Autor Thema: Was lange gärt ... nach über 30 Jahren wieder DSA1!  (Gelesen 6715 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline General Kong

  • Famous Hero
  • ******
  • Werd bloß nicht affig!
  • Beiträge: 3.042
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: General Kong
Damals, in den alten Tagen, als Telefone noch Schnüre hatten, es Sendeschluss gab und drei Programme (auf denen wie heute auf hunderzwölfzig Sendern fast nur Scheiß' lief), da kam DSA1 raus.

Ich wir haben es praktisch nur unter Lachkrämpfen gespielt bzw. nur mitleidsvoll gelächelt, denn WIR spielten D&D! Jahaaa! Nix sechs Monster, vier magische Gegenstände und beknackte Zaubernamen!

Und so blieb es denn auch. DSA2 und 3 gingen an mir vorbei, DSA4 habe ich mal kurz gespielt (überkandideltes GURPS-DSA-Derivat mit alle den Schwächen beider Systeme).

DSA5 habe ich als BETA gekauft, da es hieß "Und nun in neu und toll! Und anders als DSA 4!" - Ja, klar.
War auch Quark.

Und nun hat einer unserer SL eine DSA1-Rund gestartet - UND ICH KANN ES KAUM ERWARTEN! :d

Wenn man das richtig macht und sich das Havena der Anfangsbox ansieht (war ja kaum mehr als ein Bild und ein bischen Text), dann klang und roch und schaute das aus wie Bögenhafen im Morrsliebschein, Shadizar in der "Keule", die Bronx in den 70ern - Schwerter & Zauberei auf Teutonisch!

letzte Woche konnte ich nicht, aber nächsten Sonntag geht es rund - gebraucht wir ein Krieger oder Magier. Jupp, das wird gewuppt!  ^-^
« Letzte Änderung: 29.09.2019 | 15:43 von General Kong »
A bad day gaming is better than a good day working.

Offline KhornedBeef

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.376
  • Username: KhornedBeef
Re: Was lange gärt ... nach über 30 Jahren wieder DSA1!
« Antwort #1 am: 29.09.2019 | 14:24 »
Können wir den Titel umformulieren ? Von "Gären" zu fermentieren? Um leckeres Bier von fiesem altem Essig zu unterscheiden?

 ~;D

Spaß beiseite, das alte DSA habe ich mir ja kaum angesehen, viel Spaß damit und immer kopfüber rein!
Wie kam es jetzt zu der Runde?

"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Wer Fehler findet...soll sie verdammt nochmal nicht behalten, sondern mir Bescheid sagen, damit ich lernen und es besser machen kann.

Offline rillenmanni

  • Mutter der Porzellan-Spieler
  • Famous Hero
  • ******
  • König der Narren
  • Beiträge: 3.412
  • Username: rillenmanni
    • Doms Metstübchen
Re: Was lange gärt ... nach über 30 Jahren wieder DSA1!
« Antwort #2 am: 29.09.2019 | 15:17 »
Tatsächlich, General Kong?! Saugeil!

Bleibt am Ball! Tauscht euch aus! Zum Beispiel mit mir.
Während die Opfer sich umkrempeln und der Professor nicht zu erreichen ist, reißt Rillen-Manni voller Wut eine Waffe an sich ...

I scream! You scream! We all scream! For ice-cream! (Roberto Benigni)

Power Gamer: 67% | Butt-Kicker: 54% | Tactician: 71% | Specialist: 42% | Method Actor: 50% | Storyteller: 50% | Casual Gamer: 50%

Offline General Kong

  • Famous Hero
  • ******
  • Werd bloß nicht affig!
  • Beiträge: 3.042
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: General Kong
Re: Was lange gärt ... nach über 30 Jahren wieder DSA1!
« Antwort #3 am: 29.09.2019 | 15:38 »
Können wir den Titel umformulieren ? Von "Gären" zu fermentieren? Um leckeres Bier von fiesem altem Essig zu unterscheiden?

 ~;D

Spaß beiseite, das alte DSA habe ich mir ja kaum angesehen, viel Spaß damit und immer kopfüber rein!
Wie kam es jetzt zu der Runde?

Nun, das kam nämlich so:
Unser Gruppenmitglied hatte schon immer ein Auge auf DSA1 geworfen - so zum Sammeln.
Da Wulfie hier im Forum gerade seine Sammlung auflöst (gehört im übrigen auch zu unserer Gruppe), schlug er eisenhart zu. Soweit einmal.

Nun begab es sich, dass wir bei unserer vorletzten Runde so darüber philosophierten, dass man DSA1 (im Gegensatz zu den anderen Versionen) eigentlich ganz gut spielen könne, wenn man eben (mein Argument) das Ganze auf seine Ursprünge runterkocht, das offizielle Aventurien eher links liegen lässt und sich so seine eigene Version baut. Und Material zum Bedienen ist ja üppigst da.

Zudem ist es
* regelarm (finden wir inzwischen alle eher von Vorteil, da wir - aus der Bau-es-die-selber-aber-in-asuführlich-effektive-und-kompliziert-HERO-System-Schule kommend - einfach zu komplex vorzubereitenden Systemen schlicht keine Zeit/ Energie mehr haben)
*damit leicht zu lernen (und wir kennen es ja im Prinzip) (s.o)
* alter Schule (wir finden OSR-Spiele alle ziemlich gut) (s.o.o.)
* schnell vorzubereiten (s.o.o.o.)

Weiter. Letzten Sonntag sollte ich eigentlich SaWo leiten - ich war aber paterre (blöde Erkältung vonne blöden Blagen inne Schule) und musste absagen.

Also fand sich der Rest der Gruppe zu einer spontanen Runde DSA zusammen! Und ein Zwerg, eine Streunerin und ein Elf gaben den Goblin und Orks was auf die Zwölf!

Also ein lustige Runde Fantasy, die man schnell vorbereiten und spielen kann. Man muss nichts zerdenken und kann in Erinnerungen schwelgen, die man niemals hatte, denn wir sind ja eher D&D-Rotboxler/ ÄiDieanDie-Ler.

Wie gesagt - ich soll kriegern oder magielern. Un ick freu mir! Auch wenn mein Kriegername "Wuchtfried Schwarzpelzdrescher" vom Meister abgelehnt wurde ...

Aber das bin ich gewöhnt: Ich werde immer in meiner Kreativität unterdrückt!  :'(

 ~;D
« Letzte Änderung: 29.09.2019 | 15:41 von General Kong »
A bad day gaming is better than a good day working.

Online Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 8.897
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Was lange gärt ... nach über 30 Jahren wieder DSA1!
« Antwort #4 am: 29.09.2019 | 16:43 »
Wie gesagt - ich soll kriegern oder magielern. Un ick freu mir! Auch wenn mein Kriegername "Wuchtfried Schwarzpelzdrescher" vom Meister abgelehnt wurde ...

Da rieche ich aber schon verschiedene Dinge, die dein Spielleiter Meister an DSA1 nicht verstanden hat.

  • Es gibt keinen Wunschzettel. Man kann nicht festlegen, dass jetzt noch ein Krieger oder Magier fehlt. Eigenschaften werden ausgewürfelt, und ohne KL 12 / CH 12 kein Magier. Ende, aus. Alles andere ist kein echtes DSA 1.
  • Namen wie "Wuchtfried Schwarzpelzdrescher" waren damals gang und gäbe. Ebenso wie <eigener Vorname> von <eigener Nachname>. Oder einfach der eigene Lieblings-Filmheld.

Also wer da jetzt schon wieder mit solch neumodischen Erfindungen wie "Heldentyp raussuchen" oder "aventurisch korrekte Charakternamen" kommt, der hat den Spirit of 1984 nicht wirklich kapiert.

DSA1 ist Vorlesetexte. Und alberne Zaubersprüche. Und dämliche Sphinx-Rätsel. Und Zwergennase. Und Helden auswürfeln. Und über Tatzelwürmer lachen, aber vor Trollen Panik schieben. Und mit "Salander" missliebige Zeitgenossen in große Edelsteine verwandeln, die man dann verticken kann, um Zaubertränke davon zu kaufen.

Alles andere ist New School.  ~;D
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: Wilde See (Savage Worlds), Eberron (Savage Worlds)
In Vorbereitung: 

Offline Eismann

  • Adventurer
  • ****
  • Alter Mann vom Berg
  • Beiträge: 999
  • Username: Eismann
Re: Was lange gärt ... nach über 30 Jahren wieder DSA1!
« Antwort #5 am: 29.09.2019 | 18:03 »
Definitiv pro "Wurstfried Phrasendrescher"!

Offline rillenmanni

  • Mutter der Porzellan-Spieler
  • Famous Hero
  • ******
  • König der Narren
  • Beiträge: 3.412
  • Username: rillenmanni
    • Doms Metstübchen
Re: Was lange gärt ... nach über 30 Jahren wieder DSA1!
« Antwort #6 am: 29.09.2019 | 18:24 »
Ich stimme Weltengeist fast komplett zu! Nur das mit den Vorlesetexten kann ich nicht unterschreiben. Ja, die Allgemeinen Informationen waren zwar so geschrieben, dass sie das Essentielle enthielten und vorgelesen werden konnten - und tatsächlich haben wir sie uns als Jugendliche einfach vorgelesen. Aber es ging bei diesen Texten primär um die Vermittlung des ersten und für den Spielleiter in der Kommunikation unverfänglichen Eindruck der Helden vor Ort. Es ging einfach um offensichtliche "Fakten". Diese Kommunikation konnte gern auch in eigenen Worten passieren. Ich möchte diese Texte von der Qualität her schon noch einmal unterschieden wissen, vom Texttyp "Zum Vorlesen oder Nacherzählen" späterer Editionen, die eine Tendenz zum Schwafeln, zum Vorgreifen, zur Gedanken- und Aktionskontrolle der Helden hatten.

Zusatz: Längliche Vorgeschichten und Abenteuereinleitungen waren auch als "Allgemeine Informationen" deklariert. Den einleitenden Texten kommt aber noch einmal eine Sonderrolle zu.

Und ja, streng sein, muss man schon bei der Generierung. :) Einen Krieger muss man nicht würfelnd gebären. Man kann ja noch im Spiel zum Krieger werden. Ich kann aber den Gruppenwunsch verstehen, einen Magier an Bord zu haben, und da Magier nur "geboren" werden können ... Magier sind einfach auch zu lustig, während der Krieger super durch den charakterlich ja frei gestaltbaren Abenteurer substituiert werden kann, bis schließlich die notwendigen Eigenschaftswert erreicht werden.

Ja, spielt ja nicht nach Metaplot! Nehmt die Infos, die ihr in den DSA1-Bänden findet. Sich sanft von der DSA-Moderne beeinflussen lassen kann man sich im weiteren Verlauf immer. Aber man sollte sich die grundsätzliche Freiheit erst einmal gönnen.
Während die Opfer sich umkrempeln und der Professor nicht zu erreichen ist, reißt Rillen-Manni voller Wut eine Waffe an sich ...

I scream! You scream! We all scream! For ice-cream! (Roberto Benigni)

Power Gamer: 67% | Butt-Kicker: 54% | Tactician: 71% | Specialist: 42% | Method Actor: 50% | Storyteller: 50% | Casual Gamer: 50%

Offline Grubentroll

  • Famous Hero
  • ******
  • trinkt viel Trollinger..
  • Beiträge: 2.963
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grubentroll
Re: Was lange gärt ... nach über 30 Jahren wieder DSA1!
« Antwort #7 am: 29.09.2019 | 18:39 »
Und vor allem: Das Ausbau Set außen vor lassen.

Offline General Kong

  • Famous Hero
  • ******
  • Werd bloß nicht affig!
  • Beiträge: 3.042
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: General Kong
Re: Was lange gärt ... nach über 30 Jahren wieder DSA1!
« Antwort #8 am: 29.09.2019 | 18:44 »
Och, die Zauber und Zusatzcharakterklassen sind doch super!

Allerdings: Wer braucht schon Fertigkeiten, wenn mana uch einfach ne Attributsprobe würfeln kann?

Und 3W20 kommen uns schon gar nicht auf den Tisch (war das ab DSA2 oder erst ab 3?)!
A bad day gaming is better than a good day working.

Online Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 8.897
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Was lange gärt ... nach über 30 Jahren wieder DSA1!
« Antwort #9 am: 29.09.2019 | 19:29 »
Och, die Zauber und Zusatzcharakterklassen sind doch super!

Japp. Vor allem die Geweihten fand ich damals großartig (ich bin heute noch ein Fan des Karmasystems, wo man sich die Punkte echt verdienen musste und nicht einfach nur ein Magier mit anderen Zaubern war).

Zitat
Allerdings: Wer braucht schon Fertigkeiten, wenn mana uch einfach ne Attributsprobe würfeln kann?

Und schon wieder Zustimmung - vor allem, weil die Helden nach Einführung der Fertigkeiten ja plötzlich nichts mehr konnten. Das war der erste Vorläufer einer langen DSA-Tradition, Regeln rauszuhauen, die ganz offensichtlich kein Mensch jemals getestet hatte... >;D

Aber BTT: Wir haben vor ein paar Jahren auch mal einen DSA-Oneshot gespielt, und davon schwärmen meine Spieler bis heute. Zugegeben, nicht unbedingt in der Rubrik "ernsthafte Runden", aber definitiv in der Rubrik "Sitzungen, an die wir uns auch Jahre später noch lebhaft erinnern können". :d
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: Wilde See (Savage Worlds), Eberron (Savage Worlds)
In Vorbereitung: 

Online Gunthar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.656
  • Username: Gunthar
Re: Was lange gärt ... nach über 30 Jahren wieder DSA1!
« Antwort #10 am: 29.09.2019 | 20:39 »
Und was an DSA 1 auch so toll war, dass mann innert kurzer Zeit ein Abenteuer zusammenstellen konnte. Einmal als unser SL kurzfristig ausgefallen war, hatte ich innert 15 min ein Dungeon mit Inhalt zusammengebastelt und das geleitet.  8] Heute in DSA 5 braucht der Statblock eines NPC alleine schon länger.  :o

Offline Luxferre

  • MOINSTER (Gewinner der Moin-anders-schreiben-Challenge)
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.683
  • Username: Luxferre
Re: Was lange gärt ... nach über 30 Jahren wieder DSA1!
« Antwort #11 am: 29.09.2019 | 23:04 »
Definitiv pro "Wurstfried Phrasendrescher"!

Ich biete Fanta der Barbar  :headbang:
‘Consider the seed of your generation:
You were not born to live like animals
But to pursue virtue and possess knowledge.’

Offline KhornedBeef

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.376
  • Username: KhornedBeef
Re: Was lange gärt ... nach über 30 Jahren wieder DSA1!
« Antwort #12 am: 29.09.2019 | 23:14 »
DSA1 klingt wie eine Art "Barbarians of Lemuria" auf aventurisch, wenn ihr drüber redet  :d
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Wer Fehler findet...soll sie verdammt nochmal nicht behalten, sondern mir Bescheid sagen, damit ich lernen und es besser machen kann.

Offline Blechpirat

  • MinMax-Anwalt
  • Administrator
  • Titan
  • *****
  • My life is an adventure game by Douglas Adams.
  • Beiträge: 12.599
  • Username: Karsten
    • Richtig Spielleiten!
Re: Was lange gärt ... nach über 30 Jahren wieder DSA1!
« Antwort #13 am: 30.09.2019 | 00:14 »
Ich biete Fanta der Barbar  :headbang:

Ich hatte kurz einen Zwerg namens Karlsquellus (nach dem damals von Aldi verkauften Dosenbier benannt) in der Runde sitzen.

Offline Hotzenplot

  • geiles Gekröse
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Potz Pulverdampf und Pistolenrauch!
  • Beiträge: 9.576
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hotzenplotz
Re: Was lange gärt ... nach über 30 Jahren wieder DSA1!
« Antwort #14 am: 30.09.2019 | 08:24 »
Toll! Dann berichte mal, wie es läuft mit deinem Wurmkurt Parvofell oder wie der heißt.

Ich unterstütze Weltengeists Ansatz: Auswürfeln ist oldschool. Oder macht euch DCC-mäßige Rubbelbögen.  >;D

Ich muss zugeben, dass ich nie in die DSA5-Beta geschaut habe. Ich weiß nicht, ob der komplette Verriss ein DSA-Fanboyrage oder gerechtfertigt war.  :think:
ehrenamtlicher Dienstleistungsrollenspieler

Mein größenwahnsinniges Projekt - Eine DSA-Großkampagne mit einem Haufen alter Abenteuer bis zur Borbaradkampagne:
http://www.tanelorn.net/index.php?topic=91369.msg1896523#msg1896523

Ich habe die G7 in 10 Stunden geleitet! Ich habe Zeugen dafür!

Ich führe meinen Talion von Punin in der Borbaradkampagne im Rollenhörspiel
https://rollenhoerspiel.de/

Offline Issi

  • Patin der Issi Nostra
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.268
  • Username: Issi
Re: Was lange gärt ... nach über 30 Jahren wieder DSA1!
« Antwort #15 am: 30.09.2019 | 08:45 »
Aventurien mit nur einem  :w20: ?
Ohne Vor und Nachteile?
 :think:
Klingt nach einem guten Plan! ;D  :d

Offline Luxferre

  • MOINSTER (Gewinner der Moin-anders-schreiben-Challenge)
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.683
  • Username: Luxferre
Re: Was lange gärt ... nach über 30 Jahren wieder DSA1!
« Antwort #16 am: 30.09.2019 | 09:19 »
Ich hatte kurz einen Zwerg namens Karlsquellus (nach dem damals von Aldi verkauften Dosenbier benannt) in der Runde sitzen.

Wir hatten später noch den alten Zwergen Arthross mit ... tadaa ... Arthrose  >;D
‘Consider the seed of your generation:
You were not born to live like animals
But to pursue virtue and possess knowledge.’

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.368
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Was lange gärt ... nach über 30 Jahren wieder DSA1!
« Antwort #17 am: 30.09.2019 | 09:23 »
DSA1 klingt wie eine Art "Barbarians of Lemuria" auf aventurisch, wenn ihr drüber redet  :d
Genau genommen wurde es damals (für kurze Zeit) auch gar nicht so anders bei uns gespielt.
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Online Gunthar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.656
  • Username: Gunthar
Re: Was lange gärt ... nach über 30 Jahren wieder DSA1!
« Antwort #18 am: 30.09.2019 | 09:26 »
Aventurien mit nur einem  :w20: ?
Ohne Vor und Nachteile?
 :think:
Klingt nach einem guten Plan! ;D  :d
Yepp war wirklich so gewesen. War so eine schöne Zeit.

Offline Issi

  • Patin der Issi Nostra
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.268
  • Username: Issi
Re: Was lange gärt ... nach über 30 Jahren wieder DSA1!
« Antwort #19 am: 30.09.2019 | 09:35 »
Yepp war wirklich so gewesen. War so eine schöne Zeit.
Glaube ich.
Neid!  ;D
Nein Quatsch, so schlimm ist es auch nicht. Aber auch als jmd., der es nicht erlebt hat:
"DSA 1 ist die beste aller Versionen!"
Hab das schon getestet.
(Ich geh dann mal in Deckung, bevor die Tomaten kommen.... .  ~;D)

Offline rillenmanni

  • Mutter der Porzellan-Spieler
  • Famous Hero
  • ******
  • König der Narren
  • Beiträge: 3.412
  • Username: rillenmanni
    • Doms Metstübchen
Re: Was lange gärt ... nach über 30 Jahren wieder DSA1!
« Antwort #20 am: 30.09.2019 | 09:39 »
Ich uralter DSAler spiele ja auch nur DSA1 oder DSA4. Und bei DSA1 habe ich eigtl mehr Spaß.
Während die Opfer sich umkrempeln und der Professor nicht zu erreichen ist, reißt Rillen-Manni voller Wut eine Waffe an sich ...

I scream! You scream! We all scream! For ice-cream! (Roberto Benigni)

Power Gamer: 67% | Butt-Kicker: 54% | Tactician: 71% | Specialist: 42% | Method Actor: 50% | Storyteller: 50% | Casual Gamer: 50%

Offline Ninkasi

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.277
  • Username: Ninkasi
Re: Was lange gärt ... nach über 30 Jahren wieder DSA1!
« Antwort #21 am: 30.09.2019 | 12:28 »
und jetzt fehlt uns noch ein SotDL-Hack für DSA.
DSA mit 1W20 in schön.  >;D

Offline WulfBorzagh

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 329
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: WulfBorzagh
    • Zwergentaverne
Re: Was lange gärt ... nach über 30 Jahren wieder DSA1!
« Antwort #22 am: 30.09.2019 | 15:01 »
HA! Haben wir dich bei den Würfeln du Lump.  ;)
Über 16 Jahre habe ich unterschwellige Botschaften in meine D&D Abenteuer und Charaktere gelegt bis eines Tages diese Bananenstaude  wächst und der Gorilla zugreift.
Mach nen Magier


Wulfi mit langen Atem und Mach nen Magier
Trümmer, Felsen, Steine,
Ruinen, Aas, Gebeine
Alles was ich fand
war totes Land

Offline Argovan

  • Experienced
  • ***
  • RPG Class of 1984
  • Beiträge: 320
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Argovan
Re: Was lange gärt ... nach über 30 Jahren wieder DSA1!
« Antwort #23 am: 30.09.2019 | 16:28 »
Ich habe gerade zu meinem 50. das 'Schiff der verlorenen Seelen' geleitet. Das war mit 15 mein erstes Abenteuer als Spielleiter. Zuvor haben wir schon 'Silvanas Befreiung', das 'Wirtshaus zum Schwarzen Keiler' und den 'Wald ohne Wiederkehr' gespielt. Selten so viel Spaß beim Spielen gehabt! Die Abstrusitäten sind einfach herrlich! Danach haben wir uns noch die passenden 'Let's Play' von Ulisses angesehen. 'Die Sieben magischen Kelche' kommt als nächstes. (Und dann mal schauen, ob DCC mithalten kann.)
Leite gerade: D&D 5E – Tomb of Annihilation – Chapter 2: The Land of Chult/Companion/Whispers in the Nsi Wastes
Warteschlange: DSA 1 – Die sieben magischen Kelche, OSE – Barrowmaze (Forts.), TftL – Unsere Freunde, die Maschinen, TORG – Tag 1
Wunschzettel: BtW, Coriolis, Cthulhu, DSdD, DCC, Fate, Midgard, RQG, SW-DL, STA, Vaesen, WFRS

Offline Ninkasi

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.277
  • Username: Ninkasi
Re: Was lange gärt ... nach über 30 Jahren wieder DSA1!
« Antwort #24 am: 30.09.2019 | 16:40 »
Ich habe gerade zu meinem 50. das 'Schiff der verlorenen Seelen' geleitet. Das war mit 15 mein erstes Abenteuer als Spielleiter. Zuvor haben wir schon 'Silvanas Befreiung', das 'Wirtshaus zum Schwarzen Keiler' und den 'Wald ohne Wiederkehr' gespielt. Selten so viel Spaß beim Spielen gehabt! Die Abstrusitäten sind einfach herrlich! Danach haben wir uns noch die passenden 'Let's Play' von Ulisses angesehen. 'Die Sieben magischen Kelche' kommt als nächstes. (Und dann mal schauen, ob DCC mithalten kann.)

Lag es an den absurden, nostalgischen Abenteuern oder/ und am DSA1-Regelsystem?