Autor Thema: Freies IDE für eigene, kleine Programme mit GUI - eure Empfehlungen  (Gelesen 741 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Vash the stampede

  • KEN-SL
  • Titan
  • *********
  • Love & Peace! König der Kackn00bier!
  • Beiträge: 12.843
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vash the stampede
Heya!

Ich würde gerne eigene, kleine Programme schreiben, die mit einer grafischen Oberfläche versehen sind. Die integrierte Entwicklungsumgebung sollte mich dabei möglichst gut unterstützen.

Ziele sind, Dinge wie einen Figurengenerator oder Probensimulator als .exe zu schreiben. Dies alles soll am Ende mit einer einfachen, bedienbaren Oberfläche geschehen. Dabei möchte ich jedoch nicht die Oberfläche programmieren müssen (Buttons setzen, Positionieren usw. -  das will ich alles nicht), weswegen ich hier gerne auf einen guten integrierten WYSISWG-Editor zugreifen möchte.

Ich benutze als Betriebssysteme Windows, habe irgendwann mal sehr bescheidene C++-Programme geschrieben und vor langer Zeit mal mit wxWidgets gearbeitet. Doch bin ich bereit, mich in eine neue Sprache (Python, Java usw.) und ein neues Umfeld einzuarbeiten (was mir auch beruflich weiterhelfen würde).

Welches freies IDE, das die obigen Anforderungen erfüllt, kennt ihr und könntet ihr mir empfehlen?
Machen
-> Projekte: PDQ# - FreeFate - PtA Zapped - Fiasko - FateCore - Durance - SRAP (mit Diary)
-> Diaries 212 (nWoD) - Cypher Suns (Fadings Suns/Cypher) - Anderland (Liminal) - Feierabendhonks (DnD 5e)

Ich sitze im Bus der Behinderten und Begabten und ich sitze gern darin.

Offline Bombshell

  • Zonen-Stefan
  • Helfer
  • Legend
  • ******
  • Beiträge: 5.355
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bombshell
Was soll dieser WYSIWYG-Editor für die Oberfläche denn machen?
Kurze klare Worte | Komm zu http://nearbygamers.com/tags/:T:anelorn

Offline Shihan

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 790
  • Username: Shihan
Was genau sind denn deine Anforderungen an "frei"? Open Source? Oder nur etwas mit einer Lizenz zur kostenlosen Nutzung im Eigengebrauch bzw. Kleinstprojekten?

Wenn letzteres auch geht, wäre meine Empfehlung Microsoft Visual Studio 2019 in der Community-Edition (für o.g. Kleinstprojekte bzw. Einzelpersonen kostenlos, auch bei kostenpflichtigen Programmen): https://visualstudio.microsoft.com/de/vs/community/

Die Sprache der Wahl wäre dann C#, was meiner Meinung nach eine wunderbare Synthese aus C++ und Java ist (ja, klingt komisch, ist aber so). Der Einstieg ist recht einfach, wenn man C++ Vorkenntnisse mitbringt. Mit Windows Forms hättest Du auch einen ziemlich leistungsfähigen Designer für GUIs. Die sehen nicht ultramodern aus, sind aber gut benutzbar.


Für die berufliche Entwicklung auch nicht schlecht, da MSVC mit C# mittlerweile einer der Industriestandards im Enterprise-Umfeld geworden ist.



Alternativ, wenn Du gerne bei C++ bleiben möchtest:
Qt Creator mit QT https://www.qt.io/download-open-source

Offline Grubentroll

  • Famous Hero
  • ******
  • trinkt viel Trollinger..
  • Beiträge: 2.952
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grubentroll
Dem schließe ich mich an.

Mit Visual Studio und C# als Sprache dahinter kann man wirklich schnell GUIs zusammenklöppeln.

Online Vash the stampede

  • KEN-SL
  • Titan
  • *********
  • Love & Peace! König der Kackn00bier!
  • Beiträge: 12.843
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vash the stampede
Was soll dieser WYSIWYG-Editor für die Oberfläche denn machen?

Buttons, Textfelder, Pull down-Menüs usw. Nur will ich das Zeug nicht alles selbst definieren. Ich hatte neulich einem Kollegen bei Python über die Schulter geschaut und mein Gedanke war: "Gibt es das auch in gut?"


Was genau sind denn deine Anforderungen an "frei"? Open Source? Oder nur etwas mit einer Lizenz zur kostenlosen Nutzung im Eigengebrauch bzw. Kleinstprojekten?

Ja, frei im Sinne von ohne Kosten für mich und für den nicht kommerziellen Gebrauch.


Wenn letzteres auch geht, wäre meine Empfehlung Microsoft Visual Studio 2019 in der Community-Edition (für o.g. Kleinstprojekte bzw. Einzelpersonen kostenlos, auch bei kostenpflichtigen Programmen): https://visualstudio.microsoft.com/de/vs/community/

Wo werden die Daten gelagert? Online würde ich gerne vermeiden. Hier möchte ich gerne die Kontrolle über meine Sachen behalten.


Alternativ, wenn Du gerne bei C++ bleiben möchtest:
Qt Creator mit QT https://www.qt.io/download-open-source

Hast du Erfahrungswerte damit?
Machen
-> Projekte: PDQ# - FreeFate - PtA Zapped - Fiasko - FateCore - Durance - SRAP (mit Diary)
-> Diaries 212 (nWoD) - Cypher Suns (Fadings Suns/Cypher) - Anderland (Liminal) - Feierabendhonks (DnD 5e)

Ich sitze im Bus der Behinderten und Begabten und ich sitze gern darin.

Offline Shihan

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 790
  • Username: Shihan
Der Designer für Winforms bietet Dir genau diese Möglichkeiten an; hier mal eine kleine Demo, wie das aussehen könnte: https://www.youtube.com/watch?v=A07sxLmIq-g#t=1m18s
Einfach Drag and Drop für die Oberfläche nutzen und dann die einzelnen Komponenten mit Code versehen, der auf die Eingaben reagiert.

Für den nicht kommerziellen Gebrauch ist das wie gesagt kostenlos. Online wird da auch nichts gespeichert, wenn Du das nicht möchtest. Man braucht zwar ein Profil für die Community-Edition (da reicht AFAIK eine Email-Adresse), aber die Projekte bleiben auf Deiner Platte.


Was Qt angeht:
Meine Erfahrungen sind leider nicht besonders umfangreich. Mir kam es ganz nett vor, um C++-GUIs zu basteln. Ist allerdings etwas umständlich, weil es einige notwendige Erweiterungen für C++ mitbringt (Signals-Slots, MOC, ...), die dem Einsteiger mitunter im Weg stehen können.
Aber der Designer ist auch ähnlich nett wie der von Visual Studio, auch wenn der generierte Code etwas schräg aussieht.

Online Gunthar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.428
  • Username: Gunthar
Hätte auch Microsoft Visual C# empfohlen. Bedienelemente können direkt Drag&Drop geholt und definiert werden. Geht übrigens auch mit Visual Basic.