Autor Thema: [M:tG] Wiedereinstieg in Magic: the Gathering  (Gelesen 4047 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Samael

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.880
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samael
Re: [M:tG] Wiedereinstieg in Magic: the Gathering
« Antwort #25 am: 2.11.2020 | 08:00 »
Bei cardmarket kannst du common und uncommon Sets von einer Edition ganz günstig kaufen.
RPG-Interessen: Warhammer RPG, Dungeons & Dragons, OSR games
Aktuell aktiv mit: Swords and Wizardry

Offline aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.976
  • Username: aikar
Re: [M:tG] Wiedereinstieg in Magic: the Gathering
« Antwort #26 am: 2.11.2020 | 11:14 »
Ich hab mir gerade auf Cardmarket ein Jeskai-Deck von Tarkir zusammengesucht. So lange man nicht bestimmte Karten unbedingt haben will, kommt man recht günstig weg. Einzelne Karten sind halt abartig teuer.

Offline Samael

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.880
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samael
Re: [M:tG] Wiedereinstieg in Magic: the Gathering
« Antwort #27 am: 2.11.2020 | 11:19 »
Ja, da ist dann oft das Porto der Preistreiber...
RPG-Interessen: Warhammer RPG, Dungeons & Dragons, OSR games
Aktuell aktiv mit: Swords and Wizardry

Offline Mithras

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.568
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mithras
Re: [M:tG] Wiedereinstieg in Magic: the Gathering
« Antwort #28 am: 2.11.2020 | 11:28 »
Sehe ich das richtig das die Verkäufer aus ganz Europa kommen und ich keine deutschsprachigen Karten Suchen kann sondern alles Querbeet angezeigt bekomme?
Ich spiele lieber AD&D statt Pathfinder und Cyberpunk 2020 statt Shadowrun.

Offline Dreamdealer

  • Snack-Möhrchen
  • Famous Hero
  • ******
  • Ein Plot namens "INI!"
  • Beiträge: 2.973
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dreamdealer
Re: [M:tG] Wiedereinstieg in Magic: the Gathering
« Antwort #29 am: 2.11.2020 | 11:35 »
Jupp, aber es gibt Filteroptionen, da kannst Du die Sprache, Standort des Versenders etc. sehr gut wählen.
Gnomes are always horny!

Offline Mithras

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.568
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mithras
Re: [M:tG] Wiedereinstieg in Magic: the Gathering
« Antwort #30 am: 2.11.2020 | 11:35 »
Hm, muss ich besser gucken habe ich auf Anhieb nicht gesehen
Ich spiele lieber AD&D statt Pathfinder und Cyberpunk 2020 statt Shadowrun.

Offline Samael

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.880
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samael
Re: [M:tG] Wiedereinstieg in Magic: the Gathering
« Antwort #31 am: 2.11.2020 | 11:44 »
Sehr gut ist es eine Wantliste anzulegen. Und dann mit dem Shopping-Wizard die günstigste Kaufoption ermitteln zu lassen.
RPG-Interessen: Warhammer RPG, Dungeons & Dragons, OSR games
Aktuell aktiv mit: Swords and Wizardry

Offline Mithras

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.568
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mithras
Re: [M:tG] Wiedereinstieg in Magic: the Gathering
« Antwort #32 am: 2.11.2020 | 19:37 »
Das gehört vermutlich in den [Suche] Bereich aber wenn ihr mir ein faires Angebot machen möchtet mit ausschließlich deutschen Magic Karten und qualitativ gutem Zubehör wie Hüllen, Spielmatten und Boxen schickt mir doch eine PN mit Infos dazu!
Ich spiele lieber AD&D statt Pathfinder und Cyberpunk 2020 statt Shadowrun.

Offline D. Athair

  • Mythos
  • ********
  • Spielt RollenSPIELE, ROLLENspiele und ROLLENSPIELE
  • Beiträge: 8.751
  • Username: Dealgathair
    • ... in der Mitte der ZauberFerne
Re: [M:tG] Wiedereinstieg in Magic: the Gathering
« Antwort #33 am: 26.03.2021 | 00:03 »
Wo gibt es eine gute Möglichkeit ältere Magic Sets auf deutsch zu kaufen zu günstigen Konditionen von Blöcken die Out of Print sind, speziell Tarkir, die alten Innistrad und Zendikar Sachen?
... die Frage ist zwar eigentlich beantwortet, aber ich wollte einfach nochmal drauf hinweisen, dass der Sekundär-Markt ... voll ist mit Sammlern und Investoren. Manche Sets (jumpstart, time spiral remastered) waren/sind von Beginn an Spekulationsobjekt.

Der YouTube-Kanal Alpha Investments ist mMn gar kein so schlechter Einstieg in das Thema.


Für den Einstieg: Der Händler "Trader Online" hat nen ganz coolen Youtube Kanal, bei dem alle Produkte vorgestellt und ausgepackt werden. Man kann auch Duelle/Match-Ups gucken, die recht unterhaltsam sind und die viel erklären.
Der Laden selbst ist was Neuware (Displays, Boxen, Playmats, Hüllen, ...) angeht recht gut. Einzelkarten kauft man besser wo anders.
"Man kann Taten verurteilen, aber KEINE Menschen." - Vegard "Ihsahn" Sverre Tveitan

Offline Megavolt

  • Zwinker-Märtyrer
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.963
  • Username: Megavolt
Re: [M:tG] Wiedereinstieg in Magic: the Gathering
« Antwort #34 am: 26.03.2021 | 07:20 »
Alpha Investments ist mega geil. :) Weniger diie Unboxings, mehr die business side of the hobby videos.

Offline Darius der Duellant

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.244
  • Username: Darius_der_Duellant
Re: [M:tG] Wiedereinstieg in Magic: the Gathering
« Antwort #35 am: 26.03.2021 | 12:50 »
Interessant ja, er ist aber zumindest in den Staaten ein gewichtiget Faktor für die massive Verteuerung von Eternal-Formaten.
Bei ihm stapeln sich mittlerweile viel zu Karten wie original Dual Lands, die er nicht weiterverkauft und so den kleinen Markt noch deutlich weiter ausdünnt.
Butt-Kicker 100% / Tactician 83% /Power Gamer 83% / Storyteller 83% / Specialist  75% / Method Actor  50% / Casual Gamer 33%

Offline Ávila

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 240
  • Username: Ávila
Re: [M:tG] Wiedereinstieg in Magic: the Gathering
« Antwort #36 am: 26.03.2021 | 14:42 »
Naja, ansonsten würden sie sich halt bei anderen Investoren stapeln. Das einzige, was die Formate günstiger machen würde, sind großzügige Nachdrucke oder das Magic unbeliebt wird.

Offline Darius der Duellant

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.244
  • Username: Darius_der_Duellant
Re: [M:tG] Wiedereinstieg in Magic: the Gathering
« Antwort #37 am: 26.03.2021 | 14:49 »
"Es gibt auch andere schlimme Finger" macht diese künstliche Verknappung nicht besser.
Original Duals sind auf der Reserved List, es wird keine Nachdrucke geben.
Butt-Kicker 100% / Tactician 83% /Power Gamer 83% / Storyteller 83% / Specialist  75% / Method Actor  50% / Casual Gamer 33%

Offline Megavolt

  • Zwinker-Märtyrer
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.963
  • Username: Megavolt
Re: [M:tG] Wiedereinstieg in Magic: the Gathering
« Antwort #38 am: 26.03.2021 | 15:00 »
Wieso ist die Verknappung künstlich, wenn jemand einkauft? Das ist eine natürliche Verknappung.

Ich bin nicht so super fit in Magic, was ist denn diese ominöse Reserved List?

Offline Ávila

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 240
  • Username: Ávila
Re: [M:tG] Wiedereinstieg in Magic: the Gathering
« Antwort #39 am: 26.03.2021 | 15:02 »
Na, damit sagt Hasbro doch ganz klar, dass das ein reines Sammlerprodukt ist, mit dem man gar nicht mehr spielen soll.

Also Leuten, die es schaffen, mit bunter Pappe reich zu werden, denen gönne ich das auch.

Offline Ávila

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 240
  • Username: Ávila
Re: [M:tG] Wiedereinstieg in Magic: the Gathering
« Antwort #40 am: 26.03.2021 | 15:04 »
Ich bin nicht so super fit in Magic, was ist denn diese ominöse Reserved List?

Die Reserved List ist eine Liste alter Magic-Karten, von denen Hasbro verspricht, dass sie nie nachgedruckt werden. Das ist extra als Marketinginstrument gedacht, um besonders seltene und begehrte Karten zu schaffen.

Offline Megavolt

  • Zwinker-Märtyrer
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.963
  • Username: Megavolt
Re: [M:tG] Wiedereinstieg in Magic: the Gathering
« Antwort #41 am: 26.03.2021 | 15:48 »
Also Leuten, die es schaffen, mit bunter Pappe reich zu werden, denen gönne ich das auch.

Sehe ich auch so, und was sind Geldscheine anderes, als bedruckte Pappe?

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Darius der Duellant

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.244
  • Username: Darius_der_Duellant
Re: [M:tG] Wiedereinstieg in Magic: the Gathering
« Antwort #42 am: 28.03.2021 | 22:01 »
Wieso ist die Verknappung künstlich, wenn jemand einkauft? Das ist eine natürliche Verknappung.

Kauf ungleich kauf.
Es macht für Magic als SPIEL einen gewaltigen Unterschied ob Karten die einerseits einem sehr limitierten Printrun unterliegen, andererseits aber für Turnierspiel zwingend notwendig sind (wie Duals in Eternal Formaten) zum zwecke des Spielens gkauft werden und sich somit relativ organisch über die Menge an interessierten Spielern verteilen, oder ob diese Karten rein als Invest gekauft werden und in großen Mengen von Investoren gebunkert werden, die sie dem offenen Markt permanent entziehen.
Rudy hat relativ oft erklärt dass er die entsprechenden Karten NICHT weiterverkauft, andere Investoren handeln ähnlich.

Faktisch wird so der Pool an verfügbaren Staples immer weiter und weiter reduziert (zum Teil in signifikantem Ausmaß), was sowohl die Kosten für die Spieler in gigantische höhen treibt (Landbasis eines Decks kostet mehrere tausend Euro? Willkommen bei Legacy), als auch die absolute Menge an Personen die das Format spielen können, immer weiter verringert, da die notwendigen Karten aus der Zirkulation genommen werden.

Und dank der reserved List wird es auch niemals einen Nachdruck von Bayou, Badlands und Co geben.
Reserved-List Investoren wie Rudy sind faktisch die Totengräber der Eternal-Szene.


Die Reserved List ist eine Liste alter Magic-Karten, von denen Hasbro verspricht, dass sie nie nachgedruckt werden. Das ist extra als Marketinginstrument gedacht, um besonders seltene und begehrte Karten zu schaffen.

Und dafür vollkommen unnötig.
Pokemon hat auch keine Reserved List, die drucken Karten nach wie die irren.
Trotzdem sind Karten wie ein original Printing Glurak ein Haufen Kohle wert, weil es für einen Sammler wichtig ist das ORIGINAL zu haben, nicht den drölfzigsten Nachdruck.
Butt-Kicker 100% / Tactician 83% /Power Gamer 83% / Storyteller 83% / Specialist  75% / Method Actor  50% / Casual Gamer 33%

Offline Ávila

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 240
  • Username: Ávila
Re: [M:tG] Wiedereinstieg in Magic: the Gathering
« Antwort #43 am: 29.03.2021 | 10:47 »
Was du beschreibst ist halt die natürliche Folge von Hasbros Produktpolitik. Ehrlich gesagt verstehe ich dein Problem nicht. Die Leute spekulieren ja nicht mit lebenswichtigen Gütern sondern mit Spielkarten. Falls man wirklich mal eine dieser superteuren Karten brauchen sollte, hindert einen auch nichts daran, sich einfach eine Proxy zu drucken.

Offline Samael

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.880
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samael
Re: [M:tG] Wiedereinstieg in Magic: the Gathering
« Antwort #44 am: 29.03.2021 | 11:05 »
Im Freundeskreis kein Problem, aber es gibt genug Spinner die dich dann blöd anmachen werden.
RPG-Interessen: Warhammer RPG, Dungeons & Dragons, OSR games
Aktuell aktiv mit: Swords and Wizardry

Offline Darius der Duellant

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.244
  • Username: Darius_der_Duellant
Re: [M:tG] Wiedereinstieg in Magic: the Gathering
« Antwort #45 am: 29.03.2021 | 11:46 »
Was du beschreibst ist halt die natürliche Folge von Hasbros Produktpolitik. Ehrlich gesagt verstehe ich dein Problem nicht. Die Leute spekulieren ja nicht mit lebenswichtigen Gütern sondern mit Spielkarten. Falls man wirklich mal eine dieser superteuren Karten brauchen sollte, hindert einen auch nichts daran, sich einfach eine Proxy zu drucken.
Mit Proxies darf ich keine sanktionierten Turniere spielen.
Mein Problem ist, dass die Kombination von Investment-Hordern und der dummen reserved List faktisch Turnierformate ausrotten und bei anderen die Einstiegshürden massiv hochsetzen und so ebenfalls die Spielerzahlen kleiner halten.
Um das Problem nachzuvollziehen muss man aber vermutlich auch ein aktives Interesse an Magic als Spiel, nicht als Investment-Objekt haben.
Butt-Kicker 100% / Tactician 83% /Power Gamer 83% / Storyteller 83% / Specialist  75% / Method Actor  50% / Casual Gamer 33%

Offline Antariuk

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.611
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Antariuk
    • Plus 1 auf Podcast
Re: [M:tG] Wiedereinstieg in Magic: the Gathering
« Antwort #46 am: 29.03.2021 | 11:56 »
Die Reserved List ist eine Liste alter Magic-Karten, von denen Hasbro verspricht, dass sie nie nachgedruckt werden. Das ist extra als Marketinginstrument gedacht, um besonders seltene und begehrte Karten zu schaffen.

Wenn sie die Karten nie nachdrucken, kann es kein Marketinginstrument sein, oder? Offiziell darf Wizards den Gebrauchtmarkt nicht erwähnen oder berücksichtigen, wenn sie Ärger mit den Wettbewerbshütern vermeiden wollen. Indirekt tun sie das schon (müssen es sogar, um ihre Formate irgendwie halbwegs zu balancieren), aber aus PR-Sicht ist die Reserved List ein Kopfschmerz sondergleichen weil da eine menge ikonischer Karten drin sind, die man als moderne Sonderedition für arschteures Geld unters Volk bringen könnte.
Kleiner Rollenspielstammtisch: Plus 1 auf Podcast

"Ein Zauberer mag noch so raffiniert sein, ein Messer im Rücken wird seinen Stil ernsthaft versauen." - Steven Brust

Offline Ávila

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 240
  • Username: Ávila
Re: [M:tG] Wiedereinstieg in Magic: the Gathering
« Antwort #47 am: 29.03.2021 | 14:30 »
Mit Proxies darf ich keine sanktionierten Turniere spielen.
Mein Problem ist, dass die Kombination von Investment-Hordern und der dummen reserved List faktisch Turnierformate ausrotten und bei anderen die Einstiegshürden massiv hochsetzen und so ebenfalls die Spielerzahlen kleiner halten.
Um das Problem nachzuvollziehen muss man aber vermutlich auch ein aktives Interesse an Magic als Spiel, nicht als Investment-Objekt haben.
Ich investiere weder in Magic noch nehme ich an Tunieren teil. Aber klar, Leute, die "offiziell" Legacy spielen wollen, denen bleibt so nur MTGO.

Wenn sie die Karten nie nachdrucken, kann es kein Marketinginstrument sein, oder? Offiziell darf Wizards den Gebrauchtmarkt nicht erwähnen oder berücksichtigen, wenn sie Ärger mit den Wettbewerbshütern vermeiden wollen. Indirekt tun sie das schon (müssen es sogar, um ihre Formate irgendwie halbwegs zu balancieren), aber aus PR-Sicht ist die Reserved List ein Kopfschmerz sondergleichen weil da eine menge ikonischer Karten drin sind, die man als moderne Sonderedition für arschteures Geld unters Volk bringen könnte.

Von den rechtlichen Dingen habe ich keine Ahnung. Aber als die Reserved List eingeführt wurde, war der Werterhalt der alten Karten der explizite Grund dafür. Ob Hasbro damit heute noch zufrieden ist? Wahrscheinlich nicht, aber sie haben bisher auch nichts versucht, um die Reserved List loszuwerden.

Offline Megavolt

  • Zwinker-Märtyrer
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.963
  • Username: Megavolt
Re: [M:tG] Wiedereinstieg in Magic: the Gathering
« Antwort #48 am: 29.03.2021 | 16:20 »
Danke für deine Ausführungen, Darius! Kann ich total nachvollziehen, was du sagst.

Überzeugen tut es mich allerdings noch nicht. Niemand muss Magic spielen. Ich bin da bei Avila: Es handelt sich bei den Karten nicht um lebenswichtige Güter. Wer Magic spielt, der weiß in meinen Augen, worauf er sich einlässt. Bereits die Überraschungspaket-Komponente bedeutet, dass derjenige bessere Karten bekommt, der mehr Geld zu investieren bereit ist.
Die Spekulation damit ist in meinen Augen sachlogisch und natürlich.

Dass das suckt und sich falsch anfühlt, wenn man die Wunschkarten nicht hat und sie teuer kaufen müsste, klar. Kann ich, wie bereits gesagt, voll nachvollziehen.
« Letzte Änderung: 29.03.2021 | 16:22 von Megavolt »

Offline Darius der Duellant

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.244
  • Username: Darius_der_Duellant
Re: [M:tG] Wiedereinstieg in Magic: the Gathering
« Antwort #49 am: 29.03.2021 | 16:46 »
Die Spekulation damit ist in meinen Augen sachlogisch und natürlich.


Spekulation mit non-reserved Karten ist auch kein großes Problem, da regulierbar.
Nervig ist aber akzeptabel da die Karten nachgedruckt werden können.
Bei reserved list Karten haben wir aber im Grunde eine Kartellsituation in der einen handvoll Big Player den Markt stark verzerren können und eine nachregulierung Dank Nachdruckverbot nicht möglich ist.
Das ist einfach beschissen und jeder der da aktiv partizipiert soll sich schleichen und seine Investmentspiele in regulierten Märkten betreiben.

Und bitte, lasst dieses unsägliche " es handelt sich doch nicht um lebensnotwendige Güter" aus der Diskussion raus.
Wir sind in einem Hobbyforum, mit der Begründung kann man hier auf alle Diskussionen und Ereiferungen verzichten.
Butt-Kicker 100% / Tactician 83% /Power Gamer 83% / Storyteller 83% / Specialist  75% / Method Actor  50% / Casual Gamer 33%