Autor Thema: [Film] Dungeons & Dragons (2021)  (Gelesen 3920 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Supersöldner

  • Mythos
  • ********
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 9.315
  • Username: Supersöldner
Re: [Film] Dungeons & Dragons (2021)
« Antwort #50 am: 8.09.2019 | 11:20 »
Ich Mag Golarion.Und mehr als eins könne sie wahrscheinlich ohnehin nicht nutzen bei nur einem Film.
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.462
  • Username: Rhylthar
Re: [Film] Dungeons & Dragons (2021)
« Antwort #51 am: 8.09.2019 | 11:30 »
Zitat
Ich würde es cool finden, wenn sie einen Film auf Ebberon oder Athas machen würden. Das wäre auf jeden Fall mal was anderes als die 08/15-Fantasyschinken der Vergangenheit.
Alter, Augenkrebs!  :o >;D

Eberron...nur echt mit einem "b".

Setting:
Eberron hat natürlich was, wenn man da auch noch den leichten "Steampunk"einfluss mit einbaut. Opulentes Bildmaterial. Athas/Dark Sun wäre Mad Max in Fantasy...nicht unbedingt mein Geschmack.
Wenn sie darauf setzen wollen, dass Leute schon von "woanders" einen Bezug zur Welt haben, dann doch eher Forgotten Realms und mit Abstrichen Dragonlance.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.517
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: [Film] Dungeons & Dragons (2021)
« Antwort #52 am: 8.09.2019 | 11:32 »
Ich Mag Golarion.Und mehr als eins könne sie wahrscheinlich ohnehin nicht nutzen bei nur einem Film.
Und die Vielfalt von Golarion können sie für einen Film auch nicht nutzen. So what? ;D

Anyway, ich hoffe, dass die Spezialeffekte und Masken dem heutigen Standard entsprechen und nicht wirken, als hätten sie ein paar Computergrafiken aus den frühen 2000ern recycelt.

Auf eine gute Story wage ich ja gar nicht mehr zu hoffen.

Eberron...nur echt mit einem "b".
Und zwei R. Werd ich mir wohl nie merken. ;D
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.462
  • Username: Rhylthar
Re: [Film] Dungeons & Dragons (2021)
« Antwort #53 am: 8.09.2019 | 11:35 »
Zitat
Anyway, ich hoffe, dass die Spezialeffekte und Masken dem heutigen Standard entsprechen und nicht wirken, als hätten sie ein paar Computergrafiken aus den frühen 2000ern recycelt.
Da ich World of Warcraft als Film ganz okay fand, habe ich da weniger Bedenken. :)

Ansonsten:
Irgendwas Brauchbares wird es schon werden!  ^-^
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline TEW

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 307
  • Username: TEW
Re: [Film] Dungeons & Dragons (2021)
« Antwort #54 am: 8.09.2019 | 12:06 »
Aus Spelljammer könnte man bestimmt eine geniale Serie machen, so à la Star Trek. :D

Offline Grubentroll

  • Famous Hero
  • ******
  • trinkt viel Trollinger..
  • Beiträge: 2.783
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grubentroll
Re: [Film] Dungeons & Dragons (2021)
« Antwort #55 am: 10.09.2019 | 09:04 »
Drachenlanze Chroniken könnte meiner Meinung nach nur funktionieren, wenn sie es sehr lose nach der Geschichte interpretieren.
Am besten nur die schönen Coverbilder nehmen, und daraus grob was eigenes stricken..

Aber warum sollten sie sich so alten 80er-Schmonsens antun.

Offline Kane Bloodstone

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 292
  • Username: Kane Bloodstone
    • Die Alte Welt
Re: [Film] Dungeons & Dragons (2021)
« Antwort #56 am: 11.09.2019 | 12:32 »
Aber warum sollten sie sich so alten 80er-Schmonsens antun.
Weil das gerade wieder der hippe Scheiß ist.  ;)


Kane

Offline Grubentroll

  • Famous Hero
  • ******
  • trinkt viel Trollinger..
  • Beiträge: 2.783
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grubentroll
Re: [Film] Dungeons & Dragons (2021)
« Antwort #57 am: 11.09.2019 | 13:22 »
Das schon, aber ist Dragonlance irgendwie relevant außerhalb von Rollenspielerkreisen?
Das hat ja nicht mal den "Drizztfaktor". Und selbst der ist schon deutlich geschrumpft seit den 90ern.

Letztlich bleibt da nur eine Story, die für heutige Verhältnisse als mehr als krude zu bezeichnen ist.

Das einzige was an Dragonlance jemals richtig gut war sind die Bilder die Elmore, Easley und Parkinson dafür gemalt haben.
Und das ist eben auch harter 80er-Cheese.

Offline Bildpunktlanze

  • Bildpunktlanze
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.993
  • Username: Pixellance
    • RPG Pixelart
Re: [Film] Dungeons & Dragons (2021)
« Antwort #58 am: 11.09.2019 | 14:26 »
Das schon, aber ist Dragonlance irgendwie relevant außerhalb von Rollenspielerkreisen?
Das hat ja nicht mal den "Drizztfaktor". Und selbst der ist schon deutlich geschrumpft seit den 90ern.

Letztlich bleibt da nur eine Story, die für heutige Verhältnisse als mehr als krude zu bezeichnen ist.

Das einzige was an Dragonlance jemals richtig gut war sind die Bilder die Elmore, Easley und Parkinson dafür gemalt haben.
Und das ist eben auch harter 80er-Cheese.

Drachenlanze war eine der wenigen wenn nicht die  einzige Romanreihe von TSR die damals als RPG Bücher über die RPG Szene hinaus bekannt war. 12 Mio Bücher weltweit verkauft. So kam ich auch zum Rollenspiel.

Die Geschichte ist nicht krude sondern fantastisch.zugegeben im ersten der sechs Kernbücher etwas unrund, ansonsten Fackeln im Sturm trifft Heroic Fantasy. Ideal für Film und Fernsehen
Dungeon World  Schwarze Schuppen - Spielbericht
Handgemachte Rollenspiel Pixelart auf TANELORN  | TWITTER  | TUMBLR

Offline Torgo

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 20
  • Username: Torgo
Re: [Film] Dungeons & Dragons (2021)
« Antwort #59 am: 17.09.2019 | 00:11 »
Grundsätzlich kann man ja schon froh sein wenn es kein Schotter wird, aber ich wäre überrascht wenn die Basis des Films wirklich Dragonlance oder die Saga vom Dunkelelf würde.

Das sind beides Reihen, die sehr erfolgreich waren, und die auch außerhalb der RPG Szene ihre Fans haben.

Ich würde eher erwarten, dass Filme dazu eher als Dragonlance oder Dark Elf anstatt als Dungeons and Dragons beworben werden.

Offline KhornedBeef

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.035
  • Username: KhornedBeef
Re: [Film] Dungeons & Dragons (2021)
« Antwort #60 am: 17.09.2019 | 07:26 »
"Menzoberranzan - eine Netflix-Serie", würde ich sagen :)
Sinnvoll wäre ja, wenn sie Filme als "Dungeons&Dragons: [Titel]" herausbringen. "Dungeons &Dragons " ist wie "Marvel": kein Titel für einen Film über eine Heldentruppe, sondern, wie schon vorgeschlagen, für einen über Gary Gygax.
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Wer Fehler findet...soll sie verdammt nochmal nicht behalten, sondern mir Bescheid sagen, damit ich lernen und es besser machen kann.

Offline Grubentroll

  • Famous Hero
  • ******
  • trinkt viel Trollinger..
  • Beiträge: 2.783
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grubentroll
Re: [Film] Dungeons & Dragons (2021)
« Antwort #61 am: 17.09.2019 | 10:34 »
Finde ich auch.
"Generische Fantasieaction mit Beholdern und sprüchememorierenden Magiern" ist als Konzept vielleicht ein bisschen zu vage.

Offline Timo

  • Bärenmann
  • Mythos
  • ********
  • Lonesome Traveller
  • Beiträge: 10.877
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ChaosAptom
    • ChaosAptoms Homepage
Re: [Film] Dungeons & Dragons (2021)
« Antwort #62 am: 17.09.2019 | 23:08 »
Achwas, die machen einfach eine Realverfilmung der Trickserie  ~;D Jumanjiremake style
"The bacon must flow!"

Offline Lord Verminaard

  • Gentleman der alten Schule
  • Titan
  • *********
  • Dreiäugiger Milfstiefel
  • Beiträge: 13.787
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lord Verminaard
Re: [Film] Dungeons & Dragons (2021)
« Antwort #63 am: 18.09.2019 | 10:29 »
Ich würde eher erwarten, dass Filme dazu eher als Dragonlance oder Dark Elf anstatt als Dungeons and Dragons beworben werden.

Ja, auf jeden Fall, wenn es ein Dragonlance-Film wäre, würde er auch Dragonlance heißen.
Der Heimweg ist dunkel und mit Schuld behaftet
Wenn du in dich gehst, dann geh nicht unbewaffnet


Danger Zone Blog - Vermi bloggt über Rollenspiel und Blood Bowl

Offline Supersöldner

  • Mythos
  • ********
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 9.315
  • Username: Supersöldner
Re: [Film] Dungeons & Dragons (2021)
« Antwort #64 am: 26.09.2019 | 14:11 »
Eine Serie fände ich doch besser. Mehr zeit Welt7Leute/Zauber/Monster usw vorzustellen. Die Abenteuer einer Heldengruppe von Stufe 1 bis 30.
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Offline Supersöldner

  • Mythos
  • ********
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 9.315
  • Username: Supersöldner
Re: [Film] Dungeons & Dragons (2021)
« Antwort #65 am: 30.09.2019 | 16:39 »
Wenn man mal darüber nachdenkt wie sich die 3 schlechten Filme die es schon gab von Film zu Film verbessert haben (2 fand ich Garde noch ok 3 sogar irgendwie Gut ) wird das vielleicht doch ein Erfolg dies mal. Oder zumindest ein Guter Film.
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.517
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: [Film] Dungeons & Dragons (2021)
« Antwort #66 am: 30.09.2019 | 17:15 »
Wenn man mal darüber nachdenkt wie sich die 3 schlechten Filme die es schon gab von Film zu Film verbessert haben (2 fand ich Garde noch ok 3 sogar irgendwie Gut ) wird das vielleicht doch ein Erfolg dies mal. Oder zumindest ein Guter Film.
Moment ... von welchen 3 Filmen redest du?

Ich kenne die Dungeons & Dragons 1-3 Filme und die wurden immer schlechter. Der dritte sah aus wie ein Fanfilm mit Laienschauspielern und der Story einer unterdurchschnittlichen RPG-Runde, bei der man dabei gewesen sein muss, um das Ganze irgendwie "episch" zu finden. Dagegen war jeder einzelne Gamers-Film (ja, selbst der erste) ein Beispiel höchster Professionalität.
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline Supersöldner

  • Mythos
  • ********
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 9.315
  • Username: Supersöldner
Re: [Film] Dungeons & Dragons (2021)
« Antwort #67 am: 30.09.2019 | 17:18 »
3 war doch der wo der Ritter die Böse Gruppe unterwandert ?
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 16.159
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: [Film] Dungeons & Dragons (2021)
« Antwort #68 am: 30.09.2019 | 17:38 »
Ich kenne die Dungeons & Dragons 1-3 Filme und die wurden immer schlechter.

Was angesichts des ersten ja auch irgendwo eine Leistung ist ;D
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Daigoro

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 65
  • Username: Daigoro
Re: [Film] Dungeons & Dragons (2021)
« Antwort #69 am: 30.09.2019 | 18:08 »
So ein Film kostet richtig Asche, das machen die nur, wenns sich sicher rentiert.
Marvel wäre ein saugeiler Maßstab, leider unwahrscheinlich das so viel in den Film reinhebuttert werden wird.
"D&D" hat sicher einiges an Reichweite zugelegt; +WOW spieler, +critical role = ist alles ein Konglomerat.

Ich persönlich fände sowas wie in King Kong(ältester von den neueren)super, die Szene wo ein Kampf gegen Rieseninsekten stattfindet.

Von der Story her müsste etwas düsteres rein, aber nicht zu düster. Stellt euch das einfach mal vor. was würde Folm story technisch Sinn machen?

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.517
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: [Film] Dungeons & Dragons (2021)
« Antwort #70 am: 30.09.2019 | 18:09 »
Was angesichts des ersten ja auch irgendwo eine Leistung ist ;D
:d
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline Greifenklaue

  • Titan
  • *********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 12.652
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: [Film] Dungeons & Dragons (2021)
« Antwort #71 am: 30.09.2019 | 18:40 »
3 war doch der wo der Ritter die Böse Gruppe unterwandert ?
Ja. Ich find den ja herrlich und deutlich trashig-besser als 1-2. Da kann man wirklich herzhaft lachen ...
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline Alexandro

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.041
  • Username: Alexandro
Re: [Film] Dungeons & Dragons (2021)
« Antwort #72 am: 30.09.2019 | 19:40 »
Ich finde in Sachen Story und Charaktersierung der Figuren muss sich Teil 3 hinter keinem Fantasyfilm verstecken und mischt ganz oben mit. Nur leider war es halt auch der Film, bei dem das Budget (gefühlt) aus zwei Schnürsenkeln und einen Kaugummi bestanden hat, deswegen sieht er (leider) nicht gut aus dabei.
“I really believe what we experienced the night before can be turned into a game for creating stories” -- Gary Gygax, 1972 (talking about a game of "Blackmoor", run by Dave Arneson)

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.517
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: [Film] Dungeons & Dragons (2021)
« Antwort #73 am: 30.09.2019 | 20:20 »
Ich finde in Sachen Story und Charaktersierung der Figuren muss sich Teil 3 hinter keinem Fantasyfilm verstecken und mischt ganz oben mit.
Das sagt mehr über Fantasyfilme im Allgemeinen aus, als über diesen Film.
Wobei ich da halt auch anderer Ansicht bin. Den fand ich in Teilen auf dem Schauspielniveau von Sharknado 6. Da ist dann die Figur hinter dem Schauspieler dann auch irgendwann vollkommen egal.
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline Supersöldner

  • Mythos
  • ********
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 9.315
  • Username: Supersöldner
Re: [Film] Dungeons & Dragons (2021)
« Antwort #74 am: 30.09.2019 | 20:55 »
Es ist ....unanständig andre Filme mit der Hai Reihe zu vergleichen. Das Tut man einfach nicht. Das sind nun wirklich die Schlechtesten Filme des Universum.
Auf Gruppen suche in Göttingen.