Autor Thema: [Film] Dungeons & Dragons (2021)  (Gelesen 8002 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline rillenmanni

  • Mutter der Porzellan-Spieler
  • Famous Hero
  • ******
  • König der Narren
  • Beiträge: 3.412
  • Username: rillenmanni
    • Doms Metstübchen
Re: [Film] Dungeons & Dragons (2021)
« Antwort #75 am: 30.09.2019 | 20:57 »
Es ist ....unanständig andre Filme mit der Hai Reihe zu vergleichen. Das Tut man einfach nicht. Das sind nun wirklich die Schlechtesten Filme des Universum.
Tschuldigung. :)
Während die Opfer sich umkrempeln und der Professor nicht zu erreichen ist, reißt Rillen-Manni voller Wut eine Waffe an sich ...

I scream! You scream! We all scream! For ice-cream! (Roberto Benigni)

Power Gamer: 67% | Butt-Kicker: 54% | Tactician: 71% | Specialist: 42% | Method Actor: 50% | Storyteller: 50% | Casual Gamer: 50%

Offline KhornedBeef

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.384
  • Username: KhornedBeef
Re: [Film] Dungeons & Dragons (2021)
« Antwort #76 am: 30.09.2019 | 21:51 »
Nanana, bei SchleFaZ waren die doch auch nur Mittelfeld. Apropos, das wäre doch mal was. Kann man die D&D-, Filme irgendwo gratis gucken? Dann mache ich da Mal einen schönen Filmabend von. Passende faerunische Cocktails bitte hier sammeln!
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Wer Fehler findet...soll sie verdammt nochmal nicht behalten, sondern mir Bescheid sagen, damit ich lernen und es besser machen kann.

Offline Alexandro

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.376
  • Username: Alexandro
Re: [Film] Dungeons & Dragons (2021)
« Antwort #77 am: 30.09.2019 | 22:01 »
Ich würde nicht sagen, dass das Schauspiel von Teil 3 jetzt besonders gut ist (wobei Conan der Barbar größtenteils schlechteres Schauspiel hat - Earl Jones und von Sydow sind Lichtblicke, aber selbst die agieren auf Sparflamme; Valeria und der Rest von Conans Entourage sind dagegen nur schwer zu ertragen), aber sie machen was aus den Möglichkeiten der Schauspieler und vermitteln das Dilemma der Figuren eindringlich.
“I really believe what we experienced the night before can be turned into a game for creating stories” -- Gary Gygax, 1972 (talking about a game of "Blackmoor", run by Dave Arneson)

Offline lowfyr

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 316
  • Username: lowfyr
Re: [Film] Dungeons & Dragons (2021)
« Antwort #78 am: 30.09.2019 | 23:36 »
Ich wäre ja schon froh, wenn man mit dem Film die "Fantasy"-Filme, die bei Schlefaz liefen(und dem Rest den es da noch gibt), überbietet. Aber da bin ich vielleicht zu optimistisch. Ich war ja schon bei dem letzten Hellboy der Meinung, er wird schon nicht so schlimm werden. Aber dann habe ich den Film gesehen :o

Offline Grubentroll

  • Famous Hero
  • ******
  • trinkt viel Trollinger..
  • Beiträge: 2.963
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grubentroll
Re: [Film] Dungeons & Dragons (2021)
« Antwort #79 am: 2.10.2019 | 10:34 »
Bin ja ein großer Fan von "Schwerter des Königs" von Uwe Boll.
Und das sogar nur halbironisch...

Also für Boll-Trash ist das eigentlich ziemlich ambitioniert.

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 15.083
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: [Film] Dungeons & Dragons (2021)
« Antwort #80 am: 2.10.2019 | 10:45 »
Bin ja ein großer Fan von "Schwerter des Königs" von Uwe Boll.
Und das sogar nur halbironisch...

Also für Boll-Trash ist das eigentlich ziemlich ambitioniert.
Das wäre ein wirklich netter Film gewesen, wenn mir die Hauptfigur nicht so massiv unsympathisch wäre. :)
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline Little Indian #5

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.373
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Little Indian #5
Re: [Film] Dungeons & Dragons (2021)
« Antwort #81 am: 3.10.2019 | 22:37 »
Ich finde es nicht gut, dass der erste “Dungeons & Dragons“-Film hier so runtergemacht wird, der hat nämlich einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen inne.
Schämt euch!

Gut, die Kostüme, Masken und Sets rangieren irgendwo zwischen “Hollywood auf Sparflamme“ und “Theater-AG der Gesamtschule Dirkelsbach“, viele der so genannten Schauspieler haben wohl mehr Erfahrung hinter der Kamera (z.B. im Catering) als davor - und das zu Recht - und die Story ergibt gar keinen Sinn.
Und natürlich entspricht der Film nicht den D&D-Regeln. Aber das kann kein D&D-Film leisten, das sollte auch kein D&D-Film leisten (weil es auf der Leinwand dämlich aussehen würde) und das wird auch kein D&D-Film jemals leisten.

Aber der Film hat so vieles, was man lieben kann, nein muss!
Eine wirklich epische Abschlussschlacht (die braucht jeder ordentliche Fantasy-Film)! Eine logische Fantasy-Staatsform (Magokratie)! Einen “Comic Relief“, der endlich mal ins Gras beißt! Jeremy Irons Unleashed (endlich sieht man mal, was der Mann leisten kann, wenn er nicht immer in Historienschinken und Dramen verheizt wird)! Thora Birch im Kettenhemd (leider total unpassend nicht im Kettenhemdbikini)! Beholder! Und einen der allerbesten one-liner (“You MUST be joking!“).

Also hört endlich mit eurem D&D-Mobbing auf und zerstört mir nicht meine schönen Erinnerungen.  :'(
"I want to live forever or die trying." (Groucho Marx)

Offline Supersöldner

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.190
  • Username: Supersöldner
Re: [Film] Dungeons & Dragons (2021)
« Antwort #82 am: 4.10.2019 | 10:03 »
Warum würde es dämlich aus sehen die D und D Regeln einzuhalten ?
Spielt doch mal die Bösen.

Offline Mithras

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.568
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mithras
Re: [Film] Dungeons & Dragons (2021)
« Antwort #83 am: 4.10.2019 | 10:18 »
Sorry, der Dieb (ja, Dieb!) der endlich endlich mal nen Sneak Attack machen kann auf den Oberbösewicht und dann vorher schreit: "Hier bin ich, kämpfe mit mir!" Da war der Film für mich endgültig vorbei weil sie da die Regeln super hätte zeigen können aber alles für ihre dämliche Dramatik geopfert haben!
Ich spiele lieber AD&D statt Pathfinder und Cyberpunk 2020 statt Shadowrun.

Offline KhornedBeef

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.384
  • Username: KhornedBeef
Re: [Film] Dungeons & Dragons (2021)
« Antwort #84 am: 4.10.2019 | 10:22 »
Hätten sie dann bei WoW nicht auch monatelanges Grinden zeigen müssen?  >;D
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Wer Fehler findet...soll sie verdammt nochmal nicht behalten, sondern mir Bescheid sagen, damit ich lernen und es besser machen kann.

Erzdrakon

  • Gast
Re: [Film] Dungeons & Dragons (2021)
« Antwort #85 am: 4.10.2019 | 11:53 »
Hätten sie dann bei WoW nicht auch monatelanges Grinden zeigen müssen?  >;D
Eher den Festungsbau und das Abholzen ganzer Wälder - ist ja schließlich die Story vor World of Warcraft.  ~;D

Offline Little Indian #5

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.373
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Little Indian #5
Re: [Film] Dungeons & Dragons (2021)
« Antwort #86 am: 4.10.2019 | 12:18 »
Warum würde es dämlich aus sehen die D und D Regeln einzuhalten ?
Rundenbasiertes Kämpfen und Levelaufstiege würden sich in einem (dynamischen) Film nicht so gut machen.
"I want to live forever or die trying." (Groucho Marx)

Offline Little Indian #5

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.373
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Little Indian #5
Re: [Film] Dungeons & Dragons (2021)
« Antwort #87 am: 4.10.2019 | 12:19 »
Sorry, der Dieb (ja, Dieb!) der endlich endlich mal nen Sneak Attack machen kann auf den Oberbösewicht und dann vorher schreit: "Hier bin ich, kämpfe mit mir!" Da war der Film für mich endgültig vorbei weil sie da die Regeln super hätte zeigen können aber alles für ihre dämliche Dramatik geopfert haben!
Vielleicht hat der Dieb auch nur seinen Rettungswurf gegen Dummheit versemmelt.
"I want to live forever or die trying." (Groucho Marx)

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 15.083
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: [Film] Dungeons & Dragons (2021)
« Antwort #88 am: 4.10.2019 | 12:20 »
Rundenbasiertes Kämpfen und Levelaufstiege würden sich in einem (dynamischen) Film nicht so gut machen.
In Bezug auf Komödien sagen The Gamers und Order of the Stick was anderes. ;D
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline Little Indian #5

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.373
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Little Indian #5
Re: [Film] Dungeons & Dragons (2021)
« Antwort #89 am: 4.10.2019 | 23:04 »
Ja, aber das gilt dann auch wirklich nur für Komödien.
"I want to live forever or die trying." (Groucho Marx)

Daigoro

  • Gast
Re: [Film] Dungeons & Dragons (2021)
« Antwort #90 am: 12.10.2019 | 22:58 »
funktioniert doch auch in kungfu-filmen, das mit trainieren, besser werden (=levelaufstieg) und Oberbösewicht -plätten..
oder schaut euch die Szene von Lancelot (hochzeitsfeier und Treppe zum Turm) aus Ritter der Kokusnuss an.
paar Waffen finden und immer effektiver die agegner ausschalten und fiesere Gegner angehen... würd mMn alles gehen :d

Offline KhornedBeef

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.384
  • Username: KhornedBeef
Re: [Film] Dungeons & Dragons (2021)
« Antwort #91 am: 12.10.2019 | 23:20 »
In den guten Kung-Fu-Filmen geht es natürlich mehr um die Persönlichkeit als um Bankdrücken  ;) so wie bei den 36 Kammern der Shaolin
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Wer Fehler findet...soll sie verdammt nochmal nicht behalten, sondern mir Bescheid sagen, damit ich lernen und es besser machen kann.

Daigoro

  • Gast
Re: [Film] Dungeons & Dragons (2021)
« Antwort #92 am: 13.10.2019 | 11:20 »
Es ist doch so, dass wir schon d&d Filme haben.. also es steht kein d&d drauf, aber hat Elemente, die ich mir in einem d&d film vorstelle.
Beispiele:
erster Batman Film , die jetzt schon wieder alt sind, mit C.Bale. Er erlernt den uber- ninja style in mystischem Kloster auf verschneitem Berg.
Guardians of the galaxy 1: Klassische d&d party..deshalb funktionieren die auch so gut, die ganzen Marvel filme. Dialoge vom/von Rollenspielen 100%ig inspiriert. in einem Riddich Streifen gibt es auch ne Szene, wenn auch kurz, wo so was wie d&d Gruppen-Feeling aufkommt..
 in einem Starwars Film kommt sogar so ne Art Neo-Otyug vor.. !!
Es hakt halt bei einem reinen d&d movie am zu platten und angestaubten Image von RPGs...die Story ist für sich meist episch und wenig spannend, alles zu offen gehalten(x-Welten in d&d; jeder versteht was anderes drunter)

Von daher..ich freu mich, wenn ich in Filmen RPG Elemente entdecke, mehr kann man wohl nicht erwarten zur Zeit.
weis nicht ob das mit einem "puren " d&d film jetzt schon klappt  denke auf Jeden, es kann auch ein Rezept geben, mit dem ein d&d film funzen kann. Scheitert wahrscheinlich an der Kohle :/

Offline Supersöldner

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.190
  • Username: Supersöldner
Re: [Film] Dungeons & Dragons (2021)
« Antwort #93 am: 13.10.2019 | 14:25 »
Es Gibt Viele Extrem Viele  Anime die Stufen/Level ,Attribute ,Ausrüstung mit Unterschiedlichen Machtstufen ,Klassen und einfach alles was man in einem PC spiel oder einer echte D und D Welt Nutzen. Sogar den Charakter Bogen .  In einer Real Verfilmung  mag das ,,Schwieriger,,  Umzusetzen sein doch ich würde mir einen Film oder eine Serie die Das macht durchaus Wünschen .
Spielt doch mal die Bösen.

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.979
  • Username: LushWoods
Re: [Film] Dungeons & Dragons (2021)
« Antwort #94 am: 14.10.2019 | 09:34 »
Sollten Daigoro, Lichtschwerttänzer und Supersöldner jemals abgeschottet in einem Thread länger als 10 Posts miteinander diskutieren, implodiert unser Universum.
Da bin ich mir ganz sicher. Da sollte man echt aufpassen.
SL: LFG/Westmarches, Godbound, A ghastly affair
Spieler: Dungeon World

Offline Supersöldner

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.190
  • Username: Supersöldner
Re: [Film] Dungeons & Dragons (2021)
« Antwort #95 am: 14.10.2019 | 09:57 »
ah.......................
Spielt doch mal die Bösen.

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 13.441
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: [Film] Dungeons & Dragons (2021)
« Antwort #96 am: 14.10.2019 | 10:22 »
@cub

Ich denke du verwechselst da was, diese Tropes existierten und auch das Superheldengenre vor dem modernen RPG
“Uh, hey Bob?”
“What Steve?”
“Do you feel like we’ve forgotten anything?”
Sigh. “No Steve. I have my sword and my bow, and my arrows and my cloak and this hobbit here. What could I have forgotten?”
“I don’t know, like, all of our stuff? Like the tent, the bedroll, my shovel, your pot, our cups, the food, our water, your dice, my basket, that net, our spare nails and arrowheads, Jim’s pick, my shovel, the tent-pegs…”
“Crap.”

Offline Incantatar

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 117
  • Username: Incantatar
Re: [Film] Dungeons & Dragons (2021)
« Antwort #97 am: 17.10.2019 | 04:02 »
Wenn ich mir Drehbuchautor und Regie anschaue und danach beurteile, wird es ein ganz unterhaltsam gedrehter Film mit Augenzwinkern - aber grottiger Handlung. Wahrscheinlich.
Johnson hat auch schon Sachen geschrieben, die in Ordnung waren, aber das war eher die Ausnahme.

Das restliche Team mit einer Ausnahme macht auch keinen guten Eindruck.
« Letzte Änderung: 17.10.2019 | 04:05 von Incantatar »

Offline BBB

  • Famous Hero
  • ******
  • Teilzeitforist... leider
  • Beiträge: 2.462
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: BBB
Re: [Film] Dungeons & Dragons (2021)
« Antwort #98 am: 17.10.2019 | 16:15 »
Hm, das lässt ja hoffen.
Wobei, immerhin hat laut IMDB eine der Schreiberinnen an Captain Marvel und Tomb Raider mitgewirkt. Ist jetzt nicht die ganz hohe Kunst, aber eben solide.
Mal schauen.

Nur wenn es ausschließlich das werden sollte:
ein ganz unterhaltsam gedrehter Film mit Augenzwinkern - aber grottiger Handlung. Wahrscheinlich.

...dann bin ich raus, glaube ich. Zumindest was einen Kinobesuch angeht.
Naja, mal sehen was sie uns servieren...
Power Gamer: 33% Butt-Kicker: 21% Tactician: 67% Specialist: 42% Method Actor: 88% Storyteller: 75% Casual Gamer: 42%

Online schneeland

  • Moderator
  • Legend
  • *****
  • Cogito ergo possum
  • Beiträge: 6.886
  • Username: schneeland
Re: [Film] Dungeons & Dragons (2021)
« Antwort #99 am: 27.11.2019 | 23:53 »
Gerade eben liefen mal wieder ein paar Neuigkeiten/Gerüchte zum Film an mir vorbei:
Dungeons & Dragons Movie to Focus on the Eye of Vecna, Will Feature a Forgotten Realms Character (Comicbook.com)
« Letzte Änderung: 27.11.2019 | 23:55 von schneeland »
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018