Autor Thema: Cthulhu Invictus (Golden Goblin Press)  (Gelesen 672 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Rumpel

  • Legend
  • *******
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 7.948
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Cthulhu Invictus (Golden Goblin Press)
« am: 11.12.2019 | 17:19 »
Ich lese gerade mit großer Freude Cthulhu Invictus für die 7. Edition (also nicht den Band von Chaosium, sondern den bei Golden Goblin Press erschienenen von Oscar Rios). Besitzt/kennt den hier noch jemand? Ich bin noch nicht zum Mythos-Teil vorgedrungen, finde aber, dass die Einleitung über das römische Leben genau die Art von von knapp, aber schön lesbar aufbgereiteten Informationen bietet, die ich mir für historische Sourcebooks wünsche. Das Layout und die Illustrationen auch spitzenmäßig, vor allen Dingen wird hier wahnsinnig viel Text pro Seite untergebracht, und es wirkt trotzdem nicht allzu gedrängt.
Und die Haltung zum alten Rom finde ich auch sehr angemessen: Keine langen sozialwissenschaftlichen Exegesen, aber es wird auch nichts idealisiert, die Rolle von Frauen und Sklaven, die gesellschaftliche Gewalt und Ungleichheit werden klar und kritisch dargelegt. Ich fühle mich da spontan besser informiert als durch meinen Geschichtsunterricht, aus dem ich irgendwie nur in Erinnerung behalten habe, dass es in römischen Villas schon Fußbodenheizungen gab ...
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline JaneDoe

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 212
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: fettes_chinchilla
    • FHTAGN RPG
Re: Cthulhu Invictus (Golden Goblin Press)
« Antwort #1 am: 11.12.2019 | 20:12 »
Ich habe es auch und war auch sehr begesitert. Vor allem die Illus, aber auch die Kreaturen finde ich sehr gelungen. Leider hatte ich noch nicht die Zeit es mir komplett zu Gemüte zu führen.

Offline General Kong

  • Hero
  • *****
  • Werd bloß nicht affig!
  • Beiträge: 1.267
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: General Kong
Re: Cthulhu Invictus (Golden Goblin Press)
« Antwort #2 am: 11.12.2019 | 20:24 »
Cthulhu Invictus ist eines der besten Settings für Cthulhu außerhalb des klassischen Settings.

Mythras Rome ist auch sehr gut, beleuchtet aber nur die Republik und hat natürlich mit dem Mythos nichts am Hut. Kann ich als Ergänzung aber auch empfehlen.

Antike Setting sind m.M.n. sowieso noch zu sehr "unbeackert" im Rollenspiebereich.
Kommze mich prollich, krisse Moffakette am Schmecken!

Offline Prinz Slasar

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 273
  • Username: Prinz Slasar
Re: Cthulhu Invictus (Golden Goblin Press)
« Antwort #3 am: 11.12.2019 | 20:48 »
Mythras Rome ist auch sehr gut, beleuchtet aber nur die Republik und hat natürlich mit dem Mythos nichts am Hut. Kann ich als Ergänzung aber auch empfehlen.

Doch, Mythic Rome Seite 172.
Und danke für die Erwähnung des Supplements.

Offline ghoul

  • Adventurer
  • ****
  • im Exil
  • Beiträge: 848
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Re: Cthulhu Invictus (Golden Goblin Press)
« Antwort #4 am: 2.01.2020 | 13:19 »
Leider sind bei Cthulhu Invictus alle Szenarios gleich: Am Rande des Imperiums vollführen degenerierte Barbaren obszöne Riten. Punkt.  :(
Tactician: 96%
PESA hilft!

Offline JaneDoe

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 212
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: fettes_chinchilla
    • FHTAGN RPG
Re: Cthulhu Invictus (Golden Goblin Press)
« Antwort #5 am: 2.01.2020 | 16:49 »
ghoul, du muss aber auch immer ein haar in der Suppe finden. :P Ich lese die Szenarien mal und sage dir dann ob du recht hast. ;)

Offline Quendan

  • grim & pretty
  • Helfer
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.958
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quendan
Re: Cthulhu Invictus (Golden Goblin Press)
« Antwort #6 am: 2.01.2020 | 16:57 »
Die Szenarien sind in der Tat eher ein Schwachpunkt, das Setting selbst hingegen liebe ich sehr.

Offline General Kong

  • Hero
  • *****
  • Werd bloß nicht affig!
  • Beiträge: 1.267
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: General Kong
Re: Cthulhu Invictus (Golden Goblin Press)
« Antwort #7 am: 2.01.2020 | 17:36 »
Das ist doch gequirrlter Schoggothenquark!

1. Blood & Glory im Grundband spielt in Rom selber.
2. Food for Worms im Grundband spielt in ... nah - Ja genau: Rom!
3. Die Kampagane The Legacy of Arrius Lurco beginnt in (erraten!) Rom und führt dann  durch den ganzen östlichen Mittelmeerraum.
4. Die 6 Abenteuer in De Horrore Cosmico spielen in Massilia in Gallia Narbonensis (Südfrankreich), Alexandria, Westsizilien, Britannien, dem Hadrianswall und einem Anwesen in der  Nähe Roms
5. Cthulhu Invictus Companion hat Szenarios in Ägypten, Germanien und nochmals in Ägypten.
6. Malum Umbra hat Abenteuer in Dacia und Herculaneum (nahe Pompeii).
7. Extrico Tabula bieten Unterhaltung in Germanien (im Schwarzwald) und Germanien.
8. The Gods hate Me hat eine ältere Version von Blood & Glory (Rom), Clockwork Rome (genau!), Death And Bane im PiktlandLights On The Vesuvius in Herculaneum, Ursinus' Animal Show in Londinium, The Gods Hate Me in Epirus in Griechenland, The God Unknown in Britannien und noch ein kurzes Abenteuer in Germanien.
9. Fronti Nulla Fides hat Abenteuer in Korinth, ein Reiseabenteuer jenseits der grenzen des Imperiums nach Ostafrika. eins auf einem Schiff zwischen Zypern und Kreta, eins in Rom, eins im barbarischen Wales und eins am Germanischen Limes.
10. Das Abenteuer im ersten Grundregelwerk (6.Edition) spielt in Syrien und ist wirklich nicht der Brüller.

Ich habe einmal alle zivilisierten Gegenden rot markiert, Gebiet im Rand mit grün, alles andere (normale Provinz) blau. Urteilt selbst.

Und die Plots sind so unterschiedlich wie die in jeder anderen Cthulhu-Kampagne.

Ich finde es im übrigen auch mehr als angemessen, dass man das gesamte Weltreich nutzt und nicht nur zwischen Rom und Ostia herumzuckelt.
Im 1920er Cthulhu geht es ja auch auf Reisen nicht nicht nur in Arkham von einer Straßenseite zur anderen und dann mal zum Fischessen nach Innsmouth.

« Letzte Änderung: 2.01.2020 | 18:54 von General Kong »
Kommze mich prollich, krisse Moffakette am Schmecken!

Offline JaneDoe

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 212
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: fettes_chinchilla
    • FHTAGN RPG
Re: Cthulhu Invictus (Golden Goblin Press)
« Antwort #8 am: 2.01.2020 | 18:25 »
...da hat wohl jemand alle Szenarien (zumindest quer) gelesen.  ;D


Offline General Kong

  • Hero
  • *****
  • Werd bloß nicht affig!
  • Beiträge: 1.267
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: General Kong
Re: Cthulhu Invictus (Golden Goblin Press)
« Antwort #9 am: 2.01.2020 | 18:30 »
Jawohl!  ;)
Kommze mich prollich, krisse Moffakette am Schmecken!

Offline ghoul

  • Adventurer
  • ****
  • im Exil
  • Beiträge: 848
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Re: Cthulhu Invictus (Golden Goblin Press)
« Antwort #10 am: 3.01.2020 | 09:12 »
@Kong: Mein Eindruck beruht auf deinen Punkten 5 und 10 (GRW und Companion). Falls du irgendwas davon gut findest, sag es mir bitte, dann schaue ich es mir nochmal genauer an. Mich hat das alles so angeoedet, dass ich Invictus gleich zu den Akten gelegt habe.
Tactician: 96%
PESA hilft!

Offline JaneDoe

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 212
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: fettes_chinchilla
    • FHTAGN RPG
Re: Cthulhu Invictus (Golden Goblin Press)
« Antwort #11 am: 3.01.2020 | 21:47 »
General Kong, nachdem du schon so eine hübsche Übersicht erstellt hast :) kannst du auch jeweils zwei, drei Worte zum Thema/ Inhalt der Szenarien sagaen zufällig? Das wäre cool. Ich hätte eigentlich gerade voll Lust mal ne Runde Invictus zu spielen...einfach mal so zwischen rein...
;D
Vielleicht kann ich ja dann sogar den ghoul überzeugen mitzuspielen. ;)

Offline Morf

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 80
  • Username: Morf
Re: Cthulhu Invictus (Golden Goblin Press)
« Antwort #12 am: 4.01.2020 | 00:52 »
Hi,
ich habe durchaus mal bei einigen historischen Settings und RPGs ins Klo gegriffen (lahme inhaltliche Aufbereitung, dröge Aufmachung, sowas halt). Nach euren durchaus enthusiastischen Berichten habe ich mich mal im Netz umgesehen und bin doch recht interessiert!

Wer hat es denn tatsächlich schon gespielt? Mit welchen Eindrücken? Wie ist die Aufmachung: nur s/w wie im Kickstarter zu sehen, oder optisch nochmal anders/besser?

Danke für eure Infos!
« Letzte Änderung: 4.01.2020 | 00:57 von Morf »

Offline JaneDoe

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 212
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: fettes_chinchilla
    • FHTAGN RPG
Re: Cthulhu Invictus (Golden Goblin Press)
« Antwort #13 am: 4.01.2020 | 10:46 »
Das Artwork ist s/w aber sehr schick. Wobei es teils auch farbige Abbildungen gibt (aber nicht die original art) und teils farbige Seiten. Also mich spricht es wirklich an.

EDIT: *g* Artwork in s/s wäre echt mal...unsichtbar. Tippfehler geändert.
« Letzte Änderung: 5.01.2020 | 09:25 von JaneDoe »

Offline Frosty

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 346
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Frostgeneral
    • Frosty Pen&Paper
Re: Cthulhu Invictus (Golden Goblin Press)
« Antwort #14 am: 4.01.2020 | 13:38 »
Das ist doch gequirrlter Schoggothenquark!

1. Blood & Glory im Grundband spielt in Rom selber.
2. Food for Worms im Grundband spielt in ... nah - Ja genau: Rom!
3. Die Kampagane The Legacy of Arrius Lurco beginnt in (erraten!) Rom und führt dann  durch den ganzen östlichen Mittelmeerraum.
4. Die 6 Abenteuer in De Horrore Cosmico spielen in Massilia in Gallia Narbonensis (Südfrankreich), Alexandria, Westsizilien, Britannien, dem Hadrianswall und einem Anwesen in der  Nähe Roms
5. Cthulhu Invictus Companion hat Szenarios in Ägypten, Germanien und nochmals in Ägypten.
6. Malum Umbra hat Abenteuer in Dacia und Herculaneum (nahe Pompeii).
7. Extrico Tabula bieten Unterhaltung in Germanien (im Schwarzwald) und Germanien.
8. The Gods hate Me hat eine ältere Version von Blood & Glory (Rom), Clockwork Rome (genau!), Death And Bane im PiktlandLights On The Vesuvius in Herculaneum, Ursinus' Animal Show in Londinium, The Gods Hate Me in Epirus in Griechenland, The God Unknown in Britannien und noch ein kurzes Abenteuer in Germanien.
9. Fronti Nulla Fides hat Abenteuer in Korinth, ein Reiseabenteuer jenseits der grenzen des Imperiums nach Ostafrika. eins auf einem Schiff zwischen Zypern und Kreta, eins in Rom, eins im barbarischen Wales und eins am Germanischen Limes.
10. Das Abenteuer im ersten Grundregelwerk (6.Edition) spielt in Syrien und ist wirklich nicht der Brüller.

Ich habe einmal alle zivilisierten Gegenden rot markiert, Gebiet im Rand mit grün, alles andere (normale Provinz) blau. Urteilt selbst.

Und die Plots sind so unterschiedlich wie die in jeder anderen Cthulhu-Kampagne.

Ich finde es im übrigen auch mehr als angemessen, dass man das gesamte Weltreich nutzt und nicht nur zwischen Rom und Ostia herumzuckelt.
Im 1920er Cthulhu geht es ja auch auf Reisen nicht nicht nur in Arkham von einer Straßenseite zur anderen und dann mal zum Fischessen nach Innsmouth.

tolle Liste,
danke.

Ich habe vor ein paar Jahren mal eine Homebrew Kampagne 80vChr in Rom geleitet.
hat ziemlich viel Spaß´gemacht und ich hoffe seit Jahren auf eine deutsche Pegasus Übersetzung.
2013/14 habe ich mit dem engl. Invictus und BRP Rome Buch gearbeitet.
Die Republik finde ich geilo, Kaiserzeit interessiert mich leider null.

https://foren.pegasus.de/foren/topic/20183-spielbericht-fama-antiqua/

Was Ghoul sagt ist ziemlicher Unsinn... *schulterzuck*

Offline ghoul

  • Adventurer
  • ****
  • im Exil
  • Beiträge: 848
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Re: Cthulhu Invictus (Golden Goblin Press)
« Antwort #15 am: 4.01.2020 | 14:53 »
Na, es freut mich ja, dass inzwischen offenbar bessere Abenteuer erschienen sind.
Tactician: 96%
PESA hilft!