Autor Thema: [M:tG] Wiedereinstieg in Magic: the Gathering  (Gelesen 2541 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ávila

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 148
  • Username: Ávila
Re: [M:tG] Wiedereinstieg in Magic: the Gathering
« Antwort #50 am: 29.03.2021 | 18:31 »
Und bitte, lasst dieses unsägliche " es handelt sich doch nicht um lebensnotwendige Güter" aus der Diskussion raus.
Wir sind in einem Hobbyforum, mit der Begründung kann man hier auf alle Diskussionen und Ereiferungen verzichten.

Du hast recht, als jemand, der den Sammelkartenmarkt nur mit morbidem Amusement betrachtet und nicht auf Karten angewiesen ist, um Turniere zu spielen, habe ich leicht reden.

Offline Megavolt

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.524
  • Username: Megavolt
Re: [M:tG] Wiedereinstieg in Magic: the Gathering
« Antwort #51 am: 29.03.2021 | 18:57 »
Spekulation mit non-reserved Karten ist auch kein großes Problem, da regulierbar.
Nervig ist aber akzeptabel da die Karten nachgedruckt werden können.

Der gedankliche Grundansatz ist in meinen Augen diskutabel. Man spekuliert auch nicht mit Grashalmen, weils erstens keine grundsätzliche Knappheit an Grashalmen gibt und zweitens, weil das olle Gras halt nachwächst.

Aber unabhängig davon noch zwei Argumente:
1. Die Karten sind doch auch ohne die Hoarder bereits "künstlich" verknappt? Ob die Verknappung jetzt durch die Seltenheit im Booster kommt oder durch die Seltenheit auf dem freien Markt ist doch im Endergebnis Latte?
2. Was spricht denn dagegen, mit Proxies zu spielen? Ich hab das mein Lebtag so gemacht. Wenn man sich willentlich auf "teure" Turnierregeln einlässt, dann muss man halt auch den Preis dafür aufbringen. Es zwingt einen doch keiner?

Ich kann freilich emotional wiederum recht gut nachvollziehen, dass man als Fan und Sammler gerne das volle offizielle Programm und die vollen offiziellen Inhalte haben will, auch wenn das irrrational ist.

Offline Darius der Duellant

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.033
  • Username: Darius_der_Duellant
Re: [M:tG] Wiedereinstieg in Magic: the Gathering
« Antwort #52 am: 29.03.2021 | 19:57 »
Nur kurz, später mehr zum Rest:
Nichts, aber auch gar nichts am Finanzprodukt Magic ist auch nur näherungsweise ein "freier Markt".
Butt-Kicker 100% / Tactician 83% /Power Gamer 83% / Storyteller 83% / Specialist  75% / Method Actor  50% / Casual Gamer 33%

Offline Flamebeard

  • Resident Car Mechanic
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.934
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Flamebeard
Re: [M:tG] Wiedereinstieg in Magic: the Gathering
« Antwort #53 am: 29.03.2021 | 20:14 »
Aber unabhängig davon noch zwei Argumente:
1. Die Karten sind doch auch ohne die Hoarder bereits "künstlich" verknappt? Ob die Verknappung jetzt durch die Seltenheit im Booster kommt oder durch die Seltenheit auf dem freien Markt ist doch im Endergebnis Latte?

Das ist m.E. ein Fehlschluss. Die Karten sind nicht 'künstlich verknappt', sondern im Gegenteil: Man kann sich anhand der Auflage einer Edition und der Verteilung der Karten auf den Druckbögen genau ausrechnen, wie viele (Anzahl) Karten es von einer (diskreten) Karte gibt. Der Legacy-Markt ist dank der Spekulanten sowie der Reserved-Liste nicht mehr wirklich ausrechenbar. Und die Karten der Reserved-Liste werden, anders als Karten späterer Editionen auch nicht mehr 1:1 in späteren Editionen neu aufgelegt, sodass man sie da erneut erwerben könnte.
 Ein Aufschrei der Sammler war z.B., als angekündigt (und durchgezogen) wurde, dass klassische Karten wie Sengir-Vampir und Serra-Engel ab jetzt nicht mehr Rare, sondern Uncommon sein werden. Mit entsprechendem Wertverfall auch der alten Karten. Hasbro (und in Erweiterung WotC) sind also ihren Whales indirekt verpflichtet und steuern ihre Veröffentlichungspolitik nun entsprechend. Was man teils auch an limited Runs mit alternativen Grafiken sieht. Die geisterten bis vor einem Jahr noch durch meine diversen Social-Media-Accounts. Es scheint echt Leute zu geben, die 3-4stellig für druckfrische vollflächige Foil-Länder direkt vom Hersteller-Outlet zahlt. Pro Stück...

2. Was spricht denn dagegen, mit Proxies zu spielen? Ich hab das mein Lebtag so gemacht. Wenn man sich willentlich auf "teure" Turnierregeln einlässt, dann muss man halt auch den Preis dafür aufbringen. Es zwingt einen doch keiner?

Das ist das Resultat des oben geschriebenen: Sanctioned kann man das Spiel mit Proxies vergessen. Und dass die benötigten Karten (weil man sonst stumpf spätestens in der 3.Runde eingedost wird) jetzt aufgrund von Spekulanten ein Vielfaches kosten, ist eigentlich ein Unding. Das wird über kurz oder lang einige Formate killen, was wiederum bedeutet, dass einige andere Leute massiv Kohle verlieren werden, weil einige Karten dann nicht mehr dringend für solche Formate benötigt werden. Und ich hoffe, dass es die größten Gierschlunde trifft. Kurz: Diese Spekulanten-Blase wird sich in 4-5 Jahren massiv erledigt haben. Ist zwar kein Trost für die, die JETZT Sanctioned spielen wollen. Aber trotzdem...
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Mein Biete-Thread

Offline aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.177
  • Username: aikar
Re: [M:tG] Wiedereinstieg in Magic: the Gathering
« Antwort #54 am: 30.03.2021 | 07:00 »
Wenn sie die Karten nie nachdrucken, kann es kein Marketinginstrument sein, oder?
Doch, weil sie damit die Nachfrage bei den Boostern gewaltig steigern.
Da wird bekannt gegeben in Edition X ist Karte Y mit Effekt Z und Seltenheit A drin und die Sammler stürzen sich auf die Booster in der Hoffnung sie zu kriegen. Natürlich wird später dann der Gebrauchtmarkt profitieren, aber die ersten Gewinner sind WotC.

Aber zurück zum Thema. Wenn du spaßig und günstig spielen willst:
  • Spiel mit Freunden und nicht auf Turnieren. Das Wettrüsten ist weniger arg und in gegenseitigem Einverständnis kann man sogar Proxies verwenden oder "broken" Karten bannen.
  • Kauf fertige Decks. Die Planeswalker-Decks werden zwar nicht mehr gemacht, aber die Einsteigersets und die Commander-Decks sind von Preis/Leistung her sehr gut.
  • Spiel Commander. Viele Karten sind (neben der Seltenheit) gerade deswegen überteuert, weil sie in einer bestimmten Kombination spielentscheidend sind und daher maximal oft ins (Turnier-Deck) sollen. Commander hebelt das z.T. aus, weil man 100 Karten spielt, die abgesehen von Standardländern jeweils nur einmal im Deck sein dürfen. Das erhöht die Spieldauer und senkt die Wahrscheinlichkeit auf DIE eine Gewinnkombination, wodurch man eher ohne die wirklich teuren Karten auskommt. Und dazu sind, wie gesagt, die gekauften Commander-Decks wirklich gut.
  • Spiel Draft. Auch einzelne Booster sind prinzipiell ein Preisgrab aber ein Display (36 Booster um 95€) ist für eine Draft-Gruppe von 4 Spielern gut finanzierbar und da jeder die Karten mehr oder weniger zufällig zieht, fällt das Pay-to-win weg. Das Draften, Deckbauen und das Spielen danach macht Spaß und dann kann man noch Karten tauschen und meist hat dann jeder den Grundstock für ein zwei brauchbare Decks.
« Letzte Änderung: 30.03.2021 | 07:02 von aikar »

Offline Megavolt

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.524
  • Username: Megavolt
Re: [M:tG] Wiedereinstieg in Magic: the Gathering
« Antwort #55 am: 30.03.2021 | 09:52 »
Das ist m.E. ein Fehlschluss. Die Karten sind nicht 'künstlich verknappt', sondern im Gegenteil:

Das ist ja jetzt kein inhaltliches Problem zwischen uns beiden, sondern ein begriffliches, würde ich sagen.

Im Endeffekt läuft es darauf hinaus, dass du an bestimmte Karten einfach nicht ran kommst, es sei denn, du bist bereit, theoretisch "unendlich viele Boosterpäckchen" zu kaufen, bis die Glücksgöttin dir halt mal hold ist, mit den entsprechenden Kosten.

Insofern hat der Sekundärmarkt da mMn eher eine erlösende als eine bestrafende Funktion.

Hey, das Thema ist super interessant. Bitte kein Hate hier, lasst uns das noch ein bisschen in der Tiefe diskutieren.

Offline Ávila

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 148
  • Username: Ávila
Re: [M:tG] Wiedereinstieg in Magic: the Gathering
« Antwort #56 am: 30.03.2021 | 21:32 »
Doch, weil sie damit die Nachfrage bei den Boostern gewaltig steigern.
Da wird bekannt gegeben in Edition X ist Karte Y mit Effekt Z und Seltenheit A drin und die Sammler stürzen sich auf die Booster in der Hoffnung sie zu kriegen. Natürlich wird später dann der Gebrauchtmarkt profitieren, aber die ersten Gewinner sind WotC.
Wobei die letzten Karten 2010 (?) zur Reserved List hinzugefügt wurden und als Marketinginstrument inzwischen eher besondere Alternate Arts (z.B. Kaladesh Inventions oder das kommende Mystical Archive) und Crossover-Karten dienen. Das Prinzip ist aber das gleiche. Bei ersteren gibt es die implizite Erwartung, dass das Artwork nicht nachgedruckt wird und bei letzteren ist ein Nachdruck schon aus Lizenzgründen extrem unwahrscheinlich.

Insofern hat der Sekundärmarkt da mMn eher eine erlösende als eine bestrafende Funktion.

Ja, der Sekundärmarkt sorgt dafür, dass man praktisch jede Karte auch einzeln kaufen kann und das ist meistens auch günstiger als sich Booster zu kaufen. Neben den Händlern gibt es aber halt auch die Investoren, die sich Karten ausschließlich in der Hoffnung auf zukünftige Wertsteigerungen in den Tresor legen. Wobei es im Bereich Collectible-Investments noch deutlich verrücktere Sachen gibt. Es gibt z.B. Finanzprodukte, über die man Anteile (!) an besonders wertvollen Sportkarten erwerben kann.

Offline Darius der Duellant

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.033
  • Username: Darius_der_Duellant
Re: [M:tG] Wiedereinstieg in Magic: the Gathering
« Antwort #57 am: 31.03.2021 | 09:40 »
Der Anteilskauf wurde letztes Jahr auch bei Magic versucht zu promoten.
Ist aber grandios ins Wasser gefallen weils konzeptionell so dumm aufgezogen war, dass niemand geistig gesundes da zugegriffen hätte.
Würd mich aber nicht wundern wenn der non-fungible Schwachsinn der gegenwärtig in Zirkeln mit tendenziell geringem harten Faktenwissen grassiert, dem ganzen zu einem zweiten Anlauf verhilft.
Butt-Kicker 100% / Tactician 83% /Power Gamer 83% / Storyteller 83% / Specialist  75% / Method Actor  50% / Casual Gamer 33%

Offline Darius der Duellant

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.033
  • Username: Darius_der_Duellant
Re: [M:tG] Wiedereinstieg in Magic: the Gathering
« Antwort #58 am: 31.03.2021 | 09:54 »
Kommt, braucht aber mehr Zeit als ich für die kurzen Handybeiträge habe.
Es gibt mehrere sehr spezifische Arten wie Karten bei Magic Investmenttauglichkeit bereitstellen, die aber stark unterschiedliche Einflüsse auf Magic als Spiel haben.
Das alles in einen Topf zu werfen ist Unsinn, dabei kommt nichts sinnvolles herum.
Das ganze so aufzuschlüsseln dass es auch Leute mit maximal Oberflächlichem Themawissen verstehen, ist arbeit
Butt-Kicker 100% / Tactician 83% /Power Gamer 83% / Storyteller 83% / Specialist  75% / Method Actor  50% / Casual Gamer 33%

Offline Megavolt

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.524
  • Username: Megavolt
Re: [M:tG] Wiedereinstieg in Magic: the Gathering
« Antwort #59 am: 31.03.2021 | 10:35 »
Habe meinen vorangegangenen Beitrag noch vor deiner Antwort wieder kassiert, weil er doof war und ich offenbar Leseprobleme habe. No offense!

Offline Ávila

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 148
  • Username: Ávila
Re: [M:tG] Wiedereinstieg in Magic: the Gathering
« Antwort #60 am: 31.03.2021 | 10:48 »
Kommt, braucht aber mehr Zeit als ich für die kurzen Handybeiträge habe. ...
Das ganze so aufzuschlüsseln dass es auch Leute mit maximal Oberflächlichem Themawissen verstehen, ist arbeit

Ich warte gespannt. Das würde mich wirklich interessieren :d

Offline Ávila

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 148
  • Username: Ávila
Re: [M:tG] Wiedereinstieg in Magic: the Gathering
« Antwort #61 am: 8.04.2021 | 10:09 »
Da sage noch jemand, dass Doppelländer nicht nachgedruckt werden. ~;D

Offline Dreamdealer

  • Snack-Möhrchen
  • Famous Hero
  • ******
  • Ein Plot namens "INI!"
  • Beiträge: 2.756
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dreamdealer
Re: [M:tG] Wiedereinstieg in Magic: the Gathering
« Antwort #62 am: 8.04.2021 | 11:30 »
Direkt bei MKM oder Ebay als Tropical Island (MINT Condition) reinstellen...

Edit: Gerade geschaut - Mint geht die auch für 1500 € weg!
« Letzte Änderung: 8.04.2021 | 11:36 von Dreamdealer »
Gnomes are always horny!

Offline Ávila

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 148
  • Username: Ávila
Re: [M:tG] Wiedereinstieg in Magic: the Gathering
« Antwort #63 am: 8.04.2021 | 12:48 »
Bei dem Preis würde ich mir aber gleich echte Doppelländer kaufen.

Die Land-Fehldrucke sind in dem Set aber wohl recht häufig:
https://mtg.fandom.com/wiki/File:JMP_Volcanic_Island.jpg