Autor Thema: The Mandalorian [Serie]  (Gelesen 18179 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline knörzbot

  • Mr. SCIENCE!
  • Famous Hero
  • ******
  • "... die schiessen nur mit W6..."
  • Beiträge: 3.152
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: knörzbot
Re: The Mandalorian [Serie]
« Antwort #75 am: 7.12.2019 | 10:57 »
Ich summe mittlerweile recht oft den doch sehr schmissige Hauptthema des Soundtracks.  ;D

Offline Runenstahl

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.159
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Runenstahl
Re: The Mandalorian [Serie]
« Antwort #76 am: 10.12.2019 | 00:25 »
Folge 5 hat mir auch wieder besser gefallen. War zwar auch kurz, aber es passiert halt auch nicht soviel das ich das Gefühl hatte es wurde zu schnell abgehandelt.
Also zumindest glaube ich das nachdem mir meine US-Facebook freunde sehr lebhaft davon erzählt haben. Legal sehen kann man die Serie hierzulande ja leider immer noch nicht.

Offline Scurlock

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 811
  • Username: Scurlock
Re: The Mandalorian [Serie]
« Antwort #77 am: 10.12.2019 | 10:39 »
Ja, Folge 5 war besser als die richtig üble Folge zuvor, allerdings trotzdem nur durchnittliche Serienkost. Und ich befürchte, dass das anfangs knappe, aber effektive nun einem lazy Storytelling gewichen ist. Der Grund ist wohl, dass die Macher keine Ideen haben, wohin sie mit der Serie wollen. Oder es gibt am Ende nicht so viel zu erzählen über den Mandalorianer. Auch ist das im Vergleich zum Auftakt deutlich zurückgeschraubte Budget schmerzlich spürbar, was nicht nur in der Effektdichte, sondern auch bei Schauspielerauswahl zu beobachten ist. Und Fanservice genügt mir auf Dauer einfach nicht.
« Letzte Änderung: 10.12.2019 | 10:42 von Scurlock »

Online tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 9.340
  • Username: tartex
Re: The Mandalorian [Serie]
« Antwort #78 am: 10.12.2019 | 14:11 »
Pit Droiden check (ich mag die Dinger ;D

Das Beste an Episode I.  :)
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Grubentroll

  • Famous Hero
  • ******
  • trinkt viel Trollinger..
  • Beiträge: 2.961
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grubentroll
Re: The Mandalorian [Serie]
« Antwort #79 am: 16.12.2019 | 10:53 »
Also ich mag das Episodenhafte der Serie sehr gern. Finde es fast schon erfrischend mal wieder sowas zu sehen statt den EPISCHEN langen Storylines anderer Serien die sich über die 10 Folgen einer Staffel ziehen.

Folge 6 fand ich auch wieder sehr gut.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Überraschend gut fand ich Bill Burr.

Offline Scurlock

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 811
  • Username: Scurlock
Re: The Mandalorian [Serie]
« Antwort #80 am: 16.12.2019 | 16:56 »
Irgendwie lässt mich die letzte Folge, eigentlich die ganze Serie, etwas ratlos zurück.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Grubentrolls Zusammenfassung ist treffend und zeigt mir gerade deshalb mein Problem mit der Serie auf.
Das Konzept und die Idee des einsamen Kopfgeldjägers in einer nicht mehr ganz so hell/dunkel Galaxis finde ich grundsätzlich sehr cool. Visuell haben sie insbesondere in den ersten drei Folgen dann auch den Ton von Star Wars getroffen.
Nur verträgt sich die Darstellung der eher schattigeren Teile des Star Wars Universums nicht mit der familienfreundlichen und harmlosen Produktpolitik von Disney/Star Wars (Rogue One mal ausgenommen). Gerade diese Diskrepanz wird in der letzten Folge allzu deutlich. Da hat man ein actionreiches Thema, einen Badass Kopfgeldjäger-Helden und verweigert sich grundsätzlich, dies in aller Konsequenz mit Gewalt aufzulösen. Das ist nicht nur formal (zu kurz gesetzte Schnitte) ärgerlich, sondern auch inhaltlich nicht mehr glaubwürdig.
Sorry, aber Mando ist zahnlos und viel zu weich, um als Antiheld durchzugehen. Dabei erzählt mir die Serie immer wieder von der Legende des "Leg mich nicht mit mir an"-Typen, um dann kurz darauf zu zeigen, dass der Mann eigentlich nur auf die Fresse kriegt und mehr durch Glück überlebt als durch Können. Das ist nicht stimmig und diese Diskrepanz zwischen "show" und "tell" wird zunehmend zum Problem der Serie.
     
« Letzte Änderung: 16.12.2019 | 17:14 von Scurlock »

Offline Aedin Madasohn

  • Andergast´sche Salzarelenangel
  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 891
  • Username: Aedin Madasohn
Re: The Mandalorian [Serie]
« Antwort #81 am: 16.12.2019 | 17:14 »
...um dann kurz darauf zu zeigen, dass der Mann eigentlich nur auf die Fresse kriegt und mehr durch Glück überlebt als durch Können. Das ist nicht stimmig.

hust

wieso die Probleme, ist doch genau das Erzählmodell von Han Solo (der Film)?
Flotter Han-Spruch und ein Schnitt später schon die han´sche Bauchlandung dazu.
oh ja, warte, war je neen 300 Millionen Schuss in den Ofen gewesen   :-X


Offline Scurlock

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 811
  • Username: Scurlock
Re: The Mandalorian [Serie]
« Antwort #82 am: 16.12.2019 | 17:22 »
hust

wieso die Probleme, ist doch genau das Erzählmodell von Han Solo (der Film)?
Flotter Han-Spruch und ein Schnitt später schon die han´sche Bauchlandung dazu.
oh ja, warte, war je neen 300 Millionen Schuss in den Ofen gewesen   :-X
Han Solo hat zumindest für mich als Film sogar funktioniert. Denn der Schmuggler war schon immer ein kleines Großmaul, dessen Chuzpe ihm allzu häufig trotzdem den Arsch gerettet hat. Mando hingegen ist eher der Clint Eastwood der Star Wars Charaktere, zumindest ist er so angelegt. Meist (bis auf Folge 4!) schweigsam, vermeintlich kompetent und cool. Da erwartet man dann doch etwas mehr Effektivität und nicht ständig eine DEUS EX MACHINA, die rechtzeitig zur Stelle ist. 

Offline Lyonesse

  • Famous Hero
  • ******
  • Ayatori Amateurspieler
  • Beiträge: 3.607
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lyonesse
Re: The Mandalorian [Serie]
« Antwort #83 am: 16.12.2019 | 17:47 »
Sehe ich ähnlich. Mando entwickelt eine zunehmende Beißhemmung und
präsentiert familienfreundliche Lösungen. Das war beim starken Beginn
der Story nicht abzusehen oder ist das schon der Einfluß von Baby-Yoda?
Die Serie ist immer noch ok, hat aber seit dem Garnelenfischerdorf deutlich
nachgelassen.
 
The woods are lovely, dark and deep,  
But I have promises to keep,  
And miles to go before I sleep.

Robert Frost

Fußball ohne Mediencoach
Dirty Harry's Brieffreund
Uthred vs Ubba
Major Lennox Answered With His Life, Sir!

Offline Uwe-Wan

  • Mythos
  • ********
  • Selbstreflexionsman
  • Beiträge: 8.437
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Re: The Mandalorian [Serie]
« Antwort #84 am: 16.12.2019 | 17:50 »
Es gibt mehrere Faktoren, die mich hart stören.

Das Pacing ist leider schrecklich. Das ist der 30 Minuten Folgenzeit geschuldet. Man merkt, dass die Schreiber entweder für 45 oder 20  Minuten zu schreiben gewohnt sind und so stauen oder ziehen sich Plots.

Die Serie verweigert sich einer übergreifenden Geschichte bislang, was mich halt schon in 80er Serien genervt hat (eine klar subjektiv persönliche Kritik), schafft es dann aber leider nicht mich mit dem einen Charakter so zu hooken, dass ich unbedingt wissen will wie er Haudegen X die Schnauze poliert nächste Woche. Baby Yoda ist süß aber kann halt auch nur das und plotbedingt wird sich das aller Voraussicht nach die gesamte Serie nicht groß ändern wenn seine Spezies nicht unerfindlich plötzlich schneller reift.
Die Subgeschichten bislang waren alle so flach und ausgelutscht, dass ich z.B. die "Orks greifen das Dorf an" Folge praktisch bis in Details voraussagen konnte ab dem Moment wo die Orks angriffen.

Die unfassbar vielen "Memberberries", die über die ganze Serie verstreut sind, sind kein Fanservice sondern ganz aalglatt kalkulierte Versuche emotionale Bindung zu erzeugen, scheitert aber genau da weil's so stumpf in yo face ist.
Dass Sachen keinen Sinn machen will ich noch nichtmal anführen weil's halt Star Wars ist das war schon immer alles schlimm inkonsistenter Quark. Passt schon, irgendwie.

Und das Schlimme ist für mich. Da sind so viele tolle Ideen und Konzepte etc da die ich mega cool finde. Und dann werden die dem Hausmeister zum zusammennähen gegeben der daraus einen FrankenQuilt macht.
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | negativeblack.net

Mein Verkaufs-Thread

Offline Grubentroll

  • Famous Hero
  • ******
  • trinkt viel Trollinger..
  • Beiträge: 2.961
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grubentroll
Re: The Mandalorian [Serie]
« Antwort #85 am: 17.12.2019 | 09:08 »
Ich verstehe die Kritik, aber ich glaube ich bin einfach so happy so eine Art echte Fortsetzung nach RotJ zu kriegen, dass ich da unfassbar viel durchgehen lasse wo andere sich an den Kopf langen.

Die Gewaltlosigkeit fällt mir allerdings auch negativ auf, weil sie so offensichtlich ist. Vor allem seltsam, dass er die Leute die ihn aktiv direkt angegangen sind am Leben lässt und sich dann am Auftraggeber rächt.

Ich brauche keine Metzelszenen, aber so ein Typ wie Mando darf ruhig mal kaltblütig Leute abknallen.

Baby Yoda soll gar nicht mehr sein als wie Baby Yoda. Das wird sich glaub ich auch nicht groß ändern. Da gibt es keine große sich entwickelnde Backstory. Eventuell greifen sie es dann in der letzten Folge der Staffel wieder auf.

Das ist wie in so einer 80er-Serie der Held zu seinem sprechenden Auto oder seinem singenden Elch kommt, der daraufhin ihn treu durch die Serie begleitet für 100 Folgen Monster of the Week.

Offline Nomad

  • Facette von Jiba
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.732
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Nomad
Re: The Mandalorian [Serie]
« Antwort #86 am: 18.12.2019 | 21:52 »

Ich muss gestehen, ich verstehe nicht ganz was für Ansprüche hier manche an eine neue Serie haben. Ok, früher war man hartnäckiger, ich habe mir irgendwann mal erneut DS9 angeschaut und in der dritten Staffel angefangen, weil ich die ersten beiden nicht ertrage. Auch bei B5 ist die erste nicht so toll. Supernatural hat nach meiner Erinnerung in der ersten Staffle eigentlich nur zwei richige Storline Folgen, nämlich die erste und die letzte.

Aber inzwischen sind wohl die Ansprüche etwas höher.

Trotzdem, ich fand die Mischung zwischen Story und Episoden bisher gut. Das liegt vielleicht auch daran, dass ich ein großer Fan von dem Manga Lone Wolf & Cubi bin und die ganze Serie erinnert mich doch sehr daran. Meinetwegen hätten sie auch den Kinderwagen länger behalten können  :D

https://de.wikipedia.org/wiki/Lone_Wolf_%26_Cub

Heute kam die 7. Episode raus und was soll ich sagen, viele Wünsche wurden erhöht. Aber der Cliffhanger ist ziemlich übel. Mal schauen, wie weit sie in der 8. Episode noch kommen. Danach heißt es ja erst mal wieder warten.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)


Streite dich nie mit Idioten. Erst ziehen sie dich auf ihr Niveau herab und dann schlagen sie dich durch Erfahrung.

"Aubert" Oft kopiert, nie erreicht.

Offline Heinzelgaenger

  • Hero
  • *****
  • -rollt seinen Wonzling in Richtung Küche-
  • Beiträge: 1.401
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Einzelgaenger
Re: The Mandalorian [Serie]
« Antwort #87 am: 18.12.2019 | 22:00 »
Die Präzisions-Hierarchie der Feuerwaffen des 2839290sten Jahrhunderts:

Scharfschuetzengewehr, Gewehr, Pistole, Wookie-Armbrust, Schrotflinte, Wurfmesser, abgesaegte Schrotflinte, Feldstein, Banta-Kothaufen (fest), Banta-Kothaufen (locker), Laserwaffen

Offline Orok

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.283
  • Username: Orok
Re: The Mandalorian [Serie]
« Antwort #88 am: 18.12.2019 | 23:02 »
ICH HASSE CLIFFHANGER!

Sorry, das musste raus...

Coole Folge. Ich finde es übrigens Toll, das es mal wieder eine Serie gibt, die wirkliche Episoden hat. Kein zerhackter Endlosfilm im Stile einer Soap Opera...
E PLURIBUS DUDEINUM
IN DUDENESS WE ABIDE

Offline Lyonesse

  • Famous Hero
  • ******
  • Ayatori Amateurspieler
  • Beiträge: 3.607
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lyonesse
Re: The Mandalorian [Serie]
« Antwort #89 am: 19.12.2019 | 17:06 »
Ja, Folge 7 war wieder besser.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

« Letzte Änderung: 20.12.2019 | 07:54 von Lyonesse »
The woods are lovely, dark and deep,  
But I have promises to keep,  
And miles to go before I sleep.

Robert Frost

Fußball ohne Mediencoach
Dirty Harry's Brieffreund
Uthred vs Ubba
Major Lennox Answered With His Life, Sir!

Offline Scurlock

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 811
  • Username: Scurlock
Re: The Mandalorian [Serie]
« Antwort #90 am: 20.12.2019 | 01:13 »
Na geht doch... endlich haben wir eine Folge, die qualitativ wieder zu den ersten drei aufschliesst.

Offline Grubentroll

  • Famous Hero
  • ******
  • trinkt viel Trollinger..
  • Beiträge: 2.961
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grubentroll
Re: The Mandalorian [Serie]
« Antwort #91 am: 20.12.2019 | 08:32 »
Ganz tolle Folge.
Schade nur um Werner Herzog. Den hätte ich ja gerne so ungefähr in jedem Film mit seiner Stimme.
Und schade um Cuuill. Hoffe der lebt noch.

Und ich liebe Baby Yoda.
So richtig unironisch. Ich bin glücklich wenn ich den sehe. (Mag aber auch dran liegen, dass ich selber letzten Monat auf meine alten Tage nochmal Vater geworden bin, und Grubentroll Junior guckt auch so aus der Wäsche wie der kleine Baby Yoda :D )

Für mich neben The Boys und Joker eins der Highlights dieses Jahr im "Sehen"-Bereich.

Offline Runenstahl

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.159
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Runenstahl
Re: The Mandalorian [Serie]
« Antwort #92 am: 27.12.2019 | 23:43 »
Insgesamt konnte mich die erste Staffel überzeugen. Einige der ersten Folgen waren mMn zu kurz für die Handlung aber davon mal abgesehen rockt die Serie.

Die letzten beiden Folgen haben zwar Logiklücken sind aber in ihrer Gesamtheit dann doch irgendwie cool. Ich freu mich jedenfalls schon auf Staffel 2.

Highlights und Ausfälle der letzten Folgen:
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Space Pirate Hondo

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.572
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kingpin000
Re: The Mandalorian [Serie]
« Antwort #93 am: 28.12.2019 | 00:57 »

Highlights und Ausfälle der letzten Folgen:
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

So läuft doch das typische Abenteuer bei Edge of the Empire ab.  ~;D

Offline Runenstahl

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.159
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Runenstahl
Re: The Mandalorian [Serie]
« Antwort #94 am: 28.12.2019 | 09:57 »
Das Konzept und die Idee des einsamen Kopfgeldjägers in einer nicht mehr ganz so hell/dunkel Galaxis finde ich grundsätzlich sehr cool. Visuell haben sie insbesondere in den ersten drei Folgen dann auch den Ton von Star Wars getroffen.
Nur verträgt sich die Darstellung der eher schattigeren Teile des Star Wars Universums nicht mit der familienfreundlichen und harmlosen Produktpolitik von Disney/Star Wars (Rogue One mal ausgenommen). Gerade diese Diskrepanz wird in der letzten Folge allzu deutlich. Da hat man ein actionreiches Thema, einen Badass Kopfgeldjäger-Helden und verweigert sich grundsätzlich, dies in aller Konsequenz mit Gewalt aufzulösen. Das ist nicht nur formal (zu kurz gesetzte Schnitte) ärgerlich, sondern auch inhaltlich nicht mehr glaubwürdig.
Sorry, aber Mando ist zahnlos und viel zu weich, um als Antiheld durchzugehen. Dabei erzählt mir die Serie immer wieder von der Legende des "Leg mich nicht mit mir an"-Typen, um dann kurz darauf zu zeigen, dass der Mann eigentlich nur auf die Fresse kriegt und mehr durch Glück überlebt als durch Können. Das ist nicht stimmig und diese Diskrepanz zwischen "show" und "tell" wird zunehmend zum Problem der Serie.

Hast ja recht, aber nüchtern betrachtet ist das große Vorbild Boba da ganz genauso bzw die Diskrepanz zwischen "show" und "tell" war sogar noch schlimmer.

Er wird von seinem Partner (Vader) über den Tisch gezogen und läßt das über sich ergehen.
Er trifft kein einziges Mal die Helden (immerhin wird er selbst auch nicht getroffen).
Seine Rüstung hat nutzlose Gadgets.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Im Endkampf wird er von einem Blinden mit einem Slapsticktreffer ausgeschaltet.
Seine einzige Leistung liegt darin den Helden folgen zu können und dabei cool auszusehen. Das wars auch schon.

Nicht falsch verstehen... ich fand (und finde) Boba immer noch sehr cool. Aber objektiv betrachtet war er halt eine Lachnummer. Wenn man die Leistungen vergleicht hat der neue Mando da ganz klar die Nase vorn. Der erschießt immerhin hin und wieder nochmal jemanden.

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 17.987
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: The Mandalorian [Serie]
« Antwort #95 am: 28.12.2019 | 13:07 »
Er wird von seinem Partner (Vader) über den Tisch gezogen und läßt das über sich ergehen.

Wo wird er über den Tisch gezogen?

Er ist einer der wenigen, der mit Vader auf Augenhöhe spricht und dem Vader das durchgehen lässt.
In der Karbonitkammer sichert ihm Vader zu, dass er bezahlt wird, wenn der Anlagentest mit Solo daneben geht - was sollte er denn mehr wollen?

Auch in der Anheuerungsszene wird angedeutet, dass Vader und Fett sich schon länger kennen.

Genau so wird auf Bespin bei Vaders Auftritt proxemisch dargestellt, dass Fett nicht irgendein Handlanger ist.

Er trifft kein einziges Mal die Helden (immerhin wird er selbst auch nicht getroffen).

Plot Armor - von daher kann das nie ein brauchbarer Vergleich mit dem Mandalorian werden.
Höchstens könnte er irgendwelche Handlanger wegmoschen, damit man sieht, wie toll er ist. Aber das wird gerade in ESB deutlich subtiler und recht erfolgreich gemacht (s.o.).

Kritiker: Kann er. Oder stellt seinen Blaster auf Betäuben um wie die Sturmtruppen in Episode IV. Betäubte Gegner können auch nicht einfach das Seil durchschneiden und dann wieder weiterkämpfen...

Als weitere Option ist das doch nicht verkehrt.
Der Blaster ist ja in RotJ schon kaputt, als er den Seilwerfer einsetzt ;)
Und nicht jeder Gegner hat ein Lichtschwert.

Klar könnte man noch weiter vorne ansetzen und fragen, warum er überhaupt von der großen Barke rübergeflogen ist, aber wenn man das weit genug treibt, gewinnen am Ende die Bösen ;)

Im Endkampf wird er von einem Blinden mit einem Slapsticktreffer ausgeschaltet.
Seine einzige Leistung liegt darin den Helden folgen zu können und dabei cool auszusehen. Das wars auch schon.

Auf Bespin stellt er sich beim Abtransport von Han auch ganz gut an.
Ansonsten stimmt die Kritik natürlich: Es wird viel angedeutet, aber kaum etwas gezeigt - was die OT in den Randbereichen ganz oft macht; das trägt sehr zum Reiz des Settings bei und war letztlich die Keimzelle für das EU.

Aber wenn man das so macht, muss man natürlich aufpassen, dass man das nicht mit einer Szene wie beim Sarlacc kaputt macht. Schließlich wiegt das tatsächlich Gezeigte immer schwerer als das Angedeutete. Deswegen hat man sich im EU auch so beeilt, das wieder zu relativieren. 
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Uwe-Wan

  • Mythos
  • ********
  • Selbstreflexionsman
  • Beiträge: 8.437
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Re: The Mandalorian [Serie]
« Antwort #96 am: 29.12.2019 | 19:30 »
Die letzten drei Folgen haben mich mit der Serie versöhnt. :d
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | negativeblack.net

Mein Verkaufs-Thread

Offline Baron_von_Butzhausen

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 263
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lieblingsmensch
Re: The Mandalorian [Serie]
« Antwort #97 am: 29.04.2020 | 12:31 »
So, ich schaue gerade die Folgen auf Disney+ und bin auch ein wenig hin und her gerissen.

Unterm Strich finde ich die Serie nett. Sie hat einen eigenen Stil, das mag ich. Die Länge der Folgen stößt mir auch etwas auf, 30 Minuten scheint irgendwie gestaucht oder gestreckt, je nach Folge.

Mehr Gewalt... ich weiß nicht. Ich finde es so OK wie es ist.

Dieses wöchentliche warten nervt mich im Moment eher bis die neue Folge kommt.
Im Moment spiele ich: Leider nichts.
Im Moment leite ich: Beyond the Wall. Eine Runde die pbtA Systeme ausprobiert. Aktuell Dungeonworld. Cthulhu - Schreie und Flüstern mit Twitter Leuten.
Im Moment beschäftige ich mich: Beyond the Wall und Through Sunken Lands. pbtA Systeme, gerade Dungeon World.
Im Moment lese ich: Oribos von Markus Heitz. Die Horus Heresy.

Offline Swafnir

  • Manowar-Model
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.482
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Swafnir
Re: The Mandalorian [Serie]
« Antwort #98 am: 2.05.2020 | 10:54 »
Ich hatte mit den neuen Star Wars-Sachen abgeschlossen. Die neuen Filme haben mir das echt vergrätzt. Daher war ich sehr zurückhaltend was The Mandalorian betrifft.
Aber ich muss sagen, dass mich die Serie echt begeistert hat. Jon Favreau macht - wie beim MCU - eine Sache einfach sehr richtig: Er nimmt den Stoff und das Franchise bzw. die Geschichte des Franchises ernst. Man fühlt sich wieder heimisch im Star Wars Universum. Seien es bekannt Alenspezies (einfach auch mal im Hintergrund) oder bekannt Droidentypen - man ist als Star Wars-Fan gleich sofort mittendrin. Mir hat die Serie wieder richtig Bock auf Star Wars gemacht.

Was mir auch sehr gut gefallen hat, ist Gina Carano als Cara Dune. Endlich mal eine Kampferin/Soldatin, der man ihren Job auch ansieht.
Rollenspielverein Kurpfalz - aleam inter seria exercemus

Die Bedürfnisse vieler sind wichtiger als die Bedürfnisse weniger oder eines einzigen. (Mr. Spock)

Der Sündenbock ist kein Herdentier. (Peer Steinbrück)

Der Dummheit kann man viel nachsagen, aber nicht dass sie geizig sei. (Sarah Bosetti)

Online tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 9.340
  • Username: tartex
Re: The Mandalorian [Serie]
« Antwort #99 am: 2.05.2020 | 11:05 »
Man kann das so sehen, oder den Eindruck gewinnen, dass da einfach die Nostalgie aufs extremste gemelkt wurde.

Besonders die Jawas-Folge fällt mir dazu sein. Selten so etwas substanzloses gesehen. Dabei bin ich seit 35 Jahren Jawas-Fan.

Aber bei sowas kann ich keine Sekunde meine Suspension of Disbelief aktivieren. Da sehe ich nur Reißbrett und keinerlei Leidenschaft bei den Machern.

Die mittleren Folgen greifen ja zumindest die Erzählstile früherer TV-Jahrzehnte auf. Das kann man sich schon mal anschauen. Aber reinkippen tue ich trotzdem nicht. Bzw. nur insoweit, als dass ich mich erinnere mit wem ich mir vor Jahrzehnten eine Couch geteilt habe.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays