Autor Thema: Behältnis für die 14 Würfel (Dungeon Crawl Classics)  (Gelesen 520 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.551
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: Behältnis für die 14 Würfel (Dungeon Crawl Classics)
« Antwort #25 am: 14.02.2020 | 17:06 »
Danke, aber der Baukasten hat 5 Fächer und ich brauche 14.
Wenn du extrem unterschiedliche Wuerfel (z.B. d4 und d20) die man nicht verwechseln kann in ein Fach packst koennte auch weniger reichen.

Solche Kaesten gibt es auch in Breite von 18 cm das sollte am Tisch wohl noch irgendwo langen (Beispiel: 8 Faecher mit Deckel

Einfach mal mit einem Satz Wuerfel in den Baumarkt und die Kisten ausprobieren. So habe ich zu 4e-Zeiten meine Monster-Token-Sammlung auch untergebracht (und auch noch schoen nach Monstertypen und Groessen sortiert)

Alternativ gibt es auch welche mit knapp 30 cm. Breite, das kann dann ja evtl. auch gleich Unterlage fuer Klemmbrett mit Charakterbogen o.ae. sein. Dann verbraucht es auf dem Tisch auch keinen extra Platz.
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline First Orko

  • DSA Supermeister auf Probe
  • Legend
  • *******
  • Trollanischer Spielleiter
  • Beiträge: 5.311
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Orko
Re: Behältnis für die 14 Würfel (Dungeon Crawl Classics)
« Antwort #26 am: 14.02.2020 | 17:14 »
Noch eine Lösung - Stiftetuis von Paberblanks:



Die sind hoch genug für Würfel, haben einen praktischen Magnetverschluss, sind breit genug - nur weitere Unterteilungen müsste man aus dicker Pappe (oder dünnem Holz?) basteln, was mE recht simpel geht.

It's repetitive.
And redundant.

Discord: maniacator#1270
Ludo Liubice - Der lübecker Brett- und Rollenspielverein