunde kann man eigentlich fast allen Tieren die es bei Earthdawn gibt, die es aber nie in unserer Welt gab, Magie nachsagen.
Eine Riesen-Spinne wäre in der Größe so biologisch gar nicht möglich. Da kann man ihnen natürlich Magie unterstellen. Ein Pegasus oder Greif könnte nicht fliegen. u.s.w.

Da ist die Grenzziehung sehr schwierig, weil bei vielen Tieren eher dabei steht was sie machen und weniger wie sie es machen.

Offline Samael

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 19.498
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samael
Re: Earthdawn Smalltalk
« Antwort #683 am: 19.01.2013 | 08:28 »

Eine Riesen-Spinne wäre in der Größe so biologisch gar nicht möglich. Da kann man ihnen natürlich Magie unterstellen.


Naja, bei 19% Sauerstoff in der Luft. Könnte ja, aus meinetwegen magischen Gründn, weitaus mehr sein.
RPG-Interessen: Warhammer RPG, Dungeons & Dragons, OSR games

Chiungalla

  • Gast
Re: Earthdawn Smalltalk
« Antwort #684 am: 19.01.2013 | 08:34 »
Naja, bei 19% Sauerstoff in der Luft. Könnte ja, aus meinetwegen magischen Gründn, weitaus mehr sein.

Dann wäre aber auch alles leichter entzündlich...

Offline Der Narr

  • Legend
  • *******
  • "@[=g3,8d]\&fbb=-q]/hk%fg"
  • Beiträge: 4.952
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: seliador
Re: Earthdawn Smalltalk
« Antwort #685 am: 19.01.2013 | 09:03 »
Wollte mal fragen wie es in euren Runden mit der Klassifizierung von magischen bzw. nicht-magischen Tieren aussieht ?
Da es im Regelwerk ja leider nicht genauer erwähnt wird, finde ich viele Zauber wie z.B. Beastform sehr verwirrend.
Ja, das ist ein katastrophaler Zustand. Letzten Endes SL-Entscheid, ich habe das immer nach Gutdünken gemacht und im Zweifel eher "pro natürlich" entschieden. Z.B. wären Elfen und Zwerge für mich auch erstmal unmagisch, obwohl sie nur durch Magie möglich sind.
Allerdings habe ich auch immer die Magietheorie aus Shadowrun unterstützend hinzugezogen, die ich systematischer und deutlicher präsentiert fand (man vergleiche nur die Regeln zum Askennen bei Shadowrun mit denen der Astralen Wahrnehmung bei Earthdawn). Im Zweifel habe ich mich gefragt, ob das Wesen eine duale Präsenz hat.
Wenn irgendwelche Bestien einfach nur größer, bösartiger, gefährlicher waren als die Tiere die wir kennen, aber keine Astrale Wahrnehmung hatten und nicht zaubern konnten, waren es also tendentiell eher "Tiere", die zwar wie Elfen und Zwerge und Orks nur in einer magisch aufgeladenen Welt bestehen können, aber nicht in dem Sinne "magisch" sind.

Wobei das Regelwerk womöglich davon ausgeht, dass es drei Kategorien gibt: animals, mundane creatures und magical creatures. In dem Fall würde Beastform nicht für mundane Kreaturen gelten, sondern wirklich nur für Tiere - und das wären dann wohl die, die es wirklich gibt, auch wenn alles kunterbunt im Kreaturen-Kapitel gemischt ist.
« Letzte Änderung: 19.01.2013 | 09:10 von Der Narr »
Gerade ohne Signatur

Offline Samael

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 19.498
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samael
Re: Earthdawn Smalltalk
« Antwort #686 am: 19.01.2013 | 10:22 »
Ist dieser verwirrende Zustand eigentlich in einer der neueren ED Versionen behoben?
RPG-Interessen: Warhammer RPG, Dungeons & Dragons, OSR games

Offline cancadia

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 36
  • Username: cancadia
Re: Earthdawn Smalltalk
« Antwort #687 am: 19.01.2013 | 10:30 »
Wir handhaben es ganz einfach in meiner Runde. Hat eine Kreatur irgendwelche Creature-Powers ist es magisch, ansonsten nicht. Sprich hat es meinetwegen Sprint auf Rang 1, ist es eine magische Kreatur. Demnach sind bei uns die meisten Monster magische Kreaturen. Wobei es den meisten unserer Spielern auch egal ist, ob diese magisch sind oder nicht.

Offline ragbasti

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 81
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ragbasti
Re: Earthdawn Smalltalk
« Antwort #688 am: 19.01.2013 | 14:04 »
das ist z.b. eine regelung mit der könnte ich mich gar nicht anfreunden
Ein normaler Bär hat Battle Shout, und ein Gepard hätte natülich Sprint, beides sind Dinge die vollkommen natürlich mit der Art des Tieres kommen, weil ein Bär z.B. riesig und angsteinflößend ist.
Ich seh Magische Kreaturen als die an, die eine übernatürliche gabe besitzen, wie z.B. Jungle Griffin vs Griffin.
Der normale Greif ist für mich lediglich eine Laune der Natur welche aufgrund des hohen Magielevels irgendwie entstanden ist. Der Jungle Griffin auf der anderen Seite ist nicht nur außerordentlich schön, sodass ihm ein Segen Jasprees zugesprochen wird, sondern hat noch die Fähigkeiten Frighten und Paralyzation (in Form eines Trancezustandes). Während Frightn vielleicht noch durch erscheinung zu erklären wäre, ist die Paralyzation Ability ganz klar magisch.

Und diese Diskussion kannst du bei fast jedem anderen Tier auch nochmal seperat führen, weshalb meine Frage überhaupt entstanden ist, da es mir auf Dauer zu kompliziert wäre.

Offline Uwe-Wan

  • Legend
  • *******
  • Selbstreflexionsman
  • Beiträge: 6.515
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Re: Earthdawn Smalltalk
« Antwort #689 am: 19.01.2013 | 14:14 »
Wir haben uns darum nie gekümmert.
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | negativeblack.net

Mein Verkaufs-Thread

Chiungalla

  • Gast
Re: Earthdawn Smalltalk
« Antwort #690 am: 19.01.2013 | 16:22 »
Ist dieser verwirrende Zustand eigentlich in einer der neueren ED Versionen behoben?

Also bis zur dritten nicht. Da ist noch immer viel Interpretationsspielraum vorhanden und nicht alles so sehr durchdefiniert wie z.B. bei D&D 3+.

Offline Dammi

  • Damimimi
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.513
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dammi
Re: Earthdawn Smalltalk
« Antwort #691 am: 20.01.2013 | 20:13 »
In der Third Edition gibt es ein Merkmal für die Creature Powers, das angibt ob die Power jeweils magisch ist oder nicht. Rein nichtmagische Viecher haben dann halt nur die mundanen Kräfte (wenn überhaupt).

Davon abgesehen ist es aber schwer zu sagen, das die Magie alles Leben beeinflusst und auch die nichtmagischen Kreaturen verändert. Wozu man die Unterscheidung brauchen kann, würde mich interessieren. Der Zauber Beastform transferiert eh keine der Powers/Spells, sondern nur Attribute und physische Form--insofern kann es so ziemlich jede Kreatur sein. Den jetzt auf Kreaturen inzuschränken, die nur mundane Kräfte (oder gar keine) haben, halte ich für übertrieben. Da würde ich eher den Zauber anpassen, als mir zu sehr nen Kopf zu machen.
« Letzte Änderung: 20.01.2013 | 20:21 von Dammi »

Offline ragbasti

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 81
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ragbasti
Re: Earthdawn Smalltalk
« Antwort #692 am: 21.01.2013 | 20:11 »
In der Third Edition gibt es ein Merkmal für die Creature Powers, das angibt ob die Power jeweils magisch ist oder nicht. Rein nichtmagische Viecher haben dann halt nur die mundanen Kräfte (wenn überhaupt).

Davon abgesehen ist es aber schwer zu sagen, das die Magie alles Leben beeinflusst und auch die nichtmagischen Kreaturen verändert. Wozu man die Unterscheidung brauchen kann, würde mich interessieren. Der Zauber Beastform transferiert eh keine der Powers/Spells, sondern nur Attribute und physische Form--insofern kann es so ziemlich jede Kreatur sein. Den jetzt auf Kreaturen inzuschränken, die nur mundane Kräfte (oder gar keine) haben, halte ich für übertrieben. Da würde ich eher den Zauber anpassen, als mir zu sehr nen Kopf zu machen.

Jo, das war auch grundlage unserer Diskussion, weil dann z.B. jedes Tier mit Durability schonwieder Magisch wäre nach dieser Liste ^^
Aber ich denk ma das einfachste wäre dann wirklich das ganze nicht allzu ernst zu nehmen und einfach auf gesunden Menschenverstand zu hoffen :P

Offline Akirael

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 276
  • Username: Akirael
Re: Earthdawn Smalltalk
« Antwort #693 am: 14.03.2013 | 09:05 »
Welcher Caster ist eurer Meinung nach die "Big Gun". Wir suchen nach einem Casterkonzept, das recht langsam agiert und im Gegenzug Effekte erzielt die so richtig zu langen. Gerne auch über größere Distanzen als 12 Hexes.
In dieser Liga finden wir irgendwie nur den Elementaristen bzw. Sorcerer mit Waterspout als Effekt, und das kann es ja eigentlich nicht sein.

Offline Uwe-Wan

  • Legend
  • *******
  • Selbstreflexionsman
  • Beiträge: 6.515
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Re: Earthdawn Smalltalk
« Antwort #694 am: 14.03.2013 | 09:06 »
Die ganzen Buffs des Wizards halten doch lange? Plus so Sachen wie Doom Missile (bin mir da aber gerade über die Reichweite nicht sicher).
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | negativeblack.net

Mein Verkaufs-Thread

Chiungalla

  • Gast
Re: Earthdawn Smalltalk
« Antwort #695 am: 14.03.2013 | 09:48 »
Das kommt ganz auf den Kreis an würde ich sagen.

In niedrigen Kreisen ist es wohl der Elementarist. Ab Kreis sechs der Magier. Ab Kreis 9 haben fast alle Zauberer diese Qualität.

Offline Akirael

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 276
  • Username: Akirael
Re: Earthdawn Smalltalk
« Antwort #696 am: 17.03.2013 | 11:45 »
Hat jemand von euch gerade zur hand, wie viele Build Points und Startkapital ein Charakter laut Compendium bekommt, wenn er in Kreis 2 einsteigt?

Edit: Hat sich gerade erledigt. 18 BP und 300 Silber.
« Letzte Änderung: 18.03.2013 | 10:16 von Akirael »

Offline Sushy

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 56
  • Username: Sushy
Re: Earthdawn Smalltalk
« Antwort #697 am: 19.08.2013 | 11:35 »
Ja aber wir haben die Erfahrung gemacht, das man noch ein paar BP drauf packen sollte. Ich würde z.B. 4-6 BP nur für Skills mit drauf legen. Damit werden die Chars etwas runder. Aber diese würde erst am Ende verkünden als SL sonst lassen die Leute die Skills beim Initialen Bau einfach weg.
EFC2008: Earthdawn und Fadins Suns Con in Dortmund vom 5.-7.September. Mehr unter http://efc.earthdawn.com/

Offline Tantalos

  • Bayrisches Cowgirl
  • Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 7.034
  • Username: J.Jack
Re: Earthdawn Smalltalk
« Antwort #698 am: 14.09.2013 | 08:09 »
Hat irgendwer mal ne Liste gesehen, was Häuser/Tavernen etc. kosten?
Rebellion? Läuft gut!

Offline Samael

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 19.498
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samael
Re: Earthdawn Smalltalk
« Antwort #699 am: 10.10.2013 | 21:52 »
Wie ist eigentlich der Status beim "neuen FASA Earthdawn"? Die Homepage sieht ziemlich spärlich aus (Players Guide und Mists of Betrayal) - erscheint da noch was? Oder ist ED tot? (Zumindest was aktuellen Support angeht - ansonsten natürlich "Earthdawn forever, Baby!").
RPG-Interessen: Warhammer RPG, Dungeons & Dragons, OSR games