Umfrage

Ja, auf jeden Fall.
0 (0%)
Eher ja.
18 (35.3%)
Eher nein.
27 (52.9%)
Nein, keine Unterschiede zu anderen Gruppen.
6 (11.8%)

Stimmen insgesamt: 51

Autor Thema: Lassen Anfänger die Sau raus?  (Gelesen 896 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 17.316
  • Username: 1of3
    • 1of3's
Lassen Anfänger die Sau raus?
« am: 8.11.2019 | 11:53 »
In einem Thema über eine Runde mit Anfänger schrieb der Braunbär.

Kurzes Fazit:
Es kam wie es kommen musste und meine Gruppe hat den Wirt bedroht, den Händler beklaut und die Wachen am Tor angelogen. Nun ist die Gruppe auf dem Weg die Quest zu lösen und mal sehen, wie es wird, wenn die Abenteurer in das Dorf zurück wollen, um ihre Belohnung abzuholen ;D

Mir ist solches Verhalten nun auch schon vorgekommen. Und nun frage ich: Drehen Anfängerrunde gern in solcherlei Weise frei?

Legen Anfängergruppen übermäßig häufig sozial unverträgliches Verhalten gegenüber NSCs an den Tag?

Offline Derjayger

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 850
  • Username: Derjayger
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #1 am: 8.11.2019 | 11:57 »
Man will die große Freiheit ausprobieren, die Grenzen ausloten und schauen, wie die Spielwelt reagiert. "DAS geht?!"
In meiner ersten Session ist einer erstmal einen Baum hochgeklettert und hat ihn dann gefällt. Der andere ist im Meer geschwommen. Wenn man in der Stadt beginnt, werden halt Leute beklaut :)
« Letzte Änderung: 8.11.2019 | 11:59 von Derjayger »
D&D 5E Quick-Combat (Mechanik, um Kämpfe erzählerisch und schnell als Group-Check abzuhandeln) -> wieder online

D&D 5E Buying Magic Items (Wie man 1. Inventar von Magiegeschäften generieren und 2. mit der Suche nach spezifischen magischen Gegenständen umgehen kann)

Offline Blechpirat

  • FAteexpeRT
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • My life is an adventure game by Douglas Adams.
  • Beiträge: 10.458
  • Username: Karsten
    • Richtig Spielleiten!
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #2 am: 8.11.2019 | 12:04 »
Wäre auch spannend, mal auf das Alter den Neueinsteiger zu achten. Wir haben das mit 14 auch so gehalten :)

Seitdem habe ich zwar für Anfänger geleitet, aber nicht für eine Gruppe, die exklusiv aus Erstspielern besteht.

Offline Sphinx

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 406
  • Username: Sphinx
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #3 am: 8.11.2019 | 12:09 »
Hab ehr das gegenteilige Gefühl, das sich Anfänger ehr zurückhalten.

Aber ich denke das hat eben was mit der Erwartungshaltung zu tun, bzw. wie vorbelastet sie sind. Auf Youtube schon ein Video von einer Gruppe gesehen die XYZ macht -> Das muss richtiges Rollenspiel sein.

Offline schneeland

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.347
  • Username: schneeland
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #4 am: 8.11.2019 | 12:15 »
Hab ehr das gegenteilige Gefühl, das sich Anfänger ehr zurückhalten.

Ja, den Eindruck hatte ich auch. Die richtige Murder-Hobo-Phase kommt meiner Erfahrung nach später (wenn überhaupt).
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Offline Slokmig

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 81
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Slokmig
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #5 am: 8.11.2019 | 12:17 »
Das sind meine Beobachtungen, wie ich eine völlige Neulingsrunde und eine Runde mit Rollenspielern parallel geleitet habe:
Komplette Anfängerrunden, besonders wenn die Teilnehmer sich untereinander kennen, neigen schon dazu gewissen Sachen auszuprobieren. Innerhalb der ersten 30 Minuten die Wirtin flachlegen, den Wegführer NPC abmurksen und alles kurz und klein zu schlagen gehört da noch zu den normalen Sachen (alles selbst erlebt  ;D). Da sind Anfänger/Einsteiger in das Hobby noch experimentierfreudiger, und wenn es sich ergibt wird die Sau auch rausgelassen...

Das Verhalten ändert sich aber schlagartig, wenn sie in einer Gruppe von erfahrenen Spielern landen. Da ist es der Respekt vor der Erfahrung bzw. die Angst, etwas im Gruppenkontext Falsches zu tun. Hier konnte ich eher beobachten, dass die Neulinge sich langsam an das Rollenspiel herangewagt haben und oft auch von der Spielleitung Impulse gebraucht haben.


Offline Huhn

  • Heldin der Arbeit
  • Helfer
  • Famous Hero
  • ******
  • Federtier
  • Beiträge: 2.380
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Huhn
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #6 am: 8.11.2019 | 12:29 »
Legen Anfängergruppen übermäßig häufig sozial unverträgliches Verhalten gegenüber NSCs an den Tag?
Mit der Erfahrung aus zig Schnupperrunden sprechend: Nein.

Mein Eindruck ist, dass Neulinge häufig aus meiner Sicht ungewöhnliche/unerwartete Lösungswege einschlagen (im Vergleich zu erfahreneren Gruppen, die ich im Allgemeinen besser plan- und lenkbar finde). Das kann, muss aber nicht "sozial unverträgliches Verhalten" beinhalten. Manche Gruppe sind auf Krawall aus oder wollen einfach mal testen, wie weit sie gehen können oder was passiert, wenn sie dies und jenes eigentlich unübliche Verhalten an den Tag legen. Manchmal gucken sie auch, wie ich als SL darauf reagiere. Oft sind sie dann ganz überrascht, wenn das Spiel trotzdem einfach weitergeht. Ich verbuche das aber meist weniger unter "sozial unverträglich" als unter "proaktiv, forsch und neugierig".

Sehr viele Gruppen gehen aber auch ganz sozialverträglich vor und lösen Situationen durch intelligente und kreative Lösungen oder tolle Gesprächseinwürfe.

Ich hab keine Statistik erhoben, aber ich würde sagen, dass es sich etwa die Waage hält. Möglicherweise würde ich einen Zusammenhang sehen zum Alter der Spieler*innen oder zu den Computerspielen, die sie kennen. Jüngere Gruppen fand ich im Allgemeinen etwas... direkter in ihrem Vorgehen. Und wenn die Leute so aus der MMORPG-Ecke kommen und diese Vorstellungen aufs Rollenspiel übertragen, haben sie auch eine Tendenz, sehr strategisch vorzugehen und Lösungswege eher in Gewalt oder Diebstahl zu suchen.
Aber als Spieler möchte ich das Spiel auch konsumieren. Also spiele ich was möglichst bequemes. Kurz etwas, was mir liegt.
Die "Jogginghose unter den Figuren. "

Offline Erbschwein

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 161
  • Username: Erbschwein
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #7 am: 8.11.2019 | 12:32 »
Lasst die Menschheit auf Pen & Paper los.

Es wird immer Unterschiedlich sein. Das Macht das Alter, Erfahrung usw. aus.
Das wird immer das schöne an Pen & Paper sein. Ein Objekt und was man daraus Macht.

Offline unicum

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 458
  • Username: unicum
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #8 am: 8.11.2019 | 12:41 »
Info aus zweiter Hand:

Für ein "Kinderferienspass" stellt unser Verein ein Rollenspielevent für Kinder vor. SL macht ein Abenteuer das er für sehr Kinderfreundlich hält - keine Kämpfe, keine Dilemmata, alle NSC offen eherlich und nett ohne Hintergedanken. Viel mehr weis ich aber nicht darüber. (Ich meine mich zu erinnern es ging um eine Reise über einen Pass wo man keine Waren verlieren durfte und gegen "die Elemente" kämpfen musste.

Eltern "oh mein Kind und Rollenspiel, das ist doch bestimmt nichts für mein Kind,..."
SL bietet also an das Szenario zuvor auch mit den Eltern durchzuspielen,....
Diese erlaubten dann ... nach einiger Diskussion ... auch es doch mit den Kindern zu spielen.

Also 2x Anfängergruppen,... Kinder und Eltern,...

Der SL ist für das Ende seines Lebens "Elterngeschädigt"

Die Eltern haben erstmal das halbe Dorf aufgemischt, die Sau rausgelassen und auch unterwegs jeden Reisenden als Wegelagerer gesehen,...
Die Kinder waren recht pflegeleicht hingegen,...

Offline Huhn

  • Heldin der Arbeit
  • Helfer
  • Famous Hero
  • ******
  • Federtier
  • Beiträge: 2.380
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Huhn
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #9 am: 8.11.2019 | 12:45 »
Ich korrigiere mein "jüngere Gruppen" zu "Jugendliche" in einem weiteren Sinne. Mit Kindern unter 12 habe ich noch nie gespielt. Aber die jugendlichen Gruppen sind am sozial unverträglichsten vorgegangen. Schaffner wurden erschossen, hilflose Rattenbabys abgestoche und gehäutet, soziale Interaktion war auf ein Miminum beschränkt. Ka, vielleicht hatte ich auch einfach immer Pech, aber das war schon irgendwie ulkig.
Aber als Spieler möchte ich das Spiel auch konsumieren. Also spiele ich was möglichst bequemes. Kurz etwas, was mir liegt.
Die "Jogginghose unter den Figuren. "

Offline unicum

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 458
  • Username: unicum
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #10 am: 8.11.2019 | 12:51 »
Kommt vieleicht auch darauf an wie sehr man die Anfänger durch die Charactererschaffung gequält hat,... am besten mit einem Regelmonsterregelwerk anfangen. Dann gehen die Leute vorsichtiger mit ihren Figuren um - sie möchten ja nicht wieder "zurück auf Los, gehe direkt dorthin, ziehe keine 5000 € ein,..."

Offline Braunbaer

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 15
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Braunbaer
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #11 am: 8.11.2019 | 13:03 »
Also meine Spieler (die im Anfangspost erwähnten) sind alle 21/22 Jahre alt und haben noch nie Pen & Paper gespielt. Berührungspunkte mit Rollenspielen waren RPGs auf dem PC. Wir kennen uns als Freunde schon sehr lange und haben sonst auch viel miteinander zu tun. Ich hatte das Gefühl, dass meine Spieler (wie oben beschrieben) die Sau raus lassen wollten und es cool fanden so viel Freiheit zu haben. Noch konnte ich keine Konsequenzen festlegen, da ich nicht wollte, dass die Charaktere nach 10 Minuten in Ketten liegen und die neuen Spieler verschreckt sind. Aber ich habe schon den Anspruch, dass die Welt auf die Aktionen der SC realistisch reagiert. Heißt: Wenn die Gruppe wieder ins Dorf will, wird es vermutlich zu einer Überraschung für die Spieler kommen.

Was ich noch erwähnenswert finde: Eine Spielerin hat in einer kurzen Pause angemerkt, dass gar kein Heiler in der Gruppe ist. "Aber der Spielleiter kann ja Heiltränke auftauchen lassen" hieß es dann wörtlich. Also besteht anscheinend das Bild, dass der SL "uns eh wieder rettet". Bin auf die Gesichter gespannt, wenn meine Spieler merken, dass es nicht so ist ;D

Offline Megavolt

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.400
  • Username: Megavolt
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #12 am: 8.11.2019 | 13:15 »
Ich habe das schon mehrfach erlebt, ja.

Online bobibob bobsen

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.666
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bobibob bobsen
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #13 am: 8.11.2019 | 13:23 »
Erlebt habe ich das auch schon und mich gefreut das die"Neuen" gleich aktiv teilnehmen. Die Feinabstimmung kann man dann immer noch diskutieren.

Offline Braunbaer

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 15
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Braunbaer
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #14 am: 8.11.2019 | 13:34 »
Erlebt habe ich das auch schon und mich gefreut das die"Neuen" gleich aktiv teilnehmen.

So habe ich das auch gesehen :d

Offline Arldwulf

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.037
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Arldwulf
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #15 am: 8.11.2019 | 14:27 »
Hab ich bisher nur bei erfahrenen Spielern erlebt. Anfänger waren da bisher bei mir eigentlich durchweg pflegeleichter.

Offline tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 6.979
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: tartex
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #16 am: 8.11.2019 | 14:31 »
Mir ist solches Verhalten nun auch schon vorgekommen. Und nun frage ich: Drehen Anfängerrunde gern in solcherlei Weise frei?

Legen Anfängergruppen übermäßig häufig sozial unverträgliches Verhalten gegenüber NSCs an den Tag?

Ach, ich vermisse das. Die meisten Anfänger, die ich in den letzten 10 Jahren erlebt habe, spielen eher so als würden sie die Icons über den Questgebern suchen, um dann brav grinden zu gehen. Hätte echt wieder mal Bock auf eine Runde, die über die Stränge schlägt.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Zaonce

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 51
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Zaonce
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #17 am: 8.11.2019 | 15:11 »
Habe dieses Jahr bisher vier Einsteigerabenteuer (jeweils mehrere Abende, 1 x CoC und 3 x D&D) nur mit Rollenspielanfängern geleitet (18 Spieler und Spielerinnen). Niemand ist durchgedreht oder hat NSCs belästigt. Vorgestern Abend war super, blutige Anfänger, aber engagiertere Rollenspieler als viele übersättigte alte Hasen, die hauptsächlich den Rollenspielerlebnissen ihrer Jugend (über die Stränge schlagen?) nachtrauern.

Vielleicht hängt's auch von der Spielleitung ab?  ~;D

Faktoren könnten sein:
- Gruppenzusammensetzung (sind Frauen dabei geht es automatisch gesitteter zu, wie überall)
- Altersunterschied zwischen Spielern und SL ("Ja, Frau Spielleiterin!")
- Kennen sich Spieler und SL? (Bei Fremden benimmt man sich meist automatisch gesitteter (es sei denn, man hat auch sonst irgendwie einen an der Waffel)
- Wird bei jemanden zu Hause gespielt? (bei jemand anderem zu Hause geht es meist automatisch gesitteter zu als z.B. auf einer Con)
- Kennt man sich vorher schon? (Ich mache immer ein Vor-Treffen in einem Cafe, wo sich alle vorab schon mal kennenlernen, unterhalten und über ihr Wunsch-Charakterkonzept austauschen können. "Murder-Hobo" kommt da meist nicht so gut an, weiß auch nicht warum)
- Wie viel Zuckerzeug essen die Leute? Manche drehen auf genug Zucker richtig durch.

Offline Der Narr

  • Legend
  • *******
  • "@[=g3,8d]\&fbb=-q]/hk%fg"
  • Beiträge: 5.048
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: seliador
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #18 am: 8.11.2019 | 15:17 »
Klingt ein bisschen nach Generationenkonflikt. Diese Anfänger, die machen einfach ihr eigenes Ding! ~;D

Ich habe die letzten Jahre verschiedene Anfänger-Typen kennen gelernt. Manche sind sehr gesittet und benehmen sich ultra-konservativ, auch was Genrekonventionen und so angeht. Manche bringen völlig neue Dimensionen ins Spiel, die aber nicht verkehrt oder unpassend wären, sondern allenfalls ungewohnt. Ausflippende Anfänger, die das Spiel demolieren mit unpassendem Verhalten, habe ich aber nicht erlebt.

Wobei ich anmerken möchte, dass in meinen Kreisen Anfänger auch Menschen Ü40 sein können, die zum ersten Mal Rollenspiel spielen. Ich habe aber die letzten Jahren auch immer wieder mit Spielern gespielt, die sicher auch schon mal 15+ Jahre jünger als ich waren, die ich aber gar nicht als Anfänger wahrgenommen hatte, auch wenn sie teils vielleicht erst seit 1-2 Jahren spielten. Für mich waren das einfach Mitspieler, die sich auch nicht mehr oder anders abgehoben hätten, als jedes andere Individuum mit dem ich neu zusammenspiele.
« Letzte Änderung: 8.11.2019 | 15:21 von Der Narr »
Gerade ohne Signatur

Online Anro

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 433
  • Username: Anro
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #19 am: 8.11.2019 | 17:51 »
Habe dieses Jahr bisher vier Einsteigerabenteuer (jeweils mehrere Abende, 1 x CoC und 3 x D&D) nur mit Rollenspielanfängern geleitet (18 Spieler und Spielerinnen). Niemand ist durchgedreht oder hat NSCs belästigt. Vorgestern Abend war super, blutige Anfänger, aber engagiertere Rollenspieler als viele übersättigte alte Hasen, die hauptsächlich den Rollenspielerlebnissen ihrer Jugend (über die Stränge schlagen?) nachtrauern.

Vielleicht hängt's auch von der Spielleitung ab?  ~;D

Faktoren könnten sein:
- Gruppenzusammensetzung (sind Frauen dabei geht es automatisch gesitteter zu, wie überall)
- Altersunterschied zwischen Spielern und SL ("Ja, Frau Spielleiterin!")
- Kennen sich Spieler und SL? (Bei Fremden benimmt man sich meist automatisch gesitteter (es sei denn, man hat auch sonst irgendwie einen an der Waffel)
- Wird bei jemanden zu Hause gespielt? (bei jemand anderem zu Hause geht es meist automatisch gesitteter zu als z.B. auf einer Con)
- Kennt man sich vorher schon? (Ich mache immer ein Vor-Treffen in einem Cafe, wo sich alle vorab schon mal kennenlernen, unterhalten und über ihr Wunsch-Charakterkonzept austauschen können. "Murder-Hobo" kommt da meist nicht so gut an, weiß auch nicht warum)
- Wie viel Zuckerzeug essen die Leute? Manche drehen auf genug Zucker richtig durch.
Die Faktoren klingen klug.
Ich bin mir mit "zuhause" vs "con" nicht sicher.
Aber klingt mir nach "unter Freunden" und "unter Fremden" als wichtigster Faktor.

Wer oft mit "Anfängern spielt" tut das wahrscheinlich doch meist unter den gleichen Voraussetzungen. Also Vorsicht.

Lasst uns unter Freunden diskutieren, nicht mit Gegnern debattieren


Offline Nebelwanderer

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 65
  • Username: Nebelwanderer
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #20 am: 8.11.2019 | 18:26 »
Kann ich so nicht bestätigen - Ich hatte zwar Anfänger die direkt Badass waren und versucht haben die Welt aus ihren Angeln zu heben, die meißten waren aber anfänglich eher Überfordert von den Regeln, den Eindrücken und was sie genau eigtl. tun sollen.

Asskicker hatte ich eher bei den erfahrenen Spielern die gerne maxen

Offline Zaonce

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 51
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Zaonce
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #21 am: 8.11.2019 | 19:42 »
... die meisten waren aber anfänglich eher Überfordert von den Regeln, den Eindrücken und was sie genau eigtl. tun sollen.

Ich halte es für immens wichtig, Rollenspielanfänger an den ersten paar Abenden vor überbordender Regelwerkskomplexität zu schützen. Wenn sie erstmal drei Semester Regelologie studieren und Angst haben müssen, sich zu blamieren, weil sie die 1.500 Seiten Regelwerk noch nicht perfekt kennen oder bei der Charaktererschaffun die "falschen" Entscheidungen treffen, hören sie womöglich gleich wieder frustriert auf mit Rollenspiel (oder bekommen direkt die volle Dröhnung des Grabens zwischen Powergamern und Bauergamern ab). Die sollen erstmal hemmungslos drauflos spielen => "Hier ist dein Würfel, wenn du was tust würfelst du, hoch ist gut, dein Charakter ist geübt in xxx, da kannst du einen Bonus addieren" (naja, vielleicht nicht ganz so krass).

Angry-Gm hat das vor ein paar Jahren mal ganz schön (sarkastisch) und langatmig ausgeführt: https://theangrygm.com/how-not-to-teach-newbies-dd/

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Legend
  • *******
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 6.931
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #22 am: 8.11.2019 | 20:11 »
Zitat
Kurzes Fazit:
Es kam wie es kommen musste und meine Gruppe hat den Wirt bedroht, den Händler beklaut und die Wachen am Tor angelogen. Nun ist die Gruppe auf dem Weg die Quest zu lösen und mal sehen, wie es wird, wenn die Abenteurer in das Dorf zurück wollen, um ihre Belohnung abzuholen

Wie andere schon schrieben: Auch ich bringe solches Verhalten nicht mit der Spielerfahrung, sondern mit dem Geschlecht (meist männlich) und dem Alter (zwischen 15 und Anfang/Mitte 20) der Spieler in Verbindung. Ist wahrscheinlich so eine nachgeholte Grenzen-Austesten-Phase. Die einen fliegen halt mit den Fußballkumpels nach Mallorca und pinkeln besoffen gegen einen Polizeiwagen, die anderen rauben beim Rollenspiel mal eben ein paar NSCs aus, weil gerade nicht genug Action war. Beide Verhaltensweisen sieht man jenseits des 30. Geburtstags nur noch selten.
Über Geschmack kann man nicht streiten. Aber auf Tanelorn hindert das niemanden daran, es trotzdem zu tun.

Spielleitermotto: Ein Kaufabenteuer ist eine Geschichte, wie sie hätte passieren können, wenn man keine Spieler darauf losgelassen hätte.

Spielt derzeit: Die Türme von London (Ubiquity)
Bereitet vor: Pulp-Kampagne (tbd)

Offline tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 6.979
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: tartex
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #23 am: 9.11.2019 | 08:58 »
Also das "ab 15" kann ich nicht unterschreiben. Das tritt schon bei 6jährigen auf.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Legend
  • *******
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 6.931
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Lassen Anfänger die Sau raus?
« Antwort #24 am: 9.11.2019 | 09:30 »
Also das "ab 15" kann ich nicht unterschreiben. Das tritt schon bei 6jährigen auf.

Kann ich nix zu sagen - ich habe noch nie für Sechsjährige geleitet ;D.
Über Geschmack kann man nicht streiten. Aber auf Tanelorn hindert das niemanden daran, es trotzdem zu tun.

Spielleitermotto: Ein Kaufabenteuer ist eine Geschichte, wie sie hätte passieren können, wenn man keine Spieler darauf losgelassen hätte.

Spielt derzeit: Die Türme von London (Ubiquity)
Bereitet vor: Pulp-Kampagne (tbd)