Autor Thema: Wüste der Verdammnis  (Gelesen 1009 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.716
  • Username: aikar
Wüste der Verdammnis
« am: 23.09.2019 | 09:54 »
Da ich mal Lust auf ein Ägyptisch/Arabisches Szenario hatte habe ich mir in Folge einiger guter Kritiken die "Wüste der Verdammnis"-Box (AD&D) (für nicht wenig Geld) geholt.

Nach dem Lesen der Einleitung war ich echt irritiert.

Ansätze um die SCs dazu zu bringen das Artefakt zu nutzen, dass sie dort hin teleportiert, wo sie hinmüssen...
Wenn die Charaktere nicht mitziehen, findet der Magier einen Weg sie zu zwingen...
Nach dem Abschluss der Aufgabe können die Spieler den epischen Kampf zwischen dem Magier und dem Ifrit beobachten...

Das ist ja schlimmer als bei DSA zu seinen miesesten Zeiten (Inzwischen hat DSA ja einige sehr gute offene Abenteuer zu bieten).
Meine Motivation ist gerade ziemlich am Boden und ich würde gerne von SLs, die Erfahrung mit der Kampagne haben, erfahren, ob sich das durchzieht.
Kann man aus der Kampagne eurer Meinung nach was machen, oder ist der erste Eindruck einer Eisenbahn der übelsten Art hier korrekt?

Online Flamebeard

  • Resident Car Mechanic
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.843
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Flamebeard
Re: Wüste der Verdammnis
« Antwort #1 am: 26.09.2019 | 08:40 »
Das liest sich ja die die AD&D-Fassung der Borbarad-Kampagne...  :o
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Mein Biete-Thread

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 8.187
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Wüste der Verdammnis
« Antwort #2 am: 26.09.2019 | 09:07 »
Diese Kampagne ist mMn anfangs schlecht und bleibt das auch. Ich habe keine guten Erinnerungen an sie.
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Porträt der zivilisierten, aufgeklärten Menschen im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline Lasercleric

  • Famous Hero
  • ******
  • Striking before you know it.
  • Beiträge: 2.329
  • Username: Lasercleric
Re: Wüste der Verdammnis
« Antwort #3 am: 26.09.2019 | 09:28 »
Da ich mal Lust auf ein Ägyptisch/Arabisches Szenario hatte habe ich mir in Folge einiger guter Kritiken die "Wüste der Verdammnis"-Box (AD&D) (für nicht wenig Geld) geholt.

Nach dem Lesen der Einleitung war ich echt irritiert.

Ansätze um die SCs dazu zu bringen das Artefakt zu nutzen, dass sie dort hin teleportiert, wo sie hinmüssen...
Wenn die Charaktere nicht mitziehen, findet der Magier einen Weg sie zu zwingen...
Nach dem Abschluss der Aufgabe können die Spieler den epischen Kampf zwischen dem Magier und dem Ifrit beobachten...

Das ist ja schlimmer als bei DSA zu seinen miesesten Zeiten (Inzwischen hat DSA ja einige sehr gute offene Abenteuer zu bieten).
Meine Motivation ist gerade ziemlich am Boden und ich würde gerne von SLs, die Erfahrung mit der Kampagne haben, erfahren, ob sich das durchzieht.
Kann man aus der Kampagne eurer Meinung nach was machen, oder ist der erste Eindruck einer Eisenbahn der übelsten Art hier korrekt?
Der erste Abschnitt ist sehr, sehr schlimm. Den Rest kann man mE sicherlich trotz der Railroad auch als Sandbox bespielen. Ansonsten beschreibt Dein Ersteindruck ziemlich genau meine Erinnerung. Man kann seine Zeit heutzutage (!) sicherlich besser verbringen.

Suchst Du nach etwas ägyptischen, oder etwas arabischem? Für mich ist das durchaus etwas sehr unterschiedliches.

Offline aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.716
  • Username: aikar
Re: Wüste der Verdammnis
« Antwort #4 am: 26.09.2019 | 10:12 »
Danke für die Rückmeldungen. Dann war das wohl rausgeschmissenes Geld  :'(
Naja, vielleicht kann ich wenigstens ein paar Ideen rauskratzen.

@Ägyptisch/Arabisch: Am ehesten 1001 Nacht. Ich habe aber kein Problem wenn sich da "ägyptisches" mit alten Grabanlagen, Mumien und alten Göttern reinmischt.

Offline kasi45

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 269
  • Username: kasi45
Re: Wüste der Verdammnis
« Antwort #5 am: 1.10.2019 | 09:33 »
Hallo!

Es gab für AD&D (2nd?) das Setting Al-Qadim. Es entspricht exakt dem 1001-Nacht-Feeling. Wie die genaue Qualität ist, kann ich dir leider nicht sagen, aber es gibt den alten Stoff wohl bei DMSGuild als PDF zu erwerben.

Vllt ist das ja was für dich.

Gruß,
Kasi

Online ghoul (im Exil)

  • Hero
  • *****
  • im Exil
  • Beiträge: 1.025
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Re: Wüste der Verdammnis
« Antwort #6 am: 2.10.2019 | 09:33 »
Hallo!

Es gab für AD&D (2nd?) das Setting Al-Qadim. Es entspricht exakt dem 1001-Nacht-Feeling. Wie die genaue Qualität ist, kann ich dir leider nicht sagen, aber es gibt den alten Stoff wohl bei DMSGuild als PDF zu erwerben.

Vllt ist das ja was für dich.

Gruß,
Kasi

[Aus dem Exil:]
Guckstu hier: https://ghoultunnel.wordpress.com/2011/09/21/ghouls-rundreise-durch-zakhara-ein-einkaufsfuhrer-zu-al-qadim/
[und wieder weg]
Tactician: 96%
PESA hilft!

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.969
  • Username: Rhylthar
Re: Wüste der Verdammnis
« Antwort #7 am: 2.10.2019 | 10:50 »
Zitat
@Ägyptisch/Arabisch: Am ehesten 1001 Nacht. Ich habe aber kein Problem wenn sich da "ägyptisches" mit alten Grabanlagen, Mumien und alten Göttern reinmischt.
Ich glaube, The Banewarrens war auch ägyptisch angehaucht, muss ich aber nochmal prüfen.

Und dann gibt es noch das Mesopotamia-Buch, wobei das wohl nicht das ist, was Du suchst...
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Lich

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 128
  • Username: Lich
Re: Wüste der Verdammnis
« Antwort #8 am: 2.10.2019 | 11:10 »
Der "Mummy's Mask Adventure Path" von  Paizo für Pathfinder ist empfehlenswert.

Offline Wonko

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 235
  • Username: Wonko
Re: Wüste der Verdammnis
« Antwort #9 am: 5.12.2019 | 17:10 »
Wollte das hier nicht so stehen lassen: Ja, der Anfang der Kampagne ist hölzern und das Ende fand ich auch blöd, deswegen habe ich es eben so abgeändert, dass die Spielercharaktere auch noch was tun dürfen. Aber dazwischen sind echt ein paar Perlen, die ich heute wahrscheinlich eher als Bausteine denn als Kampagnenfahrplan benutzen würde. Also ein paar echt faszinierende "Dungeons", wie ich sie in Sachen Einfallsreichtum und Stimmung in der Qualität nicht oft gesehen habe.

Al-Quadim fand ich auch stark, leider hat es das bei mir nie an den Spieltisch geschafft.